HAARP – ein mediales Abenteuer ..

Hallo Leute, ihr wisst, was mediale Texte angeht, da gibt es äußerst wenig, was auch nur halbwegs gültig ist und nicht vom Ego des Mediums verzerrt wird. Diesen Text allerdings möchte ich heute gerne zu “Diskussion” stellen, da ich einige meiner Leser ein wenig besser kenne, worauf ich durchaus auf andere Leser schließen darf, was Geschmack und aber auch Einsichtsfähigkeit angeht, daher bin ich sehr gespannt darauf, wie ihr darauf reagiert. Möglicherweise hat den Text jemand schon mal gesehen, er ist nicht neu, sondern stammt aus meinem Archiv, das ich ein wenig “entstaubt” habe. Aber ich bin sicher, nicht viele werden ihn kennen .. Der Text ist im Original erhalten, ich habe nichts daran verändert, nur einige Bilder zur visuellen Unterstützung beigegeben. Quelle anbei;

Zum “Geleit” möchte ich anfügen, daß mir einiges davon zwar unlogisch erschien, anderes hingegen, wurde im Laufe der Zeit bekannt und fanden in literarischen Veröffentlichungen ihren “Widerhall”. Ich will hier gar keinen KMT strapazieren, könnte ich heute auch gar nicht, aber vielleicht sollten wir unsere “Empathie Fähigkeiten” mal an diesem Text messen? Na, was meint ihr? Was sagt ihr dazu, rein Gefühlsmäßig? Wie neigt sich der Pegel eurer Intuition, in welche Richtung? Truth, or False?

Ein medial empfangener Text zum Thema HAARP und Tempelhof

Folgender Text erreichte uns von einer Leserin, die den Artikel zu HAARP, dem Brummton und der unterirdischen Anlage von Tempelhof gelesen hatte. Die Leserin selbst ist medial begabt und hatte bereits innerhalb eines Kreises von medial begabten Menschen, die sich Mitter der 90er Jahre regelmäßig trafen und gleichzeitig dabei auch Wissen und Hintergrundwissen zu den verschiedensten Themen zusammentrugen, das Erlebnis, daß dass sie „Kanal“ war zu einem in Alaska angesiedelten Projekt, welches ihr bis dahin wissentlich noch vollkommen fremd war. Als sie nun auf die Seiten über diesen Brummton las, überkamen sie aber all die Gefühle von damals beim ersten Kontakt mit diesem Projekt.

Sie war bereit, erneut mit medialer Technik (Channeling, Remote Viewing) zu und in diese Anlage hinabzusteigen, und es folgt hier ihr hochinteressanter Bericht, der selbstverständlich kein faktischer Tatsachenbericht ist, sondern er stellt mehr eine mediale Erzählung über die wahrgenommenen Erlebnisse dar. Es ist dies also kein faktisches Wissen, sondern ein mediales und dies ist bitte beim Lesen des Texts zu berücksichtigen. Es wäre nach ihrer eigenen Aussage nicht richtig, hier irgendwas zu interpretieren, vielmehr ist es ihre Erfahrung, einfach den eigenen Gefühlen zum Gelesenen zu folgen. Bei Interesse an einem Kontakt zu dem Medium, stellen wir gerne eine Anfrage mit Antwort-Email-Adresse zu ihr durch.

<-Quelle: <-Funktionsschema

Die mediale Reise zur HAARP-Anlage in Alaska
(die Hervorhebungen durch Fettschrift von der Redaktion vorgenommen)

„Was ich sehe ist eine riesige Tarnvorrichtung. Antennen, es sind Antennen, aber es sind irgendwie auch keine. Sie sehen aus, als könne man Handys damit anpeilen, der tatsächliche Energieverlauf aber ähnelt eher dem einer Windkraftanlage. Denn es fließen zwei Energien. Stell dir vor, die Propeller der „Windmühle“ ist die äußere Energie. So sind dies drei sich zentrifugal bewegende Impulse. Diese erzeugen einen Dauerton. Das ist ein wenig so, als würde der alles beruhigen sollen. Der Ton ist konstant, sehr tief, er klingt ein wenig, als wäre irgendwo ein Flugzeug im Landeanflug.

<-Quelle:
Eine zweite Energie kommt aus der Mitte des Kreises. Diese macht auch einen tiefen Ton, aber der kommt in Intervallen, er ist nicht konstant, und er nervt etwas. Das ist merkwürdig, wie kann er so „kratzig“ sein, wenn er doch gleichzeitig so tief ist ?

Es sind unterschiedlich tiefe Töne. Sie sind beide tief, werden aber anders gemacht, hergestellt. Der äußere, der beruhigende aus der zentrifugal laufenden Kraft, der ist vielleicht das, was man langwellig nennt. Ich weiß das nicht, ich stelle es mir nur so vor. Dieser beruhigt, er stört, aber er macht keine Angst.

Der Ton aus der Mitte, der wird anders hergestellt, Angst macht er nur ein wenig, er nervt eher. Merkwürdig auch, dass beide Töne schon nach kurzer Zeit nicht mehr von außen zu kommen scheinen. Sie kommen auch aus mir heraus. Der warme Ton mehr, als der nervige. Die ganze Anlage ist idyllisch, zu idyllisch. Es ist eine schöne, viel zu grüne Wiese, mit ein Paar Antennen drauf. Es erinnert mich an die Welt der Teletubbies. Es fehlen irgendwelche Makel der Natur. Es ist zu perfekt. Und ich ahne, dass dies „gemacht“ wurde. Ich gehe da mal näher dran.

<-Quelle:<-Nahaufnahme Antennencluster

Ich finde nichts besonderes. Ein, zwei Leute, so ’ne Art Pförtner. Die machen einen langweiligen Job, der in Wahrheit keiner ist.
Es zieht mich nach unten. Da ist auch erst mal nichts. Viel zu grün die Wiese. Ich gehe an der Erde vorbei, die sieht fruchtbar aus, ich weiß aber, dass sie nicht fruchtbar ist. Sie scheint zur ganzen Fassade dazu zu gehören. Jetzt endlich, ich bin wirklich schon ganz schön weit unten, finde ich eine Anlage. Es wundert mich, denn ich sah keine Lichtschächte, Luftschächte oder so. Ich spüre die Präsenz von Wachpersonal, Soldaten oder so was, bewaffnet, aber ich konnte sie nicht wirklich sehen.

Es scheint hier einfach verschiedene Schichten zu geben, und die eine weiß von der anderen nicht, und bekommt sie auch nicht zu sehen. Labors. Das sind Labors. Zellen, alle gefliest. Und irgendwie sehr, sehr schmutzig. Es gibt nur ein dämmeriges Licht. Neon ist anders. Neon gibt es nur außerhalb der Zellen. In den Zellen ist das Licht grünlich und schwach, ein wenig so wie in einer Disko. Unwirklich.(Lange Pause, erst mal alles angucken)

<-Quelle:<-Nahaufnahme Antennenkopf

Was ich sehe, das trau ich mich jetzt nicht, zu sagen. Das ist Wahnsinn. In den verschiedenen Zellen wohnen, hausen verschiedene Kreaturen. Es sind die Produkte zahlreicher Kreuzungsversuche.

Alle haben mehr oder weniger etwas menschliches. Aber dazu etwas, was einer anderen Gattung entspricht. Ich sehe auch andere Lebewesen, die sind so wohl insektenähnlich, aber hier sehe ich nicht mehr die menschlichen Anteile. Sie leben nur noch so vor sich hin. Mir kommen die Tränen. Sie tun mir unglaublich leid, aber sie selbst tun sich offenbar nicht so sehr leid. So, als wüssten sie nicht, dass „Leben“ eigentlich etwas anderes ist. Wer hat das getan? Wozu dies alles?

Ich suche, gehe tiefer, aber das scheint mir symbolisch zu sein, es kann auch gut sein, dass dies die relative Vergangenheit zu diesen Zellen ist. Hier ist es wieder heller, das ist Neonlicht. Und an mir rauschen die Bilder nur so vorüber. Kreuzungen von Arten und Rassen. Ich dachte immer, das geht ja gar nicht, ich meine, so sehr unterschiedliche Arten zu kreuzen. Na gut, ich halte mich mal da raus, und beschreibe lieber, was ich sehe und fühle.

Es sind Kreuzungen, wahllos drauf losprobiert. Sozusagen außerhalb der Logik, einfach nur so nach Versuch und Irrtum. Einige der Ergebnisse sind vielversprechend. Kreuzungen mit Schweinen, mit Delfinen und mit Außerirdischen (Sage ich das hier wirklich??).

Vollbild anzeigen

Und von diesen Mutationen aus kann man reihenweise einfach weiterprobieren. Es ist so, wenn ich in einen Delfin genug menschliche Anteile bringe, dann bin ich in irgendeinem Stadium soweit, die Sprache der Delfine zu erforschen. Darum scheint es zu gehen, sie wollen eine Sprache entschlüsseln. Sie probieren herum, und sammeln dann die einzelnen Fragmente, um daraus dann diese eine große Sprache zu entschlüsseln.

Das scheint mit ein wichtiger Begriff zu sein. Die „eine große Sprache“. Das hat nichts mit dem üblicherweise bekannten, fröhlichen Gequieke der Delfine zu tun. Denn es wird weniger akustisch aufgezeichnet, als über Elektroden an Körper und Gehirn. Die messen da was. (Pause)

Sie messen Gefühle. Gefühle auch von Zellen. Sie zeichnen jedes Gefühl auf. Das kann man dann aufschreiben, so ähnlich wie bei einem Wehenschreiber. Au weia, das war gar kein unpassendes Beispiel. Denn Schmerz ist eines der Hauptgefühle. Er zeichnet sich deutlicher ab. Angst. Und später Hoffnung. Nein, Hoffnung doch nicht. Also, es ist so, dass diese Kreaturen eine ganz andere Hoffnung haben, als wir Menschen es kennen. Das funktioniert so nicht. Aha, das ist überhaupt der Fehler. Die Empfindungen der Kreaturen sind so abgeschwächt, so verändert, dass man hier wieder Übersetzungsprobleme hat, also Schwierigkeiten, sie auf die Menschen zu übertragen. Das ist ein richtiger Fehler, aber das merken die erst später.

Ich glaube, ich wechsele wieder in der Zeit. Und den Ort, denn ich bin weiter oben, wieder bei den Antennen. Die Sprache ist entschlüsselt. Wenigstens soweit entschlüsselt, dass man die ersten gezielten Versuche an der Oberfläche wagen kann. Ich staune die ganze Zeit über diese Forscher. Keiner scheint die wirklichen Zusammenhänge zu kennen. So, dass ich ihnen nicht mal einen
Vorwurf machen kann.

