50 Shades of Truth – Part 5

geschrieben von Steven Black:

Shapeshifters

David Ickes Vorstellung über reptilische Wesen, die sich physisch in menschlichen Körpern manifestieren könnten, ist pure Phantasie. Besonders absurd wird es, wenn Icke behauptet, die britische Queen sei ein reptilischer Formwandler. Das kann nur jemand sagen, der in einem mentalen Konzept drinsteckt, aber nicht fühlen kann. Diese anonymen Zeugen, die angeblich beobachtet haben, wie die Queen bei einem Kinderopfer – Ritual Blut getrunken hätte und danach auf etwa 2 Meter Größe angewachsen wäre und sich als eine reptilische Gestalt zeigte – sind entweder frei erfunden oder guckten zu viel Horrorvideos.

Dein Körper – jedermanns Körper, ist dein “Eigentum”. Es ist dein ganz persönliches Territorium, indem deine menschliche Persönlichkeit und deine Seele auf Zeit wohnen. Und niemand kann den physischen Körper auf magische Weise, innerhalb kürzester Zeit in seiner Form ausdehnen oder sonst wie verändern. Das ist rein physikalisch ganz einfach nicht möglich. Unsere Phantasie mag das vielleicht für möglich halten, aber menschliche Körper sind nun einmal nicht so flexibel. Und falls jetzt jemand Neunmalklug einwerfen möchte – aber das sind ja keine Menschen, sondern Reptilien, die faken einen menschlichen Körper nur:

Come on, give me a break ..

Materielle Gegebenheiten kann niemand derart verändern. Das ist purer Mindfuck. Schau sie dir an, die britische Königin. Sie mag ja manchmal ein knurriges (“I am not amused”) Gesicht zur Schau stellen, aber sie ist ein Mensch, wie du und ich.

Abgesehen davon tragen wir wohl alle reptilische Gene in uns. Die Evolutionsbiologie weiß schon lange, dass sich die Embryonen von Fischen, Amphibien, Reptilien, Vögeln und Säugern bis hin zum Menschen, in den frühen Stadien der Entwicklung verblüffend ähneln. Wir alle tragen die “Geschichte der Evolution” in uns,  welche wie in einem Zeitraffer während der Entwicklung des Embryos abgespult wird. Unsere embryonale Entwicklung reflektiert die stammesgeschichtliche Entwicklung. Und nicht zuletzt besitzen wir alle ein “Reptiliengehirn”. Damit wird der sogenannte “primitivste” Bereich eines menschlichen Gehirns – der Hirnstamm –  bezeichnet. Dies ist der Bereich unseres Gehirns, der – zumindest ziemlich ähnlich dem eines Reptils – die Vitalfunktionen des Körpers, wie Herzfrequenz, Atmung, Körpertemperatur und Gleichgewicht steuert.

Unser Reptiliengehirn enthält die wichtigsten Strukturen eines Reptilienhirns: den Hirnstamm und das Kleinhirn. Es steuert auch unsere grundlegenden Instinkte (Kampf oder Flucht), Essgewohnheiten und Sexbedürfnisse.

Archonten vs Anunnaki

Die Archonten sind eine sehr frühe christliche als auch jüdische Personifizierung von gottabgewandten Kräften. Wobei der höchste Archont angeblich Samael ist, welcher im rabbinischen Judentum mit Satan gleichgestellt wird. Die Archonten wurden durch den Fund der Nag-Hammadi-Schriften in der Moderne wieder bekannt, einer 1945 in Ägypten gefundenen Sammlung vorwiegend gnostischer Texte, die einen Schöpfungsmythos beschreiben. Große Teile darin enthielten die in der aramäischen Originalsprache verfassten Schriften des äthiopischen Henochbuches – datiert etwa 3. Jh. vor Christus.  Darin wird auch von einer flachen Erde gesprochen, die auf Säulen ruht, der Mond und die Sonne finden sich an Fäden aufgehängt und kreisen um die Erde.

giphyYeah, well ..

