ZIVILCOURAGE – könnte dies der Beginn sein?

Man reibt sich die Augen, nun geht es Schlag auf Schlag! Nun gibt es bereits einen zweiten Rechtsanwalt, auch dieser lässt sich nicht “lumpen”, den diesmal wird der “Präsident des BKA” angeschrieben – was sagt ihr nun dazu, liebe Freunde?  Sollte es tatsächlich so sein, daß die Schreiben zweier Rechtsanwälte, eine Lawine ins Rollen brächte? Das wäre ja wirklich zu geil, meint ihr nicht auch? Irgendwas geht jedenfalls vor,  wieso, das muss man sich fragen, hat denn keiner zuvor, diesen doch recht einfachen “juristischen Kniff” angewandt? Ich meine, ich will diese mögliche Gefahr nicht verharmlosen, aber es gab in der Vergangenheit zig Gründe, um solche Schreiben zu “rechtfertigen”. Im Prinzip, jedes Jahr, gibts einen Horoskop Ersteller, oder andere, selbsternannte hellsichtige Propheten, die alle möglichen Anschläge voraussahen, aber niemanden, der den MUT aufbrachte, um diese Schritte einzuleiten!

Auf alle Fälle, Hut ab, vor den Intentionen dieser Männer und auch Dank, an meinen Freund Holger, der mich darüber informierte. Hier haben wir 2 Männer, die keine Angst zeigen, vielleicht wird es einige aufwecken ..

image

… und hier gehts weiter ..

Passend zu diesem ungeheuerlichen Szenario, sofern es denn tatsächlich wahr sein sollte, sollen Sie nach der vorgeblichen Tötung von Osama Bin Laden gegenüber der „Welt am Sonntag“ geäußert haben, die„Al-Qaida wird jetzt beweisen wollen, dass es als Netzwerk weiter funktioniert.“ Weiterhin sollen Sie gegenüber der „Welt am Sonntag“ geäußert haben:
„Möglicherweise könnten Anschlagspläne, die seit Langem in der Schublade liegen, jetzt vorgezogen werden.“
(Quelle: Welt am Sonntag, 08.05.2011)

Laut „Welt am Sonntag“ sprachen Sie somit davon, dass Anschlagspläne seit langem in der Schublade lägen und diese (nach der vorgeblichen Tötung von Osama Bin Laden) vorgezogen werden könnten. Laut „Welt am Sonntag“ benutzten Sie dabei jedoch keinen Konjunktiv dahingehend, dass möglicherweise Anschlagspläne in der Schublade liegen könnten. Stattdessen sollen Sie gegenüber der „Welt am Sonntag“ geäußert haben, dass Anschlagspläne in der Schublade liegen und diese nun möglicherweise vorgezogen werden könnten.

Den besorgten Bürgerinnen und Bürgern stellen sich daher folgende Fragen und ich bitte Sie, diese Fragen noch vor Beginn der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft am 26.06.2011 zu beantworten.
1.
a.
Wurden Sie von der „Welt am Sonntag“ richtig zitiert?
b.
Wenn ja, welche Anschlagspläne liegen in der Schublade? Und warum werden die
Bürgerinnen und Bürger dieses Landes nicht darüber informiert, welche Anschlagspläne
in der Schublade liegen?

2.
Hat das Bundeskriminalamt zur Kenntnis genommen, dass nicht nur zahlreichen Hollywood-Filmen, sondern vor allem auch der für einen Werbespot überaus bedrohlich wirkenden Nike-Werbung „Make Yourself: Lira’s Manifest“ (siehe http://www.youtube.com/watch?v=8FUyeHWFnU4) eindeutige Hinweise auf eine Bombenexplosion bei einem der Spiele der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft zu entnehmen sind? Insofern verweise ich auf den vom Herrn Kollegen van Geest beim Verwaltungsgericht Berlin eingereichten Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung (vgl. http://van-geest.de/images/stories/175V11.pdf).

