A Must Have Definition

 

Hi, Folks, ich sehe mich irgendwie veranlasst, heute einige, in meinen Augen ziemlich wichtige Unterscheidungen zur Diskussion zu stellen. Weshalb? Weil ich euch mag, außerdem, weil ich hier viel zu oft die Worte “Einheit”, “Liebe” , und ab und an solche Phrasen vernehme, wie etwa, das es Positionen wie “Gut” und “Böse” eigentlich gar nicht geben würde. Schließlich, ist ja ALLES nur eine Illusion ..

Okay, das mag ja sein, aber Tatsache ist auch, daß dies für UNS WAHR ist, was wir mit unseren Sinnen wahr-nehmen, right? Einige ergehen sich dabei tatsächlich in Äußerungen, wie wenn es dann ja völlig egal sei, WIE man sich verhält, immerhin wäre ja alles EINS, nicht? Ich bin sicher, die “Illuminatenschergen” wird s freuen zu hören ..

Aber ist das wirklich so? Man sagt zwar: “Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen”. Ist mir persönlich jetzt aber völlig schnuppe, und, ich hab ne ganze Menge an “Steinen” heute mitgebracht! Ja, ich gebe es zu, ungern zwar, aber so ist es nun Mal. Ich selbst, hab solchen seltsamen “Einheitsschwachsinn”, im Überschwang meiner Gefühle benutzt. Daher tut Befreiung not! Außerdem, schaden tut’s bekanntlich keinem ..  🙂 Also los, her mit dem Befreiungsschlag!

Bevor wir beginnen, in “Medias Res” zu gehen, möchte ich zuvor noch jener Person, meine Referenz erweisen, der ich in großem Maße, die Idee zu diesen Artikel zu verdanken habe. Wann immer eine Person unschlüssig ist, wie eine spirituelle Definition WIRKLICH zu verstehen ist, was in der jetzigen Situation, in der WIR ALLE mehr oder weniger stecken, ein MUSS ist, weil so viele Lügen und Desinformationen – und gerade über Spiritualität – herumschwirren, so empfehle ich jedermann/Frau, sich Armin Risi anzuvertrauen. Gerade erst kürzlich habe ich seinen Wälzer – “Der radikale Mittelweg”- wieder in die Hand genommen, der ja so einige “Eyecatcher”, für mich bereit hielt. Aber eine unglaubliche Bereicherung fürs eigenständige denken ist, dass will ich mal feststellen. Vor allem vor diesem Hintergrund, ist David Ickes Buch sagen wir mal – “anders” zu lesen. Und ich habe vieles seither besser verstanden, auch, warum ich bei manchen Äußerungen Ickes, ein ungutes Feeling habe. Aber dazu ein ander Mal, immerhin hab ich sein Buch noch nicht ganz durch ..

Vielleicht werden einige nicht ganz meiner Einlassung folgen, möglicherweise findet ihrs nicht so wichtig, ob man eine Aussage ganz exakt versteht. Angesichts der auf uns losgelassenen Desinformation, all der “neuen Atheisten” und Wissenschaftlichen “Wirklichkeitsfanatiker”, wie dieser unsägliche Richard Dawkins, sowie der mit ihnen im Bunde wirkenden Geheimgesellschaften und Freimaurer, Satanisten, sowie deren “Neurolinguistisches Geschwurbel”, das sich gerade die “Esoterischen Aspiranten” so gerne reinziehen und bedingungslos zu glauben scheinen, daher halte ich es für eine unbedingte Pflicht unsererseits, genau zu verstehen, was die uns mit ihren “blumig schön anzuhörenden Floskeln, eigentlich reinpressen wollen . Was GENAU, wollen sie uns eigentlich sagen?

Der GotteswahnDie Schöpfungslüge: Warum Darwin Recht hat

Ja, sicher, ICH bin auch ein “Feind”, ein Gegner der Religionen, aber ich leugne NICHT Gott, ich leugne keinesfalls, das “alles-was-ist”! Mir würde im Traum nicht einfallen, der materialistischen Lehre, sprich Weltbild, den Mund reden zu wollen .. wonach die Materie,  alleinige glücklich machen würde.

Diese “Leutchen” haben schon ihre Gründe, warum sie uns mit Tonnen voller Halbweisheiten bombardieren und jedes ihrer Magazine, diesen “Sermon” abdrucken zu lassen. Und ich finde, es ist für unser persönliches Verständnis des “MenschSeins” und auch für das Bewusstsein selbst Grundlegend, diese Unterscheidungen treffen zu können.

Die “Hauptstromrichtung”, womit diese Gruppen und Leute arbeiten, bezieht sich auf die Gleichstellung von DUALITÄT und POLARITÄT, deren Gleichsetzung zu einer Menge “Missverständnissen” führt.

 

Dualität (von lat. dualis = „zwei enthaltend“; „Zweiheit“) steht für:

  • einen unversöhnlichen Gegensatz oder Widerstreit, siehe Widerspruch (Dialektik) oder Gegensatz
  • Zweiheitslehren in der Philosophie, siehe Dualismus
  • in der Spiritualität für eine Wahrnehmung der Getrenntheit im Gegensatz zur Nicht-Dualität
  • in der Logik für eine Strukturanalogie zwischen Aussagenverknüpfungen, siehe Dualität (Logik)
  • in der Mathematik für eine enge Beziehung zwischen zwei Objekten, siehe Dualität (Mathematik)
  • in der Theoretischen Physik wird Dualität für den Welle-Teilchen-Dualismus verwendet, aber auch im Zusammenhang mit der Verwandtschaft verschiedener Feldtheorien und auch der verschiedenen Superstringtheorien
  • die Strukturverwandschaft der Reihen- und Parallelschaltung, siehe Dualität (Elektrotechnik)
  • eine grammatikalische Unterkategorie des Numerus, siehe Dual (Grammatik)

Gerne wird als Beispiel, die “Licht und “Dunkelheit Erklärung” angewandt. Wonach angeblich das Licht und die Dunkelheit, genauso wie Gut und Böse zu betrachten sei, nämlich, das sie voneinander abhängen würden. Das Gute, würde das Böse bedingen und das Licht, die Dunkelheit. Und, so wird uns dann verkündet, alles sei ja “EINS!” Oh ja, lasst uns bloß ehrlich sein, die meisten von uns sind ebenfalls auf solche Trugschlüsse reingefallen. Keine Sorge, ich geb ’s auch nicht gerade gerne zu ..

Umso wichtiger ist, das folgende genau zu begreifen:

Und wir sollten deswegen auch nicht hart mit uns ins Gericht gehen, immerhin ist es begreiflich, diese Angriffe auf unser Unterscheidungsvermögen, werden ja nicht gerade erst seit neuestem gemacht, wir sind dem seit unserer Geburt ausgesetzt gewesen. Denken, nachdenken und Aussagen analysieren, hat uns niemand wirklich gelehrt, womit wir praktisch Neuland betreten, als Autodidakten – die wir sind.  Die nun folgende Aussage, findet sich in dem Buch(hier ein PDF) von Thorwald Dethlefsen und Rüdiger Dahlke “Krankheit als Weg”. Im Kapitel: “Polarität und Einheit:

image

Betrachten wir die Gesetze der Polarität an einem konkreten Beispiel wie dem Atem, der dem Menschen
die Grunderfahrung der Polarität vermittelt. Einatemstrom und Ausatemstrom wechseln sich ständig ab und bilden so einen Rhythmus. Rhythmus ist aber nichts anderes als der ständige Wechsel zweier Pole. Rhythmus ist das Grundmuster allen Lebens. Das gleiche meint die Physik mit der Aussage, dass sich alle Erscheinungen auf Schwingungen reduzieren lassen. Zerstört man Rhythmus, zerstört man Leben, denn Leben ist Rhythmus. Wer sich weigert, auszuatmen, kann auch nicht mehr einatmen. Daran sehen wir, dass der Einatemstrom vom Ausatemstrom lebt und ohne seinen Gegenpol nicht existenzfähig ist. Ein Pol lebt vom anderen Pol. Nehmen wir einen Pol weg, verschwindet auch der andere. So entsteht Elektrizität aus der Spannung zwischen zwei Polen – nehmen wir einen Pol weg, verschwindet die Elektrizität ganz.

