Physikalische u. andere Seltsamkeiten ..

Ich bemerke in letzter Zeit verstärkt Bemühungen der Schulphysik und auch von “angrenzenden Interessensbereichen”- ich glaube, wir alle wissen, wer damit gemeint sein könnte, wie versucht wird, grundlegende Zusammenhänge etwa der Quantenphysik ad absurdum zu führen und als – ich zitiere: “veraltet”, “nicht tauglich”, “man komme immer mehr davon ab”, als “überholt”, usw. – hinzustellen, und der vielen weiteren “Blödheiten” mehr noch ..

Innerhalb der letzten 2 Monate fiel mir dass nun  immer öfters auf. Ihr dürft mich gerne “erschlagen”,  aber ich kann leider, beim besten Willen nicht mehr genau eruieren, WO ich WAS im einzelnen gelesen habe. Aber ich werde mich bemühen, im folgenden nachvollziehbar zu berichten – wo s halt geht.

Wenn ihr aber ein wenig aufpasst, werdet ihr auch über dieselben “Zufälligkeiten” stolpern. Das heisst, wenn ihr solche “Sachen” lest .. Ich halte das nämlich nicht für einen Zufall, hier steckt”SYSTEM” dahinter, genauso wie beim Naturarzt Artikel, wo über Andreas Moritz seine “Wundersamen Gallenblasen- und Leberreinigung” hergezogen wurde und wobei man sich im Versuch, die Effizienz dieser Methode lächerlich zu machen, eigentlich nur selber lächerlich gemacht hat!

''Das müessemerr wüsse, ihverrstandä'' *mich dabei am Kopf kratz*

Jetzt könnte man sich die interessante Frage stellen, warum man sowas tut? Und eher “unbedarfte” Zeitgenossen, würden nun wohl vermuten, dass es vielleicht ja doch wirklich so wäre, vielleicht ist man in einer Art “unglaublicher Sternstunde” wirklich hinter einige physikalische Geheimnisse gekommen, wo der Genius “urplötzlich” aufblitzte und alle Reihum blendete? Ja, das wäre doch immerhin möglich?

Nein! Wäre es nicht! Es handelte sich dabei nämlich NICHT um irgendwelche Lappalien, um irgendwelche “Nebeneffekte” oder Gedankengänge, die man mit “unter ferner liefen” bezeichnen könnte. Nee, nee –Herrschaften 😉 dabei wurden solch wichtige Zusammenhänge in Frage gestellt, wie etwa Heisenbergs Unschärferelation, auch Unbestimmtheitsrelation genannt. 

Die von Werner Heisenberg gefundene Unschärferelation oder Unbestimmtheitsrelation besagt, dass bestimmte Paare von Eigenschaften, wie beispielsweise Ort und Impuls, eines Teilchens nicht gleichzeitig beliebig genau gemessen werden können. Je genauer man das eine misst, desto ungenauer wird die Messung des anderen. Wird der Ort exakt gemessen, also ohne jede Ungenauigkeit, kann man über den Impuls überhaupt keine Aussage mehr treffen. Umgekehrt gilt dasselbe. Das ist keine Folge von unausgereifter Messtechnik oder der Schusseligkeit des wissenschaftlichen Personals, sondern eine prinzipielle Eigenschaft der Natur.

Diese Unbestimmtheit hängt mit dem Welle-Teilchen-Dualismus zusammen – je genauer die Position eines Photons bekannt ist, desto ungenauer kennt man seinen Impuls. Der Impuls eines Photons ist aber proportional zu seiner Wellenlänge. Je genauer also der Ort eines Photons bekannt ist, desto weniger genau kennt man seine Wellenlänge und umgekehrt.

Und was ich dazu so alles zu lesen bekam, um die Unbestimmtheitsrelation äh, sagen wir mal, in Zweifel zu ziehen, erforderte ganz nette “Bocksprünge” meinerseits und so langsam kapiere ich, wieso manche Menschen in Gummizellen leben müssen .. 😉

Der eine z.Bsp. erzählte, der so genannte „Welle-Teilchen-Dualismus“ – sei ein überholtes historisches Konzept” ..