Dieser öffentlich zugängliche Antrag, der sich umfassend mit dem „Staatsterrorismus“, der akuten Bedrohung durch ausländische Geheimdienste und insbesondere auch mit den Anschlägen vom 11.09.2001 befasst, dürfte Ihnen in der Zwischenzeit vorliegen.
II.
In diesem Zusammenhang stellen sich auch noch andere Fragen von grundsätzlicher Bedeutung:
1.
Aufgrund welcher Faktenlage geht das Bundeskriminalamt davon aus, dass Osama Bin Laden entgegen der auf http://www.buergeranwalt.com/2011/05/08/die-totungvon-osama-bin-laden-fiktion-oder-wahrheit/ zusammengefassten Indizien und Beweise, dass Osama Bin Laden aller Voraussicht nach bereits im Jahr 2001 an einer Lungenkrankheit gestorben ist, am 02.05.2011 pakistanischer Zeit von Einheiten der Navy Seals erschossen worden sein soll?
2.
Warum zieht das Bundeskriminalamt nicht in Betracht, dass das World Trade Center am 11.09.2001 gesprengt worden sein könnte, nachdem unabhängige Wissenschaftler der Universität Kopenhagen, mehrere Universitäten in den USA sowie Mitarbeiter eines australischen Unternehmens im Rahmen einer zweijährigen Forschungsarbeit den Staub von Ground Zero untersucht und dabei Reste von Sprengstoff der Kategorie Nano-Thermit nachweisen konnten (siehe http://www.benthamscience.com/open/tocpj/articles/V002/7TOCPJ.pdf)?
3.
Ist dem Bundeskriminalamt bekannt, dass die meisten Angaben der US-Behörden allein aufgrund zahlreicher authentischer Zeugenaussagen wiederlegt werden konnten (vgl. z.B. die öffentlich zugängliche Filmdokumentation „Loose Change“)?
4.
Ist dem Bundeskriminalamt bekannt, dass es in der Zwischenzeit sogar Hinweise gibt, dass die Live-Aufnahmen, welche die vorgeblichen Flugzeugeinschläge am 11.09.2001 zeigten, manipuliert worden sein könnten (vgl.
http://www.videogold.de/9-11-der-11-september-das-mega-ritual/)

Oder wie soll es zu erklären sein, dass bei einer der weltweit gesendeten Live-Aufnahmen die Flugzeugschnauze eines der vorgeblich einschlagenden Flugzeuge unversehrt auf der anderen Seite des Wolkenkratzers herausblickte? Die empfindliche
Flugzeugschnauze muss sich somit unversehrt durch Tonnen von Stahl und Beton wie ein warmes Messer durch die Butter geschnitten haben.
5.
Aufgrund welcher Faktenlage geht das Bundeskriminalamt davon aus, dass die Anschläge vom 11.09.2001 von islamischen Terroristen verübt worden sein sollen? Hat das Bundeskriminalamt insofern eigene Ermittlungen vorgenommen, oder verlässt es sich dabei auf die Angaben der US-Behörden? Wenn Letzteres zutrifft, muss daran erinnert werden, dass am 11.09.2001 auch deutsche Staatsbürger unter den Opfern waren.
6.
Warum blendet das Bundeskriminalamt den „Staatsterrorismus“ ausländischer Geheimdienste, der bereits in vielen Fällen nachgewiesen werden konnte und der vermutlich in Deutschland, insbesondere ab dem 26.6.2011 in Berlin, akut droht, gänzlich aus?
III.
Sehr geehrter Herr Präsident des Bundeskriminalamtes Ziercke, es stellt wirklich einen Angriff auf die mittlere Intelligenz dar, wenn die deutschen Sicherheitsbehörden in Deutschland immer noch davon ausgehen, dass am 11.9.2001 die physikalischen Gesetze außer Kraft getreten sein sollen und es an jenem Tag möglich gewesen sein soll, dass leichtes Aluminium mehrere Schichten von Stahl durchschneiden und das Kerosin der Flugzeuge die drei Wolkenkratzer samt Inhalt vollständig pulverisieren konnte. Da die Sicherheitsbehörden in Deutschland jedoch all diesen ungeheuerlichen Angaben der US-Behörden, die sowohl gegen die juristischen Denkgesetze als auch gegen die physikalischen Naturgesetze verstoßen, Glauben schenken, müssen Sie Verständnis dafür aufbringen, dass ein großer Teil der Bevölkerung kein Vertrauen mehr in die deutschen Sicherheitsbehörden hat.

