BOB ‘s GESCHICHTE ..

Der vorliegende Artikel ist eine Übersetzung eines englischsprachigen Artikels vom Viewzone Magazin/Website. Viewzone bietet einige interessante Berichte und gibt immer wieder Anlaß dazu, bei ihnen vorbeizugucken – wie ihr sehen könnt. Viel Input beim lesen .. alle etwaigen Fehler gehen alleine auf meine Kappe!

———————————————————————————————————

Dies ist Bob Boyce Geschichte

Der Mann auf dem Foto ( rechts) ist Bob Boyce .

Sie haben bis jetzt wahrscheinlich noch nie etwas von Bob gehört. Einige Leute haben offensichtlich gehofft, dass Sie das nie tun würden. Bei Bob  wurde kürzlich ein Krebs im Endstadium diagnostiziert und es ist sehr wahrscheinlich, dass er sterben wird, bevor seine bahnbrechende Entdeckung bekannt wird. Aber wir hoffen, dass sich dies mit dieser Geschichte ändern.

Bob Boyce hat das Unmögliche möglich gemacht. Er hat eine Vorrichtung entwickelt, die fähig ist  eine  Hochleistungsbatterie(Heavy Duty) mit Energie aufzuladen, die – völlig kostenlos- aus der Umwelt kommt. Ich verwende den Begriff aus der Umwelt , weil nach den “herkömmlichen” Gesetzen der Physik, können wir keine Energie aus nichtsproduzieren. Aber das könnte dennoch eine bessere Beschreibung dessen sein, was zu geschehen scheint. Wir freuen uns, über Freie Energie zu sprechen.

Hintergrund

Bob ist ein sehr sympathischer Kerl. Er ist ein wenig schwer, hat einen Bart und es fehlen ihm die Vorderzähne. Aber sein Lächeln wärmt einem sofort das Herz, während er enthusiastisch über seine Arbeit spricht. Und sofort spürt man, dass dies ein Mann ist, der ein gründliches Verständnis einiger sehr komplizierter Theorien hat. Er benutzt keine dieser großen, komplizierten Fachwörter,  wie einige Wissenschaftler. Stattdessen ist er in der Lage, die Dinge genau zu erklären, so daß auch ein Anfänger es verstehen kann.

Nun … vielleicht. Ich bin mir nicht sicher, ob ich seine Arbeit genau replizieren könnte. Ich habe sogar gezögert, darüber zu schreiben. Aber andere Leute haben – erfolgreich – genau das getan und haben ihre eigenen „Freie Energie“-Maschinen auf der Grundlage von Bob’s  Theorien und Techniken angefertigt. Das ist der Grund, warum einige Leute denken, daß er gefährlich ist.

Dies alles begann vor einigen Jahren, als Bob noch ein Rennboot-Enthusiast war. Er war damals für seine kleinen Boote auf der Suche für einen  Kraftstoff, mit mehr Energie, um ihm einen Vorteil gegenüber seinen “Mit-Wettbewerbern” zu geben. Sein erster Gedanke war Wasserstoff.

Wasserstoff hat in Autos und in Booten Verwendung als Brennstoff gefunden, aber es hat einige Nachteile. Es ist ein hoch explosives Gas (erinnern Sie sich an die Hindenburg?) und muss in schweren Metall Flaschen aufbewahrt werden. Es ist auch recht teuer in der Anschaffung und oft nicht verfügbar, wenn Sie es brauchen. Die ideale Lösung für Bob war, Wasserstoff  mit einem Prozess namens Elektrolyse herzustellen.

Understanding Elektrolyse

Die Technologie der Wasserstoff-Erzeugung durch konventionelle Elektrolyse von Wasser ist gut etabliert. Konventionelle Elektrolyse spaltet Wasser in seine Bestandteile – Wasserstoff und Sauerstoff – durch die Aufladung von Wasser mit Gleichstrom(DC). Die Ladung bricht die chemische Bindung zwischen dem Wasserstoff und dem Sauerstoff und so spalten sie sich in ihre atomaren Bestandteile.

Die daraus resultierenden Ionen bilden zwei Pole: die Anode, die positiv geladen ist, und die Kathode, die negativ geladen ist. Wasserstoff-Ionen sammeln sich an der Kathode und reagieren mit ihm zu Wasserstoffgas, das dann gesammelt wird. Sauerstoff durchläuft einen ähnlichen Prozess an der Anode.

