Wir sollten werden was wir sind

 

Hallo Leute, ich dachte mir, ich schicke euch mal Samstägliche Fotogrüße, heute aufgenommen. Damit auch die neueren Leser wissen, wie ich aussehe. Obwohl das vermutlich nicht gerade dass wichtigste ist, trotzdem, schaden tut s auch nicht.

 

PICT0198

Isses nicht herrlich? Diese kurze Atempause, im Gefecht über die Oberhoheit der menschlichen Köpfe genieße ich in vollen Zügen. Nachdem dass “White House” sich jetzt gründlich blamiert hat, machte es mal ausnahmsweise was richtig – es schweigt. Das wird aber leider nicht dabei bleiben …

Du, Ich – WIR ALLE sind Teil dieses riesigen Gefängnisses, wir sind der Mörtel, die Ziegel und der Beton jener Mauer, in die man unseren Geist einsperrte und versucht hat, uns unserem unendlichen Bewusstsein zu entfremden.  Aber diese Zeit geht nun ihrem Ende zu, immer mehr Menschen befreien sich davon und schaffen ihre eigenen “Ziegel” beiseite.

<-das menschliche Bewusstsein

Lasst mich rasch eine kleine Feststellung treffen, obwohl es vielleicht für einige völlig klar sein wird:

Wann immer wir dass Wörtchen “Ich” verwenden, identifizieren wir uns ganz automatisch mit unserer “Körpermatrix” und unserem Verstand. Zumindest der Großteil der menschlichen Rasse tut dies, aber das ist NICHT dass, was ich als das “wahre Ich” bezeichnen will und in diesem Artikel auch so verwenden werde, um Missverständnissen vorzubeugen, okay?

Jeder hat ein gewisses Verständnis von seinem “Ich”, meist wird dabei jener Teil in uns angesprochen, der als das Ego bekannt ist. Dazu gehört auch jene, ständig laut herum krakelende Stimme in uns, die ich als “den Hamster im Käfig” bezeichne. Aber dass ist es nicht, was ich so interessant finde. Es geht im Gegenteil darum, diese herum pöbelnde Stimme zum Schweigen zu bringen und dann, auf jene, ganz leise, aber ständig kommunizierende Stimme in uns zu lauschen. Und je länger man ihr zuhört, desto deutlicher ist sie vernehmbar.

<-Quelle:

Viele von uns kennen dieses Sprichwort, was, wie ich glaube Einstein zugeschrieben wird. Sollte ich mich irren, auch gut, nicht weiter schlimm – ich meine jenes Zitat, wo jemand feststellt, dass der Verstand seine ihm zugedachte Rolle verlassen hat und anstatt Diener, sich zum Herrn aufgeschwungen hat. Mit all den bekannten, negativen Folgen ..

Der Verstand wird in unserer Gesellschaft zum “Zampano” erhoben, von der Schule auf bringt man den Menschen bei, dass er dass höchste Maß aller Dinge sei. Und dass glaubt der Verstand natürlich auch und so plustert sich bei jeder sich ihm bietenden Gelegenheit mächtig auf. Und völlig Folgerichtig, aber nicht unbedingt richtig, werden einige der höchstdotierten Berufe und “wichtige Ämter”, in unserer Gesellschaft, von wem ausgefüllt – ja, richtig, von Akademikern, Verstandesmenschen. “Seltsamerweise”, sind dies ausgerechnet jene Leute, die gerne von sich als “Skeptiker” sprechen, aber deren Verständnis einiger wichtiger Dinge gegen Null gehen.  

Wir werden NICHT in Schulen gesteckt und so früh wie möglich, den Eltern weggenommen und einem Kinderhort zugesteckt, damit wir vielleicht etwas lernen sollten. Gewiss, dass denken einige noch immer. Aber die Wahrheit, so wie ich sie sehe, besteht darin uns zu INDOKTRINIEREN. Sie füllen dort die Menschen mit ständig sich widersprechenden Versionen, dieser Welt und unter ideologischen Gesichtspunkten entworfene Szenarien von Historischer Geschichte ab.

Hackfleisch im Fleischwolf<-und dass ist es, was dabei rauskommt ..

Jahr um Jahr wird der Verstand “erzogen” und abgefüllt mit den Fakten von Dingen, die später niemand je braucht. Es geht nur darum, uns zu beschäftigen und abzulenken, neue Roboter für dass System . Ein Elternteil, dass die Mühen auf sich nimmt, seine Kinder selbst zu unterrichten, tut vermutlich damit eine für das Kind und seine weitere Persönlichkeitsentwicklung, lohnendste und wichtigste Arbeit. Das nur am Rande ..

Man tut alles mögliche, in diesen Indoktrinationsschulen, nur eins nicht – man erzählt uns dort keine, auch nur halbwegs logische Version, warum, um Himmels Willen – WIR HIER AUF DER ERDE UND AM LEBEN SIND!

Stattdessen erzählen sie einem allen Ernstes, wie wichtig es sei, einen “ehrenwerten Beruf” zu haben und damit viel Geld zu verdienen. Berufe ersetzen eine richtige Identität, ja, schlimmer noch, rund um uns gibt es fast nur Menschen mit “künstlichen Identitäten”, die auch anscheinend völlig zufrieden damit sind .. sie sind ein “guter Ehemann”, “gute Schwiegersöhne”, sie sind “starke Männer” oder “sexy Frauen”, alles mögliche, aber bloß von sich selbst haben sie keinen blassen Schimmer.

Man hört ja immer wieder, wie wichtig es sei, ständig neu dazuzulernen und auch einige “spirituelle Leitlinien” behaupten ja ebenfalls, man sei hier auf der Erde, um zu lernen und Erfahrungen zu machen .. also los, Hamster, lauf ..

image

Hm? Ja, wir sind ganz sicher hier, um Erfahrungen zu machen. Fragt sich bloß, welche Art von Erfahrungen ..