Hier an dieser Stelle kann ich nur für mich sprechen und ich sage Ihnen, dass ich nicht das Gefühl habe, dass mich Ihre
Behörde oder andere Behörden wie der Bundesnachrichtendienst, der über all die wahren Fakten verfügen dürfte, vor dem „Staatsterrorismus“ ausländischer Geheimdienste schützen. Vielmehr beschleicht mich das ungute Gefühl, dass die deutschen Sicherheitsbehörden im Zuge der vorgeblichen Terrorismusbekämpfung, die nur (und ich betone das „nur“) dem Imperialismus einer globalen, menschenverachtenden Elite dient, zu reinen Hilfstruppen unserer so genannten Bündnispartner herabgestuft wurden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass ich dieses Schreiben sowie Ihre hochgeschätzte Antwort mit Blick auf die zahlreichen besorgten Bürgerinnen und Bürger auf meiner Homepage veröffentlichen werde.
Mit freundlichen Grüßen
Dominik Storr
Rechtsanwalt

———————————

PS: Empfehlenswert in diesem Zusammenhang: Der Podcast von Cheffe, auf Infokriegernews, der ein Interview mit RA Torsten van Geest führte.

Hier der Link zum Download: Interview (rechte Maus, Ziel speichern unter ..)

42 Kommentare

  • Ja. Ja, es beginnt sich zu wandeln, das bewusstsein… selbst bei juristen. Fein.
    Ich denke, das soll wohl auch den hintergrund haben, die panikmache um terroranschläge zu stoppen – zumindest was das schreiben an das BKA angeht. So nach dem motto: “ wer A sagt, muss auch B sagen“ oder “ jetzt mal butter bei die fische…“ Wie dem auch sei, solche aktionen freuen mich sehr – sie freuen mich deshalb weil wege aufgezeigt werden, dass man doch nicht so hilflos alles über sich ergehen lassen muss.

    “ Hier, hörma BKA, haste nich jesacht, dass al kaida mit bömchen rumschmeissen will? Ja, und was machste dagegen? „…

    Gefällt mir

  • Danke, Stefan 🙂

    vielleicht schließen sich jetzt noch mehr Anwälte an.
    Danke auch den beiden Anwälten für ihren Mut.
    Habe heute morgen das Interview auf Infokrieger
    mit RA van Geest angehört.

    Gefällt mir

  • Hi Stefan,
    ob DIES der Beginn ist, kann ich nicht beurteilen, der ANFANG ist auf jeden Fall gemacht:

    http://www.meinpolitikblog.de/2011/06/06/gegenwind-aus-dem-kongress-us-parlamentarier-kritisieren-obamas-kriegfhrung-gegen-libyen/

    lg Frieda

    Gefällt mir

  • Jawoll, jetzt könnte eine Lawine des Erwachens losrollen und auch die breite Masse mitnehmen ,das die sog. politische correctness (hab ich das richtig geschrieben ?) vom Kpof her gewaltig stinkt!
    Weiter so, ja es bröckelt jetzt an allen nicht für möglich gehaltenen manipulativen Baustellen.
    Lg helmut

    Gefällt mir

  • Hallo Helmut,
    die Katze läßt das Mausen nicht. Angela Merkel im Originalton auf dem Evangelischen Kirchentag: „Und das ist der vielleicht spannende Schritt, den wir Europäer ja schon gewohnt sind. Wir haben lauter Souveränität an die Europäische Kommission abgegeben. … Und wenn man eine wirkliche Weltordnung haben will, eine globale politische Ordnung, dann wird man nicht umhinkommen, an einigen Stellen auch Souveränität, Rechte anderen abzugeben.“
    http://www.dzig.de/Die-Katze-laesst-das-Mausen-nicht

    Gefällt mir

  • Also ich das muss einfach an dem Erwachen liegen… also ich z.B. habe in der letzten zeit so ein neutrales Gefühl Polizisten gegenüber. Ich mein, wenn mich jetzt einer anhalten würde und sagen würde sie waren nicht angeschnall oder so, ich glaub ich würde dann nur noch „ach nerv mich nicht“ zu ihm sagen und weiter fahren0 ^^

    Power to the People 🙂

    Gefällt mir

  • Hab mir das Interview von RA Torsten van Geest angehört. Also ich bewundere Menschen die aus dem „Dunklen“ in einer anrechenbaren Arbeitswoche so komplexe Recherchen und eine einzigartige 400 Seiten Anklageschrift erstellen können. Auch der oben angeführte Rechtsanwalt überzeugt mich nicht. Mein Gefühl sagt mir, das ist EHEC für Fortgeschrittene. Ich wünsche mir auch dass es endlich richtig losgeht mit dem Erwachen vieler Menschen. Vor lauter Wünschen sollten wir aber nicht übersehen, dass hinter der ganzen Aktion raffinierte Auftraggeber stecken könnten um auch uns zu beschäftigen? Ein gründlicher KMT könnte hier wahrscheinlich sehr nützlich sein.

