50 Shades of Truth–Part 4

geschrieben von Steven Black:

David Vaughan Icke

Über David Icke zu schreiben erfordert eindeutig mehr Arbeit und Differenzierung, als wie ich das bei einigen der anderen Autoren in dieser Serie gemacht habe. Und mein sarkastischer Teil ist diesmal eher zahm, wenn auch nicht ganz still. Icke ist kein religiöser Fundamentalist, er ist kein fanatischer Nationalist oder rechtsextrem. Und ich mag ihn eigentlich. Sein “langer Atem” und die Fähigkeit weiterzumachen, zu einer Zeit, in der er ein nationales Spottobjekt wurde, nötigt mir Respekt ab. Heute lacht niemand mehr über ihn. Dennoch sind in seinen Theorien Löcher, die jedem Zahnarzt Stirnrunzeln entlocken würden und enthalten paranoide Vorstellungen, die sich auf seine Zuhörer und LeserInnen übertragen. Meiner Ansicht nach verwechselt David Icke ständig die Ebenen und daher führen seine Interpretationen in die Irre.

David Icke ist so etwas wie der Superstar der Verschwörungsszene. Was David Icke von der Masse der anderen Autoren unterscheidet, ist das herausstechende Merkmal, dass er eine multikomplexe Totalverschwörung beschreibt, wonach reptilische Außerirdische von der niederen 4. Dimension die Menschheit angeblich seit Äonen dominieren. Und dass er all seine Geschichten ebenfalls in einen spirituellen Kontext einbindet, wie es Jan van Helsing macht.

Auch David Icke verwendete die gefälschten “Protokolle der Weisen von Zion”, behauptet jedoch, dass hinter den “Protokollen der Weisen von Zion” Außerirdische stecken würden – eine reptilische Rasse, die ihre Form wandeln könne und unerkannt unter den Menschen leben würde. Diese “Shapeshifters” manipulieren die “Illuminati” auf der Erde und die Menschheit aus dem Inneren des Mondes heraus, welcher “bekanntlich” (laut Icke) kein Himmelskörper wäre, sondern nur ein gigantisches Raumschiff, welches nonstop eine Art bewusstseinsblockierende Frequenz auf die Erde sendet, damit wir als Menschen nicht zu unserem eigentlichen Potenzial kommen würden.

Of course, humans are victims – you see?

David Icke ist ein Vielschreiber und scheinbar unermüdlich. Sein erstes Buch (1983) “It’s a tough game, son”, war eine Rückschau auf seine Fußballer Karriere und als Anleitung für künftige Sportler gedacht. 1989 schrieb er ein weit respektiertes Buch namens “It Doesn’t Have To Be Like This”, über die Politik der britischen Grünen und deren Ideen. 

Zwischen 1990 und 1991 schrieb er das Buch “Truth Vibrations” über sein spirituelles Erwachen. Im nachfolgenden Buch -“Love changes everything”- ging es um diverse alternative Ansichten zur Geschichte – beide Bücher enthielten gechannelte Informationen. In der Einleitung des Buches steht folgender Satz:

“Since the publication of The Truth Vibrations I have learned so much more as I have communicated almost daily with Rakorczy, the one known as Lord of all Creation, who is directly responsible for the changes the Earth will undergo. I also communicate often with the one we know as Jesus, the Spirit of the Earth, and many others.”

In Deutsch:

“Seit der Veröffentlichung von “Truth Vibrations” habe ich so viel mehr gelernt, da ich fast täglich mit Rakorczy, der als Herr aller Schöpfung bekannt ist, kommuniziert habe, der direkt für die Veränderungen verantwortlich ist, welche die Erde durchmachen wird. Ich kommuniziere auch oft mit dem Einen, den wir als Jesus kennen, den Geist der Erde und viele andere.”

“Rakorczy, Herr aller Schöpfung”?

Rakorczy ist einer der “aufgestiegenen Meister” von Alice Ann Bailey, einer Schülerin und Nachfolgerin von Helena Blavatsky, welche die Theosophische Gesellschaft gründete. Alice Bailey beschreibt im Buch “Externalisierung der Hierarchie”, (Seite 667) die Aufgaben und Verantwortungen von “Master Rakoczi” folgendermaßen: “Er ist der Herr der Zivilisation und er hat die Aufgabe, die neue Zivilisation hereinzubringen, auf die alle Menschen warten.“

Auch wenn Icke den Namen “Rakorczy” verwendet und Alice Bailey “Rakoczi” – ist beides dasselbe gemeint.