Der größte Nachteil der herkömmlichen Elektrolyse für die großtechnische Erzeugung von Wasserstoff, ist die Menge an Strom, die für den Prozess erforderlich ist.

Bob’s Entdeckung hat das geändert.

In diesen Prozess (It) ist Wechselstrom und Gleichstrom involviert, welcher die Anode und Kathode versorgt. Er benutzt verschiedene (mehrere) Platten und Zellen, um die Hitze abzuführen/abzuleiten. Es wird gasförmiger Wasserstoff frei. Und es ist ein vielfaches dessen, was in einer Standardzelle gewonnen werden kann, wie in obiger Abbildung gezeigt.

Laut Bob, braucht es zwei Dinge, um diesen Effekt zu erzeugen. Die erste ist eine Fülle von Elektronen. Bob verwendet eine Lösung von Natrium-Hydroxid. Das zweite ist die Resonanz Energie durch die Aufspaltung des H 2O in Wasserstoff-Ionen und Sauerstoff Ionen.

Bob erklärt, dass die „Maus-Ohren“ (seine Formulierung) von den Wasserstoffbrückenbindungen, die sich von dem Sauerstoffatom erstrecken, durch den mitschwingenden Strom gestreckt und gedreht werden.

Das ist gerade genug, um die Bindung zu brechen, nach der sich die Wasserstoff Ionen schnell mit einem Elektron paaren müssen, um Wasserstoffgas zu bilden, sonst werden sie sich einfach zurück, in H 2O formen.

Die Frequenz des mitschwingenden Stroms ist von entscheidender Bedeutung. Aber wenn Sie alles richtig machen, ist es fast ein Wunder – das Wunder, dass große Öl-und Kohle-Unternehmen hoffen, dass Sie es nie sehen werden.

Es war während eines von Bobs Rennen, als er eine Anomalie mit seinem Wasserstoff angetriebenen Boot bemerkte. Wenn das Boot eine bestimmte Geschwindigkeit erreichte, fuhr es plötzlich Hoch wie wenn es “super-aufgeladen” wäre.

Neugierig geworden,  nahm Bob seinen Motor auseinander und stellte fest, dass einer der Gleichrichter eine Fehlfunktion hatte, so dass es dem  Wechselstrom (AC) erlaubte, sich mit dem Gleichstrom (DC), zu mischen, der in die Wasserstoff-Zellen zurückgefüttert wurde. Dieser Fehler verursachte scheinbar, daß die Batterie aus irgendeinem Grund, welche ansonsten den normalen Wasserstoffoutput produzierte, daß das Wasserstoff-Gas selbst, nun mehr Energie hatte.

Bob bastelte zunächst eine abgespeckte Version seiner Wasserstoff-Zelle, in einem Plexiglas-Behälter, damit er sehen konnte, was zwischen den Elektroden geschieht. Er brachte auch einige Oszilloskope und Frequenz-Generatoren ein, um das  merkwürdige Verhalten zu überwachen und aufzuzeichnen. Er bemerkte dann, dass, wenn der Gleichstrom auf die Wasserstoffzelle angewandt wurde, es das erwartete Volumen von Wasserstoffgas erzeugte.

Aber wenn er die hochfrequente Wechselspannung, bei einer bestimmten Frequenz überlagerte, wurde die Wasserstoff-Produktion enorm stark beschleunigt. Er wiederholte dies mehrmals mit dem gleichen Ergebnis.

Es war um diese Zeit, dass jemand an der Rückseite seines kleinen Elektronik-Geschäfts, in  seinem Labor einbrach. “Merkwürdig” ist, dass der/die Einbrecher nur das Gerät seiner Wasserstoff-Experimente entwendeten. Bob ließ sich davon aber nicht entmutigen. Er bestellte neue Geräte und setzte seine Forschung weiterhin fort. Aber nur ein paar Tage später, wurde sein Labor erneut verwüstet. Trotz der vielen anderen, teuren elektronischen Geräte, war nur sein experimentelles “Wasserstoff Gerät” beschädigt worden. Jemand wollte nicht, das Bob damit weiter machte.