Die meisten Geschichten über die Anunnaki – wie sie Sitchin und viele andere darstellten sind historisch völlig falsch. Es ist ein Sumpf aus Halbwahrheiten, Phantasie und Einbildung. Die sumerischen Schrifttafeln geben das nicht her. Die Anunnaki sind nicht jene, “die vom Himmel auf die Erde kamen” und schon gar nicht, weil sie Gold für ihren Planeten Nibiru brauchten. Das ist alleine Sitchins Erfindung, der Mann war auch kein Schriftgelehrter. Die A.NUN.NA (die vom Samen Anus sind) stellten in der sumerischen Religion den göttlichen Ältestenrat dar. Die Anunna entsprechen nicht den Anunnaki in der akkadischen Überlieferung, da sie nicht den Rang von Unterweltsgöttern einnahmen, den die Anunnaki in späterer akkadischer Zeit teilweise bekleideten. Anunna-KI bezeichnete Erdgötter, keine Himmelswesen – die Himmelsgötter waren die Igigu.

Die A.nun.na galten als mythologisches Vorbild für die akkadischen Anunnaki, deren Bezeichnung eine Begriffsentlehnung darstellte, jedoch nur in literarischen Texten vorkam und einen Bedeutungswandel erfuhr. Viele der modernen Beschreibungen der Anunnaki mischen sich mit den Archonten der Nag-Hammadi-Schriften. Die Nag-Hammadi-Schriften sind Ansichten von Menschen, wie sie sich die Welt und die Realität damals vorstellten. Sie projizierten “das Böse”, was Menschen tun, auf “die Archonten”. So wie wir heute das mit Satan oder Luzifer machen – wir projizieren. Irgend eine externe Macht muss da doch Schuld dran sein ..

Sitchin beschrieb die Anunnaki als humanoide Aliens. Icke sieht sie als parasitäre Formwandler mit reptiloider Gestalt aus dem Sternbild des Drachen. Gab es die Anunnaki wirklich? Wer weiß das schon und wenn ja, das ist ne alte Geschichte – they are long gone.

Was es aber gibt, sind viertdimensionale Entitäten und Gedankenformen, die solch eine Gestalt annehmen können. Und die werden – unter anderem- durch uns Menschen erzeugt. Sie werden durch unsere Phantasie, unsere Ängste und andere emotionale Ursachen “ins Leben” gerufen. Je nachdem, in welcher geistigen und emotionalen Verfassung dein Bewusstsein ist, kannst du eventuell “ungebetene Gäste” haben. Welche dich dann zu einem bestimmten Verhalten anregen können, aber das war’s dann auch schon. Und die partizipieren dann auch an diesem Verhalten. Ändert man sein Verhalten, müssen sich die Gäste einen anderen Spielplatz suchen. 

Mir sind in einigen Aufstellungen immer wieder “reptilischen Energien” begegnet. Aber ich kann nichts Reptilienhaftes bei der Queen wahrnehmen. Und ich kann auch nicht sagen, dass reptilische Energien irgendetwas mit Anunnaki oder Archonten zu tun hätten. Ich sehe die Gestalt nicht, ich nehme lediglich eine spezifische Art von feinstofflicher, astraler Energie wahr. Diese Art von Wesenheit fühlt sich sehr intelligent, aber verdreht, kalt, hungrig und berechnend an.

Blickt man aber hinter diese kalte, berechnende “Substanz”, dann ist da nichts als Abgetrenntheit, Trauer, Einsamkeit, Verlorenheit, Angst, Wut, etc. Das ganze Kaleidoskop an Emotionen, die wir alle kennen.

Okay, now let’s talk about “the matrix” and the 4 th dimensional reality

David Icke hat den Begriff “der Matrix” zu einem fixen Narrativ der spirituellen Szene gemacht. Die Matrix einer kompletten Kontrolle der Menschheit, durch Kirche, Staat, Wissenschaft, Medien und Industrie. Die natürlich durch reptilische Aliens gelenkt wird ..