    Gefällt mir

    • Vielleicht kann Stefan einen KMT drauf machen.
      Solange lasse ich es als positiven Impuls stehen.
      Es gibt mutige Menschen. Sind wir nicht schon zu misstrauisch geworden?

      Gefällt mir

    • Von Volker

      Hallo Leute, Hallo Naturebill,

      Ich glaube Du blickst das richtig. Hinter der van Geest- Sache steckt System. Angst, Angst und nochmal Angst und natürlich die Hoffnung auf entsprechend viele Leichtgläubige.

      1. Wenn ein Schriftsatz mit einem Satzbau wie “ Ich beantrage ich den Erlass nachstehender Einstweiliger Anordnung “ beginnt, so muss sich doch jeder, der über das 3. Schuljahr hinaus ist, fragen, wie oberflächlich ein solcher Schriftsatz entstanden ist. Ein „ich“ zu viel und „Einstweiliger“ müsste meiner Meinung nach klein geschrieben sein. Zudem impliziert der Satz, dass schon eine einstweilige Anordnung existent ist, es ist jedoch erst der Antrag auf den Erlass einer Solchen. Auch existiert im Netz ein Download-doc in dem Herr van Geest seinen Antrag als „einstweilige Verfügung“ deklariert. Was denn nun, einstweilige Anordnung oder einstweilige Verfügung. Die ganze Sache ist nach meinem Empfinden – und hier kommt jetzt mein Inspirator wieder etwas durch, dem ich aber nicht dass volle Wort überlassen möchte – etwas für Schwachsinnige, also Menschen mit schwacher Wahrnehmung für Wahrheit.

      2. Eines dürfte doch klar sein: glaubt jemand wirklich, das solch ein Anschlag wirklich zu verhindern sei, sollte er denn von „Denen“ geplant sein. Sei es jedoch, dass diese Schwachsinnsgeschichte hier soviel Wirbel verursachen würde, dass sogar die breite Masse davon erführe, was wäre dann? Das Stadion wäre am 26.06.2011 leer, nicht wahr, und es würde dann erst „bumm machen“ ,wenn sich alle wieder in Sicherheit wähnen und zum nächsten großen Event hinlatschen, weil ja eh am 26. alles hanebüchener Mist war. Und Bumm!!!

      Also, „seid wachsam“ und hört euch mal das gleichnamige Lied von Reinhard Mey an.

      Alles Liebe wünscht Euch

      Volker – der wohl mit dem Düsenflieger durch die Kinderstube gebrettert ist…,ach und – unserer aller Sinne sind für die Wahrnehmung dieser intriganten Kraft noch zu schwach, es sei denn ihr habt genug Düsenflieger-Stunden absolviert – aber schon im Kinderzimmer. (Lach – Humor muss auch sein, denn das Leben ist nicht so schwer wie es sich anfühlt.

      Gefällt mir

      • Der tippt doch sein Zeugs nicht selbst

        Gefällt mir

      • Das Gefühl hab ich auch liebe Christa,
        und zwar hält er nur den Kopf hin, für ein Schreiben, das von langer Hand vorbereitet (getippt) wurde. Begleitet von zahlreichen Videos, die die Angst schüren sollen. Spätestens bei der Präsentation von Dominik Storr haben bei mir die Alarmglocken geläutet – hochgepuscht von Jo Conrad und die gleiche Larve, über die wir letztens hier erst diskutiert hatten. Für mich der nächste „Verkünder“, der vom Fließband gelaufen ist.
        Ich habe mir gar nicht die Mühe gemacht, diesen Schriftsatz durchzulesen, da mir schon die Ecke, die ihn zuerst veröffentlicht hat, nicht zusagt.
        Ich kann mich der Meinung von Volker voll anschliessen. lg Frieda