Bob setzte seine Arbeit fort, und versuchte ein Automobil mit seiner mitschwingenden Wasserstoffbatterie anzutreiben, und fand so bald heraus, dass er die Produktion der Batterie verwenden konnte, damit sie sich von SELBST wieder auflädt!

Die Wasserstoff-Zelle, moduliert durch den Wechselstrom, schien jeder Logik zu trotzen und konnte überschüssige Energie produzieren.

Eine seltsame Wendung der Geschichte

Am 12 November, berichtete Pure Energy Systems News , dass ein südafrikanischer Experimentator die Elektrolyse Schaltung wie von Boyce entwickelt, so modifiziert hatte, dass es jetzt seiner Tochter ihr elektrische Spielzeugauto lädt.

Was dies so  bemerkenswerte macht, ist, dass die Energie weder von der Wand(Wall) oder auch nicht von der Wasserstoff-Zelle abgezogen wird.

Die Batterie verwendet das mitschwingende Schaltsystem von Boyce, um einen großen Transformator anzutreiben, der die Kraft, plus die zusätzliche „freie“ Energie” zur Batterie zurückgibt. In der Tat, die Batterie lädt sich über Nacht.

Der Versuchsleiter hat dies rund 35-mal gemacht,  und jetzt weiß er noch von drei Wiederholungen des Effektes durch andere. Pure Energy Systems News erstellte ein Feature-Seite und eine Diskussionsliste und erleichtert zusätzliche Replikationen, für die Entwicklung der Technologie. Es gibt auch viele „How to“ Videos auf YouTube.

Bob liegt im Sterben …

Pure Energy Systems News berichtete  in derselben Geschichte auch, dass Bob Boyce  Krebs im “Endstadium” hat, und dass seine Tage gezählt sind, wenn nicht irgendeine Art von Abhilfe gefunden wird. Aber warten Sie … es gibt mehr zu dieser Geschichte.

Als Ärzte den Tumors auf seiner Schulter entfernten, ist ihnen etwas aufgefallen. Es war sehr klein – etwa so groß wie ein Reiskorn. Es sah aus, wie etwas elektrisches. Was könnte das sein?

Es wurde ein kleiner Tracking Mikrochip entdeckt, die von einer Firma namens VeriChip hergestellt werden. Es war in der Mitte von Bobs Krebs platziert und scheint die Ursache für seine Krankheit und vielleicht für seinen verfrühten Tod zu sein. Bob war sich nicht bewusst, dass es dort war. Er hat nie Implantate in seinem Körper platzieren erlaubt  und er hatte keine Ahnung, wie es dort hingekommen ist oder wer ihm dies  antun will.

VeriChips verursachen Krebs

Der Mikrochip wird in der Regel direkt unter die Haut eingesetzt und enthält nur eine einzigartige, 16-stellige Kennung. Der Mikrochip selbst enthält keine weiteren Daten, außer dieser einzigartigen elektronischen ID, noch enthält er Global Positioning System (GPS)-Tracking-Funktionen.

Die Chips arbeiten in der gleichen Weise, wie Diebstahl-Schutz-Tags( RIFIDs), die auf teuren Gegenständen, in einem Ladengeschäft platziert werden.

„Sie enthalten selber keine Energiequelle, aber innerhalb eines elektromagnetischen Feldes können sie Energie aufnehmen und senden damit einige RF Impulse (Funkfrequenz) aus mit der auf dem Chip enthaltenen ID.“

Da Bob den ganzen Tag, rundum starken elektromagnetischen Quellen ausgesetzt war wurde der Chip wahrscheinlich immer wieder aufgeladen – und wirkte wie ein Mikrowellensender in seinem Körper.

Die Website, AntiChips.com, dokumentiert die Verbindung, zwischen eingebetteten RFID-Mikrochips und Tumorbildung. Dabei beruft sie sich auf ein Studienpapier: Microchip-induzierte Tumore in Labor-Nagern und Hunden: Eine Übersicht über die Literatur 1990-2006 , und zusammengefasst heisst es wie folgt:

CASPIAN’s neuer Bericht … ist eine definitive Überprüfung der Untersuchungen, die einen ursächlichen Zusammenhang zwischen implantierten Hochfrequenz-(RFID)-Mikrochip-Transpondern und Krebs in Labor – Nagetieren und Hunden belegen. Er war zum Teil geschrieben worden, um die Falschaussagen und Fehlinformationen der INDUSTRIE und ihrer im Umlauf befindlichen Studien zu korrigieren.

