Wie man die NWO besiegen kann

Surprise, hallo Leute, heute möchte ich euch eine spezielle Website vorstellen .. allerdings, wenn ihr diesen aufrüttelnden Artikel von Franz Erdl gelesen habt, werdet ihr vielleicht nicht mehr  so erfreut drüber sein. Wenige werden GERN hören, was der Autor zu sagen hat. Der Mann klopft einem auf den Kopf, aber das ist Gesund, Leute.  Sein Wissen kommt aus persönlicher Erfahrung, NICHT von anderen – was es sehr wertvoll macht. Aber er sagt in etwa das Gleiche, wie ich oftmals auch, bloß etwas “anders”, daß wir nämlich an UNSEREN INNEREN PROBLEMEN “ARBEITEN” und sie BESEITIGEN SOLLTEN! Please, Folks, A Must Read für uns alle!

———————————————————————

Wie man die NWO besiegen kann

Vor ca. 15 Jahren hatte ich eine Anhäufung von Fällen mit Menschen die Angst vor Hunden hatten. Erstens hatten sie Angst vor Hunden und zweitens wurden sie auch häufig von Hunden bedroht oder angegriffen. Es war ersichtlich und ich glaube, es ist allgemein bekannt, daß Hunde auf die Angst der Menschen reagieren und ihre Bedrohung oder ihr Angriff eine Reaktion auf die Ausstrahlung des Menschen ist.

Die Heilungssitzungen führten immer zu Erlebnissen in vergangenen Leben, an die ich mich heute nicht mehr im Detail erinnern kann. Ganz genau weiß ich noch, daß Einige in Rom den Löwen zum Fraß vorgeworfen wurden. Auch erinnere ich mich, daß bei diesen Menschen Angriffe von Tieren sich in mehreren Leben wiederholten. Offensichtlich wurde hier ein Energiemuster einmal geprägt und in weiteren Leben durch Wiederholung verfestigt. Diese Energiemuster waren auch im aktuellen Leben noch voll aktiv und sorgten für eine meines Erachtens unnötige Einschränkung der Lebensqualität.

<-Quelle:

Nun eine Stufe weiter. Ich hatte kürzlich einen Fall, wo jemand wegen einer lächerlichen Lappalie von einem Polizisten bedroht, verletzt, mit Handschellen abgeführt wurde und noch eine beachtliche Strafe zahlen mußte. (Die Heilungssitzung war aber nicht deswegen) Sicher erkennt Ihr schon das Muster! Ja, es gab in den Vorleben viele unangenehme Vorfälle mit Autoritäten; Vorfälle mit Tod und Folter und sehr viel abgespeicherter Angst. Diese Angst hatte den kürzlich geschehenen Vorfall bis ins Absurde hochgeschaukelt.

Man fragt sich hier vielleicht, wo bleibt denn das ausgleichende Karma? Vor 2000 Jahren den Löwen zum Fraß vorgeworfen und heute immer noch Probleme wegen aggressiven Tieren? Die einfachste Antwort wäre: „der muß früher halt etwas Böses angestellt haben und das ist jetzt die Strafe“. Sicher, wir haben alle etwas auf dem Kerbholz, aber ich hege starke Zweifel an der Gerechtigkeit des Karmas. Wie ich schon in anderen Artikeln erwähnt habe, glaube ich, daß es Wesen gibt, die in unserem Karma herum pfuschen können, so unerlaubt dies auch klingen mag.

<-Quelle:

Eins ist gewiß: Die Programme, die wir in uns tragen, wollen Realität erzeugen, unabhängig davon, ob sie in gerechter oder ungerechter Weise in uns anwesend sind. Diese Programme wirken nach außen, solange bis sie gelöscht sind (Zum Thema Löschen komm ich noch). Denken wir nun an den Fall mit dem Polizisten und denken wir weiterhin daran, daß wir generell eine ganze Menge Angst vor Autoritäten und Machtstrukturen aus vergangenen Leben mitbringen, dann müßte es uns klar werden, aus welchem Grund wir auf einen Polizeistaat (-Planeten) zusteuern!

Wenn sich jemand vorwärts entwickeln will, kommt er nicht daran vorbei sich mit seinen störenden Programmen zu konfrontieren, um sie löschen zu können. Dieses Konfrontieren und Löschen kann ganz unterschiedlich aussehen. Im günstigsten Fall kann dies während einer Energiesitzung in Sekunden oder wenigen Minuten geschehen. Zum Beispiel ein Tod durch „Messer im Rücken“ löscht sich bei einer Energiesitzung, indem sich der Schmerz in reduzierter Form im Rücken noch einmal spürbar macht. Der Schmerz enthält Aggression/ Eifersucht /Neid des Mörders, je nach Motiv des Mörders. Dahinter kann eine längere Geschichte stecken. All diese Energien lösen sich üblicherweise während einer Energiesitzung innerhalb von Minuten. Das „Messer im Rücken“ – Ereignis bewirkt beim Opfer vor allem Mißtrauen. Jeder könnte mir ein Messer in den Rücken stecken. Jeder könnte mich betrügen. Und leider bewirkt diese Programmierung auch daß man betrogen wird.

<-Quelle:

Im ungünstigeren Fall, ohne Anwendung von Heilenergie, läuft dieses Programm einfach weiter und irgendwann schaukelt sich das Programm auf ein kaum erträgliches Niveau hoch, bis der Betroffene vielleicht Hilfe sucht oder sich gezwungenermaßen irgendwie selbst verändert.

Diese Sammlung von Ballast-Programmen kann man auch als „Verdrängungen“ bezeichnen, denn wohl kaum jemand ist sich darüber bewußt. Aufgrund dieser Verdrängungen kann es sich die Seele eines Menschen nicht erlauben, den Energiefluß durch diesen inkarnierten Körper wesentlich zu erhöhen. Ein stärkerer Energiefluß würde eben auch diese Verdrängungen aufrütteln, was zu unangenehmen Ereignissen in der Realität führen würde. Dennoch erhöht die Seele den Energiefluß ab und zu, weil sie ja eine Weiterentwicklung der inkarnierten Person (Seelenaspekts) wünscht.

Das, was wohl zur Zeit geschieht, scheint ein kollektiver Wunsch unserer Seelen zu sein uns weiter zu entwickeln – eine kollektive Erhöhung unserer Energieflüsse in unseren Körpern mit dem unausweichlichen Aufrütteln unserer Verdrängungen. Krieg, Mord, Schmerz, Folter, Elend, Hunger, Armut etc. sind in uns gespeichert und diese Programme werden durch Energieerhöhung unweigerlich mit-aktiviert. Also, die Krise kommt nicht wirklich von außen. Aber die Krise braucht Vollzugsgehilfen und, wie wir sehen, hat sie die auch. Aber, wenn wir uns in erster Linie auf den Kampf gegen die Vollzugsgehilfen konzentrieren, dann dient das hauptsächlich dazu uns von uns selbst abzulenken.

