Transformation

In Gaza tobt sich die Israelische “Psychopathen Clique” wieder nach “Herzenslust” aus und bombardiert wieder unschuldige Zivilisten, nachdem – angeblich -einige völlig harmlose “Raketchen”, nach Selbstbauart abgeschossen wurden. Die Frage dürfte eher lauten, ob sie nicht SELBST mit einem ihrer Mossad “FalseFlag Teams”, die Aggression begannen und sie den Palästinensern unterschoben.

Jedenfalls ist es völlig witzlos, mit ihren Hochtechnologie Bomben und Raketen zu “antworten”, auf eine solche Tat der Verzweiflung- wenn es denn überhaupt eine Palästinensische Tat war, wie gesagt. Diese armen Menschen sind in einem solch grausamen Menschenunwürdigen Klima der Angst gefangen, Gaza ist das größte offene Gefängnis der WELT – das ich mir nicht mal VORSTELLEN kann, dort leben zu müssen. Diese Menschen haben mein volles Mitgefühl ..

<-Quelle:

Ich versage mir jedesmal, wenn ich beim einkaufen nur Israelische Produkte vorfinde, deren Kauf. Wir als Konsumenten haben durchaus eine Möglichkeit, unsere Stimmung und unsere Gefühle auszudrücken. Es gibt andere, regionale Produkte – mein Gott, dann gibts halt keine Orangen aus Israel, Knoblauch, etc. – unsere Welt geht davon jedenfalls NICHT unter, auf einige Dinge zu verzichten.

Und es ist auch nicht Gaza alleine, seht nach Libyen, guckt nach Syrien, nach Irak und Afghanistan, seht euch ÜBERALL in der Welt um: WAS merkt ihr, was seht ihr? Und ich erwähnte ja auch im Camp schon zu einigen, das ich da dieses “drängende Gefühl” habe, das mich ständig “piesackt” ..

Aufstand in Libyen: Rebellen hoffen auf Gaddafis Götterdämmerung<-Quelle:

Es sind nicht die Kriege alleine, es ist diese Intensivierung “schlechter Nachrichten”, es ist Fukushima, es ist Tsunamis, es ist Ölkatstrophen, es ist Erdbeben, es ist Sonnenstürme, Gamma Ray Bursts, es ist Beschleunigung der Zeit .. usw, usw ..

Ich denke nicht, daß ich auch nur einem Leser was erzählen muss, über dieses unmenschliche Währungs-und Finanzsystem, mit seinem Zins-und Zinseszins und “verbrannte Erde-Effekt”, daß sich gerade vor unser aller Augen, in seine “Nichtsnutzigen” Bestandteile auflöst und letztlich zerbröselt und verschwinden wird.

Börsianer in Frankfurt: Schlagen die Marktturbulenzen auf die Realwirtschaft durch?<-Quelle: REUTERS

Ergreift diejenigen von euch, die ihr noch in die Glotze guckt, nicht auch ein Gefühl totaler Sinnlosigkeit, wenn ihr den Werbe-und Marketingfritzen dort bei ihrer “Arbeit” zuseht? Ich war gestern die Katzen meiner Schwester füttern, dabei kam ich auf der Straße an einem Laden vorbei, wo – am Samstag Nachmittag – 2 Fernseher, 2 obszöne Riesenkübel von Glotzkisten standen, also wirklich, alles was Recht ist – jedenfalls, es standen 3-4 Jugendliche da herum, 2 Pärchen, wie es den Anschein hatte – und was machten sie?

Das muss man sich mal vorstellen! Sie starrten in diese “Bewusstseinsmalträtierschüsseln” hinein, während sie ihren jeweiligen Partner an der Hüfte umschlungen hielten. Jetzt mal ganz offen: Es mag ja sein, das sich “gewisse Dinge” im Leben ändern, andere Generationen, andere Feelings, okay, das ist alles okay, aber mir kann keiner erzählen, das daß normal ist.

Als ich jung und als Jugendlicher verliebt war, hätte mich NICHTS in der Welt dazu gebracht, meine Finger und Hände von meiner Freundin zu lassen! Für NICHTS in der weiten Welt!

image <-Quelle:

Es ist doch gerade das Privileg der Jugend, sich gegenseitig zu entdecken. Und Fernsehen, das war damals etwas das uns natürlich gefiel, keine Frage, aber NICHT im Beisein des Partners – das kam früh genug, spätestens dann als aus unseren Freundinnen, unsere Frauen wurden und das Establishment uns eingefangen und eingekerkert hatte.

<-Quelle:

Was ich da also gestern sah, betrachte ich als ein ”Paradebeispiel” dafür, wieweit die geistige Programmierung schon greift und vorangeschritten ist. Ich sah mir auch diese Werbeeinblendungen an, daher meine obige Frage, denn mich ergriff eine derartige Sinnlosigkeit dabei, die ich nicht mal richtig beschreiben könnte.

Das hat mich dann so richtig, in ein total krasse “Nachdenkorgie” geschleudert, wobei ich, während ich dann weiter ging, mit Nachdruck und durch Betrachtung der anderen “zu-Fuß-geh-Teilnehmer” daran erinnert wurde, daß leider nunmal nicht jeder dasselbe sieht.

Das “krasse” daran war nicht, wie man vielleicht meinen könnte, dieses Unwirklichkeitsgefühl, das mich dabei ergriff, nein, sondern weil ich mir plötzlich und mit einem Schlag bewusst wurde, das all das, was ich seit langem schreibe und sehe, sich nun anschickt tatsächlich Wirklichkeit zu werden.

Es ist nämlich nicht so, wie einige vielleicht annehmen könnten, daß ich viel besser darauf vorbereitet bin, als andere. Ich meine, natürlich, sicher werde ich für den Paradigmenwechsel besser gerüstet sein, als einer der kaum je davon gehört, oder wenig davon Notiz genommen hat. “Davon gehört”, ha – es gibt NIEMANDEN, der NICHT davon gehört hätte, bloß, wir sind nur alles Spinner ..

<-Quelle:

Mein Vergleich zielte auf einen von euch, auf diejenigen, die sich ebenfalls damit auseinandersetzen und ebenfalls einen Transformationsprozess ausgesetzt sind. Und ihr dürft ruhig alle glauben, daß ich genau weiß worüber ich schreibe, aber, als gäbe es so kleine “Schichten”, wisst ihr, die mich davor bewahrten, vor der “richtigen Zeit”einen allzugenauen Blick aufs Ganze zu werfen. Und ich sage mit Absicht “bewahrten”, weil ich doch vermute, das es ein richtiggehender Schock sein kann/wird, wenn diese “Schichten”, die den Zweck  eines“Puffers” haben könnten, sich frühzeitig auflösen würden. Und so kann ich genauso überrascht werden, wie alle anderen ..

Und dieser – wie ich es sehe – “energetische Schutz”, den wir vermutlich alle haben – mehr oder weniger – erlaubt uns nur, einen groben Überblick, aber von Zeit zu Zeit, vermutlich, wenn die ganze “Choose” in eine “neue Phase” kommt, erhalten wir Ohrfeigen, richtige “Wachschnalzer”- liebliche “Vergissmeinnicht” sind’s jedenfalls nicht, wie wir Ösis das so sehen und dann steht es uns plötzlich “allerdeutlichst” vor Augen:

image <-ZONK!

“Hey, das bildest du dir NICHT ein! Diese ganze Scheisse PASSIERT und zwar nicht irgendwann, sondern JETZT, jetzt gerade, wirklich und wahrhaftig und all diese Katastrophen und Unglücke – das sind nicht etwa, “ungewöhnliche Unglücksserien”, das sind Anzeichen der TRANSFORMATION. Es brodelt an allen Ecken und Enden, rüttelt am Selbstverständnis der Menschheit und greift kollektiv in unser aller Bewusstsein ein.

Und nachdem wir einen solchen “Ruck” erfahren haben, beginnt sich wieder so ein “Puffer” vor das Wachbewusstsein zu schieben, der den Schock mildert und manchmal durchaus dazu führen kann, daß man beginnt den Lügen und Anstrengungen des Systems erneut Glauben zu schenken, das alles doch “wie immer” sei, kauft, kauft, kauft und lebt in den Tag hinein, oder zumindest an seiner eigenen Sichtweise zu zweifeln beginnt.

