Gib Krieg keine Chance ..

…im Krieg sind alle Mittel zulässig…

Wie auch immer ich es drehe und wende….manchmal schöndenke,
spüre ich derzeit eines deutlich.
Was um/ in uns abläuft ist Konfrontation in jeder Form.

Die Spannung um mich ist hoch.

Ich sehe, es ist Krieg.
Nicht irgendeinem Krieg – ein Welt(en)krieg.

2.,3.,4. (würde ein Uramerikaner sagen?) – ….unerheblich.

Ein stehtiger, der jetzt an Fahrt zulegt…
Es gab ihn gar nie nicht.
Er entsprang durch alle Zeiten auf allen Ebenen der selben Wurzel und trägt nun wieder seine Blüten…

Dies hat mir den Ernst der Lage noch deutlicher vor Augen geführt, setzt
durch die Klarheit Kraft frei und schiebt wahrlich an….

…wohlwissend, was nach dem blühen kommt…

Kennt ihr denn noch;
Stell dir vor es wäre Krieg und keiner geht hin…..
..wie promiskuitiv..

 

Dieser Kommentar eines Lesers, hat mich sehr bewegt. Vermutlich geschrieben, wegen dem Videointerview von Christoph Hörstel, oder vielleicht wegen was anderem, das ist eventuell nicht so wichtig. Wichtig hin gegen empfinde ich, die Betroffenheit die seine Worte in mir auslösten.

Er hat nämlich Recht! Wir leben in einer Welt des Krieges und wir versuchen alle unser Bestes, so tun als wäre dies nicht so. Es geht gar nicht so sehr darum, ob es der Krieg in Afghanistan, im Irak, dem Sudan, oder in welcher menschlich verursachten Hölle sonst noch ist. Dieser Krieg ist nämlich tatsächlich überall, er ist omnipräsent und in jedem Menschen verankert – mal mehr spürend oder mal weniger drängend.

Der einzelne Mensch mag dem Irrtum erliegen, dass Krieg zwar – ja mei, sicher, eine fatale Sache – eine dumme Angelegenheit unter Primitivlingen sei, aber immer mehr, verliere Krieg doch an Anziehung und es wäre freilich nur mehr eine Frage von Zeit, bis es ihn nicht mehr gäbe .. jawohl!

Ja, das sind schöne Illusionen, nicht wahr? Der einzelne Mensch lässt sich diese “Propagandawurst” deswegen gerne andrehen, weil er selbst einfach nicht lange genug lebt, um dies wirklich beurteilen zu können. Die durchschnittliche Lebenserwartung ist – wie hoch gleich nochmal? Sagen wir, es geht nun wirklich nicht um genaueste Zahlen – man lebt so an die ca. 60-80 Jahre, innerhalb dieser Zeitspanne, kommen vielleicht einer oder zwei Kriege näher an eines Menschen Bewusstsein heran, alle natürlich bestens begründet und mit sonoren Erklärungen von Politikern unterlegt, die, gepaart mit einer “frommen Würde”, welche einfach die Gräuel von Kriegen Lügen straft – alles-halb-so-wild ..

Die Globalisierung hat es nun aber ermöglicht, dass der globale Mensch viel mehr und öfters von Kriegen hört, als es gewöhnlich bisher der Fall war. Ja, etwas blöd gelaufen, für die Eliten, aber man kann halt nicht alles haben – sie brauchen sich deswegen aber keine großen Sorgen machen, die Menschheit ist dermaßen abgestumpft und reagiert eher noch auf Dinge und Situationen die weit, weit weg von ihr sind, siehe Japan derzeit. 

Bevor dem globalen Menschen 2.0. eine alte Frau zu Bewusstsein kommt, die Nachbarin, die alleine lebt und die er vielleicht schon 2 Wochen lang nicht mehr gesehen hat und vermutlich tot in ihrer Wohnung liegt .. da empört er sich doch viel produktiver über Gaddafi, oder Hosni Mubarak, die man ihm zur Stimulation “angeboten” hat ..

mubarak <-Hosni-Pharao-Mubarak

gaddafi <-Mohammed-Trulla-Gaddafi

In Wirklichkeit gab es KEIN EINZIGES JAHR auf der ganzen weiten Welt, wo KEIN KRIEG entweder ausgebrochen ist, gerade lief, oder irgendwo gerade einer beendet wurde. Für diesen Artikel möchten ich mich nur auf die letzten 3 500 Jahre beziehen, dass reicht auch, würde ich mal sagen und zwar dicke ..

Ich meine, stellt euch dass mal vor: In den letzten 3500 Jahren gab es IMMER KRIEG! IMMER!!

Der Leser hat dies in seinem Kommentar klar erkannt – er war niemals fort ..

Seit der Mykenischen Eroberung Kretas (ca. 1400 VOR Chr.) oder den Trojanischen Kriegen, deren Geschichte im Dunkel der Zeit verloren gingen und daher ungenau datiert sind, lebt die Menschheit in dem wechselhaftem Chaos von Krieg und Wahnsinn, aber ab dem linearen Zeitpunkt, ca. 735 vor Chr. gibt es eine halbwegs genaue “Zeittafel der Kriege”, die mit dem ersten Messenischen Krieg begann und bis in unsere Zeitepoche “hineinragt”. Ich habs mir heute angetan und sichtete die komplette Liste, sie hat mich letztlich darin bestärkt, diesen Artikel zu schreiben. Wird s was nützen? Ich bezweifle es, vielleicht reicht s aber auch schon, wenn es nur mir was “nützt” ..