Soweit ich weiß – und ich hab viele seiner Bücher gelesen, channelt Icke nicht selbst – er lässt channeln. Auch wenn er – nach eigenen Aussagen, Versuche mit “automatischem Schreiben” machte, konsultiert er meist professionelle Medien. Dieses Medium, mit dem er damals bei “Truth Vibrations “gearbeitet hat, schien offensichtlich mit der Arbeit von Alice A. Bailey vertraut gewesen zu sein. In ihrem Buch “Initiation, Human and Solar” schrieb Bailey, dass die Inkarnationen des “aufgestiegenen Meisters Rakoczi”, Roger Bacon, Francis Bacon, Francis Rakozcy II. und der Graf von Saint Germain gewesen wären.

Und sorry, das bedeutet noch immer gar nichts. Es gibt inzwischen sehr viele Medien, die behauptet haben mit St. Germain zu kommunizieren. Aber wobei oft so viel Unsinn und lächerliche Ideen verbreitet wurden, dass man getrost davon ausgehen kann, dass die nicht mit St. Germain redeten, sondern wohl eher mit jemandem, der dies dem jeweiligen Medium glaubwürdig suggerieren konnte. 

Man braucht sich nur mal anschauen, wie viele Gaunereien angeblich durch “St. Germain” unterstützt wurden. Hervorstechend dabei ist all dieser NESARA-GESARA Unsinn,  in dessen Windschatten die “Saint Germain Foundation”, der “St Germain Trust”, “St Germain Trust Fund”, “St. Germain Trust of Europe”, “St. Germain World Trust”, etc., etc. und andere Betrugsszenarien ablaufen. Nur ein – sorry – Volltrottel würde annehmen, dass jemand wie St. Germain nichts Besseres zu tun hätte, als Leute zu Wechselkursspekulationen zu animieren. Und nicht nur der Name St. Germains wurde dafür missbraucht, mindestens die Hälfte der Galaktischen Föderation ist mittlerweile dafür benutzt worden.

“Greetings Dear Ones,

Know this. To all beings of Light here in Service to implement the New Now Age for Humanity. In just a few of your earth days there will be an Announcement of the NESARA Omega Group, that I started and I and many other Ascended Masters and the Golden Galactic Federation have been holding for humanity’s correct time to begin to transform the old dark agendas of the dark ones whom have been in power for many millenniums of time. That day and this time is Now.“

moneyYeah, free the people ..

Auf eines kann man sich relativ verlassen – ein St. Germain erzählt einem nicht von den Illuminati, der Kabale, von Reptilien Agenden oder sonstiges finsteres Zeug. Der spricht dich auf dem Seelenlevel an und ermuntert, gibt Hinweise zur persönlichen und seelischen Entwicklung. Wenn nicht, hast du es nicht mit ihm zu tun.

Okay, also Icke erzählte damals seinen Lesern, er stünde in Kontakt mit Saint Germain und auch Jesus. Dieses Medium war die 2004 verstorbene Betty Shine, die er damals wegen seiner Knie – Arthritis aufsuchte, nachdem er ihr Buch “Mind to Mind” (1989) gelesen hatte. Bei dem Arthritis – Problem konnte sie nicht helfen, dafür erzählte sie Icke, dass er der ‚Sohn Gottes‘ sei und dass sie eine Botschaft von “Wang Ye Lee”, aus der spirituellen Welt hätte, wonach Icke in drei Jahren fünf Bücher schreiben würde. In 20 Jahren würde es eine neue Flugmaschine geben und die Zeit hätte keine Bedeutung mehr für den Menschen. Weiters übermittelte sie, es würde Erdbeben an ungewöhnlichen Orten geben, weil die innere Erde durch Öl vom Meeresboden destabilisiert wurde.

1991 trat Icke bei “WOGAN” auf, einer Primetime-Show der BBC und erzählte öffentlich, dass er der “Sohn Gottes” sei und die Welt würde 1997 durch Erdbeben und Überflutungen enden. Icke selbst sagte damals, er habe diese Informationen durch automatisches Schreiben erhalten. Es war dieser Auftritt, der ihn damals zum nationalen Spottobjekt machte.

