Wie man mit lästigen Zeugen umgeht ..

 

Originaltitel: NATO plant Beseitigung von Zeugen aus den eigenen Reihen

Wer sich über die wahre Situation in Libyen informieren will, wird im deutschen Blätterwald vergeblich suchen. Die charakterlosen Mietmäuler der Gähnstream- Medien schweigen sich eisern aus über das tatsächliche Geschehen in Libyen und versorgen ihr lobotomiertes Publikum stattdessen mit verlogenen Falschmeldungen wie nie zuvor.

Ausgerechnet auf einem englischsprachigen Blog stieß ich auf den Link zu einem russischen Blog mit der Übersetzung des Beitrags eines französischen Journalisten auf dessen Blog. Hier das Ganze nun also auch noch in Deutsch. Die Übersetzung habe ich so faktentreu wie möglich gestaltet, musste wegen des unbeschreiblichen Wortsalates jedoch gelegentlich etwas improvisieren. Das Ergebnis, so denke ich, würde dennoch die Zustimmung aller beteiligten Autoren finden. Auf den Begriff ‘Ratten`habe ich bei der Übersetzung bewusst verzichtet, obwohl er wiederholt auftrat. Zum einen sind auch Ratten Menschen, zum anderen täte ich der echten Wanderratte (Rattus nowegicus) damit bitter Unrecht.

Der französische Journalist Allain Jules veröffentlichte auf seinem Blog neues Material über die Situation in Libyen. Dort steht insbesondere:

Was wir an diesem Morgen erfahren haben, müssen Sie sehr ernst nehmen. Unsere stets zuverlässigen Informationsquellen berichteten über die hinterhältigen Beziehungen zwischen dem Roten Kreuz und der NATO. Es besteht ein starker Verdacht, dass diese internationale Organisation sich ausschließlich der Versorgung der Verräter von Benghazi widmet. Und dies nicht unter dem Druck der NATO, sondern aus ideologischen Gründen. Es weigert sich mit voller Absicht, Zivilisten zu behandeln und kümmert sich stattdessen lieber um Terroristen, also die Rebellen.

Laut dieser Quelle, gehören die Vertreter dieser Organisation, mit Ausnahme von ein paar Frauen, allesamt der NATO, also dem Militär an. Während wir diese Zeilen schreiben, bemühen sich Angehörige des Roten Kreuzes im NATO- Auftrag bei der libyschen Armee um die Erlaubnis, gefangene Europäer besuchen zu dürfen mit dem Ziel, diesen Gift (Cyanid) zu verabreichen und sie dadurch zu töten, damit sie nicht aussagen können

… In vielen Städten gibt es spontane Demonstrationen von Libyern zur Unterstützung des libyschen Staatschefs Muammar Gaddafi, aber das Echo der westlichen Medien ist praktisch gleich Null. Wir wissen heute, dass in Tripolis gefangene afrikanische Einwanderer, es mögen verschiedenen Schätzungen zufolge zwischen 50 000 und 1000 000 sein, zu Söldnern erklärt wurden. Gemeinsam mit Anhängern Gaddafis werden sie dazu gezwungen, Blut zu spenden für die Behandlung verwundeter Rebellen. Gewaltsam, mit der Mündung einer Kalaschnikow an der Schläfe.

Darüber hinaus veröffentlicht Allain Jules auf seinem Blog gemeinsam mit seinem Kollegen Dzherada Amara das Folgende: Trotz des Rückzugs der Regierungstruppen wird die NATO nicht in der Lage sein, die Städte, einschließlich Tripolis, einzunehmen, denn sie stößt auf starken Widerstand von Menschen, die einen Guerillakrieg führen und den Rebellen schwere Verluste bescheren, insbesondere durch Scharfschützen. Laut der Nachrichtenagentur Reuters liegen hunderte von Leichen auf der Straße. Die Kämpfer wurden getötet durch Schüsse in Kopf oder Herz. Wer als Rebell in diese Stadt kommt, verlässt sie so gut wie niemals lebend. Es wurde, von der Presse verschwiegen, berichtet, dass die Rebellen den Gehorsam verweigern, wenn es darum geht, anzugreifen. Es herrschen Verwirrung und Demoralisierung an allen Fronten. Darüber hinaus ist die NATO nicht mehr in der Lage, neue Rekruten zu mobilisieren, da der Vorrat an „Kanonenfutter“ zur Neige geht. Die Rebellen töten Hunderte. Die libyschen Regierungskräfte erhalten indessen Verstärkung durch zehntausende von Freiwilligen, die tagtäglich aus den Stammesgebieten zur libyschen Armee durchsickern. Die Rebellen sind nicht in der Lage, die Frontlinien zu halten. Sobald sie in Gefahr geraten, verlassen sie ihre Linien schutzlos zur anderen Richtung hin.

