Time is running ..

 

Ihr bemerkt es ebenso, nicht wahr? Es lässt sich einfach nicht mehr leugnen, selbst wenn einige augenscheinlich noch so verrückt sind und es unbedingt nicht-wahr-haben wollen – es geht nicht mehr. Ja, vor 20 Jahren, da war das noch kein Problem, wie es auch kein Problem war, über solche Ideen beim Stammtisch herzuziehen, und einfach “nieder-zu-gröhlen” .. und selbst vor 5 Jahren, da konnten sich einige, wenngleich nur mehr “fortschrittliche” Verdränger, ihre Augen mit beiden Händen bedecken und sich sagen: “So, wie mich jetzt keiner sieht, so existieren auch die “Dinge” nicht, die mir nicht gefallen. Ich kann sie jederzeit ausblenden” ..

Aber JETZT, jetzt sind nur mehr wenige dazu imstande, nur die “Spezialisten”, die “Fachleute der Realitätsverweigerung” und hinter ihnen herhechelnd, die “Illuminati Shills”, alle miteinander nur Kulis und Tagelöhner des Kontrollsystems, weil ihnen auch nichts andere übrig bleibt, glauben noch den eigenen “Wir kriegen das noch alles hin” Mantras und versuchen mit Gewalt die Dinge festzuhalten und ihnen ihren Stempel aufzudrücken.

Und am Ende dieses Pols, die Illuminati Führungsschicht selbst. Ihnen bleibt NUR dieser Weg, den Ausbau ihres ehrgeizigen Kontrollsystems zu forcieren und sie würden lieber alles zerstören, dem Erdboden gleichmachen, als diesen Wandel zuzulassen, der sich uns mit immer schnelleren Schritten nähert.

konformität

Die Zeit, sie läuft immer schneller! Realisiert ihr das auch? Kaum ist ein Wochenende vorbei, steht schon das nächste vor der Türe! Wirklich, Leute, manchmal fass ich das kaum, einige Zeit dachte ich tatsächlich, ich bin vielleicht etwas “eingerostet”, oder meinetwegen langsamer geworden, weil ich für meine Artikel – wie mir schien, mehr Zeit brauchte. Ja, Zweifel sind was hässliches, nicht? Aber wie ich dann verstand, ich brauche genauso lange wie immer – nun ja, manchmal etwas mehr, oder auch weniger – aber der Punkt ist: die “gefühlte Zeit”, sie läuft wirklich schneller! Mehr Ereignisse, in jedoch weniger Zeit treten auf ..

Schon gut, geschenkt, ich weiß auch, daß Zeit ein Konstrukt, ein Surrogat ist und einzig vielleicht dazu dient, die menschliche Erfahrungswelt möglich zu machen, die, in Wirklichkeit, vielleicht nur eine Holographische Illusion ist. Eine gewaltige MATRIX zur Schulung der menschlichen Seele, die im Grunde einer guten Sache diente – bis ihr Zweck “entführt” und in ein kollektives Gefängnis des menschlichen Bewusstseins umfunktioniert wurde. Nichtsdestotrotz unterliegen wir diesen Konstrukten und nehmen sie wahr.

puppet.jpg<-Quelle: <-Neil Hague

Und dieser Tage, ich gebe es ganz offen zu, da ist es wahrlich verlockend, den diversen Verführern der “Channeldomäne”, den Galaktischen Sesselfurzern und kosmischen Witzfiguren der irdischen Geheimdienste Glauben zu schenken, wenn sie ihrem bewundernden, kritiklosen Publikum über ihre “Durchgabe-Botschaften” zum Stillstand anhalten. Denn: Bald ist ja alles soweit, am besten hinsetzen, die Seele baumeln lassen und – Moment mal, ja richtig, bald, wirklich, ganz, ganz bald, ährlich ey, dann kommen wir und retten euch. Eigentlich braucht ihr eure Wohnungen nicht mehr aufräumen, ihr werdet bald besser wohnen, ach, was rede ich, ihr werdet residieren …

Ernsthaft, ich kenn einen, der glaubt diesen Stuss – Mensch, bei dem zu Hause sieht s vielleicht aus. Gerade das er sich noch wäscht .. aber wahrscheinlich muss er das wohl auch nicht mehr.

Bei all dem Spott, den ich gerade verspritze, muss ich doch ernsthaft zugeben, daß ich selbst dieser Tage wirkliche Mühe habe, mich zu motivieren. Euch wird es vermutlich nicht viel besser gehen, liebe Mit-Gefängnisausbrecher, da ertappt man sich schon mal dabei, wie man dem ganzen Treiben rings um sich zusieht und sich fragt: “Warum? Wozu?”

<- Quelle:

“Wozu diesen ganzen “unwürdigen Scheiß” noch länger mitmachen?” Und zufällig denke ich, daß das ne wirklich gute Frage ist und wert genug, eine Antwort darauf zu finden.

Was? Doch, wieso sollen wir nicht einfach die Hände in die Tasche stecken und den “Herrgott einen guten Mann sein lassen”, wie man früher dazu sagte, wenn einer sich auf die “faule Haut” legte. Wir wissen es “alle”, dieses System ist abgelaufen, es ist nur mehr eine Frage der Zeit. Wofür da noch schwitzen? Warum da noch Energie reinstecken? Für was, verdammt?

<-Quelle:

Ich meine, wäre man einer dieser “cleveren Typen”, würde man jetzt am besten einen ziemlich großen Kredit aufnehmen, einfach den größten, den man bekommen und einem Bankdödel aus dem Kreuz leiern kann. Der braucht einem deswegen nun wirklich nicht leid tun .. der kann sich s ja dann vom Staat, oder wem auch immer zurückholen, oder? Brauchen ja nur einen auf TOO BIG TO FAIL machen ..

Das wäre doch wirklich ganz einfach und eine Menge finanzieller Sorgen wäre man dann auch gleich los, nicht wahr? Also, warum eigentlich nicht?

Seufz, zum einen gehöre ich nicht zu diesen “cleveren Typen”, andererseits sind’s keine cleveren Typen, sondern Parasiten. Da sollten wir uns eher KEIN Beispiel nehmen. Ob ich jetzt einen Banker, oder jemand anderen “bescheisse”, denn seien wir ehrlich, genau das ist es – da gibt es keine Unterschiede. Da spielt es auch keine Rolle, ob das System sowieso gegen die Wand kracht und Geldkreisläufe, wie wir sie kannten, vermutlich passe`werden. Der Punkt ist, es ist nicht richtig! Man kann kein Unrecht, durch ein weiteres “aufwiegen”. Fertig!

<-Quelle:

Aber wir stehen immer noch vor dem anderen“Dilemma”, mit Geld hat das ja nichts zu tun. Schuldscheine, wie eine Freundin gerne sagt, erleichtern nur manchmal das Leben. Aber noch immer stehen wir – mehr oder weniger planlos, vor der Frage, wofür wir uns noch plagen sollen, wir könnten doch nun wirklich, einfach abwarten, bis es endlich soweit ist – kann ja nicht mehr lange dauern, oder?

Sicher, könnten wir auch! Und wer will es uns verbieten? Die sind doch alle viel zu beschäftigt dazu .. außerdem, schon jetzt verschwinden diverse “Wahrnehmungsfixpunkte”, aus unserem Blickfeld und lösen sich in einer Wolke, genannt Illusion auf.

Und je näher der Umbruch kommen wird, desto mehr dieser “Wahrnehmungsfixpunkte”, an denen “wichtige Parameter” menschlicher Existenz, wie etwa die persönliche Identität hängen, werden sich nun, PUFF – zunehmend in Luft auflösen und einfach verschwinden. Wozu sollen wir uns also noch quälen? 

<-Quelle:

Nur, in dem Zusammenhang geht mir nicht aus dem Kopf, aus welchem Grund, die Schergen des Systems, gemeinsam mit ihren “astralen Hinterleuten” so mächtig daran interessiert sind und so viel Energie darin investieren, gerade die spirituell interessierten und aufgeweckteren Menschen – daß die so doof sind, und diesen Lügen Glauben, muss dabei kein Widerspruch sein, gerade spirituelle Menschen sind oft so etwas von sträflich leichtsinnig und Naiv, unglaublich – daß sie ausgerechnet diese sensiblen Menschen zum Stillstand überreden, muss eine tiefere Bedeutung haben. 

Und es muss was wichtiges sein, weil, die lassen sich das ne ganze Menge Schuldscheine und andere Ressourcen kosten, die vielleicht wertvoller als Schuldscheine sind, wie z.Bsp. Menschen. Diese Leute haben keine Sorgen mit Geld, alle ca. 2 Monate werden ihre Kreditkarten gegen Null datiert. Völlig egal, was sie ausgegeben haben – sind ja nur Nullen auf einem Computer.