Ebenfalls 1991 traf Icke das Medium Deborah Shaw – (spirituelle Version, Mari Shawsun), die er in einer Pressekonferenz als seine “Soulmate” vorstellte, die ab nun bei ihm und seiner Frau leben würde. Diese “menage a trois” lief einige Zeit, bis Linda, Ickes erste Frau herausfand, dass das Medium schwanger war und Icke dadurch gezwungen war, sich für eine der beiden zu entscheiden. Am Ende musste das Medium gehen, sie gebar ein Mädchen (Kerry), blieb aber weiterhin mit Icke freundschaftlich verbunden. 

1994 schrieb er “The Robots Rebellion”. Darin beschrieb Icke, dass die Menschen wie Roboter programmiert werden von Kirche, Staat, Wissenschaft, Medien und Industrie. Dann kam 1995 und sein Buch “And the Truth Shall Set You Free”, hier begann David Icke die radikale Idee einer “globalen Bruderschaft des Bösen” zu beschreiben, die seit Äonen die Menschheit knechtet und deren Opfer wir alle wären. Die sogenannte Elite und ihr Kult um das Allsehende Auge.

Nachdem Icke früher also sagte, er stünde in Kontakt mit Jesus, schrieb er nun in seinem Buch von 1999, “The Biggest Secret”, es gäbe keinen Jesus, habe es nie gegeben und all die Geschichten über ihn wären rein astrologisch und enthielten viele Elemente aus den Geschichten von anderen Göttersöhnen der Antike. Wie etwa Horus, Mithra, Buddha, Krishna, usw. 

Aber mit wem hat sich Icke sein Medium dann früher unterhalten, wo er doch sagte, er stünde in täglichem Kontakt mit Jesus? Mit den astrologischen Sternzeichen?

Egal, wen interessiert schon das Geschwätz von gestern. Im Buch – “das größte Geheimnis” – kam auch die voll ausgearbeitete Theorie einer durch und durch finsteren Agenda von reptiloiden Formwandlern (Shapeshifters) zum Einsatz. David Icke war nicht der erste, der über die Anunnaki geschrieben hat, aber vermutlich der einflussreichste. In “das größte Geheimnis” versuchte er dem Leser die Idee einer weltumspannenden Verschwörung von reptilischen Formwandlern nahe zu bringen, die über Jahrhunderte hindurch Könige und Herrscher ihrer eigenen Blutlinie an die Macht brachten. Die ganze menschliche Geschichte, die religiöse, soziale und politische – alles sei nur erstunken und erlogen.  

It’s called “the Piso Conspiracy”

Das Neue Testament, die Kirche und das Christentum seien die Schöpfung von römischen Aristokraten, genannt “die Piso Familie”. Das Neue Testament und alle vorkommenden Personen darin – Jesus, alle Josefs, alle Marias, alle Jünger und Apostel, sind eine reine Erfindung der “Piso Familie” – die selbstverständlich Reptilien waren. Es begann unter Arrius Calpurnius Piso – der niemand anders gewesen sein soll als Flavius Josephus höchstpersönlich.

Diese Story ist keineswegs nur David Ickes eigene Schöpfung, sondern entstammt einem Autor namens Abelard Reuchlin, der 1979 das Buch “The True Authorship of the New Testament” schrieb. Nach Reuchlin verschwor sich die römische Adelsfamilie Calpurnius Piso, um eine politische und geistige Kontrolle über das Römische Reich zu erlangen, indem sie eine neue Religion auf der Grundlage der jüdischen Thora erschufen, um der Popularität des Judentums und seiner politischen Macht entgegenzuwirken. Nur um da klar zu sein, wir reden vom Jahre 60, nach Christus. Alle 27 Bücher des neuen Testamentes seien von der Piso Familie und hauptsächlich von Flavius Josephus fabriziert worden.

Wow! Was für ein supercleverer Langzeitplan ..

Icke selbst äußerte sich dazu, dass er all das vor Reuchlin für sich selbst entdeckt hätte, aber dass “The True Authorship of the New Testament” perfekt seine eigenen Ansichten decken würde.