<-Quelle:

Nun, wie können wir die NWO besiegen? Michael Jackson hat die Antwort geliefert: „Start with the man in the mirror!“ Auf Deutsch: „Fang mit dem Mann im Spiegel an“. Das war ein weiser Rat, den er leider selber nicht befolgt hat. Vielleicht hat er nicht gewusst wie man anfängt? Also, wenn Ihr ihn auf der Straße seht, sagt ihm bitte, er soll eine Sitzung bei mir machen.

Ich will mich über niemanden lustig machen, ich will nur Euer Interesse wecken für wichtige Themen. Ja, wir können theoretisch die kommende Krise, weitere Kriege, den geplanten NWO-Polizeistaat-Planeten, usw. verhindern, indem wir uns in erster Linie mit dem Mann (der Frau) im Spiegel konfrontieren. Die Umkehr-Behauptung wäre: Das Chaos wird ungebremst über uns hereinbrechen, wenn wir uns nicht in erster Linie mit uns selbst beschäftigen. Um unsere Feinde sollten wir uns erst in zweiter Linie kümmern.

<-Quelle:

Nun wissen wir zwar was zu tun ist,

aber wir wissen nicht WIE? (wie Michael Jackson)

Von allen Methoden unerwünschte Programme aufzulösen, die ich im Laufe der letzten 20 Jahre so kennengelernt habe, kann ich nur die empfehlen, die ich selbst anwende: Der Einsatz massiver Heilenergie. Aus meiner Erfahrung kann ich berichten: Wenn die Energie mal so richtig kräftig fließt, dann fliegen in einer Stunde 20, 30 oder 40 Traumas raus. Und das alles sehr spürbar; der Patient ist danach kräftig durchgerüttelt, erschöpft aber erleichtert. Klar gibt es andere Heilmethoden. Aber, ich finde, das geht alles zu langsam. Es gibt nämlich sehr viel zu tun. Dazu mehr:

Ich gehe davon aus, daß viele Menschen im Durchschnitt 100 mal inkarnieren. (Also nicht 100 000 mal, wie die Inder glauben. Die Erde ist kein Strafplanet für Langsam-Entwickler. Sie ist überhaupt kein Strafplanet und auch kein Übungsplanet, den man nach bestandenen Übungen wieder verlässt. Alles sehr ungesunde Auffassungen) Manchmal lebt man lange, manchmal stirbt man früh, aber nehmen wir mal 50 Jahre als durchschnittliches Lebensalter an. Das ergibt 100 Leben x 50 Jahre = 5000 Jahre Leben in der Realität. Diese 5000 Jahre prägen. Also Du, mit deinem Charakter, mit deinen Verhaltensweisen, bist durch 5000 Jahre Erfahrung geprägt.

<-Quelle: 😉 (Nein, Alt werden is nix für Feiglinge! S.B.)

Große Teile dieser Erfahrung sind nicht frei zugänglich, weil sie durch traumatische Ereignisse von der Seele abgespalten wurden. Speziell Fähigkeiten wie Heilen, Hellsicht, die Fähigkeit im Überfluß zu leben, die Materie zu beeinflussen, etc. sind hinter giftigen Psychomüllhalden zu finden. Diese unsere Seelenaspekte bilden eine hochkomplizierte Struktur und eine gewaltige Datenbasis, die man nicht einfach mal auf die Schnelle bereinigen kann. „Ich werfe die Probleme meiner vergangenen Leben in den Fluß“, so ähnlich hat jemand in einem Forum geschrieben, der einige meiner Artikel gelesen hatte. Nun, ihr könnt euch denken, was diese Handlung an den 5000 Jahren Lebenserfahrung verändert: Nichts! Absolut nichts! Andere glauben, wenn sie regelmäßige Aurareinigungsrituale und Ähnliches durchführen, daß sie dann sauber wären. Leider ist es nicht so einfach.

Das, was in uns steckt ist ein gewaltiges Potential. Was wir davon in diese Inkarnation hineingebracht haben, ist ein winziger Bruchteil davon. Wer die Türen zu diesem Potential aufmachen will, der muß ein bißchen mehr tun als nur Affirmationen sprechen oder Orgonit verteilen. Findet vertrauenswürdige Energieheiler und/oder lernt selbst mit Energien umzugehen. Der Besuch beim Energieheiler hilft euch auch eure Heilkräfte zu entfalten. Ganz alleine werdet Ihr es sowieso nicht schaffen; ich auch nicht. Ich sehe im Moment keine bessere Methode. Wer meinen obigen Ausführungen zustimmt, versteht auch die Dringlichkeit der massiven Bereinigung unsrer Verdrängungen.

<-Quelle: (??)

Notgedrungen werden meine Appelle zur Energieheilung wohl immer aggressiver werden, denn alle, die sich nicht um ihre Leichen im Keller kümmern, ziehen mich und euch mit in die Tiefe. Viele Editoren alternativer Webseiten, Forum-Manager usw. glauben wohl genug zu tun, wenn sie NWO-Aktivitäten aufdecken, oder gar aktiv gegen Chemtrails vorgehen. Genaugenommen helfen die mit, unsere Konzentration auf die Vollzugsgehilfen zu konzentrieren, anstatt an das eigentliche Problem zu gehen: „The man in the mirror“.

Ich habe vor kurzem bei der Webseite „Project Camelot“ reingeschaut. Große Webseite mit vielen Aktivitäten. Aber beim genauen Hinschauen kann ich nur sagen: Viel Ablenkung! Gibt den über tausend Mitgliedern der Tafelrunde das Gefühl, daß sie was tun. Dann schau ich bei rense.com rein. Diese Webseite wird als eine der besten englischsprachigen Berichterstattungen bezüglich der NWO-Aktivitäten bezeichnet. Das kann schon so sein, aber wenn ich dann zum neusten Foto des Editors scrolle, dann spüre ich das intensive Bedürfnis ihm 3 Heilungssitzungen umsonst anzubieten. Usw., usw. Ich kenne einige Forum-Manager und Editoren in Deutschland und USA und ich weiß, daß sie nichts tun, was sie selbst betrifft.

<-Quelle:

Es geht mir hier nicht um Eigenwerbung. Es geht mir darum zu retten, was noch zu retten ist. Viele Energieheiler wären von Nöten und auch viele Leute die da hingehen. Und irgendwann kommt die Reaktion nach dem Prinzip des hundertsten Affen. Wenn sich viele Leute um das Auflösen von Verdrängungen kümmern, dann wird es auch immer leichter werden. Oder umgekehrt, jeder der seine Verdrängungen ignoriert, hilft auch mit, daß alle kräftig weiter verdrängen.