Lasst uns vielleicht versuchen, das “Pferd” von hinten her aufzuzäumen:

<-Quelle:

Ich meine, es ist doch völlig egal, wie wir anfangen, Hauptsache, wir haben einen Anfang. Der Rest wird sich finden .. 

Um aus dieser Problemstellung schlau zu werden, könnten wir doch ein kleines Gedankenspiel versuchen. Und zwar, indem wir uns die grundsätzlichen Unterschiede zwischen TUN- und NICHTS TUN verdeutlichen:

Lassen wir mal erst alles “außen vor”, wieso wir überhaupt noch was tun sollen,wenn das System doch eh einen “Change” macht. Mir “schwant” nämlich, daß wir uns selbst gleich kräftig auf die Birne hauen werden und “Ach so”ausrufen …

Wer produktiv ist dürfte anders “drauf” sein, als derjenige was unproduktiv ist.

Wer etwas tut, sei es arbeiten geht, oder sonstwie beschäftigt, der – wir wissen es – ist meist demjenigen, der nichts zu tun hat und nur in den tag hinein lebt , im Vorteil. Und zwar sowohl gesundheitlich, als auch in vielen anderen Dingen ..

Man weiß es von Arbeitslosenstatistiken, wer keine “Aufgabe” hat, dessen Immunologie ist schwächer, er produziert weniger(T-) Helferzellen, ist lustloser und besitzt wenig Optimismus, die Lebensfreude grassiert am Boden. Mit der Zeit – und in dem Maße wie Initiativlosigkeit ihn ereilt, beginnt er sich als “Opfer der Umstände” zu sehen und fühlt sich ohnmächtig.

thehorror

Dieser Geisteszustand wird sich verstärken und eine immer starrere Sichtweise wird sich einfinden, ein idealer Nährboden für Intoleranz, Unmenschlichkeit, soziale Kälte, Hass gegenüber sich selbst  und parasitärem Egoismus.

Wer hingegen einer regelmäßigen Tätigkeit nachgeht, dessen Geist ist flexibel, orientiert sich zielgerichtet und ist selbstbewusster. Die soziale Einstellung basiert auf höherer Ehtik, selbst wenn diese Tätigkeit nicht selbstständig ist. Menschen möchten sich auch gebraucht sehen, was nützt die größte Intelligenz, wenn sie brach liegt?

Mir schwant nicht nur was, ich bin grad von einem Muli getreten worden! Ich glaube nicht, daß wir noch lange suchen müssen: Der “Fall” liegt hier klar vor uns!

Und das hätte ich mir eigentlich gleich denken können. Das “Teile und Herrsche”Prinzip liegt so offen da, man könnte sich eigentlich in den Hintern beißen. Wieso? Weil ich beispielsweise auch gut “mitgespielt” habe, diese esoterisch angehauchten Leute meistens verspottet und nach diversen Diskussionen, mit einigen von ihnen, als hoffnungslose Fälle abgeschrieben habe. Damit zeigt sich, das spalten hat prima funktioniert und ich selbst habe einen Anteil daran, nein, gar nicht gut …

Ich schätze, es sollte uns nicht schwerfallen, uns vorzustellen, wie viele dieser jungen, auf ihre eigene Weise spirituell orientierte Menschen, aus ihrem “Seifenblasentraum” unschön erwachen. Es ist leider nicht so einfach, das sie einfach neu anfangen müssen, es dauert seine Zeit um aus einer solchen Enttäuschung, wieder Gesund hervorzukommen. In dieser Genesungszeit sind sie für die Menschheit “nutzlos”, weil sie keine Energie zu geben haben, die so dringend gebräucht würde, sondern selbst welche benötigen.

image

<- Bildquelle:

Hat die spirituelle Desinformation mit ihrem Fokus auf 2012, bereits große Schneisen der Trennung durch die Menschen gepflügt, sie unterteilt in jene, die sich nur mehr an der “Zukunft” orientierten und anderen Abstufungen des illusionären Seins, deren tatsächlicher Schaden für die Menschheit noch nicht sichtbar wurde und sich erst noch zeigen wird, so könnte das jetzige “Wartespiel”, wo sich die Erwartungen in den nächsten Monaten nun steigern und immer mehr Menschen an “Bord” des ansteigenden Bewusstseins kommen, nun vielleicht ernstere Konsequenzen haben.  

DECEPTION

<- Bildquelle:

Es bedeutet letztlich nichts anderes, als das uns alle diese Menschen fehlen, die wir im HIER und JETZT verankert bräuchten. Stattdessen sind sie einer illusionären Zukunft verbunden, wo man ihnen versprach sie zu “retten” und abzuholen. Und wer weiß, möglicherweise könnte dies für einige wahr werden, aber anders wie gedacht. Wer so blöd ist und sich auf ein unbekanntes Raumschiff, als Reisegesellschaft einlässt, dem ist nicht zu helfen. Einmal drin, für immer im Arsch .. oder ne “Sehenswürdigkeit” in einem “galaktischen Zoo” – nein, danke, echt nicht ..

Im Kontext einer eventuell möglichen, anderen Zeitlinie, auch bekannt als die “Neue Erde”, sind wir vermutlich wirklich darauf angewiesen, daß so viele Menschen wie nur irgend möglich, mit einem Fokus auf Brüderlichkeit, gutem, alten Altruismus, der jedoch konstruktive Selbstliebe einschließt, sowie Dankbarkeit gegenüber dem LEBEN selbst ausgerichtet sind, damit dieses von den Hathoren in Aussicht gestellte “Überwechseln”, zu dieser Zeitlinie der “Neuen Erde”, mittels Resonanz aufgebaut wird. Jeder einzelne wird gebraucht, jeder der nicht mitmacht, fehlt uns.

Selbst-imprisonment.jpg<-Quelle:

All diese Menschen, WIR, sollten den Hinweisen und “Anweisungen” der Hathoren folgen, um in den “Luxus eines sanften Übergangs” zu kommen. In diesem Zusammenhang wollte ich euch fragen, ob ihr euch im Moment auch so hart tut, diese Meditation mit dem Fokus auf  Dankbarkeit, etc. durchzuführen? Es ist wirklich nicht so leicht, diese Gefühle sozusagen “auf Abruf“ bereit zu stellen. Zur Zeit tu ich mich jedenfalls eher schwer damit, das ändert sich schon wieder, da mache ich mir keine Gedanken ..

Und ich persönlich, für meinen Teil hab nun verstanden, daß diese Gefühle der Lustlosigkeit, die mich manchmal jetzt erfassen, einfach ein natürlicher Bestandteil der ganzen unsicheren Situation sind. Und natürlich habe ich nie wirklich daran gedacht, alles hinzuschmeißen. Das widerspricht schon meinem Charakter, bereits mit 14 Jahren hatte ich den Spruch drauf,   aufgeben tut man einen Brief. Und ich vermute, den Spruch kennt ihr sicher auch ..

Ich denke, unter den Lesern ist es hinreichend bekannt, daß “Channeltexte” auf dieser Website “eher NICHT”berücksichtigt werden. Das ich es dennoch getan habe, nun, dazu kann ich kein besonders logisches Argument anbieten, ihr müsst entschuldigen. Dieser Entschluss beruht einzig und allein, aufgrund einer spontanen, intuitiven Eingebung meinerseits, den ich einem Buch verdanke, das ich vor ca. 10-12 Jahren gelesen habe. Dort stand fast dasselbe, nur mit anderen Worten beschrieben und bereits damals war es so, als hätte “jemand” eine „Saite in mir angeschlagen .. ihr kennt alle dieses Gefühl, wo einem auf einer sehr tiefen Ebene plötzlich klar ist: “Ganz genau, das stimmt!”

 

DEFINITIONEN

Chaotische Knoten sind Häufungen chaotischer Ereignisse. Laut den Hathoren ist die Erde in einen Chaotischen Knoten eingetreten, was zur Folge hat, dass mit einer starken Zunahme chaotischer Zustände in der Welt zu rechnen ist – dazu zählen unter anderem Erdbeben, vulkanische Aktivität, extreme Wetterereignisse, ökologische Gefahren sowie ökonomische, soziale und politische Unruhen.

Übergangsstadien des Bewusstseins nennen die Hathoren Zwischenphasen, wenn wir uns vorübergehend in der Schwebe befinden zwischen einer alten Realität, die vergangen ist, und einer neuen Realität, die sich noch nicht voll herausgebildet hat.

Wahrnehmungsfixpunkte sind eine Bezeichnung, die von den Hathoren benutzt wird, um zu beschreiben, wie wir unter Einsatz unserer fünf Sinne unsere Welt deuten und uns in ihr bewegen.

 

Es gab öfters Momente in meinem Leben, wo ich gut beraten war, auf meine intuitiven Gefühle zu hören. Nicht daß ich dies oft befolgt hätte, im Gegenteil, neigte ich lange nur der “logisch –intellektuellen” Seite zu, deren Konsequenzen dann leider nicht sehr “schön” gewesen sind.   