Und er nimmt zu Verdeutlichung was her? Die “modernere Version der Quantenphysik”, um also eine “ältere Version” abzuschießen .. it’s smells like Schizophrenie?

bush_gollum

Na ja, ich will nicht behaupten, alles davon wirklich zu verstehen, aber die Erklärung, dass Photonen, Elektronen, Neutronen, Atome, … eindeutig Teilchen im Sinne der Quantenphysik seien, aber keine klassischen Teilchen – und dass die Wellen der Quantentheorie, (Wellenfunktionen) keine realistischen Wellen im uns umgebenden Anschauungsraum seien, (aber nein!) sondern abstrakte Wellen in einem abstrakten Konfigurationsraum, dass erfordert eine enorme Menge Phantasie!

Und aufgrund solch widersinnigen, theoretischen Bastelabenteuern dann zu schlussfolgern, es gäbe daher keinen Anlass mehr für die ursprüngliche Idee des Welle-Teilchen-Dualismus, dass sich Quantenobjekte unter bestimmten Umständen wie Teilchen, unter anderen wie Wellen „verhalten“ sollten oder gar je nach Umständen Teilchen oder Wellen „seien“. Und dass “Genie” teilt uns mit: “Nein, es gibt vielmehr Quantenobjekte, die Teilchen im Sinne der Quantentheorie sind, aber niemals Wellen.”

 

“Modernere Ideen und Experimente”- so sagt er – schließen aus, dass sich Elektronen oder Photonen je nach Situation wie Teilchen oder wie Wellen „verhalten. Das sind Experimente mit verzögerter Entscheidung und Quantenauslöscher, so die Ansage an uns Unbedarfte ..

Okay, verstanden? Nein? Macht nichts, ich auch nicht .. – naja, schon, aber sehr viel deutlicher begreife ich, dass manche Wissenschaftler, in vielleicht gar nicht demselben Universum wie wir leben .. jo, das erklärt dann auch die “prinzipielle Unverständlichkeit” solcher Aussagen .. (Bin ich jetzt auch ein Genie? Komm’ ich jetzt ins Fernsehen?) 😉

Magazin2000plus 297 März-April 2011

In einem anderen Magazin,  im neuen Magazin 2000 plus, da las ich gleich von 3 verschiedenen “Forschern”, die ALLE – natürlich jeder eine andere, aber jeder hatte Recht 😕 eine Art “Weltformel” anzubieten hatten. Uff, okay, man darf mir gerne “vorwerfen”, dass ich in letzter Zeit etwas viel solche Lektüre gelesen habe, daher brummt mir auch die Birne von schwarzen Löchern, dunkler Materie, dunkle Energien – was nicht dasselbe ist, angeblich, ich träume schon von Quantenräumen und Vakuumdomänen, sowie weiters unverständliches, fest steht nun aber nur eines ganz exakt: Ich bin Erholungsreif!

Besonders schmerzhaft fand ich dort den Artikel: “Die 3.wissenschaftliche Revolution” ..

Wieso schmerzhaft? Na ja, dass hat schon seine triftigen Gründe, darauf komme ich anschließend auch noch zu sprechen. Zuvor aber würde ich gerne darauf Bezug nehmen, warum dass alles überhaupt so “schröcklich” sein soll-(nein, kein Schreibfehler) ein paar komische Theorien mehr oder weniger – wen kümmerts?

image      image <-Welle-Teilchen Dualismus

Ich glaube, uns alle – wenn wir nämlich mal den “Umstand” betrachten, dass gerade durch die “Unschärferelation” und den “Teilchen-Welle-Dualismus”, so einige zuvor abwertend als “esoterisches Wunschdenken” verunglimpfte Vorstellungen, plötzlich “Salonfähig” wurden. Sodann kam Ein-Stein daher, total schockiert von Heisenbergs Entdeckung, dass die Bahn eines Elementarteilchens erst dadurch entsteht, dass man nach ihr Ausschau hält und so bemühte er sich Heisenbergs Unschärferelation zu widerlegen und etablierte dadurch, wie peinlich, peinlich, peinlich für ihn – die sogenannte “Quantenverschränkung” und zur “Nicht-Lokalität”, Einstein nannte sie allerdings “spukhafte Fernwirkung” – wodurch dann die so auf “harte Tatsachen” fixierte Schulphysik endgültig den Boden unter den Füßen verlor.