Da ich, durch meine Arbeit bedingt, mit den tiefsitzenden Programmen meiner Patienten in Kontakt komme, glaube ich abschätzen zu können, welch gewaltige Massen an Verdrängungen bei der Weltbevölkerung noch schlummern aber in nächster Zeit wohl aktiv werden. Und ich sehe keine kollektive Bewegung die dies ändern könnte. Manchmal denke ich: „geschieht ihnen doch recht!“, aber andererseits finde ich, die Menschheit hat doch wohl schon genug gelitten. Und wie viele Andere hoffe ich, daß irgend etwas Machtvolles noch rechtzeitig eingreift. Aber darauf kann ich mich nicht verlassen.

<-Quelle:

Und wie soll dieses Machtvolle denn eingreifen? Es müsste möglichst schmerzlos unsere Verdrängungen auflösen. Dann würde sich die ganze Bedrohung auflösen. Die Reptos müßten wieder nach Hause fliegen und die Illuminaten würden sich in einen Golfclub verwandeln. Aber so würde mir das auch nicht gefallen. Ich finde, daß das Auflösen unserer Ballast-Programme mit sehr viel Bewußtsein vonstatten gehen müßte, um dadurch auch ein höheres Verständnis über die eigene Seele zu erlangen. Man sollte Blockade nach Blockade auflösen, verstehen, wie sie entstanden sind und was sie bewirken. Das Blockadenlösen und das Freilegen von Fähigkeiten sollte möglichst bewußt ablaufen, damit wir nicht in 2000 Jahren wieder das gleiche Problem haben wie heute.

Noch ein paar Betrachtungen:

Wenn die Reptos nur Vollzugshelfer sind, müssen wir uns denn überhaupt mit diesem Thema abgeben?

Selbstverständlich, denn sie tauchen in unseren vergangenen Leben auf. Sie haben uns mit Verträgen reingelegt. Sie haben uns in Geheimgesellschaften gelockt. Sie haben uns mit falschen Religionen in unserer Freiheit blockiert, etc. Wir müssen dies alles sehr gut verstehen, um es auflösen zu können. Und um nicht wieder auf sie reinzufallen, müssen wir ihre Vorgehensweisen, ihre Tricks kennen. So müssen wir zum Beispiel auch herausfinden, welchem Heiler wir vertrauen können.

Ist es denn wichtig mich über die alternative Presse im Internet auf dem Laufenden zu halten, oder soll ich mich jetzt erst mal nur um meine Verdrängungen kümmern?

<-Quelle:

Das Aufdecken und Weiterverbreiten der Wahrheit ist immer wichtig. Solange die offizielle Presse ein falsches Bild der Realität erzeugt, muß die alternative Presse für Korrektur sorgen und wir sollten uns auch regelmäßig informieren. Aber alles in Maßen. Ich bemerke bei mir selbst, wie ich mich manchmal viel zu lange damit abgebe.

Wie stehen unsere Chancen?

Bescheiden. Ich glaube nicht, daß ein bemerkenswerter Prozentsatz der Menschheit sich mit dem Auflösen seiner Verdrängungen beschäftigen wird. Wenn man genauer darüber nachdenkt, dann sollte das Auflösen von Verdrängungen das Wichtigste und Selbstverständlichste sein, was ein Mensch zu seinem eigenen Wohl beitragen kann. Aber darauf haben die Reptos einen Schwerpunkt ihrer Bewusstseins Hypnose gelegt. Da bräuchte es einen kollektiven Schubs, eine Energieveränderung, um die Menschheit aus dieser Hypnose zu wecken. „Oh mein Gott, was schleppe ich den da für schreckliche Energien mit mir? Die müssen sofort aus mir raus!“ Ach, dieses Erwachen wäre ein Wunschtraum.

<-Quelle:

Wenn es so weiterläuft wie bisher, wenn keine größere kollektive Energieveränderung eintritt, dann sieht es bescheiden aus. Der Prozentsatz der Menschen, die auch nur ihre gröbsten Ängste aufgelöst haben ist so gering. 0,0?? %. Soweit ich es überblicken kann, gibt es keinen großen Ansturm von Menschen, die ihre Verdrängungen auflösen wollen. Schreibt mir mal, wie Ihr das wahrnehmt …

Originalquelle des Artikels: http://www.psitalent.de/Bw/NWO.htm

Mit freundlicher Genehmigung des Autors.

54 Kommentare

  • In 2010 habe ich einen Heiler und in 2011 zwei Heilerinnen privat kennengelernt und Freundschaft mit ihnen geschlossen. Da bewegt sich was in meinem Leben.

    Der Hintergrund: Seit längerem spreche ich darüber, daß ich nicht weiterkomme und gerne verstehen möchte, was mich beschwert. So werde ich erleichtert.

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    guter Artikel.

    Kennst Du das Buch „Politische Ponerologie“ von Andrzej M. Łobaczewski?

    Er hatte sich mit wissenschaftlichen Methoden mit der Entwicklung von bösartigen Herrschaftsstrukturen, Pathokratien genannt, und und wie Psychopathen an die Macht kommen beschäftigt.
    Mir hat es über Geschichte und Herrschaft allgemein die Augen geöffnet.

    Es ist frei im Internet veröffentlich unter: http://quantumfuture.net/gn/ponerologie/index.html

    LG aus dem Nordwesten Deutschlands,

    Gunnar

    Gefällt mir

  • Ein sehr anregender Artikel Stefan,
    macht Mut auf mehr. Wie heißt es hier: Große Teile dieser Erfahrung sind nicht frei zugänglich, weil sie durch traumatische Ereignisse von der Seele abgespalten wurden. Speziell Fähigkeiten wie Heilen, Hellsicht, die Fähigkeit im Überfluß zu leben, die Materie zu beeinflussen, etc. sind hinter giftigen Psychomüllhalden zu finden. Diese unsere Seelenaspekte bilden eine hochkomplizierte Struktur und eine gewaltige Datenbasis, die man nicht einfach mal auf die Schnelle bereinigen kann. „Ich werfe die Probleme meiner vergangenen Leben in den Fluß“, so ähnlich hat jemand in einem Forum geschrieben, der einige meiner Artikel gelesen hatte. Nun, ihr könnt euch denken, was diese Handlung an den 5000 Jahren Lebenserfahrung verändert: Nichts! Absolut nichts! Andere glauben, wenn sie regelmäßige Aurareinigungsrituale und Ähnliches durchführen, daß sie dann sauber wären. Leider ist es nicht so einfach.