Aber wie einige andere, so denke ich auch, es geht in diesem Leben weniger ums “lernen”, als eher darum zu “vergessen”. Und zwar jenes zu “vergessen”, womit wir KONDITIONIERT wurden. Zumindest denke ich, dass es keine bessere oder lohnendere Arbeit gibt, als all die falschen Überzeugungen und widernatürlichen Ansichten, mit denen wir abgefüllt wurden, zu DE-PROGRAMMIEREN.

Und ich spreche jetzt nicht von dieser “wir-erschossen OBL Scharade”, ich rede davon, den Verstand wieder an den Platz zuzuweisen, der ihm gebührt. Unser Ego zurückzuschrauben und stattdessen Bewusstheit zu gewinnen.

Dass ist nämlich, was zum Vorschein kommt, wenn die lärmende Stimme verstummt. Es gibt eine prima Übung, die jedem sofort und unmissverständlich klarmacht, was hier gemeint ist: Einfach downloaden, mit “Ziel speichern unter”: Bitte klicken

Dies ist eine Übung von Frank Kinslow, dem Begründer von “Quantenheilung”. Sie nennt sich “Reine Bewusstheit”, einigen vielleicht noch in Erinnerung, weil ich sie schon Mal in einen Artikel eingefügt habe. Schuldig, ich gebe es zu, ich bin ein  Wiederholungstäter!

coolespic

Was ihr da spüren werdet, ist stets und permanent, IN UNS, BEI UNS und UM UNS präsent, es ist dass “EWIGE ICH WEIß”, im Gegensatz zum “ich-werde-es-lernen” vom Verstand. Dies ist das vollumfängliche Gewahrsein. Wir sind dazu aufgerufen, diesen Teil von uns, mit mehr Leben zu erfüllen, denn dies ist unser “wahres Ich”. Wir denken nur nicht so davon, weil, es ist still, sanft und zurückhaltend. Aber wenn einmal geweckt, wird es kräftiger und kraftvoller – dass wird eurer Verstand, natürlich nicht gerne hören. Er wird sich einiges einfallen lassen, damit ihr dass wieder schleunigst vergesst (ist doch nicht so wichtig, guck, hier ist n geiler Film ..) oder es als “unwichtig” abtut. Das steht selbstverständlich jedem frei ..

Es gibt da diese spezielle Diskussion, geführt von Physikern und anderen Wissenschaftlern .. wobei es um die Frage geht, ob es sowas wie einen freien Willen überhaupt geben kann. Immer mehr Wissenschaftler sprechen dem Menschen den freien Willen ab und verweisen dabei auf Experimente am menschlichen Gehirn. Sind wir also nur ein willenloses Produkt unserer eigenen Vergangenheit, ohne die Möglichkeit eigener Einflussnahme?

geist bewusstsein

»Hat der Mensch einen freien Willen?« – so überschrieb die Zeitschrift Geo das Titelbild ihres Januarheftes. Andere Überschriften der letzten Monate sind da weit weniger zögerlich: »Der freie Wille ist eine Illusion« (Tagesspiegel, 23.10.2002) – »Menschen sind Marionetten ihrer Vorbestimmung« (Die Welt, 15.8.2002) – »Neuere Erkenntnisse der Hirnforschung stellen das Menschenbild in Frage« (Volksblatt, 28.10.2002). Für die Mehrzahl der Wissenschaftler, allen voran die Hirnforscher, ist die Frage längst beantwortet: Der Mensch mag vieles können und noch so manches Geheimnis bergen, aber einen freien Willen hat er nicht. Die Gelehrten führen zur Begründung dieser Aussage vor allem ein Experiment an, das der Neurophysiologe Benjamin Libet bereits vor rund 30 Jahren durchführte: Er wies Versuchspersonen an, zu einem von ihnen selbst gewählten Zeitpunkt die Hand zu bewegen und sich diesen Zeitpunkt anhand der Stellung des Zeigers einer laufenden Stoppuhr zu merken. Gleichzeitig maß er über an den Kopf angelegte Elektroden die Hirnströme. In dem Gehirnbereich, der für das Bewegen der Hand »zuständig« ist, konnte er nun entsprechende Hirnaktivitäten feststellen – diese erfolgten jedoch bereits 0,4 Sekunden bevor die Probanden nach eigener Aussage den Entschluss zum Bewegen der Hand gefasst hatten.

Und so schlussfolgerten diese “Sklaven des eigenen Verstandes”, nicht die Person, sondern “irgendwas”in seinem Gehirn trifft die wirklichen Entscheidungen. Nun, das mag so sein, vermutlich ist es auch richtig, aber es geht dabei nur um jene Aspekte, auf die unser Verstand Zugriff hat, auf Erfahrungen. Eine “Entität” im Unterbewusstsein, trifft solche Entscheidungen.

Aber je bewusster ein Mensch ist, je mehr Zugang er zu seinem “wahren Ich” hat, desto mehr hat er Zugriff auf freien Willen. Unser Verstand mag klug und intelligent sein, er mag ein idealer Problemlöser sein, er ist auch sicherlich ein prima Atombombenbauer – aber er hat nun einmal nur BEGRENZTEN ZUGANG zu allem was ist. Bewusstsein jedoch hat den vollen Zugang, es weiß.

<-One Way ..

Ich bin mir relativ sicher, dass jeder von euch schon einmal eine Situation erlebte, wo ihr etwas ganz plötzlich und ohne Grund wusstet. Tief in euch drinnen, vielleicht sogar in eurem Herz, wart ihr von etwas total überzeugt, obwohl euer Verstand etwas ganz anderes meinte ..

Es gibt Menschen, deren Vertrauen auf eine solche “Eingebung” war so stark, dass sie aus wartenden Flugzeugen, Zügen und Autos stiegen, nur um später zu erfahren, dass sie dadurch knapp einem Unfall entkommen sind. Man sagt dazu “Intuition”, diese kommt aber vom ewigen Bewusstsein .. wir müssen nur neu lernen, die Sprache des Bewusstseins bewusst zu verstehen.  