Und wie viel schwerer und schwieriger muss es für diejenigen sein, so überlege ich mir oft, die noch immer Fernsehen? Mit der Glotze steht und fällt die Desinformation, mit oder ohne TV, ist NICHT nur “etwas anderes”, es ist eine vollkommen andere Kohärenzstärke mit dem eigenen Selbst erfahrbar. Ich hab niemals behauptet, das Fernsehen grundsätzlich schlecht wäre, allerdings in diesem System, in dem wir leben schon, weil die Möglichkeiten dieser Technologie zu unserem Nachteil und unserer geistigen Unterdrückung eingesetzt wird. Und da kann man sich noch so vorsagen, ich guck doch nur gute, harmlose Sendungen und meist nur Dokus – völlig egal, was man sich ansieht, die Manipulation “überrennt” alles.

Wer es partout nicht lassen kann, dem empfehle ich Videos zu gucken, oder im Internet ausgewählte Filme(wichtig, ohne Werbung) denn so kann man deren Inhalte halbwegs kontrollieren. Diese ganze “Spreu-vom-Weizen-trenn-Geschichte” hat sich nun meines Eindruckes nach, in eine heißere Phase bewegt. In nächster Zeit, denke ich, werden wir keine großartigen “Anreize” mehr brauchen,  oder irgendwelche Bestätigungen, denn nun hat sich der “Mainstream” des Finanzthemas angenommen, wie von MMNews mit der plakativen Titelüberschrift “Gelduntergang” bestätigt und damit hat sich die “ganze Geschichte” unwiderruflich, in eine neue Dimension verlagert. Wir stehen knapp vor der Situation, daß die “Gesichtslose Masse” endlich realisiert, was Sache ist und DANN wird eine “Stampede” einsetzen .. das Vertrauen ist eine Währung, die innerhalb eines Augenblinzelns keinen Wert mehr hat.

Die Krise ist längst nicht mehr eine „Euro-Krise“, oder eine „Dollar-Krise“, – sie ist eine systemische Krise, bedingt durch die Gesetze des Geldsystems. Es ist eine Schuldenkrise, aus der es keinen Ausweg gibt außer Staatsbankrott und Währungsreform. Dies zu erkennen, dürfte für die Massen nur noch ein kleiner Schritt sein und was dann passiert, könnte schrecklich werden.

Naja, das “Woo Woo” können sie sich behalten! Danke, zurück an den Absender, kaufen wir nicht. Wenn wir unseren Fokus, in  Optimistischer Weise und mit Zuversicht, daß da weder “schreckliches”auf unserem Lebensweg wartet halten, noch uns in Alptraumphantasien ergehen, vergessen wir nicht –  du ziehst an, was du fürchtest, dann werden wir alle BUTTERWEICH durch diese Zeit der Neuorientierung gleiten. Und das glaube ich nicht, ich bin Felsenfest davon überzeugt! Wer an sich noch Zweifel diesbezüglich entdeckt, muss versuchen diese schleunigst loszuwerden ..

Das ist wirklich wichtig, 100% Überzeugung wird von uns gefordert, nicht 99%.

Die Frage, um die es geht, wird sein, wieviel Liebe haben wir in unseren Herzen? Wieviel tatsächliche Liebe zu uns selbst, konnten wir entwickeln, denn wer sich selbst mag, der mag die Welt. Wieviel davon wird durch Furcht überschattet? Sind wir wirklich bereit, anders zu leben? Achtung und Respekt vor dem Leben, beginnt mit der Achtung und dem Respekt unseres eigenen Wesens.

<-Quelle:

 

WIR ALLE, wem es bewusst ist und wem nicht – wir stehen an der Schwelle eines neuen Paradigmas und wenn “die dunkle Nacht” vorbeigegangen ist, wird alles anders sein. Vergesst aber bloß alle diese Angst & Schrecken Geschichten vom Weltuntergang, in Verbindung mit Endzeitprophetie der Offenbarung – et all, den Fokus auf die “Neue Erde” auszurichten, wird aber vielleicht völlig andere “Effekte” zeitigen, als irgendeiner von uns glaubt. Unsere Phantasie spielt uns Streiche und all der ganze Fernsehkram, den wir in unserem Leben bisher gesehen und abgespeichert haben (oh ja, jeden verdammten, einzelnen Film!) führt einige dazu zu denken- ich habs schon vernommen – es würde etwas wie eine Riss vor uns auftreten, ein Zisch, Woosch und Gong Geräusch und dann, juhu, wären wir auf der “Neuen Erde” .. öhm, oder so ähnlich ..

Okay, zugegeben, das war ein wenig überzogen formuliert, aber es gibt unzählige falsche Vorstellungen und ich selbst weiß es auch nicht grade besser. Aber ich bin mir über eines relativ sicher, ich weiß aus eigener Erfahrung, daß es möglich ist, inmitten von Panik, Hysterie oder auch großem Unglück, persönlich davon nicht berührt zu werden. Und so stelle ich mir diesen “Übergang” auch vor: Keiner wird ihn bemerken, das glaube ich, wenn alles gut und glatt abgeht, wir uns sicher fühlen, werden wir durch diese ganze “Scheisse” getragen werden. Und die “Dinge” werden sein, “wie immer”, werden dann jedoch ruckartig und enorm besser zu werden, immer besser und um dann schließlich in das zu münden, was unsere Vorstellung einer “Neuen Erde” ist.

Quellennachweise:

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/8387-gelduntergang

—————————————————————————————–

48 Kommentare

  • Hallo Stefan,

    lange Zeit schon lese ich Deine Artikel, mache mir meine Gedanken dazu und merke dabei, dass Du in meinem Leben einen festen, reservierten Platz eingenommen hast. Du und die Gemeinschaft um Deine Arbeit, ist mir sehr wichtig geworden. Ich möchte sie nie mehr missen zu lesen und nie das Gefühl bekommen, dass Du weg bist bzw. etwas passiert ist und Du nicht schreiben kannst…

    Es gibt nur wenige Menschen in meinem Leben, die mich durch absolute Erlichkeit und Aufrichtigkeit beeindrucken. Dich zähle ich – auch wenn ich Dich nur aus diesem Block „kenne“ – dazu.
    Mehr als „Danke“ sagen für Deine Tätigkeit (ich denke, Arbeit wäre in Deinen Augen das falsche Wort) und Deine Aufklärung, kann ich nicht. Aber dieses Danke, kommt aus meinem Herzen.

    Das vor kurzem stattgefundeneTreffen war auch mir bekannt, doch hatte ich mich dagegen entschieden. Warum? Gute Frage. Vielleicht war es die Berührungsangst vor…Ja…Dir/ Euch…Anders Denkenden, anders Sehenden, anders Fühlenden…Ich selbst bin noch am Anfang…Sehe vielleicht auch noch anders – nicht öko (smile) – aus (normkonform)…

    Aber ich begebe mich auf den Weg und werde notfalls meine schwarzen Lackschuhe gegen nackte Füße eintauschen.

    Danke.
    Ralf

    Gefällt mir

    • Hallo Ralf,
      Danke schön für deine anerkennenden Worte!
      Mach dir bloß nichts draus, ich hatte beim ersten Mal auch Bammel, man legt diese Systemanerzogene Furcht schwer ab, und zweifelt lange, ob man auch wirklich so akzeptiert würde, wie man wirklich ist.
      Es hätte dir sicher viele wertvolle Impulse gegeben ..es gibt ja ein nächstesmal, wirst sehen ..
      Oh, und an Lackschuhen liegts sicher nicht, das sind nur Äußerlichkeiten. Barfuß gehe ich auch nur in einer Wiese – und leider viel zu selten.
      Es gibt da diesen „Spruch“, „jeder Weg beginnt mit einem Schritt“ – er ist wahr!
      Willkommen, Freund! 😉
      Lg,

      Gefällt mir

  • Guten Morgen 🙂

    Guten Morgen lieber Stefan, danke für den Artikel.
    Leider konnte ich gestern um 18 Uhr nicht dabei sein.
    Zu der „Neuen Erde“ habe ich mir Gedanken gemacht.
    Unsere Erde finde ich wunderschön. Sie ist in Ordnung wie sie ist.
    Würde ich vom Gegenteil ausgehen, gehe ich vom Mangel aus.
    Indem ich mich selbst transformiere, mehr und mehr ins Bewusstsein
    komme, transformiere ich doch alles gleich mit.
    Indem ich die Energie in meine Entwicklung gebe, hungere ich doch
    alles andere aus.
    Da ist doch einfach das Urvertrauen gefragt?