“I had no idea of their existence when I wrote The Biggest Secret. Yet it reads like an index of the book and most, if not all, of the major players in the advancing agenda of global control over thousands of years. These charts are stunning confirmation that the same bloodlines have expanded their power out of the Near and Middle East of the ancient world to control the planet today, precisely as detailed in The Biggest Secret.“

Vor Reuchlin gab es jedoch den deutschen Professor und Atheisten Bruno Bauer, der um 1877 das Buch “Christus und die Cäsaren” schrieb. Auch Bruno Bauer behauptete, dass die Römer das Neue Testament verfasst hätten und dass Josephus Flavius der Erfinder von Jesus war. James Ballantyne Hannay war ein weiterer Verbreiter dieser Idee, allerdings wurde sein Buch “The Rise, Decline and Fall of the Roman Religion” erst nach seinem Tod, 1925 veröffentlicht. Dann gibt es noch John Duran und Jay Gallus, die zusammen das Buch “Piso Christ: A Book of the New Classical Scholarship” schrieben. Ein weiterer Vertreter dieser Idee ist ein Joseph Atwill, bekannt als der Autor von “Caesars Messias” (Untertitel: ‚Die römische Verschwörung, Jesus zu erfinden‘). Er wird gerne vom Atheisten Richard Dawkins zitiert ..

Aber David Icke wäre nicht David Icke, wenn er nicht seine eigene Version daraus gestrickt hätte. Bei Icke klingt das dann so:

“Eine Gemeinsamkeit in dieser Blutlinie ist Philip von Mazedonien (382-336 v. Chr.), der die Olympias heiratete und die einen gemeinsamen Sohn hatten – Alexander den Großen (356-323 v. Chr.). Diese wichtige Blutlinie kommt durch die berühmte ägyptische Königin Kleopatra (60-30 v. Chr.), die den römischen Kaiser Julius Caesar heiratete und ihm einen Sohn gebar, der später als Ptolemaios der XIV bekannt wurde.

Sie gebar auch Zwillinge mit Marcus Antonius, der seine eigenen Verbindungen zu dieser Linie und ihren vielen Ablegern hat. Diese Blutlinie verbindet sich auch mit Herodes dem Großen, dem ‚Herodes‘ der Jesusgeschichten, und geht weiter zur römischen Piso-Familie, die, wie ich im “Größten Geheimnis” erkläre, die Evangelien Geschichten schrieb und die mythische Figur namens Jesus erfand.

Die Blutlinie zog nach Frankreich und Nordeuropa durch die Franken und Meroveus oder Merovee, der der merowingischen Blutlinie seinen Namen gab, und es geht weiter mit dem Rest des merowingischen Clans wie Clovis und den Dagoberts, die sich mit der elitären Geheimgesellschaft, der Prior de Sion zusammen taten, welche mit dem Rennes-le-Chateau ‚Geheimnis‘ in Languedoc [Provence], Südfrankreich verbunden ist. Viele Bücher wurden kürzlich geschrieben, die behaupten, dass die Merowinger die Blutlinie von ‚Jesus‘ sind.

Die Merowinger sind eine Schlüssellinie, ja, aber es hat nichts mit Jesus zu tun, der von einer früheren Familie in derselben Linie, den Pisos, erfunden wurde.”

HIER gibt es ein ellenlanges, angeblich genealogisches Diagramm, welches von Phillip von Makedonien über den angeblichen Arrius Piso, Marie Antoniette bis zu Napoleon, den Rothschilds, die Bush Familie und der Königin von England reicht. Und natürlich ist diese Blutlinie eine von außerirdischem und reptilischem Ursprung. Sie alle seien Nachkommen der Anunnaki, den ehemaligen Herrschern von Sumer, Abkömmlinge von NIBIRU – jener “alternativen Menschheitsgeschichte”, wie sie von Zechariah Sitchin bekannt gemacht wurde. Diese dunkle Bruderschaft lenkt und dominiert die Menschheit angeblich bis heute ..

Mal ganz abgesehen davon, dass diese angebliche “Piso Genealogie” von einer anonymen Quelle kommt. Es wäre selbst für sehr fähige Ahnenforscher unmöglich, die Stammbäume von Leuten tatsächlich bis 400 vor Christus zurückzuverfolgen. Selbst der Adel kann grade bis zur Zeit von Karl dem Großen (800 n. Chr.) relativ sicher zurückverfolgt werden, aber viel weiter wird es sehr schwierig. Eine Ausnahme davon sind die Daten der japanischen Kaiserdynastie – beispielsweise kann die Abstammung von Kaiser Akihito bis zu Kaiser Keitai, im Jahre 507-531 zurückverfolgt werden. Aber ab da ist das Ende der Stammbaumrückverfolgung erreicht ..