Wie gesagt, unser Geist, der Verstand ist praktisch, keine Frage, aber er kann dennoch nur “Abschnitte” sehen, wo aber unser Bewusstsein den vollen Durchblick hat, weil es nämlich den vollständigen Überblick hat. Es würde vermutlich keinen großen Spaß machen, mit dem Bewusstsein Puzzlespiele zu spielen, es weiß ja schließlich alles und kennt dass Bild. Da ist man wiederum mit dem Verstand, gut bedient ..

Rubics Cube       Katzen-Puzzle

Aber, unser Leben ist kein Puzzle, mir persönlich wäre es demnach schon lieber, den optimalen Fährmann am “Steuer” zu sehen, ihr nicht auch? Blöde Frage, was? Niemand muss Bewusstsein suchen gehen, es ist seit jeher unser natürlicher Begleiter. Was glaubt ihr, was könnte der Grund sein, warum immer mehr Menschen mit Kopfhörern durch die Gegend laufen?

Ich fühle mich oftmals regelrecht von Handys umzingelt, die sich den Menschen anbiedern und aufdrängen. Handys sind eine Plage, ständig wollen sie was von einem .. Oh, ach so, es ist umgekehrt? Ach, Menschen wollen unbedingt Handys? Das war mir jetzt neu .. aber ok, was macht das schon für einen Unterschied. Deswegen sehe ich dennoch, ständig nur mehr Leute mit Kopfhörern und wie sie sich über ihre Handys beugen, dabei dann eine Haltung einnehmen, als würden sie schwere Lasten schleppen. Schon seltsam, diese Menschen ..

Mädchen, Das Zur Schule Unter Verwendung Des Handys Sich Vorbereitet

Okay, versuchen wir wieder etwas ernsthaft zu werden. Obwohl man die Menschheit all die Jahrhunderte hindurch, manipuliert, konditioniert und ihr wahres Wesen unterdrückt hat, trotz all dieser Bemühungen, sind wir nun an jene Stelle des “Films” gekommen, wo dass Bewusstsein seinen ihm gebührenden Platz erhält. Nur dann, wenn ein sehr großer Teil der Menschheit, seinem Bewusstsein wieder eine Identität verschafft, also von jenem Punkt als seinem “wahren Ich” denkt, werden wir es schaffen, all die Kriege, den Terror, dass sinnlose Morden zu beenden. Wenn wir den Verstand als dass Maß aller Dinge abschaffen, können wir uns zu einer Gesellschaft entwickeln, von der es dann vielleicht mit Recht heisst, sie schufen ein “Goldenes Zeitalter”.

PS: Das folgende gehört eigentlich nicht mehr zum Artikel, will es aber dennoch “los werden”:

Unter Einwirkung elektromagnetischer Felder verklumpen rote Blutkörperchen zu zylinderartigen Gebilden, die wie ein Stapel Geldmünzen aussehen. Entdeckt hat diesen so genannten Geldrolleneffekt Ende der 1990er-Jahre der deutsche Mediziner Dr. Hans-Joachim Petersohn. Nach nur 20 Sekunden dauernden Handytelefonaten konnten zwei Schüler in Experimenten von “Jugend forscht”, in den Blutbildern ihrer Versuchspersonen deutliche Verklumpungen roter Blutkörperchen beobachten – eben den Geldrolleneffekt. Man darf sich ausmalen, was das bedeuten könnte .. Wikipedia behauptet wieder mal, dass sei völlig normal und überhaupt kein Problem, ja, aber es tritt auf, wenn die Fließfähigkeit des Blutes abnimmt und verdickt! Soll mir doch einer erklären, dass er dann GESUND IST!

Also: ich möchte anmerken, wer oft “Handyphoniert”, der sollte sich wenigstens einmal täglich, mit naturtrüben, 5% prozentigen Apfelessig versorgen, ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Essig trinken, dass steigert die Fließfähigkeit und löst Verklumpungen, wie die Geldrollen wieder auf.

Ich wünsch’ euch was ..

 Quellennachweise:

http://www.das-weisse-pferd.com/03_05/freier_wille.html

http://www.quantenheilung.info/frank_kinslow_01.htm

http://www.quantenheilung.info/Reine%20Bewusstheit.mp3

http://de.wikipedia.org/wiki/Geldrollenbildung

http://www.netdoktor.at/laborwerte/fakten/blutbild/erythrozyten.htm

Jugend forscht – Geldrollenbildung durch Handystrahlung

—————————————————————————————–

30 Kommentare

  • Guten Abend, Stefan,
    danke für den Superartikel.
    Kennst du Führungen ins Unterbewusstsein?
    Ich habe einmal eine gemacht, bei der sich herausstellte, dass ich einen Schand eingebaut hatte gegen das „Kopfkino“ das aber schon weit abgebaut war.
    Die Angst, dass mir das „Kopfkino“ alles wieder versaut, war so groß, dass ich glaubte den Schutz zu brauchen.
    Der „Steuerberater“ wurde entlassen.

    Gefällt mir

  • Satan ist unter Euch, er wird immer größer und bringt Euch immer weiter weg von Gott. Was wird immer größer? Wie der Name schon sagt das Großhirn, aber es bringt uns nur dann immer weiter weg von Gott, wenn es unser Meister und nicht unser Diener ist. Deshalb haben die Satanisten ja auch so viele Rituale, um den Verstand von ihrer Lehre zu überzeugen. Mich hat mein Verstand zwischen 14 und ca 17 Jahren, auch immer weiter weg von Gott gebracht, da ich mir alles durch Berechnungen und Physik erklären konnte. Dann habe ich auf einmal gemerkt, mir fehlt etwas und habe mich wieder auf die Suche gemacht und was glaubt Ihr? Ich habe Gott genau dort wieder gefunden, wo ich ihn verlassen habe, in mir. 🙂

    Das Leben ist schön.

    Gefällt mir

  • Hallo Steven,
    cooles Foto.
    Du machst ja richtige „Quantensprünge“. Gerade sind wir so weit, dass sich immer mehr Menschen über den Wahrheitsgehalt der täglichen reality Soap Gedanken machen, da kommst du mit Frank Kinslow daher. Genau das macht deine Artikel so besonders.
    Übrigens, der Knopf im Ohr dient bei mir nur zum Musikhören. Like this:

    Gefällt mir

    • Steven du rauchst!? Hätte ich nicht gedacht ^^

      Ich glaub das mit den 0,4 sek ist ein ich sag mal „Indiz“ dafür das es eine Seele gibt die unseren Körper durch das Hirn oder besser gesagt durch die Chakra Punkte steuert.

