Die Schrecken der Seele

geschrieben von Steven Black:

Dies ist der fünfte Artikel einer Serie über die inneren Persönlichkeitsanteile. Hierbei werden wir uns den wirklich “geheimen Mächten” in uns widmen, den extrem verborgenen Teilen in uns, die aufgrund der damit zusammenhängenden Ängste, ziemliche Macht über unser Leben ausüben. Und wir sind uns dessen so wenig bewusst. Daher ist es für unsere Bewusstseinsentwicklung absolut notwendig, hier tiefer einzutauchen und vor uns selbst die Wahrheit bekennen.

Die Wurzel dieser verborgenen Anteile gründet sich auf 3 wesentliche, essentiell existierende Ängste. Der Angst vor dem Sein, der Angst vor dem Nicht Sein und der Angst vor dem Non Sein. Daniel S. Barron nannte es den Horror des Seins, den Horror des Nicht Seins und den Horror des Non Seins.

Der Horror des Seins gründet sich auf die falsche Annahme und Angst, dass wir anscheinend von der göttlichen Quelle verstoßen wurden. Und dass wir, aus welchen Gründen auch immer, selbst dafür verantwortlich wären.

Der Horror des Nicht Seins gründet sich auf die Angst vor der persönlichen Auslöschung.

Der Horror des Non Seins beruht auf unserer Angst, unsere persönlich fassbare Macht an eine höhere, größere Macht als uns selbst hinzugeben.

Der Horror des Nicht Seins und der Horror des Non Seins resultieren beide aus der ersten, ursprünglichen Angst. Dem angenommenen Verstoß aus der Quelle des Seins, dem Glauben von der göttlichen Quelle getrennt zu sein.

Das sind existentielle Seelenängste, die so tief im verborgenen sitzen, dass es sehr schwierig ist, sich ihrer bewusst zu werden. Sie sind so schrecklich, so furchtgebietend, dass wir sie quasi in ein “tiefes Verlies” gesteckt haben, in der Hoffnung, nie wieder davon behelligt zu werden. Wie wir allerdings im weiteren Verlauf dieses Beitrages sehen werden, hat sich diese Hoffnung nicht erfüllt. Sondern im Gegenteil, durch die Absplitterung und Versenkung dieser Ängste in das Unbewusste, führen jene Bewusstseinsanteile, die mit den Ängsten in Zusammenhang stehen, zu fortgesetzten Konflikten und Leid in unserem menschlichen Leben. 

Wir alle sind Fragmente der göttlichen Quelle, dem Ursprung des Seins. Jede einzelne Seele stammt davon ab. Welchen Namen wir dieser schöpferischen Quelle auch immer geben möchten. Und sie hat uns aus sich selbst “gebärt” und ausgesendet, um sich auszudehnen und selbst zu erfahren. Das ist der Grund, warum Dualität notwendig ist. Ohne Dualität kann es keine Bezugnahme von “Ich und das andere” geben. Nur die dualistische Matrix erlaubt dir, dich selbst zu erfahren – und andere. Dualität ist die Grundlage, um überhaupt Erfahrungen machen zu können. Es ist dieses in die Dualität kommen, was der Seele den Eindruck und die verzerrte Wahrnehmung beschert, von der Quelle der Schöpfung verstoßen und getrennt zu sein.

Die oft beschriebenen Qualitäten der Seele, wie etwa allwissend, weise, etc., entspricht nur teilweise den wahren Verhältnissen. Seelen lernen, deswegen machen sie viele, und teils sehr unterschiedliche, Erfahrungen. Und dieses Lernen dauert. Das ist ein Abenteuertrip, auf dem sich die Seele oft sehr alleine fühlt. Wenn eine Seele sich erstmals in den Inkarnationslauf für diese Erde begibt, ist sie in etwa genau so hilflos, abhängig, auf Berührungen und Hilfe angewiesen, wie ein Baby, welches grade auf die Welt kommt. Es ist der Anfang einer Reise, die viele unterschiedliche Lern – und Erfahrungsstufen beinhaltet, in denen wir uns selbst erfahren.

Es wäre hilfreich von der Idee Abstand zu nehmen, dass Seelen unverletzlich oder allwissend wären. Seelen sind vielleicht unverwüstlich, aber nicht unverletzbar. Vor allem nicht in der dualistischen Erfahrung des Mensch-Seins. Als Seelen sind wir nicht frei von Ängsten, nicht frei von Irrtümern oder Selbsttäuschung – wir sind im werden. Die Seele ist kein fertiges Endprodukt. Seelen gehen durch Reifeprozesse, nicht viel anders als wie wir das als Menschen auch erleben. Wer nicht glauben kann, dass Seelen Probleme mit menschlichen Emotionen haben, dem empfehle ich die Bücher von Michael Newton. Dort sind Fallbeispiele von Rückführungen mit seinen Klienten beschrieben, wobei sie die Erfahrungen ihrer Seele über verschiedene Leben hin schildern.