Recht “nett” ist aber auch der eher unbekanntere “Compton Effekt”: Nachdem verhalten sich Photonen auch mal wie Teilchen und tauschen “Impulse” aus, wenn sie sich “treffen”. (Servus, wie gehts .. 🙂 )

image <-Compton Effekt

Es ist die signifikante Häufung von “neueren Theorien” und/oder Ansichten, die ausgerechnet diese wichtigen Beobachtungen, die zu einem völlig neuen Paradigma führen sollte, die einen stutzig werden lässt. Es wäre natürlich “ziemlich praktisch” für die “materialistischen Schulphysiker”, wenn sie – wenn auch nur einige – dieser Konzepte erschüttern und als “veraltet” über Bord werfen könnten und endlich, endlich, endlich – wieder einen sicheren Stand, innerhalb des Wissenschaftsbetriebes einnehmen könnten. Leider, Jungs, wird da nix draus .. 🙂

Für diese Leute steht eindeutig fest, fester gehts schon gar nicht mehr, dass ALLES eine materielle Ursache hat- bzw. zu haben hat! Und die allererste, aller Ursachen ist – ja, was? Ja, der Urknall natürlich ..

boom <-äh, ja, und wie’s knallt .. putzig, so muss das ausgesehen haben, falls es jemals so war ..

Es ist echt unglaublich, was da überall knallt und wie gedehnt und gekrümmt wird, ich beneide die Leute fast schon ob ihrer Vorstellungskraft! Aber, vermutlich kam dass nur aufgrund von Verzweiflung zustande .. ? Wer weiß?

Kommen wir nun, zum für heute jedenfalls letzten Forscher, welcher die obig angeführte 3. wissenschaftliche Revolution glaubt in petto zu haben. Ich sagte schon, es war schmerzlich, und zwar, weil der Herr dabei eine mir persönlich sehr sympathische Theorie unterstützt, die sogenannte “Äthertheorie”, die er wieder gerne in “Amt und Würden” eingesetzt sähe. Und so behauptete er denn forsch: Es gäbe gar keine Teilchen, ja, nicht einmal Wellen – wir sehen und erkennen, dieser Kerl ist noch viel krasser, wie der vorherige, gelle? Erstaunlich, ich hätte mir nicht träumen lassen, dass es mehr davon gibt.

Ich meine, sieht man sich mal die Verrenkungen und schon artistisch zu nennenden Einlagen an, mit denen die herkömmliche Wissenschaft versucht, den von ihnen restlos entsorgten Äther – der mit Einsteins Relativitätstheorie zu gehen hatte(weil nicht kompatibel, mit dem Einsteinschen “hl. Gral”) – über die “Hintertüre” wieder einzuführen, mal als Vakuum, als dunkle Energie, dunkle Materie, ach herrje, wo soll dass bloß einmal enden ..

falsch <-Hinweis ..

Jedenfalls bin ich schon aus grundsätzlichen Überlegungen heraus, von der Existenz eines “Äthers” überzeugt, aber ich kann mir dass leisten, ich hab ja keine große Ahnung .. 😛 davon ..

Aber dass Eduard Bardas, so der Name des Autors, jenes Artikels im Magazin 2000plus, sodann hergeht und radikal um sich schlägt, um dann zu behaupten dass weder Photonen, Elektronen, Neutronen, Protonen existieren würden, dass hieße doch dass Kinde mit dem Bad auszuschütten! Mir kommt’s jedenfalls so vor, als wenn er Äpfel mit Birnen vergleicht, sorry, für den platten Vergleich, besserer fiel mir keiner ein .. das trifft ’s nämlich bestens ..

image <-uuund …

Er vergleicht einfach so ziemlich jeden bisherigen “Effekt” der Physik, durch dass “Fluidum”des Äthers selbst. Das werden auch jene bezweifeln, die davon etwas mehr Ahnung haben, wie “meine Merkwürdigkeit” und aber vielleicht dennoch die Idee eines Äthers nicht verwerfen würden. Klar, um dass besser beurteilen zu können, muss man den Artikel schon zur Gänze durchgelesen haben. Schön, das habe ich, aber DASS jedenfalls unterschreibe ich nicht .. ganz sicher nicht.