Der Bericht wertet elf Artikel, welche zuvor in Toxikologie – und Pathologie-Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. In sechs der Artikel, entwickelten zwischen 0,8% und 10,2% der Labor-Mäuse und Ratten, bösartige Tumore in oder neben den Mikrochips. Zwei weitere Artikel berichteten bei Hunden, im Zusammenhang Mikrochips mit Krebs.

In fast allen Fällen entstanden die bösartigen Geschwülste, normalerweise Sarkome, an der Seite des Implantats und wuchsen, um die Geräte herum und schlossen sie völlig ein.

Diese schnell wachsenden, bösartigen Tumore führen häufig zum Tod der betroffenen Tiere. In vielen Fällen bildeten die Tumore Metastasen oder breiteten sich auf andere Teile der Tiere aus. Die Implantate wurden eindeutig als die Ursache der Krebsgeschwülste identifiziert.

Offensichtlich sah dieses Implantat viele Sendezeit, als Bob in seinem Labor arbeitete. Wer diesen Chip in Bob platzierte wusste zweifellos, was sie taten und wollten seine Arbeit stilllegen.

Was können wir jetzt tun?

Erstens, lasst uns beten, dass sich Bob erholt. Nicht nur wegen seiner Entdeckung, sondern weil er ein wirklich guter Mensch ist, der das Ziel des Bösen wurde. Als nächstes wollen wir Bob seine Entdeckung raus in die Öffentlichkeit bringen, damit es nicht unterdrückt werden kann. Diese Arbeit verspricht skalare Energie und vieles mehr. Es ist nicht verwunderlich, dass andere Interessenten Angst vor dieser neuen Technologie hätten.

Quelle dieses Berichtes: http://www.mondovista.com/verichipx.html

Eigene Übersetzung aus dem englischen ..

Nachtrag u. persönliche Anmerkung: Ich möchte mich ganz herzlich bei zwei Lesern
bedanken, die mir bei 2 wichtigen Abschnitten, bei der Übersetzung geholfen
haben. Ohne Sie, würde die Geschichte nicht so klar rüberkommen: DANKE, euch beiden! 

21 Kommentare

  • „Es wurde ein kleiner Tracking Mikrochip entdeckt, die von einer Firma namens VeriChip hergestellt werden. Es war in der Mitte von Bobs Krebs platziert und scheint die Ursache für seine Krankheit und vielleicht für seinen verfrühten Tod zu sein. Bob war sich nicht bewusst, dass es dort war. Er hat nie Implantate in seinem Körper platzieren erlaubt und er hatte keine Ahnung, wie es dort hingekommen ist oder wer ihm dies antun will.“

    Hallo Bob!-

    bist ein ganz prima Kerl… Ich lasse mir schon seith vielen vielen Jahren beim Zahnarzt
    keine Spritzen mehr geben… weil: …die wissen ja selbst nicht, was sie da spritzen…
    …und andere Ärzte suche ich schon seit vielen vielen vielen Jahren gar nicht mehr auf…
    …gelle, und es ist mir bis jetzt offenbar ganz guth bekommens so!?!-

    Leider zieht man mir trotzdem Zwangsgebühren für die kranke Kasse ab…
    Ich habe mich schon oft gefragt: Warum heißt die eigentlich „Kasse“?
    … und kürzlich bin ich endlich darauf gekommen, ist doch klar: Weil die da ist, um
    zu kassieren…. wofür eigentlich, darüber müßte man erst einmal eine Untersuchung in die Wege leithen…
    na, jedenfalls: Wenn der Chip jetzt raus is… dann hast Du ja ganz guthe Karten, Bob,
    vor allem auch, weil so viele mitfühlende Gedanken mit Dir sein werden!-

    ein Freund,

    HGTG.

    Gefällt mir

  • Na sehr interessante Geschichte, danke Steven!

    Was ich mir jetzt dabei gedacht habe ist, wenn man selber ein Hund hat der gechipt ist und sich selber immer in der Nähe des Hundes aufhält, dann könnte es ja auch auf dich schädlich wirken?

    War da nicht was davon im Net das man die Chips mit Orgonit unschädlich machen kann?