Selbst wenn die UN-Truppen eine 5000 Mann starke „Internationale Polizei“ in dem Land installieren sollten, brächte es ihnen weder Hilfe noch Vorteile, da sie mit Menschen, die ihr Land verteidigen, konfrontiert würden. Alle ausländischen Kräfte im Land sind für die Libyer legitime Angriffsziele. Sie werden sie kontinuierlich solange angreifen und terrorisieren, bis sie verschwinden.

Es ist eine deutlich erkennbare Pattsituation entstanden. Libyen wird niemals besiegt werden. Die NATO ist substanzlos, nichts als ein Riese auf tönernen Füßen. Die Vereinten Nationen – sind ein Betrug. Medien – ein Instrument der Propaganda und die sogenannten „Journalisten“ sind in Wirklichkeit Doppel-Agenten und Propagandisten im Dienste einer verlogenen „Demokratie“ die eine scheinbare „Freiheit“ in den Dienst von Lug und Trug stellt! Die Welt muss erst wieder neu aufgebaut werden. Zu anderen Bedingungen, anderen Regeln und mit anderen Polen. Was ausschließlich auf Lügen, Verdrehungen, Fälschungen und Betrug aufgebaut ist, wird unweigerlich besiegt werden und zugrunde gehen!

Libyen ist ein Ort, an dem die sogenannten „universellen Werte“, die der Westen vor sich herträgt, nackt entkleidet und ihres trügerischen Bildes beraubt werden. Ein Ort, an dem Institutionen und Organisationen, die „international“ mit der Verantwortung für den Schutz der Rechte, Prinzipien und der Prävention vor Konflikten sich als Instrumente der Herrschaft und Hegemonie im Dienste des Großkapitals entlarven.

Quelle:

Update aus einem anderen Bericht von Allain Jules:

[…] Die Rebellen werden über ihre tatsächlichen Verlusste im Unklaren gelassen, damit sie sich nicht weigern, an die Front zu gehen. Schlimmer noch: Da ihnen ihr Blutsold größtenteils nicht ausgezahlt wird, plündern und rauben sie im Anschluss an die NATO- Bombardements Autos und elektrische Geräte, mit denen sie sich nach Hause zurückziehen ohne an die Front zurückzukehren.

Die NATO hat eine gesetzlose Gesellschaft geschaffen.

Es ist durchaus möglich, dass die Verräter am eigenen Volk gerade einen Albtraum durchleben. Die Krankenhäuser in Misurata sind genauso überfüllt wie die in Bengasi. In letzterer Stadt war es erst unlängst zu schweren Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen Rebellenfraktionen gekommen. Mehr als 50 von ihnen wurden getötet, mehr als 3000 verletzt. […]

Ein Arzt im Dienste des TNC, der anonym bleiben möchte, berichtet, dass Albträume, Angstzustände, Nervenzusammenbrüche, Panikanfälle und körperliche Beschwerden der Rebellen tägliches Los sind. Die meisten von ihnen bedauern ihr Engagement mittlerweile. Schlimmer noch. Eine ganze Reihe von ihnen ist komplett handlungsunfähig aufgrund ihrer seelischen Verletzungen. Aber genau hier liegt der Knackpunkt, es gibt keinerlei psychologische Betreuung. Es ist die hohe psychische Belastung, die dazu führt, dass die Abtrünnigen sich nun gegenseitig umbringen.[…]

——————————————–

Quelle dieses Artikels: https://denkbonus.wordpress.com/2011/09/25/nato-plant-beseitigung-von-zeugen-aus-den-eigenen-reihen/

23 Kommentare

  • Ich wünsche den Libyern, dass sie es schaffen.