Und weiter noch, zur besseren Verdeutlichung dieses Unfugs:

So, wie das Einatmen vom Ausatmen lebt, lebt auch das Gute vom Bösen, der Frieden vom Krieg, die Gesundheit von der Krankheit. Dennoch lassen sich die Menschen nicht davon abhalten, immer einen Pol allein haben zu wollen und den anderen zu bekämpfen. Doch wer irgendeinen Pol dieses Universums bekämpft, bekämpft das All – denn jedes Teil enthält das Ganze (pars pro toto). In diesem Sinne sagte Jesus: »Was du dem Geringsten meiner Brüder tust, das hast du mir getan!«

Schon wieder einer, der besser weiß, was ein Herr Jesus sagte, oder nicht sagte. Das die Geschichten dieses Herrn Jesus, alle erst mindestens 150 Jahre nach seinem –angeblichen- Ableben niedergeschrieben wurden, lässt eigentlich wenige überlegen, ob es ihn  als historische Person je gab, aber egal.

Der “esoterische Einheitsbrei”, will uns also weismachen, daß Gut und Böse, als auch Licht und Dunkelheit, bzw. “Schatten”(gerne verwendet, weil sowas von plakativ-amazing ..) polare Einheiten wären, ja, und NICHT voneinander zu trennen seien. Ich meine, so auf-die-schnelle-betrachtet, macht es einen “guten Eindruck”, ja, richtig glaubwürdig, gelle? Und mit Jesus im Bunde, da kann ja doch nichts schief gehen, was?

Geheimgesellschaften 3. Krieg der Freimaurer

Von wegen, hat sich was mit glaubwürdig! Es gibt da, in Jan van Helsings Geheimgesellschaften 3, –“Krieg der Freimaurer- Ein Hochgradfreimaurer packt aus”- vom “Interviewten”, diese Aussage:

“Unrecht ist im Grunde genommen, nur ein subjektives Erlebnis. Objektiv gibt es das nicht […] Es gibt keine Schuld oder Sünde. […] Das heißt, Sünde hat mit objektiven Handlungen nichts zu tun, nur mit subjektiven. Es geht um das Bewusstsein.”

Hat er das nicht wunderschön gesagt? Und so quadratisch, praktisch, gut! Diese Herrschaften biegen sich die Welt zurecht, wie s ihnen grad passt! Kein Wunder, ehrlich nicht, daß die Welt ein solches Schlachthaus wurde, mit solchem “Eingeweihten Wissen”, nur, die etablierten Religionen verzapfen den ganz gleichen Schmarrn! Wirkt bloß anders .. okay, lasst uns dieses Unsinn aufdrechseln und für uns lösen.

Was Herr Dethlefsen und Herr Dahlke da über Elektrizität schreiben, mag ja stimmen, aber es geht doch wohl um etwas gänzlich anderes. Ja, sicher, Elektrizität besteht tatsächlich aus zwei Polen, die man NICHT trennen kann und die sich gegenseitig wirklich bedingen. Dieses “Verhältnis, sich bedingender Größen”, kann jedoch nicht einfach mit den dualen Größen, Gut und Böse gleichgesetzt werden, denn diese liegen, wie selbst Wikipedia sagt, im “unversöhnlichen Widerstreit”.

Der Täter und das Opfer, der Hass und die Liebe, das Gute, wie das Böse und schließlich, lassen wir’s damit gut sein, das Licht und die Dunkelheit“, sind DUALITÄTEN! UND KEINE POLARITÄTEN!

Wirklich clever ausgedacht, kommt sicher aus der “Reptilischen Gedankenschmiede”, möchte ich wetten!

Licht wirft keinen Schatten. Ein spirituell-philosophisches Handbuch

Man muss Armin Risi ehrlich dankbar sein, schon in seinem Werk “Licht wirft keinen Schatten”, brachte er “Licht”, in die esoterische Verwirrung der Asura Philosophien, von denen sie unzweifelhaft stammen! Im Grunde sind alle Bücher von Armin Risi, das absolut wirksame Heilmittel und Medikament, gegen die Desinformation des darwinistischen Materialismus Lehre, wie auch des sublimierten Humanismus. ALLE kommen sie aus derselben Gedankenschmiede, ausgerichtet auf leichtsinnige Menschen, die nicht auf jedes Wort genau achten .. 

Dunkelheit mag das Gegenteil von Licht sein, okay, aber ist das Licht, das Gegenteil von Dunkelheit? Man merkt, da stimmt doch was nicht .. (Esel, stell deine Lauscher auf!) 😉

“Nicht das Licht erzeugt die Dunkelheit, sondern die Kräfte, die sich aus eigener Initiative vom Licht trennen und sich selbst aus dem Licht ausgrenzen – und dann religiöse oder atheistische Ideologien formulieren, um sich selbst und ihr Verhalten zu rechtfertigen.” (Armin Risi)

Alle diese obigen Gleichsetzungen und Aussagen sind letztlich Rechtfertigungen für das Negative! Das bedeutet, wir sind aufgerufen nachzudenken und zu lernen, selbst zu unterscheiden.

Der radikale Mittelweg: Überwindung von Atheismus und Monotheismus – Das Buch zum aktuellen Paradigmenwechsel

Und was ist mit den dualen Gegensätzen, wie Gut und Böse? Was kann richtig an der Aussage sein, wonach, wenn ich Gutes tue, letztlich das Böse unterstütze? NICHTS, völliger Bullshit!

“Die Begriffe Gut und Böse, sind relativ, und relativ bedeutet, abhängig von Bedingungen; in Relation stehend.Das Relative definiert sich nicht aus sich selbst heraus, sondern ist abhängig von höheren Kriterien. Philosophisch gesprochen: Das Relative ist abhängig vom Absoluten.  Das Gute ist nicht nur deswegen Gut, weil es das Gegenteil des Bösen ist. Das Gute ist gut, weil es in Resonanz mit dem göttlichen Willen ist. Das Böse hingegen definiert sich durch die Negation des Guten.” (Armin Risi)

Und es sind nicht einfach nur “verschiedene Theorien und Ansätze, für das Verständnis von Gott oder dem Leben, es sind grundsätzlich andere Sichtweisen.  Es hat sich hier, denke ich, herausgestellt, daß es sehr wohl entscheidend ist, WIE wir über DIESE Behauptungen denken, WIE wir sie beurteilen.

Da lob ich mir “meinen” Hawkins, der Mann hat mich auch von einigem Schwachsinn befreit, wobei David Hawkins meiner Meinung nach, den unschätzbaren Vorteil hat, aus dem Blickwinkel seiner “Erleuchtung” heraus zu sprechen. Armin Risi mag zwar keine Erleuchtung zuteil geworden sein, aber seine Logik ist unbezwingbar und immerhin verbrachte er 18 Jahre in vedischen Klöstern, in Europa und Indien. Da lernt man dann schon, das “Handwerkzeug des Denkens”. 

Die “wirkliche Wirklichkeit”, ist für uns wohl nicht beschreib-und/oder erklärbar, daher bezeichnet man diese auch als “nicht-lokal”, jenseits von Raum und Zeit. Das Absolute können wir nicht begreifen, sondern ihm nur annähern mit typisch menschlichen Begriffen. So sind wir halt. Das wir es dennoch versuchen, ist nur menschlich verständlich.

Daher meinten auch alle bisherigen “Weisheitslehrer und “Universalgelehrten”, dass wir letztlich in einer “Illusion” leben. Wir als Menschen, für uns sind unsere sinnlichen Wahrnehmungen bindend, wir haben nichts anderes. Aber je nachdem, auf welcher geistigen Ebene wir uns bewegen, d.h. WENN wir uns geistig “bewegen”, lernen wir nach und nach, unsere Illusionen abzustreifen. Und vielleicht ist dies ja der Zweck, der menschlichen Erfahrung, die materiellen und die geistigen Illusionen zu transformieren, um der “Wahrheit” teilhaftig zu werden?

Die menschlich erlebte Subjektivität aller Dinge, kann keine Objektivität erlauben. Wann ist etwas für uns “objektiv”? Wenn es nach UNSEREN Definitionen, und UNSRER Sichtweise RICHTIG ist. Aber egal, ob nun moralische oder andere Fragen dazu herangezogen würden, immer ist es unser persönlicher Blickwinkel, welcher zu Rate gezogen wird. Es gibt für uns letztlich keine Objektivität, nur unsere Überzeugungen, was richtig, was falsch ist. Daher muss es für uns wichtig sein, ja, entscheidend, WIE wir worüber denken. Immerhin wird nämlich auch diese “subjektive Überzeugung”, welcher auch immer wir anhängen, über uns “richten”! Es kann also niemals gleich sein, ob wir Gut oder Böse wählen ..  es ist NICHT egal ..

Polarität steht für:

EIN ENDE DEM SCHLACHTHAUS!

Desinformationen erwarten Sie .. http://cooltext.com

 

Quellenangaben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dualit%C3%A4t

http://exec.at/ebookz/Dethlefsen,%20Thorwald%20&%20Dahlke,%20R%FCdiger%20-%20Krankheit%20als%20Weg.pdf

http://de.wikipedia.org/wiki/Polarit%C3%A4t

http://de.wikipedia.org/wiki/Asura

————————————————————————————————————

57 Kommentare

  • Wenn wir niemals einen Fluss verschmutzen, wissen wir nicht was eine Wasserverschmutzung ist.