        Gefällt mir

      • Hi Volker, Hi All
        es kommt darauf an, wie ich mit so etwas umgehe.
        Lasse ich mich in die Angst drücken oder sehe ich das anders.
        Sehe ich es positiv -endlich kommt Bewegung rein und Menschen haben
        die Möglichkeit wach zu werden.
        Vielleicht einmal zu viel Angst, auch in Anbetracht der EHEC „Geschichte“

        Ob, wann und wo etwas passiert, darauf haben wir keinen Einfluss.
        9/11 , Fukushima und andere Ereignisse konnten nicht verhindert werden
        Wir haben aber Einfluss darauf, Menschen wach zu rütteln..
        Wenn das das Ergebnis ist, ist viel erreicht.
        LG

        Gefällt mir

      • Die Menschen, die es gilt, wach zu rütteln, verirren sich bestimmt nicht auf Seiten wie diese. Für mich ist die 26.06.-Angst kein Thema, um damit Menschen, die sich momentan schon in die Hosen machen, wenn sie nur eine Salatgurke im Schaufenster sehen, aufzuwecken.
        Es sind oft einfache Dinge im täglichen Leben, wo man mal behutsam einhaken kann. Menschen, die genau das tun, was die breite Masse tut, weil es dann ja nicht falsch sein kann, können auch nicht mit dem Holzhammer geweckt werden.
        Nicht umsonst sind im Zusammenhang mit der heldenhaften erneuten Beseitigung des mehrfach gestorbenen OBL die „wirren“ Thesen der VTler in den Medien aufgetaucht und ich würde mich nicht wundern, wenn dann so am 27. oder 28.06.2011 in der Plöd-Zeitung steht: „Stell Euch mal vor … Bla, Bla, Bla – da seht Ihr mal, wie bekloppt die Verschwörungstheoretiker sind!
        lg Frieda

        Gefällt mir

      • Ich bleibe weiter in der positiven Haltung 🙂

        Gefällt mir

      • Wir sind die Schöpfer und mit unseren Gedanken
        erschaffen wir.

        Gefällt mir

      • Hallo Volker,
        wenn`s was für Schwachsinnige ist, beschäftigst du dich aber recht viel damit… 🙂
        Dein Stil erinnert mich an jemanden, der hier zu Jahresbeginn geschrieben hat.
        Ansonnsten möchte ich es damit halten: >
        http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_%28Netzkultur%29
        Danke Hans!

        Hi Christa, hi Frieda,
        Ich denke fast, wir haben es mit einem Ausloten zu tun. Reagieren die Menschen nicht, kann man den Anschlag durchführen. Reagieren sie, kann man es immer noch zur Deformierung der Verschwörungstheoretiker nutzen.
        Ich könnte mir vorstellen, dass Stefans KMT in diesem Sinne reagieren würde. 😦
        LG

        Gefällt mir

      • Mir geht es wie chaukeedaar, das Zeichen wird nicht übertragen.
        Also, noch ein Versuch: >

        Gefällt mir

  • Wer’s glaubt, wird selig! Wer’s nicht glaubt kommt auch in den Himmel! Scheint, in letzter Zeit hören hier einige Leute die Flöhe husten! Nun, ich lasse mich gerne überraschen. Aber zunächst einmal glaue ich diesen Schmarrn nicht!

    Gefällt mir

  • ..mal wieder vielen Dank! Und: an alle die Bitte unbedingt dem Link zum http://www.buergeranwalt.com (dem mutigen Anwalt) folgen. Auch zum Thema Chemtrails gibt es da sehr viel Information (unter Pressemitteilungen; und dann: Dürre in Deutschland…)
    Ja, da hätte ich dem Berufsstand der Rechtsanwälte doch wieder fast unrecht getan mit der Annahme dass die nur für ihre eigene Tasche arbeiten z.B. als Abmahnanwälte (teilweise rechtsbeugend!) wie ich gerade selbst erfahren durfte! zum Glück gibt es auch solche Anwälte die nicht von der Krankheit Gier befallen sind und auch noch mutig sind und fähig klar zu denken!
    LG

    Gefällt mir

  • Hallo stevenblack,
    ick weiss nich mehr genau, wie lange ich dein Blog schon gerne lese… Herzlichen Dank, lässt sich leider schwer so kurz in Worte fassen !!!!!