Jedenfalls möchte ich darauf hinweisen, dass mit solchen Veröffentlichungen” den alternativen Betrachtungsweisen” ein “Bärendienst” erwiesen wird. Viele der “Effekte” und “Erscheinungen”, die wir durch die Unschärferelation, den Teilchen-Wellen-Dualismus und/oder der “Nicht-Lokalität”, besser verstehen und einordnen konnten, haben dass Bewusstsein aus der Versenkung geholt und die tumbe Idee gründlich begraben, wonach der Mensch nichts weiter sei, als ein Klumpen Lehm mit einigen rudimentären elektro-chemischen Prozessen, im Grund also kaum mehr als ein Tier.

Es gibt noch genügend solche “vertrockneten Zausel”, denen nichts lieber wäre, als zurück zu ihrer Steinzeit. Achtet einmal, die nächste Zeit drauf, ob es weitere derartige Bemühungen gibt. Und nun, einen schönen Samstag, schönes Weekend euch allen ..

Macht’s gut, Leute ..   

Quellennachweise:

http://physik.wissenstexte.de/unschaerfe_II.htm

http://www.forphys.de/Website/qm/gloss/g46a.html

http://www.forphys.de/exp/v19.html

http://www.forphys.de/exp/v20.html

http://www.shopargoverlag.de/product_info.php?products_id=201

————————————————————————————————————————

35 Kommentare

  • Hi Steven,

    ich empfehle dir dieses Buch: http://www.amazon.de/Feinstoffliche-Erweiterung-unseres-Weltbildes-Volkamer/dp/3899981332/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1299875681&sr=8-1
    Die Erkenntnisse von Klaus Volkamer beruhen auf eigenen neuartigen Versuchen mit einer Hightech-Waage und erklären völlig naturwissenschaftlich eine Vielzahl paranormaler Phänomene.
    Siehe auch http://www.lebensqualitaet-technologien.de/veranstaltungen.html

    LG Klaus

    Gefällt mir

    • Hi, Klaus
      Na, dass finde ich ja lustig, solche Zufälle aber auch .. ausgerechnet jener Hr. Volkamer hat in dem Magazin auch nen Artikel geschrieben, er war der einzige, mit einigen plausiblen guten Ideen. Er schrieb über s „Anomaliennetzwerk der Physik“ und ja, Feinstoffliches Weltbild, allemal interessant! Das war aber auch nicht so leicht zu lesen und zu verstehen, ER war es, wegen dem mir die Birne raucht! 😉
      So und nun müde bin und mich für heute aus der Diskussion zurückziehe ..
      Sayonara

      Gefällt mir

      • Hi Steven,
        ja, leicht zu lesen ist er auch für mich leider nicht. Zumindest nicht seine Theorien. Aber die Versuche sind leicht verständlich und beeindruckend.
        Persönlich bin ich davon überzeugt, dass die Naturgesetze grundsätzlich für jeden auch ohne Experimente verstehbar sind und der Grad des Verständnisses ausschließlich von der Qualität der Gehirnfunktionen abhängt. Das Gehirn ist ein – leider viel zu wenig benutzter – Quantencomputer, der nach Vedischen Gesetzen funktioniert. http://www.lebensqualitaet-technologien.de/cebit2007.html#Anchor-Bilde-17695. Die Upanishaden sagen: Erkenne das, wodurch alles erkannt werden kann. Entscheidend dafür ist die Kultivierung des Gehirns durch mentale Techniken. Durch Meditation verändert sich das Gehirn physiologisch und die Intelligenz und das abstrakte Denkvermögen nimmt zu. http://www.lebensqualitaet-technologien.de/geistiges_potenzial_c.html#Anchor-51468
        Experimente und derartige Literatur kann dem Verständnis entscheidend auf die Sprünge helfen. Sehr empfehlenswert finde ich auch die Bücher von PeterPlichta. http://www.plichta.de. Sie helfen, die richtigen Fragen zu stellen. Z.B.
        Warum gibt es im Raum keine größere Geschwindigkeit als die Lichtgeschwindigkeit?
        Weil der Raum (Äther) ein Medium ist, der elektromagnetischen.Wellen nur mit einer bestimmten Geschwindigkeit transportieren kann. Ebenso hat jeder Festkörper/Flüssigkeit/Gas seine spezifische Lichtgeschwindigkeit, die deshalb niedriger sein muss, weil es eine Wechselwirkung mit Materie gibt.
        Daraus folgt: Wenn größere Geschwindigkeiten (z.B. beim „Informationsaustausch“ zwischen verschränkten Teilchen – EPR Korrelationen) angenommen werden müssen bis hin zu unendlicher Geschwindigkeit, dann muss sich dieser Informationsaustausch in einer anderen Dimension jenseits des Raumes abspielen. Volkamer sagt, dass zwischen den Teilchen eine feinstoffliche Leiterbrücke besteht. (Feinstofflichkeit = Geist, Information).