Es ist jetzt anderes Geld im Spiel. Großes Geld. Vor allem Geld an der Oberfläche. Großen Firmen wird eine Wahnsinns-Werbewirkung in Aussicht gestellt. Viele beißen da an. Ich sehe Coca Cola, ganz vorne. Man einigt sich auf ein Sprachmuster, also eine Art Schwingungsmuster. Damit wird ein Dorf in Nordamerika angepeilt. Der warme Brummton der äußeren rotierenden Energien der Antennen ist so die Telefonverbindung. Der ist einem Ton sehr ähnlich, den die Erde selbst hat. Er würde uns in
Geborgenheit wiegen.

Der nervige Brummton aus der Mitte der Antennen , der ist die Botschaft, sozusagen das Telefongespräch. Der Inhalt.
Die Töne wirken irgendwie auch zusammen. Und eine richtige Sprache ist das auch nicht. Es sind Wellen, die Gefühle imitieren.
Ich bekomme ein Beispiel: Es gibt ein Muster für das Gefühl: Durst.

Und, es war sehr einfach, herauszufinden, wie das Muster für Unterzuckerung einer dieser Kreaturen ist. Beide Muster zusammen werden über die Antennen geschickt. Aus dem nervigen Ton in der Mitte. Er macht die Muster, den Inhalt. Es funktioniert.

Bei so einfachen Dingen stimmen die Muster. Für andere Unternehmen ist das nicht so leicht. Ich meine, wie will man einem Delfin
beibringen, dass er unbedingt ein Auto braucht, oder bestimmte Medikamente. Industrie und Pharmas steigen dann irgendwann aus. Es bleiben zunächst Sponsoren der Lebensmittelindustrie. Ein Hungergefühl ist leicht zu erzeugen bei den Kreaturen.

Das kombiniert mit großer Schwäche, oder soll ich sagen Faulheit, sich die Nahrung selbst besorgen zu können. Das ist ein Einstieg für die ganze Fastfood und Tüten Nahrung. Ich sehe gerade, dass das sozusagen aus Versehen war. Denn die Kreaturen kennen ja weder einen Herd, noch eine nette gemeinsame warme Mahlzeit. Ihr Hungergefühl ist immer auch ein passives. Es war ein Versehen. Aber, es lies sich verkaufen. So könnte ich jetzt ja sagen, dass wir heute unser Essen aus Tüten haben wollen, statt mal in den Garten zu gehen und uns einen Apfel zu holen, weil dies ein Defizit im Erfahrungshorizont der Versuchskreaturen war.

Ich erkenne viele Fragmente noch anderer Verwendungen. Ich fühle mich aber ein wenig, wie ein Säugling, der zwar was sieht, aber nicht die geringste Ahnung hat, was er da sieht. Die Bilder rattern an mir vorbei. Ich komme da langsam wieder heraus.

Was ich hier gesehen habe, ist schlimm. Aber so richtig Angst habe ich nicht. Ich kann noch etwas zu der Struktur dieser Organisation sagen: Es ist nämlich keine Organisation. Vielmehr ist es so, dass viele andere Organisationen diese Organisation bilden, ohne es zu wissen.

Es gibt viele Schichten, und die Industrie ist nur an der Oberfläche. Dahinter kommt alles, was wir so kennen, Militärs, hier sehe ich all diese Massenimpfungen der Soldaten, Geheimdienste, Forschergruppen. Tatsächlich sind sogar viele der Forschungsergebnisse veröffentlicht. Und solange niemand eins und eins zusammenzählt, oder es sich WAGT das zu tun, ist alles in
Butter. Die Anwendung der einzelnen Forschungsergebnisse gehen sogar bis in die Medizin. Und es ist tatsächlich auch einiges „Gutes“ daraus entstanden. Ich sehe nur, dass die ganze Reproduktionsmedizin davon profitiert hat, dass es einen Grund hat, warum ausgerechnet Deutschland so strenge Embryonenschutzgesetze beibehält, es hat mit Stammzellen zu tun.

Und der ewigen Jugend. Hier gibt’s inzwischen private Sponsoren, reiche Leute, mit Angst vor Krankheit und Tod. Boah – ein riesiges Feld. Das alles ist aber längst Vergangenheit. Ich glaube, ich habe so eine Art Werdegang gesehen. Aber ich sehe die ganze Zeit noch etwas. Je tiefer ich gehe, desto mehr ich versuche, mich heranzuzoomen an die Hintermänner und Organisationen – jetzt wird mich echt übel – desto öfter stehe ich einfach vor einem Turm.

Da komm ich nicht rein, oder besser, ich glaube, ich soll da nicht rein. Ich glaube, ich könnte schon. Aber, dies hier ist nur ein Symbol. Für etwas sehr mächtiges. Für das, was immer hinter allem steht, für das was wir ahnen, aber nie so ganz wissen. Es erinnert mich ein wenig an die Bücher von Jan van Helsing. Da ging es mir auch so: Ab einem bestimmten Punkt komm ich
nicht weiter, und es fühlt sich gut an. Gut in dem Sinne, dass ich da einfach nicht rangehe wie ein Heißsporn. Hm.

Es würde mich nicht wundern, wenn dieser Turm eben ein Symbol ist für irgendeine solche Gesellschaft. Und es ist hier nicht das große Monopoly Spiel gemeint, es ist hier nicht das Geld, sondern Machtdenken. Vermischt mit der Vermessenheit die Entwicklung der Erde hier zu kontrollieren, mit allem drum und dran. Es kommt mir vermessen vor, selbst wenn ich ja auch weiß, dass alles, Krankheit, Krieg, Frieden, Klima, dass all das auch längst beeinflusst wird.

Ich werde wütend, mein Körper zittert. Denn es ist vermessen. Ich wechsle mal das Szenario. Ich schau mir die Erde an. Wie kommt sie klar damit? Muss ich erst mal genauer hinsehen. Das ist schon gemein, denn sie kommt damit ungefähr einmal so gar nicht klar. Also, wenn man sagen würde, die Klimaerwärmung sei eine Art Fieber der Erde, oder die Wasserverunreinigung ein Lymphschaden, dann wäre das hier eine Art Krebs, denn die Erde kommt nicht dran. Es ist ein System im System. Es ist problematisch, dass dieser äußere Brummton so viel Ähnlichkeit besitzt. Es könnte fast der Ton der Erde sein. Sie kann sich
gegen ihn nicht wehren.

Ich stelle mir gerade einen Splitter vor, den wir Menschen einfach herauseitern. Das braucht eine Entzündung. Die Erde kann all diese Vorgänge nicht mit einer Entzündung herauseitern, denn sie hält es für körpereigenes Material, nur ein wenig auf Abwegen. Also doch wie ein Krebs. Mir kommen sofort die großen englischen Homöopathen in den Sinn, sie sagen bei Krebs: eine Gabe ins Terrain, eine Gabe ins Organ. Das müsste so etwa hinhauen. Ich überlege mir das noch mal genauer, wenn ich wieder wach bin.

Was ist mit den Menschen?

Auch dies ist vielschichtig. Ebenso vielschichtig wie die dezentrale Organisation der Organisation. Es ist richtig, einige werden abwehrschwach und müde. Hier muss gesehen werden, dass diese Müdigkeit weniger von der Dauerbelastung her stammt, sondern von der Entfremdung von der Erde, von sich selbst. Es ist auch eine Frage des Bewusstseins.

Hm, wie soll ich das erklären.

Es ist wieder dieser Fehler, der sich durchzieht. Die Kreaturen damals, die waren ja, einfach durch ihre fiese Art, leben zu müssen, emotional doch sehr reduziert. So kommt es, dass ein Mensch, der ebenfalls reduziert wäre in seinen Gefühlen und seiner Erfahrung, seinem Bewusstsein, auch die größte Einstiegspforte für derlei Manipulationen wäre. Da sind sie ja dran, nicht wahr, uns schön zu verblöden.

Ein Mensch aber, der all diese Eigenschaften voll entwickelt hat, der meinetwegen kritikfähig ist, und wenig beeinflussbar, bei dem ist ein Einstieg wesentlich schwerer zu finden. Der trinkt dann mal seine Coca Cola, aber dann geht er wieder in den Garten und
genießt seinen Apfel. Ein großes Wort ist hier auch: Eine Wurzel haben! Die hatten die Kreaturen auch nicht.

Und ich denke an Mittel wie Placenta oder Lac humanum.
Eine Mutter haben, eine Familie.
Und: Die Fähigkeit, zu lieben und Lebensfreude zu empfinden.
Hier könnten dreißig Ausrufezeichen folgen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das wäre die Stärkung des Terrains. Dann braucht man nur noch eines aufs Organ zu geben, und fertig ist.
Auch, wenn man das vielleicht öfter mal im Leben machen muss, da die negative Beeinflussung ja noch da ist. Aber, die verändert sich ja auch. In Wahrheit wissen die nämlich selbst nicht so genau, wo sie da noch hin forschen wollen. Sie haben keinen Plan, verstehst du? Also ändert sich auch immer der Schaden, den sie anrichten, ein wenig.

Das ist irgendwie immer hinzukriegen, und wenn man den Patienten ab und mal aus gewissen geographischen Gegenden herausbringen muss. Er erinnert dann das Wohlbefinden seines „Urlaubsortes“ und das schließt die Einstiegspforten. Ja, das geht auch durch Meditation, Hypnose etc, das geht sogar sehr gut. Starke Mütter sind gefragt, die ihre Kinder wieder aus dem Bauch heraus großziehen, und die ganzen ollen Erziehungsbücher (da steht der Turm wieder dahinter) in die Tonne schmeißen.
Erziehungsziel muss Liebesfähigkeit, und Lebensfreude sein, das schließt die Tore.

Das gilt für die gesamte nahe Zukunft, wie auch schon jetzt. Es ist eine Perspektive, da durchzukommen. Da etwas entgegen zu halten, auch wenn es noch so banal klingen mag. Das gilt für unsere Kinder und Enkelkinder mindestens, wenn nicht länger.
Denn der Turm ist uralt, gewissermaßen, ich fürchte, der steht noch eine Weile. So können starke Mütter, die starke Kinder ins Leben begleiten, wirklich so eine Art Revolutionäre sein.

Das ist mächtig und doch auch so einfach. Es fühlt sich gut an, dass ich Chancen der Alternativmedizin sehe. Bleibt nur, zu bemerken, dass es noch weitere Symptomatiken gibt, so eine Art Umkehrsymptomatik. Denn nicht jeder wird müde und krank, wenn er dauerhaft gereizt und verleitet wird, manche reagieren auch durch Aktionismus und durch schnelleres Schwingen (keine Ahnung, wie das gemeint ist). Das mag erklären, warum man sagt, Berlin schwinge schneller als andere Städte.