Diese Liste von Kriegen ist eine traurige, datierte Abfolge von Geschehnissen, welche nachdrücklichst von der Unfähigkeit des Menschen zeugen, ihre Differenzen Gewaltfrei beizulegen.

Ein Mensch ist Vernunftbegabt, so er sich aus dem geistigen Mahlstrom der Masse zu befreien vermag.

Zwei Menschen KÖNNEN in der Lage sein, durch Argumente zu überzeugen, wenn sie dann noch dazu fähig sind, Respektvoll auf den anderen einzugehen, haben wir die klassischen Zutaten für eine Angstfreie Kommunikation.

Kommen nun 3 Menschen zusammen, die sich gegenseitig nicht kennen, haben wir die allgemein bekannten Beilagen für Mord und Totschlag!

Das Gesindel dass die Welt seit Äonen, im Würgegriff ihrer “Teile und Herrsche” Strategie hält, hat durch ihre speziellen Indoktrinierungsmöglichkeiten dafür gesorgt, dass die Menschheit eine im Grunde völlig verunsicherte Spezies wurde. Der einzelne, durchschnittliche Mensch hat Angst, wird regiert und kontrolliert durch Angst, hat Minderwertigkeitsgefühle und ein Selbstbewusstsein, dass eine Maus zerstören könnte.

nwo-pyramid

Sie haben eine ganze Maschinerie entwickelt und erbaut, die rund um uns herum die Illusionen aufrecht erhalten, haben Personen herangezogen, welche uns diese Illusionen bestätigen, die von Würde, Stolz, Anstand, einer zivilisierten Gemeinschaft und einer geeinten Nation sprechen, so das alle glasige Augen bekommen und von einer Welle von Brüderlichkeit erfasst werden, während sie beifällig nicken und sich sagen, ja, so toll seien sie …

Wenn nun aber einer, zweifelnd an solchen Schönreden solche “Sprecher” einmal genauer beobachtet, wird er bemerken, dass, obwohl redend von hohen Idealen, dass diejenigen Personen völlig konträr agieren und leben, als sie sprechen.  Wir lassen uns täuschen, durch schöne, teure Anzüge, durch Phrasen und Farben, Statussymbolen und mehr, die sie seit jeher einsetzten, um die Jugend in den nächstbesten Krieg zu zerren! Nur mal so, am Rande und als Beispiel, habt ihr euch mal überlegt, warum in Gerichtssälen niemals – oder zumindest höchstselten- gelacht wird und alle so bierernst gucken? Selbst wenn jemand dass Bedürfnis verspürte, er wird sich nicht trauen zu lachen, man beachte die tödlichen Blicke die dass auf sich ziehen würde ..

Die Antwort ist, weil die Richter, Staatsanwälte, etc. in SCHWARZEN Roben auftreten, manche sogar in Scharlachroten- schwarzen Roben und diese Farben, sind die Farben der Autorität und der Macht an sich! Sie schüchtern ein .. darum alleine werden sie angezogen ..  (hat mir ein Anwalt erzählt- und ich glaub ihm das)

Ich erinnere mich noch gut, wie ich jung war und einer Illusion geglaubt habe, die mich hätte ins Verderben ziehen können. Glaubte den Worten von einer “geeinten Nation”, einem “Vaterland”, dass man verteidigen sollte, wenn nötig und dass man Stolz darauf sein könnte, für dieses zu sterben. Mit solchen Sprüchen bin ich aufgewachsen, die Gebetsmühlenartig von älteren männlichen Familienmitgliedern intoniert wurden und mit denen sie vermutlich auch indoktriniert wurden.

Sicher, ich war ein Kind und der Fanatismus in ihren Stimmen machte mir Angst, es zog mich aber auch in den Bann, welcher von dem Glanz ihrer Augen ausging. Alte Männer, mit wehmütigen Erinnerungen vom Krieg, denen nichts besseres einfiel als einem Kind Angst einzuflößen wie Suppe.

gebetsmühlen <-Gebetsmühlen

Gott sei Dank, war unsere Mutter so klug und vor allem geistig so stark, dass sie uns in einer Nacht und Nebelaktion entschlossen packte und von ihrer Familie mit uns wegzog, die, so hatte sie klar erkannt, einen verderblichen Einfluss ausübten.

Und solche wie sie, gab es damals in so ziemlich jeder Familie, in den 50, 60 er Jahren. Es stimmt zwar, wir haben die letzten 60 Jahre keinen Krieg erleben müssen. Dafür wurden andere Völker von ihm heimgesucht! Krieg ist NICHT nur eine Angelegenheit der Eliten, die ihre Waffenproduktionen verkaufen und eingesetzt sehen wollen, wie kleine Kinder ihre Böller explodieren lassen und sich dabei ergötzen. Krieg ist in erster Linie eine “Angelegenheit” von DIR und MIR!

Krieg ist eine Sache des einzelnen Bewusstseins und dass wissen sie genau, nur, wenn dass familiäre, persönliche und zwischenmenschliche Zusammenleben “gestört” ist, wenn der einzelne unfähig ist, in sozialen Zusammenhängen zu denken und diese auch nicht artikulieren lernt, desto mehr entfernt sich der einzelne von der Gemeinschaft der Menschen, zieht sich in Vereinzelung zurück und kennt letztlich gar keinen Zusammenhalt mehr.

glotztv

Wer aber keinen menschlichen Zusammenhalt kennt, wieso soll er sich dann Gedanken über andere Völker machen? Die “Wir gegen Sie” Haltung sorgt dafür, in anderen erst gar keine Menschen zu sehen. Propaganda, wie derzeit sehr schön ersichtlich in der Gaddafi Show, sorgt für die Dämonisierung der “anderen”, man dichtet ihnen solche bestialische Grausamkeiten an, dass gedanklich keinerlei Verbindung zur Rasse Mensch mehr erbracht werden kann und kappt so erfolgreich den letzten Faden, den unsere Vernunft so dringend braucht, um logisch zu überlegen.