Ich denke, uns allen ist bewusst, daß die nächsten Monate einige harte Prüfungen für UNS ALLE bereit halten könnten. Deswegen muss nicht mit der “groben Kelle” gedroht werden, oder die “Angstschiene” gefahren werden, wie dies leider einige, denen nichts besseres einfällt tun.

Es sind lediglich einfache Fakten, die man einfach zur Kenntnis nehmen, oder es auch lassen kann. Wobei eines wirklich gesagt werden muss: SICHER IST GAR NICHTS!

Die “Dinge” könnten, wirklich nur KÖNNTEN – krass werden, genauso wahrscheinlich ist es aber, das kaum etwas beunruhigendes zu spüren sein wird. Und, es kann sowohl “so”, als auch “so” sein, eine ganz individuelle Geschichte, die womöglich ein jeder anders erlebt.

“Ihr seid Licht. Habt den Mut, an jedem Tag, den ihr auf dem Planeten wandelt,dieses Licht zu leben und es mit allem zu teilen, dem ihr begegnet. Das bedeutet NICHT, das Licht zu predigen oder es anderen aufzudrängen. Es bedeutet, zu wissen, daß ihr Licht seid und es lebt, und es heißt, in der Einfachheit eures Seins den Sinn eures DaSeins zu entdecken, damit zu erblühen und diesen Ort neu zu befruchten – den Planeten Erde in seiner tiefsten Zeit des Übergangs.” <-aus: (Boten des Neuen Morgens/Barbara Marcinak)

Für uns bedeutet das, immer schön weiterzumachen, dabei das LEBEN nicht vergessen, den Spaß, das Lachen und die Liebe – und nicht vergessen, Freunde: In der GEGENWART bleiben! Zwinkerndes Smiley

 

Quellennachweise:

http://tomkenyon.com/ubergangsstadien-des-bewusstseins

—————————————————————————————————-

 

60 Kommentare

  • „Im Kontext einer eventuell möglichen, anderen Zeitlinie, auch bekannt als die “Neue Erde”, sind wir vermutlich wirklich darauf angewiesen, daß so viele Menschen wie nur irgend möglich, mit einem Fokus auf Brüderlichkeit, gutem, alten Altruismus, der jedoch konstruktive Selbstliebe einschließt, sowie Dankbarkeit gegenüber dem LEBEN selbst ausgerichtet sind, damit dieses von den Hathoren in Aussicht gestellte “Überwechseln”, zu dieser Zeitlinie der “Neuen Erde”, mittels Resonanz aufgebaut wird. Jeder einzelne wird gebraucht, jeder der nicht mitmacht, fehlt uns.“

    Dein Text, lieber Steven, paßt – als wäre es abgesprochen – zu meinen Versen von gestern abend, deswegen füge ich sie hier ein.

    Lieder des Fürsten Vogelfrei, 6
    Füge!

    Mächtig ist das Wort, das Du sprichst
    und Aufmerksamkeith ist Dir sicher,
    wenn Du Dich mit keinem andern verglichst
    und aufrecht stehst – trotz Gekicher!

    Wer will Dir denn jemals das Wasser nur reichen
    und dasselbe so thun, wie nur Du?
    Der Mensch kann gemeinschaftlich alles erreichen,
    doch es braucht jeden Ganzen dazu!

    Darum ruf‘ ich Dich auf: Laß die halben Sachen,
    und füg‘ Dich nur ein in den Plan;
    Du wirst allen anderen Freude so machen,
    wie Segen und Freundschaft Dir nah’n!

    Sei gewiß: Du bist ein Theil für das Ganze.
    Das Ganze, jedoch, es ist ALLes für Dich:
    Für Dich brach das Heiligthum einst Seine Lanze,
    damith unser Fluch auf ewig entwich!-

    o Mensch! Wie bist Du geliebt – und fichtst doch dawider!
    — denke! fühle! tanze! sing‘ Deine Lieder!–

    7. September 2011, 20:30 Uhr

    Schönen guthen abend, allerseits!-

    HGTG.

    Gefällt mir

    • Hi TG!

      Selbst verfasst? Meinen Respekt! Und gefällt mir auch noch .. 😉 Du hast das gut drauf! Lg,

      Gefällt mir

      • ALTER EGO, wörtlich: das andere Ich. Mit diesem Wort wird von dem stoischen Philosophen Zeno (342 bis 270 v. Chr.) das Wesen des Freundes bestimmt; aus: „Latein im Alltag“, Seite 14, unten;

        danke, Steven; ich bin selbst verblüfft darüber,
        wie guth es inhaltlich und chronologisch zusammenpaßt!-

        HGTG.

        Gefällt mir

  • ja.. es ist wichtig aktiv zu sein.. Das erinnert mich dann immer an den Origenes der ja meinte dass wir hier sind weil wir als Wesen der höheren Ebenen nachlässig wurden. Ja.. diese Nachlässigkeit sollten wir nicht schon wider ausleben. Was aber nicht heisst dass die Jogis die den ganzen Tag in Meditation versinken und regungslos sind damit gemeint wären. Es ist auch nicht wichtig zu Arbeiten um ein Rädchen im System der Finanzelite zu sein. Aber nichts zu tun und sich gehen zu lassen kann nicht der richtige Weg sein. (Hm.. ich kauf mir doch mal das Buch vom Schauberger „Unsere sinnlose Arbeit“.. und lese es.. nicht wie andere die ich kenne die bereits mit dem Besitz eines Buches zufrieden sind.)
    Und das mit dem verinnerlichen oder erzeugen des Gefühles der Dankbarkeit: also zum einen ist es wohl wirklich wichtig dass man diese nicht an irgendwas irdisches bindet.. das wäre ganz fatal. Aber das Gefühl selbt zu erzeugen ist nicht immer einfach. Klar. Aber man sollte mal eines bedenken: versteht denn jeder das gleiche darunter? und ich hatte woanders gelesen dass man das göttlichste Gefühl das man fähig ist zu empfinden fühlen/erzeugen soll. Außerdem war der Orginaltext doch auf englisch.. hiess es da dann thankfulness, appreciation, oder gratefulness.. und würde man die Worte alle gleich übersetzen? und woher weiss ich was der andere fühlt oder unter einem Begriff für ein Gefühl das Gleiche darunter versteht? (Vielleicht wenn er in der Nähe ist, dann kann man mitfühlen)
    Also ich denke das genaue Gefühl ist nicht ganz so wichtig.. es sollte eben unpersönlich erhaben sein (so.. das versteht nun auch keiner.. man beschreibe mal ein Gefühl^^)
    Ich hoffe ihr könnt was damit anfangen
    LG

    Gefällt mir

    • Hi Michael
      Von diesen Leuten kenne ich auch einige. Zeigen dir eine Mordsbibliothek, mindestens Eiche rustikal, aber gelesen? Öhm, meist kriegt man diese Antwort: „nö, eigentlich nicht – aber mir fehlt ja auch die Zeit dafür ..“
      Lg,

      Gefällt mir

  • Jap Steven, das mit den Konzentrationsschwierigkeiten wollte ich auch ansprechen… das habe ich nämlich auch und zwar schon die ganze Woche lang.

    Glaube das liegt an den letzten zwei großen Sonnenflairs die im laufe dieser woche die Erde getroffen haben sollen.

    Übrigens: Merkt ihr das auch, daß je mehr ihr euch in die Spiritualität reinsteigert, sprich je mehr ihr euere Schwingung anhebt, desto schneller reagieren Karmische auswirkungen auf euch. Hhhm… vlt. könnte auch die Zeitbeschleunigung damit zusammenhängen.

    Naja Kopf hoch, Brust raus und wieder ausatmen… volle positiv eingestimte Konzentration vorraus 🙂

    Gefällt mir

    • Hallo Juros,
      Siehste, das ist mir jetzt gar nicht eingefallen .. 😕 aber na klar, das liegt auf der Hand: Guter Einfall, das mit den Sonnenteilchen, Juros! 😉
      Typisch, manchmal sieht man den Wald nicht, vor lauter Bäumen .. is echt wahr ..
      Lg, schönen Tag

      Gefällt mir

  • Hallo!

    ja, die Zeit vergeht in der tat schneller, dass glaub ich spüren alle, aber, ehrlich gesagt ich bin ziemlich skeptisch ob wirklich so viele Leute zu einem höheren Bewusstsein aufsteigen…vielleicht ist es in Österreich und Deutschland so.
    Bin jetzt seit 3 Wochen in Peking und werde noch bis Februar hier sein, und ich kann euch sagen, alles was man hier wahrnimmt ist Konsumrausch und Materialismus pur. Reichtum und Armut ganz nahe beieinander. Das einzige was die Chinesen interessiert ist Geld verdienen und zu zeigen dass man Geld hat. Und einfach alle möglichen und unmöglichen Luxusartikel zu kaufen (es ist echt erstaunlich was es hier alles gibt).
    Jeder hat in seiner Wohnung mindestens einen Fernseher und selbst wenn die Leute sich das Essen nicht leisten können, einen Fernseher (meist ziemlich groß) haben sie trotzdem.
    Geht man in einen Tempel (egal ob Konfuzianistisch, Daoistisch, Buddhistisch) wird man eigentlich nur abgezockt und null Spiritualität ist hier zufinden…

    Und auch meine Studienkollegen aus Österreich sind voll in dieser materiellen Welt gefangen, vertreten immer die Meinung die man in der Zeitung nachlesen kann und geben sich dem Konsumrausch hier hin.