Wir nähern uns hier also Bildern wie Workaholics und so. Interessanterweise haben wir hier ja auch beide Kräfte am Wirken, die Verblödung, und auch die bewusstere Kultur. Das ist erstaunlich, wie alles sich ein wenig selbst reguliert. Das hatte ich bisher noch nie so gesehen. Was nun Tempelhof betrifft, will ich da gerne auch noch mal reingehen. Aber, es stimmt da etwas nicht. Es ist nicht so aufgebaut, wie Alaska. Vermutlich fehlt mir hier auch das ganze Hintergrundwissen. Hier und jetzt kann ich nur sagen, dass die da einen Fehler machen. Denn sie nehmen nur einen Ton. Den nervigen. Und das wird so nichts.

Wenn ich mir das so ansehe, dann wirkt das viel chaotischer auf mich, als Alaska. Da steht auch ein Turm dahinter, aber das ist nur so eine Art „Möchtegerneturm“, eine Art Nachäffer vielleicht. Er steht, wie der schiefe Turm von Pisa, und er steht in Farbe, der andere war dunkel und schwarzweiß. Mir wird auch nicht schlecht. Ich spüre ein Kompetenzgerangel um eine Sache, von der eigentlich keiner so recht, weiß, was sie soll. Jetzt empört sich natürlich was in mir, denn der Kram gehört abgeschaltet, besonders dann, wenn er ja offenbar einmal so gar keine vernünftige Bedeutung hat.

Hier spüre ich auch wieder den Zeitfaktor. Ich weiß nicht, wie ich das erklären kann. Es ist eine Art Überrest. Die Zeit, deiner Bedeutung ist längst vorbei. Nur traut sich keiner, vernünftig zu handeln. Haben wohl Angst vor dem kleinen schiefen Turm von Pisa? Im Augenblick ist das nur eine leere Fassade, die keiner abreißen lassen will. Nicht so sehr gefährlich. Mit der Gefahr, dass in diese alten Hallen mal irgendwer neues einzuziehen gedenkt. Und hier wirds sofort richtig dunkel. Das wäre dann einmal so gar nichts Gutes.“ (Ende des Channelings)

Umstände des Channelings

Das Channeling wurde mit einer zweiten Person durchgeführt, welche ursprünglich die Aufgabe haben sollte, das Channeling direkt in den Computer zu tippen. Aber es kam anders. Die zweite Person war ebenfalls Medium. Das erste Medium tippte während des Channelns selbst, und das zweite Medium langweilte sich.

Plötzlich fing das zweite Medium am anderen Rechner auch selbst an zu channeln. Das erste Medium hatte dem zweiten Medium nur erzählt, dass es ein HAARP Projekt gäbe, wo über Oberflächliches und Unterirdisches gechannelt werden sollte.

Als beide dann fertig waren, jedes Medium für sich, lasen sie gegenseitig, was der andere geschrieben hatte. Das zweite Medium hatte während seines Channelns immer wieder zwischendurch gesagt: „Das kann man ja keinem Menschen so sagen.“

Beide Medien halten sich für recht bodenständig und haben nach eigener Aussage auch nicht so recht den „Außerirdischen-Spleen“. Der zweite Text hat einen anderen Tenor wie der erste Text. Beide Medien empfanden eine Bedrohung nicht aktuell oder akut, sind sich aber über die „Schweinerei“ im Klaren, die da gelaufen ist.

Während nach dem Empfinden des zweiten Mediums selbst „über den, die die Weltordnung erstreben“ offenbar noch andere Intelligenzen sind, sie wiederum in positiver Weise auf das Fortbestehen der Erde UND der Menschheit zu achten scheinen, ging es dem ersten Medium eher so, dass es ein wenig in Alarmbereitschaft ist, dass das Tempelhofer Ding nicht bald zweckentfremdet wird, unabhängig davon, was das Brummen JETZT macht, scheint es da einen Handlungsbedarf zu geben, dass es weg kommt, weil man sonst später etwas ANDERES damit machen könnte. Dies sollte lieber nicht geschehen. Der zweite Text soll nicht vorenthalten werden, aber wie auch beim ersten Text ist dies ein medial empfangener Text und keine faktische Erzählung:

Der Text des zweiten Mediums (zur gleichen Zeit wie der erste Text empfangen)

„Das Areal umfasst die Größe einer Stadt entsprechend Hamburg und ist stetig am wachsen. Es gibt Menschen in dieser Anlage, die die Außenwelt seit Jahren nicht mehr gesehen haben. Die Versorgung läuft größtenteils über selbst hergestellte Nahrungsmittel, deren Ursprung meist künstlich ist. Das ist nicht anders möglich, da die Anlieferung derart großer Nahrungsmittel- mengen nicht zu verheimlichen wäre – sowohl durch sichtbare Transporte als auch durch Verwunderung bei den Lieferanten.

Obwohl immer wieder Wissenschaftler von außen dazu kommen und in den „oberen“ Schichten arbeiten, ohne von den unteren zu wissen, besteht der Kern der „Bevölkerung“ aus „HAARPianiern“. Sie haben eine eigene Kultur und eine eigene moralische Gesinnung. In keinem Fall als böse zu bezeichnen, eher als elitär oder besser gesagt zur Elite erzogen. Da man Erziehung allgemein als Dressur bezeichnen könnte, wäre der Begriff Dressur hier unangebracht und zu dramatisch.

Die Herstellung von Wasser, Sauerstoff, Eiweißen, Kohlehydraten und sonstigen essentiellen Bestandteilen „körperlichen“ Lebens findet in speziellen Laboren statt. Die „Rohstoffe“ werden dem Gestein entnommen, Abfassprodukte werden abgeleitet, entweder in noch tiefere Gefilde oder auf andere Planeten. Von außen sind sie nicht nachweisbar.Die Techniken basieren auf irdischen und außerirdischen, sind optimal auf die Bedingungen abgestimmt. So können unter anderem auch Sonnenlicht, Wind, Wärme und Kälte erzeugt werden.

Das Ziel, oder besser die Ziele, sind das Erforschen und Begreifen irdischer Abläufe auf emotionaler und Intellekt-bezogener Ebene. Manipulationen, seien sie militärischer oder kapitaler Art, werden zum Teil deshalb durchgeführt, um den „oberen“ Schichten Sinn und Zweck der Anlage erklären zu können, als auch den Militärs und Regierungen die Daseinsberechtigung von außen sichtbaren Anlagenbestandteile erklären zu können. Sie sind nicht das wirkliche Ziel der Forschungen.

Man könnte es eher als Grundlagenforschung für die Wirkungsweisen biologischem Lebens und des damit verbunden Intellekts oder auch der emotionalen Welt bezeichnen. So, wie die Menschen versuchen, die Verhaltensweisen von Ratten und deren Anpassungssystem an neue Umweltbedingungen zu erforschen.

Die Schnittstelle der oberen und der unteren Schichten sind „Menschen“, die als Haarpianer geboren hier auf der Erde leben. Z. B. als Politiker, Konzernleiter, Wissenschaftler, Ärzte, Lehrer usw. Nur sie sind vollkommen eingeweiht und wissen um die Notwendigkeit des Projektes.

So, wie die anderen Menschen versuchen, Erkenntnisse aus Evolution, Tierwelt, Umwelt, Klima usw. zu nutzen, um die Lebensbedingungen auf der Erde stetig zu verbessern und sicherer zu gestalten, so dient das Projekt der Gewinnung von Erkenntnissen, mit denen Lebensbedingungen anderer Planeten verbessert und sicherer gemacht werden können. Da über Geld auf dieser Erde bekanntlich am meisten das Militär und die kapitalen Mächte verfügen, werden diese vorrangig in die „oberen“ Projekte eingeweiht. Andere einzuweihen würde keinen Sinn machen, da diese die Projekte weder bezahlen, noch sinnvoll davon
profitieren könnten.

Ethisch und moralisch betrachtet schmeckt das auch den Eingeweihten nicht. Jedoch ist das höhere Ziel zu wichtig, um auf solche Feinheiten zu achten. Außerdem beschleunigen die Ergebnisse aus den realen Versuchen (Bestrahlungen) von Versuchsregionen oder den Einsätzen in Kriegen die Gewinnung von genauen und „natürlichen“ Reaktionen.

Der große „Heerführer“, ist eine Gruppe von außerirdischen Abgesandten, die über weitere Informationen, die zu den Menschen gelangen sollen, entscheiden, diese auswählen und die Kanäle bestimmen, durch die sie dann „durchsickern“. Hiermit soll größerer Schaden abgewendet werden. Außerdem sollen auch die Menschen Schritt für Schritt von der Technologie profitieren und je nach ihrem Bewusstsein und ihrer Reife mehr und mehr eingeweiht werden. Ein Prozess, der Jahrhunderte überdauern mag.

Wesenheiten, die bei Versuchen durch Kreuzungen von Menschen, Tieren und Außerirdischen entstanden sind, haben sich als nicht fortpflanzungsfähig und leider „verdummend“ erwiesen. Wurde zunächst gehofft, gute und vorteilhafte Eigenschaften miteinander verbinden zu können, so ging dieses Projekt schief. Es ist also möglich, alles bestehende zu reproduzieren, eine neue „Schöpfung“ allerdings scheiterte.

Sinn und Ziel und auch die große Hoffnung, die in diese neuen Schöpfungen gesetzt worden war, erfüllten sich nicht. So war es nicht möglich, durch die Kreuzung von Menschen und Außerirdischen Wesen zu schaffen, die sowohl auf der Erde als auch auf anderen Planeten gleichermaßen „unbeschadet“ leben konnten. Somit als ideale Mittler und Botschafter zur Verfügung gestanden hätten und eine neue Generation multiplanetarer „Menschen“ gewesen wäre.

Kreuzungen zwischen Menschen, Außerirdischen und Tieren sollten Wesen schaffen, die sowohl als „Nahrungsquelle“ auf anderen Planeten gedient hätten (man versuchte, das Ego-Bewusstsein wegzuzüchten), als auch als Mittler zwischen Mensch und Tier (hier versuchte man, das Bewusstsein zu erhalten) auf der Erde gedient hätten. Trotzdem die Reproduktion aller unter der Schöpfung entstandenen Wesen möglich ist und auch praktiziert wird, gelang deren Kreuzung nicht.

Die aus den Kreuzungen geborenen Geschöpfe mit mehr oder weniger Bewusstsein, werden ihrem Naturell entsprechend gefangen gehalten oder verwahrt oder auch teilweise in das Leben integriert. Größtenteils dienen sie weiteren Forschungszwecken.

Die zunehmende Aufmerksamkeit durch die irdische Öffentlichkeit ist erwünscht und wird indirekt auch gefördert. Bestimmte Technologien und geistige Fähigkeiten werden geschickt an Menschen weitergegeben, die dann als Transporter dieser Informationen und Fähigkeiten dienen. An Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten werden mehr und mehr dieser
Technologien und Fähigkeiten nachgewiesen, bewiesen und standardisiert. So ist gewährleistet, dass allen Menschen Teilbereiche dieses Wissens zugänglich sind, nie aber einem alles Wissen. So haben die Militärs anderes Wissen, als Universitäten oder Heilberufe, oder Lehrberufe usw.