Die heutige Datierung der ägyptischen Herrscher und Pharaonen enthält die ägyptischen Könige von der vordynastischen Zeit (um 3300 v. Chr. ) bis zu den Argeaden 332 – 310 v. Chr. (Alexander III.), den Ptolemäern, 323- 30 v. Chr., und den Römischen Kaisern (die auch in Ägypten hieroglyphisch bezeugt sind) von 27 v. Chr. bis 313 n. Chr., wobei Maximinus Daia, der letzte hieroglyphisch bezeugte Herrscher Ägyptens war. Das Problem ist, dass man diese Liste nicht genealogisch ordnen kann. Die Eckdaten, die das Grundgerüst dieser ägyptischen Chronologie bilden, stammen aus Schriften des ägyptischen Priesters Manetho, deren Originale verloren und nur durch Zitate in Schriften aus dem ersten bis achten nachchristlichen Jahrhundert überliefert sind. Und Manetho ordnete die Dynastien nach der lokalen Herkunft der Herrscher und nicht nach verwandtschaftlichen Beziehungen.

Hieroglyphisch bezeugt bedeutet, es gibt Aufzeichnungen – wie rudimentär auch immer. Genealogen analysieren schriftliche Dokumente – und je weiter die Forschung in die Vergangenheit zurückreicht, umso unsicherer wird sie. In Deutschland gibt es erst seit 1875 Standesämter, in Österreich seit 9. April 1870. Standesämter führen die Geburten -, Ehe – und Sterbebücher, die du brauchst, wenn du Ahnenforschung betreibst. Wer weiter zurückgehen will, der ist auf Kirchenbücher angewiesen, die circa bis ins 16. Jh.  zurückreichen. Bei Adeligen ist das natürlich ein bisschen einfacher, weil die immer schon Aufzeichnungen machten. Manche Adelsstammbäume lassen sich nur bis zu 1272, zu Edward I. von England zurückverfolgen, andere – wie gesagt, bis zu Karl dem Großen ..

Ganz und gar nicht korrekt ist der angebliche Stammbaum, den die 12 jährige BridgeAnne d’Avignon aus Salinas, Kalifornien, bastelte. Von ihr stammte die Behauptung, dass 42 von 43 US-Präsidenten mit einem gemeinsamen Vorfahren verbunden wären – König John von England. Die Genealogische Website “humphrysfamilietree” konnte dies nicht bestätigen.              

Es ist natürlich richtig, dass viele der US Präsidenten – zumindest weitschichtig und um viele Ecken herum – bekannte oder adelige Vorfahren haben. Zumindest laut dem Burke’s Peerage, die eine offizielle Auflistung von Adelsgeschlechtern seit 1826 erarbeitet haben. Da wimmelt es von 7.,8.,9. Grad Cousins und entfernteren “Verwandtschaftsverhältnissen”. Was, wenn man sein Hirn einschaltet nicht besonders überraschend ist. Wenn man sich richtig Mühe gibt, kann man vermutlich die Hälfte der amerikanischen Population mit Abstammungslinien bis zur Mayflower zurückverfolgen. Wie der Ahnenforscher und Genealoge Reinhard Hofer vom Verband deutschsprachiger Berufsgenealogen feststellte:

„Ich kann mir selbst nicht vorstellen, was das bedeuten soll, einen Cousin neunten Grades zu haben“. Schließlich verdopple sich die Zahl der Vorfahren mit jeder Generation und steige exponentiell an: “Jeder Mensch hat zwei Eltern, vier Großeltern, acht Urgroßeltern und so weiter. Nach wenigen Generationen überlappen sich die Stammbäume von Menschen, die in völlig verschiedenen Teilen der Welt leben.”

Bei dieser Aussage nimmt der Berufsgenealoge Bezug auf den sogenannten “Verwandtschaftskoeffizient” – welcher bedeutet: Je mehr Generationen der letzte gemeinsame Vorfahre zurückliegt, desto geringer ist die genetische Übereinstimmung in seiner Nachfahrenschaft. Bei Cousins des 3. Grades sind das grade nur mehr 0,781 % Übereinstimmung. Man kann sich ausmalen, wie dünn dann der 9. Grad sein mag ..

