Das Wort zum Freitag ..

Also ich weiß nicht so recht, es ist irgendwie ganz ohne “Reiz”, wenn so gut wie fast JEDER Bescheid weiß. 😉  So macht dass ja nur mehr halb soviel Spaß ..

Dieser ganze Zirkus, mit vor – und zurückrudern der Informationen, bezüglich Usama bin Ladens angeblichen “Erschießungstod”, beginnt immer lächerlicher zu werden! Und dann, all die seltsamen “Blüten”, die rundherum deswegen austreiben .. einfach nur unglaublich! Ich ertappe mich schon die ganze Zeit über dabei, wie ich ständig nur mehr den Kopf genervt schüttle ..

image <-nein, nein, nein, nein, nein ..

Wie etwa, INSIDE AL KAIDA   – Bin Ladens Kinder durften keine COLA trinken! Als wenn dass ein solcher “Affront” gegen seinen Kindern und vermutlich gegenüber den Eigentümern(Rockefeller) von Coca Cola höchstpersönlich wäre ..  😕

Aber “Gott sei dank” Wissen wir jetzt wenigstens Bescheid: Diese Ungewissheit war ja unerträglich .. Ich meine, es MUSS doch stimmen, wenn sogar Al-Kaida, jetzt Rache für den Tod seines Führers Osama bin Laden geschworen hat und “furchterregende Rache” schwor! Gell? denke Oder?

denk

Viel interessanter jedoch, da zeigt jetzt beispielsweise, ein Hamburger RICHTER seine “Vorgesetzte” an – Angela Anakonda, äh, sorry, ANGELA MERKEL. Kein Witz, auch wenn sich s für einige so anhören mag!

Und weswegen tat er dass? Nun, der Mann, Heinz Uthmann, immerhin Vorsitzender der 2. Kammer, am Arbeitsgericht Hamburg, also kein dahergelaufener XYZ Kerl, der um Aufmerksamkeit buhlt, zeigte seine Bundespräsidentin bei der Staatsanwaltschaft Hamburg an, weil er ihr Ihre Äußerung zum Tod von Usama Bin Laden vorwirft!

Ein Sachverhalt also, wo wir uns höchstens dachten, Mrs. Merkel wolle vom medialen Blitzwetter wenigstens einige Brotkrumen abhaben, vom unverdienten Glanze Obamas, hat den Herrn Richter anscheinend zur Weißglut und zur Feststellung getrieben, damit billige die Frau Kanzlerin schwere STRAFTATEN! Wie gesagt, kein Witz!

Das wäre dann offensichtlich, der Paragraf 140, im deutschen Strafgesetzbuch. Nein, ich weiß nicht wirklich so gut darüber Bescheid, ich habs auch nur abgelesen .. 😛

  Dies bestätigte nun auch Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers. Merkel hatte in ihrer umstrittenen Äußerung gesagt, sie freue sich darüber, „dass es gelungen ist, bin Laden zu töten.

In der Anzeige von Richter Uthmann heißt es nach Angaben der Nachrichtenagentur dapd: „Diese Äußerung – für die Tochter eines christlichen Geistlichen verwunderlich und abseits aller Werte wie Menschenwürde, Barmherzigkeit und Rechtsstaat – begründet den Anfangsverdacht einer Straftat nach Paragraf 140 des Strafgesetzbuches.“ Möllers geht davon aus, dass die Hamburger Staatsanwaltschaft das Verfahren an die zuständige Behörde in Berlin abgeben werde.

Ich möchte hier ernsthaft anmerken, dass es darüber wirklich nichts zum lachen gäbe. Nicht einmal versteckt, es wäre völlig im Gegenteil, sogar angebracht, dass diese traurige Tatsache des Verfalls, der öffentlichen Wahrnehmung von Moral und Anstand, von viel mehr Menschen bemerkt würde.  Dem ist aber leider nicht so, schon lange nicht mehr.

Nur, was etwas befremdlich, in diesem Kontext wirkt: Okay, da ist also Richter Uthmann seit vielen Jahren Richter am Hamburger Arbeitsgericht tätig, will er uns dann allen Ernstes erzählen, dass ihm bei dieser “Tochter eines christlichen Geistlichen”, nie zuvor aufgefallen ist, dass sie “abseits aller Werte wie Menschenwürde, Barmherzigkeit und Rechtsstaat” IST – und zwar grundsätzlich, so offensichtlich, deutlicher gehts doch gar nicht mehr?