“Die Matrix” –

ist ein vielschichtiges Bündel von menschlichen Glaubensüberzeugungen und gesellschaftlichen Übereinkünften über die “Realität”, in der wir alle leben. Wenn man David Icke glaubt, dann ist “die Matrix” ein manipulatives Programm, orchestriert von Anunnaki – Archonten, genutzt von deren Günstlingen in Kirche, Staat, Wissenschaft, Medien und Industrie, um uns alle dumm und willfährig wie Roboter zu halten.

Lasst uns diese Idee nüchtern betrachten:

image

Es ist natürlich richtig, dass Kirche, Staat, Wissenschaft, Medien, Industrie, usw. ihre jeweils eigene Form von Kommunikation, Indoktrination, Glaubensüberzeugungen, Dogmen und Rituale haben, die auf jeden Menschen mehr oder weniger Einfluss haben. Wir beginnen uns damit zu identifizieren, weil Identifikation wichtig ist und uns diese Art von Prägung einen bestimmten Rahmen bietet, in dem wir unsere persönlichen Erfahrungen generieren können.

Diese gesellschaftliche Matrix gibt einerseits eine bestimmte Form von Sicherheit, andererseits erzeugte sie viele Feindbilder und Probleme. Und es mag ja durchaus richtig sein, dass ab einem bestimmten Punkt der persönlichen und seelischen Entwicklung diese Glaubensinhalte nicht mehr dienlich oder Entwicklungsfördernd für einen sind. Das trifft aber nicht auf alle Menschen zu, sondern nur auf diejenigen, die all dass hinter sich lassen wollen und bereit sind, neue Erfahrungen zu erzeugen.

Mensch zu sein bedeutet grundsätzlich ein konditioniertes, also erlerntes Verhalten. Das ist ein wichtiger Teil der Dramaturgie, um ein Mensch sein zu können. Die Persönlichkeit eines Menschen gleicht einer Viertel voll bespielten Festplatte, wenn die Seele ihr Licht in den Körper einwirft. Auf dieser Festplatte sind bestimmte Programme installiert und vorprogrammiert, wodurch die Seele eine bestimmte Dynamik sicherstellt, die im jeweiligen Leben erlebt und erfahren werden soll. Ein weiteres Viertel der Festplatte wird mit den Konditionierungen gefüllt, die im Leben angetroffen werden – Kultur, Familienthemen, Erziehung, Schule, Gesellschaft, etc. Die restliche Festplatte steht zur freien Verfügung, es sind Freiräume für im Leben entwickelte Interessen und Absichten.

By the way – “Festplatte” ist nur eine Metapher.

Jede einzelne Seele weiß genau, worauf sie sich einlässt, wenn sie inkarniert. Die Konditionierung der menschlichen Persönlichkeit ist Teil der Erfahrung und wird nicht abgelehnt, sondern willkommen geheißen. Dass wir jetzt in einer Zeit leben, wo vielen diese Art von Prägung nicht mehr dient, das ist eine Sache. Aber das ist weder eine bösartige noch irgendwie bewusst manipulierende Absicht. Diese Dinge dienen der Bildung von Gemeinschaften, dem Gefühl irgendwo dazuzugehören. Das trifft auf Religionen ebenso zu wie auf Nationalstaaten – es schafft Identitäten und Zugehörigkeiten. Die vorherrschenden Systeme spiegeln die Glaubensüberzeugungen und Regelübereinkünfte der Mehrheit an Menschen wieder.

Die ändern sich (langsam, wie immer), wenn sie an Bedeutung verlieren, weil Menschen sich und ihre Perspektive auf das Leben verändern. In der Zwischenzeit kannst du nur eins tun – etwas “Respektabstand” einhalten vor Leuten, die sie sich mit diesen Regeln und Ideologien wohlfühlen. Nur weil es jetzt für mich falsch ist, bedeutet nicht, dass es auch für andere Menschen falsch ist. 

Es ist aber nachvollziehbar und auch verständlich, wenn man vor allem in den Anfängen spiritueller Entwicklung oder in Aufwachprozessen der Idee verfällt, es könnte eine perfide Manipulation dahinterstecken. Vor allem, wenn man beginnt, viele der gesellschaftlichen Überzeugungsmuster zu durchschauen und ihren Ursprung auf konditionierte oder tradierte Überzeugungen zurückführen kann. Da muss doch eine Manipulation dahinterstecken .. you just want somebody to blame for.