Nähme man all dieses Wissen zusammen, ergäbe sich ganz leicht das komplette Bild. Die Gefahr besteht jedoch nicht, da das Konkurrenzdenken und die Zwietracht verschiedener menschlicher Bereiche groß genug sind, um ein zu schnelles Zusammenführen aller Informationen zu verhindern.

Das als Haarp bekannte Projekt ist nur ein Stützpunkt „haarpianischer“ Siedlungen. Sie sind über den gesamten Erdball verteilt und unter den verschiedensten Begriffen und Phänomenen bekannt. Die Verheimlichung dient lediglich dem Schutz der Menschen. Ein zu schnelles und unter Umständen verheerendes Eingreifen in menschliche Entwicklung und Reifung soll unter allen Umständen vermieden werden. Informationen auch anderer Stützpunkte fließen häppchenweise.

Gerade im Haarp-Projekt wird eine Technologie eingesetzt, die alleine die mentale Verständigung zwischen Menschen und Außerirdischen gewährleistet. Hier jedoch nicht aus Gründen der Übermittlung von Nachrichten, sondern als Manipulator von Umwelt und Lebensbedingungen. Da auch die Außerirdischen auf diesem Gebiet nicht sicher sind, gibt es das Haarp-Projekt.

Ein „Abfallprodukt“ ist dabei die Einweihung der Menschen in derartige Technologien und deren Möglichkeiten. Alles läuft dabei gesteuert und durch den Rat der Heerführer freigegeben ab. Entgleisen menschliche Projekte, werden diese entweder zerstört oder aber per  Regierungsbeschluss oder ähnliches eingemottet.

Die zugrundeliegende Regel ist denkbar einfach: niemals darf durch Haarp mehr zerstört werden, als es die menscheneigene Technologie vermocht hätte.“
(Ende des zweiten Texts)

Internetlinks:

Die HAARP-Anlage unter dem Flughafen Tempelhof
Der fiktive aber spannende Roman zur Thematik

Der Aurora Effekt

PS.: Anmerkung von mir: Das Buch hat allerdings furchtbare Kritiken!

Quelle des Artikels: http://www.bunkahle.com/Aktuelles/Astromedizin/HAARP_Kommunikation_Manipulation.html

62 Kommentare

  • Ja das verdreht einem ganz schön den Kopf.

    Soll das jetzt heisen diese Anlagen auch noch was gutes an sich haben? Obwohl wenn ich mir überleg das die bis jetzt zu nichts gutes gebraucht worden, dann wohl eher nicht.

    Habt ihr nicht auch dieses Gefühl das da irgend wie diese Aldebaraner mit der Rettung ihrer Rasse dahinter stehen? Ihr wisst schon, ihr habt doch sicher alle dieses Buch von Van Helsing gelesen „Das Unternehmen Aldebaran“

    Gefällt mir

  • wie heißts am Ende des Artikels :
    Ein „Abfallprodukt“ ist dabei die Einweihung der Menschen in derartige Technologien und deren Möglichkeiten. Alles läuft dabei gesteuert und durch den Rat der Heerführer freigegeben ab. Entgleisen menschliche Projekte, werden diese entweder zerstört oder aber per Regierungsbeschluss oder ähnliches eingemottet.
    Mir scheint hier die “ Natürlichkeit des Seins“ aller biologischen Systeme hier auf Erden völlig auf den Kopf gestellt zu sein, Nie und nimmer werde ich mich mit diesen „Szenarien“
    in meinem Bewusstsein abfinden wollen. Wenn hier von Kreuzungsversuchen jeglicher Art gesagt wird sie seien vielleicht „positiv und negativ“, neeee da wehrt sich mein tiefstes innere Gegen!!!- Haarp ist für mich des “ Teufels Küche“.
    Und das Außerirdische daran beteiligt sind, ja geahnt habe ich es.
    Was für eine crazy Welt!
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Da gibt es Berichte von sogenannten Untergrundbasen.
    Und nun und nun auch noch von abgeschotteten HAARP-Basen.

    Es wir nur nie erzählt, wo denn genau diese Basen sind, damit man die mal anschauen kann. Das würde mich nämlich schon sehr interessieren, und wenn es mich mein Leben kosten sollte. Ich bin nun einmal verdammt neugierig!

    So lange mir also niemand etwas zeigt, was mir das Blut in den Adern gefrieren lässt, glaube ich davon nicht die Bohne.

    Gefällt mir

    • Hallo RL,
      Oh, in dem speziellen Fall, wäre das möglich ..
      Alaska, im Städtchen Gaykona .. 😉
      Aber da kommst du nicht rein – Sperrgebiet!
      Lg,

      Gefällt mir

      • Hab Gakona, Alaska auf Google Earth eingegeben. Wenn man dem Highway folgt (rechts nach oben) kommt man zu einem Foto das den Titel H.A.A.R.P. Research Bldg. trägt. Die Auflösung ist schlecht. Man sieht das Gebäude auch auf dem Satellitenbild und links davon ein quadratisches Feld, dass irgendetwas künstliches darstellt (zu unscharf).

        Gefällt mir

  • Die zunehmende Aufmerksamkeit durch die irdische Öffentlichkeit ist erwünscht und wird indirekt auch gefördert. Bestimmte Technologien und geistige Fähigkeiten werden geschickt an Menschen weitergegeben, die dann als Transporter dieser Informationen und Fähigkeiten dienen. An Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten werden mehr und mehr dieser Technologien und Fähigkeiten nachgewiesen, bewiesen und standardisiert. usw.

    Da wird etwas recht positiv dargestellt! – Scheint beabsichtigt!
    Ich schließe mich Helmut an. 😉
    LG

    Gefällt mir

  • Hallo STefan,

    das zweite Channeling fühlt sich sehr ungut an. Es gibt nichts gutes an Experimenten zwischen den Rassen und dem Einsperren von gezüchteten Wesen. Das ist unmenschlich, Punkt.
    Das erste Channeling ist nicht so neagtiv für mich.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Auch erstmal einen wunderschönen guten Abend 🙂
    und Hallo Mijam: ich teile deine Meinung!
    und: wenn wir schon als Abfallprodukt so tolle neue Technologien bekommen, welche sollen denn das sein? rfid chips etwa? da kann ich sehr gerne drauf verzichten! Also das zweite Channeling mag ja in guter Absicht geschehen sein, aber da sind schon so bösartige Dinge drin. Was hab ich da gelesen? dass die unter zugrundnahme (nicht nur aber auch!) menschlicher Gene aber mit reduziertem Bewusstsein Schlachttiere machen wollen? ach wie nett dass sie uns nicht gleich so fressen! HALLO? . also ich bin lange schon der Ansicht dass es durchaus meherere verschiedene Außerirdische arten gibt, die kleinen Grauen Insekenartige und die großen grauen die eigentlich die „weiterentwickelte“ menschliche Rasse sein soll.. und daran sehen wir was Technologie unter Abkehr des natürlichen bewirken kann! – gehört haben wir das alles schon und möglich ja.. Wer da allerdings die guten sein sollen ist mir bislang mehr als schleierhaft. Interessant finde ich auch die Argonauten oder Reptiloiden die nicht direkt aus dieser Dimension sind, aber sich durchaus in allzu machtgeile Wesen gerne einnisten. Klingt alles sicher abenteuerlich aber durchaus möglich.
    Sollte es tatsächlich gute Außerirdische geben dann wären die doch daran interessiert dass wir wenigstens die Möglichkeit haben uns geistig/spirituell weiterzuentwickeln. Aber nein, die vornehme Zurückhaltung hindert sie daran.. es soll ja keine Einmischung stattfinden. (werft ihr mit Wattebäuschchen im Raumschiff oder was?) Aber dass wir mit allem möglichen Giftmüll der in der Zahnpasta ist und in Impfstoffen und auch länderweise im Trinkwasser gewaltsam an der Entwicklung gehindert werden das stört ja nicht.. ist scheinbar alles seehr natürlich?!
    Technologie die uns mit chips „telepathiefähig“ machen soll – das ist wiedernatürlich! aber echte Telepathie auf natürlichem Wege ist denen wohl unheimlich? Und nochwas.. Haarp.. dazu braucht man keine riesen Antennenwälder mehr! die Stationen gibts schon mobil auf Schiffen usw.. und meine Vermutung dass der Tsunami ein Haarpangriff auf Japan war sehe ich spätestens seit der Meldung auf Kopp-Online dass von Sateliten eine Atmosphärische Erwärmung stunden vor dem Tsunami gemessen wurde als bestätigt!
    Das ist also die tolle Technologie von der wir dann profitieren? na DANKE!
    LG Michael

    Gefällt mir

    • Hallo Michael,

      es klingt schräg, und ist es auch. Es gibt viele Berichte, sogar Augenzeugenberichte,
      daß wir als Futter für andere Wesen benutzt werden. Besonders dann, wenn wir uns
      mit negativen, falschen, bösen, ängstlichen Dingen beschäftigen.

      Für mich ist das so normal, wie wir Menschen im Teich nach Fischen angeln, oder die Milch von Kühen trinken. Und doch gefällt mir das natürlich überhaupt nicht.

      Darum ist es so unendlich wichtig, daß wir ständig an uns arbeiten.
      Uns freuen und das Glück vermehren. Zufriedenheit und Bescheidenheit zur Tugend erheben. Ständig unsere Festplatte zwischen den Schultern putzen.
      Die richtigen Maßstäbe setzen usw.