Ist der Herr Richter, vielleicht gar der Papa von Dornröschen? Hat Dornröschen deswegen so lange und tief geschlafen? Also ich weiß nicht, man sollte eigentlich schon annehmen, dass es in der Vergangenheit einige weit bessere und auch weitaus triftigere Gelegenheiten und Gründe dazu gab, sich über “La Merkel” öffentlich zu entrüsten, oder etwa nicht?

Ich wünschte, dem wäre nicht so, aber ich vermute halt auch, dass dieser “Vorstoß” von den meisten – wenn überhaupt, entweder kaum bemerkt, oder nur als eine “skurrile Anekdote” registriert wird, aber leider NICHT die ihr gebührende Ernsthaftigkeit zukommen wird. Denn so, wie man Menschen je nach ihrem Grad, an moralischer Integrität und charakterlicher Eignung beurteilen und einteilen kann, genauso kann analog dazu, ein ganzes Volk danach beurteilt werden.

Über die derzeitige, charakterliche Eignung oder Moralauffassung der Europäischen Bevölkerung, sollte man vielleicht besser ein “Mäntelchen des bramherzigen Schweigens” ausbreiten

Vielleicht ist ja der Herr Richter selbst, erst kürzlich “aufgewacht”, ich neige dazu, dies anzunehmen. So oder so, kann diese Reaktion nur begrüßt werden, es stünde der Bevölkerung jedes Landes sehr gut zu Gesicht, würde es mehr Menschen von diesem “Schlage” geben.

Und wer sagst s denn, noch jemand anderer, hatte ebenfalls eine “Ansage”, bezüglich Merkels Sager. Dieser jemand aber, gefiel sich darin Merkels Sager zu verteidigen .. es handelt sich bei diesem Jemand, um den Präsident des Zentralrats der Juden, Dieter Graumann. Es dürfte vermutlich keinen wundern, dass dieser die Äußerungen der Bundeskanzlerin verteidigt.

All-Seeing_Eye_Unfinished_Pyramid_s

Es sei Angela Merkel nicht um „die Freude über den Tod eines einzelnen Menschen“ gegangen, sagte Graumann der Nachrichtenagentur dapd. Vielmehr habe sich ihre Freude darauf bezogen, dass ein Schlag gegen den internationalen Terrorismus gelungen sei. Die Kritik, die nun auf Merkel einprassele, sei „sehr ungerecht“, sagte Graumann.

Freunde, dies ist ein perfektes und Lupenreines Beispiel, von angewandter Hegelianischer Dialektik.

Angela –Anakonda-Merkel komplettes Statement, lautete am Montag so:

„Ich bin heute erst einmal hier, um zu sagen: Ich freue mich darüber, dass es gelungen ist, bin Laden zu töten.”

Schön, wenn man ein Hobby hat, dass einem Freude bereitet.  Die sogenannte “Hegelianische Dialektik” wird übrigens besonders gerne angewandt, um “Kognitive Dissonanz” bei Gesprächspartnern, oder, in der Öffentlichkeit, bei der Bevölkerung auszulösen.

Wikipedia erklärt uns dies so:

Kognitive Dissonanz bezeichnet in der (Sozial-)Psychologie einen als unangenehm empfundenen Gefühlszustand, der dadurch entsteht, dass ein Mensch mehrere Kognitionen hat – Wahrnehmungen, Gedanken, Meinungen, Einstellungen, Wünsche oder Absichten – die nicht miteinander vereinbar sind, also eine Art von „Störgefühl“.

“Dissonanz entsteht, wenn eine Person das Gefühl hat, inkompetent oder unmoralisch gehandelt zu haben, wenn ein Verhalten negative Konsequenzen für sich selbst oder andere hervorruft (etwa, des Kaisers neue Kleider), oder, wenn zwei oder mehr Gedanken, das Verhalten oder Handlungen blockieren (Harmon-Jones‘ action-based model of dissonance).”

Ich persönlich finde jedoch diese Beschreibung etwas, na ja, sagen wir mal “unglücklich” formuliert. Nicht etwa, dass sie nicht richtig wäre, nein, ich halte sie lediglich für zu kompliziert und etwas zu “geschraubt” ausgedrückt. Es ist jedoch ganz einfach, mit Kognitiv ist natürlich dass Wissen gemeint und Dissonanz bedeutet, im weitesten Sinne, eine Diskrepanz, ein Missverhältnis und Abweichung .. – des Normalzustandes, in diesem Zusammenhang zumindest. 

<-eindeutig, Kognitive Dissonanz .. wie sie leibt und lebt ..