      Übrigens das Buch von Risi Armin was du als PDF gepostet hast ist einfach der Hammer 🙂

      Ich lese es immer auf meinem Handy egal wo ich bin 🙂 und ja ich weis… ich spüre die Strahlung im Kopf vorallem wenn ich damit im Internet bin. Aber wie es aussieht wirds bei mir nächsten Monat soweit sein das ich mir den Harmonizer Chip kaufen kann und dann werd ich natürlich Bericht erstaten ob es was taugt 😉

      Gefällt mir

    • Gegen Musikhören gibts auch nichts zu sagen, es gibt für alles seine Zeit, was mir aber auffällt und hoffentlich rüberkam, ist diese mehr oder weniger freiwillige Nonstop Dauerberieselung, bei den jungen und nicht mehr so jungen Leuten, um ja nicht denken zu müssen .. 😕
      Lg,

      Gefällt mir

      • Genau aus diesem Grund höre ich genau ausgewählte Musik. Um zu entspannen, den Verstand auszuschalten, das heißt, nichts denken zu müssen. Der Musikstil ist dabei egal, Hauptsache die Frequenz stimmt. Nonstop lässt das Leben nicht zu und würde wahrscheinlich auch gar nicht funktionieren.

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan

    Du sollst doch nicht immer meine Gedankengänge in deinen Blogs niederschreiben! 🙂
    Zu Absatz 3
    Ich hoffe es werden noch viel viel mehr die hinter die Kulissen gucken, denn wem gefällt schon dieser Gedanke, wenn man weiß, sein Leben nicht mehr unter „eigener“ Kontrolle zu haben.
    Du / Ich / Wir alle wurden in die Sklaverei geboren und leben in einem Gefängnis, das du weder anfassen noch riechen kannst. … Bis es dazu kommt, sind diese Menschen immer noch Teil des Systems … Les mal bei diesem Link

    http://www.rohkostwiki.de/wiki/Die_Matrix_%28Film%29

    LG, Birgit

    Gefällt mir

  • Jooo Stefan genau, wir sollten werden was wir sind . und was sind wir hier alle zusammen? Klar doch, MENSCHEN-WESEN die über lange lange Zeit in einem geistigen Gefängnis gehalten worden sind. Teils selbst verschuldet, größtenteils manipuliert vom System. Und nun heißt es gemeinsam auszubrechen und den Regulatoren und Kontrollisten unser wertes Hinterteil zu zeigen. Wir wollen wieder zum freien Menschen werden, ohne wenn und aber!!! – Hier hab ich noch ein paar schöne Gedanken dazu:
    Menschsein!

    Mai 01, 2011 Von: Alexisorbas Kategorie: Leben

    Liebe Freunde des Lichts,
    Menschsein! Was bedeutet das eigentlich? Das ganze Leben auf einem Berg zu meditieren, mit kärglich Wasser und Brot? Das kann es nicht sein. Streben nach der eigenen Spiritualität muss nicht unbedingt heißen, dass man selbst ein Leben in Askese leben muss. Sogar Buddha gelangte zu dieser Erkenntnis. Für mich bedeutet es, auch mal über die sogenannte Strenge schlagen zu dürfen, ohne dabei gleich ein schlechtes Gewissen zu haben. Jeder bestimmt selbst, wo die Grenze dessen ist. Mit netten Freunden zusammensein und feiern, ein Lagerfeuer, Grillen, Bier- und Weinkonsum. In dem Moment, wo wir Alkohol oder größere Mengen Grillfleisch zu uns nehmen, sind wir natürlich nicht gerade superspirituell und werden in dem Zustand vermutlich auch keine Eingebungen „von Oben“ oder bewusstseinsfördernde Erkenntnisse bekommen. Dafür sind wir einfach DA und präsent, mit all unseren Stärken und Schwächen genießen wir den Augenblick.

    Auf der Erde angekommen zu sein bedeutet auch, die schönen netten Nebensächlichkeiten, die es auf der Erde gibt, „mit zu nehmen“ – ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben (oder sich dieses von anderen machen zu lassen). Was diese schönen Nebensächlichkeiten für jeden individuell sind, entscheidet jeder für sich. Moral hin oder her. Jeder bestimmt selbst, was einem gut tut – dafür braucht es keinerlei Regeln, Verbote und Gesetze (Ausnahme sind „noch“ für Kinder & Jugendliche). Alles natürlich eine Frage des Maßes und der Gewohnheit, die wir uns selbst in dem Moment stellen sollen und dürfen, unter Berücksichtigung gegenüber unseren Mitmenschen, der Umwelt und der Natur. Ein gewisses Maß an Maßlosigkeit verträgt sowohl Mensch als auch Umwelt und Natur. Mutter Erde kann damit gut umgehen. Entscheidend ist vielmehr die Absicht, die dahinter steckt. Freude am LEBEN ist Freude am SEIN und kann niemandem schaden. Sicherlich kann diese These fehlinterpretiert werden von Menschen, die sich selbst und andere gerne manipulieren, aber erwachende und erwachte Menschen wissen, wovon ich rede. Ehrliche Freude ist der Schlüssel zum Glücklichsein und Glück ist Teil unseres Herzens.