    Aber vielleicht täusche ich mich ja…werde die Situation noch weiterbeobachten…bin ja noch eine Weile hier…

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    • Hallo Vae,

      Deine Beschreibungen von „drüben“, die kenne ich fast schon 1:1 von einem Landsmann von mir. Der hat ganz ähnlich die Dinge beschrieben .. Er sagte aber auch, Spiritualität – wirkliche Spiritualität, die findet man dort an Stellen, wo du nie denken würdest. Keinesfalls jedoch, in einem Tempel .. Letztlich, Vroni, ist es doch so: Spiritualität ist eine ganz INTIME Angelegenheit, die NUR dich und sonst NIEMANDEN angeht. Lg,

      Gefällt mir

  • Also ich finde auch, dass die Zeit in lezter Zeit (hehe ^^) immer schneller verstreicht, zumidnest die gefühlte zeit.
    Und warum bin blos andauernd so müde? 😦

    Gefällt mir

    • Hi, Leseposter! Mir geht’s ganz ähnlich .. auch ich werde momentan von Müdigkeit „erschlagen“ .. Da hilft alles nichts, als der Müdigkeit einen auf die 12 geben! Dann geht’s wieder .. 😉

      Lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Steven, ich glaub dass die Müdigkeit nicht normal ist.
        Irgendetwas sagt mir, dass das keine normale Müdigkeit ist und es ist doch shcon merkwürdig, dass es soviele Leute betrifft…

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    schön das du diese Grdanken JETZT hervorhebst. Ich komme ja viel rum durch meine Arbeit und immer mehr Menschen treffe ich die dies bestätigen: Time is running!!!
    Ich selber habe mir den Gefanken zugelegt “ Zeit ist Energie in fließender Bewegung“, und sie fließt jetzt immer schneller durch uns allen bekannten Faktoren (Schw-erhöhung, Sonnenaktivität etc). Wie sagst du gleich “ – muss ich doch ernsthaft zugeben, daß ich selbst dieser Tage wirkliche Mühe habe, mich zu motivieren. Euch wird es vermutlich nicht viel besser gehen, liebe Mit-Gefängnisausbrecher, da ertappt man sich schon mal dabei, wie man dem ganzen Treiben rings um sich zusieht und sich fragt: “Warum? Wozu?”
    Joohh wie Juros schreibt haben in den letzten Tagen die Sonnenflars aktivität gezeigt und bei all meinen wöchentlichen Begegnungen habe ich gestern eine ganz liebe Frau getroffen die mir sagte das det Mond i.d. Tagen eine merkwürdige Ausstrahlung hatte, was ich selber auch bemerkte , denn am Di,Mi, u. gestern lief absolut GAR NICHTS bei mir und ich hätte am liebsten wieder alles hingeworfen. Im Gespräch mit ihr sind wir auf viele Gemeinsamkeiten gestoßen und wie immer gebe ich JEDEM auch den Tip sich einmal auf
    Mr.Steven Blacks Space Blog einen Blick zu werfen 😉 🙂 So muss es sein!
    Im übrigen gab sie mir einen Flyer mit bez. eines Kongresses am 24,25.Sept. 2011 in Bad Homburg unter dem Thema “ Neues Bewusstsein der Neuen Welt“!- hier der Link
    council-of-world-elders.de
    Und was sagst du noch mein Freund? – Im Kontext einer eventuell möglichen, anderen Zeitlinie, auch bekannt als die “Neue Erde”, sind wir vermutlich wirklich darauf angewiesen, daß so viele Menschen wie nur irgend möglich, mit einem Fokus auf Brüderlichkeit, gutem, alten Altruismus, der jedoch konstruktive Selbstliebe einschließt, sowie Dankbarkeit gegenüber dem LEBEN selbst ausgerichtet sind, damit dieses von den Hathoren in Aussicht gestellte “Überwechseln”, zu dieser Zeitlinie der “Neuen Erde”, mittels Resonanz aufgebaut wird. Jeder einzelne wird gebraucht, jeder der nicht mitmacht, fehlt uns.

    So empfinde ich es auch. Bewusstsein in Liebe , Frieden und Harmonie kommt unweigerlich in Resonanz mit anderen, die so oder ähnlich denken und FÜHLEN 🙂
    Schau dich an und um mein Freund, schau was du bewegt hast und weiter tust!!!!
    Allein dafür lieb ich dich. Allwissend sind wir alle nicht, aber wir wollen alle mehr Wissen über uns Selbst, die Erde, den Kosmos etc. Uns stehen wahrlich “ himmlische Dinge“ in Aussicht.
    Und dank dir für die kurze Erinnerung ais B. Marcaniaks Buch, das sich im übrigen sehr gut ergänzt mit dem Buch der Hathoren und Risis Buch “ das kosmische Erbe“.

    So gleich bin ich mal wieder durch die Tür und werde meine “ Arbeit“ tun und auch gleich als “ Licht“ durch die Gegend ziehen 🙂
    Bis denne Stefan und all ihr anderen lieben hier!
    Helmut

    Gefällt mir

  • Hi Leseposter,
    hier noch ein Link dazu – http://tomkenyon.com/wer-sind-die-hathoren
    Lg Helmut

    Gefällt mir

    • Also danke an euch beide für die Links,
      Nehmt es mir aber bitte nicht übel, dass ich das alles für „Schwachsinn“ halte.
      Irgendwelche Ausserirdische, die sich einen Typen raussuchen und ihm dann alles erklären? Wenn es diese Wesen also schon seit dem alten Ägypten gibt, warum haben wir dann nicht schon viel früher von denen gehört, warum melden die sich nur bei einer Person?, warum erzählen die uns/ihm sowas überhaupt, wenn die uns helfen wollen, warum kommen Sie dann nicht persöhnlich runter und helfen uns aktiv etc
      Das klingt für mich nach WischiWaschiNewAgeEsoterik von einem Typen, der wahrscheinlich hofft einpaar Leichtgläubigen Menschen Geld abzuknöpfen oder Zeit zu stehlen.
      Bitte nehmt das einfach als meine Meinung dazu auf und nicht als eine an euch gerichtete Beleidigung.
      Bitte versucht sowas kritischer zu betrachten.

      Gefällt mir

      • Hey, Freund Leseposter!
        Kein Problem, freier Wille, freie Meinungen! Solange sie in solchem Tonfall geäußert werden und den Respekt nicht vermissen lassen, wird hier grundsätzlich ALLES toleriert.
        Dieses ganze „Außerirdischenthema“ ist leider komplexer als gedacht. Besonders Channeldurchsagen – diese gibt es, weiß ich genau – sind meist gefakt oder so surreal, daß man sie nicht Ernst nehmen kann.
        JEDER Mensch ist dazu in der Lage, wenn er sich darin trainiert, andere Bewusstseinsebenen zu durchdringen. Allerdings setzt dies Leute voraus – und daran scheiterts meistens, die zum einen ETHISCH sehr korrekt, in der Lage sind, Unfug von Wissenswertem zu unterscheiden und ihr EGO im Griff haben – aber DANN sind solche Kontakte sehr wohl möglich.
        Was das „persönliche runterkommen“ betrifft, so werden das NUR solche Wesen tun, die übles im Sinne haben. Denn höheres Bewusstsein würde niederes, noch in der Entwicklung befindliches Bewusstsein (uns) in RUHE lassen, das nennt sich Nichteinmisch Politik. Leider bedeutet intelligenteres Bewusstsein, nicht gleich spirituell und freundlich gesinnt – da gibts einige Grautöne dazwischen, so sind diejenigen die hierherkommen möchten eher negativ und ein Kontakt tunlichst zu vermeiden.
        Wir müssen unseren „Dreck“ selber aufräumen! Aber irgendwann, wer weiß, wird es vielelicht einen Kontakt geben .. 😉
        Auch dies ist eine Meinung .. 😛
        Lg,