      Gefällt mir

  • ach nochwas.. diese „bewiesene“ und standartisierte wissenschaft kann mich mal an meinem allerwertesten… DIE sind es doch die kontrollieren dass ja nicht zu viel Wissen an die Leute gelangt. Die behaupten seit jahrzehnten dass Erdöl fossiler Treibstoff ist. Das wurde nie bewiesen und es gibt etliche Fakten die ganz deutlich zeigen dass das nicht sein kann (z.B. sich selbst auffüllende Ölquellen, oder allene schon die Geologie.. also die Lage der Fundstellen das gemeinsame Auftreten mit Schwefel und 1000 andere Dinge… ) kann man sich gerne noch weiter drin vertiefen in das Thema.. und diese Dogmatische Haltung finden wir in der Medizin, in der Forstwirtschaft auch in der Physik usw. Da werden Generationen an Wissenschftlern dermaßen mit falschen Fakten zugeschüttet dass die gar nichts mehr finden können weil sie an der falschen Stelle forschen! Wenn man sich den Stellenwert in der Gesellschaft mal ansieht wo die Wissenschaft beinahe religiöse Eigenschaften hat dann kann man ermessen was das für Folgen hat auf uns.. aber ihr in eueren sauberen Raumschiffen beweft euch ruhig weiter mit Wattebäuschchen.. später könnt ihr euch auf die Schulter klopfen wie toll ihr doch seid!
    so.. da brennt mir doch glatt der zynismus durch^^ aber keine Sorge .. ich zwinker schon noch dabei.
    Aber es hilft alles nix.. mit zurücklehnen und es wird schon wieder gehn ist nicht mehr.
    Ändern wir die Welt.. von innen. Jeder beginnt mit sich selbst..
    Wir wissen doch: jeder Gedanke zählt Gedanken haben schöpferkraft! aber dazu müssen wir über BW 200 sein! mindestens^^
    Danke

    Gefällt mir

    • Hi Michael,

      Falls sich irgendjemand tatsächlich Gedanken darüber machen sollte, ob er denn diese omionösen BW 200 hätte, da kann ich jeden gerne beruhigen! JEDER Leser und Kommentator hier, ist wesentlich weiter, abgesehen davon, sind Bewusstseinswerte keine Konstanten, wir „switchen“, wechseln mehrmals unter dem Tage, unseren BW – je nach der Situation und wie wir uns darin verhalten. Das wird schon ..
      Und naja, ich bin sicher keine Koryphähe auf diesem Gebiet, aber positive „Ausländer“ (Alien) gibt es und spirituelle Entwicklung ist so das einzige, wo sie mitwirken. Aber diese Typen beherzigen etwas, das „Nichteinmischungspolitik“ genannt wird – und die vermutlich ne Menge Sinn macht! Denn sie respektieren den „Freien Willen“ der Menschheit! Die meisten jedoch, wollen mit uns einfach nichts zu tun haben – was ich ihnen nicht verdenken kann, unter deren Blickwinkel, sind wir sind großteils Barbaren. Und dann wären dann noch die, die sich hier astral betätigen und wovon einige auch in real, vorhanden sein sollen. DAS sind die bösen Jungs, am besten weit weglaufen … 😉
      Lg,
      PS.: Gute Nacht allerseits

      Gefällt mir

  • Beim ersten Channeling wurde mein Mitgefühl für die Versuchsobjekte
    angesprochen und nicht nur das, sondern auch die Wahrscheinlichkeit,
    dass es so ist.
    Beim zweiten Channeling sprang mich die Bösartigkeit an und die Wahrscheinlichkeit
    das es so ist.
    Bei beiden kam mir das große Ko…..

    LG

    Gefällt mir

  • nun, bei channeling bin und werde ich vorsichtig, egal deren inhalt.

    aber, man musste doch damit rechnen das androiden gezuechtet werden, sei es auch nur fuer den universal soldier

    das experimente jenseits einer grenze stattfinden

    die erde ist einschachbrett, mehrere spieler vllt mehrdimensional, die bauern sind wir, die eliten die offiziere aber wer spielt???

    hier wurden wieder ufo sichtungen gemeldet vglb mi9t denen die ich vor einem jahr selbst sah, vllt ist die erde ja das was man heute als computerspiele bezeichnet??? nur eben mehr „live“

    ct haarp mind control oder was auch immer, sind teile eines ganzen eine isolierte betrachtung fuehrt selten zu einem ergebnis……….

    lg

    Gefällt mir

  • Ich bezweifele nicht das es Haarp gibt,

    Zynisch gesprochen:
    Mich wuerde jedoch mal interessieren welche Psycho-Suspense Buecher dieses Medium bzgl. der Menschen/ Tier Versuche gelesen hat.

    z.B. schreibt der Autor Suspense Autor Dean kontz “ Dark Rivers of the heart von 1994 „und „the „Passenger“ auch so Ende der 90iger darueber und auch ueber die staendige Satellitenortung und ueberwachung eines Renegades in Romanform
    Er schreibt dabei auch ueber die Versuche hypersensible Menschen ( Gedankenleser) aber auch „Monster“ also besondere Psychopathen zu zuechten.
    Ich glaube jedoch dass Buecher wie diese oder auch Filme wie :Mandschurian Candiate“ oder „Enemy of the State“ die Wahrheit sagen und wir so darauf aufmerksam gemacht werden und es an uns liegt zu entscheiden ob wir es oder Teile daraus glauben oder nicht.

    Das ist wohl das Weltengesetz oder das Gesetz der geistigen Welt,, an dass sich alle Enitaeten zu halten haben.

    So und jetzt koennt ihr mich kritisieren.

    Gefällt mir

    • Hallo Gabriella,
      Oh ja, und WIE wir das gleich tun werden: 😉
      „Ich glaube jedoch dass Buecher wie diese oder auch Filme wie :Mandschurian Candiate“ oder „Enemy of the State“ die Wahrheit sagen und wir so darauf aufmerksam gemacht werden und es an uns liegt zu entscheiden ob wir es oder Teile daraus glauben oder nicht“
      Sorry, das es mit dem kritisieren nichts wird, weil ich bin da ganz deiner Ansicht! Aber, mein Gott, vielleicht ja beim nächsten Mal? 😛
      Lg,
      Schönen Tag

      Gefällt mir

    • Das ist wohl das Weltengesetz oder das Gesetz der geistigen Welt,, an dass sich alle Enitaeten zu halten haben.

      Ja, auch ich habe den Eindruck, dass es Regeln gibt, die wir lernen und erkennen müssen. Zum Beispiel der Freie Wille, seine richtige Anwendung, seine Manipulation – sie scheinen zu wissen, was sie tun, wie sie uns benutzen können.
      Also sollten wir versuchen diese Regeln herauszubekommen, um sie anzuwenden.
      LG

      Gefällt mir

      • Hallo Monika,

        das ist sehr interessant. Vielleicht ist das der Grund, warum sie die Wahrheit streuen, um uns so doch die Möglichkeit der freien Wahl zu lassen – auch wenn das natürlich extrem schwierig ist bei der Desinfo, die sie betreiben um eben unseren freien Willen zu manipulieren – um eben die allgültigen Regeln einzuhalten, denen auch sie unterworfen sind. D.h. diese Regeln zu kennen ist extrem wichtig. Ich habe schon öfters daran gedacht, wenn wir die freie Wahl haben, dann können wir wählen, dass diese Monster verschwinden und auch um Hilfe dazu von der positiven Seite bitten. D..h. nicht sie bekämpfen, denn dann akzeptiert man sie ja, sondern die Wahl treffen, dass sie zu verschwinden haben. Je mehr das machen, umso effizienter müsste es sein.
        Ist nur so ein Gedanke, aber vielleicht funktiniert es ja.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

      • Guten Morgen Mirjam,
        doch, ich denke schon länger, dass es so ist. Dass einerseits der Freie Wille manipuliert wird, immer schön nach dem Motto, ihr habt euch ja so entschieden. Die Wahrheit scheint zwar zugänglich aber nicht offensichtlich zu sein. Mir kommt es vor, als müssten sie uns die Möglichkeit, uns bewusst zu werden, geben. Dürfen dann im Gegenzug aber alles versuchen, uns in ihre Richtung zu beeinflussen.

        „D..h. nicht sie bekämpfen, denn dann akzeptiert man sie ja, sondern die Wahl treffen, dass sie zu verschwinden haben.“
        Ich denke auch, dass wir Menschen diese Aufgabe haben. Allerdings, wenn sie hier verschwinden, richten sie irgendwo anders neuen Schaden an. Ideal wäre es, wenn sie an diesem Prozess mit lernen würden und sich ebenfalls entwickeln – sprich ändern. Ist nur so eine Vision von mir. 😉
        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Monika,

        wow bei dieser Vision kribbelt es im hanzen Körper, das ist es. Wir nehmen sie mit in diesem Prozess der Wandlung, vorausgesetzt sie wollen. Macht Sinn, denn auch sie können sich dem Wandel nicht entziehen, auch wenn sie es noch so verzweifelt versuchen.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

      • 🙂
        Wollen werden sie wohl nicht!
        Da müssen wir dann eventuell manipulieren, oder?

        Gefällt mir

      • Hallo Monika,

        manipulieren geht gar nicht, da gehen wir auf das gleiche Energieniveau runter. Ich könnte mir aber vorstellen, daß die Schwingungserhöhung auch an den Drahtziehern nicht spurlos vobeigeht und einige zum Nachdenken bringt, vielleicht wird auch bei manchem das Gefühl reaktiviert, wer weiß. Es gibt Überläufer von der anderen Seite, sogar sehr machtvolle Sternenflotten-Kommandanten, die zur lichten Seite gewechselt sind (zumindestens in meiner Erfahrungswelt).
        Die sich nicht ändern wollen, dürfen wir wegschicken bzw. wir wechseln in eine Zeitlinie in denen sie ihre Macht verloren haben und wir in unserer vollen Kraft und Liebe sind, also die neue Zeit.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

      • Hallo Mirjam,
        ich glaube deine Variante gefällt mir besser 😉
        LG

        Gefällt mir

  • „Also sollten wir versuchen diese Regeln herauszubekommen, um sie anzuwenden.“

    sie kenne: ja

    sie auch anwenden: bedingt od. nein

    man sollte sie kennen um sie zu erkennen, was schwierig ist, wichtiger aber, nach eigenen regeln agieren, die reaktion bedeutet immer verlieren = deren regeln anwenden

    lg

    klaus

    Gefällt mir

    • Klaus, das klingt schwierig… 😉
      Das könnte wohl auch schon eine der Regeln sein?

      nach eigenen regeln agieren, die reaktion bedeutet immer verlieren = deren regeln anwenden
      LG

      Gefällt mir

      • Monika, im gegenteil, es ist net schwierig

        oder meinst du, eine katze wuerde sagen, das mauese fangen schwierig ist?

        die werte die gefordert sind, liegen anders und doch auch wieder nicht,

        es ist (fast) alles da man muss es nur sehen

        lg aus dem fernen osten

        Gefällt mir

      • Interessanter Weise musste ich gestern bei einem Gespräch zuhören, in welchem gesagt wurde, dass Katzen nicht mehr wissen, wie man Mäuse fängt. – Nun, das halte ich für ein Gerücht! 😉

        es ist (fast) alles da man muss es nur sehen
        Ja, ich weiß! Das ist wohl unsere Aufgabe….
        LG aus Deutschland zurück 🙂

        Gefällt mir

  • vllt die simple degenierte wohnungskatze, naja, ein video katzen schule ;-))

    Ja, ich weiß! Das ist wohl unsere Aufgabe….