Es beschreibt also dieser Begriff, eine Situation oder einen Umstand, der einhergeht mit meist starkem, innerem Stress, der darauf zurückzuführen ist, dass etwas, dass wir vielleicht gerade gehört haben, sich überhaupt nicht deckt mit dem, was wir darüber Wissen oder Glauben. Meist in Form von Überzeugungen “verpackt” … also, tatsächliche Information vs Glaube.

simpsons<- the Kognitiv Dissonanz Family ..

Logischerweise wird dieser Zustand als ziemlich unangenehm empfunden, völlig klar, was also macht der Kerl, oder die Dame von Welt, wird sie damit konfrontiert? Sie versucht die Dissonanz “aufzulösen”, nun, leider sind Gedanken nicht Wasserlöslich .. also behilft man sich damit:

  • Der Widerspruch zwischen Verhalten und Einstellung wird heruntergespielt („So schlimm ist mein Verhalten nun auch wieder nicht.“)
  • Das Verhalten wird als erzwungen dargestellt („Ich musste so handeln.“)
  • Die physiologische Erregung wird gedämpft, meist durch Alkoholkonsum
  • Die Erregung wird auf andere Ursachen zurückgeführt („Die Scheinheiligkeit der Leute nervt mich“).

     

  • Wer bisher aufgepasst hat, der wird eventuell entdeckt haben, dass a) so gut wie jeder Mensch, der noch mit seinem Ego zu kämpfen hat, in einer Art Dauerzustand von “kognitiver Dissonanz” steckt, und dass b) gerade diese Chuzpe, um das angebliche Osama Bin Laden Attentat, für uns ein lohnendes “Anschauungsbeispiel” darstellt.

    osamarug <-Jagd auf Usama ..

    Ich meine, da geben nun die “Da-nach-richten News, eine Dauerkakaphonie zum besten und erzählen einen von “Hollywoodreifen Militäreinsätzen”. So, ich denke, die Zahl derer, die ganz und gar nicht so dumm sind und auch schon mal, den einen oder anderen Blick, ins “böse Internet” riskiert hat, immer mehr im ansteigen begriffen ist. Aber dass Wissen auch die Manipulierer, die man ja nicht unterschätzten sollte.

    Während die Mehrzahl von uns der Ansicht ist, dass diese “OBL Medien Operation” dass wohl unglaublich schlechteste, inkompetenteste und unglaubwürdigste EVER darstellt, was seit Anbeginn der Menschheit, je zu sehen war, verlassen sich die Kontrollorgane meines Erachtens, eher auf solche Gehirnvorgänge, auf “Kognitive Dissonanz” kann man nämlich “bauen” .. 

    Sie treibt uns förmlich dazu, dass was nicht passt, passend zu machen! Was meint ihr wohl, ist jener “Marketingspruch” (passend zu machen) nur reiner Zufall .. ?

    Jedenfalls ist man vielleicht so GANZ sicher, dass den meisten Leuten Diskrepanzen auffallen, zwischen dem was sie “Wissen”, bzw. annehmen(Überzeugung, Glaubensmuster) und dem, was ihnen ihre Lebenserfahrung, oder vorhandene Fakten eingibt(tatsächliches Wissen). Es ist den Kontroll Manipulatoren völlig egal, WAS dass sein könnte oder ist, sie legen es einzig darauf an, uns diese Diskrepanzen unter die Nase zu halten – der “Rest”, so denken sie, erledigt sich von alleine.

    gehirn-box

    Es ist jetzt nur eine vage Einschätzung meinerseits, aber ich denke an die ca. 70-80% der Menschen, werden sich in dieser Situation SELBST BELÜGEN, um den unangenehmen, inneren STRESS zu entkommen. Siehe, etwas weiter oben – im Kästchen. Lieber gehen die Leute her und greifen den “Boten” der Informationen” an, sehr wenige Menschen reagieren, indem sie ihre Überzeugungen überprüfen und noch weniger Leute sind in der Lage, ihre Überzeugungen im Hinblick auf neue Informationen zu ÄNDERN. Sehr wenige, verschwindend gering eigentlich ..