        Gefällt mir

      • Hallo Steven,
        Ich finde man kann menschliches Verhalten, oder Sachen die für uns logisch sind (zB diese nicht einmisch Politik) nicht für Ausserirdische als Standardverhaalten vorraussetzen, wir wissen doch gar nicht wie die denken (sofern es welche gibt). Da schließt du von dir auf andere.
        Dann will ich noch hinzufügen, dass ich täglich auf sehr vielen verschiedenen Blogs unterwegs bin und obwohl ich Atheist bin, finde ich in dem Zusammenhang (Channelings) die Erklärung eines christlichen Blogs sehr plausibel, nachdem Channelings nicht von Ausserirdischen, sondern von Dämonen kommen. Wer sowas von sich gibt, könnte genauso irgendwelche verwirrenden Botschaften von so üblen Viechern zugeflüstert bekommen. Keiner von uns weiss, wer da schlussendlich zu diesem „Medium“ spricht, oder?
        Der Blog ist auch in der NWO Symbolik sehr interessant, wer ihn lesen mag, hier der Link: http://noiconblog.blogspot.com/

        Gefällt mir

        • Hi, nochmal- Leseposter
          „Üble Viecher“ .. lustig, du meinst Asuras, die Vermutung liegt auf der Hand, das viele sogenannte „Außerirdische“ in Wirklichkeit „astrale Entitäten“ sind. Aber wie Mirjam ganz richtig auch schlussfolgert, wenn es die „bösen Jungs“ gibt, wieso dann nicht die „Guten Jungs“? Dem negativen wird meines erachtens viel zu viel MACHT zugeschrieben! Erwarte das GUTE, mein Freund – und es wird zu dir kommen, das meine ich sehr Ernst.
          Es ist durchaus richtig, sich mit der Negativität zu befassen, aber sie sollte kein Übergewicht erhalten – dies war nun lange genug so, Change will come. Allerdings ein besserer, als der ObamaKrampf!
          Lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Leseposter,

        es bleibt jedem überlassen an Channels zu glauben oder nicht. Aber alle Channels als Dämomen abzutun ist eigentlich total unlogisch. Wenn es Channels von Dämonen gibt dann muss es auch Channels von lichten Wesen geben.
        Ob ein Channel authentishc ist, merkt man mit der Zeit sehr genau und ja ich gebe Stefan recht, die meisten sind in gutem Glauben entstanden, aber oft von zweifelhafter Quelle, da sich in den Zwischenwelten viele Schabernacke und Bösewichte rumtreiben.
        Für mich ist Tom Kenyon absolut authentisch, ich habe ihn auch mal live erlebt. Aber wie gesagt, bleibt es jedem überlassen,was er glaubt, fühlt und erfährt. Es führen mehr als ein Weg auf Rom. Wichtig ist, daß wir uns auf die lichte Seite schlagen und zusammenhalten.

        LG Mirjam

        LG Mirjam

        Gefällt mir

  • Liebe Grüße aus Thüringen und ganz herzlichen Dank an den „Blogpapa“ für seine wichtige Arbeit und alle, die hier posten. Ich habe mir hier schon so manches Mal wieder Mut geholt, wenn ich das Gefühl hatte, alles ist umsonst, geht eh den Bach runter. Es tut gut, hier zu lesen und zu spüren, daß man nicht „allein“ ist.

    Hannelore

    Gefällt mir

  • Zu dem Zeitphänomen möchte ich noch eine Beobachtung hinzufügen: Zwar hab ich insgesamt auch das Gefühl, daß ein Wochenende nach dem anderen folgt, nach dem Motto „…ist denn schon wieder Samstag?“, aber im Stundenrhythmus beobachte ich manchmal merkwürdige Anomalien.
    Letzten Mittwoch z.B. bin ich um neune aufgestanden, hab geduscht, mich angezogen, bin auf meinen täglichen Spaziergang auf den Weinberg aufgebrochen, hab da meine Runde absolviert, bin anschließend zum Bäcker, bin da Schlange gestanden, dann bin ich noch in die Apotheke, was abholen, dann heim, Kaffee und Frühstück gemacht, gefrühstückt und als ich fertig war, war es grad 10 Uhr.
    Es ist schlicht unmöglich, all diese Dinge in einer Stunde hinzukriegen. Das hat mir zu denken gegeben. Mein Sohn hat im Büro Ähnliches erlebt, so ungefähr um die gleiche Zeit. Auch er schaute auf die Uhr und dachte, es müßte doch schon viel viel später sein.
    Daß die Uhr solche Verzögerungen einerseits und Beschleunigungen andererseits nicht anzeigt, muß an einem physikalischen Phänomen liegen. Ich kenn mich da leider nicht so gut aus, aber mir schwant, daß bei Änderungen der Gravitation auch Änderungen im Raum-Zeit-Gefüge zu erwarten sind.
    Man könnte meinen, die Erde „eiert“: mal ist sie schneller, mal langsamer….

    Gefällt mir

    • Sehr interessanter Gedankengang

      Gefällt mir

    • Hallo, Elisabeth,

      Eine ausgesprochen erhellende Beobachtung, Danke! 😉 Das ist mir zwar noch nicht passiert, jedenfalls nicht das ich wüsste, aber mir „deucht“, das ist nur passend und stimmig, auf die Situation bezogen. Das wird sich vermutlich in dieser Weise fortsetzen, immer öfters und dann so, das es etwas mehr Leutchen auffällt, als nur uns „Sensibelchen“. Lg, PS: Und schon wieder: Schönes Wochenende .. 😛

      Gefällt mir

    • Hi Elisabeth,
      Deine Erfahrungen kann ich nur unterschreiben! Hab‘ es jetzt schon ein paar Mal gehabt, dass ich z.B. aufwache, auf die Uhr gucke (6 Uhr), mich noch mal umdrehe, kurz einnicke, wieder aufwache und es ist immer noch 6 Uhr – gleiches auch auf der Arbeit: auf die Uhr schauen (z.B. 10 Uhr), einige Mails erledigen, wieder auf die Uhr schauen, und erst 3 Minuten vergangen. Finde das Ganze auch sehr seltsam…
      Herzliche Grüße
      Regina

      Gefällt mir

  • Ich habe auch das Gefühl, daß die Zeit sich verändert hat. Alles läuft fast immer schneller, aber manchmal eben asynchron. Die Zeit ist für mich chaotischer geworden. Ich krieg oft nicht mehr alle Aktivitäten in 1 Stunde, die ich früher reigekriegt habe. Zum tun. Da ich derzeit (dank meines Burnouts) zuhause bin und nicht dem normalen Arbeitsstress unterliege, fällt mir auf, daß vieles klar wird, wenn man entschleunigt, da fängt man an sich zu begegnen, puh ist nicht immer schön. Unsere Welt ist durch Arbeit, Freizeitstreß und Verdummung vor der Glotze geprägt, all das soll uns alles von der Ruhe wegbringen. Ich denke, daß Ruhe der Ausweg ist. Es geht nicht um gammeln, sondern wirklich in die Ruhe kommen, ist für mich eines der wirklich schwersten Dinge. Ich find es auch wichtig alte Gleubenssätze zu hinterfragen wie z.B. „ohne Fleiß kein Preis“, „der frühe Vogel fängt den Wurm“. Da steckt Wahrheit drin, aber das sind auch die internalisierten Treibfedern, die uns so gut in diesem System funktionieren lassen.
    Ja, und wir sind stark, wenn wir zusammenhalten und uns nicht teilen lassen. Und wenn die Hoffenden nicht von einem Raumschiff abgeholt werden, dann sind wir da, um sie mitzunehmen und die neue Welt aufzubauen.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Hallo, liebe Mirjam!
      Hast du den Link von Filemail bekommen? Alles gutgegangen?
      „Entschleunigung“ ist wertvoll, bei sich ankommen und ich glaube eher nicht, daß hier jemand das mit Faulheit verwechseln könnte. 😉
      Ich kann da nur von mir sprechen,aber mich der Faulheit hingeben langweilt mich schnell, das ist eher nichts für mich ..
      Womit ich allerdings meine Probleme kriege, wenn ich merke, das die Dinge Sinnlos wirken – und da gibt es immer mehr .. 😦
      Es muss also manchmal wirklich eine Anstrengung von mir unternommen werden – aber DANN sehe ich wieder den(einen) Sinn.
      All das ist wirklich schwer zu beschreiben .. ich denke, das ist schon Neuland, was da von uns betreten wird. 😉
      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        ich habe leider noch keinen Link von Filemail bekommen. Kannst Du es evtl. noch mal versuchen. Vielen Dank.
        Apropos Neuland, in den letzten Tagen fühle ich mich so als würden mir alte „Haltepunkte“, genommen. Es passiert nicht im Verstand, sondern auf einer ganz tiefen Ebene, so als würde alles sich langsam auflösen. Ist auf jeden Fall spannend. Das mit der Müdigkeit kann ich bei mir und in meinem Umfeld bestätigen.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    jetzt ist auch die Mail angekommen und ich habe die Dokumente runtergeladen. Ganz herzlichen Dank.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Müdigkeit, Lustlosigkeit, Konzentrationsstörungen, Zeit geht nicht vorbei, die rast vorbei, Ihr bemerkt das auch alles. Und ich dachte schon ich wäre Depressiv. Was extrem komisch ist. Ich bin eigentlich ein Nachtmensch. Ich kann bis in die Morgenstunde wach sein und bin dann am nächsten Morgen sowas von müde. Jetzt ist es gerade andersherum, ich werde abends gegen 22, 23 Uhr sowas von müde und geh ins Bett und bin dafür morgens ausgeschlafen. Da läuft irgendwas schief, es kann doch nicht sein, dass ich bei der Arbeit wach bin und in meiner Freizeit müde 😉

    Gefällt mir

    • Hallo, lieber Freund

      Nein, du bist nicht depressiv, aber es kann sich so anfühlen – kann ich voll verstehen. Aber das wird wieder, du hast ja nun auch einige Ideen und Vermutungen drüber gelesen. Ich persönlich, beginne langsam zu glauben, dies könnte – weil es gar so viele Menschen betrifft – aufgrund von Zusammenhängen auftreten, die mit einer Überreizung unseres Körpers zusammenfallen.