    LG

    Gefällt mir

    • Liebe Christa,
      ich bin beeindruckt, von dem was du hier schreibst.
      Ich finde, das klingt richtig.
      Ja, die Erde ist wunderschön!! 🙂
      Ich bin gerade dabei dieses Urvertrauen zu entwickeln,
      – nun auch das ist wahrscheinlich ein Lernprozess!
      LG

      Gefällt mir

    • Danke, liebe Christa

      Eine wundervolle Sichtweise, daran können wir uns alle ein Beispiel nehmen!
      Und dann ist auch das Urvertrauen, kein Problem ..
      Lg,

      Gefällt mir

    • Ich verneige mich vor deiner Weisheit, liebe Christa! (auch wenn dir die Formulierung wahrscheinlich nicht so gefällt 😉 )

      Mir gehts genau so, ich seh jeden Tag wunderbare Formen und Kreaturen in der Natur, da komm ich aus dem Staunen und Preisen kaum raus! Eigentlich könnte die Erde so 3d bleiben wie sie ist, nur mit den Bewohnern, DA MUSS die Transformation stattfinden!

      Gefällt mir

    • Also, wie man vertrauen in eine solche Welt haben kann ist mir schleierhaft. Mir kommt es vor das wir ein Spielball von irgendetwas sind. Vielleicht eine Spielerfigur von irgendeinem Irren, welcher nichts besseres zu tun hat. Wenn ich mich umsehe, sehe ich eine Menschheit die total „verblödet ist. Wir rennen irgendwelchen Produkten hinterher von der Annahme das sie uns glücklich Urlaub einfach alles. Die Glückszeit ist relativ kurz und wird immer kürzer.
      Dann sehe ich die Idioten im TV die uns immer vors Auge gedrückt werden. Gottschalk, Nadel, Bohlen, Hella und die Leute finden das noch komisch und ziehen sich das rein. Tut mir leid kann ich wirklich nicht verstehen. Und die Esos sprechen immer von einer Neuen Zeit. Das haben die schon vor ca. 25 Jahren gesagt. Passiert ist nichts und ich glaube es wird auch diesmal nicht passieren, nicht 2012 und später. Die Menschheit ist noch lange nicht bereit dazu. Vielleicht wird alles zerstört dann fängt der Blödsinn wieder von vorne an. Denke auch nicht das das Geldsystem zusammenbrecht. Ja vielleicht Währungsreform und nach der Deflation, die Inflation. Der Reichtum verschiebt sich und es geht weiter. Die Armen Länder werden reicher und die „Reichen“ werden Ärmer. Es ist einfach sich hier im Tread auszutauschen aber wirklich etwas zu unternehmen ist fast niemand mehr bereit. Ich nehm euch morgen eure Wohnung, oder erst mal das Auto mal sehen wie spirituell ihr noch seid.
      Falls wirklich die Neue Welt kommt dann sicherlich nicht auf Samtpfoden. Man kann sich das ganze Schönreden, aber das ist nicht die Wahrheit. Das ist keine Kritik, es ist nur meine Sicht der Dinge. Hoffe auch auf eine bessere Welt, der wechsel wird aber Schmerzhaft. Es sei denn ihr habt keine Ansprüche an diese ‚Welt. Trodem einem jeden eine schöne Zeit in einer total Wahnsinnigen Welt.

      Gefällt mir

      • RamRam oswald

        ja und nu …. was hast du von der sichtweise … vermeintlich recht und bauchschmerzen dazu … das sich gerade etwas verändert ist doch sichtbar … da musst du auch nicht mehr warten …. wichtig ist wie du damit umgehst … nicht auf andere schaun … selber machen … nich fragen wie sich andere wohl fühlen wenn ihr geliebtes auto weg ist … die welt ist eine herausforderung geworden der man sich nicht mehr entziehen kann … sich auf den müll der anderen konzentrieren hilft nicht den spass des lebens zu entdecken … eso hin oder her … ist doch nur ein wort für was und wen … der scheiss fängt gerade an …. an allen ecken und enden zu explodieren … am besten aufhören mitzumachen … wenn du dich nicht mehr zutexten lässt und etwas mehr auf deine innere harmonie hörst regelt sich alles von allein …
        grüsse

        Gefällt mir

      • Hey Oswald, mit deiner Analyse hast du ja nicht unrecht (wobei sich die Aussage von Christa auf die natürliche Erde, nicht auf die „Welt“/Menschheit bezog, ein wichtiger Unterschied). Du hast alles Recht der Welt auf deine Sicht der Dinge, und du kannst damit glücklich werden oder auch nicht.

        Deine Einschätzung der Leute hier: „Ich nehm euch morgen eure Wohnung, oder erst mal das Auto mal sehen wie spirituell ihr noch seid.“ hingegen ist ordentlich arrogant, um es mal deutlich zu sagen. Es braucht natürlich etwas guten Willen, um die Seele eines Menschen aus blossen Blog-Kommentaren rauszulesen, aber wenn du dir die Mühe nämtest, könntest du erkennen, wie transzendentalisiert die meisten hier bereits sind. Das ist natürlich freiwillig 😉 Und mit ein bisschen Lebenserfahrung lässt sich auch eindeutig feststellen, dass viele Menschen GERADE in schweren Zeiten noch viel spirituell bewusster werden.

        Wir müssen auch nicht alle den gleichen Weg machen, Hauptsache, möglichst viele Leute machen sich ÜBERHAUPT irgendwelche Gedanken, so wie du das machst.

        Lg, Chaukee

        Gefällt mir

      • Hallo Oswald,

        Absichtlich habe ich etwas abgewartet, um anderen den Vortritt zu lassen, beim reagieren auf deinen Post.
        Zum einen muss ich wirklich ein LOB aussprechen, für die Runde der „Antworter“ – schön, zu sehen, wie souverän eure Reaktionen waren. Vielen Dank!
        Nun zu dir, Oswald:
        Ich hab mir das Lachen nicht verkneifen können, daher war s wirklich besser abzuwarten, bis ich mich etwas beruhigen konnte.
        Nein, nein, ich lache dich nicht aus, keine Sorge. Mich erinnert deine ganze Reaktion nur an mich, wie ich vor einigen Jahren noch, mit der WELT und MIT MIR gehadert habe. 😛
        Ich in jüngeren Jahren empfand all dies ebenso frustrierend und ich konnte es beim besten Willen nicht begreifen, wenn ich solche Kommentare irgendwo lesen konnte.
        Diese Leute, so dachte ich, hätten ein Maß an Weltfremdheit erreicht, das nur mit „Wunschdenken“ oder „Träumer“ zu beschreiben war!
        Ich hoffe nur, das folgende hört sich jetzt für dich nicht „von oben herab“ an, das meine ich wirklich nicht so – aber mir scheint, du bist nun in eine solche Phase deiner Entwicklung gekommen, wie sie die meisten von uns bereits hinter uns gelassen haben, oder auch mittendrinnen stecken ..