    Das, was in uns steckt ist ein gewaltiges Potential. Was wir davon in diese Inkarnation hineingebracht haben, ist ein winziger Bruchteil davon. Wer die Türen zu diesem Potential aufmachen will, der muß ein bißchen mehr tun als nur Affirmationen sprechen oder Orgonit verteilen. Findet vertrauenswürdige Energieheiler und/oder lernt selbst mit Energien umzugehen. Der Besuch beim Energieheiler hilft euch auch eure Heilkräfte zu entfalten. Ganz alleine werdet Ihr es sowieso nicht schaffen; ich auch nicht. Ich sehe im Moment keine bessere Methode. Wer meinen obigen Ausführungen zustimmt, versteht auch die Dringlichkeit der massiven Bereinigung unsrer Verdrängungen.

    Das was Bernd Senf diesbezüglich auch über unsere Lebens-Energie hier in der Disk./Vortragsrunde dazu erläutert, hat mich gestern Abend fast umgehauen. Genial erklärt und sehr gut nach zu vollziehen.
    http://www.alpenparlament.tv/playlist/420-wiederentdeckung-des-lebendigen
    wirklich ein Hammer Vortrag!
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Wie kommst Du darauf, daß man da selbst nicht herauskommt aus diesen Wirkungen von Blockaden, Potentialen usw?
    Für mich sieht das anders aus: Ich bin der, der meinen Weg selbst geht. Nicht möglichst bewußt andere etwas an mir herumbasteln lassen, sonst lande ich gleich bei der katholischen Kirche, die den Menschen ihre Sünden und Entwicklungswege wegnehmen möchte. Na gut, die klammern den Geist, das Bewußtsein, natürlich aus, aber die Richtung ist schon die, die ich bei Dir sehe. Wenn ich Mensch bin und das ernst nehme, dann gehe ich meinen Weg selbst, ich habe die Vollmacht dazu und damit stelle ich mich in die Pflicht. Natürlich stoße ich mich an meinen Schwächen, aber ich habe sie mir genau deswegen gesucht, damit sie mir zu Bewußtsein verhelfen. Wären meine Störungen nicht genau mit diesem Sinn bei mir, so hätte ich sie nicht. So einfach ist das. Und ich freue mich daran, immer wieder welche davon dankend zu entlassen. Die Schritte, die ich nicht selbst gehe, helfen mir nicht, sie sind für mich nicht nur sinnlos, sondern sie nehmen mir meinen Weg. Ich weiß, daß es ausweglos erscheinende Situationen gibt und ich weiß auch, daß ein Weg zu einem Heiler ja selbst ein Stück eigener Weg sein kann. Aber das hier möchte ich doch Deinem Aufruf gerne hinzustellen, daß auch der von Dir befürchteten „Eingriff ins Karma“ von unbefugter Seite einfach so ein Glaubenssatz sein kann, denn .. das gilt natürlich nur für mich … der Mensch steht an oberster Stelle, weil er die Ewigkeit hat, weil er durch den Tod gehen kann. Das kann keines der alten hierarchischen Wesen.

    Gefällt mir

    • Hi, Infoliner

      „Natürlich stoße ich mich an meinen Schwächen, aber ich habe sie mir genau deswegen gesucht, damit sie mir zu Bewußtsein verhelfen. Wären meine Störungen nicht genau mit diesem Sinn bei mir, so hätte ich sie nicht. So einfach ist das.“
      Deine Ansicht steht dir natürlich zu, ich halte sie allerdings für FALSCH. Ich dachte früher ähnlich. Ja, mir war völlig klar, das dieser Artikel gegen einige gängige Ansichten „aneckt“ – gerade deswegen steht er aber hier! Es will den Menschen natürlich nicht in die Birne, speziell „esoterisch vorgebildeten“ Menschen, von denen eher wenige eigene Spiritualität erarbeitet haben, sondern lieber von anderen übernommen, daß eben vieles von dem, was beim sogenannten „spirituellen Wertekatalog“ behauptet wird, reine Mindkontroll ist. Und uns innerhalb der „BOX“ halten soll und – aber das wäre eine laaange Grundsatzerklärung, ein ander Mal lieber – ich denke aber, das dieser Heiler einiges wahres sagt, mit der Kirche kann man den kaum verwechseln …

      Außerdem sollte daß keine Aufforderung oder Werbung sein, sondern eine ALLGEMEINE Feststellung erläutern, die ich auch „verfolge“ , sich von BALLAST zu befreien! Ob mit einem Heiler, oder selbst- mag irrelevants ein. Aber wenn du Zahnschmerzen hast, dann wirst du vermutlich auch zum „Fachmann“ gehen, oder? Mir ist natürich auch bewusst, das es sehr schwer sein kann, einen ehrlichen und FÄHIGEN zu finden! Jedoch denke ich, ein seriöseres Angebot, wie er es macht, wovon ich weiß, wenn du nicht zufrieden bist und nichts spürst, nichts zu zahlen brauchst – finde das mal!
      Viele davon merkst du vielelicht gar nicht, MÜSSEN aber logischerweise da sein, man braucht nur ein wenig GESCHICHTE studieren wo wir woll überall reingerieten? Und mitmachten? Ist ALLES gespeichert – und arbeitet im Hintergrund …
      Mich selbst kann ich guten Gewissens als Fachmann für DOITYOURSELF Befreieiung des Geistes bezeichnen, aber ich merke doch – ich kann NICHT ALLES ausräumen! Vor allem VORLEBEN Traumata, die sich hier hochschaukeln und dir dein Leben, deine Kommunikation, deine Liebe, dein Freiheitsgefühl versauen kann – und ich garantiere, viel mehr ist möglich. Man kommt von alleine da NICHT HERAUS!
      Kannst mir gerne sagen, wie du deine alten, sehr tief im unterbewusstsein versteckten Altlasten, gaaanz alleine wegmachst ..
      Lass stecken, jeder wird SEINEN WEG dazu finden .. um mehr gehts auch gar nicht, aber AKTIV sollten wir in diesem Zusammenhang schon werden. Und keine Sorge, falls du vielleicht fälschlicherweise glaubst, ich kriege Geld, oder was-weiß-ich dafür, nein, um Himmels Willen .. 😕
      Lg,

      Gefällt mir

      • Ich habe keine Sorge, ich schätze Dich und was Du schreibst, Steven, sonst würde ich hier nicht meinen Teil dazu schreiben. Ich will auch wie Du hier keine lange Diskussion, das würde ich gerne irgendwann mal privat mit Dir 😉 Interessant finde ich Christas Erfahrung, die Hilfe sucht, bekommt und trotzdem den Weg selbst gehen muß. Ich komme übrigens nicht aus der esotherischen Ecke und möchte Dir ein Buch meines Freundes, des Physikers und Menschenwissenschaftlers W. Hacheney empfehlen: „Der Weg vom Geschöpf zum Schöpfer“ (Michaels Verlag)