    Gefällt mir

    • Hi Juros!
      Freut mich sehr, daß die Geschichte auch für dich interessant war. Das Mikrochips mit Orgonit unschädlich zu machen sind, mag vielleicht(aber nur sehr vielleicht) möglich sein-
      verlassen würde ich mich darauf aber nicht! Aber was deine Sorgen, bezüglich des Hundes angeht, so möcht`ich zuerst mal ganz klar sagen, daß ist ne üble Sache und von Anfang an gewesen, Sch …. Tierquälerei!
      Aber wirkliche Sorgen um DEINE Gesundheit musst du dir erst machen, WENN DU einen MC direkt irgendwo stecken hast, denn wie die Untersuchungen ergaben, kommt die Krebswucherung DIREKT dort zum „tragen“, bzw. zum Ausbruch, wo der Chip vom Fleisch umhüllt wird und dann „zuwächst.“
      Und irgendwie, ich weiß nicht, will ichs eigentlich gar nicht erwähnen – das hatten wir doch erst vor kurzem?
      Trotzdem, Juros: Schönes Wochenende! (SCHON WIEDER?!)
      Lg,

      Gefällt mir

      • Habe grat gegooglet: In DE muss ein Hund nur dann Gechipt oder Tätowiert werden wenn man mit ihm ins Ausland geht. Naja sehe da eigentlich keinen unterschied zwischen uns Menschen.

        Jap, das es eine Tierqälerei ist, dessen bin ich mir bewust. Der hund um dem es mir geht, ist der von meinem Bruder, der oft bei uns daheim ist.
        Aber ich glaube de rist nicht gechipt, sonst wäre mir das sofort ins Ohr gefallen 😉

        Ich selber will unter dieser Regierung keinen Hund, keine Katze oder Kinder haben… nicht solange man sie Impfen muss. Und das ist soviel ich weis ein „muss“.

        Naja, dir und euch allen auch ein schönes und Chemtrailfreies Wochenende.

        Gefällt mir

  • Also harter Tobak, von der Firma VeriChip hab ich schon vor ca 2 Jahren was gelesen.
    Jetzt darf man natürlich nicht paranoid werden ( War jetzt letztens beim Zahnarzt und hab da natürlich auch meine Betäubung per Spritze erhalten *paranoid werd*) 😦
    Auf jeden Fall werde ich, sollte ich mal ein Geschwür haben, genau sowas in Betracht ziehen, kann man diese Dinger irgendwie aufspüren?

    OT: Lieber Steven, bitte überleg dir mal ein Forum einzurichten, dann können wir die Diskussionen viel übesichtlicher führen 🙂

    Gefällt mir

  • Traurige Geschichte! An den Schicksalen der Forscher von Freier Energie lässt sich das ganze teuflische Arsenal an geheimen Waffen und Psychoterror der Kabale ablesen.

    Chip zur Krebsgenerierung: scheint mir biologisch möglich. Ich hab vor einigen Jahren im Spektrum der Wissenschaften einen Bericht gelesen, dass Krebs meistens durch eine Schädigung des Spindelapparats ausgelöst wird, der sehr sensibel auf Umwelteinflüsse reagiert. Dadurch funktioniert die korrekte Chromosomenaufteilung bei der Zellspaltung nicht, woraus sich Unmengen von genetisch zufällig zusammengesetzten Zellen ergibt, eben Krebszellen. Sendet der Chip die „richtige“ Störfrequenz aus, wird er den Spindelapparat stören können und das Resultat ist Krebs.

    Die Entdeckung von Bob scheint für mich plausibel und ich wiederhole mich gerne immer und immer wieder: Die Mainstream-Wissenschaft ignoriert, z.T. bewusst, z.T. unbewusst, den Wellencharakter der Materie und der Energie! Die Kügelchen-Modelle der Atome und Moleküle, wie oben das Bild vom Wassermolekül, sind reinster Brainwash, damit das wahre Wesen und die wahren Möglichkeiten der Welt eben NICHT entdeckt werden! Erinnert euch nur an den Hutchinson Effekt: Levitation und Materialtransformation mit Hilfe von hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung! Und jetzt beschleunigte Elektrolyse durch frequenz-induzierte Auflösung der Molekülverbindungen! Es ist alles nur schwingende Energie, also lasst uns daran arbeiten, dass unsere Urenkel in der Zukunft mal wahres Wissen gelernt erhalten!