Aber es ist keine bewusste Manipulation – Menschen glauben und vertreten das einfach. Die wenigsten Menschen hinterfragen die Dinge. Und natürlich gibt es haufenweise Leute, die andere Menschen dazu bringen wollen, sich auf eine bestimmte Weise zu verhalten. Es scheint ja immer jeder besser zu wissen, was für andere richtig und falsch ist. 

Du möchtest aus dieser Matrix raus? Dann mach das doch einfach und unternimm die notwendigen Schritte dafür. Wir sind keine willenlosen, hilflosen Opfer. Die hierarchisch angesiedelte Matrix ist ein “Set up”, um bestimmte Formen von Erfahrungen zu ermöglichen. Und jeder von uns hat das in der einen oder anderen Weise für seine eigene Erfahrung genützt. Diese Matrix ist nicht etwas, das dich zu einem Roboter degradiert. So, when this story is over, go on with a new story and new adventures will arise.

Diejenigen unter uns, die daran arbeiten, haben mitunter einen sehr einsamen Job. Wenn du aus der gesellschaftlichen Matrix austrittst, weil du diese Geschichte oft genug gelebt hast, trittst du ebenfalls in einem sehr essentiellen Sinn aus Teilen der gesellschaftlichen Gemeinschaft aus – um eine völlig andere, bisher unbekannte Geschichte zu erforschen:

WER BIST DU OHNE DIESEN RAHMEN?

WER WIRST DU SEIN, WENN DU FREI VON DIESER UNTERSTÜTZENDEN MATRIX BIST?  

image

Aber mach dir bitte keine Illusionen, du wirst weiterhin innerhalb der gesellschaftliche Matrix leben. Das ist eine glitschige Angelegenheit mit Kompromissen. Wo du dich mit einem Bein innerhalb der alten Matrix bewegst und mit dem anderen Bein deine eigenen, neuen Überzeugungen lebst. Nur weil du dich geändert hast, wird das nicht andere Menschen oder ihre Glaubensüberzeugungen ändern. Das ist ne Arbeit und ein langer Prozess, den jeder ganz persönlich für sich entwickeln muss. Und er ist auch nicht einfach. Du wirst dich manchmal dabei fühlen, als wenn dir die Haut bei lebendigen Leib abgezogen wird. 

Die Realität der 4. Dimension

Grundsätzlich – ja, es gibt Dämonen und viele andere, sehr unlustige Gesellen, auf der “unteren” viertdimensionalen Ebene. Very dark entities. It’s true. Aber die haben da kein “Coachingprogramm” ala “how to manipulate a human mind in seven days and then he does THAT”.

Die 4. Dimension ist ziemlich groß. In den höheren Frequenzbereichen der 4. Dimension findest du freundliche, gut gesinnte Wesen. In den niedrigeren Frequenzbereichen findest du die sogenannten dunklen, die negativen und fiesen Bewohner des 4. Reichs.  Auf der vierten Ebene findest du Erzengel, Engel, Devas, Naturgeister, Dämonen, Menschen ohne physischen Körper und diverse Bewusstseinsfragmente.

Die Welten der vierten Ebene können als Räume erfahren werden, deren Natur von den Glaubenssystemen der Lebewesen bestimmt wird, die sie bewohnen. Diese Lebewesen der niederen 4. Ebene haben eine so negative, von sich selbst abgespaltene Glaubensüberzeugung, sind voller Angst, Verzweiflung und Orientierungslosigkeit, dass ihr ganzes Wertesystem nur darauf beruht.