    Ein Schüler wollte von Buddha wissen, wie er erleuchtet werden könnte. Daraufhin fragte ihn Buddha hast DU jemals gestohlen. Nein natürlich nicht entgegnete der Schüler. Dann geh fort und stehle.

    Das braucht jetzt nicht wieder jeder für bare Münze zu nehmen und hinaus gehen um zu stehlen, denn das tun wir tag für TAG!!!

    Reiskrieg, den gab es doch schon mal…

    Gefällt mir

    • Gut und Böse ist genauso wie die Zeit eine Erfindung des Intellekts! Ohne Intellekt gibt es kein Gut oder Böse, sondern nur Sein.

      Gefällt mir

    • Zitat von Never2Much
      Wenn wir niemals einen Fluss verschmutzen, wissen wir nicht was eine Wasserverschmutzung ist.

      Ein Schüler wollte von Buddha wissen, wie er erleuchtet werden könnte. Daraufhin fragte ihn Buddha hast DU jemals gestohlen. Nein natürlich nicht entgegnete der Schüler. Dann geh fort und stehle.

      Das braucht jetzt nicht wieder jeder für bare Münze zu nehmen und hinaus gehen um zu stehlen, denn das tun wir tag für TAG!!!
      Zitat Ende

      Das Großhirn ermöglicht es dem Menschen Handlungen zu planen und im Geiste zu vollziehen, darüber nach zu denken und das Ergebnis einer Handlung geistig vorweg zu nehmen und dann, wenn alles zu Ende gedacht ist auch auszuführen.

      Man muß nur einmal in einen Becher mit Trinkwasser einen Brocken Schmutz zu werfen, um in der Lage zu sein, sich auszumalen, was die Verschmutzung eines Flusses bedeutet.

      Unter kundiger Anleitung kann man sich sehr wohl vorstellen, was es bedeutet bestohlen zu werden und was es bedeutet ein Dieb zu sein. Dies ist unsere Fähigkeit, die geschult werden muss. Und wenn du das nächste Mal ein Postulat formulierst: „Das braucht jetzt nicht wieder jeder für bare Münze zu nehmen und hinaus gehen um zu stehlen, denn das tun wir tag für TAG!!!“, dann formuliere es bitte richtig: „…denn das tun wir, außer EO, tag für TAG!!!“

      Danke

      Gefällt mir

      • Dieses Postualat war auf den Film bezogen und da ist es doch so wir in den reichen Ländern stehlen durch unsere Lebensweise die Lebensgrundlage der Ärmsten. Und solange Menschen auf der Erde verhungern, solange rede ich von wir stehlen, außer EO natürlich 😉

        Gefällt mir

  • Gut und Böse können wir doch auch definieren durch Schlecht und Gut.

    Was ist gut für die Allgemeinheit und was ist gut für ein paar Wenige.

    Diesen Grundsatz beherzigt und alle Verschwörungstheorien schwinden dahin.

    Hat die Allgemeinheit etwas davon, also ist es GUT für sie, oder nur ein paar wenige für die es gut ist???

    Was braucht man mehr als Rüstzeug. Dieser elementare Satz trifft bei 99,9999999% der Fälle zu, sozusagen das Schweizer Taschenmesser, des „Verschwörungstheoretiker“. 😉

    Wenn ein Konzern, oder eine Bank Vorteile aus etwas ziehen, und die Mehrheit bezahlt dafür, dann ist da schon mal was im Busch, wozu dann noch Verschwörungstheorien?

    Nennen wir die Sache doch beim Namen.

    WIR WERDEN VERARSCHT UND DIE KÖNNEN UNS ALLE AN DENSELBIGEM LECKEN!

    Denn wir wissen Bescheid 🙂

    Gefällt mir

  • Gut und boese sind zwei Seiten einer Muenze.
    Fuer mich sind dass nicht Gegensaetze sondern Gegenueber.
    Der Gegensatz zu Gut und Boese ist Dummheit und die ist ja wie Einstein schon meinte unendlich.
    Gut kommt nicht gegen Dummheit an, den Dummheit ist selfindulgent und selbstgerecht und nicht kritikfaehig da nicht einsichtsfaehig.
    Boese kann Dummheit manipulieren und fuer sich benutzen.

    Gut und Boese sind ja erstmal wertfrei. „DieZentral Sonne scheint auf Gut und Boese“
    Es ist das was wir draus machen.

    Und da hast Du, lieber Steven 🙂 recht, es ist an uns was wir draus machen und es kann uns nicht egal sein,denn wir richten uns mit unserer Entscheidung.

    So ich hoffe, konnte einigermassen erklaeren was ich meine
    Philosphie ist leider nicht meine Staerke .

    lg
    Gabriella

    Gefällt mir

  • Na ja, David Hawkins ist ja gerade in aller Munde (grosser Zeit Artikel vor ein paar Wochen). Er kommt ein wenig so rüber wie ein theologischer Sarrazin 😉 Das Ansehen der Kirche bröckelt ja immer mehr und ich bin schon sehr gespannt wem das letztendlich nützt…
    Armin Risi hat auch dieses Augenöffner-gen wie ein Wolfgang Wiedergut. Ich mag ihn ihn auch sehr.
    Gut und Böse? „Das Böse ist nur das unzeitgemäße Gute“ Ich weiss nicht wer das mal gesagt hat aber ich grübele immer noch darüber nach. Wenn Gut, Böse und die Zeit eine Illusion sind, dann wäre meine Grübelei sinnloser Gedankenmüll … was meint ihr zu diesem Zitat? Armin Risis Definition der gegenseitigen Bedingtheit ist vom dialektischen Standpunkt nichts entgegenzusetzen. Für mich besteht ein Dualismus zwischen Erscheinung und Wirklichkeit. Die beobachteten Phänomene von Dualem Sein sind nur Erscheinungsformen einer womöglich statischen, ewigen Wirklichkeit ohne jede Bewegung und Veränderung.

    Dunkelheit halte ich für die Abwesenheit von Licht, wobei Licht ja immer da ist und nur der Schwellwert bestimmt ab wann der Betroffene von Dunkelheit spricht. Alles Schwingende strahlt quantentechnisch Wellen aus, jedoch meistens nicht wahrnehmbar.

    Ich würde auch gerne, da wir gerade bei Begrifflichkeiten sind (Sprache ist ja laut Dahlke streng psychosomatisch) kurz unseren „Atheisten der Wirklichkeit“ verbessern: Du bist eigentlich kein Atheist, sondern Agnostiker.
    Ein Atheist glaubt an nichts und ein Agnostiker glaubt nur an keine Religion. Du glaubst schließlich an die hermetischen Gesetze und an das große „Alles-was-ist“ 😉
    Ansonsten habe ich noch ein paar inzwischen nicht mehr erwähnenswerte Grundvorraussetzungen, daß ich hier überhaupt in meinem Streben nach Resonanzfähigkeit mitdiskutiere:
    Alles ist Licht und Liebe bzw.
    Es tut mir leid
    Ich liebe mich
    Ich danke dafür
    …und sende diese wertschätzenden Glücksgefühle ins morphogenetische Feld

    Gefällt mir

  • Guten Morgen 🙂
    Stefan, du steigerst dich, danke dafür.
    Ich bringe einmal meine Sichtweise aus der Psychologischen
    Astrologie hier rein und greife Saturn noch einmal auf.
    In Saturn steckt die Wertung, das Urteil -z.B. das ist gut, das ist schlecht.
    Diese Wertung-Urteil gilt es aufzulösen in wertfrei.
    Über die „Erziehung“ wird die Wertung-Urteil installiert und ein
    Kind möchte geliebt werden also bemüht es sich, nur „gut“ zu sein und
    verdrängt das „Schlechte“, wobei die „Erziehung“ den Maßstab ansetzt.
    Gegen diesen Maßstab zu verstoßen, erzeugt Angst und Schuldgefühle.
    Nach dem Gesetz „Wiederkehr des Verdrängten“ hat ein Mensch die Chance
    diesen Maßstab aufzulösen.