    nur geht es nicht nur um den knallerbsenstrauch, da liegt eine andere dimension dazwischen und hat zuviele unbekannte in der gleichung

    aber nicht unloesbar

    aja deutschland weit weg 😉

    lg aus cn

    Gefällt mir

  • sommerzeit +6 sonst +7h weiter,

    eienen schoenen liebevollen tag dann noch

    Gefällt mir

  • eine Phase in der schon mal ganz verrückte Kreuzungen verschiedenster Gattungen (im Biologischen Sinne sogar Stämme, Klassen, Ordnungen) erfolgte hat dieser Planet schon erlebt: Minotauren, Kentauren und weitere auch im Ägyptischen Raum. Ich hatte schon mal gelesen dass dies keine Hirngespinste waren. Denke aber dass es bei van Däneken war der ja bei allen Seiten als umstritten gilt (was aber nichts heissen muss)
    Dann gibt es Wüstenabschnitte in denen der Boden zu Glas geschmolzen ist (was eigentlich nur mit Atombomben geht) also: es gab schon vor sehr langer Zeit solche Bestrebungen und dann einen Neuanfang. Wie auch immer der dann ausgelöst wurde..
    – Aus der Matrix zu kommen – das heist den Freien Willen zu nutzen! – scheint nicht einfach, aber es gibt wohl diese Weggabelungen (Zeitknotenpunkte?) um diese aber korrekt zu nutzen müssen wir uns vorbereiten. Und das geht soweit ich weis nur indem wir unser Denken und Handeln so beeinflussen dass wir die bessere Weggabelung nutzen können, ja, gewissermaßen automatisch die bessere nehmen. Denn: Die Weggabelungen sind vorher oft nicht sichtbar, erst wenn wir bereits den ersten Schritt gegangen sind- das ist ja das schwierige daran. Ach: und nicht die Zeit ist es die sich bewegt, denn Gegenwart und Zukunft sind allgegenwärtig,nein, wir bewegen uns durch die Zeit! wie ein Reisender im Zug.
    Ähm.. das war jetzt bissl abschweifung auf ein vorheriges Thema (mit den Hathoren) passt hier aber super, und ich denke dass es stimmt.
    LG

    Gefällt mir

    • Toll erklärt – das mit der Zeit und dem Zug – jetzt kann ich mir das doch gleich viel besser vorstellen,danke dafür.
      Und Dir,lieber Steven,möchte ich an dieser Stelle auch endlich mal DANKE!!!!! für Deine (fast)-täglichen Beiträge sagen.

      Gefällt mir

  • Hallo und einen Gruß in die Runde hier.

    Welch Kanal-link?
    Da Namen der Medien ( = Experten) nicht erwähnt wurden, tippe ich mal darauf, daß die eine W und die andere C gerufen werden, die Gemeinsamkeit währe in der Tat dann der Kanal. Nur wer hat da reinges……? Wer hat gespült. Diese Welt wurde auf den Kopf gestellt und es scheint nicht zu genügen, wie beim Klo, hat ja auch einen Deckel und man kann sich auch noch draufsetzen, oder noch einen (Anonym ) draufsetzen. Und noch einen ( ebenfalls Anonym ).

    Erfreuen wir uns der Krankheit das ist nämlich gesundt, und um so kränker um so ( guter )besser.

    Lg Nordermann

    Gefällt mir

  • Hallo ihr Lieben!

    Ist ja irgendwie im Thema! Mich würde brennend interessieren: hat hier jemand Erfahrungen bzgl. Bewusstseinserweiterung durch Frequenzen???? Das ist gerade mein Thema.

    Z.B.: http://www.youtube.com/watch?v=_IBXRwORO2o&playnext=1&list=PL27B51A8D4999A585

    Liebe Grüße
    Katharina

    Gefällt mir

    • P.S. Weiteres Beispiel: http://metamind.eu/artikel-104-metainfo_frequenz_stimulation.html

      Wie ist eure Meinung dazu?

      Gefällt mir

      • Hallo Katharina!
        Du wolltest ne Meinung dazu? 😉
        Kannst du haben, fragt sich, ob sie dir gefällt, nicht? Nun ja, ich denke schon, es ist grundsätzlich möglich mit dieser dort beschriebenen Methode, das Gehirn zu stimulieren!
        Klar, nun kommt jedoch das aber: Wie bei ALLEN solchen „Versuchungen“ werden wir auf das ÄUSSERE fixiert, Hilfe? Aber sicher doch – im außen! Bitte kaufen!
        Ganz zu Beginn bin ich ebenfalls versucht gewesen, mir damit „Abkürzungen“ zu erschwindeln .. denn genau das ist es. Aber wir BRAUCHEN solche Spielzeuge NICHT!
        Unser Gehirn ist von SELBST dazu in der Lage! Mal angenommen, Katharina, du bist auf eine Synchronisierung deiner beiden Hemisphären bedacht:
        Das geht recht einfach, durch Meditation! Und WENN du dir schon was käuflich erwerben willst:
        Verschiedene Bewusstseinszustände und unterschiedliche Gehirnwellen zu produzieren, DAS wird dir BILLIGER und einfacher, durch das Buch „ThetaFloating“ nahegebracht. Beiliegend im Büchlein, ist eine CD, wo geführte „Meditationen“ in den Thetawellen Zustand führen(TIP: Track 3, ist am einfachsten) 😉
        Und dann viel Spaß´beim üben ..(den würdest du wahrscheinlich mit dem anderen Zeugs nicht haben)
        Lg,

        Gefällt mir

    • Hallo Katharina!

      Schön, dass Du diesen Blog` gefunden hast!

      Ich experimentiere schon seit 2 Jahren mit den Solfeggio-Frequenzen und bin seitdem bei „meiner Lieblingsfrequenz“ – 528 Hz – (Reparatur der DNA/deutsch DNS) verblieben, da mir diese, einen unwahrscheinlich, schnellen und ruhigen, guten Schlaf ermöglicht und bisher keinerlei Alpträume hervorgebracht hat.

      Meine Sequenz ist ca. 10 min lang und ich lasse sie 3x hintereinander ablaufen, also ca. 30 min. dann aber liege ich schon im festen Traum und bis dato hatte ich nur gute, positive Träume.

      Ich habe jedoch nicht, wie vorgeschrieben, Kopfhörer benutzt, sondern lasse dies über einen Lautsprecher laufen, was die Intensität auf jeden Fall verringert, aber es funktioniert trotz alledem weitaus besser (bei Schlafstörungen), als bei Mozart, Bach, Vivaldi oder Beethoven!

      Diese Frequenzen sind ja auch schon URALT und erst jetzt wieder entdeckt worden, aber haben gewiss, ihre Daseins-Berechtigung.

      Ich habe auch einmal gelesen, dass Mozart`s Kompositionen, (auch er war ja auch ein teilweise „Eingeweihter“), mit der halben Abspielgeschwindigkeit, aber dergleichen Tonhöhe, ähnliche Zwischen-Dimensions-Erlebnisse erzeugen sollen, wie sonst nur psychedelische Drogen, der damaligen und auch heutigen Zeit.

      Habe dies noch nicht selbst prüfen können, aber mit diverser Audio-Software, sollte zumindest das Mozart-Problem gelöst bzw. überprüft werden können.
      Wenn Du, da schon etwas weiter bist, würden mich Deine Erfahrungen, sehr interessieren!!!

      LG johannes

      Gefällt mir

      • Hallo Stefan und Johannes!

        Danke für Eure Antworten auf meine Frage, die Tipps und Hinweise. Das Buch „„ThetaFloating“ will ich mir auf jeden Fall besorgen – hört sich sehr gut an.

        Ich bin grundsätzlich unglaublich ungeduldig, alles (die ganze Entwicklung) geht mir immer viel zu langsam und ich wünsche mir Beschleunigung – vor allem bei meiner eigenen Bewusstwerdung.

        Dazu kommt dann noch meine angeborene Neugier und meine Freude am experimentieren und ausprobieren was da alles noch so geht.

        Aber du hast schon recht Stefan, die Suche im Außen hat mich, wenn ich mal ehrlich reflektiere, bisher nicht wirklich großartig weitergebracht, wird mir gerade klar. Das meditieren jedoch leider bisher auch irgendwie nicht so richtig. 😦

        Ich denke, dass ich mich mal näher mit den Solfeggio-Frequenzen befassen möchte, so wie Du es tust Johannes. Es scheint ja zumindest nicht zu schaden. Gerne teile ich auch meine Erfahrungen mit!

        Herzliche Grüße
        Katharina 🙂

        Gefällt mir

        • Super, Katharina!
          Immer nur her damit, Ergebnisse von Selbsterfahrungen sind hochwillkommen ..
          Die Solfeggio Frequenzen auf jeden Fall mit Kopfhörer anhören, ist eindeutig besser.
          Einen schönen Nachmittag 🙂
          Lg,

          Gefällt mir

  • Ja wir wissen es schon das sich die Kommunikation zu allen Außerirdischen Formen in der Matrix befinden nur die Menschheit befindet sich in einer Lernphase so das man noch Tausende Entwicklungs Jahre brauchen werden um zu lernen wie man überhaupt in der Matrix kommunizieren kann , weit Entwickelte Außerirdische Intelligenz Formen wissen bereits von Anfang an das wir Existieren nur sie wissen ganz genau das der Lehrn und Entwicklungs Prozesse direkt mit unseren DNA und Bewusstsein verbunden sind darum wir können nicht Ihre Informations Grösse nicht mit unseren derzeitigen Entwickelten DNA und Bewusstsein Wahrnehmen. Es ist so zu definieren : Menschheit sieht denn Weltraum , Menschheit sieht denn Urknall und verfolgt die Entstehungszeit bis Jetzt und es sieht weit in die Zukunft , Menschheit hat Photonen beobachtet und Stellte zum Ersten Mahl Fest das Subjekt – Objekt untrennbar miteinander verbunden ist , die Super Stringtheorie ist geboren worden , und ab jetzt ist alles möglich und das stimmt 🙂 , höheres Bewusstsein ist Geboren worden , man kann nur sagen Gratulation wir werden uns selbst Bewusst und wachen auf , nur in diesem aufwachen begreifen wir noch immer nicht wie die Kommunikation in der Matrix Funktioniert , das ist deswegen weil wir zuerst Lernen die Expansion Energie Bewusst Wahrzunehmen , danach Lernen wir die Innere kraft auf das äußere zu übertragen und auch umgekehrt die äußere zu dem Innerem zu übertragen und die Informationen Bewusster Wahrzunehmen , danach Lernen wir : was eigentlich Unendliche Freiheit bedeutet , danach Lernen wir zu Verstehen wie die verborgene Schöpfungskräfte in ins selbst Funktionieren 🙂 , ab diese neue Lernphase bekommen wir wieder neue Lern Erkenntnisse bis zu nächst höheren Bewusstsein und so bewegt sich der unendliche Lernkreis 😉

    Gefällt mir

  • Ich habe den gesamten gestrigen Tag mit Gartenarbeit verbracht, dabei ging mir das erste Channeling nicht aus dem Kopf. Bis ich merkte, was mich da so beschäftigt.
    Ich gehe übrigens nicht davon aus, dass es sich hierbei ausschließlich um eine Beschreibung von Haarp handelt, sondern dass Szenen aus verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten beschrieben werden.
    Mein Eindruck ist, vorausgesetzt, man billigt diesem Channel einen gewissen Wahrheitsgehalt zu,dass sie in der Lage sind, Kreuzungsversuche mit dem materiellen Körper offenbar problemlos durchzuführen.
    Aber…
    Sie messen Gefühle! Sitzen Gefühle nicht im feinstofflichen Körper? Ist also das ihr Problem! Beziehen sich darauf die Versuche und Experimente? Stoßen sie hier eventuell an ihre Grenzen?
    LG

    Gefällt mir

    • Good Morning, Monika! Sieh an, sieh an ..