    Nun muss ich nur noch meinen Artikel über freie Energie aktualisieren, den Bob’s Schicksal hat wie gesagt leider nicht einzigartig.

    Well done mit der Artikelwahl und Übersetzung, lieber Stefan! Irgendwann mal dringt auch dieses dunkle Kapitel an die Öffentlichkeit, wenn wir uns nur penetrant und lange genug wiederholen 😉

    Gefällt mir

  • moin, moin Stefan , TG und alle anderen,

    “ Zu den weiteren Plänen der Bruderschaft gehört die Überwachung der Gesamtbevölkerung durch MCs, die totale Kontrolle der Energiereserven, die Zerstörung alternativer heilmethoden, welche die etablierte Medizin als Bertug entlarven würden, sowie ein globales Polizeirecht.“- S.315 das größte Geheimnis, D. Icke
    “ Zunächst klemmen wir einen Fuß in die Tür, indem wir Menschen anvisieren, um die sich die übrige Bevölkerung einen Dreck kümmert, und wenn der MC sich als Identifikations-methode erst einmal durchgesetzt hat, dann kommen wir euch alle holen“, aus dem Bericht des US Department of Health and Human Services, D.Icke, S.30,31 Unendliche Liebe ist die einzige Wahrheit- alles andere ist ILLUSION!
    Ja das nennt man Human, also menschlich – bohhh diese kranken Hirne und Menschenhasser. Ich könnt ausrasten bei so etwas!!!
    Zumal die Idee noch existiert, oder schon verwirklicht???, MCs in Kleidung einzubauen.
    Bohh ich könnte…….
    Ja und du lieber Bob, wir denken an dich und senden dir unsere Gedanken der Heilung und Liebe. Danke für deine Erfindung!!! :-
    Dieser Chip wird ja auch der digitale Angel, also Engel, genannt, das können nur die “ gefallenen Engel in tiefster geistiger Dunkelheit, tiefstes gefallenens BWS sein“ die diese Dinge inszenieren. Dieser Planet könnte sooooo herrlich sein wenn nicht jene………..
    Hoffentlich läuft die Zeit für jene jetzt immer schneller ab, so das deren negative Energien und Kräfte von all den positiven aufgelöst werden.

    PS: Stefan, was macht eigentlich Christa? Ist sie in Urlaub?

    Lg Helmut

    Gefällt mir

    • Hallo, Helmut!

      Tut mir leid, Helmut, aber ob Christa in Urlaub ist, davon weiß ich nichts .. aber ich glaub‘ eher nicht. Sie wird sich bestimmt demnächst mal wieder melden.
      Es ist doch nicht Pflicht, hier zu lesen oder zu „erscheinen“ – soweit ich weiß und ich bin nicht „up to date“, was das betrifft, hat sie zuletzt viel Zeit mit Freundinen verbracht.
      Mach dir bloß keine Sorgen um Christa, die „erschlägt“ uns alle mit ihrer Energie!
      Lg,

      Gefällt mir

  • Keine Ahnung was hier Show ist und was nicht aber der gute Bob hat sicher nicht an freier Energie geforscht. Was er beschreibt ist eine simple Elektrolyse. Schaut man sich die veröffentlichten Baupläne seiner Erfindung an, wird man ziemlich schnell erkennen das hier eine Chemische Substanz per Energiezufuhr aufgespalten wird und dabei ein Gemisch aus Wasserstoff und Sauerstoff entsteht. Das Zeug leiten die halt in die Luftzufuhr von Verbrennungsmotoren was die Verbrennungsluft etwas reaktionsfreudiger macht. Man sollte schon kalkulieren können ob sich die aufgewendete Elektroenergie sowie die Kosten für die Produktion der verwendeten Flüssigkeit gegenüber der Ersparnis beim Kraftstoff rechnet. Immerhin entsteht hier neben dem gewünschten Gasgemisch auch eine ziemlich üble chemische Brühe die entsorgt werden muss. Was an der Story neu sein soll ist mir schleierhaft.
    Also „freie Energie“ ist das definitiv nicht!
    Was es mit dem Chip auf sich haben soll, kann ich ebenfalls nicht verstehen. Das Teil kann man nur aus der Nähe auslesen, zum Tracking über große Entfernungen reicht das definitiv nicht aus. Wer anderen Leuten eine Krankheit „einimpfen“ will, der hinterläßt wohl auch keine dauerhaften Zeugnisse im Körper. Da kann man auch gleich ein paar Gramm Plutonium unter die Matraze legen oder ihm diverse Viren einspritzen.
    Alles sehr misteriös finde ich ………..ehrlich.