      Nicht „nur“ enorme Mengen von Sonneneinstrahlung, die mehr oder weniger permanent hereinströmen, auch Energieabstrahlungen aus dem galaktischen Zentrum informieren uns und das mit steigender Intensivität. Dann lass uns die diversen „anderen“, im wesentlichen uns nicht-gut-tuenden Energiestrahlungen nicht vergessen, wie getaktete Mobilfunkwellen, die verschiedenen Satelliteneinstrahlungen, Radio-und Mikrowellen, usw.

      Alles zusammen, so vermute ich, beginnt uns ein wenig zu überlasten. Es scheint immer wichtiger zu werden, sich anständig auszuruhen. Sich täglich zu erden – was ganz einfach geht, einfach 4-5mal kräftig mit den Beinen auf den Boden stampfen, wer s einfacher haben will: einfach visualisieren, wie vom Basis Chakra ein „Energieband“ in die Erde führt. Fertig. Es gibt genug andere, einfache Möglichkeiten. Und ich vermute ebenfalls, daß sich das wieder „geben“ wird, sobald wir darauf „eingestellt“ sind.

      Lg,

      Gefällt mir

      • Dieses „Energieband“ welches du hier ansprichst, empfinde ich als viel stimmiger als die oftmals empfohlenen Wurzeln und praktiziere es auch so ähnlich. Nur das kräftige Aufstampfen finde ich lustig, -könnte das eher ne „männliche“ Auslegung sein?…. Oder? 🙂
        LG

        Gefällt mir

        • Hi Monika,
          Puh, was für eine furchtbare Nacht! Bis 6h Löcher an die Decke gestarrt und dann endlich, in einen an ein Koma erinnernden Schlaf gefallen. Ich hoffe, du und die anderen, ihr habt etwas besser geschlafen, DAS wünsch ich echt niemandem. Und ich hoffe, heute wirds besser .. da fühlt man sich, wie durch die Mangel gedreht! Gar nicht fein ..
          Um auf deinen „Verdacht“ der „männlichen Auslegung“ einzugehen: Hör mal, seit wann können Frauen nicht auch mit den Füßen „aufstampfen“? Also, da habe ICH aber ein paar andere Erlebnisse gehabt .. 😛
          Du kannst aber, wenn du dir leichter damit tust, einfach 10 Kniebeugen, oder Liegestütze machen – einfach nur irgendwelche, simple körperliche Betätigungen!Thats it!
          Lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Stefan,
        heute war ein wunderschöner Tag, so richtig zum Kraft schöpfen…. 😉
        Weisst du, ich beobachte, dass ich relativ wenig Schlaf im Moment brauche, was mir auch entgegen kommt. Dafür fühle ich mich aber etwas zerstreut und vertippe mich ständig. 😦
        Natürlich können Frauen auch „Wutanfälle“ bekommen… und wie…!!
        FRAGE: Wozu soll ich mich körperlich betätigen?
        Ich brauche doch „nur“ ein Energieband zur Erde zu schicken oder anders ausgedrückt, mich mit der Energie der Erde verbinden. Wieso brauche ich dazu Sport ? Oder meinst du etwa um müde zu werden….. 🙂
        LG

        Gefällt mir

        • Hallo Monika,

          „FRAGE: Wozu soll ich mich körperlich betätigen? Ich brauche doch „nur“ ein Energieband zur Erde zu schicken oder anders ausgedrückt, mich mit der Energie der Erde verbinden. Wieso brauche ich dazu Sport ? Oder meinst du etwa um müde zu werden….. :-)“

          Schon gut, bitte nicht schlagen! 😛 Du hast doch Recht, Monika, das war eigentlich für jene gedacht, deren Visualisierungsfähigkeit weniger ausgeprägt, bzw. weniger trainiert ist. Denn Vorstellungskraft kann trainiert werden, reine Übungssache. Ich merk schon auch, das ich weniger Schlaf brauche, aber gar kein Schlaf ist etwas viel verlangt .. 😕 das war heute echt „scheußlich“, mir fiel aber auf, als ich auf den Kalender sah, Montag ist ja Vollmond. Dann hab ich wenigstens eine Erklärung dafür, denn 3 Tage vorher hab ich jedes Mal Probleme damit! Lg, PS: Morgen kriegst Post! 😉

          Gefällt mir

    • Danke Steve, tut mir gut zu lesen.

      Heute ist Tag der Wahrheit 🙂

      Zuerst schreibt mir eine ich würde Meinungsfreiheit mißbrauchen, das Paradoxum schlecht hin. Aber es spiegelt unser Zeit wieder, sag mal was, was gegen was verstößt also etwas bei dem Du die Meinungsfreiheit missbrauchst, weil Du sie gebrauchst. 🙂

      Und dann jetzt das der Oberhammer

      Das geilste Video das ich bis jetzt gesehen.

      Das ist der Oberhammer.

      80% der Chemtrailioten sind Nazis.

      Ich kringel mich 🙂

      und dann noch mit Werbung 🙂

      Gefällt mir

      • Achso Werbung sieht man nur bei Youtube…

        Gefällt mir

      • ahahahahahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, so n FREISPRUCH steigt schnell zu Kopf, hm?
        Lg,

        Gefällt mir

      • Hallo, lieber N2M!

        „Müdigkeit, Lustlosigkeit, Konzentrationsstörungen, Zeit geht nicht vorbei, die rast vorbei, Ihr bemerkt das auch alles.“

        —-.Ja, mein Freund, es geht uns allen genauso, bei mir ist die gefühlte Stunde nur noch 45-50 min. lang, es beschleunigt sich alles, Andere berichten von Verlangsamung, kann ich selbst so nicht bestätigen, aber die subjektive Empfindung von „ZEIT“, ist eh` für Jeden anders—-!

        Ich bin ebenso, schon immer ein Nachtmensch gewesen, Warum? – weil dann „RUHE“ herrscht und ich mich gut konzentrieren kann, gut lesen kann, gut nachdenken kann, ohne von äußeren Einflüssen, gestört oder abgelenkt zu sein.

        Und ab Punkt 7.30 Uhr rattern dann hier die Baumaschinen (Baustelle), ich aber schlafe, wie ein junger Gott und es stört mich nicht im Geringsten – Ich weiß, Normal ist anders, aber es funktioniert perfekt. Auch jetzt, momentan noch.

        Als ich früher noch als Cutter gearbeitet habe, ging es `eh nur Nachts, denn, am Tage, hat mich dieses ganze „Gewusel“ da DRAUßEN, so verrückt gemacht, dass ich kaum noch einen klaren Gedanken Zustande bekommen habe, geschweige denn, inspirierende, konstruktive Ideen zu entwickeln.

        Zu Deinem Video Beitrag:

        Hab` ich`s doch, von Anfang an, gewusst, jeder Vierte hier im Blog` (80%) ist ein Verschwörer und ein NAZI und glaubt an die Existenz von Chemtrails und deren Auswirkungen.

        Aber jetzt `mal ehrlich, was, zum Geier, haben „SIE“ den mit diesem Kachelmann-Typ angestellt? War der zwischenzeitlich `mal in Guantanamo, zur Montauk-Gehirnwäsche?

        Natürlich, hat er mehrfach Morddrohungen erhalten, aber nicht von Chemtrailoiden, wohl eher von Reptiloiden, falls er falsche Aussagen tätigen sollte!

        Was, dieser Typ, da von sich gibt, ist wohl echt das Krasseste, was ich je Verbal, vernehmen musste, ohne mich übergeben zu müssen, aber gelacht habe ich herzlich…………trotz alledem, sehr traurig diese Geschichte und höchstwahrscheinlich, ohne Happy End!!!