        LG Klaus

        Gefällt mir

        • Hallo Klaus,
          Du denkst und sprichst also mit jenen, die dem Äther bescheinigen ein kohäsives Medium zu sein?! (Und daher abbremsend wirkt.)
          Ich find`Plichtas Primzahlenkreuz und andere seiner Überlegungen auch sehr fesselnd. Und dass man den Äther mit dem Michelson-Moley Experiment, was ja als „Frage an die Natur“ ausgegeben und verkauft wurde, aus der Physik eliminiert hat, finde ich auch ziemlich unglücklich. Man braucht sich nur die vielen Versuche ansehen, mit welchen Namen er durch die Hintertür wieder hereingebeten wird – nur: Sagen tut das keiner ..

          Gefällt mir

      • Die antike griechische Philosophie entwickelte die Vier-Elemente-Lehre mit den Elementen Luft, Feuer, Wasser und Erde und teilweise dem Äther als Quintessenz dem fünften Element.

        das möchte ich dazu steuern

        Gefällt mir

      • Hi, also ich denke das muss man sehr differenziert betrachten. Ich bin auf dem Gebiet der Quantenphysik nicht gerade bewandert, aber ich weis dass ein gewisser Albert Einstein von den Mächtigen schnell eingesetzt wurde unter Anderem da Max Planck vor nem riesen durchbruch stand. Um da mal schnell auszubremsen, und wir wissen ja dass die Mächtigen nicht wollen dass die Wissenschaft der Normalbürger weiterkommt stellt man schnell nen Genie vor. Nen Bauern.. naja zumindest auf dem Schachbrett.. Warum der die Zunge bleckt? naja die mächtigen fanden das wohl all zu witzig. War ihnen doch klar dass das so schnell eh keiner checkt.. In ihren Untergrundbasen haben die Technologie so dass Besucher glauben auf der Oberfläche herrscht tiefstes Mittelalter. und so ist es ja auch.

        und zur AktuellenLage:

        ja.. es gab die Nachricht dass der dritte reaktor von Fukushima nun droht zu überhitzen.
        Ach.. übrigens.. wenn die sagen das war „nur“ eine Knallgasexplosion ist das schon richtig. aber die thermische Zersetzung von Wasser(disassaziation) fängt ja erst ab über 1700 Grad an. Das sind Temperaturen bei denen man doch davon ausgehen muss dass die Kühlung schon lange versagt hat! Möglicherweise war die Explosion nur nicht so stark wie in Tschernobyl und daher gelangt nicht ganz so viel in die Umwelt. Aber es ist ja noch nicht gerettet. Sowas in den Griff zu bekommen ist nahezu unmöglich! Aber in Afghanistan herrscht ja auch nur Umgangssprachlich Krieg. also ist das wohl auch nur umgangssprachlich ein Gau oder super gau.
        .. also alles Augenwischerei. Und dann sagen die doch ganz frech dass es nicht pietätvoll wäre jetzt eine Atomenergiediskussion zu starten. ähh? was wäre denn pietätvoll? dass man es ignoriert und weiter macht wie bislang?
        Die schützen jetzt pietät vor und unter dem ach so menschlichen Deckmäntelchen braucht man ja nix zu ändern.. so siehts aus! Die Medien werden ihrem Auftrag gerecht die Bevölkerung zu unterhalten und passiv zu machen.