Die vierte Dimension existiert jenseits der physischen, dreidimensionalen Welt, aber umfasst sie auch. Die Welt der vierten Ebene hat ein Frequenzband, welches sich sowohl oberhalb, als auch unterhalb der physischen Welt befindet. Die 3. Dimension beinhaltet also die 4. Dimension, die man auch als Astralebene kennt. Alle unsere Emotionen und Gedanken schwingen auf der viertdimensionalen Ebene. Unsere Vorstellungen, all unsere Glaubensmuster, Ängste, unsere Sorgen und Befürchtungen, alle unsere Beziehungsgeflechte, laufen über diese Ebenen.

Da unsere Gedanken und Gefühle auf der Frequenz der Astralwelt schwingen, werden wir direkt und indirekt von der Astralwelt beeinflusst. Und zwar von ALLEN Ebenen der Astralwelten. Unsere positiven, eher gesunden Überzeugungen, als auch unsere ungesunden, destruktiven und abgefucktesten Ideen werden von dort unterstützt und energetisiert. Because – like attracts like.

Man nennt das auch das “Gesetz der Anziehung” .. Gleiches zieht Gleiches an.

David Icke verwechselt wie üblich einige Dinge. Niemand zieht negative Wesen an, weil er ja so ein helles Licht wäre. Eine Ausnahme davon ist beispielsweise ein Heiler, der sich mit Besetzungen auseinandersetzen muss oder Clearings bei Menschen macht. Da kann es schon vorkommen, dass diese Kräfte sauer werden und dich angreifen. Aber sonst musst du ein Resonanzfeld zu dieser Art von Energien haben.

Was als eine fiese Manipulation von der Astralebene aus gesehen wird, kann zu einer einzigen, ursächlichen Wurzel heruntergebrochen werden – die bei mir persönlich anfängt. Wenn ich dunkle, negative, depressive, ängstliche, sorgenvolle Gedanken und Emotionen mit mir herumtrage, dann werde ich möglicherweise diverse Energien und Wesenheiten der niederen vierdimensionale Ebene anziehen – vor allem, wenn ich permanent diese Art von Emotionen und Gedanken in mir herumwälze. Wenn ich jedoch eher der lustige, entspannte oder freudige Typ bin, werde ich mehr von dieser Sorte von Energien anziehen. Wir alle sind nicht nur Empfänger, sondern eben auch Sender von Energien – tagtäglich.  

Jetzt stellen wir uns einen Menschen vor, der eine politische Position hat. Dieser Mensch zieht alleine von der menschlichen Ebene her viel Aufmerksamkeit = Energie, auf sich. Menschen die ihn/sie mögen, füttern ihn mit positiver Energie. Menschen die ihn/sie nicht mögen, füttern ihn mit negativer Energie. Alleine dafür brauchst du eine relativ starke Persönlichkeit – das musst du stehen können. Wie dir beispielsweise jeder sagen kann, der auf einer Bühne steht – Sänger, Schauspieler, etc. empfangen ein regelrechtes Energiebad.

Schau dir einmal die Energiewellen an, wie sie Robbie Williams bei seinem Auftritt in Knebworth empfangen hat. 150 000 Menschen sangen “Angels” mit und feierten ihn frenetisch. Tonnen an positiven emotionalen Energien sind direkt in sein Energiefeld gegangen und man hat ihm das auch angesehen. 

 Bildergebnis für Robbie Williams - Live at Knebworth

Bei Politikern ist das nicht anders, nur sind da die Energien sehr viel stärker gemixt und sehr viel weniger positiv. Da sind es dann nicht nur 150 000 Menschen, sondern (für Deutschland) 80 Millionen Energien, die an diese Politiker gehen.

Dieser Mensch wird von der viertdimensionalen Ebene her sehr mit Aufmerksamkeit bedacht – weil er aufgrund dieser Position eine ziemlich starke Energiequelle, ist. Jetzt nehmen wir weiter an, dass dieser Mensch darauf aus ist, mehr Macht zu bekommen, dass er höchstwahrscheinlich einige menschliche Schwächen – wie wir alle – hat, vielleicht unbewusste, gut kaschierte Minderwertigkeitsgefühle, Angst usw. Und jetzt stell dir vor, wie 80 Millionen Energien von Menschen in sein Energiefeld crashen. Das wird all seine emotionalen Themen enorm verstärken und aufblasen. Und damit wird dieser Mensch auch Energien von der niederen viertdimensionalen Ebene anziehen, was wiederum all seine emotionalen Defizite verstärkt.