Relativ nachgewiesen sind adelige Vorfahren bei – Washington, Jefferson, Madison, Monroe, J.Q. Adams, W.H. Harrison, Pierce, Hayes, Cleveland, B. Harrison, T. Roosevelt, Taft, Harding, Coolidge, Hoover, F.D. Roosevelt, Truman, Nixon, Ford, Carter, G.H.W. Bush, G.W. Bush, Obama.            

Nicht bestätigt sind adelige Stammbäume bei – J. Adams, Jackson, Van Buren, Tyler, Polk, Taylor, Fillmore, Buchanan, Lincoln, Johnson, Grant, Garfield, Arthur, McKinley, Wilson, Eisenhower, Kennedy, Johnson, Reagan, Clinton, Trump.   

Das passt dann nicht wirklich zu der Theorie einer allumfassenden Planung von genetisch platzierter Machtpolitik. Abgesehen davon – eine Verwandtschaft im Sinne des Stammbaums ist nicht unbedingt gleichzusetzen mit der Vererbung von Genen. Ein DNA Test kann beispielsweise eine angebliche Stammbaumverwandtschaft widerlegen, allerdings manchmal auch bestätigen.

Man sollte sich bei derartigen Theorien eines immer in Erinnerung rufen: Wenn jemand Präsident, König, Staatslenker wird, dann hat das sehr viel tiefere Gründe und hängt einerseits von der seelischen Inkarnationsabsicht, aber auch menschlicher Sozialdynamik ab. Es sind Erfahrungen, die einige Seelen machen wollen (und auch sollen). Ob sie das dann auch schaffen, hängt nicht zuletzt von der Gesamtheit an Menschen ab, die zu dieser Zeit und im jeweiligen Land inkarniert sind. Man kann natürlich alles mögliche planen, das bedeutet aber nicht, dass das auch so funktioniert ..

Every soul has it’s own mission of experience – even Donald Trump.

Die Realität der Piso Verschwörung?

Es gab tatsächlich eine sogenannte, historisch verbriefte, “Pisonian Conspiracy” – sie drehte sich um eine Verschwörung zur Ermordung von Nero. Die Verschwörung wurde vorzeitig aufgedeckt und Gaius Calpurnius Piso, ein römischer Senator, der Philosoph Seneca (der Jüngere), sein Neffe Lucan und Petronius waren gezwungen Selbstmord zu begehen. Aber es gab in der ganzen römischen oder nachfolgenden Geschichte keinen Arrius Calpurnius Piso – der ist ne reine Erfindung. Selbst die Bezeichnung “Pisonische Verschwörung” ist irreführend, weil schon Tacitus schrieb, dass nicht genau bekannt sei, wer der eigentliche Urheber der Verschwörung gegen Nero war. Allgemein wird heute die These vertreten, dass Piso nur ein Strohmann gewesen ist und die wahren Drahtzieher im Hintergrund agierten.

Ein weiteres Argument hierfür ist das von Tacitus erwähnte Gerücht, dass Piso von Subrius Flavius und den anderen Centurionen nach der erfolgreichen Machtübernahme getötet werden und der Staat in die Hände Senecas gelegt werden sollte. Damit erschöpft sich bereits die historische Bedeutung von Mr. Piso und wie bereits gesagt, es gab nie einen historischen Arrius Piso. Und die Behauptung, in Wirklichkeit wäre er Flavius Josephus gewesen, dessen ursprünglich jüdischer Name Joseph ben Mathitjahu ha Kohen gewesen ist, der seinen Namen zu Ehren seiner flavischen Förderer änderte als er das römische Bürgerrecht erhielt, ist ziemlich grotesk. Der Priester und Schriftgelehrte verteidigte in seinen Werken vor allem das Judentum gegen antijüdische Vorwürfe und erfand ganz sicher nicht um 100 n. Chr. die Evangelien ..  

Wenn sich das jemand antun will, hier sind zwei lange Texte, die sich sehr im Detail mit der “Piso Theorie” auseinandersetzten und sie zu Konfetti zerpflückten: Hier – und hier.

Sorry David, this is the end of the whole Piso story .. 