        Da ich aber, seine Meinung, z.B. bezüglich 9/11 schon lange vor seiner Verhaftung kenne, kann ich mit Sicherheit sagen, dass ER schon lange vorher, Einen PAKT mit dem Unbeschreiblichen abgeschlossen haben muss und sich dafür entschieden hat und auch demnächst dafür verantworten muss.

        Goethes letzte Worte auf dem Sterbebett : „ Ich brauche mehr Licht „ – werden wohl auch die Seinen sein und Niemand wird dies ändern können – Leider!

        Es gibt nur Eines was man IHM Gutes tun könnte, für diese derzeit verlorene Kachelmann-Seele zu beten, dass ER es wenigstens im nächsten Leben schaffen möge, in Diesem, ist es wohl definitiv zu spät!

        (Anm: Sollten in diesem Beitrag, zu zynische oder event. zu sarkastische Äußerungen zu Tage getreten sein, bitte ich um Entschuldigung, informieren Sie, in dem Falle, bitte Ihren Arzt oder Apotheker, oder wenden Sie sich direkt an mich (geht auch schneller)

        Lg johannes

        Gefällt mir

      • Lieber Johannes,

        so einfach ist es anscheinend mit dem Herrn Kachelmann doch nicht;
        ich besitze Informationen, die nahelegen anzunehmen, daß Kachelmann sich keineswegs freiwillig so äußert, bzw. daß er vorgehabt haben
        könnte „unbequem“ zu werden – und daher aus dem Verkehr gezogen
        worden ist, zumindest, was den Wetterfrosch-Job betrifft;
        Ich rechne stark damit, daß Kachelmann raus wollte aus dem System – und daß man ihn nun mittels massiver Bedrohung seines Lebens, Androhnung
        wirtschaftlicher Existenzvernichtung u.ä. wieder hingebogen hat…
        Ja, es sprechen alle Indizien dafür, daß es so sein muß-

        HGTG.

        Gefällt mir

      • Hallo TG
        macht irgendwie Sinn.
        Die Behauptung 80% sind Nazis wirkt recht grotesk.
        LG

        Gefällt mir

  • Hi Leseposter, Hi Stefan

    bezüglich der channels denke ich ist alles gesagt.
    ja und über die“Zeit“; da haben sich auch schon Pink Floyd Gedanken gemacht. Hier das Lied Time plus Text dazu:

    Ticking away the moments that make up a dull day
    You fritter and waste the hours in an offhand way.
    Kicking around on a piece of ground in your home town
    Waiting for someone or something to show you the way.

    Tired of lying in the sunshine staying home to watch the rain.
    You are young and life is long and there is time to kill today.
    And then one day you find ten years have got behind you.
    No one told you when to run, you missed the starting gun.

    So you run and you run to catch up with the sun but it’s sinking
    Racing around to come up behind you again.
    The sun is the same in a relative way but you’re older,
    Shorter of breath and one day closer to death.

    Every year is getting shorter never seem to find the time.
    Plans that either come to naught or half a page of scribbled lines
    Hanging on in quiet desperation is the English way
    The time is gone, the song is over,
    Thought I’d something more to say.

    Home, home again
    I like to be here when I can
    And when I come home cold and tired
    Its good to warm my bones beside the fire
    Far away across the field
    The tolling of the iron bell
    Calls the faithful to their knees
    To hear the softly spoken magic spells.

    Please tell me songs that you would like me to put on they must be classic rock. Just post a channel comment here is how to do it.

    schönen Abend noch, Helmut

    Gefällt mir

  • Hallo Freund Helmut!
    *Seufz* DAS war halt noch Musik, die Jungs waren/sind gut.
    Und sie können glatt Noten lesen .. 😉
    Schönes Wochenende, leg mal Füße hoch und Sorgen weg ..
    Lg,

    Gefällt mir

  • Das werde ich auch tun Stefan. Zieh mir den Kopfhörer über und werde die Musik genießen, mich in harmoniesierende Klänge begeben und es einfach in Ruhe und Entspannung fließen lassen 🙂
    Werde mir hintereinander “ Dark Side of the Moon und die Wish vou where here“ CDs reinziehen.
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Hallo an alle!

    Hier etwas was mich zum grübeln gebracht hat:

    In http://tomkenyon.com/wer-sind-die-hathoren steht

    „Wir kennen Sanat Kumara gut, denn er war es, der uns bat, in dieses Universum zu kommen. Als aufgestiegenen Meister hat Sanat Kumara zahlreiche Verantwortungen auf sich genommen, die mit dem Aufstieg des Planeten Erde und seinem Sonnensystem zusammenhängen. Er arbeitet wie wir für den Aufstieg, die Evolution des Bewusstseins im Sonnensystem.“

    Zu diesem Sanat Kumara hab ich ein paar Dinge gefunden die ihn mir eher susbekt erscheinen lassen:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Sanat_Kumara
    „Sanat Kumara was mentioned briefly by the theosophist Helena Blavatsky.[4] She claimed he belonged to a group of beings, the „Lords of the Flame“, whom Christian tradition have misunderstood as Lucifer and the fallen angels.[5]

    Sanat Kumara gained greater prominence when her follower Charles W. Leadbeater wrote that Sanat Kumara was the „King“ or Lord of the World, and the head of the Great White Brotherhood of Mahatmas who had revealed the principles of theosophy.[6]

    Later theosophists such as Alice Bailey and Elizabeth Clare Prophet have embellished the story with further details. He is usually depicted as having the appearance of a 16 year old boy.“

    http://www.gandhi-auftrag.de/HerrderWelt.htm
    So ist es keineswegs, daß dieser „Herr der Welt“ (er taucht auch unter anderen Namen auf wie Sanat Kumara, Maitreya, Maitreya-Buddha, Puthar, P´tah), als er von der Venus kam, gute Absichten hatte. Sein Plan war, die inkarnierten Erdenmenschen durch ein groß aufgebautes Philosophiegebäude, durch Errichten von Scheinerleuchtungsebenen wie eben Shambhala und durch direktes Eingreifen in das Erdengeschehen (Initiieren von Kriegen und Gewalttaten aller Art) usw. usw., durch Erfinden der sogenannten „heiligen Silbe OM“ (wenn Menschen mit dieser Klangschwingung meditieren, geben sie Sanat Kumara direkt ihre Energie ab. Siehe anschließenden Artikel „Die Erfindung der „heiligen Silbe OM“, ein großer Schachzug zur Knechtung der Menschen“), die Menschen extrem in die Irre zu führen. Diese Wesenheit kann schön von Katastrophen, die auf die Erde zukommen und der „Hilfe“, die sie dann der Erdenmenschheit zukommen lassen will, sprechen. Diese Wesenheit war ja maßgeblich an den Verführungen der Menschheit mit beteiligt.

    Was meint ihr dazu?

    Liebe Grüße an alle!

    Genießt das schöne Wochenende!

    Gefällt mir

    • Hi Flow!
      HUI- was sag ich denn da jetzt bloß? Jesus, das Zeug macht einem ja richtig ANGST, nicht wahr? Jetzt hättest mich fast gekriegt, mein Freund, tss, tss, ..
      Ganz ernsthaft, VERGISS den ganzen SCHMUS!
      Sanat Kumara – den Kerl kennt man durch jede Menge, sowohl ernsthafter, wie auch ziemlich negativer und manipulativer Literatur. Bedeutet das, der KERL selbst is n falscher Fuzziger? Vom Gegenteil ist schon alleine deswegen auszugehen, wenn ein Mainstream Organ wie Wikipedia sowas behauptet! Ein von mir soeben durchgeführter KMT lässt darauf schließen, daß jener -wie-hieß-er-gleich-noch Kumara Dingens, und zwar in „Wirklichkeit“ eine positive Wesenheit darstellt!

      Und weil ich ja nun schon dabei war, glaubt aber bloß nicht, das mir das leichtfiel, testete ich auch darauf was es mit den Hathoren auf sich hat – diesem KMT zufolge, den jeder gerne wiederholen darf – sind die Hathoren eine positive Gruppe von Wesenheiten. Glaub es, oder lass es, ach so, noch was, diese OM Geschichte – die hörte ich kürzlich auch irgendwo, die hätte ich auch fast geglaubt – jetzt nachgeprüft kann ich sie als Schwachsinn abtun! OM ist nach wie vor, eine heilige Silbe!
      Dazu möchte noch sagen, es wird immer schwieriger Unsinn von Wahrheit zu unterscheiden, allerdings beginnt der überwiegende Teil der Desinformation, gerade so ins Unglaubliche abzudriften, das es bald schon wieder einfach wird .. 😉
      Noch nen schönen Tag
      Lg,

      Gefällt mir

      • Hi Steven!

        Vielen Dank das du hier etwas Licht ins Dunkle gebracht hast.
        Ich bin halt nur sehr vorsichtig gegenüber Channelings.