        Gefällt mir

  • DASS IST DAS ———– X ———— FAKTOR IN UNS , DASS IST DAS UNVORHERSEHBARE , JEDER MENSCH BESITZT EIN ————X————FAKTOR. SOWIE JEDE MATERIE.
    SO WIE IN DIESEM TEXT : je genauer die Position eines Photons bekannt ist, desto ungenauer kennt man seinen Impuls.

    Gefällt mir

  • Stifte Verwirrung, mach unglaubwürdig
    das alte Spiel.
    Jetzt habe ich einen Knoten im Gehirn 🙂

    Gefällt mir

  • Interessante Beobachtung, lieber Stefan! Ich hab die so noch nicht gemacht, aber auch mir leuchtet dabei gleich die „Verschwörungslampe“ auf… Dr. Dave Goldberg, Physiker, hat sich in seinem Blog mal ganz witzig mit diesen Supertheoretikern auseinandergesetzt: http://io9.com/#!5718774 (Krackpot = Spinner)

    Ich hab diese meine Einschätzung schon verschiedentlich publik gemacht: Der Naturwissenschaft entgleitet ihr eigenes Weltbild! Vor allem die Physiker bewegen sich seit einiger Zeit in verschiedenen Bereichen an der Grenze unserer materiellen Existenz, sei es die heisenbergsche Unschärfe, Nichtlokalität, Welle-Teilchen Dualität, Multiversen, usw. Die meisten sträuben sich, in Betracht zu ziehen, dass diese Welt eine Illusion ist oder ein kleiner Teil einer viel höheren, komplexeren und schöneren Realität. Auch die jahrzehntelange Stagnation der Hirnforschung im Bereich Bewusstseinserklärung sollte diesen Leuten eigentlich zu denken geben. Stattdessen machen ihre Konkurrenten aus der paranormalen und spirituellen Forschung die grössten Fortschritte. Dies ist eine spannende Zeit, mit jeder neuen Entdeckung bröckelt ihnen ihr Weltbild unter den Fingern/Mikroskopen weg.

    Für die richtigen Physiker kommen die meisten dieser Ätherteorien nie in Betracht, weil sie tausende Messungen, Beobachtungen und Querverbindungen kennen, die dageben sprechen. Auch gibt es immer wieder Leute, die die allgemeine Relativität und Einstein im Allgemeinen zu wiederlegen versuchen, weil ihre Intuition nur bis und mit Newton mitmacht. Was ich damit sagen will: Diejenigen Leute, die jetzt gegen das Quantenbild anschreiben, haben einen zu limitierten wissenstechnischen Hintergrund. ODER:
    [Verschwörungsmodus ein]
    Den Eliten passt es nicht, dass Menschen mit mittlerer Bildung aus seriös-wissenschaftlichen Quellen langsam mitkriegen, dass wir mehr sind als unserer Körper, uns erinnern, wer wir sind und wozu unsere Seelen fähig sind. Da wäre es doch hilfreich, ein paar Verwirrer zu schicken und das materialistische Weltbild zu retten. Je spiritueller wir alle werden, desto weniger Macht hat die Welt-und-Finanzelite.
    [Verschwörungsmodus aus]

    Gefällt mir

  • Die Einstein’sche Relativitätstheorie bedarf ja einiger Hirnakrobatik, um als „schlüssig“ zu gelten. Unter anderem sagt sie aus, daß sich Licht stets mit der selben, konstanten Geschwindigkeit ausbreitet, egal, ob sich die Lichtquelle realtiv zu einem Beobachter in Ruhe befindet, sich auf ihn zu oder von ihm weg bewegt.

    Der Physiker Gottfreid Barth hat diese Theorie gründlich unter die Lupe genommen und in schlüssiger Weise als falsch erklärt. (Nachzulesen bei http://www.unglaublichkeiten.com unter der Rubrik Erfindungen – „Albert Einstein: Der absolut konstante Blödsinn Interview mit Gotthard Barth von Kawi Schneider“).