    Wir Menschen sind keine Roboter, die funktionieren wie am Schnürchen. Das wäre wirklich schlimm. Wir sind auf der Erde, um unsere Erfahrungen zu sammeln, damit die Seele wachsen und sich entwickeln kann. Ich muss an dieser Stelle eigentlich nicht erwähnen, dass „ständiger“ Konsum uns davon abhalten würde. Permanente Ablenkungen von Außen tun uns nicht gut, dem dürfen wir uns aber gelegentlich hingeben – jedoch nur achtsam und bewusst, ohne Übertreibungen. Das gesunde Maß, von dem ich vorhin sprach, kommt hier wieder zur Geltung. Es ist gar nicht schwer, das gesunde Maß zu finden. Hineinhören in seinen Körper, auf die Intuition, auf das Bauchgefühl. Schmeckt mir das Stück Fleisch, tut es mir gut oder ist es eine Belastung für meinen Körper? Um nur ein Beispiel zu erwähnen: Wenn ich krank bin, das ist zum Glück nicht oft, und auf dem Weg der Besserung bin, tut mir ein gutes Stück Fleisch richtig gut, es stärkt mich, gibt mir Kraft und ich meine zu spüren, dass es auch die Heilung fördert. Jedoch kein Fleisch aus Massentierhaltung, das wirkt auf feinstofflicher Basis. Todesängste, Streß und Hektik würde man mitessen. Dabei ist auch wieder zu beachten, was ich mir selbst wert bin. Die Menschen geben Unmengen von Geld für ihre Autos, für Urlaub und für Schmuck aus, kaufen aber ihr Fleisch und ihren Fisch (und andere Lebensmittel) da ein, wo es möglichst billig ist. Sie wundern sich dann, wenn in den Medien Lebensmittelskandale aufgedeckt werden, woher dieses Fleisch und dieser Fisch eigentlich stammt, mit wie viel Antibiotika und Schwermetallen es belastet ist. Davon abgesehen ist die Nahrungsaufnahme in unserer westlichen zivilisierten Welt geradezu abartig. Der alltägliche Alltags-, Berufs- und Familienstress begünstigt die schnelle ungesunde Nahrungsaufnahme, versetzt mit künstlichen Aromen, Farb- und Zusatzstoffen etc. Sie lässt Nahrungsmittel nicht als Nahrung, sondern als Sache erscheinen, die man sich kauft und schnell verkonsumiert.

    Doch auch das gehört zum Menschsein dazu. Wir alle machen unsere teilweise „schlechten“ Erfahrungen, die unserem Körper nicht gut tun. Doch die Erkenntnis und die Absicht zum Wandel bewirkt in uns, ein neuer Mensch zu sein und zu werden. Wir sind jederzeit, in jedem Augenblick dazu in der Lage!

    Wer einen gesunden Menschenverstand hat, und den hat im Grunde jeder, sofern er sich nicht ständig vom Außen ablenken und manipulieren lässt, kann ganz unschwer erkennen und entscheiden, was ihm gut tut und was nicht. Wer das erkannt hat, darf auch mal über die Strenge schlagen und „anders“ MenschSEIN.

    So laßt uns noch einen schönen Sonnenuntergang genießen Helmut

    Gefällt mir

  • Ein richtig schöner Artikel, dankeschön!
    Mich interessiert, wie das Gegenüber aussieht, was Du leicht kritisch anschaust und was Dich wohl gerade fotografiert.

    Es gibt für mich interessante Texte zum Üben von Bewußtheit, man findet sie auf
    http://www.to-be-us.de/ unter „Shouds“, wer es mag kann sich die „Meisterserie“ und die „Nextserie“ laden und der Reihe nach lesen. Ich kann mir vorstellen, daß Du Freude daran hättest wie ich. ICH BIN DER ICH BIN.

    Gefällt mir

    • Hi, Infoliner

      Danke für deine Anerkennung! Mein Gegenüber? Das ist nicht schwer, ich treff mich jeden Samstag bei mir um die Ecke mit Lesern und jedem wer will, so hat dass zumindest angefangen. Mittlerweile sitzen wir zu 3 und jeden Samstag, in einem Einkaufszentrum hier in der Nähe und bequatschen so was anfällt oder was halt los ist .. Innsbruck ist halt – was diese Dinge betrifft, ein kleines – aber dafür feines NEST. 🙂
      Stimmt, es gibt da ein paar interessante Texte – aber sobald ich „Graf-von-Saint-Germain“ gelesen habe, bin ich da nicht mehr so von überzeugt. WER aller channelt denn den noch? Ist ja erin richtiger „Hans -Dampf in allen-Gassen“ und wenn man sich die Mühe macht, die verschiedenen Medien gegenzulesen, dann wirds richtig „interessant“ .. Tut mir leid, davon halte ich nichts.. – ist aber NUR meine Meinung, für andere kanns hilfreich sein, wer weiß?
      Lg,

      Gefällt mir

  • Nettes Foto! ;o)

    Gefällt mir

  • Ist nicht alles was ist – ausgewogen, bis es benannt wird.
    Verliert es/wir nicht durch die Heraushebung die Relation.
    Waren wir nicht geistig weniger fehlgeleitet/gleichgepolt, ausgewogener – weil unbewusster Bewusst….seiender, gewahr.

    Hat man Bewusstsein zum Thema gemacht, damit wir unsere wahre Spiritualität per Definition verlassen ….. und uns dadurch, dabei und damit neu programmiert.
    Wurde das Ego verkündet? Was ist das Wesen der Verkündung/ Verkünder.
    Was sind die Motivationen der Verkünder? Was will eine Kunde….

    Hat es dazugeführt, das wir anstreben….statt zu sein/tun

    Wie ein Downdraw, in Form von Involution…wie sie Armin Risi genaustens beschreibt.
    Aus vorhergehendem essenziert und in deriviert Form neu konfiguriert.
    Ist Leben neu, alt…..oder verschieben doch wir ständig die Perspektive dazu, weil wir es einfach nicht sein lassen können.
    Und weil uns dies nicht vorbehalten ist können wir auch jede Theorie und deren Zeitgeist entwickeln und für legitim bezeichnen – was denn sonst….alle Wege heisst auch, jede Denke (..bis zu deren Grenze)

    Wir sind wissender geworden (was ist Wissen/Intelligenz/Intellekt = Lichtbringer), aber auch intoleranter und z.T. beängstigend ignorant auf rationaler Ebene.
    Konditionierung (anorganischer) Wachstum.
    Es gälte etwas zu erreichen, möglichst schnell und kontrolliert zielgesetzt vorweggenommen…..nur für sich, im Namen des Ganzen auf der Ebene der geistigen Befreiung…..hhmmm
    ….wie feinstofflich (rational) muss man sein, um zu tun was zu tun ist….
    oder kommt dann eine Karmische-so soll es sein- Haltung zum Vorschein….
    Schlimmer noch, tun wir nicht, weil wir vor lauter Suche nach dem vermeintlich bewussten (richtigen, guten….) uns neu gefangen nahmen.
    Wissen zum Preis der Intuition gibt Freiheit eine Farbe……

    In der Ruhe liegt die Kraft….- da
    Definition Wahrnehmung definiert, als auch umgekehrt.
    Eine Benennung führt letzlich zu deren Unform, wird ad absurdum geführt….