    LG

    Gefällt mir

  • Das wünsche ich den Menschen in Lybien auch. Alles in mir sträubt sich bei dem Gedanken, daß Betrüger der schlimmsten Sorte dort wirklich ihre Ziele durchsetzen könnten. Und diejenigen, die ganz dreist Falschmeldungen in unseren Medien verbreiten, sind keinen Deut besser. Naja, langsam spitzt sich alles zu, es knirscht schon gewaltig im Gebälk.

    Liebe Grüße
    Hannelore

    Gefällt mir

  • Ich glaube Libyen ist das neue Vietnam für die NATO, bzw. für Frankreich und England.
    Und das ist gut so. Sollte dieser Raubzug erfolgreich sein, würde das die NATO ermutigen, weitere Raubzüge zu starten.

    Laßt uns mit dem leidenden libyschen Volk hoffen, daß es schnell vorbei sein wird.

    Gefällt mir

  • All meine Unterstützung gilt den Lybiern. Sie werden es schaffen und die NATO als das was sie wirklich ist entlarven.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Danke, Steven….
    Das ist völlich verrückt: Ich habe beim Lesen dieses Artikels eine Gänsehaut – und muß mich dennoch dafür bedanken, weil er genau das offenlegt, was ich unther den letzten
    Libyen-Artikel gesetzt hatte: Daß die gesamthe Welt nun in einen gesetzlosen Zustand
    eingetreten ist – und daß sich bei uns – auf der Ebene des „Bundesverfassungsgerichtes“ –
    dasselbe späthestens mit dessen skrupelloser Bestätigung der „EU-Rettungsschirme“ endgültig entlarvt hat; für mich hat das Bundesverfassungsgericht höchst selbst , sofern
    man überhaupt das „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ noch anwenden
    wollthe, mit diesem hochverrätherischen Akt gegen das Volk, das es „in höchster Instanz rechtlich zu vertreten“ vorgibt, den bis dato nur theoretisch zur Kenntnis genommenen
    Artikel 20 (4) praktisch in Kraft gesetzt!-
    Deuthlicher kann es nicht mehr gesagt werden: Selbst alle diejenigen, die noch in irgendeiner Form an die „Rechtmäßigkeit“ oder „Gültigkeit“ des Grundgesetzes glauben,
    werden ja von ihm selbst – dem Grundgesetz! – zum Widerstand nicht nur aufgerufen,
    sondern gleichsam verpflichtet, damith sich ein solch erbarmungswürdiger Zustand wie
    der in der Weimarer Zeith (der Zeith von Versailles!), im Nationalsozialismus und in der anschließenden vollständigen Aushöhlung jeglicher ernstgemeinter „Demokratie“ (nichts anderes als eine Wiederholung von Versailles sind in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung ja die „EU-Rettungsverträge für den Euro“!!!) nicht wiederhole!-
    Besonders fatal und erbärmlich ist das Verhalten „unserer Beamter“, die eigentlich zum
    Wohle des Volkes (nicht aber einer Partei!) handeln – und umgehend geschlossen remonstrieren müssen!- Den Beamthen wird ja nachgesagt, daß sie besonders tief schlafen und sich auf ihren zu erwartenden Pensionen und in – vermeintlich – „sicheren Jobs“ ausruhen!-
    Oh weh….-
    Ich frage mich, ob es für uns ausreicht, „für die Libyer zu beten“… Sollthen wir nicht vielmehr vehement eine sofortige Rückholung der Bundeswehr aus Afghanistan
    verlangen… Sämtliche dafür zuständigen öffentlichen Stellen mit entsprechenden Mails,
    Flugblättern und aktiver Aufklärung „bombardieren“… Sofortiges „Raus aus der NATO“
    überall deklamieren!??? (Ich meine hier übrigens keine „Petition“ – daß Bittgesuche
    sinnlos sind, wissen wir inzwischen auch, sondern es muß die Wahrheit über die NATO
    überall heraus und bekannt gemacht werden, Motto: Glotze aus – NATO raus!)-

    Sind wir nicht Mitthäter, wenn wir bloß in Libyen zusehen und beten?