        Du siehst all das kranke Getue und willst nichts damit zu tun haben, du hast langsam ein Maß an Sättigung erreicht, dieser kranken Strukturen, daß du am liebsten weg möchtest, gaaanz weit weg von hier ..
        Das kann als beginnender Prozess der Abnabelung betrachtet werden, so wird Platz für Neues ..
        Erst langsam und mit der Zeit habe ich begriffen, das die EINZIGE und Sinn machende „Sache“, die spirituelle Betätigung ist. Versuch so viel wie möglich, über dich SELBST zu erfahren ..- du schaffst das schon ..
        Beachte das außen immer weniger, und gib nur dort Energie rein, das für DICH einen Wert besitzt – z.bsp, in DICH, wende dich nach INNEN!
        Das soll natürlich kein „Aufruf“ zum Außenseitertum sein, im Gegenteil, aber ein gut gepflegtes Innen, wird – mit der Zeit – ein positives, erlebbares Außen erschaffen. Auf andere Leute zu schauen, kann wertvoll sein – aber es muss einem Zweck folgen, ich nutzte es dazu, um mich selbst wachzurütteln.
        Das Außen ist auch interessant, um sich zu informieren, aber meist ist es ziemlich krank- weil die ganze Menschheit krank und geistig ziemlich angeschlagen ist, dies beginnt sich nun alles zu zeigen.
        Ich jedenfalls, mach mir keine Gedanken um dich, du bist auf dem „richtigen Weg“ .. 😛
        Lg,

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    vor geraumer Zeit bin ich suchend durchs Internet gestolpert auf der Suche nach einem Weg diese damals so bedrohlich auf mich wirkende Welt. Zum Thema in welchem System wir denn eigentlich leben bin ich letzes Jahr auf den Blog von Lupo Cattivo gestossen, wo mich seine Erläuterungen zu Psychopathen echt beeindruckt haben.
    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/01/30/pathokratie-wir-leben-in-einem-von-psychopathen-geschaffenen-system/
    Da hab ich doch gleich gewusst, warum spezielle Kollegen von mir so handeln:-)
    Danach stiess ich u.a. auf David Icke und für mich haben sich viele Fragen geklärt.
    Das hinschauen hat bei mir bewirkt, dass ich viel meiner Angst verloren habe und mich nicht mehr so ausgeliefert fühle. Auf der Seite von Tom Kenyon hab ich dann viel gefunden, was mir Kraft und Zuversicht gegeben hat.
    Jetzt bin ich auf diese Seite gestolpert und bin so beeindruckt von der positiven liebevollen Art der Schreiber/Kommentatoren. Vielen Dank. Ich würde Euch gerne mal persönlkich kennenlernen.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,
      Du bist herzlich eingeladen, beim nächsten Treffen, wann immer das sein wird ..
      So wie du, sind die meisten von uns diesen Weg gegangen! Es hat Mut verlangt und die Bereitschaft, hinzusehen, auch wenn rund um dich herum jeder meinte-„so ein Schmus..“
      Der spirituelle Entwicklungsweg ist der harte Weg, sehr Dornenreich .. aber wir werden auch belohnt! Es ist das „hindurchgehen“, was die Angst weniger werden lässt, die Ohnmacht und vermeintliche Hilflosigkeit ..
      Ich habe mich sehr gewundert, das ich Tom Keynon nicht kannte, weil er eine positive Kraft ist .. aber das kam vermutlich daher, das ich nachdem ich 2 gute Channelings las, aber 300 Desinformations Channelings, das ich mir dann sagte: „Genug, den Scheiss brauch ich nicht und ich finds klasse, das es wenigstens einen gibt, der eine konstruktive Sichtweise vermittelt! Danke dir dafür, Mirjam .. 😉
      (Ich hätte es womöglich übersehen, allerdings kannte ich diese Sicht der Hathoren schon, sie wurde in „Boten des Neuen Morgens“ von Barbara Marcinak schon erwähnt)
      Lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Christa 🙂
    hast dein Herz sprechen lassen!- so ist es. Alles wird wieder „sehr gut“ werden. Die Umwandlung fängt bei jeden selber an und dann breitet sie sich immer mehr aus bis der ganze blaue Planet wieder erstrahlt in all seiner Pracht.
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan, wie sagst du doch :

    Naja, das “Woo Woo” können sie sich behalten! Danke, zurück an den Absender, kaufen wir nicht. Wenn wir unseren Fokus, in Optimistischer Weise und mit Zuversicht, daß da weder “schreckliches”auf unserem Lebensweg wartet halten, noch uns in Alptraumphantasien ergehen, vergessen wir nicht – du ziehst an, was du fürchtest, dann werden wir alle BUTTERWEICH durch diese Zeit der Neuorientierung gleiten. Und das glaube ich nicht, ich bin Felsenfest davon überzeugt! Wer an sich noch Zweifel diesbezüglich entdeckt, muss versuchen diese schleunigst loszuwerden ..

    Das ist wirklich wichtig, 100% Überzeugung wird von uns gefordert, nicht 99%.

    Die Frage, um die es geht, wird sein, wieviel Liebe haben wir in unseren Herzen? Wieviel tatsächliche Liebe zu uns selbst, konnten wir entwickeln, denn wer sich selbst mag, der mag die Welt. Wieviel davon wird durch Furcht überschattet? Sind wir wirklich bereit, anders zu leben? Achtung und Respekt vor dem Leben, beginnt mit der Achtung und dem Respekt unseres eigenen Wesens.

    So und noch aus anderer Sicht sehe ich das auch. All das Gelabbere um einen event. 3.WK und und und verbreitet unterschwellig nur Angst. Das die Veränderungen auf unserer Erde wohl noch „heftig“ werden, denke schon (Wirtschaft,Politisch etc), das wir das alle wissen, aber wichtig wird sein in seiner „Herzmitte“ zu bleiben und selber an keiner Gewalt oder Zerstörung teil zu haben.- Weltuntergangs-Propheten gibt es leider noch genug.
    Lg Helmut

    Gefällt mir

    • Hi, Helmut!

      DAS ist die richtige Betrachtungsweise! NUR SO werden wir von den Dingen des Chaos und der Hysterie, relativ verschont werden. Wir sind NICHT perfekt, wären wir es, wäre es eine völlig andere Welt. Es ist wirklich so, das wir verantwortlich sind, jeder einzelne trägt seinen Teil dazu bei, das Besserung erschwert wird. Es ist unser denken unsere Faulheit und Lethargie, etc. Daher gibts auch nur eine Lösung:

      GB Bild - Knuddeln
      Lg, 😉

      Gefällt mir

  • Deutschland,Deutschland wach auf und bette dich nicht weiterhin in Watte ein als wenn “ alles noch so gut ist“ – Das hier ist leider Fakt:

    Beim diesjährigen Sommerfest im Bundeskanzleramt, das über 160.000 Menschen anlockte, signierte Angela Merkel ausgerechnet das Buch »Der Staatsbankrott kommt!« von Kopp-Autor Michael Grandt. Bei N24 war die Szene zu sehen.

    Man mag darüber vielleicht lächeln oder dies gar als Zufall abtun wollen, aber eine gewisse Symbolwirkung kann man dem wohl nicht absprechen. Oder ist das weise Voraussicht?

    Die Fakten sprechen sowieso für einen Staatsbankrott in den nächsten zwei Jahrzehnten:
    Durch Milliardenzahlungen an EZB, IWF, EU und Garantien in Höhe von vielen Hundert Milliarden Euro ist Deutschland der Zahlmeister der ganzen Welt und gefährdet dadurch seine eigene Finanzstabilität, die Demokratie und innere Sicherheit.
    Deutschland hat die höchsten Schulden in der gesamten EU.
    Deutschlands Bonität verschlechtert sich, das verteuert die Refinanzierung durch die Ausgabe von Staatsanleihen.
    Privat- und Landesbanken halten noch viele toxische Kredite, für die der Bund haftet. Bei einem Ausfall von nur 15 Prozent und der gleichzeitigen Übernahme durch den Staat droht die Zahlungsunfähigkeit.
    Viele Städte und Kommunen stehen bereits vor dem Bankrott.
    Ohne den Länderfinanzausgleich wären einige Bundesländer jetzt schon zahlungsunfähig.
    Die Sozialsysteme stehen vor dem Kollaps.
    Die Finanzierung der Beamtenpensionen ist nicht gewährleistet.
    Die Verbraucherverschuldung und die Verarmung nehmen immer mehr zu.
    Die Verschuldung ist so hoch wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik: Die impliziten Schulden belaufen sich auf rund sieben Billionen Euro. Diese sind durch »normale« staatliche Sparmaßnahmen nicht mehr zurückzuführen, Inflation oder Währungsreform drohen.
    Prof. Dr. Bernd-Thomas Ramb hat ein Wahrscheinlichkeitsprofil einer kommenden Währungsreform erstellt. Die Parametern Bevölkerungsentwicklung und die sich daraus ergebenden Versorgungslasten hat er mit den steigenden Schulden gekoppelt. Daraus ergibt sich ein kontinuierlich steigendes rechnerisches Wahrscheinlichkeitspotenzial für eine Währungsreform von 50 % im Jahr 2017 und 98 % im Jahr 2030. Demnach ist mit Sicherheit eine Währungsreform in den nächsten zwei Jahrzehnten zu erwarten.