    Was ist der freie Wille? Wer will? Du?….tja…. was willst du wollen?
    Es ist.

    Kennt ihr einen Loop ?…. der aus dem linearen in die Steigung geht, dabei Veränderung vortäuscht (höhere Dimension), sich anreichert, in Kompression auf den schwebenden/toten Punkt zuläuft, um dann rasant, in entledigter Form am ursprünglichen Punkt vorbei mit Schwung wieder auf die neue Grade zu ziehen.

    Für mein dafürhalten, fliegen wir gerade mit grossem Getöse durch einen riesen Loop, der uns alle einmal verdreht, sprich verschränkt.
    Downdraw funktioniert vorallem durch vermeintlichen Uplift.

    thx für deine Inspiration
    Lg

    Gefällt mir

    • Hi, etc

      Na, DASS war aber auch keine schlechte Inspiration! 😛
      Zum Teil bin ich da ganz deiner Auffassung, all dieses „Mayakalender-Datum-2012-UFO-Disclousure-Doom & Gloom Zeugs“, hat sehr viele Leute – von einem ursprünglich inneren Weg abgebracht. Allerdings geht dass, worauf du dich hier beziehst auf – mindestens – die Anfänge der 60 er Jahre zurück und der Schaffung der „NEW AGE Gemeinden“, durch dass Rockefeller Education Board und Lucifers Trust“.
      Es ist vermutlich nicht möglich und war auch NIE so gedacht, dass sich alle Menschen gleichzeitig „weiterentwickeln“ – oder sollen wir lieber sagen „zurück-entwickeln“, back to the Roots?
      Ich, für meinen Teil, weiß nur eines relativ sicher:
      Alle Menschen, die an SICH arbeiten und an der „Schärfung“ ihrer „höheren Sinne“ interessiert sind, machen dass NICHT umsonst!
      Lg,

      Gefällt mir

      • ….weiter, lieber Freund.
        Seit Anbeginn teilt sich…..
        Dabei kann es nur fragmentarisch werden….zumindest solange wir in Zeit denken.

        Wir halten uns gerne für wichtig, worauf sich dann auch der Wunsch nach dem Schöpfungsgrund stützt. Durch „was wollte der Künstler damit sagen“ erheben wir uns buchstäblich zur Kunstform.
        Was für ein Egotrick;)

        Warum sonst möchten wir hinter den Vorhang gucken…? …um zu Wissen wer wir sind/was ist…? …um uns Sinn zu geben…?
        Und durch was messen wir das? …durch uns? …und warum nochmal möchten wir das wissen…?

        Ist das überhaupt unser freie Wille oder ist es schon vorgetäuscht?

        „Für eine NWO braucht es eine neue Religion…eine Weltreligion“…..mir
        scheint als sind wir auf dem besten Weg dorthin.
        Diese wird uns nicht auferzwungen, sondern als Alternative zum Bestimmenden, als rettenden Ausweg erscheinen.
        So wird sie „freiwillig“, auf selbsterfüllender Ebene und persönlichen Eingeständnis angenommen.

        Stelle dir vor, sie lassen genau desshalb alles offensichtlich pervertieren….sodass und bis wir von ihnen weg in eine neue Religion gewandelt sind…..ihre. „Freiwillig“ , auf selbsterfüllter Ebene und mitpersönlichem Eingeständniss.

        … einmal gut geschüttelt, James…

        Schaut euch das YingYang an…es erzählt so vieles. Wie im Farbenspiegel immer auch der Reflektionspunkt steht…..
        So wahr..und doch so verschränkt.
        Wer hat`s erfunden…? Früher war`s einmal ein Kreis und eine Welle, noch früher vermutlich ein Kreis, nachdem es urprünglich wohl kein Symbol dafür brauchte.

        Führung legitimiert sich gerne, durch zeichnen der Gegensätzlichkeit in der Gegensätzlichkeit und funktioniert, sobald wir nicht mehr in unserer Mitte sind.

        Wir tun nichts umsonst. ….tja – wir versprechen uns immer etwas davon……Kausalprogramm

        Unser Wille kann nicht frei sein, denn sobald wir etwas wollen, sind wir nicht mehr. Und wer, im besten Fall direkt um uns herum schon steht, wissen wir …..auch scheint er schon in uns zu sein, da wir ihm die Türe wohl schon früh öffneten…..was spricht eigentlich dagegen, anzunehmen…..dass wir hier bei ihm sind 😉

        Es ist was faul im Staate Dänemark…..und wir sind mittendrin.
        Seid ehrlich, könnt ihr noch geradeaus denken? Wie eigen sind eure Denkstrukturen noch? könnt ihr überhaupt noch ohne denken?

        ..wir werden ständig verführt, in Richtungen zu denken. Es spielt keine Rolle in welche. Pro, Contra, Solalala – die Ausichtung macht`s (nach, im, durch aussen richten).