Auf den Dämon Gaddafi hat man sich längst geeinigt, es ist doch immer wieder nur erstaunlich, was der Herde so alles eingetrichtert werden kann. Hat tatsächlich einer geglaubt, dass eine “Nationale Bürgerrevolution” die Waffen in die Hand nahm, dass von diesen “abgeordnete Bevollmächtigte” von sowohl EU, UNO und Frankreich empfangen wurden?

Als Gaddafi jetzt heute Abend, ein Ende der Kämpfe bekräftigte, ist ausgerechnet WER darüber gar nicht amused? Sarkozy, über den Gaddafi Sohn behauptete, sie hätten seinen letzten Wahlkampf – zumindest mitfinanziert ..  und sie wollten IHR GELD von Sarkozy zurück” .. und auch die sogenannten “Rebellen”, wollen weiterkämpfen .. (ho, ho, ho – Weihnachten kam früh dieses Jahr)

Damit wird dass Verhängnis für Gaddafi und seine Söhne, seinen von den Zionisten vorherbestimmten Lauf nehmen und wir werden demnächst in Straßburg, like called “Europäischer Menschengerichtshof”, oder in Den Haag, like called “Internationaler Strafgerichtshof”, eine weitere Farce erleben .. ja, genau, dass ist DER Gerichtshof von dem USa und usA, als sowohl EU sagen, er wäre für sie nicht bindend und sie würden Gewalt einsetzen, würde man einen Amerikaner (Bush, Clinton, Cheney) dort anklagen ..  hui, Supi .. und so Menschenwürdemässig ..

apocnow

Nein, um wieder auf dass eigentliche Thema zurückzukommen, wir können den Krieg nicht aus der Welt verbannen. Sehr viele Menschen hab dies versucht, viele wirklich ambitionierte und vom Willen an eine Menschheit frei von Krieg, Hass und Gewalt durchdrungene Individuen, edle Menschen mit hoher Gesinnung mussten sich geschlagen geben, im Angesicht des Versagens .. dieser 2-Schritte-vor und drei-Schritte-zurück-Kampf, hat keinerlei Aussicht auf Erfolg ..

Nein, wir müssen den Krieg anders besiegen, die bisherigen Methoden lehnten sich an die bereits von den Unterdrückern genutzten Strategien an. Diese waren einfach, Krieg könne man nur durch Krieg beenden, das war die bisherige Definition. Krieg brauche Krieg .. was für eine Farce .. herrje,—*Handüberkopfzusammenschlag*

bush-clown

Die einzige, so wie ich dass sehe, mögliche Methode, um endlich den “Krieg abzuschaffen”, überall auf dem Planeten abzuschaffen, besteht darin, dass wir den Krieg im Menschen abschaffen. Das könnte sich eventuell komisch anhören, bzw. lesen, aber tatsächlich ist es so, der KRIEG ist IM Menschen. Von “dort” wird er losgelassen …

In jedem von uns “leben” traumatische Kriegserfahrungen, die ihr Zerstörungswerk nach wie vor verrichten, nur unbemerkt und auf unbewusster Ebene. Wenn spirituelle Heiler behaupten, was sehr viele tun, die Menschheit benötige Heilung, dann meinen sie dies ..

Seht euch doch mal genau um, seid ehrlich dabei und beantwortet euch ernsthaft folgende Frage:

Ist es möglich, dass, sagen wir in eurer Nachbarschaft, in einem Häuserblock, gleich in der Nähe von euch und wo ihr vielleicht einige Parteien kennt, zumindest vom sehen her kennt, könntet ihr euch vorstellen, dass nur ein einziger Häuserblock ohne Hassgefühle, Neid, Wut, Eifersüchteleien, Seitensprünge, usw. auskommt? Dass alle Parteien, in wenn vielleicht nur halbwegs aber dennoch Angstfreier Gemeinschaft leben, wäre dies zumindest möglich?

frage 

Die Antwort, die ich zu geben habe, ist so bedrückend, wie sie ernüchternd ist. Nein, sie sind fast alle, bis auf sehr wenige Ausnahmen, nicht dazu in der Lage, über ihre kleinlichen Differenzen hinauszusehen und schon gar nicht würden sie darüber hinausgehen. Und dass ist der einzige Grund, warum es auf der Welt noch immer Kriege gibt.

Sicher, keine Frage, ich bin ganz auf eurer Seite, wenn es darum geht, der Globalen Elite” die Verantwortung dafür aufzubinden, dass sie erst die furchtbaren Waffen fabrizieren, dann den GEGNER finanzieren, die “Koalitionen für den Krieg schmieden, um dann schlussendlich dass dumme Volk dazu zu bringen, diesen Krieg FÜR SIE zu kämpfen! Keine Frage, schuldig, schuldig, schuldig!

Aber sie würden all dass nicht können, wäre in unseren Köpfen kein Platz dafür. Wenn wir keine kleinlichen Nachbarschaftskämpfe ausfechten würden, aus Eifersucht keine Schlägereien eingehen würden, usw.- die Liste ist lang, ihr wisst das. Wir alle wissen es ..