    So da müssen wir nun alle Durch! Hindurch von Angst und Panikmache. Unseren Fokus fest auf die neue Erde richten!- Ja es ist ein großer HEILUNGSPROZESS an dem WIR alle teilnehmen samt Mutter Erde!

    Gefällt mir

    • Hi Helmut,
      „Daraus ergibt sich ein kontinuierlich steigendes rechnerisches Wahrscheinlichkeitspotenzial für eine Währungsreform von 50 % im Jahr 2017 und 98 % im Jahr 2030. Demnach ist mit Sicherheit eine Währungsreform in den nächsten zwei Jahrzehnten zu erwarten.“
      Und wovon träumt er Nachts? 😕 (In 2 Jahrzehnten …!Der wird sich angucken ..
      Lg,

      Gefällt mir

      • Da wird schon wieder das „Hühnchen“, obwohls noch nicht mal gegrillt ist, an die meistbietenden Gierköpfe verkauft ..
        (Ich hoffe, das Gadaffi noch nen Trumpf in petto hat, obwohl, es war schon bisher unwahrscheinlich das er durchhält, aber er schaffte es, irgendwie)
        Bei der Abstimmung im Uno-Sicherheitsrat über den Libyen-Einsatz hatte sich Deutschland enthalten – dennoch könnten Bundeswehrsoldaten demnächst möglicherweise in das nordafrikanische Land geschickt werden: Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) schließt jedenfalls einen Bundeswehreinsatz zur militärischen Stabilisierung des Landes nach dem Ende des Gaddafi-Regimes nicht aus. „Wenn es Anfragen an die Bundeswehr gibt, werden wir das konstruktiv prüfen“, sagte der CDU-Politiker der „Rheinischen Post“.
        hier weiter:
        Lg,

        Gefällt mir

    • „Privat- und Landesbanken halten noch viele toxische Kredite, für die der Bund haftet. Bei einem Ausfall von nur 15 Prozent und der gleichzeitigen Übernahme durch den Staat droht die Zahlungsunfähigkeit.“

      Die Aussagen dieses Textes entbehren nach meinem Kenntnisstand jeglicher Grundlage: Dieser besagt, daß die „Staatshaftung“ in der BRD schon 1982
      abgeschafft worden ist; d.h. nichts weniger, als daß beim Kassensturz und der fälligen
      Bankrotterklärung der BRD-GmbH der Schuldenstand auf „pro Kopf der Bevölkerung“
      umgelegt werden soll – um so eine möglichst vererbbare Sklavenschaft von Generation
      zu Generation zu schaffen… von wegen…“…für die der Bund haftet….“- Wann begreift man endlich, daß der „Bund“ kein Staat (schon gar kein Rechtsstaat!) ist, sondern ein
      Konzern zur Ausplünderung der Schafe ist?- Es thut einfach nicht guth, so einen Wortlauth
      hier stehen zu lassen…- Man muß dem Dämon schon mitten ins Gesicht sehen,
      dann erst beginnt er zu schrumpfen!-
      Eine Entschuldung als „Währungsreform“ ist ebenfalls rundheraus abzulehnen!
      Sie bedeutet nämlich gleichzeithig eine riesige Vernichtung von Sparguthaben, ist
      als nichts anderes als eine Enteignung!-
      Fragen: Wieviele Wärungsreformen hat es denn in der Vergangenheit denn schon gegeben?
      Was hat sich dadurch am System geändert?
      Bevor der weiße Mann in Amerika einfiel hatten die Indianervölker kein Geld.
      Jetzt leben die Rest-Indianer in Reservaten und kaufen sich von ihren paar Kröten Alkohol….-
      Wer eine Währungsreform will, muß besoffen sein…-
      Es gibt inzwischen Alternativen – man darf sich, gerade auch in Geldfragen, nichts mehr
      „von oben“ verordnen lassen!- Deshalb begrüße ich auch sehr, daß Steven immer wieder
      Hinweise in seinen Texten gibt, welche Waren er boykottiert… das ist aber nur eine Form
      der Transformation-

      HGTG.

      Gefällt mir

  • ja die Erde ist Wunderschön und die Erde hat eigenen Akustischen Ton der sich ähnelt dem Vogel zwitschern und aus einer Weltraumperspektive sieht man und hört man die Erde wie Lebendig und Großartig die Erde ist.

    Nur natürlich wir sollten auch nicht vergessen unser Dankbarkeit zu Erweitern in dem wir sagen :

    Wir Danken unseren Sonnensystem das uns überhaupt gibt.
    Wir Danken dem Unendlichen Weltraum Bewusstsein das uns dieses Leben geschenkt hat.

    ein sehr hohes Bewusstsein kann alles verzeihen und in einer Ewigen Dankbarkeit Leben

    ein Gebet für alle Menschen :

    verzeihe allen Menschen weil sie wissen nicht was sie Tun , sie wissen nichts über die Wahrheit die sie in ihren Herzen tragen.

    verzeihe allen Menschen dann verzeihst du dir selbst.

    Gefällt mir

  • Ja genau Stefan das habe ich auch gedacht, wovon träumt der ?? 😉
    Echt die glauben das das System noch „ewig“ bestehen kann. Wie sang Juliane Werding einst “ wenn du denkst, du denkst…….
    Tschau,
    Hey Stip78,
    sehr schön und hat sehr viel Wahrheitsgehalt, dank dir!

    Gefällt mir

  • Ich Danke euch und ich muss euch etwas sagen :
    eigentlich von mir kommt nichts sondern durch mich , es ist wie ein Echo der durch mich durchfließt und ich interpretiere die Information , das bedeutet die Reinheit einer Information hängt von meiner Interpretation ab.

    Gefällt mir

    • Hey, Stip78!
      Es steht mir nicht an, dir was vorzuschreiben zu wollen, also bitte, nimms nicht allzu persönlich:
      Ich will dir bloß sagen, das du aufpassen sollst, mit derlei Experimenten. Dabei finde ich es schon mal gut, daß DU interpretierst und NICHT irgendwelchen Stimmen „Göttlichkeitsstatus“ zubilligst 🙂
      Also immer schön vorsichtig sein, allerdings verstehe ich auch das „Neugierigkeitsprinzip“: welches in etwa besagt daß nur ein Versuch richtig Kluch macht ..(nein, kein Schreibfehler 🙂 )
      Lg,

      Gefällt mir

    • Hallo lieber stip78, das erklärt Einiges 😉 Was nämlich so durch dich „hindurchkommt“ war nicht immer wirklich verständlich, vielleicht eine Unschärfe in der „Übersetzung“, he, he, aber da ist zunehmend viel Weises von „dir“ zu hören, weiter so!

      Gefällt mir

  • Hey Freund Stefan, schöner Artikel! Möchte nur kurz auf deine geplante Haltung bezüglich Panik und Chaos eingehen: Genau so wie du visualisiere ich mir meine Funktion im Zeitenwandel, als ruhender Pol, der von den Geschehnissen nicht hineingerissen werden kann, aber helfend bereit steht, was immer meine Funktion in der gegebenen Situation sein wird. Die turbulenten Zeiten geben uns allen die Möglichkeit, zu Üben und zu Testen, wie weit wir unsere Existenz bereits transzendentalisieren/spiritualisieren konnten.