Das ist ein Resonanzeffekt – viertdimensionale Wesen und Energien werden von ähnlichen Energien angezogen, weil das für sie Futter und Lebensenergie bedeutet. Und dieser Kontakt verstärkt seine eigenen Energien. Wenn in ihm beispielsweise Gier ist, dann wird er noch gieriger werden. Ist er machthungrig, wird er noch machthungriger. Hat er Angst, wird er noch ängstlicher – und er wird alles tun, um das zu kompensieren. Was diesen Menschen natürlich noch attraktiver für derartige Entitäten macht. Und sie verstärken das durch ihre bloße Gegenwart. Aber es ist eine falsche Darstellung, astralen Einflüssen die alleinige Verantwortung zuzuschreiben – im Zentrum dieser Zusammenhänge gibt es nur einen Verantwortlichen, dich und mich.

Wenn ich nicht die Verantwortung für mein eigenes Bewusstsein übernehme, dann darf ich mich nicht wundern, wenn ich “Gäste” habe, die happy sind mit mir herumzuspielen.

So wie ich das sehe, erzeugt David Icke mehr von diesen negativen Energien, obwohl er glaubt, sie durch Aufklärung zu bekämpfen. Seine Vorstellung über eine solch monumentale und dramatisch tiefreichende Verschwörung, welche die Manipulation unseres gesamten 5 Sinnennetzwerkes mit einbeziehen würde, unterstützt vor allem Opferdenken. Da die cleveren, durch und durch finsteren Täter von der Astralebene und wir, die armen, komplett hilflosen Opfer. Das macht vor allem Angst und erzeugt mehr Ohnmachtsgefühle, als bereits vorhanden sind. Wenn du dauernd von Manipulation durch viertdimensionale Kräfte sprichst, permanent Menschen die Idee einer perfiden Verschwörung durch Shapeshifters ins Hirn rammst, was glaubst du, welche Art von Energie das reflektiert?

Das Beste, was man über David Ickes Bücher und den Themen sagen kann, ist:  ja, da sind manchmal einige Goldnuggets zu finden. “Irgendwas ist dran” – aber er kriegt es dann in den falschen Hals und münzt es in irgendwelche Geschichten um, die kompletter Nonsens sind. 

Das interessante an Gedanken und Emotionen ist – woran immer du denkst, du BIST dann genau DORT. Gedanken und Emotionen sind per se eine viertdimensionale, astrale “Tätigkeit” – wann immer ich an jemanden denke, dann bin ich exakt in dessen Energiefeld. Und was ich dabei fühle emittiere ich in dieses Energiefeld. Feinfühlige Menschen bemerken das in ihrem Feld, wenn andere Leute an sie denken …

Ich mag zwar das Spiegelwort nicht – aber generell kann man sagen, dass “das Universum” wie ein Spiegel wirkt. Es wird zu uns zurück reflektiert, was wir persönlich an Energie aussenden. Wenn wir uns als Opfer sehen wird das genauso verstärkt, als wenn wir uns als schöpferische Wesen mit persönlicher Einflusskraft wahrnehmen. So whatever – viertdimensionale Entitäten oder Energien sind etwas, womit wir alle es tagtäglich zu tun haben, ohne dass wir das großartig bemerken würden. Der Mechanismus der Realität, wie unsere Welt funktioniert und wie unsere Erfahrungen sich ausspielen, ist ein massives, unglaublich engmaschiges Bezugssystem, zwischen der materiellen und astralen Erfahrungsebene. Das Problem ist, wir sind uns dessen oft viel zu wenig bewusst und wir betrachten uns meist außerhalb der ganzen Ereigniskette. Aber das sind wir eben nicht.

Und wir sind auch keine hilflosen Opfer davon und ganz sicher dominiert die astrale Sphäre nicht die Menschheit.

imageNobody gets hijacked by external astral forces!