An jene unter euch, die noch in die Glotze gucken. Habt ihr beobachtet, wie diszipliniert und ruhig die Japaner sich angesichts der “Erdbebenkatastrophe” verhalten? JEDER steht geduldig Stundenlang in der Schlange und WATET bis er drankommt. Gesetzt den Fall, was Gott verhüten möge, dass würde BEI UNS passieren, wir müssten warten und Schlange stehen, bis wir etwas zu essen und zu trinken bekämen, ich verwette mein ganzes Hab und Gut darauf(eine ziemlich sichere Wette!) wir würden Schlägereien um die vordersten Plätze, Chaos und Panik und vieles andere in dieser Kategorie mehr sehen ..

angst

Was nun befähigt die Japaner dazu, sich so menschlich zu verhalten? Die Beantwortung dieser Frage ist einfach, zumindest für jene, die sich in der japanischen Kultur ein bisschen auskennen. Wovon ich übrigens seit jeher ein Fan war, ich habe die Romane und Bücher geradezu verschlungen, die James Clavell(Nobelhaus Hongkong, Taipan) oder Eric van Lustbader geschrieben haben. Es mag sich sogar ein wenig “kitschig” anhören, aber es stimmt dennoch. Die Japaner, bzw. die japanische Gemeinschaft ist WIRKLICH etwas wie eine Gemeinschaft, auch wenn inzwischen durch die Illuminati, große Teile davon zerstört wurden, vergiftete Jugendliche, wie bei uns, so ist der RESPEKT eine sozusagen “tragende Säule”, dieser Kultur.

Wenn ein Japaner mit einem spricht, dann spricht er mit sonst niemandem, er denkt über nichts anderes nach, er widmet sich DIR zu 100 %. Und wir? Was tun wir?

Wieviele Nebensächlichkeiten huschen in einem gewöhnlichen Ego Verstand herum, während er “gleichzeitig” mit jemandem spricht, dabei die Fernsehzeitung “liest” und/oder TV Glotzt?

tv-medi <-dies ist eine Tv Meditation .. 🙂

Sie haben natürlich auch massive Fehler, keine Frage, aber Respekt gegenüber dem anderen könnten wir uns abgucken, dabei könnten wir nur gewinnen. Leute, der Krieg ist im Menschen, er muss aus dem Menschen entfernt werden. Er ist eine latent lauernde, stets sprungbereite Bestie, die dem nächstbesten “Illuminati Zündler” verfällt …

Der Krieg sind WIR!

Und der vielleicht einzige Weg, oder vielleicht sogar beste Weg, um zu erreichen dass Krieg eine blasse Erinnerung wird, besteht darin, dass jeder einzeln und ganz alleine, der den “Ruf” vernimmt, bei sich selbst zuerst beginnt. Wir können nicht, so gerne wir es wollten, der Hüter unseres Bruders sein, das ist einfach nicht möglich – freier Wille – aber wir könnten unsere Brüder schützen und zwar vor uns. Indem wir den Krieg aus uns eliminieren .. der Gewaltbereitschaft, dem Zorn und der Wut, sowie dem Hass, keine Nahrung mehr zukommen lassen. Wir brauchen sie nur “auszuhungern”, es sind “nur” Emotionen und unterstehen daher der Gewohnheit. Jede Gewohnheit, egal welche, ist innerhalb von 3-höchstens 4 Tagen geändert. Wenn man wirklich will ..  

Quellennachweise:

https://stevenblack.wordpress.com/2011/03/17/terrormanagement/#comment-4551

http://de.wikipedia.org/wiki/Trojanischer_Krieg

http://de.wikipedia.org/wiki/Messenien#Geschichte

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Kriegen

http://www.mmnews.de/index.php/politik/7509-libyen-verkuendet-ende-der-kaempfe

http://www.politaia.org/kriege/saif-al-gaddafi-wir-haben-sarkozys-wahlkampagne-finanziert-und-wollen-unser-geld-zuruck-gadaffi-leaks/

—————————————————————————————————————————

31 Kommentare

  • Danke, Stefan, für den super guten Artikel.
    Er spricht für sich.
    Wenn ich von Kriegen, Grausamkeiten usw. lese
    und die Hintergründe sehe, fühle ich mich oft
    ohnmächtig und würde am liebsten auf die
    Barrikaden steigen obschon ich weiß, dass das
    nicht hilft. Mit Ho Oponopono schaffe ich den
    Weg zu mir zurück und zum Frieden in mir.

    „Stell dir vor es wäre Krieg und keiner geht hin…..“
    im täglichen Leben im übertragenen Sinn Frieden in sich

    Gefällt mir

    • Es ist nun auch bestätigt: In Lybien wird auch Uranmunition eingesetzt. Wie Stefan es sehr passend geschrieben hat, ICH habe den Krieg in mir schon beseitigt! Auch wenn ich mir nicht zu 100% sicher bin, ob ich mich selbst schon gefunden habe, so weiß ich jedoch zu 100%, dass Krieg schlichtweg FALSCH ist! Nichts könnte mich dazu bewegen, andere Menschen zu töten oder ihnen Schaden zuzufügen. Ob nun meine emotionale „Intelligenz“ aus mir spricht, weiss ich nicht, jedoch fühle ich einfach, dass sowas ÜBERHAUPT nicht geht! Es ist nicht menschlich. Die Annahme „es gab schon immer Krieg“, „das liegt in der Natur des Menschen“, ist sowas von erstunken und erlogen…