    Ganze herzliche Grüsse vom Chaukee

    Gefällt mir

  • Hallo,
    danke für die ehrlichen Antworten. Bin im Moment sehr wütend auf alles, da ich nicht wirklich Lösungen sehe. Überall wird Heil versprochen, wobei es meistens eine Methode ist einem das Geld aus der Tasche zu ziehen. Natürlich kann man sagen das ist deine Sache die Dinge zu so sehen, wie ich sie sehe. Das hilft mir aber auch nicht weiter.
    Mir ist auch nicht entgangen das die Leute hier alle es sehr gute Herzen haben und wirklich möchten das es dieser Welt besser geht.
    Allen einen schönen Tag
    Oswald

    Gefällt mir

    • Guten Morgen Oswald 🙂

      deine Wut ist verständlich, denn sie drückt die Ohnmacht aus nichts
      ändern zu können. Es ist auch wichtig sich die einzugestehen. Sie zeigt
      ja auch dein Begreifen, über das was läuft an
      Ich kenne das auch von mir. Über diese Wut schiebst du Energie
      in das System, und fütterst es. Das ganze Geheimnis ist sich selbst
      zu transformieren, sich selbst zu lieben und die Verantwortung für
      sich selbst übernehmen.
      Lass deiner Fantasie einmal freien Lauf – ein Staat voller verantwortungs-
      bewusster Menschen, du ich, wir alle, da hat das System keine
      Überlebenschance.

      LG

      Gefällt mir

      • Liebe Christa,
        Deine Absicht, helfen zu wollen in allen Ehren, doch habe ich das Gefühl, dass damit Oswald nicht wirklich geholfen ist. Zuersteinmal ist hier sehr wichtig zu unterscheiden: Hass ist eine sehr destruktive und kopflose Emotion, die aus der Angst geboren wird. Der Zorn von Oswald – der m.E. durchaus menschlich ist und damit auch seine Berechtigung hat – ist einfach nur Ausdruck seines Schmerzes, den er durch wervolle Erkenntnisse zu haben scheint. Und das geht Vielen so, die noch durch das Herz wahrnehmen und einfach traurig über diese Umstände sind. Was auch immer hier mit „Transformation“ (m.E. auch eher so ein schwammiger New-Age-Begriff) gemeint ist, das hilft ihm sicherlich nicht wirklich weiter und vermittelt das Gefühl, im Regen stehengelassen zu werden. Solche Ratschläge habe ich über die Jahre schon oft von spirituell Suchenden bekommen, die auf ihrem Weg zum Herzen und zur Seele aber durch Konzepte und Täuschungen dann doch wieder im Kopf gelandet sind (künstliches „Herzchakra“…es wird von Liebe gesprochen, doch zu fühlen ist bestenfalls überhaupt nix…brrr) Ich bin mir dessen voll bewusst, dass Angstfreiheit in diesen Zeiten sehr wichtig ist, doch die Wut einfach „wegzutransformieren“ kann sehr gefährlich sein, da sie im Verborgenen als Verdrängung dann erst mal richtig aktiv werden kann, und dann diesen Fasching auf der Welt wirklich nährt. Dies ist meine Meinung und ich finde, traurigen und verletzten Menschen solcherlei Ratschläge, wenn sie auch noch so gut gemeint sind, zu geben, kann genau das Gegenteil bewirken. Auf mich wirkt das eher aus dem Kopf statt aus dem Herzen gesprochen. Wobei ich Dir natürlich zustimme ist, sich selbst zu lieben und annehmen zu können, das ist sehr wichtig. Ich kann den Oswald sehr gut verstehen und er ist einfach ehrlich. Was ist falsch daran und wer hat das Recht, dies zu bewerten?! Die Augen hingegen zu verschliessen und zu sagen, die Welt sei doch schon gut so wie sie ist (das bezieht sich auf den Tenor in den Kommentaren hier, der mir aufgefallen ist…eine seltsame Veränderung in den letzten Wochen und Monaten), ist m.E. eine eklatante Verneinung der Realität (wer mit Mutter Erde wirklich mal verbunden ist, fühlt ihren Schmerz…probiert es doch mal aus.)und führt auch zu keiner Lösung, sondern spielt nur jenen in die Hände, die diesen Unsinn verbreiten und uns ab 2012 (?) in der spirituellen Weltdikdatur sehen wollen. Aber zugegeben, dann haben wir in der Tat Frieden. Hinzugefügt sei noch der Hinweis, dass jeder Einzelne sehr wohl viel bewirken kann, jedoch müssen alte Verbindungen mit dunklen Mächten und Verdrängungen gelöst werden, und das kann man allein nicht einfach so tun. Jedenfalls solange die Kanäle für heilende Energie nicht freigelegt sind. Dann erst können wir tätig werden, doch allein sich selbst zu lieben und Lobpreisungen auf die Erde, das wird nichts bewirken, aber begleitend zum Tun ist dies sicher förderlich. Wir haben nunmal alle irgendwann die Absicht gehabt, hier mal was zu TUN (ich hoffe doch 😉 ), also mal groß reinezumachen, sonst hätten wir das Inkarnieren auch gleich bleiben lassen können.

        liebe Grüße

        Gefällt mir

        • Hi Sebastian,
          Wie soll denn DAS verstanden werden?
          „Und das geht Vielen so, die noch durch das Herz wahrnehmen und einfach traurig über diese Umstände sind.“

          NOCH durch das HERZ wahrnehmen ..???? Es wäre jetzt wirklich sehr interessant zu erfahren, wie du eine künftige Wahrnehmung einschätzt, die das Herz „überwunden“ hat .. potzblitz!
          Seit wann ist übrigens TRANSFORMATION ein „New Age“ Begriff? Die haben nich alles für sich gepachtet, tun bloß gerne so ..
          Transformation kommt aus dem lateinischen und bedeutet in etwa, die Umformung, und bezeichnet ganz allgemein die Veränderung der Gestalt, Form oder Struktur einer „Sacche“. Der Begriff wird in einer Vielzahl von Themengebieten verwendet, von der Politikwissenschaft, Militär, in der Genetik, Bodenkunde, etc.(Uff, da gäbs noch mehr)
          Ist dir schon einmal der Gedanke gekommen, was DU fühlst über die Erde oder whatever – daß dies NUR DEINE Sache und Gewahrsein betrifft? Es bedeutet eben NICHT, SO IST ES FÜR ALLE, nur für dich!
          Wer andere Gefühle von Mutter Erde wahrnimmt, für DEN stimmen diese. Und so ist es eine große Verkettung, die letztlich die „Wahrheit“ erkennen lässt, daß letztllich die MEHRHEIT unserer Energien ausmachen, WIE DIE ERDE SICH FÜHLEN MAG! Wir sind aneinander gekoppelt, durch Resonanz.

          Jetzt wird vermutlich ein Schockfeeling durchgerauscht sein, weil so mancher beim Gedanken daran, was die Mehrheit so „denkt“, nur Alpträume bekommen kann.
          Aberr da kann ich Abhilfe schaffen, denke ich. Wie der großartige und intelligente Schriftsteller Dr. David Hawkins und einer meiner Lieblingsautoren herausfand, sind NICHT die Anzahl = Masse entscheidend, sondern die BEWUSSTSEINSWERTE. Und da denke ich, sind wir nicht so übel aufgestellt, noch in den 1980 er Jahren bewegten sich wenige Menschen in die 200 Werte hinein, (BW 200= MUT und der Beginn von WAHRHEIT) das hat sich schlagartig geändert und es werden täglich mehr ..

          Das allgemeine Bewusstsein verharrte mehrere Jahrhunderte unverändert auf der BW-Ebene 185, von wo es (ab etwa 1930) auf BW 190 stieg, um 1987 auf einen Wert oberhalb der 200er-Schwelle zu springen.
          Hawkins betont nachdrücklich, dass dieser Ruck im Menschheitsgefüge, der im Massenbewusstsein weder registriert noch aktuell kommentiert wurde, ein außergewöhnlicher Sprung war/ist und bezeichnet ihn als das

          umfassendste und bedeutendste Ereignis der gesamten Menschheitsgeschichte.