        Gefällt mir

        • Hi, Infoliner
          Also alles was Recht ist – sowas nenne ich eine anständige Antwort! Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um- weil ich danach nämlich inne Heia gehe 🙂 – dir, aber auch euch allen zu sagen, wie froh ich bin, vernünftige und korrekte Leute hier zu sehen. Das ist NICHT selbstverständlich, wir alle wissen, was man oft für Antworten kriegen kann – wenn sich jemand auf den Schlips getreten oder angegriffen fühlt, was ja niemals bezweckt wurde, aber mancher so fühlt. Danke an euch alle, DANKE an die Schöpferkraft!
          Gute Nacht!
          Lg,

          Gefällt mir

  • Hallo Infoliner,
    „Für mich sieht das anders aus: Ich bin der, der meinen Weg selbst geht. Nicht möglichst bewußt andere etwas an mir herumbasteln lassen“ Genau SO sieht es für mich auch aus!
    Das ist meine Signatur im MS-Forum und auch in unserem Linedance-Forum:
    Man kommt nicht an sein Ziel, weil man davon träumte oder darüber nachdachte. Man erreicht es, weil man seinen Weg gegangen ist!
    lg Frieda

    Gefällt mir

  • In dem Artikel geht es letztlich um die Auflösung von posttraumatischen Belastungsstörungen. Welchen Beitrag die Transzendentale Meditation bietet, ist hier ersichtlich: TM verringert PTBS-Symptome von Veteranen um 50% – http://www.lebensqualitaet-technologien.de/tm-forschung_neu/tm-forschung_neu.html#Anchor-45781.
    Interessant ist auch die Alternative, die in dem Artikel erwähnt wird: „Bisher hat sich nur eine Behandlungsmethode – die Simulation von Schlachtfeld-Situationen – als wirksam erwiesen, aber sie erfordert spezielle Software und Hardware, geschultes Personal und ist arbeitsintensiv.“
    Durch Kombination beider Verfahren lässt sich die Effizienz der TM sicher noch erheblich steigern.

    Gefällt mir

    • Ah ja, danke Klaus, man lernt nicht aus ..
      Das ist es aber auch, was mir am Leben sehr gefällt, daß es immer wieder noch etwas gibt, das du einfach nicht weißt. Ich bekenne: Ich bin sehr neugierig .. 🙂
      Lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Steven,
        Im Rahmen einer Aktion der David-Lynch-Stiftung sollen 10000 PTBS-kranke Veteranen die TM erlernen. http://www.dlfprojects.org/ptsd.html.
        Meiner Erfahrung nach dauert es u.U. noch länger, tief sitzende Traumatas aus der Kindheit oder früheren Leben aufzulösen. Ein Psychologe bestätigte mir,dass die kombinierte Methode (Psychologie + TM) zu schnelleren Resultaten führen kann. Ideal ist sicher, wenn man einen erleuchteten persönlichen Guru hat, in dessen unmittelbarer Nähe man lebt und arbeitet. Aber auch das ist nicht unbedingt ein Zuckerschlecken.;-)

        LG Klaus

        Gefällt mir

  • Ich möchte einmal meine Erfahrung schildern.
    Meine Traumata habe ich in meinem Tempo wie sie angetickert wurden gelöst.
    Nur eins blieb mir erhalten, an das ich nicht dran kam.
    Damit bin ich zu einer Fogo Sagrado Schamanin gegangen. Sie hat mir dazu was
    aus meinem Vorleben erzählt, was für mich stimmig war, weil es den Symptomen
    entsprach. Sie hat das bereinigt und mir ging es gut damit.
    Nur nach einigen Wochen kam es zurück, und erst als ich es in mir selbst gelöst
    habe war es endgültig verschwunden.
    Hilfreich war dabei für mich die Info die ich bekommen hatte.
    LG

    Gefällt mir

  • Oh ja wie und was alles in uns und auf uns einwirkt, puhhhh ist schon gewaltig. Was mich auch berührt hat ist die Geburt eines Menschenkindes im Kreissaal oder zu hause. Was dabei schon vom Baby und der Mutter wahrgenommen wird oder wie durch die “ moderne Medizin“ eher alles ge-cuttet wird.
    Den Vortrag werde ich mir auch noch mal ganz alleine anschauen um das alles wahr zu nehmen was dort erklärt wird.
    So ihr lieben, noch nen schönen Abend euch allen 🙂 Helmut

    Gefällt mir

    • Apropos Geburt:
      Der weltbekannte Arzt Dr. Nathanson filmte vor mehr als 20 Jahren mit Hilfe der sogenannten „Ultraschall-Aufnahmetechnik“ das Verhalten eines Embryos während einer Abtreibung. Er war von diesen Aufnahmen so sehr erschüttert, daß er von diesem Tag an keine Abtreibung mehr durchführte und ein entschiedener Kämpfer für das ungeborene Leben wurde. Dieser Film aus dem Jahr 1982 ist ein Klassiker – der echten Aufklärung. Er zeigt, das bei einer Abtreibung nicht irgendein Gewebe abgesaugt wird, sondern dass ein Mensch getötet wird. Der entsetzte Zuschauer sieht, wie der Embryo sich wehrt und den tödlichen Instrumenten des Abtreibungsarztes auszuweichen versucht – vergeblich. Ein Film, den jede Frau vor einer Abtreibung sehen sollte. Dieser Film kann hier angesehen werden. 35 Min.
      Photobucket

      Lg,

      Gefällt mir

      • Grauenvoll, Stefan

        Gefällt mir

        • Ja, Christa, das kann man wohl LAUT sagen! Man bedenke dabei, Der „Friedensnobelpreisträger Obama“ erlaubt Abtreibung bis der Fötus selbstständig lebensfähig wäre. Diese Lebensfähigkeit wird zwischen der 24. und 28. Woche einer Schwangerschaft angesetzt. „Pro Choice“ Pah!
          Lg,

          Gefällt mir

      • Vor kurzem hatte ich beim Honigmann ein Video darüber
        gesehen. Da wurden die Teile der abgetriebenen Kinder gezeigt.
        Das waren doch kleine fertige Menschen.
        Wann hört das auf?
        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Ihr Lieben…

        … @Christa: Ich hatte denselben Beitrag in meinem Blog. Y.tube hat diesen gelöscht – weil zu schockierend. Naja, Zensur war zu erwarten. Die Bilder waren aber auch schwer anzuschauen. Ich kann diese Bilder bestätigen. Ich selbst stand als Jugendliche in einem OP und „durfte“ zusehen… danach, auch aufgrund eigener Erkenntnisse in Sachen „Medizin“ (mit meinem Gewissen einfach nicht vereinbar), ging das ganz, ganz schnell: Lehre geschmissen! Hab die Bilder manchmal heute noch im Kopf, und das Mitleid, das mich dabei überkommt ist da nicht selten Tränenauslösend.