        Hier ein tolles Interview dazu:
        http://bewusst.tv/2011/07/gefahren-des-channelings-2/

        Lg

        Flow

        Gefällt mir

      • He, he, ich hab nur darauf gewartet, bis von irgendwo her auch mein liebes OM genommen wird, oder man es zumindest versucht… 😉 Hab ich doch das OM Zeichen als Avatar gewählt, weil ich es als eines der wenigen halte, das noch nicht negativ mit anderen Bedeutungen überlagert wurde!
        Stefan, ich beginne langsam, dem KMT zu vertrauen 😉

        Gefällt mir

        • Hi, Chaukee!
          Irgendwie war ich nicht mal überrascht, man versucht heute ALLES „madig“ und schlecht zu machen! Besonders was einem helfen könnte, und eigentlich hätte ich keinen KMT dazu gebraucht,
          ich kenne die vertiefende „Wirkung“ des OM, das mir übrigens auch hilft, beim ThetaFloating länger im Thetazustand zu bleiben – du weisst ja, man wird relativ rasch, besonders wenn man die Augen aufmacht
          und die 5 Sinnesreize auf einen einstürmen, aus diesem Zustand „katapultiert“- schließe ich jedoch wieder die Augen und summe nur einige OMs hinzu – oh Wunder .. it Works! 😉
          Lg,

          Gefällt mir

      • Madig und schlecht, genau so ist es. Im Wirrwarr der Begriffe, Bedeutungen und der Desinformanten wird immerhin unsere Fähigkeit geschult, unser eigenes Wertesystem zu erkennen und danach zu leben und zu urteilen. Das OM nimmt mir auch keiner weg, damit lassen sich wunderbare spontan-Meditationen einleiten, was ich immer häufiger mache, gerade in schöner Natur. It Works, indeed! 😉

        Gefällt mir

        • Hi, again Chaukee!

          Das ist richtig, das sehe ich auch so, das mag zwar lästig und anstrengend sein, aber es schult unseren Blick fürs wesentliche und das richtige. Der alte „Spruch“ hatte also Recht: Ohne Fleiß, kein Preis“ .. 😉 Auf eine ruhige Woche .. Lg,

          Gefällt mir

  • Pingback: Warum die Wahrscheinlichkeit eines heißen Herbstes 2011 außergewöhnlich hoch ist … « Adalberts Meckerecke

  • Hallo, lieber TG!

    Ich denke ja eigentlich genauso. Als damals die Vergewaltigungsvorwürfe an die Öffentlichkeit drangen, war mein erster Gedanke, hui ob der nicht `mal vorhatte über die Chemtrails auszupacken. Die Julian Assange und Strauß-Kahn Vorgehensweise, erkennt ja mittlerweile selbst der Dümmste. Unbequeme müssen weg und was ist da besser geeignet, als diese Methode.

    Was man als Mensch, auch von ihm halten möge, eines hat man ganz genau gespürt, er war ein Wetterfrosch durch und durch gab Sturm und Hagel, teilweise schon in lyrischer Poesie an seine Rezipienten weiter, seine Liebe, gegenüber dem Phänomen „Wetter“ kann man ihm wirklich nicht absprechen.

    Und, na klar, wird er sich oft maßlos, beim Betrachten seiner Satellitenbilder, über die künstliche Einmischung in „SEIN“ Wetter geärgert haben. Und ja, ich glaube auch, dass er vielleicht vorhatte, diese Anomalien in der einen oder anderen Weise anzuprangern oder zumindest in der Öffentlichkeit, darauf aufmerksam zu machen.

    Nun kann nach einem halben Jahr (oder länger) im Gefängnis, ohne die Möglichkeit, sich vor der Welt zu rechtfertigen, einiges mit einem Menschen geschehen. Ich denke, wer dies nicht am eigenen Laibe gespürt hat, dürfte kaum, auch nur eine Vorstellung davon haben, wie schnell es gehen kann, einen Menschen zu brechen und sei er noch so stark.

    In all diesen Punkten, bin ich ganz Deiner Meinung, mich stören nur zwei Aspekte an den Ganzen.

    Ich bin, lange vor seiner Verhaftung einmal zufällig auf seiner Internetplattform gelandet und dort gab es einige Kommentare bezüglich 9/11 und deren Zweifel, an der offiziellen Darstellung. Nicht nur, dass Kachelmanns Antworten jeglicher Boden fehlte (ob aus Dummheit, Unwissen oder Absicht sei dahingestellt), nein er ging sogar dazu über, übelste Beschimpfungen und Beleidigungen über seine Leser auszubreiten, bis hin zum Löschen ungewollter Einträge.

    Von Verschwörungstheoretiker, Idiot, Spinner, Achtklässler u.ä. , es war alles mit dabei. Dies hat mein Bild von ihm natürlich neu geprägt, keine Frage. Nach seiner Verhaftung, war ich aber guter Hoffnung, dass er nun doch vielleicht erwacht wäre und nach seiner Freilassung (und davon war ich von Anfang an überzeugt), ähnlich wie die Geächteten, Eva Hermann oder Gerhard Wisnewski, sich nun endlich der Wahrheit verschreiben werde.

    Ich weiß nicht, was man ihm angedroht hat und es vielleicht jetzt auch noch androht, dass er sich so vor den Rothschild-Karren spannen lässt und derart realitätsfremd zum totalen Rundumschlag ausholt und Chemtrail-Gläubige als Nazi`s bezeichnet. Ahkenasen (ehem. Khasaren) dürfen ja bis heute nicht kritisiert werden und wenn es die größten Massenmörder sind.

    Da bekommst Du dann gleich die Antisemitismus-Keule, mit aller Kraft übergezogen, obwohl sie mit Juden (genetisch), nicht das Geringste zu tun haben. Und wenn ich jetzt demnächst, in der Öffentlichkeit von Chemtrails spreche, wird man mir dann den Stempel der braunen Sau, des fanatischen Neofaschisten einbrennen?

    Nein, er hätte zum Gefallen seiner Auftraggeber, gern jegliche Existenz von Chemtrails abstreiten können und jeder von uns, hätte erkannt, der arme Mann wurde wohl bedroht und muss dies jetzt so äußern, aber nicht auf diese Art. Etwas gemäßigter, wäre völlig ausreichend gewesen.

    Es gibt also nur 3 Möglichkeiten, warum er es nicht getan hat, entweder aus existenzieller purer Angst heraus, aus unglaublicher Dummheit oder einem Rothschild-Plan folgend, der vorsieht, demnächst alle Chemtrailoiden in die rechte Ecke zu bugsieren.

    Das dies, eine sehr traurige Geschichte ist, keine Frage, eine Antwort darauf, wird uns wohl erst die Zeit liefern, mir persönlich, tut der Mann einfach nur leid.

    Es gab übrigens auch schon einmal eine Chemtrail-Andeutung im ZDF Wetter (2009

    ZDF heute-journal 14.01.2009 Wetter – Chemtrails

    Den Wettermann Gunther Tiersch sieht man heute ja auch nicht mehr oft. Macht der jetzt woanders Wetter? Na ja, vielleicht auch, auf youtube, wie Kachelmann mit seinen selbst gemalten Kärtchen?

    Jetzt, wo immer mehr Menschen aufmerksam werden, will man uns erzählen es wäre nur Schwefeldioxid

    Hier hat jemand seine eigenen Chemtrail-Fotos mit dem Song einer Band namens „Regenlaune“ unterfüttert. Klasse Lied, Klasse Text – richtiger Ohrwurm, leider in der Mitte kurz von Wakenews Radio unterbrochen.

    Regenlaune: Titel: „Weiss der Himmel….“

    Ein gutes Beispiel dafür, dass auch unsere junge, s.g. „verlorene“ Generation, sich Gedanken über Wesentliches macht, ist folgendes Video. Klar in Ihrem heutigen Sprachstil und Medium und mit einer Portion Wut gepaart, aber wer kann es ihnen schon verdenken, wenn sie erst einmal erkannt haben, wie sie von diesem System verraten und an die Wand „geschult“ wurden.

    Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag und ganz liebe Grüße

    johannes

    Gefällt mir

    • Hallo Johannes,
      Denkt eigentlich keiner daran, das „Kachelpfeife“ vielleicht einfach nur zu hochnäsig war und zuviel mit seiner „Pfeife“ gedacht hat?
      Ich spreche dem Mann jede Fähigkeit zu höherer Erklenntnis ab, und es gibt ein bekanntes Zitat: Hüte dich, vor der Rache einer Frau!
      Und nun ja, es war grade so praktisch mitten in der Finanzkrise zur Ablenkung .. ich glaube nicht das da mehr dahinter steckte!
      Wir neigen oft dazu mysteriöse Gründe zu suchen, wo vielleicht gar keine zu findenh sind ..
      Lg,
      Nachtrag: Allwissend bin ich aber auch nicht!

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.