          Das All-sehende Auge, S. 123, 130

          Bei mehreren Gelegenheiten sagte Hawkins einen weiteren Anstieg des allgemeinen Bewusstseinsniveaus innerhalb der ersten Dekade des dritten Jahrtausends und um 2012 voraus. (Was nichts mit dem Ganzen 2012 Unsinn zu tun hat!)
          Wie gesagt, Sebastian, ich wäre sehr vorsichtig damit zu glauben, du alleine könntest Recht haben. Niemand ist eine Insel, so heisst es, je mehr sich der EINZELNE SELBST Liebt und sich bewusst wird, desto mehr Kraft kann Mutter Erde daraus beziehen, eine solche Abgehobenheit, wie du sie am Ende deines Posts bringst ist nicht grade förderlich, meine ich. Nicht jeder hat grundsätzlich „alte Verbindungen zu dunklen Mächten“ und Blockaden und verdrängte Überzeugungsmuster, die kann SEHR WOHL jeder SELBST aufspüren und auflösen! Man kann aber natürlich Hilfe dabei in Anspruch nehmen, na klar, aber es gibt Gottseidank „viele Wege nach Rom“, sie alle führen ans Ziel – die Hauptsache ist doch: LIEBE DICH, ACHTE DICH UND NIMM DICH AN, GENAUSO WIE DU BIST – der „Rest“ wird ganz natürlich zu éinem kommen …. 😉
          In dem Sinne ..
          Lg,
          PS.: Ich persönlich finde Christas Aussagen äußerst Augenöffnend! Und das wirklich NICHT nur deswegen, weil ich sie zufällig mag, sondern weil ich sie für Weise erachte!

          Gefällt mir

      • Hallo Sebastian,

        von Wut verdrängen ist nicht die Rede
        „deine Wut ist verständlich, denn sie drückt die Ohnmacht aus nichts
        ändern zu können. Es ist auch wichtig sich die einzugestehen. Sie zeigt
        ja auch dein Begreifen, über das was läuft an“

        Der Weg im Außen etwas zu verändern geht nur über sich selbst.
        Es hat nichts mit Verneinung der Realität zu tun sondern mit Akzeptieren der Realität.
        In Dinge die ich nicht ändern kann, Energie zu schieben, ist verlorene
        Energie.
        Transformation = Veränderung
        Ich kann auf die Straße gehen und da meine Wut rauslassen und mir eine
        blutige Nase holen.
        Ich kann diese Wut, das Gefühl der Ohnmacht umwandeln in Macht
        über mich und mich verändern. Den inneren Schutt abräumen und
        mein SELBST , mein Bewusstsein freilegen und die Verantwortung
        für mich übernehmen.
        Ja, ich liebe die Erde so wie sie ist, so verwundet wie sie ist.
        Und ja ich bin genau zu dieser Zeit inkarniert und das hat seinen Sinn.
        LG

        Gefällt mir

      • Ich möchte mich hier auch mal einmischen. Ich denke Christa gibt den Weg bereits vor, so schwierig es auch ist, ihn umzusetzen!
        Sie schreibt:
        Ein Staat voller verantwortungsbewusster Menschen, du ich, wir alle, da hat das System keine Überlebenschance.
        Über Wut, die Oswald gerade empfindet, erkennen, dass hier gewaltig was verkehrt ist, ist der erste Schritt. Dann sollten Nachdenken, Nachforschen sich eine EIGENE (eigenverantwortliche) Meinung bilden, anschließen.
        Über den Byokott verschiedenster kleiner Tätigkeiten, wie z.B. bestimmte Lebensmittel nicht mehr kaufen, nur noch ausgewählte bis gar keine Fernsehsendungen mehr sehen, sich der Werbung zu entziehen oder sie entsprechend beurteilen können, kann man für sich selbst etwas bewirken. Es ist zumindest ein Anfang, der dann meist den Drang nach weiterem Wissen nach sich zieht.
        So verstehe ich diese Selbstliebe als Selbstachtung, ausgedrückt durch Hinterfragen der Umstände und nicht mehr „blindem“ Folgen, sondern bewusst sich für oder gegen etwas entscheiden. Wenn eine große Zahl der Menschen dies tun würde, müssten Politiker oder Finanzsysteme ihre Linie überdenken, das KÖNNTE gewaltfrei geschehen. Damit würde dann die Welt wirklich ein wenig besser.
        LG

        Gefällt mir

  • Hallo Stebastian,

    Meiner Meinung nach ist Wut zu transformieren der Weg. Transformation ist eben nicht Verdrängung. Ich denke, dass Du Christa nicht verstehst. Ich finde nicht, dass hier nur schöngeredet wird, sondern dass die Leute hier begriffen haben, dass nur der eigene Wandel etwas bewirken kann und keine nach aussen gerichtete Aktion, Angst, Wut etc.
    Übrigens kommt mir Mutter Erde in meinen Meditytionen micht mit Schmerz daher. Sie ist beschäftigt mit dem Wandel, voll im Einsatz, hat Mitgefühl für alle ihre Kinder, aber Schmerz ist keine Emotion die rüberkommt. Ich finde sie sehr stark, tatkräftig.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Ich sehs wie ihr, liebe Mirjam und Christa. Äussere, politische Lösungen zu suchen ist zur Zeit reine Kraftverschwendung, und man müsste sich gegen den „Willen“ von Millionen von Menschen stellen, die sich mit diesem vampririschen System ganz wohlig arrangiert haben. Dort, wo wir Veränderung anstellen dürfen, können und sollen, ist in uns selber und in unserem ganz eigenen Handeln.

      Es ist schwierig, in Anbetracht aller Probleme nicht in politisches Denken zu verfallen, da wir täglich darin geschult werden (Schule, Zeitungen, TV). Mit weiteren Regeln und Gesetzen wird diese Welt nicht zu retten sein, nur durch Vorbildfunktion von erwachten Menschen.

      Gefällt mir

      • Hallo Chaukee,
        Ganz genau, sehr richtig betrachtet und analysiert! Gerade jetzt und künftig immer wichtiger, wird eine Haltung der Vernunft und des Nicht Kooperativen Widerstandes sein, der allerdings ein persönlicher Weg sein muss und nur sein kann. Die Zeit selbst wird sich noch mehr beschleunigen als jetzt schon, wo teilweise Naturkonstanten nicht mehr stimmen und so manche radioaktive Zerfallsraten auch nicht mehr. Was wir gerade alle erleben, wird in der Homöopathie eine HEILKRISE genannt! By the Way, Freund: Wer ein Fan/Freund der Homöopathie ist sollte sich derzeit vielleicht wieder auf anderes umstellen, denn leider wirken die diversen Mittelchen der Hoch-, Mittel- und Tiefpotenzen, aber auch spagyrische Heilmittel und mittlerweile sogar Blütenessenzen (Bachblüten etc nicht mehr richtig:
        Der hervorragende Heilpraktiker Henning Müller-Burzler schreibt dazu:
        Seit Anfang 2007 […] kann ich massive Schwankungen in der Wirksamkeit von allen energetisch wirkenden Heilmitteln beobachten. Dies betrifft nicht nur homöopathische
        Hoch-, Mittel- und Tiefpotenzen, sondern auch spagyrische Heilmittel und mittlerweile sogar Blütenessenzen (Bachblüten etc.). Seit 2007 gibt es regelrechte Zyklen, in denen
        die Wirksamkeit dieser Mittel anfangs stark ist, dann abnimmt und schließlich für mich nicht mehr nachweisbar ist. Dies ist der Grund dafür, warum vor allem seit 2008 viele
        Anwender der Homöopathie keine kontinuierliche Wirkung der Mittel mehr bei sich beobachten können: Mal wirken sie, mal wirken sie nicht.

        Ich finde also schon auch, bei sich bleiben und beobachten ..bloß nicht Demonstrationen besuchen, außer, man steht besonders aufs Prügel!
        Die Dinge finden sich ..VERTRAUEN ist WICHTIG!

        Gefällt mir

      • Hi Stefan,

        eine Frage: Kolloidales Silber -kann das bei Schwangerschaft genommen werden?

        Gefällt mir

      • Danke, Stefan, habe es weitergereicht.