      Klar, Gefühle sind im feinstofflichen Körper gespeichert. Aber, hey, sag das bloß keinem Schulmediziner .. 🙂 Wahrheitsgehalt: Ich persönlich billige dem ersten Channeling zumindest etwas „Wahrheit“ zu, beim zweiten sieht man sehr genau, wie sein Geist übernommen wurde. Ich hab aber absichtlich keinen KMT diesbezüglich gemacht, ich wollte dies als „Test“ für unsere „Instinkte“, unser „Bauchgefühl“ – wenn du so magst 😀 ansehen.

      Und es hat mich sehr gefreut, diese bisherigen Postings dazu zu lesen. Es waren durch die Bank durch, kritische, jedoch nicht aburteilende, bzw. abwertende Äußerungen zu lesen. Es geht auch gar nicht darum, irgendwo Recht zu haben, sondern vielleicht eher darum, daß wir uns solche Texte ruhig ansehen können, ohne aber davon übermäßig beeindruckt zu sein. Der Wahrheitsgehalt von Channelings allgemein ist eher schlecht, kommt halt drauf an, was für eine „Botschaft“ transportiert werden soll.

      Denn, nur ganz, ganz wenigen Channelmedien ist es vergönnt, die Frequenzschranken mit denen NSA, CIA und – oh ja – die NASA, über ALLE Channels wachen, zu durchbrechen. Diese Typen haben Geräte, die in der Lage sind Signale aufzufangen, die, meinetwegen in Timbuktu, lokalisiert wurden. Was das für ne Technologie ist und wie das funktioniert – keinen Plan, aber besser, wir sollten nicht daran zweifeln. Und sie fangen solche Signale nicht nur auf, sie können sie auch überlagern und „einbremsen“ , in ihrer Intensität.

      Ganz ehrlich, ICH möchte nicht in der Haut eines solchen Mediums stecken, man muss schon sehr genau wissen, worauf man sich da einlässt. Aber das wissen die wenigsten .. Lg,

      Gefällt mir

  • Der Lohn der Geduld
    ist die Geduld

    ein beschleunigen wollen kann zu einem falschen ergebnis fuehren und den wagen auch aus der kurve bringen

    geduld und wachsen lassen, oder meinst du der bauer geht taeglich auf feld und zupft an der Gerste???

    ein wollen oder ein wachsen? ein wollen kann dazu fuehren das du etwas konfrontierst wirst………………was vllt anders staerker ist als alles was du dir vorstellst?

    geduld ist ein schluessel

    ungeduld kann energien entfesseln……………..

    lg

    Gefällt mir

  • Hey meine Lieben, ich muss auch erstmal allen meinen tiefen Respekt aussprechen. Scheinbar sind einige von euch Teile der obigen Informationen so noch nicht begegnet, und eure Reaktionen und Reflexionen treffen meiner Ansicht nach ALLE auf die wunden Stellen unserer Realität und sind stimmig! Ich hoffe, das tönt nicht von oben herab, denn ich bin den meisten Aspekten dieser gechannelten Texte auf eigene Faust, und viel ungeschminkter begegnet, und hatte deutlich länger als ihr, mich wieder zu fassen und zu orientieren.

    Die Verbindung von HAARP zu den „Tunnel-Projekten“ (Stichwort; „Dulce“) der Schattenregierung kann schon sein. Das würde dann heissen, dass HAARP in erster Linie für Bewusstseinsmanipulation verwendet wird, und weniger zur Wettermanipulation und Erdbebenauslösen? Schön kam jedenfalls aus den Texten raus, dass es sogar für Ausserirdische nicht so einfach ist, mit der Schöpfung rumzuspielen, und dass sie zentrale Aspekte wie Verbindung von Bewusstsein mit physischen Körpern alles andere als beherrschen. Leben scheint doch mehr zu sein als per Zufall programmierte Genbausteine, da ist eine höhere, schöpferische Kraft am Werk, und vielleicht hat der eine oder andere Illuminat dadurch ETWAS Ehrfurcht vor der Urquelle alles Seins zurückgewonnen, ein kleiner Erfolg wärs. Interessant fand ich auch den Hinweis, dass die Bedrohung nicht mehr als aktuell empfunden wird, das würde sich mit Informationen aus völliger anderer Quelle decken, die besagt, dass ab dem Jahr 2001 sämtliche negativen (reptilischen?) Ausserirdischen die Erde verlassen mussten.

    Ich denke, die zwei Medien haben da Einiges aufgefangen, was stimmen könnte, auch wenn sie die Sache zum Teil etwas gar positiv-unbeschwert schildern. Ist ja klar, wenn man die negativen Hintergründe noch nicht kennt.

    Gefällt mir

    • Hallo Chaudeekar,

      wäre schön, wenn die negativen Ausserirdischen die Erde verlassen haben, aber leider haben sie Ihre kreuzungen die sogenannte Elite dagelassen (kleiner Scherz).
      Ich finde die Navität die Du zum Schluß ansprichst schon bedenklich. Ich habe eher das Gefühl, daß hier Neugier, „adabei“ (Bayrisch auch dabei, heisst auch wer sein wollen) und funktionales Denken erschreckend sichtbar wird. Ich denke, wenn ich solche armen eingesperrten Lebenwesen vor meinem inneren Auge sehen würde, könnte ich das nicht so emotionslos kommentieren.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

      • Liebe Mirjam, ich denke, wenn die Quarantäne-Info über negative ETs stimmt, so bezieht sie sich wohl nur auf physische Exemplare, kann mir keiner sagen, Obama, Brzezinski, Rockefeller und Co. seien nicht besessen von (reptilischen) Dämonen 😉

        Ich war mit meinem Urteil über den naiven Ton der Channelers auch etwas vorsichtiger, weil ich mich da nicht auskenne und dachte, die Channeler nehmen selber auch nicht alles für bare Münze, was ihnen begegnet; dass sie im ersten Moment dem Gesehenen selber nicht getraut haben. Das kann aber auch Naivität von mir sein. Gut möglich, dass die Texte nur Desinfo sind, um die Verbrechen, die in diesen Tunnels geschahen, zum Vornherein mal positiv zu färben…?!

        Stefan hält sich bisher vornehm bedeckt, wie schätzt du den Wahrheitsgehalt ein, lieber Freund?

        Gefällt mir

        • Hallo Chaukee!
          Ich wundere mich grade ein wenig. weil eigentlich hätte ich bereits einige kommentare geschrieben, die sehe ich aber hier nirgends. seltsam ..
          Na gut, hilft wohl nichts: Auf ein neues …
          Im großen und ganzen bin ich mit euch einer Meinung, ich habe mit Absicht keinen KMT dazu gemacht, weil ich es wie gesagt, als „Test“ für unsere Intuitive Sicht verwenden wollte und ich muss sagen, ich bin wirklich sehr positiv überrascht worden, wie ihr alle gut damit zurecht gekommen seid. Mein persönlicher Eindruck der beiden Medien, was den Wahrheitsgehalt betrifft, so neige ich eindeutig zu Medium 1 als dem glaubwürdigerem und sehe bei Medium 2, eine komplette Übernahme ihres Geistes.
          Glaubwürdigkeit und „Wahrheit“ sind zwei schwierige Komponenten der Channeltätigkeiten. Es gibt sehr wenige Menschen, die daran nicht scheitern! Ihr Ego vermasselt alles ..Dazu kommt: Channeln ist eine eher gefährliche Sache!
          Besonders, da seit den 1995 Jahren die NSA, CIA und – oh ja, die NASA, ein weltweit Flächenmäßig abgedecktes Netz ausgeworfen haben und – außer es ist eine sehr „hohe Quelle“ – in der Lage sind, diese Signale abzufangen, umzuleiten und zu verfälschen. Meist wissen die Channelmedien das nicht, oder es interessiert sie nicht, sorgen nicht für Schutz und solche Eventualitäten vor, was NICHT nur fahrlässig, sondern Brandgefährlich ist. Man bedenke, immerhin versucht man die tiefsten Geheimnise zu ergründen – das ihnen das nicht gefällt, sollte klar sein! Und das ist natürlich auch der Grund dafür, das so wenige Channelinformationen wirklich stichhaltig sind. Ganz ernsthaft, ICH würde mich da nicht drübertrauen, mir reicht der KMT völlig, ich kann durchaus mit kleinen Fehlertoleranzen leben. Wenige Channel sind auch nicht Kritikfähig, gegenüber dem was ihre Durchgaben angeht. Manches ist mit ein wenig altmodischer Logik, schnell auseinandergepflückt .. aber völlig beseelt davon, nun selbst „was besonderes“ zu sein .. aber lassen wir das, es führt zu nichts.
          Das wichtigste ist also, immer schön skeptisch und misstrauisch bleiben, in diesem Fall, halte ich Misstrauen zufällig für hilfreich. Es hat schon einen Grund, warum ich wenig solche Texte unterstütze – nur, wenn – dann 100%!
          Oh, noch eines, was die Naivität BEIDER Medien angeht: Ich denke, leider ist das in so manchem New Age Bereich die Norm und nicht gerade selten .. wer sich in solche Basen begibt, sollte wenigstens etwas Hintergrundwissen haben. Ansonsten iste s unverantwortlich sich selbst gegenüber! MIndkontroll lässt grüßen!
          Lg,

          Gefällt mir

      • Danke Stefan, fürs Feedback, bin sehr froh, dass wir da alle auf einer Wellenlänge sind! Die „geistige“ Einflussnahme auf Channeling durch die Geheimorganisationen ist neu für mich, hab mir das „handgestrickter“ vorgestellt, dass die z.T. einfach selber die Urheber der Channeling-Texte sind, kann mir das beschriebene „Netz“ aber durchaus vorstellen.