    Ich spreche dem Gebet nicht seine Wirkung ab – aber es gibt durchaus Zeithen, da kann das Gebet eine unterstützende Aktion vieler Menschen guth gebrauchen, um sich ein
    wenich beschleunigt zu realisieren: Was meint ihr dazu?-

    HGTG.

    Gefällt mir

    • Hallo TG,
      Die ständige Erwähnung des Grundgesetzes ist reiner Mindkontroll!
      Es bringt diejenigen ins wanken, die noch zweiofeln, ob das mit der BRD so alles richtig ist – kaum vernehmen sie „Grundgesetz“, dann wirkt das wie die Pauseglocke beim Boxen!
      Alle Beteiligten (in dem fall das Volk)kriegen einen gläsernen Blick und sagen sich – ah, es funktioniert doch!
      Nee, es funzt überhaupt nicht! Es ist n Witz! Ein schlechter ..

      Lieber TG, was willst du machen? Ich fühle deine Wut, Zorn und Enttäuschung, aber lass dir bitte gesagt sein, selbst Demonstrieren bringt nichts mehr- siehe S 21 – und da waren sogar viele engagiert! DAS ist IHR Spiel, sie hebeln uns einfach aus – verstehst du? Das was derzeit alles passiert ist traurig, ganz beschissen traurig, aber ist nicht aufzuhalten – es gehört wohl dazu!
      Mir gefällt das auch nicht, aber den Menschen muss das „Spiegelbild“ ins Gesicht springen – vorher glaubens ie es nicht! Derselbe Grund, wie mit dem Crash! Sonst denken alle – das geht doch ewig ..
      mit Sorge und Trauer im Herzen
      Lg,

      Gefällt mir

      • Lieber Steven,

        das seh‘ ich nicht so – sondern S 21 ist erst der Auftakt gewesen…-
        da kommt schon noch mehr… nur schade, daß die meisten (noch) so sesselpuperisch denken: …“äh…Libyen?….ach, das iss ja weith wech..“.-
        und GG als Mindcontrol? Mag sein, daß das inzwischen so ankommt,
        ich nenne das: den Teufel mit Beelzebub austreiben!-
        Mit Freude im Herzen… weil es so nicht mehr weithergehen wird…-

        HGHH.

        Gefällt mir

  • Ehrlich, ich kann es nicht beurteilen, was stimmt. Wahrscheinlich stimmen beide Versionen und beide stimmen nicht. Es ist wahrscheinlich genauso falsch, sich auf eine Seite zu schlagen, wie auf die andere. Beide Seiten bauen Bockmist.
    Der Informationskrieg wurde zum ersten Mal richtig im ersten Irak-Krieg durchgezogen. Dort durften nur ausgewählte Journalisten zulässige und zensierte Artikel schreiben.

    Damals gab es desswegen ein relativ großes Geschrei. Gerade auch von den Journalisten. Nicht nur bei den Zuständen in Lybien ist es von Seiten der Journalisten relativ ruhig.

    Das Szenario ist nun so weit fortgeschritten, daß die Hölle wahrscheinlich erst recht loßbricht, wenn sich die Nato zurückziehen sollte. Der Nato dürfte die Hölle für die Menschen in Lybien scheiß egal sein. Ich nehme jedoch stark an, daß sie mit allen Mitteln verhindern will, daß sich eine erstarkende Nah-Ost-Allianz gegen die Nato bilden kann. Russland und vor allem die Chinesen würden sich tausendmal freuen und die Hände reiben.

    Die nachbarschaftlichen Beziehungen der Völker, sofern es diese irgendwann mal gegeben haben sollte, sind total in den Dreck gekarrt worden. Jeder haßt jeden.

    Der Planet Erde gleicht im Moment einem Gefängnisplaneten.
    Die totale Zerstörung gab es auf der Erde schon ein paar Mal.
    Viel fehlt nicht mehr, bis sich das erneut wiederholt.

    Parallel dazu befinden wir uns auf dem Weg zur totalen Überwachung.