        LG

        Gefällt mir

  • RamRam Sebastian

    da kann ich dir zu grossen teilen zustimmen …. die welt in gut und schlecht zu unterteilen halte ich gelinde gesagt für dämlich … ist es doch immer eine subjektive position die über den wert entscheidet … auch ist es arrogant wenn man sich anmassen möchte für andere die qualität ihres seins zu definieren …. ich hoffe das uns in zukunft andere gesellschaftsmodelle zur verfügung stehen wo menschen schon von anfang an einen lockereren bezug zum thema schlecht haben …. ich finde wir haben alle ein recht auf schlecht … abgesehen davon fühlt sich wut richtig scheisse an ….
    wenns geht am besten gleich wieder aus dem lebenskonzept verbannen

    Gefällt mir

  • RamRam Sadhu

    “ abgesehen davon fühlt sich wut richtig scheisse an ….
    wenns geht am besten gleich wieder aus dem lebenskonzept verbannen“

    genau das ist Verdrängung

    LG

    Gefällt mir

    • RamRam christa

      nö … isses nicht …. es ist nur verdrängung wenn man seine wut nicht haben möchte … wenn man sie zulassen kann spricht nichts dagegen sich auch irgend wann einmal von ihr zu trennen … dazu ist man in der lage …
      schlimmer fände ich es seine wut an anderen festzumachen … und das ist genau das was immer passiert …. man ist ja nicht wütend weils einfach so ist … sondern in den meisten fällen hängt das mit dem erfahren des aussens zusammen ….
      das erkennen das sich wut nicht gut anfühlt ist ein prima motivator sich mit dem thema auseinander zu setzen ….

      Gefällt mir

  • RamRam christa

    hier hab ich noch ein beispiel eines rethorischen wutausbruchs …. das ist verdrängung pur … ein mensch der unglücklich ist … hin und wieder ärgerlich und wütent wird …. und es dann süffisant als wertvolle meinung im inernet verbreitet …. wenn wut nicht als etwas eigenes erkannt wird … mit dem man selber umgehen muss … äussert es sich halt so … oder auch anders ….. steht im übrigen heute im netz …. ich persönlich habe achtung vor dem Dalei Lama ….

    ……………………………………………………

    Meine Dalai-Lama-Allergie
    Zum Glück habe ich doch eine Allergie.

    Ich dachte schon, ich sei nicht ganz normal.

    Ich bin nämlich gegen den Dalai Lama allergisch.

    Wenn ich diesen wandelnden, immer peinlichen, dauergrinsenden Spirituellanten sehe, diesen verlogenen NWO-Priester, stets von Schleimern und Stiefelleckern umgeben, diesen Herdenverzücker, schwüle Herzenberücker, Schafsbeglücker, spüre ich verstärkten Haarwuchs aus Nas’ und Ohren.

    Manchmal zwickt es mich auch direkt zwischen den Arschbacken, wenn seine Heiligkeit der Esoclown auftritt, zumal vor verzückten One-World-Christen.

    Ich erinnere mich noch gut, wie er den alten Papst für einen sehr spirituellen Menschen hielt und der Trilaterale Graf Lambsdorff einer seiner besten Betspezis war.

    Immer Orange, immer Grinsen und Hakenkreuze.

    Nicht, dass mir Orange nicht gefiele, oder ein herzhaftes Grinsen, oder auch mal ein Hakenkreuz.

    Aber: Was für ein Vorbild, bitte, setzt Der?

    Erhebt er je gegen die NATO-Aggressoren, gegen Israel gar, seine Stimme?

    Das ist doch der größte Heuchelkasper, die allergenste Ekelfigur aus der Mistkiste der Mystifikation.

    Er wird noch nicht einmal gefragt, welche Stellung Frauen in einer seinem Glauben entsprechenden Gesellschaft zukäme; das wäre ja Majestätsbeleidigung, was sag’ ich, Beleidigung Seiner Göttlichen Heiligkeit selbst: und die Antwort wird man wohl auch lieber nicht so ganz genau wissen wollen.

    Ein Spiriblender wie aus einem Märchenbuche.

    Auffällig auch die relative physiognomische Ähnlichkeit Greenspans, Lambsdorffs und des Lama.

    Aber so ist es eben bei einer schweren Allergie: Bereits kleine Reize genügen, und man wollte sich kratzen und beißen und um sich schlagen.

    Ich habe mir auch schon überlegt, gegen wen ich wohl so allergisch wäre, wenn es den Dalai Lama nicht gäbe.

    Doch immerhin ist kein Dalai Lama in der Wurst oder im Bier, so dass ich von der Seite her keine Bedenken haben muss.

    So habe ich denn, abgesehen von den zuvor beschriebenen Symptomen, nur mit einem gelegentlichen Fluchreiz zu tun, der sich aber durch konsequente Beschäftigung mit schönen und lehrreichen Dingen recht gut eindämmen lässt.

    In schweren Fällen verordne ich mir Schreibtherapie.

    …………………………………………………..

    find ich im übrigen echt schrecklich wie das internet missbraucht wird …. das fördert dann bei anderen menschen eventuell wieder wut … vielleicht ist es ja auch der sinn eines solchen textes

    RamRam … wir sind alle eins … schade das wir uns so teilen

    Gefällt mir

  • Hey Stefan!

    Ich habe es jetzt fast 5 Tage, ohne große Probleme ausgehalten, ohne Kommunikationstechnik, „zu überleben“. Es geht also doch, bis heute zumindest, jetzt habe ich Deinen Blog doch arg` vermisst…….bis gestern ging es noch…heute nicht mehr….!

    Du hattest vor kurzem einmal gesagt. Jedes Laster kann man innerhalb von 3 Tagen ablegen, wie wahr, mein Freund, ich kann Dir, jetzt nach fast 5 Tagen ohne Internet -und TV Konsum, nur zustimmen.

    Nicht falsch verstehen, Dein Blog – nie und nimmer Laster (der hat mir so gefehlt), das Net allgemein meinte ich!!!!!

    Ich habe heute erstmals wieder – die Blog`s durchwühlt und musste mit ansehen, was die verf……NATO dort in Libyen durchzieht und kein deutscher Mainstream, die Wahrheit darüber berichtet.

    Natürlich besteht zwischen „VERDRÄNGUNG“ und „VERARBEITUNG“ ein gewaltiger Unterschied, aber ich weiß manchmal auch selbst nicht, was verdrängt und was schon verarbeitet ist.

    Es ist heutzutage wirklich schwer ein „Mensch“ zu sein!

    Oswald, Du bist auf dem richtigen Weg, lass die „Eso`s“ beiseite und lass das TV beiseite, es sei denn, Du benutzt es, wie sie Dich benutzen!

    Wie ist das zu verstehen : ?

    Ich habe noch TV / Röhre (kein LCD o. Plasma) – wozu brauche ich den Mist noch? Das will ich Dir gerne erklären.

    Es gibt die Unbelehrbaren, die Verdränger und die Ahnungslosen! Den Unbelehrbaren kannst Du nicht helfen, denn – sie „WISSEN“, lassen sich aber eines Besseren nicht belehren………..die Verdränger wissen auch, vielleicht nicht alles, aber sie wollen, aus Angst, nicht wissen wollen und die Unwissenden…..wissen gar NICHTS!

    Und nur bei den letzten beiden Gruppen, wirst Du in der Lage sein, helfen zu können, wenn Du es willst und Dich darauf einlässt.

    Ich persönlich benutze TV-Aufzeichnungen nur noch dafür, um Menschen, Realitäten nahe zu bringen, die nur das glauben, wenn ein Mainstream-Logo im Spiel ist.

    z.B. arte-Doku „Unser Wissen ist ein Tropfen“ (Wasser brennt wie Benzin)

    oder „ Prophezeiungen aus dem weißen Haus“ ( Jeder Präsident war Okkultist – Magier)

    usw. – Sehen die Leute dann ein Mainstream-Logo im Bild, glauben sie es, vorher nicht, aber jetzt muss es ja wahr sein…………kam ja im TV…….….bekloppt oder???

    Ja, so sind „SIE“ halt, aber genau dafür, brauche ich das TV noch und für nichts anderes

    Gut` Nacht…..Euch Allen und liebe Grüße

    johannes

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.