    Besonders gut zu beobachten sind solche Verhaltensweisen, bei den diversen Diskussionen über dass 9/11 Desaster. Viele Jahre der Erfahrung, durch Diskussionen mit den verschiedensten Menschen, bezüglich dieses “haarigen Themas”, lehrten mich viel über den menschlichen Geist. Sowohl über den Verstand anderer Menschen, aber auch über den eigenen Verstand. Wie oft konnte ich direkt dabei “zusehen”, wenn ihre Überzeugungen, bezüglich ihres Weltbildes und ihres Selbstverständnisses es ihnen einfach NICHT gestattete, neue Informationen in den dafür korrekten Kontext einzugliedern. Gerade gestern traf ich mir einem Langjährigen Bekannten zusammen, wir hatten Spaß und sprachen über die “alten Zeiten”, ihr wisst schon, solches Zeugs 40 jähriger Kerle eben. Aber irgendwann kam dass Thema, natürlich wegen des Bin Laden Theaters, auf den 9/11 Anschlag. Ich hielt meinen Bekannten für einen klugen Burschen, bisher jedenfalls, leider kann ich dass nun nicht mehr behaupten. Aber eigentlich hat dass nichts mit Klugheit, ja, nicht einmal mit Intelligenz zu tun.

    Es sind Programme, innerhalb unserer “Geistmatrix” versteckt und GEGEN uns arbeitend. Daher beharre ich auch stets darauf, alte Überzeugungen aufzulösen, weil sie schier unendliche Möglichkeiten bereit halten, uns mit Kummer und Verdruss zuzuschütten. Sein Verhalten, dass er an den Tag legte, erlebte ich so oft, ich kanns gar nicht mehr zählen. Mit der Zeit und zu fortgeschrittener Diskussion, werden sie alle persönlich und irgendwann ausfallend, als würde man sie persönlich ANGREIFEN! Und dass ist der Punkt: Tiefsitzende Minderwertigkeitsgefühle und auch Traumata, können so sehr Re-Stimuliert werden, dass die betreffende Person nicht mehr den Unterschied, zu anderen Situationen erkennt. Ganz offensichtlich hatte mein Bekannter ein “Problem”, mit der negativen Selbstüberzeugung – “Niemand glaubt mir!”

    Dies muss irgendwann in der Kindheit, angelegt worden sein und spukt seither in seinem Unterbewusstsein herum. Diskussionen sind anscheinend sein “Trigger”, welche diese Überzeugung erneut ins Bewusstsein holt. Er wurde echt Fuchsteufelswild, sah sich “verraten” und meine Güte, was für ein Drama .. später habe ich ihn dann mit EFT(MET) “beklopft”, was mich dann doch einige Mühe gekostet hat. Aber es hat sich sehr gelohnt! Plötzlich war er OFFEN für verschiedene Sichtweisen, weil ich seine alte Überzeugung in den “Wind schoss” und ich bin froh, dass ich s getan habe. Man stelle sich vor: Eine Sache von gerade mal 15 Minuten und alles war wieder im Lot, nein, besser, der ganze Tag schien irgendwie freundlicher zu sein .. 🙂

    Immer mehr Menschen “wachen auf” und treten den langen Marsch, den Weg zu sich selbst an. Und je bewusster wir werden, desto weniger werden wir uns selbst anlügen. Ich bin sicher, wer bei sich selbst sucht, wird sich garantiert an den einen oder anderen Vorfall erinnern, wo er – verwirrt darüber und kaum fähig, die Situation in Worte zu fassen – herging, und mit “Gewalt” versuchte, die verschiedenen Informationen zu vereinen. Selbst wenn es bedeutete, die eigenen Erfahrungen herunter zu spielen(“ich hab’ mich vermutlich bloß geirrt”..) 

    Ich glaube, diesmal haben die Kontrolleure den “Bogen überspannt”, selbst diverse Mainstream Medien “schreien” schon, nach einem Bin Laden Live Erschießungsbild. Jungs, keep cool, es gibt keine Bilder .. man formuliert zwar, die pösen, pösen Verschwörungstheoretiker seien Schuld, die würden die Leute “verunsichern”  – aber sie selbst hätten keinerlei Probleme, wegen des Fotos, ja, aber SEHEN möchten sie schon welche ..

    <- mhmm

    Seht ihr es auch, Freunde? Seht ihr, wie dass “Dach wackelt”? Ich meine, das Dach ihres Lügengebäudes, welches bald einstürzen wird und mit dem Einsturz, dass komplette, verlogene Paradigma mit sich reißen wird…

    Abschließend möchte ich nun, zur “heutigen Frage des Tages” kommen: Ist diese Umfrage des Abendblattes echt, oder eher getürkt? Was meint ihr, kann dass tatsächlich die gegenwärtige Situation darstellen?

    image

    Also wenn ihr mich fragt, löst diese Umfrage bei mir eine “Kognitive Dissonanz” aus … 😕

    Euch allen, ein entspanntes Wochenende ..