Wir werden “gehijacked” von unseren Ängsten, unserer Wut, unserer Ohnmacht und Hilflosigkeit. Unsere emotionalen Ungleichgewichte ziehen wiederum viertdimensionale Energien an, die unsere Zustände verstärken. Anstatt also den Fokus auf irgendwelche astralen Kräfte zu halten, richtet man seinen Fokus besser auf sich selbst, dorthin, wo die wirkliche Macht liegt. Man arbeitet seine emotionalen “Unpässlichkeiten” und Kindheitsgeschichten auf, schließt die Risse und Tore in seinem Energiefeld und entzieht damit negativen astralen Kräften die Resonanzfläche. Ohne Resonanz, keine Anziehung ..

Damit wir uns um klaren darüber sind – ich rede nicht von der üblichen “schlechten Laune”, sich manchmal “im Arsch” zu fühlen oder in ein “inneres Kind Drama” zu fallen – das kommt vor, deswegen zieht man noch lange keine astralen Wesenheiten an. Und niemand ist ständig gut drauf, das wäre abnormal. Meistens haben wir abwechselnde Phasen. Man zieht die an, wenn man sich ständig und permanent in einem Modus aus Hass, Ohnmacht, Hilflosigkeit, Ängsten suhlt und immer wieder diese Energien in sich selber erzeugt. Das ist wie mit einem Schild herumzulaufen, wo drauf steht – “kommt zu mir, ich bin lecker.” Da bist du wie ein wandelndes Buffett …

Die meisten Menschen würden sich wundern, was in ihrem Energiefeld so alles herumwuselt und an ihrem Leben mit-partizipiert. Wann immer wir wirklich tiefen Hass fühlen oder Mordlust, uns an Machtphantasien berauschen, uns in Opferhaltung baden, in Gier verstricken, an Grausamkeit aufgeilen oder Sex an misshandelten Frauen lustvoll finden, kriegen wir Gäste, die sich an diesen Energieentladungen laben. Das sogenannte “Böse” kommt aus den Menschen, immer. Dort liegt die Verantwortung und nicht in der Astralsphäre.

I am in charge of my life, my body and my energy. Wenn ich keine Verantwortung für meine Inneren Räume übernehme, dann “verdrecken sie”!

Hier ist ein Kommentar von Monika, einer Leserin meines Blogs, der eine Kernbedeutung für den Gesamtkontext dieser Artikelserie hat:

“Egal ob die Aussagen oder Behauptungen einen Wahrheitsgehalt besitzen oder nicht, in dem Moment, wo sie aufgenommen werden, fangen sie an ein Feld zu bilden. Dieses Feld gewinnt an Stärke, je mehr [Menschen] sich damit beschäftigen, bzw. durch Zustimmung oder Ablehnung in Resonanz gehen. Und natürlich, um jetzt hier eventuellen Nachfragen vorzubeugen, schaffen und unterstützen konkrete Handlungen diese Felder.

Ums nochmal hervorzuheben: Ausschlaggebend für die Verbreitung, ihre Größe und Wirkung ist die Resonanz, welche sie finden. Auch fiktive Aussagen können durch Resonanzunterstützung erstarken und diese Bewusstseinsfelder hervorbringen. Sie können sich zum Selbstläufer durch steigende Energiezufuhr durch Medien oder Menschen, die sich dann damit auseinander setzen, entwickeln. Es kommt immer darauf an, wie stark ein fiktives oder auf Tatsachen basierendes Feld auf die eine oder andere Weise unterstützend oder ablehnend mitgetragen wird. Auch Ablehnung, Kampf, ein Beschäftigen damit trägt zur Verbreitung und Unterstützung bei, speist die jeweilige Thematik mit Energie.“

Das ist zutreffend – es ist nicht unbedingt wichtig, ob die Dinge tatsächlich einen Wahrheitsgehalt haben. Einziges Kriterium ist, ob wir die erzählten Dinge glauben oder nicht. Was wir glauben, hängt wiederum mit einer bestimmten Art von Identität zusammen. Ist in unserer Identitätsstruktur eine tiefe Überzeugung vorhanden, wir seien Opfer, hilflos den Dingen und dem Leben ausgesetzt, dann ist es nicht sehr schwer, uns von einer Welt zu überzeugen, in der ALLE Menschen Opfer einer riesigen Verschwörung sind. Und völlig egal, ob das wahr ist oder nicht, erzeugt dieser Glaube ein energetisches Feld, das mit dem Feld aller anderen Menschen, die so denken, räsoniert und verbunden ist.