    LG

    Gefällt mir

    • Guten Morgen Christa,
      Ich möchte nur noch mal herausstellen, was du bereits schreibst:
      „…ein Kind möchte geliebt werden also bemüht es sich, nur „gut“ zu sein…“
      Der Rest der Eigenschaften ist demnach aufgeprägt. Dies bedeutet, dass die Grundhaltung der Menschen GUT ist und das Streben (Sehnen) nach Liebe ebenfalls ein Grundbedürfnis darstellt.
      LG

      Gefällt mir

      • Guten Morgen Monika,
        ohne Liebe kann ein Kind nicht überleben. Dem Kind wird oktroyiert
        was nach dem Maßstab der Eltern „gut“ ist. Daraus entsteht die Wertung-das Urteil. Nicht erwünschte Eigenschaften werden verdrängt, es gibt sie aber,
        sie sind ebenfalls in jedem Menschen. Es bedarf der Anerkennung aller Eigenschaften ohne Wertung-Urteil.
        Ja, das Streben nach Liebe ist ein Grundbedürfnis, durch die verdrängten Eigenschaften wird es eine verzerrte Liebe.
        Durch die Aufhebung der Wertung der Eigenschaften beginnt die
        Selbstliebe -das Ganzwerden.
        Ich hoffe ich habe mich verstädnlich ausgedrückt?

        LG

        Gefällt mir

      • Wie kann ich mich lieben, wenn ich mich ständig kritisiere,
        bewerte, verurteile?

        Gefällt mir

      • Danke 🙂

        Gefällt mir

    • Hallo Christa,
      Ich danke dir! Ich hab mir mal eben dein „Psychologische
      Astrologie – Dingens“ reingezogen, klingt sehr stimmig. Wie die „Faust“ aufs- eh schon wissen .. 😕
      Lg,

      Gefällt mir

  • sag ich schon die ganze zeit! Komm, lass dich drücken, stephen 🙂

    Gefällt mir

  • Ich wuchs mit dem leitsatz auf: „was würde die liebe jetzt tun?“ und alles polaritätsgeschwafel löst sich auf – zu einem – zum anderen glauben wir und das wird uns von klein auf eingetrichtert:
    „alles böse ( aber auch gutes) kehrt dreifach zu dir zurück “ ( wobei es nix böses geben kann, wenn man sich nach der liebe fragt) und „tue was du willst, wenn es keinem menschen, keinem tier und keiner pflanze schadet“…
    Aber nichtdestotrotz habe ich auch eigenschaften an mir, die ich nicht mag. Die gilt es zu anzuerkennen und nicht weiter zu beachten. Ich bin ziemlich impulsiv und aufbrausend. Oft bekommt man geraten, bis drei zu zählen – wenn man merkt, man will laut werden. Ich frage ich mich: „was würde die liebe jetzt tun?“ und schon ist die luft raus 🙂

    Gefällt mir

  • Argh! (- Mein Kommentar auf die Kommentare)

    Die „esoterische Dualität“ ist etwas für Flachdenker erfundenes. Nur weil die Paare scheinbar so gut passen, muss das noch lange nicht wahr sein. „gut/böse“, „hell/dunkel“, „warm/kalt“, „laut/leise“ sind keine dualen Paare. Sie wirken nur so. „böse“ beschreibt den Mangel an Gutem, „dunkel“ den Mangel an Licht, „kalt“ den Mangel an Wärme und „leise“ den Mangel an deutlich vernehmbaren Tönen.
    Und hier kann ich schön auf einen weiteren Gesichtspunkt überleiten, der durch die gedankliche Anerkennung der Dualität verdeckt wird: Wenn es sehr laut ist, nennen wir es Lärm. Lärm kann so schlimm werden, dass er unsere Ohren zerstört und Fehlfunktionen unserer inneren Organe hervorruft. Wärme kann so heiß werden, dass sie unseren Körper verbrennt.
    Wir brauchen immer einen Potentialunterschied. Durch diesen Potentialunterschied kann Energie fließen. Diesen Energiefluß können wir mit unseren Sinnen wahr nehmen. Dies allerdings nur in einem sehr begrenzten Rahmen. Ist der Energiefluss zu stark, erleiden unsere Sinne und wir selbst Schaden. Ist er zu gering, dann hören wir uns selbst, wie in einem schalltoten Raum, in dem wir nicht „die Stille“ wahr nehmen, sondern plötzlich das Rauschen unseres Blutes in unseren Ohren hören können. Gehen wir in einen lichtlosen Raum, so „sehen“ wir nicht die Dunkelheit, sondern unser Geist spielt uns plötzlich Bilder in den Bereich unserer optischen Wahrnehmung ein, weil unser Geist aus diesem chaotischen Feuern der nicht angeregten Seezellen etwas interpretieren will.
    Unsere Sinne zeigen uns nur einen sehr begrenzten Ausschnitt der Wirklichkeit. Aber dieser Ausschnitt ist für Menschen ausreichend seine Umwelt, sein Universum wahr zu nehmen. Unsere besondere Fähigkeit ist unsere Denkfähigkeit. Diese muss aber geschult werden und zwar so, dass jeder einzelne seine besonderen Begabungen zu höchster Blüte entwickeln kann. Und gerade die besonderen Begabungen zeigen uns die Vielfalt im Universum, sofern man nicht aufgrund einer zerstörerischen Bildung selbst alles zerstört, was nicht ins eigene Weltbild passt und etwa beginnt „Hexen“ zu verbrennen.

    Wie ich schon sagte, Überlegungen müssen auf richtigen Grundlagen basieren. Tun sie es nicht, dann können die Überlegungen stringent und logisch sein, das Ergebnis ist falsch!
    s. a.: http://www.youtube.com/watch?v=7kyIFv5aqJ4

    Menschen müssen also gelehrt werden, da sie von Natur aus nur die Fähigkeit besitzen nachzuahmen. Diese Belehrung muss in gutem Vorsatz geschehen. Ist sie das nicht, so handelt der so „belehrte“ Mensch zu seinem eigenen Schaden, bzw. zum Vorteil einer sehr kleinen Gruppe Menschen. Wenn eine kleine Gruppe Wesen auf Kosten und zum Schaden einer großen Gruppe Wesen existiert, dann nennt man das nicht Böse, sondern „parasitär“.

    Diese parasitäre Lebensweise kann sich so lange ausbreiten, bis die zu falschem Denken verführten Menschen nicht mehr fähig sind Kinder zu bekommen bzw. erfolgreich groß zu ziehen. Parasitäre Lebensweise hat also ebenfalls einen Endzustand, an dem das ganze System von eben auf gleich in einen anderen Zustand wechselt.

    Bedauerlicherweise ist durch unser gesellschaftliches Selbstverständnis der Lügner immer im Vorteil, denn die Masse der Konsumschafe wird nicht darüber belehrt, dass es so ist und auch so gemacht wird. Ihnen wird statt der Lehre, wie manipuliert werden kann, nur Ablenkung und falsche Weisheiten angeboten, über die sie trefflich Streiten können.

    Die „Dualität“ ist eine eben solche. Und man braucht schon ein paar Grundlagen, um selbst darauf zu kommen, „wie der Hase wirklich läuft“.

    Gruß, EO

    Gefällt mir

    • Hallo, mein Freund

      Das werte Befinden ist hoffentlich bestens? Schöne Überlegungen, hätten gut in den Artikel gepasst!
      (Argh? Dann bist du aber kein lieber .. oder?) ho, ho, ho ..
      Photobucket
      PS.: Schon überlegt, was du zwischen 12.-14 August machen wirst?
      Lg,

      Gefällt mir

  • Die große Quelle der Liebe hat uns „Gut und Böse, Hell und Dunkel u.s.w.“ gegeben um im Aussen Erfahrungen zu sammel,über zig Jahre( um sie für uns zu speichern). Nun ist es an der Zeit sich nach Innen zu wenden und über das spirituelle Bewußtsein zu erkennen das uns Alles aus Liebe gegeben wurden. Die Satanisten sind unsere Lehrer. Wir erkennen das wir durch sie zu sehr Mitfühlenden Wesen werden können. Durch ihre Schlechtheit,Kriege, Ungerechtigkeiten u.s.w., entwickeln wir Mitgefühl für andere Menschen und auch Tiere, die Erde. Das heißt nicht das wir die Satansbrut mögen oder lieben sollen, nein.
    Aber, alles geschieht aus Liebe, man darf „INNEN und AUSSEN“ nur nicht mehr trennen, sondern „Alles im Ganzen“ betrachten.So kann man erkennen: es gibt kein „Gut und Böse“ Es ist wirklich alles nur eine Bewußtseinsfrage

    Gefällt mir

    • Hi, Kirsten

      Deine Ansicht sei dir natürlich belassen, freier Wille, wir alle müssen uns selbstverantwortlich entscheiden. Aber lass mich bitte anmerken, daß ich dann doch bezweifle, ganz arg bezweifle, daß die SATANISTEN unsere Lehrer sind!
      Am liebsten würde ich ausrufen: „Kind, in welchen Brunnen bist du gefallen?“ (Bitte, diesen Scherz nicht persönlich nehmen!)
      So schön und erbauend, wie es sich anhört, daß alles Aber, alles NUR aus Liebe geschehen würde, daß man ganz einfach „INNEN und AUSSEN“ nicht mehr trennen , sondern „Alles im Ganzen“ betrachten solle, um dann ole, zu erkennen: es gibt kein „Gut und Böse“, so durchdringend stinkt das Ganze nach „ASURA Sermon“!