        …alles zu seiner Zeit – welch tiefer Gedanke
        LG

        Gefällt mir

      • Hallo etc.
        auch ich vertrete diese Ansicht: „Stelle dir vor, sie lassen genau deshalb alles offensichtlich pervertieren….sodass und bis wir von ihnen weg in eine neue Religion gewandelt sind…..ihre.“ Die Vorgänge ums WTC lassen sich nach meiner Meinung hier einordnen.
        Und noch ein Punkt beschäftigt mich. Was ist das für ein alles liebender Gott, der die Nahrungskette schafft?
        Trifft vielleicht zu: „Es ist was faul im Staate Dänemark…..und wir sind mittendrin.“ ??
        Trotzdem, wie sagt Never2Much: „Das Leben ist schön.“ -Kann schön sein!
        LG

        Gefällt mir

        • Hi, Monika

          Es gibt die Vorstellung, dass „die Nahrungskette“ erst in den letzten Jahrtausenden aufkam und im Zusammenhang mit dem Abnehmen des Bewusstseins einherging. Alte Berichte deuten daraufhin, dass die Menschen mit den Tieren kommunizierten(telepathisch) und Essen einfach da war, wenn einem danach war. Mit dem Niedergang von Atlantis und Lemuria, ging auch dass letzte „Goldene Zeitalter“ zu Ende, die möglicherweise mit der „Sintflut“ im Zusammenhang stehen könnte – oder die Sintflut wurde davon ausgelöst – begannen auch die Bewusstseinskräfte der Menschen zu schwinden .. und so wies aussieht, sollen diese Kräfte wieder zum Vorschein kommen ..

          Na, dass wollen wir doch hoffen ..
          Eines ist jedenfalls nicht richtig, kein Gott oder Teufel hat die Nahrungskette geschaffen, ich vermute, es war eine Notwendigkeit .. aber eindeutig menschlichen Ursprungs ..
          Ich denke ebenfalls, dass wir Sprache erst entwickelten, als wir nach und nach die Fähigkeit der Telepathie einbüssten ..
          Lg,

          Gefällt mir

      • Gut…;) DANKE!

        Gefällt mir

      • Wer „Schönheit definiert, gibt dem Unschönen einen Platz“…aber ja, fühle natürlich auch , was Du, Never2much und viele alle andern fühlen.
        Das………lebendige!? des Lebens. Das Freie, ungebunden verbundene, offene….kaum aussprechbare… – WAU. (…mit Kinnlade runter;)

        Doch sehe ich auch, dass wir uns trunken irren könnten….denn dass haben wir eigentlich immer.

        Kampf um Freiheit oder Gleichberechtigung, Frieden
        faire Löhne, Menschenrechte, freie Information, …..

        Die paralelen sind schwer zu sehen – weil es heute um das Bewusstsein geht – welches uns gewahr, drum mittendrin.
        Noch klärender…“Zeit des Bewusstsein“ …..wer/was ist Zeit? Bewusstsein?
        Sein oder nicht sein….reichte für lange…(aber wir (v)erstehen gerne Dinge)

        Die gleichen Muster – These, Antithese, Synthese…
        bloss geht`s diesmal nicht um die Rente.
        Thank`s Think-thanks – wieder wurden Steine ins Wasser geworfen…

        Wenn Sein ein Gesicht bekommt, dann die des Haben.

        Letztes noch, wenn wir hier nicht dort sind wo wir herkommen….
        Warum sind wir wohl dann hier?
        Ich glaube, dass ist eine ganz persönliche Frage.

        Dämagogen würden schnell zu Worten wie Strafe, Buse tun, Hölle greifen.
        Wenn man drin ist, ist alles halb so wild;)

        Wir sind wohl hier, weil taten, was wir taten…….und hier ist, was ist, weil wir sind, was wir sind.
        Es hat einen Grund warum wir hier sind, wissen wir….und denken das in eitler Selbstbetrachtung…. selbstseiend – welch Egotrick/schutz, es soll ja nur lehrreich weh tun….hhmm welch Liebe 🙂

        Dies gibt ein eigenes Bild….und eine persönliche Aufgabe/Hingabe im wörtlichsten Sinne zur eigene Klärung….denn Erklärung ist Verklärung…

        Lg

        Gefällt mir

  • Der schnellste Weg dorthin, wo wir wieder das werden können, was wir sind, liegt in der Gegewart, in der Präsenz dieses speziellen Momentes. Die ausufernde Beschäftigung mit der Vergangenheit oder der Zukunft bringt uns weg von dem JETZT, das einzige, das wirklich real ist.
    Solche Artikel zu lesen, macht einfach Freude…auch zu so später Stunde: Danke, lieber Steven und eine Zigarette zu rauchen – bewußt genießen, ohne all die Vorurteile und Konditionierungen – kann nicht schlecht sein (wobei es ein „schlecht“ oder „falsch“ gar nicht gibt)

    Gefällt mir

    • Hi, Elisabeth
      Das ist richtig, was allerdings nur möglich wird, indem der Verstand zur Ruhe kommt und dass „allumfassende Gewahrsein“, unser Bewusstsein, übernimmt.

      Naja, was soll ich sagen, wer ohne Fehl, der werfe bitte den ersten Stein ..
      (he, he, he, he – nich gleich so viele .. 😛 )
      Mich persönlich freut dabei vor allem, dass sich immer mehr Menschen dafür interessieren, anstatt für oberflächliche Texte.
      Lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Steven
    Gutes Foto von Dir.

    Du geniest also gerade den Augenblick, Sonne, ein kaltes Bier und eine schmackhafte Zigrette, nehme ich an.

    Wir sind doch nur im Augenblick und jeden Augenblick neu.
    Es gibt ein Sprichwort das mir gefaellt, den es erinnert mich daran present, hier zu sein im Augenblick, in der Gegenwart. Und die Gegenwart kann eine Ewigkeit dauern, wenn man sich drauf einlaesst und alles fliesst.
    „Yesterday is past
    Today is present
    Tomorrow is a gift „