        Es ist einfach wichtig, dass die Menschen es wissen… Dieses: „Aber bis zum 3ten Monat…“-Gequatsche, ich kann´s nicht mehr hören. Und da gehe ich, weil ich bisher nur auf taube Ohren stiess, auch immer gleich. Es ist einfach alles zu tief indoktriniert – das kriegst Du kaum noch aus jemandem raus.

        …@Stefan: Danke für obigen Link, hab ihn mir gleich *stiebitzt* und in meinem Beitrag als Alterntivmöglichkeit zu Y.tube aufgeführt.
        Noch schnell zu Obama, der weiß ganz genau, weshalb er das tut – das macht es noch perverser.

        Euch beiden liebe Grüsse und eine herzliche Umarmung,
        Malaika

        Gefällt mir

  • Wie äußern sich eigentlich diese Blockaden und Verwerfungen? Kann ich die auch in mir haben, ohne das ich sie wahrnehme? Gehört Höhenangst dazu, oder ist das nur ein gesunder Reflex? Wenn ich Angst vor einer Schlange habe, die vor mir auf dem Boden herum schleicht und 3 Meter lang ist, ist das nicht auch ein gesunder Reflex?

    Kann mir einer von Euch vielleicht ein paar Beispiele nennen um die es hier geht, das wäre sausakrisch nett 🙂

    Gefällt mir

    • Es gibt jede Menge davon, schon über die Erziehung installiert.
      Der beste Weg, es herauszufinden ist, sich zu fragen, „was passiert
      mir immer wieder“ und den roten Faden rückwärts verfolgen.

      LG

      Gefällt mir

  • Hallo N2M,
    gute Frage von dir. wäre es z.b eine „Blockade“, wenn du, ich und wer sonst noch sich in einer Gemeinschaft von Menschen befindet wo ein oder zwei oder auch mehr Leute etwas “ äußern oder tun“, was nicht mit deinen, meinen innersten Gedanken und Empfindungen übereinstimmt UND: man geneigt ist vielleicht besser den Mund zu halten, um sich nicht zu verbrennen, seine Meinung zu sagen, um nicht plötzlich alle Augen auf einen gerichtet zu haben, weil dadurch ein „vermeintliches Urteil“ über dich und mich gesprochen oder auch nur gedacht würde???- Ist das eine dieser „Blockaden“, und jetzt malen wir uns mal alle „Möglichkeiten“ solcher Blockaden-Situationen aus. Entdecken wir dabei nicht immer wieder auch die “ unseren innersten Ängste“?- Das System will überall wenn möglich“ Gleichschaltung“, Gehörigkeit und Gehorsam, doch wenn jemand das durchschaut und nicht mehr mitmachen will, klinkt es sich zunehmends aus dem System, Schritt für Schritt,eckt aber noch hier und da an, wo vielleicht noch
    ähnliche Energie-Blockaden/Bewusstseins-Blockaden und Gefühls-Blockaden vorliegen, und löst auch diese mehr und mehr auf. Man entzieht sich gewissen Gemein-und Gesellschaften, die der eigenen positiven Schwingungen konträr stehen und sucht neue andere. Ich denke das ist ein Ansatzpunkt um Blockaden zu erkennen und auf zu lösen.
    Lg Helmut 🙂

    Gefällt mir

    • Danke, diese Blockaden habe ich anscheinend nicht. Mir passiert nicht andauernd etwas, die Dinge die mir passiert sind hatten alle einen Grund und deshalb kam auch nie etwas nach. Und meinen Mund zu halten nur weil es peinlich wäre habe ich auch nicht. Wenn mich etwas ankotzt, dann kotze ich es aus, zwar oft nicht gleich, denn das hat noch nie etwas gebracht, aber mit der Zeit. Wenn uns etwas ankotzt nicht sofort auskotzen, sondern schauen, wieso kotzt mich das an, man ist meistens der Grund dafür, quatsch, immer!
      Sonst würde es einen ja nicht ankotzen 😉

      The man in the mirror.

      Wenn wir diese Freiheit begreifen zu wissen, das nichts in unserem Leben geschieht, was wir nicht selbst verantworten schon gibt es keine anderen Schuldigen mehr.

      Was nicht als passives Dahin Siechen verstanden werden soll.

      Uns selbst jeden Tag überprüfen und Dinge tun, die nicht selbstverständlich sind, da gibt es hier im Blog bestimmt jede Menge Kreativität 🙂

      Gefällt mir

  • Hallo Gunnar,

    Sehr guter Link und Hinweis von dir.Dank dir herzlich.Auch das Buch “ Höchste Fremdartigkeit“ gibt eine Einblick in das sog. „Maschinen-wesen“ Mensch.- Aber ich denke wir wurden zu Maschinen „erzogen,programmiert“ die dem künstlichen Matrix-System gehörig sein sollen. D.Icke hat schon die „Rebellion der Roboter, der Maschinen“ erwähnt, kommt dem sehr nahe, und auf:
    http://arkturus-2012.blogspot.com/2009/01/10-der-velatropa-sektor-oder-die.html wird uns erklärt, das die, ich nenne sie mal die End-Atlantische Zeit, die bis HEUTE existiert, ein künstlich geschaffenes MASCHINEN-ZEITALTER ist, in der die versch. Seelenwesen, also auch der Mensch, ein erschaffenes Produkt sein soll. Doch auch dieses Masch.-Zeitalter hat einen Anfang und ein Ende. Und im Ende dieses Zeitalters leben wir jetzt durch BEWUSST-WERDUNG dessen, auch was all das sog. “ BÖSE“
    betrifft, all die Spaltungen, Trennungen, Teilungen und Zerstörungen, die sich allergrößtenteils durch GEWALT auslösen.
    So jetzt aber weg von den negativen Strömungen, denn die positiven Energien des Lichts die den Auflösungsprozeß aus den dunklen negativen Energien und Kräften nun mehr und mehr beschleunigen
    sind die „Zukunft“, das Leben in der All-Göttlichkeit, ja das Bewusstwerden das wir KEINE MASCHINEN sind sondern lebendige, vielseitige und multidimensionale Seelen-Wesen, die die Kreativität des Lebens in Harmonie mit allem was existiert nun erleben WOLLEN. Durch Bedingungs-Lose Liebe ist das nur zu erreichen. Und auf diesem Weg , so denke ich, wollen wir alle jetzt gehen und unsere eigenen und kollektiven Erfahrungen machen.
    Alles gute und liebe dir, 🙂 Helmut

    Gefällt mir

  • Hab ich ja fast vergessen. Unter dem Punkt 19 rechts in den Blöcken findet man Erklärungen des Masch.-zeitalters unter http://arkturus-2012.blogspot.com/2009/01/10-der-velatropa-sektor-oder-die.html
    Ich verstehe auch nicht alles in diesem riesigen Block, es sieht aber so aus ds hier eine sehr sehr weit zurückliegende Welt (en) erklärt werden.
    Bis denne

    Gefällt mir

  • Noch ein kleiner Nachtrag Leute,
    hier mal ein Musikvideo von Ayreon mit den dazu gehörigen Lyrics unterhalb des Videos.
    Geile Musik, interessannte Bilder dazu und erstrecht der Text.