      Ich weiß, Kerstin, das diese „Weisheit“ nicht auf deiner „Mütze“ gewachsen ist, sondern aus irgendeinem Buch kommt, oder Artikel, was dir besonders gut gefiel oder/und sehr überzeugend serviert wurde. Und ich möchte dir versichern, das ich einst ebenso, auf ganz ähnlichen Schwachsinn reinfiel und klar, man möchte sich das nicht eingestehen, das es vielleicht nur besonders gut formuliert wurde, die „zentralen Schaltstellen“ der Ehtik überlistet hat, aber uns völlig logisch vorkam.
      Ich weiß nicht, wie das bei dir ist, aber ich, für meine Person brauche bestimmt KEINE Satanisten oder anderes parasitäres Gesocks, um Mitgefühl zu lernen. Meine Erinnerungen sind dahingehend prächtig in „Schuß“, daß ich weiß, ich kam mit einer ziemlich großen Portion sogar, voller Mitgefühl und einem ganzen „ehtischen Regelkanon“ auf die Welt. Und als ich so, ca. 8-10 Jahre alt wurde, ist mir leider schon eine ganze Menge davon „abhanden“ gekommen. Nein, um der Frage zuvorzukommen, niemand hat es gestohlen, die Satanisten und ihre Armverlängerungen, wie Lehrer und Pädagogen, solche „Quälgeister“, erziehen uns das ab! Der Mensch ist – wie es Monika ganz richtig festhielt: In seinem Wesen nach GUTHERZIG! Menschen SIND gut, niemand müsste es uns lehren!
      Aber du kannst es gerne versuchen, nach diesem „es gibt kein Böse und es gibt kein Gut DOGMA“, zu leben, ja, versuch es. Und du wrst bemerken, wie es dich in den „Allerwertesten“ beißt! Ich, für meinen Teil, versuche dann doch lieber, soweit das Gute zu leben, wie ich es vermag. Das GANZE zu betrachten, ist bestimmt kein Fehler, nur: NOCH ist es dem Menschen nicht gegönnt, das Ganze überhaupt zu erkennen!
      Nix für Ungut, Kerstin!
      Lg,

      Gefällt mir

      • Puh, nun wurde ich aber richtig mißverstanden. Ich hätte es lassen sollen, es gibt eben Dinge die kann man nicht beschreiben. Schriftlich schon gar nicht.
        Nachdem ich Ramta fast auf den Leim gegangen wäre habe ich es aufgegeben derart Bücher zu lesen. Da ich Christin bin kenne ich inzwischen (nach 48 Jahren) die Bibel und das Buch „Die gefallenen Engel“, ansonsten nur hier und da ein paar Artikel. Leider kann ich nichts mehr glauben.

        Aber du kannst es gerne versuchen, nach diesem „es gibt kein Böse und es gibt kein Gut DOGMA“, zu leben.

        Es gibt im Aussen „Gut und Böse“. Nur nicht von der inneren spirit Seite betrachtet.

        Ich weiß nicht, wie das bei dir ist, aber ich, für meine Person brauche bestimmt KEINE Satanisten oder anderes parasitäres Gesocks, um Mitgefühl zu lernen.
        Hätten wir die Typen nicht , wüßten wir nicht mal das es Gut und Böse gibt und bräuchten kein Mitgefühl.

        Oh, man, ich probiere es schon wieder. Lieber nicht, das geht es wieder schief.

        Alles Gute, auch an die Leute denen ich ungewollt auf den Schlips getreten bin.

        Gefällt mir

        • Hi, Kirsten
          So isses richtig, aufgeben is was für Feiglinge!
          Glückwunsch, Rhamta is ne prächtige Halbwissen-Desinformation, kein Wunder, das so viele dies nacheifern .. immerhin sind die Macher von Rhamta nicht sio blöd gewesen, sondern haben so einiges, durchaus wahres, in ihre, allerdings gefährliche Desinfo reingetan. Das ist natürlich richtig, die Konzepte von Gut und Böse sind dem Außen und dem Intellekt geschuldet. Völlig klar. Ist ja auch Angriffszentrum No. 1 ..
          Was allerdings die Satanisten und Illus betrifft, bin ich völlig konträrer Ansicht – und das wird auch so bleiben, denke ich. Ist aber doch nicht weiter schlimm, sieh mal, wie furchtbar wäre es, wenn alle die gleichen Ansichten haben müssten? Ich denke, jede Ansicht und jede Denkrichtung, haben für JEDEN solange Gültigkeit, wie man bereit ist weiter zu gehen .. und eine andere Ebene der Wahrnehmung und des Denkens beschreitet. Whatever, schönen feiertag
          Lg,

          Gefällt mir

    • Wieso kommt es hier zur Diskussion?

      Genau wegen der Dualität, jeder empfindet sie anders und dennoch meinen wir alle daselbe, sehr schöne Diskussion. 🙂

      Kirsten Du hast es schön beschrieben und ich denke auch nicht, dass Du hier jemandem auf den Schlips getreten bist, denn hier hat bestimmt keiner einen an, 😉

      Man sieht wie schwierig es ist über innere Überzeugungen zu reden, da man sofort mit einer Religion, oder Nichtreligion assoziiert wird, was ja keiner will, dafür sind wir alle hier viel zu sehr Individuen.

      Wie im Kleinen so im Großen, unsere Egos zurück stecken, dann machen wir aus dieser Welt eine freundliche und nette Welt.

      Und ich finde wir sind hier im Blog auf einem sehr, sehr guten Weg…

      gehen wir ihn weiter.

      Gefällt mir

      • Bei Menschen, die sich noch nie großartig um Ihre Mitmenschen in den armen Länder Gedanken gemacht haben, da bewirkt das schlechte Beispiel der NWO bestimmt etwas, da sie es immer mehr am eigenen Leib spüren, es ist nicht schön ausgenutzt zu werden und es allen anderen egal ist, ob man lebt und wie man lebt…

        Dazu sind die „Elitisten“ schon gut…

        Gefällt mir

    • Hallo Kirsten, eine Frage

      Meintest du, dass durch den Leidensdruck, der durch die
      Satanisten erzeugt wird, Entwicklung angestoßen wird?

      Gefällt mir

      • So wie es ausschaut nicht, da alle immer noch den Kriegen in Libyen, Irak, Afghanistan zusehen, als ob es das natürlichste der Welt ist, dass mal geschwind Dein Nachbarhaus zerbombt wird,
        haben wir hier ja auch tagtäglich… Ironie off

        Und das ist den Egoismusmus hinten anstellen. Mal für jemand anderes auf die Straße gehen, oder Verzicht üben…

        Wir sind das Volk.

        Du und Du Du und Du auch ja wir alle zusammen sind das Volk, ist einfach und simpel, deshalb wird es funktionieren.

        Das Leben ist immr einfach, denn sonst würde es nicht funktionieren.

        Die Religionen und die Wissenschaftler, die machen das Leben kompliziert, damit sie sich wichtig fühlen können. Und wir laufen denen wie Lemminge hinterher.

        Ein EHEC Bericht, bewirkt das Millionen von Gurken in den Mülleimer wandern?!?

        Schweinegrippe lässt grüßen.

        Hatschi, ich wünsche Euch allen Gesundheit und Verständnis von den Anderen und für die Anderen 🙂

        Gefällt mir

      • Coole Jungs 🙂

        Gefällt mir

      • Ja, je mehr Druck sich aufbaut, desto mehr Menschen wachen auf. Schon allein die Arbeitslosigkeit löst Kummer aus. Die Leute wissen nicht wie sie ihre Kinder satt bekommen und die Typen schwelgen mit ihren Tussen im Überfluss.
        Oder es werden Viren ausgesetzt, und Tonnenweise Essen wird vernichtet. Das regt doch zum denken an. So ist es mit Krieg und vielen anderen Dingen.
        Das meinte ich mit Lehrer.
        Noch was. Viele glauben es nicht. Die Soziopathen sind sauer auf uns,weil wir durch Jesus das ewige Leben bekommen haben und wir sie zu Fall bringen werden und sie sterben. Aus dem Grund glaubt Steven Hawkins auch nicht an ein Leben nach den Tod. Er weiß es.