    Quellennachweise:

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article13356700/Al-Kaida-bestaetigt-Bin-Ladens-Tod-und-droht-mit-Rache.html

    http://www.abendblatt.de/politik/article1879376/Inside-al-Qaida-Bin-Ladens-Kinder-durften-keine-Cola-kaufen.html

    http://www.abendblatt.de/politik/article1880637/Hamburger-Richter-zeigt-Merkel-wegen-Bin-Laden-Aeusserung-an.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz#Dissonanzaufl.C3.B6sung

    http://www.abendblatt.de/politik/article1878948/Sollten-die-USA-ein-Foto-von-bin-Laden-zeigen-Stimmen-Sie-ab.html

    ——————————————————————————————————————-

    19 Kommentare

    • „Also ich weiß nicht so recht, es ist irgendwie ganz ohne “Reiz”, wenn so gut wie fast JEDER Bescheid weiß. 😉 So macht dass ja nur mehr halb soviel Spaß .. “

      So geht es mir auch Steve, aber eines lässt mich dran bleiben, denn es ist nur so gut wie „fast JEDER..“

      Du hast einfach den Durchblick und das sage ich nicht nur um Herzschmerz vorzutäuschen 😉

      Schreib bis die Tasten glühen, denn das was Du schreibst hat Hand und Fuß

      Und wenn Du ehrlich bist. macht Dir das doch viel mehr Spaß als wenn niemand eine Ahnung hätte, denn dann hätten wir es ein bisschen schwerer, so like 1,5 bis 2,5 Jahre zuvor—

      Das Leben ist schön, genießen wir das Wochenende trotz den Chemtrails

      Gefällt mir

    • Umfragen werden doch wegen jedem Mist veranstaltet,
      warum also nicht auch mit dem Bin Laden Foto. Der Beweis der fehlt.
      Mich erstaunt das bisherige Ergebnis und da werde ich nachdenklich.
      „Oh, die Umfrage hat ergeben nur 37% wollen es“ also brauchen
      wir es nicht zeigen- und sind aus dem Schneider.
      Für micht stinkt die Umfrage gewaltig, egal ob getürkt oder echt.
      Warum überhaupt eine Umfrage.
      Wurde eine Umfrage gemacht, ob Bin Laden abgeknallt werden soll ?
      Wurde eine Umfrage gemacht, ob Libyen bombardiert werden soll?
      Wurde eine Umfrage gemacht, ob wir in die EU wollen?
      So könnte ich unendlich weiter aufführen.
      Diese ganze Bin Laden Story lenkt von etwas anderem ab.
      Es geht nicht um Bin Laden, sondern um etwas anderes.
      Infokrieger hatte dazu eine interessante Hintergrundanalyse .
      Wenn du Libyen dazu packst, wo Russland und China Interessen haben,
      macht die Sinn.

      Stefan, du bist Spitze mit deinen Artikeln, danke.
      Never2much schließe ich mich an
      Das Leben ist schön

      Gefällt mir

    • Hallo!
      Am Anfang des Artikels dachte ich mir ,,ok nochmal die interessanten Infos über Dissonanzen, jetzt fehlen nur noch die Kreisläufe, dabei waren die auch da. Das ist einfach super, bei dir findet man alles was man brauchen kann um einen Durchblick zu bekommen.
      Ich stecke immer noch bei mir selbst fest, meinen eigenen falschen Glaubensüberzeugungen und den Dissonanzen die mein Umfeld bei mir erzeugt und denen die ich womöglich bei ihnen erzeuge. Tja dann wüscht mir mal happy lernen *g*. Die Kommentare die du bekommst sind fast genauso interessant wie deine Artikel. Lg

      Gefällt mir

      • Hi, Gula

        Das Lob ging runter wie Öl, Danke dir! 🙂
        Mach dir bloß nichts draus, wir alle stecken bei uns selbst fest, immer und immer wieder! Gerade wenn man glaubt, „jetzt hab ichs gerafft“, ich-hab-den-Durchblick- und man sich enorm energetisiert fühlt, fällt man irgenwann wieder zurück. Das ist aber weder deine, noch jemanden anders seine persönliche Schuld, weil wir nämlich bewusst keinen Einfluss darauf haben.
        Sie „schleichen“ sich einfach wieder still und leise ein, weil wir nun einmal aufgrund unserer „Überzeugungen“ Gewohnheiten bilden. Daher denke ich, ist s wichtig, die eigenen falschen, weil schädlichen Überzeugungen herauszufinden und zu „überschreiben“, EFT und MET oder TAT sind wunderbare Werkezeuge dazu.
        Wirst sehen, du schaffst dass schon, irgendwann schaffen wirs alle ..