      Gefällt mir

  • Diese neue Zukunfts Hoch Entwickelte Menschliche Zivilisations Modelle müssen in langsamen schritten Erfolgen damit keine Unruhen , Panik Attacken ausbrechen , weil viele kommen nicht mehr der neuen Technik , Wissen nach . Durch Wissen Entwickelt sich auch der neue Geist , bzw. der hohe Bewusstsein der uns ermöglicht neue Lebens Perspektiven zu erkennen , nur leider der Bildungsgrad der gesamten Menschheit ist sehr unterschiedlich verteilt aber in diesem Punkt hilft uns unser hoher Entwickelter Bewusstsein der derzeitigen sowie zukünftigen Menschen von Grund auf verändern wird. Durch unseren hoch Entwickelten Bewusstsein verändert sich auch unsere Wahrnehmung dadurch können Menschen neue Entscheidungen verfolgen , wie zb. neue Zivilisation sollte eine Globale Wirkung erreichen in dem sie auf die Welt weit Regierungs Mächte zum Absturz bringen in dem das Volk Regiert , es Existiert nur ein Volks Rat der durch Volksabstimmungen neue Gesetze erstellt , es Existieren keine Politiker mehr , es Existiert kein Präsident mehr , keine Könige mehr . Gleichzeitig werden wir auch Technologien Entwickeln die uns Erneuerbare Energien im Überfluss zu Verfügung stehen werden. Öl Konzernen werden für immer verschwinden , Maschinen und Roboter Technologien werden uns von verschiedenen Zwangs Arbeiten für das gute schöne Geld Ablösen dadurch befreien wir uns von Geld Plage sowie alle Banken , Geld-Konzernen werden Abgeschafft ab diesem Zeit Punkt beginnt der neue Zeitalter der Menschlichen Zivilisation.

    Gefällt mir

  • Diese neue Zukunfts Hoch Entwickelte Menschliche Zivilisations Modelle müssen in langsamen schritten Erfolgen damit keine Unruhen , Panik Attacken ausbrechen , weil viele kommen nicht mehr der neuen Technik , Wissen nach . Durch Wissen Entwickelt sich auch der neue Geist , bzw. der hohe Bewusstsein der uns ermöglicht neue Lebens Perspektiven zu erkennen , nur leider der Bildungsgrad der gesamten Menschheit ist sehr unterschiedlich verteilt aber in diesem Punkt hilft uns unser hoher Entwickelter Bewusstsein der derzeitigen sowie zukünftigen Menschen von Grund auf verändern wird. Durch unseren hoch Entwickelten Bewusstsein verändert sich auch unsere Wahrnehmung dadurch können Menschen neue Entscheidungen verfolgen , wie zb. neue Zivilisation sollte eine Globale Wirkung erreichen in dem sie auf die Welt weit Regierungs Mächte zum Absturz bringen in dem das Volk Regiert , es Existiert nur ein Volks Rat , der durch Volksabstimmungen neue Gesetze erstellt , es Existieren keine Politiker mehr , es Existiert kein Präsident mehr , keine Könige mehr . Gleichzeitig werden wir auch Technologien Entwickeln die uns Erneuerbare Energien im Überfluss zu Verfügung stehen werden. Öl Konzernen werden für immer verschwinden , Maschinen und Roboter Technologien werden uns von verschiedenen Zwangs Arbeiten für das gute schöne Geld Ablösen dadurch befreien wir uns von Geld Plage sowie alle Banken , Geld-Konzernen werden Abgeschafft ab diesem Zeit Punkt beginnt der neue Zeitalter der Menschlichen Zivilisation.

    Gefällt mir

  • Fühle ebenso Christa, es schmerzt zutiefst. Verlangt nach Heilung.
    Steven hat es in diesem Artikel, die verschiedene Ebenen gut erfasst, wie einschleichend, begleitend, ja bestimmend Krieg im innen wie aussen war/geworden ist.
    Danke für`s aufnehmen und ausleuchten, mein Bester.

    Die Lebenerwartungen, Kriegszyklen, das stehtig repetitive, der nötige geistige Downdraw
    (der gerne als neues Denken getarnt wird – MikroMinimieren), beschneiden der Informationsdichte durch gezielte Eingriffe in die verschiedenen Generationen, Verwässerung, Ablenkung, Desinformation, Miss-Bildung…

    Wie Lebigmasse eines Schachspiels.
    In einer VernichtungsMaschine, die systematisch in einander greift und bis tief in die Denke hineinreicht. Global gesehen unsäglich…bin müd..und dennoch,
    meine Ansätze diesbezüglich, gehen in noch schmerzhaftere Bereiche.
    .. es soll aber reichen.

    Sie gehen ja im Herzhaften auch ins höchst Mögliche 😉
    Wir sind in der Lage, zeichen zu setzen.
    Egal welche, seid inspiriert!

    Sei es ein einfaches “ no war“ mit Steinen/Holz im kommenden Sommer irgendwo.
    Eine Flaschenpost mit Botschaft, ein we are auf einem Kiesweg, eine Message im Walde,
    ein cooles T-Shirt mit Standpunkt, in love you Kleber auf der Kiste…egal was – einfach
    ein Zeichen des Herzens, mag alles klein klingen…
    …aber ihr kennt ja auch durch diesen Blog die Möglichkeiten in einer fraktalen holografischen Lebens mit paralelen Universen und euch, euren Gedanken und Taten…:):):) Steht zu euch, manifestiert euch:)…

    Nur im Angesicht des Todes, bekommt der Tanz seine Leibhaftigkeit.