        Wir brauchen nicht ,wie viele schreiben, den ganzen Tag durch die Gegend laufen und überall Licht hinschicken, wir leuchten von ganz allein von Innen heraus und verbreiten unser Licht. wenn wir in der Liebe bleiben. Es erscheint oft schwierig, aber dann sind wir geschützt. Lese doch mal die Bergpredigt, das hat mir zum Beispiel die Augen geöffnet
        Alles Liebe

        Gefällt mir

      • Kirsten wenn Du die Bergpredigt empfiehlst, dann empfehle ich dieses Buch, denn darin wirst Du Dinge finden, die Du nicht für möglich gehalten hast.

        Aber eins vorneweg, es stürzt alles ein und deshalb habe ich das Buch nur zu einem Drittel gelesen, da ich da merkte au weh ich bin ja so was von weit entfernt ein Christ zu sein.

        Das ist vielleicht mein Vorteil, ich kenne dieses Buch schon seit 20 Jahren und habe es noch nicht gelesen, denn damals merkte ich, wenn man Religion, oder Jesus begreifen will, dann muss man ganz tief hinein, in das Innere und ich bin mehr für die Einfachkeit. Denn da fühle ich mich zuhause.

        Also noch einmal falls es jemand kauft und danach keinen Spaß mehr hat, dann bin ich nicht dafür verantwortlich, aber empfehlen kann ich es jedem, der auf der Suche nach der Wahrheit ist..

        http://www.abdrushin.eu/

        Gefällt mir

      • Und noch am Rande bemerkt, die ziehen die Schweinegrippe gerade von hinten auf. Ihr müsst Euch nicht impfen laSSen, eSSt bloSS kein frisches Gemüse mehr, lassen wir die Bauern in Spanien verrecken und schießen dann mit 100ten Milliarden €uro zur Rettung der Spanischen Agrar WIRTSCHAFT…?…!….?

        Sind wir wirklich so dumm?

        Gefällt mir

      • Dann habe ich das richtig verstanden, danke Kirsten.
        Dass wir denen in die Suppe spucken und damit bei denen
        Angst erzeugen ist klar. Nur weiß ich nicht genau ob die
        das Wort Angst überhaupt kennen. Sie ziehen ihr Programm durch
        ohne Gefühle. Wenn sie das Wort Angst kennen, müssen sie den Druck
        verstärken. Doch, ich glaube das Wort Angst kennen sie, deshalb
        ziehen sie alle Register.
        Für sie geht es ja ums Überleben.

        Gefällt mir

      • Wieso ums Überleben, die können sich doch von dannen ziehen, wir bauen eine nette freundliche Welt auf und lassen sie von mir aus daran teil haben, sie haben doch auch nur einen Plan verfolgt, wie jeder andere Mensch auf dieser Welt.

        Nur jetzt machen wir es anders herum, ohne Fahrpersonal, das die Pyramide von einer Seite auf die andere schiebt, steht die Pyramide.

        Und wenn jetzt jemand denkt na dann arbeite ich mich nach oben, dann brauche ich die Pyramide nicht zu schleppen, der nimmt genau den falschen Weg 🙂

        Wir machen das, wir lassen deren Macht erstarren, weil wir nicht mehr so leichtgläubig sind.

        InShallah

        Gefällt mir

      • Das geht nicht, sie leben von der „negativen“ Energie hier.
        Das ist ihre Nahrung so wie wir essen.

        Gefällt mir

      • negative Energie, wozu?

        Vibrations, die jedes Herz versteht, was brauchen wir mehr, als im Allein Klang mit All Einem sein?

        Gefällt mir

      • Das ist ihre Nahrung, ihr Essen wenn du so willst.
        Das brauchen sie zum Überleben.

        Gefällt mir

      • Du meinst so wie die Eisenfresser?

        Gefällt mir

  • Ich würde auch gerne in einer Welt leben, in der mein größtes Problem wäre, dass es Nachmittags, wenn ich mit den Elfen auf der Waldlichtung tanzen will, regnet!

    Argh!

    Du brauchst die Satanisten/Illuminaten, diese Psychopathen, um zu lernen, dass du ein liebebedürftiges Wesen bist? Geht es nicht auch eine Nummer kleiner? Sorgt sich nicht jede Mutter um ihre Kinder in Liebe und lehrt sie gerecht zu sein gegen ihre Nächsten? Reichen die kleine Konflikte unter Heranwachsenden nicht völlig aus um den Unterschied zwischen Recht und Unrecht zu lernen?
    5% der Menschen sind Psychopathen, sie sehen aus wie du und ich, scheinen auch so zu handeln, sind aber angefüllt von Egoismus und ohne jedes Mitgefühl. Und diese Fehlfunktion soll das notwendige Gegenstück von liebevoll kooperierenden Menschen sein?

    Das halte ich aber für fehlerhafte Wahrnehmung. Und wenn du Opfer von lügnerischen Machenschaften wirst, dann gehst du verständnisvoll aufs Schafott, weil das ja alles so sein muss und ein Gewalttäter sich ja nicht lehrreich für alle ausleben kann, ohne willige Opfer?

    Ich glaube, ich kann deinem Gedankengang nicht ganz folgen…

    Gefällt mir

  • Hallo all ihr Lieben,
    all eure Kommentare zeigen mir und auch euch selber wie ihr, Wir, die Welt inzwischen sehen und verstehen, obwohl es, so denke ich und auch bestimmt Ihr alle, noch vieeeel mehr gibt ais wir alle uns vorstellen können. Ich kann A.Risis Bücher auch jedem empfehlen der sich frei machen will von diesem System. Ein paar wundervolle Gedanken die uns alle ermuntern sollen habe ich hier noch gefunden:

    An alle mit einem großen Herzen und einem freien Geist.
    Gesucht: Menschen guten Willens mit Zukunftsvisionen für eine bessere Welt.
    Wer gestaltet mit an der schönsten Idee der Menschheit ?

    Ein Projekt, das wichtiger und größer nicht sein kann !

    Eine Lebensaufgabe, die jeden tief in seiner Seele berührt und ihn nicht mehr los lässt.
    Eine Sache, die Menschen und Nationen wieder zusammenführt zu einer einzigen Familie.
    Ein Traum, der alle beflügelt, der dich dort abholt, wo du gerade stehst.Wer hat die Inspiration
    noch nicht verloren und sehnt sich nach Brüderlichkeit und eins sein mit unserer einzigsten Natur.
    Was bedeutet Paradies, ein Wort das für viele Zwecke benutzt wird aber die wirkliche Bedeutung schon fast vergessen scheint.
    Was ist dein Ziel, was meinst du möchte deine Seele, die viel älter ist als du es dir vorstellen kannst.
    Wo liegt der Sinn der Menschheit, wo gehen wir hin ? Wo sollten wir hin gehen ?
    In naher Zukunft, die alle mit Ihren Gedanken gestalten können, sieht man im Nebel der Zweifel und Ängste
    etwas Vollkommendes entstehen.

    In Worte ist es schwer zu verpacken.Nur wenn man sich darauf einlässt erfasst man diese Vision klar mit
    tiefer Erfurcht und Respekt zum Leben.Eine großartige Idee des goldenen Zeitalters.
    Die einzige Lösung auf alle Probleme der Welt.
    Die Vereinigung und Vollendung aller Schönheit.
    Der Takt und Rhytmus der Natur in Harmonie mit allem sein.
    Wo die Liebe sich ausbreiten kann ohne Aufgehalten zu werden, wo die spirituelle Verwirklichung den deutlichen Weg zum Guten weist.

    All das ist der größte Plan, zur Rettung unser Erde.

    Schließt Euch zusammen zu einem Volk, das Gerechtigkeit und Frieden will, das alles Leben achtet und nicht mehr
    mit dem Verstand, sondern mit dem Herzen sieht.
    Die Zeit ist absolut reif für eine neue Richtung, für den Weg zur allumfassenden Freiheit & Liebe.
    Das Ziel ist angepeilt, lasst uns den Zug in Bewegung setzen
    und ihn auf seiner Reise nähren mit Kraft und Zuversicht, so das er niemals mehr stoppt.
    Jeder kann aufspringen, der den Mut hat, alte und ausgediente Strukturen aufzugeben und in lebensbejahende umzuwandeln.
    Leben in Gemeinschaft in neuer Zivilisation, leben mit neuen Maßstäben und unendlichen Möglichkeiten,
    leben mit gegenseitiger Rücksicht und Anteilnahme, in Liebe, Achtung & Wertschätzung.
    In einem von uns allen erschaffenen Lebensparadies.