It’s just another kind of matrix ..

Und das ist eigentlich die einzige Art von Matrix, worüber man sich Gedanken machen sollte. Die Frage, die sich für uns in diesem Zusammenhang stellt, hängt mit unseren persönlichen Überzeugungen zusammen und warum wir glauben, was wir glauben. Alles was wir glauben führt zu bestimmten Erfahrungen in unserem Leben. Völlig egal, ob das stimmt, was David Icke und andere Autoren dieses Genres einem erzählen – wenn ich tatsächlich daran glaube, dass die Menschen Gefangene und Sklaven einer reptilischen Rasse sind oder willenlose Roboter einer manipulierenden Elite –  was macht das dann mit mir? In was für eine Art Feld bindet mich das ein? Was für eine Art von Identitätsstruktur baut das in mir?

Letztendlich geht es nie um Anunnaki, Archonten, die Matrix, Illuminati, whatever – sondern nur um dich und mich. Es geht um den Wert, den wir uns selbst geben und was wir über uns selbst glauben. Niemand anderer kann uns diesen Wert geben, nur wir selbst. Wer sich selbst für wertvoll und gut genug hält, wird bei solchen Themen höchstwahrscheinlich nur die Schultern zucken. Und freundlich zu uns sagen – get the fuck out of my consciousness …

Davids Bücher machen nur zu einem bestimmten Zeitpunkt und einer spezifischen Stufe der Entwicklung einen relativen Sinn, wo man noch nicht wirklich einen Plan hat, worum es geht. Irgendwann, spätestens, wenn du realisiert hast, dass all dieses aufregende, spannende und Angstmachende Zeug dich nicht weiter bringt und du kapierst, dass es Verzerrungen der Wahrnehmung sind, dann gehst du da wieder raus. Letztendlich wirst du bei der Tatsache landen, dass das einzige was zählt, deine persönliche und seelische Entwicklung ist. Und die kriegst du nicht durch das lesen anderer Meinungen, wie SIE die Realität sehen. 

Klar zu werden und sich selbst wirklich für wertvoll zu achten, das ist harte  Arbeit. Das bekommt man nicht einfach geschenkt. Da ist viel innere Klärungsarbeit zu machen.

Until next time same Station

Das ist das Ende der Serie ..

DISCLAIMER:

Nichts was du hier liest ist DIE Wahrheit. Es ist meine Wahrheit, meine Wahrnehmung und wie ich die Dinge sehe – jetzt, in diesem Moment. 

 

Quellennachweise:

https://de.wikipedia.org/wiki/Anunna

________________________________________

© Steven Black

Alle selbstgeschriebenen Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne rebloggt und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors.

3 Kommentare

  • Ich habe da noch einen Kommentar zu Teil 1. Ich war vor kurzem in Salzburg und Wien auf Reisen . Dort staunte ich nicht schlecht auf dem Friedhof in Salzburg gibt es sehr alte Gräber 17Jh sogar 13 Jh. In Wien sind es Kirchenaltare , die alle Eindeutige Symbole der Freimaurer zeigen . So gesehen gibt es diesen Geheimen Orden 1. innerhalb der Katholischen Kirche , und 2. mindestens seit dem 11 Jh.

    Gefällt mir

  • sich selbst kennen zu lernen ist sehr spannend aber leider nicht wirklich von vielen geliebt. Wie Du schon schreibst, es ist verflixt harte Arbeit und dennoch ist es für mich das Einzige was sich lohnt.

    Gefällt mir

  • …..links, das neue rechts.
    Wie beide irren.

    :https://youtu.be/Vk3_M9ylbQY

    lg

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.