    Fritz ist wech , hallo Ernst..;)

    gehabt euch wohl
    Brüder und Schwestern
    auf das ihr euch stehts gewahr

    Gefällt mir

  • Dein letzter Abschnitt, lieber Stefan, bringt die Lösung schön auf den Punkt:
    „Indem wir den Krieg aus uns eliminieren .. der Gewaltbereitschaft, dem Zorn und der Wut, sowie dem Hass, keine Nahrung mehr zukommen lassen“

    Ich möchte noch eine kleine Ergänzung oder Vertiefung aus meiner Sicht beitragen, vielleicht wird die eigentlich stimmige Lösung dann etwas weniger Abstrakt. Vielleicht ist es für euch alle bereits klar, aber Gewaltbereitschaft, Zorn, Wut, Hass aus seinem Innenleben zu verbannen heisst vor allem und zuallererst, diese Schwingungen auch nicht gegen seine „Gegner“ aufkommen zu lassen. Für mich heisst das ganz persönlich, keine Verachtung für die verbrecherische Weltelite zu fühlen, gegen meine unbewussten, egoistischen, selbstsüchtigen und z.T. aggressiven Mitbürger, gegen all die negativ schwingenden Elemente, die das Leben auf dieser Erde und für alle Mitmenschen zur Hölle gemacht haben. Nein, ich will gegen sie keinen Hass hegen. Was ich mir zugestehe sind Mitleid, dass sie noch so tief verstrickt sind, noch so wenig vom Leben gelernt haben, und Trauer. Ausnahmsweise zitiere ich mal Jesus, eigentlich sollte ich das mehr machen, den ER ist wirklich ok und ist nicht zuständig dafür, was die Christen aus seiner Lehre gemacht haben:
    Liebet eure Feinde, segnet, die euch verfluchen, tut Gutes denen, die euch hassen, bittet für die, die euch beleidigen und verfolgen: So werdet Ihr Kinder eures Vaters im Himmel sein.

    Das bedeutet es für mich, den Krieg aus mir zu verbannen.

    Gefällt mir

    • ..wie wahr; vergebt ihnen..übernehmt Verantwortung, damit sie nicht alle tragen „müssen“.
      Liebt, damit sie lieben lernen…

      Unser stillschweigendes Tolerieren hat sie missgeleitet.
      Erhebet euch mit Wohlverstand, frei im Herzen zu eurer eigen Grösse.

      Der Geist ist geweckt
      auf das wir ihm Gestalt geben

      peacefull day….

      Gefällt mir

    • Ja, is wahr, der „olle Kerl“ hatte wirklich Zeitloses zu sagen .. 🙂
      Meinen Glückwunsch übrigens, Chaukeedaar, du brauchst dich überhaupt nicht verstecken mit deinem Blog – von wegen „hölzern“, dass war n anständiges Stück Arbeit, dein „Disclouser Artikel über Trudeau. Und nette Resonanz am Werke – ich bin gestern nämlich, rein“zufällig“ versteht sich 😛 – über dieses „Your wish your Command“ Video von Trudeau gestolpert. Den Kerl konnte ich instinktiv schon nie leiden ..
      Lg,

      Gefällt mir

  • ich verstehe, was du meinst – darunter habe ich ein leben lang gelitten – (*1939) – ich dachte immer, wenn man der schuld und dem verbrechen ins auge sieht, könnte man daraus lernen, wie es besser zu machen wäre – bis heute habe ich noch niemanden gefunden, der ob der NaziSchuld ein schlechtes gewissen hätte – auch niemanden, der nach all dem unglück/verbrechen an den sinti /roma nachsicht üben würden z.b. mit klaukids – der weg ist noch weit –

    Gefällt mir

    • Stelle dir vor, wie viele Leben wir brauchten um zur nötigen Nach/Einsicht zu gelangen.
      Wer weiss, was wir alles gewesen sind um zu erkennen…

      So sehe ich eine menschliche Reife und eine Zeit in der alles möglich ist….wenn wir voll
      und ganz dafür einstehen. Jeden Tag, jeden Moment uns das erarbeiten, was wir uns träumen zu sein.

      Da kann nur helfen, die Wichtigkeit zu sehen.

      Der Weg ist….
      lg

      Gefällt mir

    • Ich verstehe, vielleicht kommt dass – unter anderem natürlich, aufgrund der „Verdrängungskunst“ in der wir Menschen so gut geworden sind. Und ein spezieller Grund jener Zeit, mag die (damals)allgemeingültige Auisrede gewesen sein – „Ich hab‘ ja nur Befehle befolgt“ – quasi, ja, aber ICH hab doch nix schlimmes gemacht, ich habs doch „NUR“ ausgeführt“ – Schuld, in solch einem Kontext ist dann derjenige der den Befehl gab ..
      Dass ist irgendwie eine ganz eigene Mindkontroll Technik, die heute nicht mehr funktionieren würde – jedenfalls nicht in solchen Ausmaßen ..
      Lg,