    Eine allmächtige Kraft hat uns alle miteinander verbunden.
    Jedesmal, wenn ihr einem anderen helft, helft ihr Euch selbst.
    Wenn Ihr der magnetischen Kraft der Freundschaft Einlass gewährt,
    fühlen sich solche Seelen, die auf gleicher Schwingungsebene mit Euch stehn,
    ganz von selbst zu Euch hingezogen.
    Der unermeßliche Kosmos mit seinen unterschiedlichen Naturgewalten wird durch
    Gottes kraftvolle, lenkende Hand zusammengehalten,
    Alles vollzieht sich im Einklang mit dem göttlichen Plan.
    Paramahansa Yogananda

    Eine neue Zivisation der kommenden Zeit,wo Menschen zusammenleben
    in gegenseitiger Achtung und Liebe in Harmonie mit der Natur.

    Wenn Weltweit ein globales Netzwerk solcher Gemeinschaften entstehen wird,
    ist dies die Rettung unserer Erde und die Zukunft unserer Kinder gewiss.

    So , jetzt muss ich noch ca. 3 St. arbeiten, verlaß my Home und sag mal bis später oder so.
    Lg Helmut 🙂

    Gefällt mir

  • …welche Kraft hat, gerade durch die missverständnissen, widersprüche und falschauslegungen,die strahlenste, langanhaltenste, verbindendste Form von „(gut) sein“ überhaupt manifestiert – uns diese zur Entwicklung auf den Weg gegeben….?

    Ist es nicht profund, dass sich die äussere Kraft, die im inneren der Dinge begrenzt war, zur inneren Kraft in einem unbegrenzten Äusseren wandelt an der sich nur die Geister scheiden können.

    Hier ist Liebe, Wissen, Mut, Verstand, Vertrauen eminent, gehören dazu, nähren und entspringen daraus….doch fehlt ihnen an Demut, welche nur im Glauben an das schöpferische Erbe Gottes durch Jesus Christi verkündet, kraftvoll entspringen kann….

    Wissen alleine wird sich schwer tun.
    Vertrauen wird den stärksten Nährboden brauchen sonst verliert es den Mut…
    ….dies wird nur dein Glaube sein können…
    …wer, ausser der heilige Geist sollte uns in seinem/unseren Sinne verbinden und führen.
    Vater, Sohn, und heilige Geist

    In diesem Punkt relativiert sich der „kines. Wahrheitsmesswert“ der Bibel, durch denn auch von mir hoch geschätzten D.Hawkins (vermutlich gerade weil er aus Erleuchtung spricht).
    Das alte Testament wird zu gern zu Wahl gestellt, weil man sich schwer damit tut.

    Aber es ist nun mal da…und wohl der Achtung wert…so unheilig es klingt,
    so prophetisch doch die Prognosen „versteckt“ , nachdem man es in den Kontext setzt.

    Ob Drehbuch, Geschichtsschreibung oder heiliges Buch….man findet darin genauer als sonstwo, wie wichtig der/dein Glaube an das/dein hellstes was ist, war, ist und natürlich auch sein wird…und wie dieses versucht ist warum zu trennen/getrennt zu werden.

    Lg

    Gefällt mir

  • Grundsätzlich:
    Zeit ist nichts lineares, sondern besteht eher aus Wirbeln, die jeweils eine bestimmte Qualität haben, und von wo aus kollektiv auch bestimmte Gedanken in die Welt gesetzt werden. So auch der Gedanke der Einheit, des Nicht-Polaren. Leider wird allzuoft vergessen, daß dies die oberen Sprossen einer Leiter sind – wenn die unteren fehlen, hilft es der Welt nichts. Weil wir in einer polaren Welt leben.
    Im tantrischen System entsteht aus dem Tanz von Hell und Dunkel, von Shiva und Shakta, Akasha, die vollkommene Welt. Sie kann aber nur entstehen, weil es das Dunkel auch gibt – genauso, wie man zu einer Zeichnung auf weißem Papier schwarze Kohle braucht. Weiß auf weiß malt sich nicht.
    Natürlich sind die Satanisten Lehrer – wenn auch unbewußt. Es heißt vom Teufel, daß er überall da eindringt, wo man ihn einlädt. Daß die Situation in der Welt derartig schlimm ist, liegt nicht an den Satanisten – sie sind nur der manifestierte Ausdruck von unserem eigenen psychopatischen Denken, von unserem eigenen Egoismus, von unserer eigenen Mitleidslosigkeit. Und es wird solange noch schlechter werden, bis wir nicht innerlich selbst diese dunklen Ecken in uns erkannt haben.
    „Alles ist eins“ hilft niemandem. Es ist eine Idee, die sicher wahr ist – wenn man auf dieser Stufe ist. Und das sind sehr, sehr wenige. Meist ist es esoterischer Kindergarten, und die Menschen, die – schon berechtigt – dieser Idee anhängen, weigern sich, die unteren Sprossen der Leiter zu betrachten – ihr eigenes Unbewußtes, ihr Hass auf die Illuminaten, ihre Verweigerung des Tuns im Konkreten. Liebe ist kein Einheitsbrei, sondern kann sehr hart sein. Jesus jagte die Geldwechsler im Tempel mit der Peitsche hinaus – diese Geschichte wird oft vergessen. Hier in der Welt der Erscheinungen muß die übergeordnete Idee mit Tun verknüpft werden, sonst nützt sie selten.
    Liebe kann man nicht „wollen“. Man kann sie einladen und sich von ihr verwandeln lassen, man kann darum bitten – aber man kann sie nicht erzwingen. Außerdem, wenn sie entsteht, sind auch die Illuminaten inbegriffen – eine Teilung ist in der Liebe schlecht möglich. Aber durchaus eine Unterscheidung. So kann von einer Ebene mit ihren Gesetzen her gesehen durchaus ein Verständnis für die Illuminaten da sein, auf einer anderen Ebene aber auch die Notwendigkeit, sie ins Gefängnis zu stecken oder zur Wiedergutmachung im Irak arbeiten zu lassen. Das widerspricht sich nur scheinbar.
    Wir haben es, durch bewußtes oder unbewußtes Handeln in der Hand, was mit uns und diesem Planeten geschieht. Aber das Bewußtseinsfeld wird von der ganzen Menschheit gebildet und darum geht es so langsam – weil es nichts Schwereres gibt, wie die maschinenmäßigen Muster, welche unserere Handlungen und Gedanken, unser scheinbares Ich, dirigieren, zu erkennen und umzuwandeln. Und das ist sehr harte Arbeit.
    Ich möchte noch mit zwei Sätzen von einem Lehrer enden:
    „Das Wunder ist nicht die Einheit, sondern die Vielfalt in der Einheit“
    „Es gibt Engel, die Gott den ganzen Tag loben und preisen – und sie sind völlig nutzlos“

    Gruß

    Gefällt mir

    • Guten Morgen Matthias,
      zu Deinem Beitrag kann ich nur sagen: Wenn Gäste bei mir die relativ steile Treppe zum Wohnbereich hochgestiegen sind, erwartet sie oben ein Spruch: Was DU für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe (Seneca).
      lg Frieda

      Gefällt mir

      • Es ist schön Euch alle zu kennen. 🙂

        Samstag Rede Bundeskanzlerin auf dem Kirchentag über die Neue Welt Ordnung!

        Phoenix von 13 bis 15 Uhr, wird bestimmt interessant .-)

        Gefällt mir

      • Der Auftritt beim Kirchentag wird mit Sicherheit interessant Never2Much,
        denn heute hat sie öffentlich bekannt:
        “Wir haben kein Problem mit dem Euro als solchem. Der Euro ist eine stabile Währung, er ist im Vergleich zum US-Dollar stark. Aber wir haben ein Schuldenproblem.”

        http://www.radio-utopie.de/2011/06/02/merkel-es-gibt-keine-euro-krise/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+RadioUtopie+%28Radio+Utopie%29

        Auf dem Kirchentag wird sie wohl kaum geholfen, denn wie hat der jüngst seelig Gesprochene auf seinen Reisen zu den Ärmsten der Armen stets betont? Wir haben nix! Können Euch deshalb nix geben außer unserem Segen…
        lg Frieda

        Gefällt mir

      • Turnus Gleich

        „Jesus jagte die Geldwechsler im Tempel mit der Peitsche hinaus – diese Geschichte wird oft vergessen. Hier in der Welt der Erscheinungen muß die übergeordnete Idee mit Tun verknüpft werden, sonst nützt sie selten.“

        So ist es!