Bitte hier weiterlesen: –> https://renatehechenberger.com/die-schrecken-der-seele/

___________________________________________

© Steven Black

4 Kommentare

  • blackdiamond999

    Und wie geht es weiter Steven? Da steckt sicher noch wesentlich mehr dahinter, richtig? Kannst du uns das, so wie immer, verständlich herüberbringen.

    Gefällt mir

  • Hallo Steven,
    ja diese Ängste haben es in sich. Sie schaukeln sich hoch und haben auch mich leider wieder erwischt.

    Bis vor wenigen Jahren hatte ich den Eindruck, dass sich unsere Menschheit bewusstseinsmäßig zum Positiven entwickelt und voranschreitet. Wohlwollend vernahm ich den Fall von Grenzen im Außen und erkannte für mich, dass sich diese Grenzen wohl auch in den Köpfen der Menschen abgespielt hatten und nun fallen.

    Unsere Gesellschaft entwickelte sich dahingehend weiter, dass wir begannen toleranter miteinander umzugehen. Man sah ein deutliches Vorankommen im Bewusstsein der Menschen; zB dachte ich, dass zumindest in unserer westlichen Gesellschaft endgültig das Bewusstsein, dass es Menschen 1. und 2. Klasse gibt, am Verschwinden sei. Ich war überzeugt, dass die paar „Alten“ die diese Überzeugungen noch in sich tragen ja bald wegsterben und somit diese Energie ein für alle Mal verschwinden würde.
    Dass es Menschen gibt, die Gutes oder Böses tun, ja, aber nicht Gut und Böse einteilen nach Religionen, Kulturen, Völker, Nationen, Hautfarben, sexuelle Orientierung usw.

    Ich dachte, dass es nun nicht mehr aufzuhalten sei, dass die Menschen ihren begrenzten Horizont aufsprengen um neugierig wie ein Kind alles Neue zu betrachten und willkommen zu heißen.

    Ich dachte beispielsweise, dass wir die dunkle Vergangenheit wie das Mittelalter vom Bewusstsein her endlich überwunden hätten. Jedoch häufen sich, vor allem die letzten 2 Jahre (mein Empfinden) wieder ein Anfeinden, Anpatzen und Verleumden von bestimmten Personengruppen. Alte längst widerlegte und als Fälschung entlarvte Verschwörungen tauchen wieder auf, vermischt mit neuen. Viele Seiten im Internet sind voll mit „Satanischen Blutlinien“ inklusive damit in Verbindung stehenden Personen, die hier aufs Übelste angegriffen werden….. uvm

    Was ist los Leute? Warum hakt es die Menschen so aus, dass sie derartige Dinge tun um anderen Schaden zuzufügen.Immer öfter liest man Thesen die im 21.Jhd nichts verloren haben, sondern man hat den Eindruck hier sind Seelen am Werk die irgendwann in sehr dunklen Zeiten gelebt haben und viel Leid und Schmerz in diese Zeit mitbringen, Leid das nie geheilt wurde.

    Und d a s macht mir Angst!!!
    Es ist scheinbar die Angst vor dem Sein, ein großer Mangel an Urvertrauen.Und ich dachte, ich hätte das alles hinter mir, denkste!

    Danke dir für deine Artikelserie, die mir wieder bewusst macht, wie wichtig es ist aus dem Opferbewusstsein rauszugehen, hinein in die Selbstreflexion. Vielleicht werde ich es ja irgendwann verstehen, was der ganze Mist mit mir zu tun hat:-)

    Gefällt mir

    • Hallo Elisabeth,
      Na ja, wenn Mist da ist, dann hat das natürlich immer mit uns zu tun. 🙂

      Diese Entwicklung die du ansprichst, ist eine durchaus ernstzunehmende, allerdings nicht vermeidbare. Letztlich leben wir in einer Zeit, wo alles nach oben gespült wird – und all der Rassismus und befremdliche Nationalstolz, der dabei vorgeschoben wird, der ist immer da gewesen. Der war nie weit weg, sondern nur unterdrückt und auf Tauchstation. So gesehen ist es eine Lernkurve, das gute daran ist, die Mehrheit denkt nicht so und diese Typen bekommen genug Gegenwind. Wir werden auch das hinter uns lassen, wielange das dauert – keine Ahnung.

      lg,

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.