      Gefällt mir

  • Hi Stefan, der Spiegelaufmacher bringts leider auf den Punkt. ANGST zu schüren und zu schaffen ist leider das ultimative Manipulations-Instrument seit „ewigen“ Zeiten und im tiefen Fall des Bewusstseins der Menschheit bis heute immer einsatzbereit!-Doch nun erwachen immer mehr Menschen und fangen an sich von all den Ängsten zu lösen und der Transformationsprozess des Bewusstseinswandel zurück zur Quelle des Lebens lässt sich nicht mehr aufhalten. Es ist nicht immer leicht zu sagen „ich habe keine Angst mehr“,doch je mehr wir uns BEWUSST werden was hier auf unserem Planeten geschieht, desto mehr fangen wir alle an uns “ innerlich zu befreien und Liebe in alle Richtungen auszuSTRAHLEN“.
    Es Gibt nur Eine Macht
    DIE LIEBE Pflicht ohne Liebe macht verdrießlich. Wahrheit ohne Liebe macht kritiksüchtig. Erziehung ohne Liebe macht widerspruchsvoll. Klugheit ohne Liebe macht gerissen. Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos. Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart. Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch. Ordnung ohne Liebe macht kleinlich. Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch. Macht ohne Liebe macht gewalttätig. Ehre ohne Liebe macht hochmütig. Besitz ohne Liebe macht geizig. Glaube ohne Liebe macht fanatisch. Wehe denen, die in der Liebe geizen! Sie tragen Schuld daran, wenn schließlich die Welt an Selbstvergiftung zugrunde geht. Wozu lebst Du, wenn Du nicht lieben kannst? Laßt uns die Erde durch LIEBE erlösen! Laotse
    Lg an alle und ein schönes WE Helmut

    Gefällt mir

    • Lieber Helmut, vielen Dank, du hast mir in diesem Abschnitt grad sehr viel Erkenntnisgewiss geschenkt!
      Z.B. mit folgendem Satz hast du mir etwas ausgedeutscht, was mir fast täglich in verschiedenen Blog-Kommentaren begegnet, ich aber nie Worte fassen konnte: „Wahrheit ohne Liebe macht kritiksüchtig“

      Gefällt mir

  • Zitat des Tages
    Von Cheffe | 19.März 2011

    Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.

    Galileo Galilei, 15.02.1564 – 08.01.1642

    Gefällt mir

  • DER KRIEG SIND WIR!
    Es liegt bereits einige Jahre zurück, dass ich aufgrund der Brutalität, Krieg, ungerecht erscheinende, individuelle Schicksale, auch von Tieren (ich begegne regelmäßig den Viehtransporten zum Schlachthof) über den folgenden Ausspruch, welchen ich damals öfter zu hören bekam, nachdachte: „WIE KANN GOTT DAS ZULASSEN!“
    Ich fragte mich, was ist ein „Gott“ ? (Hierbei ist der Gott der Religionen gemeint.) Was zeichnet einen Gott aus, was unterscheidet ihn von nicht göttlichen Wesen?
    Die Antwort, welche ich mir gab, lautete:
    Ein Gott ist schöpferisch tätig, er ist in der Lage in Prozesse einzugreifen und diese zu verändern. Aber diese Beschreibung trifft auch auf den Menschen zu, wenn auch nicht unbedingt im perfekten, positiven Sinn.
    Dies würde die Schlussfolgerung zulassen, dass wir göttliche Wesen sind. Demnach kann man sagen:
    WIR lassen es zu! WIR SIND verantwortlich!
    Aus diesem Gedanken ergibt sich, dass sich die Menschheit als Kollektiv verändern muss, um eine Änderung der Zustände zu erreichen.
    Weiter waren meine Überlegungen, wie kann das gehen, WIE erreicht man das.
    Jetzt kommt ins Spiel, was hier in diesem Blog schon öfter beschrieben wurde, es kann nur ein individueller Entwicklungsprozess des einzelnen Menschen sein:
    UMSTÄNDE ERKENNEN -> VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN -> SICH SELBST ÄNDERN
    Hoffen wir, dass mit der Veränderung von EINIGEN, der Weg für andere, die noch nicht so weit sind, leichter gangbar wird.

    In diesem Sinne, liebe Grüße!

    Gefällt mir

    • Liebe Monika, die Erkenntnis der Selbstverwantwortung ist wahrlich die Antwort auf die meisten Fragen über das Böse in dieser Welt. Ich hab mal meine Philosophie über das Böse in einem Artikel dargelegt, und witzigerweise scheint das auch stimmig betreffend deiner rhetorischen Frage, warum Gott solches zulässt:
      http://chaukeedaar.wordpress.com/2011/01/26/why-is-there-evil-in-the-world/

      Gefällt mir

      • Vielen Dank für den Link, leider fällt mir Englisch nicht leicht, ich werde also eine Weile benötigen.
        Du schreibst weiter oben: „…..keine Verachtung für die verbrecherische Weltelite zu fühlen,…Was ich mir zugestehe sind Mitleid, dass sie noch so tief verstrickt sind,…“
        Ich bin hier ganz deiner Ansicht. Um Verständnis aufzubringen, ist es wichtig Hintergründe zu wissen, Zusammenhänge zu erkennen. Was wollen sie, wer lenkt sie? Wie läuft das ab, wem dienen sie? Was ist die Rolle des Menschen? Was steht ganz oben?
        Kurz, um`s mit Goethes Faust zu sagen: Daß ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält.
        Ich denke, erst dann sind wir in der Lage, dem erfolgreich zu begegnen.
        Ist mein Anspruch zu hoch? 😉
        LG

        Gefällt mir

      • Nö, dein Anspruch ist durchaus nicht zu hoch! Wahrheitsfindung steht wohl am Anfang jeder Bewusstseinswerdung. Und wenn ich das Böse besser kenne, seien es psychopatische Plutokraten, egomanische Politiker, menschenverachtende Wissenschaftler, dämonische Wesen, negative ETs, Freimaurer, Illuminaten, Satanisten und das ganze negative Gesocks, kann ich tatsächlich besser damit umgehen, weil ich nicht überrascht werde und dadurch keine Angst aufkommen kann.
        Wissen und Erkenntnis ersetzt Liebe nicht, aber sie ist sehr hilfreich sein.