    Natürlich will ich mir jetzt nicht anmaßen, Einstein für einen „Idioten“ zu erklären. Trotzdem sollte man sich auch die äußeren Umstände seines kometenhaften Aufstiegs ganz nüchtern vor Augen halten. Und die sehen nun mal so aus, daß Einstein zuächst ein Schüler mit mäßigen Leistungen war, später Patentingenieur 3. Ranges wurde, bevor er in die USA emigrierte, wo er als Angehöriger einer bestimmten Religionsgemeinschaft ungeahnte Protektion erfuhr.

    Vielleicht wird uns ja eines Tages klar werden, daß wir nicht nur in Bereichen der Politik, Geschichte und Religion, sondern auch im Bereich der Naturwissenschaften massiv angelogen und mit Fälschungen konfrontiert wurden.

    Gefällt mir

    • Sehr richtig, „Larry“ ..
      Gute Beobachtung! Mir gefiel übrigens ganz besonders, deine würdevolle Zurückhaltung, was – wie mittlerweile ja viele sagen – dumm-wie-Ein-Stein betrifft, denn dass steht vielleicht jemandem zu, der sich in dem „Betrieb“ aufhält und/oder dazugehört. Zu meiner persönlichen Schande muss ich leider gestehen, dass es mal eine Zeit gab, da ich den ganz gleichen „Bullshit-Blödsinn“, aus meinen Mund „tröpfeln“ ließ, anmaßend, überwichtig und von mir gegeben mit dem Intelligenzniveau, mindestens, unterhalb eines Wasserhydranten! Es war die Zeit, wo, ich meine dass ist schlimm genug – ich eigentlich schon hätte wissen müssen, was richtig und was falsch ist. Ich erfuhr damals gerade davon, dass 100 Physiker -OFFEN_ gegen Einstein waren und wo ich viel solche und ähnliche „Aufklärungslektüre“ las, die Zeit also, zwischen ca. 2003- 2005 – und sicher, ich war empört und ich tat, was wahrscheinlich sehr viele taten und heute – vielleicht – immer noch tun: Ich plapperte nur nach!

      Keine Spur davon, dass ich wirklich begriff worums ging, verstehst du? Ich tat genau, was du dir „oben“ so elegant sympathisch verkniffen hast: Ich maßte mir an, Einstein für einen Schwachkopf zu erklären! Ich war damals nur gerade klug genug, um -wenigstens dass – auf der richtigen Seite zu sein, bzw. jene Leute für „cool“ zu finden, welche in die „richtige Richtung“ gingen! Das kann man nicht gerade als eine Leistung bezeichnen, es dauerte noch einige Zeit, bis ich soweit war …
      Falls du dich wunderst, Freund Larry, warum ich gerade bei deinem Kommentar diese „Beichte“ ablege .. wundere dich nicht! Es gibt dazu eine ganz einfache Erklärung:

      Es hat wirklich nichts mit dir zu tun, bis auf deinen echt sympathischen Wesenszug, den ich eben da bemerkte und der mir einen Spiegel vorhielt. Sicher, meist schweigt man darüber still und sieht zu, dass man sich trollt! Schlechtes Gewissen inklusive ..

      Und daher ist diese „Beichte“ an alle Leser/Leserinnen gerichtet, die sich davon angesprochen fühlen ..
      Wisst ihr, ich bin halt kein „Stille Schweiger“, so eine kleine Konfrontation mit den eigenen Sünden, die halte ich hingegen für äußerst Gesund! Ich meine, dass ist ja nicht gerade so, als würde ich einen wirklichen „Seelenstriptease“ hinlegen. Das wird leider tatsächlich, immer mehr zur „Mode“, siehe FACEBOOK usw. Man zeigt wahrlich ALLES .. und wundert sich dann, denn: Das Internet VERGISST NICHT! NIE!