    Wir sollten JETZT alle Waffen niederlegen.
    Es hat absolut keinen Sinn, null Sinn, ständig aufeinander einzuschlagen.
    Wir können unsere Körper verbrennen, zerhacken und zerstückeln.
    Die Seele lebt weiter. Erst einmal.

    Wenn man an eine relativ unsterbliche Seele glaubt, dann ist es absolut unverständlich, warum sich die Menschen so töricht benehmen. Nichts weiter ist es nämlich, töricht und absolut dumm.
    Die Kirchen, die Religionen und andere schlagen in die gleiche Bresche.
    Merkt das eigentlich niemand? Oder ist den Menschen das egal?

    Gefällt mir

    • Hallo RL,
      Richtig, Gefängnisplanet ist die Erde sehr lange Zeit schon .. nur beginnt es jetzt jeder langsam zu sehen ..
      Den Menschen wäre es nicht „egal“, könnten sie in Ruhe und mit Logik nachdenken – aber das können sie eben nicht!
      Guck doch mal in deiner persönlichen Umgebung – alle sind „beschäftigt“, mit was – mit allem, NUR NICHT mit sich selbst!
      Und das muss aufhören ..
      Gute nacht
      Lg,

      Gefällt mir

  • Gennau so denke ich auch Steven!

    Es wird sich nichts ändern solang sich nicht jeder selber ändert!

    Wir können noch so viel demonstrieren oder sonst irgend wie pasiv versuchen die Dinge zu ändern, aber solange danach wieder so gehandelt wird wie früher, werden die Symptome wieder auftretten.

    Gefällt mir

  • Gerade eben habe ich einen weiteren Artikel zum Thema Libyen entdeckt:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/-genozid-am-libyschen-volk-russische-aerzte-in-libyen-riefen-praesident-medwedew-um-hilfe.html;jsessionid=C33BDC8C970136DEE7707E31C106C0FF

    Mittlerweile weiß ich auch, daß in Russland die Menschen darauf geimpft werden, die Leute der Regierung als gut zu betrachten. Eine andere Meinung wird dort von niemandem toleriert. Komisch fand ich das z.B. in den Büchern Anastasia von Wladimir Megre. Auch dieser Mann schrieb Briefe an Putin und appellierte an seine Ehrlichkeit. Er hat dann allerdings auch geschrieben, daß er von der Russischen Regierung nie eine Antwort erhalten hat.

    Wenn das wirklich stimmt, was die Russen schreiben, dann …. oh je.

    Das Spiel mit den Devisen haben die Amerikaner und Europäer grundlegend verspielt.
    Aus ihrer Sicht gibt es nur noch einen Weg, die westliche Vormachtstellung in der Welt durchzusetzen. Das bedeutet, Krieg für alle, von denen es etwas zu holen gibt.
    Öl braucht derzeit jede Nation, jede Maschine und jeder Mensch. Das ist derzeit das Machwerkzeug, mit dem man die Puppen nach seinem Willen tanzen lassen kann.

    Und genau aus diesem Grund, wird es in naher Zukunft keine wirklich tauglichen alternativen Energiequellen geben. Und es wird auch keine Autos geben, die ohne Öl fahren können. Auch effektive dezentrale Kraftwerktechnologie wird es desshalb kaum geben. Und der einfache Fusionsreaktor, der kürzlich vorgestellt wurde, wird wahrscheinlich nicht kommen.

    Es ist völliger Irrsinn, den diese Typen da abziehen.
    Ich glaube, die stellen sich wirklich vor, daß sich der ganze Kosmos nach ihrer Pfeife zu richten hat. Die Menschen haben sich ihren Vorstellungen zu fügen, notfalls mit Gewalt.
    Dabei fassen sie die Menschen als Funktionseinheiten auf, die man rumschieben und vernichten kann, wie die Figuren in den Spielen Risiko oder Mensch ärgere dich nicht.

    Und das Schlimme daran:

    Wir freuen uns, wenn wir den alten Pythagoras nicht vergessen haben.
    Das Wissen und die Technologie, die diesen Typen zur Verfügung steht,
    und die sie einsetzen, ist dem unseren nicht nur um 50 Jahre vorraus.