        Gefällt mir

  • Meine Freunde, Ihr alle mekrt doch den Bewusstseinsprozess.

    Vor fünf Jahren etwas von einer Erdbebenwaffe gesagt und ich könnte heute hier nicht schreiben, da gelyncht oder Mundtod gemacht.

    Chemtrails werden zwar immer noch auf breiter Front geleugnet, aber sie kommen langsam ins Bewusstsein.

    Das Bewusstsein ist eine sehr komplexe Angelegenheit und man kann es nicht durch ein zwei Sätze auf eine höhere Ebene hieven. Da bedarf es Geduld, denn das Bewusstsein wächst ähnlich einer Pflanze. Sobald es mal gekeimt hat, wird es nichts mehr aufhalten können.

    Und Menschen wie Steven sind der Dünger dazu, Menschen die einen als Verschwörungstheoretiker hinstellen, das sind die „Unkrautvernichtungsmittel“, also heißt es auch wenn wir mittlerweile mehr sind, da Unkrautvernichtungsmittel Unkraut vernichtet, wird die Frucht noch ein bisschen auf sich warten lassen, aber dieser Baum wird Früchte tragen, da bin ich mir 100% göttlich sicher!

    Carpe Diem

    Lebt Euer Leben und steckt die anderen mit Eurer Unbekümmertheit an, das ist es was wir gerade brauchen.

    Gefällt mir

  • @ Never2Much , ein sehr schöner Text , gefehlt mir.

    Gefällt mir

  • Hi Steven,
    du drückst genau das aus, was Maharishi bereits vor 50 Jahren gesagt hat: der Friede des Einzelnen ist die Grundlage des Weltfriedens. Jemand hat mal ausgerechnet, dass es in den letzten 3000 Jahren 9000 Kriege gegeben hat. Das zeigt doch, dass weder Gewalt noch Diplomatie einen dauerhaften Weltfrieden zustande bringen kann.
    Man kann nicht erwarten, dass alle meditieren und in sich den Frieden finden. Realistischerweise (d.h. wissenschaftlich fundiert) können wir z.Zt. den Weltfrieden nur mit dem Maharishi-Effekt (http://www.bewusstseinstechnologie.de, http://www.lebensqualitaet-technologien.de/maharishi-effekt_und_weltfrieden_f.html) erzielen. Dazu brauchen wir eine permanente Gruppe von ca. 10000 Pandits, die gemeinsam Vedische Programme durchführen (u.a. Transzendentale Meditation, TM-Sidhi-Programm und Yogisches Fliegen.
    Die Technologie wurde bereits erfolgreich in Krisenregionen der ganzen Welt eingesetzt. Joachim Chissano, ehemaliger Präsident von Mosambik, schreibt dieser Technologie die Beendigung eines etwa 30 Jahre dauernden Konflikt in seiner Nation zu. „Zuerst“, sagte er, „begann ich selbst mit der Praxis der Transzendentalen Meditation, dann führte ich die Praxis in meinem engsten Familienkreis ein, dann in meinem Ministerkabinett, meiner Regierungsverwaltung und meiner Armee.“ Als eine Präventionstruppe in der Armee eingerichtet wurde, war er sehr von den Wirkungen beeindruckt: „Das Ergebnis war politischer Frieden und Gleichgewicht in der Natur in meinem Land“, sagte er.
    Dieselbe Technologie hat laut Lt. Gen. José Villamil, einem früheren Vize-Verteidigungsminister von Ekuador, Jahre später zur Beendigung des Krieges zwischen Ekuador und Peru geführt.
    Siehe auch http://www.lebensqualitaet-technologien.de/macht_vedischer_technologien.html#Anchor-Da-41771
    Wenn die Regierungen ernsthaft den Frieden wollten, hätten sie diese Technologien längst in Afghanistan und dem Nahen Osten eingesetzt.
    http://www.lebensqualitaet-technologien.de/artikel1/unbesiegbare_verteidigung.html
    http://www.lebensqualitaet-technologien.de/artikel1/unbesiegbare_verteidigung1.html
    LG Klaus

    Gefällt mir

    • Hi, Klaus

      Also ich muss schon sagen, schön langsam beginnt mich dass immer mehr zu beeindrucken! Und ich zweifle nicht im mindesten daran! Nicht mehr ..
      Lg,

      Gefällt mir

    • Lieber Klaus, höchst interessant! Auch ich teile die Überzeugung, dass das kollektive Bewusstsein existiert und positive Macht haben kann mit transzendentaler Meditation. Es liegt doch etwas in der Luft, so einfach wie heute schien es mir noch nie, die innere Tiefe zu fühlen und sich mit allem Lebenden zu verbinden. Nutzen wir die Gelegenheit, schaden kanns nicht!

      Gefällt mir

  • Ich bin Gottbehaftet, das wurde mir bewusst.

    Was mir noch bewusst wurde, wir alle sind Gottbehaftet nur ich bin einer der Wenigen, die es schon wissen.

    Das ist das Aufwachen, nicht irgendwelche Schurken zu entdecken.

    Sondern das wir alle Gottbehaftet sind, ausnahmslos ALLE. 🙂

    ALLE IN

    ALLEIN.

    Wir sind alle ALLEINS!!!

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.