        PS: Ja, das mit den Kommentaren ist völlig richtig! 😉
        Lg, schönes WE

        Gefällt mir

    • Wieder mal ein Fall von deutlicher Synchronizität zwischen Stefan’s Artikelthema und den Gedanken, die mir selber so dieser Tage durch den Kopf gehen. Gerade jetzt, wo auch den treuesten Mitläufern auffällt, dass „etwas“ nicht stimmen kann auf der medialen und weltpolitischen Bühne (jedenfalls erstaunlich vielen Leuten), ist die Frage nach unserem eingebrannten Weltbild und was uns davon abhält, es mit neuen Fakten umzubauen, höchst interessant. Ich habe auch viele Freunde darauf angesprochen – „und, glaubst du auch, dasss am Wochenende Bin Laden getötet wurde“ – und fand ein breites Spektrum von überraschenden Antworten. Von einem Verwandten, Polizist von Beruf, kam wie aus der Pistole geschossen die Antwort – er frage sich viel mehr, ob es Bin Laden in dieser Form überhaupt je gegeben hat. Gerade ICH sollte mir diese Frage ja auch stellen (he, he, hat schon mitgekriegt, dass ich’s etwas mit Verschwörungen habe). Hätte ich jetzt so als Antwort von ihm nicht erwartet… 😉 Wunderbar, wenn man den Mitmenschen beim Aufwachen aus dem Brainwash-Schlaf zuschauen kann und dann die eine oder andere Frage beantworten, oder zumindest Hinweise zum Weiterforschen geben kann. Genau dass sehe ich auch als eine schöne Hauptmotivation an, warum ich mich in diese alternativen Informationsquelle hineingrabe – meinen lieben Leuten einmal die Welt erklären zu können, wenn sie sie nicht mehr verstehen (Alien-disclosure, ökonomischer Kollaps, künstliche Katastrophen, Endzeit-Inszenierung, usw.).

      Zum Wort zum Freitag von Stefan kann ich nur noch sagen – AMEN!

      Gefällt mir

      • Hi Chaukee,

        Tja, Polizisten sitzt sowas halt im Blut .. logisch hat er dass mitgekriegt! Und auch ganz klar, dass es OBL in der Fom nicht gab. „Tim Osman“ war eine typische Agentenfigur, wie sein OBL Image eine Legende der amerik. Geheimdienste war. Es ist einfach nur schäbig, jemanden auf solche Art und Weise für seine Tätigkeit zu „danken“. Denn ich gehe schon davon aus, dass OBL wer er immer war, dies aus Gefühlen des Patriotismus tat, was er tat. Sicher, falsch verstandenen, aber verkauft wurde er vom Dienstherr. Typisch Ami eben .. 😦
        Lg,

        Gefällt mir

    • Hi Stefan,
      Schöner Blog
      Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen das dass ganze eine andere Hintergrunddynamik hat und ein völlig anderes Ziel hier verfolgt wird.
      Wie nennst du Frau Merkel? Angela Anakonda, äh, sorry, ANGELA MERKEL, Mrs. Merkel wolle vom medialen Blitzwetter wenigstens einige Brotkrumen abhaben vom unverdienten Glanze Obamas….(ich liebe deine sarkastische und doch so ehrliche Ausdrucksweise, du hast es damit sehr treffend auf den Punkt gebracht!). Also was diesen Herrn Richter der sogenannte Heinz Uthmann, immerhin Vorsitzender der 2. Kammer, am Arbeitsgericht Hamburg anbetrifft,( ich hab auch vor solchen Leuten keinen Respekt), ich halte das für völlig Überzogen)…ich denke der Satz war einfach unglücklich formuliert von Ihr, nicht mehr und nicht weniger.
      Ich bezweifele jedoch sehr stark das jetzt Ruhe einkehren wird, seit der Tötung Bin Ladens. Ich denke das dieser „Fanatische Scheiß“ jetzt erst richtig los geht.
      Ansonsten wünsche ich dir ein schönes Wochenende
      Liebe Grüße Birgit

      Gefällt mir

      • Hallo Birgit
        Ja, da sind wir einer Meinung, dass wird sogar sicher verstärkt – es bleibt ihnen ja fast nichts anderes übrig!
        Dir auch n schönes WE 🙂