    Gefällt mir

    • Hi Catweazle!
      „Da kann man auch gleich ein paar Gramm Plutonium unter die Matraze legen oder ihm diverse Viren einspritzen.“
      Ist alles schon vorgekommen- you remember, Litwinenko? Und den Typen isses Scheissegal wer was weiß!
      Nein? Keine „Freie Energie“? Bist du ein Fachmann? Dann lass uns bitte teilhaben, an deinem profunden Wissen.
      Wenn du aber nur Gerüchte streuen willst – da haben die Leute hier kein Ohr für .
      Lg,.

      Gefällt mir

  • Hallo Steven, hab noch was von Bob, soll sogar zweimal gechipt worden sein, der arme.

    http://www.omni.to/post359.html

    @Catweazle

    Wenn sich eine Batterie über Nacht von selber aufladen kann, hat das nichts mit Elektrolyse zu tun!
    Und ich zitiere: Immerhin entsteht hier neben dem gewünschten Gasgemisch auch eine ziemlich üble chemische Brühe die entsorgt werden muss.

    Wenn ich also Wasser in seine Bestandteile zerlege und dem Benzin zufüge entsteht eine ziemlich üble chemische Brühe die entsorgt werden muss?
    Mußt du mir genauer erklären. kann deinem Gedankengang leider nicht folgen.

    Gruss an alle, besonders an Steven den alten Haudegen

    Gefällt mir

    • Hi Peacemaker!
      Puh, manche Menschen kriegens richtig ab! DANKE dir, jetzt sind einige Infos zusätzlich angekommen. 😉
      PS: Auf den Gedankengang bin ich auch gespannt ..
      Lg, Schönes Weekend

      Gefällt mir

    • Hallo Peacemaker,

      wenn du Wasser elektrolytisch zerlegst, bekommst du ein Knallgasgemisch aus Wasserstoff und Sauerstoff. Dieses wird der Ansaugluft des Motors zugegeben, da, wo dann auch das Benzin mit eingespritzt wird, damit es verdampft und ein zündfähiges Gemisch (Benzindampf + Luftsauerstoff) entsteht. Man mischt also zwei zündfähige Gasgemische. Wenn das Knallgas abbrennt entsteht wieder Wasser, was die Hitze der Verbrennung im Brennraum aufnimmt und verdampft. Dadurch wird der Motor gekühlt und die Verbrennung des Benzinanteils verläuft kontrollierter und „sauberer“.

      Was du mit der chemischen Brühe ansprichst, ist ein Effekt der Elektrolyse. Eine Wechselwirkung der Metalllegierungen der beiden elektrischen Pole mit dem Wassergemisch. Bestimmte Anteile der Legierung lösen sich während der Elektrolyse und wechseln in die Flüssigkeit, die mit der Zeit zu einer braunen Metallbrühe wird. Gleichzeitig lösen sich Anode und Kathode auf. Die Gasleistung wird schlechter. Dies ist den falschen Werkstoffen beim Bau der Brennstoffzelle geschuldet. In diesem Bereich muss noch sehr viel Materialforschung betrieben werden.

      Gruß, EO

      Gefällt mir

      • Hallo EO

        Netter Versuch
        Hab hier was für Dich, es gibt immer eine Lösung

        Einfluss des pH-Wertes
        Bei der Elektrolyse werden zunächst die Metalle abgeschieden die an einer höheren Stelle in der elektrochemischen Spannungsreihe stehen. Eine besondere Art der Abscheidung ist die Bildung von Wasserstoff an einer
        Elektrode. Durch die Reduktion von H + welches in Säuren immer vorhanden ist und mit Hilfe des pH-Wertes angegeben wird kommt es zur Bildung von elementaren Wasserstoff.