    „Ick bin ein Berliner“ würde ich jetzt eigentlich gerne sagen, wohne hier zumindest schon seit über 10 Jahren – aber wenn ich bedenke, dass das Datum als (JFK) dieser Satz geprägt wurde auch ein 26. Juni war, dann wird mir etwas anders… Gut möglich, dass ich diesen 26. Juni vielleicht mal zufälligerweise einen Ausflug aufs Land mache…

    1000Dank lieber Steven !!!!!!!!!

    Beste Grüße
    Henry

    Gefällt mir

  • Ja, der Herr Storr hat mich schon beeindruckt als er bei Jo Conrad war http://bewusst.tv/archives/347 Ich habe da noch ein Zitat in einem grösseren philosophischen Zusammenhang von ihm im Kopf: „Wir haben keine Demokratie, denn dies setzt eine unmittelbare Betroffenheit der Entscheider vorraus…“ Tolles Videointerview um sich mal ein „Bild“ von Dominik Storr zu machen.

    Gefällt mir

  • Hier haben wir einen Baenker mit mut.

    interview with a Swiss banker done in Mosсow 30.05.2011
    http://noviden.info/article_239.html

    Gefällt mir

  • Ja das ist der Beginn! Irgendwann muss es doch mal „fürre“ gehen.

    „Worte sind genug gewechselt, lasst uns endlich Taten sehn“.
    Goethe

    Hier in der Schweiz ist ein mords Hype wegen dem Bilderbergtreffen.
    Bundesräte mischen sich ein, fragen nach dem Zweck, den unglaublichen Kosten dieses Kaffeekränzchens. Die NZZ brachte als ultimativen Beweis der Harmlosigkeit der Bilderberger, dass Joschka Fischer daran teilnimmt.
    Den der würde sich ja nie mit den Konzernbossen verbrüdern.
    Selten so gelacht.
    Es wird alles öffentlicher, bewusster. Viele hören besser zu.
    Die Schweizer die an dem Treffen teilnehmen werden sich rechtfertigen müssen.
    Jetzt müssen alle die Bescheid wissen aktiv werden. Schreibt Briefe, Anfragen, bombadiert die Behörden mit der Kraft des geschriebenen Wortes. Fragt nach den Chemtrails; fragt warum Politiker, führende Unternehmer, Journalisten eures Landes an diesem Treffen der angeblichen Herrenmenschen teilnehmen. Das muss eine Lawine werden.
    Denkt an eure Kinder und Enkelkinder!
    Auf gehts, pack mas an

    Gefällt mir

  • Turnus Gleich

    Storr legt nach in Sachen Chemtrails:

    http://www.terra-germania.org/nachschlag-von-ra-storr-chemtrails/

    @ naturebill: Man kann sicherlich letztendlich jeden für gekauft halten.
    Solche Gerüchte gab es auch schon bezüglich Horst Mahlers – seines Zeichens
    ebenfalls Rechtsanwalt… Ach, ja, und zu welchem Zweck ist seine damalige
    Verteidigerin, Rechtsanwältin Sylvia Stolz, ins Gefängnis gegangen?-
    Sind das alles Gekaufte, die eine Märtyrershow zur Inschachhaltung und
    einstweiligen Beschäftigung der sogenannten „rechtsradikalen Szene“ abziehen?-
    Man muß nicht die Ansichten Mahlers vertreten um ihn zu verteidigen, und besonders
    im Falle Sylvia Stolz müßte jedem logisch denkenden und über ein menschliches
    Rechtsempfinden Verfügenden aufgefallen sein, daß hier der Pseudo-Rechtsstaat
    zweifach illegitim zugeschlagen hat – selbst dann, wenn Frau Stolz die Ansichten
    Mahlers stützt!-
    Lügen benötigen die Stütze des Gesetzes – während Wahrheiten für sich alleine stehen.–
    „Es ist heute so weith gekommen, daß Recht und Gesetz einander ausschließen“:
    Hier spricht der Philosoph – nicht der Anwalt!-

    HGTG.

    Gefällt mir

  • Dominik Storr bei Maischberger im Sept. 2009: http://www.youtube.com/watch?v=l-VEgqjUj6Q
    lg Frieda

    Gefällt mir

  • Wieder nicht`s, egal!
    🙂

    Gefällt mir

  • Wir werden erleben was abgeht 🙂

    Gefällt mir

  • Schaut doch mal auf schallundrauch oder wearechange rein. Die berichten direkt vor Ort in St. Moritz beim Bilderbergtreffen2011 http://www.bilderberg-transparency.org/ Da wird Weltgeschichte geschrieben und über unsere Zukunft beraten. Die Präsenz der „alternativen“ Medien wird immer stärker.