        Lg,

        Gefällt mir

      • Hallo!
        Vorweg, eine Kanzlerin sollte sich so einen Lapsus nicht leisten!
        Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier die Oposition, die sie schon ab und zu mal aus dem Amt entfernen wollte, eine Rolle spielt.
        Immerhin geht Möllers davon aus:
        „….., dass die Hamburger Staatsanwaltschaft das Verfahren an die zuständige Behörde in Berlin abgeben werde.“
        Mal schauen, was daraus wird!
        LG

        Gefällt mir

    • Auf Kopp-Online ist folgendes erschienen zum 11.9.2001 und OBL:
      Führender Regierungs-Insider: Bin Laden starb 2001 – die Anschläge vom 11. September waren eine »False-Flag-Operation«
      Paul Joseph Watson

      Einer der führenden Kenner der amerikanischen Regierung, Dr. Steve R. Pieczenik, der unter drei Präsidenten zahlreiche einflussreiche Funktionen innehatte und heute mit dem Verteidigungsministerium zusammenarbeitet, ließ diese Woche in der Alex-Jones-Show eine Bombe platzen, als er erklärte, Osama bin Laden sei bereits 2001 gestorben, und er sei bereit, unter Eid vor einem Geschworenengericht auszusagen, dass ihm ein führender General persönlich berichtet habe, es habe sich bei den Anschlägen vom 11. September um eine sogenannte »False Flag Insider Operation« gehandelt (»False Flag Operation« bezeichnet ein Unternehmen, bei dem zur Verschleierung der Identität und der Absichten der tatsächlichen Urheber der Eindruck vermittelt wird, eine ganz andere Partei habe die Tat begangen).

      Pieczenik kann nicht so einfach in die Schublade »Verschwörungstheoretiker« gesteckt werden. Er war unter den Präsidenten Nixon, Ford und Carter Staatssekretär im Außenministerium und arbeitete auch für die Regierungen Reagan und Bush sen. Noch heute ist er als Berater für das Verteidigungsministerium tätig. Nach seiner Dienstzeit bei der amerikanischen Kriegsmarine, die er als Captain abschloss, erhielt er zweimal den renommierten »Harry-C.-Solomon-Preis« der Medizinischen Fakultät der Harvard-Universität, während er gleichzeitig am Massachusetts Institute of Technology (MIT) zum Dr. phil. promovierte.

      Lawrence Eagleburger rekrutierte ihn als Staatssekretär für Verwaltungsfragen im Außenministerium, und Pieczenik ging daran, »die Grundsätze der psychologischen Kriegsführung, der Terrorismusbekämpfung sowie der Strategien und Taktiken für kulturell übergreifende Verhandlungen für das Außenministerium, militärische und nachrichtendienstliche Einrichtungen und andere Behörden der amerikanischen Regierung« zu entwickeln. Parallel dazu beschäftigte er sich mit grundlegenden Strategien für die Befreiung von Geiseln, die später weltweit eingesetzt wurden.

      Pieczenik gehörte auch verschiedenen politischen Planungsstäben unter den Außenministern Henry Kissinger, Cyrus Vance, George Shultz und James Baker an und arbeitete im Wahlkampfstab von George W. Bush mit, als dieser gegen Al Gore antrat. Er gehört ohne Zweifel zu den in nachrichtendienstlichen Kreisen am besten vernetzten Persönlichkeiten der letzten 30 Jahre und länger.

      Die bekannte Figur des Jack Ryan, der in vielen Romanen von Tom Clancy vorkommt und auch von dem bekannten Schauspieler Harrison Ford in dem bekannten Spielfilm Patriot Games verkörpert wurde, geht auf Steve Pieczenik zurück.

      Bereits im April 2002, also vor neun Jahren, berichtete Pieczenik in der Alex-Jones-Show, bin Laden sei bereits »seit Monaten tot« und die Regierung warte nur auf den politisch günstigsten Moment, um seine Leiche zu präsentieren. Pieczenik wäre in einer Position, dies zu wissen, denn er kannte bin Laden persönlich und hatte mit ihm während des Stellvertreter-Krieges gegen die Sowjetunion Anfang der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts in Afghanistan zusammengearbeitet.