        Mir ist die Geschichte der Austreibung der Geldwechsler per Gewaltanwendung bekannt und nicht aus dem Bewußtsein gewichen; berücksichtigt man die ansonsten allerorthen an den Tag gelegte Friedfertigkeit des Nazareners, so darf man jedoch mit einigem Wohlwollen diesen Akt der Vertreibung der Mammonsjünger aus dem „Hause des Vaters“ durchaus als Nothwehr deuten;
        auch soll er ja, als man ihm das Abbild des damals Regierenden in Rom auf einer
        Münze unter die Nase hielt gesagt haben: „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist…“
        und die nordamerikanischen Indianer haben formuliert: „Erst wenn der letzte Baum gerodet und der letzte Fisch vergiftet ist…. werdet ihr merken, daß man
        Geld nicht essen kann“. Die Spiritualität des Herzens, der gelebten Naturefahrung
        ist weltumspannend dieselbe und wird überall verstanden:
        Ethik stellt die Frage: „Was sollen wir thun?“ (Nicolai Hartmann); jeder Mensch,
        der diese Frage für sich konkret beantwortet hat, und dementsprechend handelt,
        hat den Sprung über den Abgrund an diesem Punkt der Menschheitsgeschichte geschafft;
        wenn viele springen, wird die Menschheit den Abgrund hinter sich lassen-

        HGTG.

        Gefällt mir

    • Hallo Matthias,
      stimmt schon, wie Never2Much sagt, es ist schön euch alle hier zu treffen.
      Was du schreibst, empfinde ich als eine sehr gute Analyse.
      Nur bei „Liebe kann man nicht „wollen““ würde ich nicht so mitgehen. Das Erreichen dieser Liebe ist doch an einen Erkenntnisprozess gebunden, den ich durchaus „wollen“ muss. Ansonsten bin ich viel zu leicht manipulierbar, denn es ist ein harter Weg bis dahin.
      Mit dem nächsten bin ich wieder voll und ganz einverstanden:
      „Außerdem, wenn sie entsteht, sind auch die Illuminaten inbegriffen – eine Teilung ist in der Liebe schlecht möglich. Aber durchaus eine Unterscheidung.“
      LG

      Gefällt mir

  • Lieber Steven, ich bin Dir unendlich dankbar für diese Klarstellung. Vor einigen Jahren fiel mir auch das Dethlefsen Buch in die Hände und ich war begeistert über die bestechende Logik seiner Thesen. Dennoch blieb immer ein Quentchen ungutes Gefühl, das ich mir nicht erklären konnte. Wie denn auch ? – Wenn der Verstand die Gefühle unterdrückt und wir das nicht bemerken…Dabei wäre es so einfach gewesen – ebenfalls mit dem Verstand – die Begriffe abzuklopfen. Polarität und Dualität ist nicht austauschbar.
    Jetzt bin ich wieder in vollkommenem Gleichgewicht mit meinen Gefühlen. Ich danke Dir dafür!

    Gefällt mir

  • Hallo Ihr lieben Leute alle,
    ich kann nur sagen, dass ich Euch alle nur ständig dankbar umarmen könnte.
    Soo schön, alle Eure Beiträge zu lesen und zu reflektieren und toll diese Sensiblilität und Achtung und den Respekt für- und untereinander zu spüren. Großes DANKE!

    Manchmal bin ich auch kurz verwirrt, Stefan, wenn ich einen Beitrag von Dir lese, der scheinbar erst mal nicht so richtig in mein Weltbild passt. Dass sind eher Feinheiten wie hier und in vorherigen Beiträgen zu den „Desinformanten“.

    Sind wir nicht alle irgendwo „Desinformaten“, jeder von seiner Entwicklungsstufe aus? Wir kommunizieren miteinander, tauschen aus, mit bestem Wissen und Gewissen,
    aus dem Erfahrungsschatz den unsere persönliche Wahrnehmung unserer WElt uns liefert. Irgendwann haben auch die für uns größten Erkenntnisse ausgedient,
    wenn wir merken, dass es doch wieder „nicht der Gipfel sondern nur eine Stufe war“ (Danke an Seneca und Frieda 😉 ) an der wir innehielten uns trafen und unsere Wahrheiten austauschten.

    Du hast oben etwas sehr wichtiges für mich gesagt, denn so empfinde ich es auch:
    „Ich denke, jede Ansicht und jede Denkrichtung, haben für JEDEN solange Gültigkeit, wie man bereit ist weiter zu gehen .. und eine andere Ebene der Wahrnehmung und des Denkens beschreitet.“

    Manchmal, wenn wir die Dinge zu ernst nehmen oder uns emotional zu sehr in etwas hinein steigern, vergessen wir vielleicht schnell diese Tatsache. Dann werden wir totalitär.
    Oft weiss ich nicht was ich denke und glaube, da genau bei jeder kleinen Erkenntnis sich schon wieder dieses Gefühl breit macht, dass diese „Wahrheit“ nicht von langer Dauer sein und bald schon durch neue „Erkenntnisse“ relativiert wird. Oder ist das Unreife?

    Wie sehr kann man sich verirren im Dschungel dieser Desinformanten? Ich kann Deine Hinweise dazu und zu einzelnen Personen oft gut nachvollziehen. Aber wie die Spreu vom Weizen trennen? Ich finde das schon teilweise sehr schwierig und fast erschlagend. Detlefsen, Dahlke und Ramta etc. habe ich vor vielen Jahren mal gelesen und kann mich erinnern, das ich damals schon begeistert war, kann aber Deine Sichtweise dazu heute absolut voll teilen. Danke für die Zitate daraus, die teilweise wirklich augenöffnend sind. Ich merke ich bin weitergegangen…

    Icke z.b. mag ich auch sehr, lese seine Bücher allein schon deshalb weil sie so spannend und fesselnd sind. Einfach genial, und doch irgendetwas ist aber auch bei ihm nicht ganz stimmig. Ich würde für mich sagen, er redet mir zu viel (in seinen Vorträgen), zu sehr von der Verstandesebene aus gesteuert. (linke Gehirnhälfte?) Wenn wir lernen auf unser Gefühl zu hören, dann klappt das mindestens so gut wie mit dem Muskeltest. 😉 glaube ich. Trotzdem mag ich ihn, ich wuerde ihm nicht unterstellen wollen ein bewusster Desinformant zu sein, aber er zeigt uns auch nur einen Ausschnitt seiner eigenen Perspektive. Vielleicht sollte man es nicht zu ernst nehmen. Überhaupt, mehr lachen, wäre eine gute Medizin…

    Hat schon mal jemand von Euch von Rudi Berner „Auf ein Wort“ und „Bewusstsein und Logik“ gelesen? Mich würde interessieren was ihr dazu denkt und fühlt. Mir geht es dabei vorwiegend um den 3.Teil des ersten Buches „auf ein Wort“.

    ALLES LIEBE

    Gefällt mir

  • Sehr schön, diesem ethische Relativismus, Dualitäts-bla-bla, der duch sämtliche New Age und Luziferianer Blogs, Foren und YT-Videos zum Thema geistert, musste mal klar die Stirne geboten werden, und zwar in der bekannten Stefan-schen Prägnanz und Belesenheit! Ich könnt dich knuddeln für die Weisheiten, die du verbreitest!

    Wenn unsere Seelen göttliche Qualitäten haben, so gibt doch unser eigenes Innenleben bereits eine klare absolute Unterscheidbarkeit von Gut und Böse an: Ich spreche hier (wieder mal) von Glück und Schmerz, Freud und Leid. Wenn das beides Gleichwertig wäre, verstehe ich nicht, warum sämtliche fühlenden Wesen auf ständiger Suche nach Glück sind, halt auf eine mehr oder weniger erleuchtete Art und Weise. Will sagen, viele durchschauen unsere Existenz noch nicht und verheddern sich auf der Suche nach Glück in karmischen Vertrickungen. Ich hatte gerade gestern wieder mal eine übelste Migräne-Attacke, vom Schmerz-Pegel fast an der Grenze zur Lebensmüdigkeit. Für mich ist aus eigener Erfahrung absolut klar, dass Vermeidung von Leid sich selber und allen fühlenden Wesen gegenüber eine absolute moralische Aufgabe ist, die uns aber durch sehr viel Brain-Wash ein Leben lang ausgeredet wurde. Beenden wir diese luziferianische Lebenslüge von Gut = Böse und lieben wir unseren Nächsten, wie uns selber!

    Gefällt mir

  • Chaukeedaar ist Hindi und bedeutet Wächter, Beschützer, Bewacher. Ich wollte als Nickname etwas, dass meinem (eingebildeten? 😉 ) spirituellen Wesen entspricht, und etwas mit der Indischen Kultur zu tun hat. Der Name ist zwar ein Zungenbrecher und ich hab auch noch keine phonetische Übersetzung gefunden, dafür ist er im Web extrem „unique“. Damit wird mein Alias schon fast zu einer Marke 😉

    Weiter Background-Infos hier (auf Englisch halt): http://chaukeedaar.wordpress.com/2010/12/14/who-is-chaukeedaar/

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.