Ich will überhaupt nicht bezweifeln, dass David Icke auf einem (sehr speziellen) spirituellen Trip ist. Ich halte Icke nicht für einen Hochstapler, wie einige der anderen Autoren zuvor. Icke glaubt zutiefst die tiefdunkle, absolut pessimistische und emotional niederdrückende Idee einer globalen Agenda von Formwandlern, deren Opfer wir alle wären. Warum auch immer er das glauben mag – er glaubt es, das ist seine Realität. Er glaubt das so stark, dass er sich von seiner zweiten Frau Pamela scheiden ließ, weil er den Verdacht hatte, sie sei ein reptilisches Echsenwesen. Für Pamela Leigh Richards scheint die Zeit mit David Icke nicht grade einfach gewesen zu sein, schaut man sich ihre Version an, die sie in verschiedenen Beiträgen auf ihrer Website schildert. 

Letztendlich ist nichts falsch an David Icke, selbst wenn er ständig Ebenen verwechselt oder Dinge missinterpretiert – meiner Ansicht nach. Er drückt sich aus, wie er die Dinge sieht und auch wenn ich das jetzt etwas ungern sage, dazu hat er jedes Recht. Es spielt keine Rolle, ob ich das persönlich gut finde oder nicht, wenn er Menschen eigentlich mit Angst und Paranoia füttert. Die ist ja sowieso bereits vorhanden, es scheint offensichtlich für manche Leute notwendig zu sein, sich in negativen Energien zu wälzen. Ich meine, ich hab das selber auch gemacht und daher betrachte ich diverse Verschwörungstheorien heute etwas mit Abstand und sehe sie als Themen an, die man eventuell durchgehen und irgendwann wieder ablegen muss. 

Es mag sein, dass wir manchmal nicht fähig sind unsere eigenen, ganz persönlichen Ängste zu fühlen. Die Idee einer reptilischen Shapeshifter Agenda kann zu einer starken Aktivierung von bereits vorhandenen Ängsten führen, die man dann fühlen und daher nicht mehr ignorieren kann. Das ändert jedoch nichts daran, dass ich meine Sicht der Dinge artikuliere.    

Until next time same Station ..

Fortsetzung nächste Woche – dann geht es weiter mit Icke, die Archonten, Anunnaki, 4. dimensionale Realitäten und “die Matrix”.

DISCLAIMER:

Nichts was du hier liest ist DIE Wahrheit. Es ist meine Wahrheit, meine Wahrnehmung und wie ich die Dinge sehe – jetzt, in diesem Moment. 

fear-617131_1280

Quellennachweise:

http://social-ecology.org/1991/01/left-green-perspectives-24/

http://www.esotericquarterly.com/issues/EQ07/EQ0704/EQ070411-Kovacs.pdf

https://wikivisually.com/wiki/Betty_Shine

https://en.wikipedia.org/wiki/David_Icke#Green_Party.2C_meeting_with_psychic_healer

https://www.express.co.uk/life-style/life/1014782/david-icke-terry-wogan-conspiracy-theorist-tv

https://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica/esp_sociopol_piso01.htm

https://www.bibliotecapleyades.net/merovingians/merovingios_02.htm

http://nesara.insights2.org/GermainQuestions.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Verwandtschaftskoeffizient

https://www.dailymail.co.uk/femail/article-2083287/David-Ickes-marriage-breakdown-He-claimed-hes-Son-God-world-run-alien-lizards-story-marriage-breakdown-weird.html

https://stevenblack.blog/altes/

https://de.wikipedia.org/wiki/Gaius_Calpurnius_Piso_(Konsul)

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Pharaonen#Liste_der_Pharaonen

https://de.wikipedia.org/wiki/Flavius_Josephus

https://www.richardcarrier.info/archives/4664

http://www.tektonics.org/lp/mission.php

https://flywithmeproductions.com/blog/?cat=785

https://www.dailymail.co.uk/news/article-2183858/All-presidents-bar-directly-descended-medieval-English-king.html

http://humphrysfamilytree.com/famous.descents.html#presidents

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/ahnenforschung-in-jedem-steckt-ein-bisschen-bush-a-543609.html

http://humphrysfamilytree.com/famous.unproved.html 

https://www.goodreads.com/book/show/24144189-the-rise-decline-fall-of-the-roman-religion

https://www.roger-pearse.com/weblog/2011/12/28/the-return-of-roman-piso/

_____________________________________________________________________________________

@Steven Black

Alle selbstgeschriebenen Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne weitergebloggt werden. Ausgenommen davon sind gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies Bedarf der Genehmigung des Autors.

Ein Kommentar

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.