    Gefällt mir

    • Die meisten Russen sind kaltblütige Holzköpfe und gennauso auch die russische Regierung.

      Nur rumprallen und sich mit den dicken Autos von der Masse abheben… mehr wollen die nicht aus ihrem Land machen.

      Freie Energie ist meiner meinung nach das, was ein Land wirklich als frei und unabhängig kenzeichnet. Solange es die nicht gibt, gibt es kein freies ununterdrücktes Land.

      Gefällt mir

    • Lieber RL!

      „Und genau aus diesem Grund, wird es in naher Zukunft keine wirklich tauglichen alternativen Energiequellen geben“

      Warte bitte bis morgen Abend noch kurz ab, es gibt sie jetzt, hier und heute und sogar patentiert und in Serienproduktion. Und es, nun noch aufzuhalten, dürfte sehr schwer werden!

      Lg johannes

      Gefällt mir

  • Wie hat doch Stefan im vorherigen Artikel ganz zu recht gesagt “ die ganze Welt ist krank“!
    Ja krank gemacht worden von noch “ krankeren Geistern“, von Schizos, ja menschenverachtenden Psychopaten!!! – Und WIE kann man kranken Wesen helfen? – Nur durch HEILUNG der SEELE, des Bewusstseins. Daher ist beten für alle diese und gemeinsames mitfühlen und mit-denken an all jene sooooo wichtig, denn wenn wir das“Feld“ damit mitfüllen bewegen sich Kräfte und Energien, die wir noch nicht abschätzen können, die aber sehr MACHTVOLL sind!!! und so tragen wir alle mit zur Heilung von Mutter Erde und uns allen bei. “ der geringste unter euch wird der größte sein“ 🙂
    LG Helmut

    Gefällt mir

    • Hi Helmut1

      iN GENAU DIESEM SINNE „AMEN“ zu Deinen Worten!!!

      Lg johannes

      Gefällt mir

    • Hallo, das was sich da drausen in der Welt abspielt, ist die Krankheit in nuns selbst. Wie soll sich da drausen was ändern wenn in uns so viel Müll ist. Also Heilung muss erst einmal in uns selbst stattfinden und man muss das erkennen. Wie soll sich was ändern, wenn wir uns selbst vergiften und denken andere vergiften die Erde. Es ist so schwierig sich selbst zu verändern. Ich versuche das schon Jahre und ich muss ehrlich gestehen es gelingt mir nicht. Wo soll also Heilung herkommen. Ich weis ich bin krank, mein denken ist krank. Es gibt keine Lösung, Erlösung…… Wie also soll sich da die Welt ändern. Ich denke es geht vielen so, die nach Heilung suchen, sei es körperlich oder geistig und keinen Weg finden. Bewusstsein ist gut aber verletzt noch mehr, da man so hilflos ist. Die alles wird gut Parole finde ich verlogen. Beten hilft da auch nicht, was hab ich schon gebetet lol. Falls es eine Erlösung geben sollte liegt sie im inneren, habe sie aber noch nicht gefunden, trotz Jahrelangem suchen. Manche sagen erst wenn man gar nichts mehr möchte, kommt die Erleutung oder so ähnlich. Wer bin ich aber dann wenn ich nichts mehr möchte von dieser Welt. Damit meine ich nicht nur Dinge sondern auch Liebe, Zuneigung, Verbundensein oder ähnliches. Alles soll ok sein so wie es ist, weil es so ist wie es ist. Kann es das sein, ich bezweifle es aber es hört sich sinnvoll an..
      Trotzdem wünsche ich den Lybiern viel Glück.
      Oswald

      Gefällt mir

  • Es wird höchste Zeit, das dieses Lügensystem „demokratie“ für immer verschwindet.
    Harold Graf

    Gefällt mir

    • Echte Demokratie und Soziale Marktwirtschaft sind wünschenswert.

      Wenn jemand „demokratie“ soll verschwinden sagt, und nicht dazuschreibt,
      wie genau er das meint, soll lieber gar nichts schreiben. Zum Schluss kommt
      noch jemand, und schreit nach der guten alten Monarchie.

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.