    Gefällt mir

  • Hallo Steven und alle,
    auch Danke von mir für den Artikel und das interessante Bild. Es ist immer wieder erbauend und inspirierend von Dir zu lesen.
    Ich habe oft soo viele Gedanken aber auch Fragen zu Deinen Beiträgen und wünschte mir einen regen Austausch, schaffe es aber irgendwie nicht alles mitzulesen und entsprechend anzuknüpfen.
    Bezgl. der Sache mit den 0,4 sek habe ich mich schon immer gefragt, was da dran ist. Habe da oft aus unterschiedlichen Quellen darüber gelesen und habe es nie so richtig (für mich) auf die Reihe bringen können.
    Neigte deshalb auch immer wieder dazu die totale Fremdbestimmung durch eine „göttliche“ Matrix als Tatsache zu sehen, was ja nicht unbedingt schlecht sein muss. (ein geordneter Plan/ein Programm das keinen Gottesfunken je vergisst und für jeden den letztlich richtigen Weg nach Hause vertiggeschrieben bereithält)
    Ein freier Wille wäre dann wirklich nur Illusion.
    Aber nun sehe ich, dass man den Verstand (der fremdgesteuert wird) und das Bewusstsein (welches ja der „göttlichen Matrix/Quelle“ angehört und aus dieser schöpft) in diesem Fall klar trennen muss. Lösen wir uns vom Verstand, so werden wir frei und agieren direkt aus der Urquelle heraus. Warum bin ich nur im Zusammenhang mit den „0,4sek-Problem“ noch nie darauf gekommen?! So fühlt sich das für mich deutlich besser an. Oder was sagt Ihr dazu?

    Welcher Buch-Download von Armin Risi war das nochmal? Finde leider den Link nicht mehr.

    Eine Frage mal noch schnell zum Apfelessig. Sorry, das gehört vielleicht nicht richtig hier her. Ich mache das schon eine ganze Weile. Ich glaube Du hast mal geschrieben man soll da unbedingt Mineralien extra zuführen. Ich rühre mir dann Schindeles Mineralien direkt gleich mit in den Trunk. Aber Apfelessig soll doch angeblich schon eine extra reiche Quelle an Mineralien sein? Das verstehe ich nicht richtig.
    Ebenso ein Fragezeichen gibt es bei mir bei den empfohlenen Bädern mit Apfelessigzugabe.
    Das sind doch dann saure Bäder, und dies steht doch eigentlich im Widerspruch zu den empfohlenen basischen Bädern. ??? Kann jemand dazu etwas sagen?
    in Verbundenheit LG
    Phil

    Gefällt mir

    • Armin Risi – MACHTWECHSEL AUF DER ERDE – BITTE SEHR: 🙂

      Es ist ja nicht so, als würde der Verstand nicht gebraucht – er hat sicher seine Vorteile, aber er sollte wieder den Platz des DIENERS, und nicht den des HERRSCHERS einnehmen! Ganz richtig, unser Verstand, mit dem wir unsere sogenannte 5 SinnesRealität „wahrnehmen“, sprich, in lauter zerissene Fäden sehen, ist exakt dass, worauf es die Herrschenden abgesehen haben. Eine aufwendige Kontrolle über Staatsapparate ala UDSSR, erübrigt sich, da sich praktischerweise die Menschen gleich SELBST kontrollieren! Keiner hackt schlimmer auf einen „Abweichler“, des was-auch-immer vorgegebenen DOGMAS ein, als die übrigen Gefangenen! Mit Begeisterung, machen sie diejenigen, die vielleicht noch klardenkenden Menschen in IHRER MITTE, nach allen Regeln der feigen Kunst fertig. Frei nach dem Slogan: „Wenn ich zu feig`bin dazu, was fällt dann dir überhaupt ein, aus der Reihe zu tanzen,hä?“
      Solange wir fremde Glaubenssysteme „intus“ haben, sind wir „fremdgesteuert“. Mein Lieblingsautor David Hawkins meint, freier Wille beginnt sich erst ab einem Bewusstseinswert von ca. 200 aufwärts zu zeigen und zu entwickeln.

      Um hier einmal etwas Ordnung reinzukriegen:
      Welches „empfohlene Bad“- meintest du, wo Apfelessig rein sollte? Ich hoffe doch, dass ich sowas NICHT empfohlen habe!
      Stimmt, ich habe viele (einige) Artikel zur „körperlichen Verbesserung“ geschrieben, aber basische VollBäder, soweit mir erinnerlich, diese NUR mit TOTES MEER SALZ(ca. 500-1000 g + (wichtig)100- 200 g SODAPULVER(Natriumbikarbonat) weil mit dem Toten Meer Salz alleine, kriegst du kaum die erforderlichen 8,7 PH Wert zusammen. Das sollte man schon.

      Sicher, man kann FUSSBÄDER mit Apfelessig machen! Besonders hilfreich, ist dies bei Schweissfüßen! Auch 1 x die Woche, die Haare mit Apfelessig schwemmen, sind positive Gewohnheiten, dein Haar wirds dir danken …

      Wer Schindeles Mineralien nimmt, ist so ziemlich mit Mineralien abgedeckt! Besseres gibt s nicht!
      Apfelessig sollte und kann man nehmen, wenn man etwa abnehmen möchte, aber dass ist etwas Mühsam. Ich empfehle es ansonsten, wenn man mit dem Handy OFT telefoniert und sich dass GIFTTeil dabei an den Seitlichen Kopf hält. (Geldrollen Bildung des Blutes, es verliert nach kurzer Zeit telefonieren seine „Viskosität“, seine Fließeigenschaft und öffnet nach ca. 2 Minuten, die „Blut-HirnSchranke“, so wird dass Gehirn mit Giftstoffen überschwemmt! Naturtrüber, 5% Apfelessig wirkt Blutverdünnend!
      Aufgepasst: Apfelessig, wenn öfters verwendet ist ein MINERALIENRÄUBER – wie ZUCKER, es schwemmt Kalzium und Kalium, aus Zähne, Knochen etc. heraus ..

      Also OBACHT!! 😉
      Lg,

      Gefällt mir

  • Danke Steven,
    also wo ich das mit den Essig-Bädern gelesen habe, weiss ich nicht mehr. Vielleicht nicht unbedingt bei Dir, das wollte ich nicht behaupten.
    Aber meine Frage hast du dann trotzdem fast beantwortet. Ich wollte auf den „Mineralienräuber“ Apfelessig hinaus, denn das scheint mir wennauch einleuchtend so doch widerspruechlich, da dieser sonst als Mineralienspender angepriesen wird.

    LG

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.