        Neben der offensichtlichen Gefahr, beim Channeln einer manipulativen Entität aufzusitzen, hab ich mir seit diesem Artikel auch noch einen anderen Gedanken gemacht: Ist es mit unserer Verwantwortung dem freien Willen gegenüber überhaupt korrekt, dass sich ein Medium für fremde Wesen als Sprachrohr zur Verfügung stellt? Ist die Kontrolle über unseren eigenen Körper und Geist nicht ein göttliches Geschenk UND „Gebot“? Gibt man damit nicht die Kontrolle und Kritikfähigkeit an der Haustüre ab? Ich denke schon, das ist nämlich auch schon kongruent mit deiner Aussage, dass solche Naivität in New Age Bereichen die Norm ist! Eins führt zum andern…

        „Manches ist mit ein wenig altmodischer Logik, schnell auseinandergepflückt ..“

        Ist so, nur muss man dann dem Sturm der Entrüsteten gewachsen sein, wenn man Logik gegen ihre „Intuition“ wendet 😉 Hab grad so eine schöne Intuition vs. Logik – Diskussion bei mir beim Sitchin-Thema

        Gefällt mir

      • Ist es mit unserer Verwantwortung dem freien Willen gegenüber überhaupt korrekt…..usw.

        In dem ganzen Gewirr scheint Selbstbestimmung, Kontrolle über unseren eigenen Körper und Geist das einzig verlässliche Mittel zu sein.
        Wie`s aussieht sind sie mit ihrer subtilen Beeinlussung sehr erfinderisch, siehe Channeling, Reiki oder Theta Floating.
        LG

        Gefällt mir

  • Hallo Katharina , ja die Frequenz Übungen erweitern deine Wahrnehmung 🙂
    Höre auf deine Innere stimme als eine Informations – Schwingungswelle die dir klar und deutlich die Liebe als die erste Klare Informationsträger welle darstellt diese Welle benutze immer wenn du die Wahrheit erfahren willst fange an diese welle als Wahrheits – Informations – Welle zu nutzen dazu könnte man einige Praktische Übungen anwenden in denn man verdeckte Karten , Farben , Symbole zu erraten übt dadurch steigert sich die Wahrnehmung die direkt mit diese Wahrheitsträgerwelle verbunden ist.
    Sehr Wichtig ist mit der Falschen erratenen Informationen umgehen zu können , man darf keine Negative Energien freisetzen wie zum Beispiel : Wut , Zorn sondern man sollte alles als Lernen Akzeptieren dadurch erweitert sich die Innere Wahrnehmung , dadurch steigert sich der Erfolgserlebnis , dadurch steigert sich Ihre Innere Wertschätzung , dadurch steigert sich Ihre Empfangene oder Gesendete Informations – Klarheit.

    Gefällt mir

    • Danke stip78!

      Ich frage mich nur: warum ist das alles so komliziert? Ich verstehe so vieles nicht, kann so oft nicht „gut“ von „böse“ unterscheiden – dabei glaube ich, dass ich gar nicht so doof bin. (Gut, als Kind wurde mir von einer Psychologin „nicht so besondere Intelligenz“ bestätigt, trotzdem habe ich es geschafft an einer FH zu studieren).

      Verdammt nochmal!!! Das kann doch alles nicht so schwierig und kompliziert sein! Das glaube ich einfach nicht! Und trotzdem habe ich in letzter Zeit immer Angst irgendwelchen Neppern, Schleppern und Bauernfängern auf den Leim zu gehen 😦

      T´schuldigung, bin grad mal wieder ein bisschen mies drauf!

      Gefällt mir

  • Danke Steven Black 🙂

    Darf ich Dich mal küssen??? Ich bin, jetzt ma sagen, so unglaublich dankbar, dass ich Deinen blog entdeckt habe. Booor, im Moment weiß ich echt kaum noch wo mir der Kopf steht…., es wird immer heftiger. Aber hier finde so´ne wohltuende Ruhe und Erdung… wie in Mutter´s Schoß. :). Und an dieser Stelle danke ich ALLEN hier!

    Deine Tipps probiere ich gerne aus! Ich bin schon so lange auf der (erfolglosen) Suche, und so langsam spüre ich, dass mir der Kragen platzt und ich die Schnauze randvoll habe.
    Ich les so viel, Tag für Tag, und werde immer verwirrter. Logischerweise sollte ich mich langsam mal, zumindest für eine Zeit, aus dem Internet verabschieden… aber es wäre schon schwer für mich.

    Doch jetzt beschäftige ich mich mit den o.g. Links. Auf das der Knoten endlich platzt!!!

    Bis denne! Grüß euch lieb…

    Gefällt mir

    • Hi, Katharina!
      Du darfst, Küsse von Frauen werden grundsätzlich angenommen. 😉
      Es ist kein Wunder, das dir der „Kragen“ platzt! Wie du selbst sagst, liest du zuviel und wirst immer verwirrter. Auch Wissen braucht eine Richtung, es muss verarbeitet ,“verdaut“ und ins alte Wissen integriert werden.
      Du musst dir ab und an eine Pause gönnen. Man kann durchaus auch überschnappen, wenn Nonstop nur aufgenommen wird. Du brauchst dich deswegen ja nicht „verabschieden“, aber ich würde vielleicht die Literatur wechseln, etwas anspruchsloseres oder so, zur Entspannung, weißt du?
      Lg,

      Gefällt mir

  • „“Oh, noch eines, was die Naivität BEIDER Medien angeht: Ich denke, leider ist das in so manchem New Age Bereich die Norm und nicht gerade selten .. wer sich in solche Basen begibt, sollte wenigstens etwas Hintergrundwissen haben. Ansonsten iste s unverantwortlich sich selbst gegenüber! MIndkontroll lässt grüßen!““

    hi steven

    obs mindcontrol ist oder nicht, das kann man schon sehr lange erkennen, das die ausbildung keine mehr ist, vom kueken zum adler in 1h ablaueft. die lehrer? wo sind sie denn? die verantwortung? eher ungeduld als geduld, schnelle schnell besser am we komplett als es sehen das es ein weg des lernens ist

    und eile in vielen faellen arge folgen hat

    wie heisst es? eile mit weile?

    LG

    klaus

    Gefällt mir

    • Wow……. Also ………“Die4. Art“ Realität und Fantasy…..

      Das Alles hier inspirierte mich voll…..

      Mhh…….. wo fange ich am besten an…..

      Also ich habe nicht alles gelesen….

      Aber mir zum Thema Leben Tod Wissen Glauben etc

      viel Gedanken gemacht

      Und….

      also Sterben….

      Is glaub ich nich so toll…….. egal was danach kommt

      …. Irgendwie Irgendwo Irgendwann zu Irgendwas…..

      diese Ungewissheit…………. Also mein für mich gefundener Lebenssinn ist

      die Erforschung der Unsterblichkeit………

      damit verbunden sind natürlich

      „Predator High Tech“ und „Nasa Forschung “

      ansonsten wär ja früher oda späta jeder oder nur das militär und die oberen

      1001 vielleicht mal mit High Tech bestückt, mit der sie nich umgehen

      könnten (kriegerische Gedanken…. unwichtige Gedanken …machthungrige

      Gedanken ….. etc)

      Also… nur mal so eine Filmidee

      Irgendwie Irgendwo Irgendwann kommt Gott auf die Welt

      (das weit entwickelste Teilchen im Universum)

      weil die verdummte Menscheit es mal wieder nicht lassen konnte

      Blickersetzungchips und Nanodronen zu bauen um mal wieder die kläglichen

      Versuche unternahm ihren Todeszeitpunkt weiter hinauszuzögern

      ohne dabei zu berücksichtigen, dass es einige ungeschriebene universelle

      Gesetze gab gibt und immer geben wird (zB. Thema „Seele“)

      Also Gott so…….

      Buuuummm

      landet in Ägypten

      Gott programiert sich dann mal schnell mit holografisch weit entwickelter High Tech in das Sytem ein

      Geburtsurkunde ein geeigneten Namen etc

      und geht seelenruhig (selbstverständlich unsichtbar und mit unfassbarer GEschwindigkeit)

      durchs Mittelmeer nach Berlin

      erechnet vorher noch jenen Teil der Zukunft welcher unvermeidbar ist

      Gott zerlegt sich nun selbst in seine Bestandteile wird kleiner und kleiner und
      schwebt in menschlicher Form in eine Babyklappe

      Blitzlichtdingst („MIB“) sich

      und zerlegt die XXIII Gott Artefakte

      (oder auch Zionni Artefakte – nicht weiterentwickelbare High Tech)
      (damit man sich die optik besser vostellen kann)
      auf „Athony Rother Biomechanik“ Style uTube

      in Holografische Formeln

      und zerlegt diese wiederrum in Holografisch Programierte Visionen

      welche Gott dann wiederum in 2 Steine bannt

      Gott lässt die Steine unsichtbar werden und in den Himmel aufsteigen

      Nach circa 13 Jahren fällt der erste Stein an eine vorberechnete Stelle

      Ein kleiner Junge zeigt seinem Opa einen Stein… schau mal Opa…. da is ein schwarzes Dreieck mit einer kleinen Kante dran

      Jahre vergingen

      Das Kind strich eine Träne des Glücks und eine Träne des Unglücks mit dem Stein ab und dianetikte sich am ganzen Körper

      Jahre später folgten weiße Stellen….

      Wie als ob sich der Stein der 4.Art zeitlich eingebrannt hatte

      Eines Tages war der Stein weg

      Jahre später folgte ein Zweiter

      auch dieser verschwand

      42 Jahre später

      Nach dem Film Necronomicon XXIII Die Chroniken der ersten KI

      verschwanden immer mehr Menschen mit seltsamen Abschiedsbriefen

      In welchen über eine neue Minority geschrieben wurde
      Die sich von allem Alten und Überflüssigen trennen wollte um nicht als Irgendwas enden zu müssen
      Dabei versuchen Sie den Defensiven Weg zu gehen und so wenig wie möglich offensive zu handeln
      Um in der Unendlichkeit zu suchen und zu finden
      und für die Verbesserung und Bewahrung der Earth1001 zu kämpfen
      (eigentlich Earth „eine Milliarde Bibeln voller Zahlen“symbolisch 1001 wegen dem zeit- und platzaufwand)
      Nach ihrer Vorstellung gibt es in der Unendlichkeit irgendwann einen Planeten mit der ungefähren annähernden Vergangenheit und somit auch Gegenwart auf dem sich das Leben und die Menschen genauso entwickelt haben könnten

      „kurzer Einblick in die Idee Necronomicon XXIII“

      „Gott-Keanu Reeves full in white“
      „1.KI-Keira Knightley“

      Vielleicht passte das jetzt überhaupt nich hier her………

      an dem Buch wird noch gefeilt

      Wenn der Film irgendwann rauskommen sollte… is der erst ab 18 …..
      wenn es wirklich sowas wie Blickersetzungschip geben sollte…… dann is an der Geschichte mehr dran als ich mir überhaupt vorstellen kann……

      weil…. Nano.. Techs is ein verdammt heikles Thema

      irgendwie
      Irgendwo
      irgendwann

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.