    Gefällt mir

  • lukeskywatcher

    Je länger ich mich mit den Videos und den daraus entstehenden Aktivitäten z. B. der beiden Rechtsanwälte beschäftige, desto mehr habe ich das Gefühl, dass das Durchsickern von Informationen in einem bestimmten Umfang zum Plan gehört. Was mich stutzig macht, ist nicht nur der Schnitt und die perfekte Qualität der Videos, sondern vor allem die kleinen Rechtschreibfehler in den Texten, die zur restlichen professionellen Aufmachung absolut nicht passen und vielleicht nur den Eindruck erwecken sollen, dass hier Amateure am Werk waren.

    Bei den Anschlägen am 11. September 2001 hatten die Urheber den Überraschungsmoment auf ihrer Seite. Etwas ähnliches nochmal zu planen und durchzuführen wäre heute erheblich schwieriger, weil immer mehr Menschen Bescheid wissen und es immer schwieriger wird, bestimmte Dinge geheim zu halten. Vielleicht wurde die Taktik deshalb geändert und man legt es nun bewusst darauf an, dass ein Teil der Bevölkerung über das Internet von einem möglichen Anschlag erfährt, die Massenmedien aber weiterhin schweigen, weil das Eröffnungsspiel (das ja in Wirklichkeit keines ist, weil das erste Spiel schom am Nachmittag in Sinsheim um 15.00 Uhr beginnt) auf jeden Fall stattfinden muss. In diesem Zusammenhang stelle ich jetzt einfach mal die folgende Frage in den Raum:

    Würde es den Urhebern eines möglichen Anschlags nach dem Gesetz der Resonanz nicht entgegenkommen, wenn viele Menschen bis zum Eröffnungsspiel das beschriebene Szenario voller Angst immer wieder in ihren Gedanken durchspielen, wenn viele regelrecht darauf warten, dass etwas passiert (wozu die Bilder aus den Videos gut geeignet sind) und sich überhaupt nicht bewusst sind, dass sie dadurch mithelfen das Ereignis zu manifestieren und eine Verhinderung z. B. durch die informierten Sicherheitskräfte somit erschwert oder unmöglich wird?

    Man muss die Sache nur in eine bestimmte Richtung anstoßen und dann wird sie sehr schnell zu einem Selbstläufer. Und genau das passiert meiner Meinung nach gerade bei diesem Thema. Wer davon hört, möchte natürlich mithelfen, dass möglichst viele Menschen davon erfahren. Es ist zwar gut gemeint, spielt aber genau den Plänen derjenigen in die Hände, die hinter den Kulissen die Fäden ziehen.

    Beobachten wir einfach mal weiter, was bis zum 26.06. noch alles passiert. Vielleicht erleben wir noch die eine oder andere Überraschung.

    Gefällt mir

    • Das mit den Rechtschreibfehlern passiert, weil er es ja nicht selber tippt.
      Bei der sogenannten „Berichtskritik hätte es auffallen müssen.
      Eine Entschuldigung wäre die Eile, mit der die Schrift erstellt werden musste.
      Wenn ich mir so die ganzen Anlagen, Hinweise und Recherchen anschaue in dem
      Schriftstück, hat er ja eine Menge zusammen getragen und das ist erstaunlich, je nachdem
      wieviel Zeit er zur Verfügung hatte. Vielleicht hatte er eine gute Mannschaft als Hilfe
      zur Hand.
      Was dabei herauskommt, werden wir erleben.

      Gefällt mir

  • Hier hat sich leider ein Fehler eingeschlichen.

    Der Link ist so falsch!
    http://www.videogold.de/9-11-der-11-september-das-mega-ritual/)?

    Richtig wäre:
    http://www.videogold.de/9-11-der-11-september-das-mega-ritual/

    Grüße

    Gefällt mir

  • Einige Fragen tun sich auf die aber vielleicht nicht darauf zu fokussieren sind ob nun Flugzeuge in die Twintowers geflogen sind oder nicht. Ein Weiterfliegen des Flugzeuges nach der Explosion ist nicht zu erkennen.

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.