      Mein Bericht ist hingegen relativ harmlos, da er auch Dinge und Situationen berührt, welche sich alleine in meinem Kopf und im Zusammenhang mit einer Bewusstseinserforschung ergaben. Da kann ich mich recht sicher wähnen, weil die meisten nicht mal wissen, was das sein soll .. 🙂

      Nun, wie auch immer, es dauerte um zu realisieren, dass das Wissen alleine nicht genug ist! Wissen ohne tiefere Seelenanteile, ist totes Wissen!
      Es erforderte leider eine ziemlich harte Aufforderung vom „Schicksal“, mich soweit zu bringen, die spirituelle, geistige Natur des Lebens zu studieren. Aber als ich dies tat, wurde ich reichlich belohnt …
      Ich meine, sehen wir uns um, alle Welt glaubt sich berufen zu fühlen, um über jeden richten und urteilen zu können .. Aber kaum jemand, echt, es ist ein Jammer, macht sich die Mühe, worüber er so forsch urteilt, auch zu studieren. Daher sehen wir überall um uns herum, tiefstes Mittelmaß …

      Lg,

      Gefällt mir

  • Hallo
    Ich kann die Theorien die aufgestellt werden, lesen! Aber ich bin ehrlich gesagt Überfordert, da werden Theorien in die Welt gesetzt, die man entweder glaubt oder nicht glaubt. Da ich nicht glauben will, kann ich nur sagen ich weiss es nicht was jetzt richtig ist. Denn ich habe keine möglichkeit, dies Nachzuprüfen.
    Ich weiss nur, dass sie uns viel vorenthalten und verschweigen und eben viel Desinformation verbreiten! Darum mache ich mir den Kopf nicht heiss!
    Gruss

    Gefällt mir

  • Steven tut mir leid das ich dein Kommi Bereich wieder missbrauche…

    Habt ihr schon was von der Mexikanischen Yams Wurzel gehört?

    Soll anscheinend ein guter Ersatz für die Anti Baby Pille sein 🙂

    Werde sie höchstwahrscheinlich nächsten Monat bei meiner Freundin zum Einsatz bringen 😉

    Gefällt mir

    • Hi Juros,
      da wäre ich aber sehr vorsichtig, es sei denn, ihr tragt euch mit dem Gedanken ein Kind zu bekommen. Soweit ich weiß, wird es als mildes Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden angewendet. Experimentiert doch mal und teilt uns dann das Ergebnis mit.
      Viel Spass! 😉
      LG

      Gefällt mir

  • Vor kurzem habe ich gelesen, dass nicht Einstein selbst sondern
    seine Frau die Relativitätstheorie „erfunden“ hat.
    Wenn ich nur noch wüsste, wo ich das gelesen habe.

    Gefällt mir

    • Und ich hab gelesen, es war sein Hund .. 😉
      (grübel, hm ..)
      Lg,
      (SCHERZMODUS!!)

      Gefällt mir

    • Die offizielle, historisch belegte Information lautet ja, dass Einstein der Mann mit der grossen physikalischen Intuition war, aber mathematisch viel zu wenig bewandert, als dass er seine Intuition in stimmige Formeln hätte bringen können. Und da sei seine Frau in die Bresche gesprungen, denn die war eine erstklassige Mathematikerin. Ich meine, ich hab auch viele intuitiv getriebene Ideen was unsere Welt anbetrifft, aber wenn ich die nicht in ein stimmiges mathematisches Modell bringen kann, haben sie in der wissenschaftlichen Welt praktisch keine Bedeutung. In diesem Zusammenhang hat Einsteins Frau sicher den Löwenanteil an seinen zwei grossen Theorien geleistet respektive hätte einen mindestens ebenso grossen Anteil am Nobelpreis verdient.

      Allerdings sehe ich nicht so ganz, was das über den Wahrheitsgehalt der zwei Relativitätstheorien aussagen soll, wenn der Ursprung seine Frau wäre, und nicht er. Es geht ja hier nicht ums parkieren :o)

      Gefällt mir

  • Wenn ich es wiederfinde lasse ich es dich wissen

    Gefällt mir

  • Vlt. wars bei Einstein wie bei Columbus und seine Frau war auch die Tochter eines Freimaurers 😉

    Gefällt mir

  • Lustig absurd, deren materialistische Urknall Grütze. Aus dem Nichts manifestiert sich eine Kugel Materie und explodiert wegen nichts. Ja nee, is klar.

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.