    Viel Spaß euch allen heute noch 🙂

    Gefällt mir

  • Ja klasse Christa,
    wie heißts doch so schön “ die Lawine hat angefangen zu rollen“. 🙂 🙂
    dank dir für den Link,
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Kopp-online berictet heute folgendes:
    http://kopp-online.com/udo-ulfkotte/fdp-ruf-buerger-zum-bankrun-auf-und-bereitet-sie-auf-verlust-ihrer-ersparnisse-vor.html
    Eine kleine Lüge nennt man »Notlüge«, große Lügen »Wahlkampf« und viele Lügen »Politik«. In Deutschland haben Politiker in den vergangenen Monaten viel Politik gemacht und entsprechend viel gelogen. Sie haben behauptet, die aus unseren Steuergeldern nach Athen überwiesenen Euro-Rettungsmilliarden seien nicht verloren. Und sie haben behauptet, die Ersparnisse der Bürger seien sicher. Nun hat FDP-Generalsekretär Christian Lindner mitgeteilt, dass die Ersparnisse der Deutschen keinesfalls mehr sicher sind. Die Politik bereitet die Bürger jetzt ganz vorsichtig auf den Verlust ihrer Ersparnisse vor. Andere FDP-Abgeordnete sagten am Wochenende zum deutschen Finanzsystem: »Wie jedes Schneeballsystem wird es früher oder später in sich zusammenbrechen«. Noch deutlicher kann man die Bürger wohl kaum darauf hinweisen, dass sie jetzt ihr Geld bei den Banken abheben sollten.
    mehr …

    und jenes hier: Britische Aristokraten als Kannibalen?
    Andreas von Rétyi

    Waren die Mitglieder des britischen Königshauses bis ins 17. Jahrhundert Kannibalen? Das jedenfalls behauptet ein Historiker. Was abwegig klingt, hat allerdings einen realen Hintergrund.

    Ende Juni 2011 erscheint ein Buch des britischen Medizinhistorikers Richard Sugg. Die in seinem Werk aufgestellten Behauptungen scheinen auf den ersten Blick mehr als gewagt. Man stelle sich nur vor: Angehörige der obersten britischen Adelsschicht versammeln sich um einen Toten, verzehren sein Fleisch und trinken sein Blut. Ein Akt von Kannibalismus und Vampirismus als völlig normaler Vorgang unter den erlesensten Repräsentanten der herrschenden Klasse. Das erscheint unglaublich. Welchen Wahrheitsgehalt aber haben derlei Aussagen? Mumien, Kannibalen und Vampire (»Mummies, Cannibals and Vampires«), so lautet der Titel der unheimlich anmutenden Studie des Historikers. Die britische Oberklasse hat nach seinen Angaben früher bizarre Rituale praktiziert. Der Historiker beschränkt sich bei seiner Studie nur auf den britischen Hochadel. Doch über Jahrhunderte hinweg grassierte in Europa eine spezielle Form des Kannibalismus, die sich zwar nicht jedermann leisten konnte, aber dennoch erschreckend weit verbreitet war. Das Ritual basierte auf dem medizinischen Irrglauben, Blut und Körperteile eines Verstorbenen besäßen Heilwirkung. Genau um diesen Aspekt geht es auch in der neuen Veröffentlichung von Professor Sugg, der seine Arbeit keineswegs auf bestialische, okkulte Rituale in Kreisen der Machtelite abstellt

    Ja die Repto Rituale und ihre Schattenmacht kommen ans Licht.

    Bis denne Helmut

    Gefällt mir

  • falls noch nicht bekannt, Vortrag von Gregg Braden „im Einklang mit der göttlichen Matrix“ u. a. zu finden hier http://www.stefan-weinmann.de/politik_mediathek.htm
    Auszug: 1% der Menschheit; und davon die Quadratwurzel, wären ausreichend, wenn diese Frieden „fühlen“ um Frieden zu erreichen….

    Gefällt mir

    • Dein Blog lässt mir nicht kommentieren! Behauptet unzulässige URl. 😕
      Also gut: Mach ich s hier.. 🙂

      Sehr gut, allerdings stößt mir der Umstand von Engelserscheinungen namens Istara etwas übel auf, so gut wie jede solche Erscheinung kam aus den astralen Ebenen und diente oftmals der Manipulation der Menschen, um sie erneut wieder, entweder mit einer neuen Religion, einem neuien äußeren Zirkus zu fesseln. Was die Baphometgeschichte angeht bin ich voll auf deiner Seite, das ist natürlich richtig – weibliche-männliche Energie, auch der Adler, wobei beim alten Reichsadler, soweit ich noch weiß, die Meridianen ersichtlich sind.
      Lg,

      Gefällt mir

      • Danke Steven, Deutschland spielt aber schon eine Schlüsselrolle, was meinst Du ? Gruß ! Stefan

        Gefällt mir

        • Ja, Stefan!

          Ich denke, das ist sogar ziemlich offensichtlich! Und nicht umsonst wurde Deutschland immer schon, als Land der Dichter und der Denker betrachtet, nirgendwo sonst, kommen auf die Bevölkerung gesehen, so viele geistig Helle Leute zur Welt. Das wird seinen Grund haben .. und guck, WER ist denn heute sogar der Hauptzahlmeister, wo alle anderen schon pleite sind? Das man auch uns aussaugt, will ich mal kurz und generös „vergessen“, ich wollte damit nur aufzeigen, das hier überhaupt noch was zu holen ist- und in Österreich, das wollen wir nicht vergessen .. 😉
          Lg,

          Gefällt mir

  • Die Aliens -ob sie physisch oder „astral“ hier ankamen- dürften ihren Ursprungsplaneten gezwungenermassen verlassen haben. Die Nachkommen einer ganz besonderen E.T., hochmagisch erschaffen, können wohl kaum mehr dorthin zurück, jedenfalls physisch/mit Raumschiffen.
    GAR NIEMAND kann das Karma anderer Personen manipulieren.
    Was wiedergeboren wird von einem Individuum, ist immer quasi erleuchtet, alle anderen Teile des Energiekörpers kommen neu dazu, sind inaktiv, aber von aussen (via psychische Energie) „anschiebbar“, oder „kaputt“. Kein Mensch-Gebliebener wurde je wiedergeboren. Immerhin Babys verschmelzen höchstwahrscheinlich wieder mit dem Göttlichen. Aber wer zeitlebens Erde bleibt, wird danach auch zu Erde. Darum: Ja, Traumata lösen, sich seelisch entwickeln, die Chakren von allem Niederen reinigen. Und Franz Erdl skeptisch lesen, denn offensichtlich rät der lediglich, wie viele „Gurus“.