        2H^+ + 2e^- \rightarrow H_2

        Wird in einer sauren Lösung gearbeitet werden theoretisch keine Metalle die unedler sind als Wasserstoff abgeschieden. Praktisch müssen aber zum einen Überspannungsbeträge (ue) und zum anderen die Größe des pH – Wertes beachtet werde. Durch Einsetzen in die Nernst-Gleichung kommt man zu der Forderung dass ein Metall (X) nur abgeschieden werden kann wenn gilt:

        E^0_{{X^{n+}} \over X} + {0 059 \over n} * lg\;c_{X^{n+}} \ge -0 059 *pH + ue_{H_2}

        Möchte man Metalle abscheiden die diese Forderung nicht erfüllen muss im
        alkalischen Bereich gearbeitet werden.
        Quelle:http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Elektrolyse.html

        Gefällt mir

  • Hab noch was vergessen, diese Seite werd ich mal im Auge behalten.
    http://www.expertenwissen.eu/energie/
    Bob ist hier auch in der Liste, kann aber (noch) nicht gelesen werden, trotzdem freuts mich
    immer mehr haben den Impuls voranschreiten zu wollen.

    Also schönes Wochenende (schon wieder, seh ich genauso)

    Gefällt mir

  • Hallo Steven ich bins nochmal, bin voll bei freier Energie hängengeblieben ;o)
    Schau Dir mal dieses Schmuckstock an

    Gute Nacht

    Gefällt mir

  • Auweia Schmuckstück soll es natürlich heißen, Zeit in die Heia zu gehen

    Gefällt mir

  • Bin zwar kein Profi punkto Freier Energie – hab aber vor kurzem auch was zum diesem Thema gefunden …

    http://fuerfreieenergie.wordpress.com/2011/08/24/kornkreis-fur-die-freie-energie/

    Bin ja fasziniert von den Kornkreisen (:o)

    Lg Schmetterling

    Gefällt mir

  • Und nun hab ich noch was als Verknüpfung zur spirituellen Seite.

    Hab mich ja in letzter Zeit auch mit Luzifer als Lichtträger/bringer beschäftigt, weils in der Menschheitsgeschichte ja immer eine so große Rolle gespielt hat.
    Pentagramm/Pentagon, Venus(blume), Goldener Schnitt, Ischtar/Isis/Maria Magadalena/Pistis Sophia, Baphomet etc. spielen hier eine große Rolle.

    Mein aktueller Stand der Erkenntnisse ist, daß die Lucifer-Geschichte wahrscheinlich einfach als Symbol für das Energiesystem an sich steht. Jedoch liegt es alleinig am Menschen wie er dieses (Gut/Böse etc.) nützt bzw. einsetzt. Jedoch haben dabei immer diejenigen den Vorteil, die wissen, wie (Techniken …) man diese Energie-Matrix nützten kann. D.h. wir selbst erzeugen unseren Satan od. unsere Götter, je nach bewusstem Sein. Natürlich wenn uns diese Geschichte nicht bewusst ist, so würde ich mal sagen, so nehmen wir die Dogmen, Gesetze, Moralvorstellungen und Überzeugungen von denen auf die diese Sache alleinig zum eigenen Vorteil und zur Machterweiterung ausnützen. So gesehen brüten wir Menschen dann diese Kukuckseier aus (grrr).
    Denke mal auch die römische Kirche war sich dieser Sache genau bewusst und machte aus allen alten rituellen Symbolen (wirken und erzeugen Energie) und den Völkern die dieses benützten, zu schweren Ketzerangelegenheiten.
    Und im gleichen Atemzug wurde das luziferische Licht-Prinzip (hat wahrscheinlich gar nichts mit Dämonen od. Satan etc. zu tun), auf dem vielleicht das bewusste Schöpfungsprinzip liegt, als das wahre Böse hingestellt. „Böse“ sind, wie vorher bereits erwähnt, nur diejenigen die dieses Prinzip/Möglichkeit missbrauchen und wahrscheinlich durch die Förderung von Angst, Hass, Mangel, Schuld etc. die Energiedämonen bzw. energetische Strukturen (nach luciferischen Prinzip) erschaffen, die wir (od. die Kirchen) dann als Teufel bezeichnen.

    http://www.zeitenschrift.com/magazin/64_daemon_est_deus_inversus.ihtml
    http://www.meinthema.com/de/wernerneuner/News/Neuerscheinung/Neuerscheinung
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pentagramm

    So, hab dies nun anbringen müssen. Komisch manchmal überkommts einem – oder (:o). Danke für deine Plattform, Steven.

    LG Schmetterling

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.