    @ Helmut: Menschen essen tote Menschen. Früher war das auch eine Art der Bestattung, vorgenommen von den trauernden Hinterbliebenen. Aliens sind keine Leichenfresser, die haben nämlich kein Leben mehr in sich. Und was vom Establishment so alles Adel genannt wird, besitzt deswegen noch lange kein blaues Blut im indischen Sinne. Das sind vielfach rein menschliche Dynastien, und pervertiert/geschädigt durch Inzest obendrein. Abschaum schwimmt obenauf…

    Gefällt mir

  • Frage an Steven, hast Du eine Vorstellung wie wir unseren Rechtsstaat wieder handlungsfähig machen können !?

    meiner Meinung nach, sollte jeder „seinen Personalausweis“ auf „seinem“ Amt mit einer schriftlichen Erklärung zurückweisen, was meinst Du / die anderen ?

    siehe diesbezügl. auch „R/evolution“ und Aufruf zum „Steuerboykott“ auf http://www.stefan-weinmann.de

    LG! Stefan

    Gefällt mir

    • Hi, Stefan
      Ja, ich hab schon gestern, einiges von dir gelesen! Find ich prima, was du da machst!
      Ich kann dir dazu aber wirklich keine Maßnahmen empfehlen, nur eine – bloß keinen Aufstand, damit spielen wir denen in die Hände!
      Dieses „zurückweisen“ des Personalausweises ist ne echt abgefahrene Idee!! So kanns funktionieren! Wenn irgendwann, der allgemeine Wandel im denken einfällt – das kommt, ganz sicher – können sich dei Herrschaften warm anziehen, wenn einer nach dem anderen, das Satansteil abgibt! 😉

      Die Handlungsfähigkeit ergibt sich durch wirkliche Rechtsstaatlichkeit, das ist schwer zu machen, weil, wie du selbst am besten weißt, die alle daran verdienen wollen. Integere Menschen braucht das Land!
      Lg,

      Gefällt mir

  • Danke Steven, hast Du was dagegen, wenn ich es auf meinem Blog veröffentliche ?
    Hinweis: vor ein paar Tagen rief mich Frau Welker aus Hargesheim an, ein Nachbarort von Hackenheim
    – liegt in der Nähe von Bad Kreuznach -, Sie war zusammen mit Ihren Mann auf „Ihrer“ Verwaltung und haben Ihre Ausweise abgegeben….:-)

    Ich denke wenn wir diesbezügl. eine Bewegung auslösen, könnten Unruhen / Bürgerkrieg verhindert werden, leider träumen zuviele Mimenschen noch dahin und erkennen die Gefahr nicht, so meine Meinung ….

    beste Grüße ! Stefan

    Gefällt mir

    • Sorry, Stefan, habs erst jetzt gesehen- veröffentliche was immer du möchtest – hier gibts kein Copyright oder sowas, Information lebt vom weitergeben .. 😉
      Es wird NUR so gehen, kollektiver, Nicht kooperativer, gewaltfreier Widerstand – ein Bewusstsein, EINE Absicht und NIEMANDEN ausgrenzen! Wir mögen vielleicht nicht erfreut über die vielen „Ausländer“ sein, aber besser, wir freunden uns schnell damit an – man muss sie ja nicht „lieben“, aber sie sind ebenfalls MENSCHEN wie du und ich, die ebenso in Angst leben. Es darf KEINE Trennung, KEINE Spaltmöglichkeit mehr existieren!!
      Regards,

      Gefällt mir

  • Gefahr ist dann Gefahr, wenn sie besteht,

    alles andere ist propaganda, extra klein geschrieben, weil sie nicht mehr funktioniert

    Gefällt mir

  • Wenn das mal kein Zufall ist 😉

    „http://www.bild.de/regional/berlin/papst-benedikt/papst-benedikt-xvi-predigt-in-olympiastadion-18362192.bild.html“

    Lassen wir uns nicht verrückt machen… 🙂

    Die kochen auch nur mit Wasser, jetzt haben sie endliich eine VT gefunden, die sie zerrupfen können, ohne das sie sich zerrupfen….

    Aber nicht mit uns gelle

    Hohoho

    Gefällt mir

  • hallo…nette leute hier..:-)
    in der tat gibt es viele viele menschen die feststecken. ich befasse mich seit ca. 2 jahren intensiv mit diesem pyramidensystem. es funktioniert nur auf der basis angst+geld…aber es hat eine schwachstelle…wenn du dich in den spiegel erkennst und du dir dann die frage stellst: hast du angst? wenn du mit vollen bewusstsein diese verneinst ist das spiel für die aus….
    ich habe mich mit einigen ämtern angelegt, mir wird zwischenzeitlich mit bußgeldern gedroht. meine antwort darauf war: zeigt mir die völkerrechtlich gültige verfassung, die ich selbstbestimmend akzeptiert hab und wir können über alles reden……bin gespannt, was jetzt passieren wird…ich hab keine angst mehr…:-)

    Gefällt mir

  • Er hat einiges Interessantes zu sagen, der Franz Erdl, zum Beispiel, dass die Lösung der externen Probleme in der Lösung der internen Probleme liegt, aber bei mir ging auch die Guru-Alarmglocke los, spätestens beim Energie-Heilen… Wie einige meiner Vorredner bereits gesagt haben, kann die Auflösung von seelischen Traumata und Blockaden nicht ausserhalb unseres Selbst zu finden sein, sondern finden wir den Heiler in uns selber! Ich bin überzeugt, wer sich regelmässig mit seinem Bewusstsein, seiner eigenen, inneren Tiefe beschäftigt und dort Glücksehligkeit findet (tönt kitschig, aber für mich passt das Wort recht genau mit dem Gefühl überein, dass ich in mir gefunden habe, man kann es auch transzendentale Liebe nennen), kann seine Ängste selber überwinden und plötzlich sind negative charakterliche Prägungen wie von selber Geschichte. Transzendentale Meditation und anderes sind dabei sicher wirkungsvolle Hilfsmittel.
    Wenn ich denke, wie weit ich selber diesbezüglich im letzten halben Jahr gekommen bin, einfach durch Beschäftigung mit all diesen Themen, die auch Stefan regelmässig aufgreift, und Selbstversuchen, bin ich mehr als glücklich. Und das ganze erst noch ohne externe Heilenergie, die Energie der Schöpfungskraft sei damit nicht gemeint.

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.