      Pieczenik erklärte, Osama bin Laden sei 2001 gestorben, aber nicht »durch die Hand eines Spezialkommandos. Als Mediziner war mir bekannt, dass er von CIA-Ärzten behandelt worden war, und es ging aus seinen Geheimdienstunterlagen hervor, dass er am Marfan-Syndrom litt«. Der Regierung sei bekannt, fuhr er fort, dass bin Laden bereits tot war, als sie in Afghanistan einmarschierten. Beim Marfan-Syndrom handelt es sich um eine degenerative Erbkrankheit, für die es keine grundsätzliche Heilung gibt und die die Lebenserwartung des Kranken deutlich verringert. »Er starb an den Folgen des Marfan-Syndroms; Bush jun. wusste davon, die Nachrichtendienste wussten es«, sagte er weiter und wies daraufhin, dass CIA-Ärzte bin Laden im Juli 2001 im Amerikanischen Krankenhaus in Dubai besucht hätten. »Er war damals aufgrund des Marfan-Syndroms bereits sehr krank und lag praktisch im Sterben; niemand musste ihn umbringen«, ergänzte er. Kurz nach den Anschlägen vom 11. September sei bin Laden im Höhlenkomplex Tora Bora gestorben.

      »War die Geheimdienst-Gemeinde oder die CIA darüber informiert, die Antwort lautet ja, kategorisch ja«, sagte Pieczenik unter Bezug auf die Behauptung vom Sonntag, bin Laden sei in seinem Anwesen in Pakistan getötet worden. »Diese ganze Szenerie, wo man eine Reihe von Personen sieht, die auf einen Fernsehbildschirm blicken und den Eindruck erwecken, als wären sie ungeheuer gespannt; das ist Unsinn«, fuhr er fort und bezog sich damit auf die Bilder, die von Weißen Haus veröffentlicht wurden und auf denen Biden, Obama und Clinton zu sehen sein sollen, wie sie gerade per Fernseher in Echtzeit Augenzeuge der Operation zur Tötung von bin Laden seien.

      »Das ist reine Erfindung, man tut so als ob; wir befinden uns in einem amerikanischen absurden Theater […] Warum wiederholen wir das […] vor neun Jahren war dieser Mann bereits tot […] Warum hört die Regierung nicht auf, die amerikanische Bevölkerung zu belügen?«, fragt Pieczenik. »Osama bin Laden war völlig tot, es gibt also keine Möglichkeit, Osama bin Laden anzugreifen, ihm entgegenzutreten oder ihn zu töten«, erklärte er und witzelte dann, die einzige Chance, wie dies hätte passieren können, wäre ein Angriff der Spezialkräfte auf eine Grabstätte gewesen.

      Nach seiner Auffassung sei die Entscheidung, diese Lüge zu verbreiten, getroffen worden, weil Obama derzeit ein Umfragetief bei seiner Zustimmungsrate erlebe und die Auswirkungen der Diskussion über seine Geburtsurkunde gefürchtet habe. »Er wollte beweisen, dass er ein 150-prozentiger Amerikaner ist […] er musste aggressiv erscheinen«, meinte Pieczenik. Möglicherweise sei es auch ein gewünschter Nebeneffekt gewesen, Pakistan wegen seines Widerstandes gegen den Einsatz der Predator-Drohnen, denen bereits Hunderte Pakistanis zum Opfer gefallen waren, zu isolieren.

      »Das war geplant und manipuliert; stellen Sie sich vor, da sitzen Leute vor dem Fernseher und schauen sich eine Comedy-Sendung an, praktisch im Operationszentrum des Weißen Hauses; und dann tritt der Präsident praktisch wie ein Zombie vor die Öffentlichkeit und verkündet, gerade sei Osama bin Laden getötet worden, der bereits seit neun Jahren tot ist«, erklärte Pieczenik, »die größte Lüge, die ich je gehört habe, das ist doch absurd.«

      Pieczenik bezeichnete die Darstellung der Regierung zum Ablauf der Tötung bin Ladens als »schlechten Witz« gegenüber der amerikanischen Bevölkerung: »Sie sind so verzweifelt bemüht, Obama Glaubwürdigkeit zu verleihen und von der Tatsache abzulenken, dass er möglicherweise gar nicht hier geboren wurde, dass es Probleme und Unregelmäßigkeiten mit seinem Hintergrund gibt, einfach, um ihn positiv und zuversichtlich aussehen zu lassen […], und damit seine Wiederwahl zu sichern, damit die amerikanische Öffentlichkeit wieder einmal hinters Licht geführt werden kann.«

      Verschiedene Geheimdienstmitarbeiter und sogar Staatschefs auf der ganzen Welt haben Pieczeniks Feststellung, bin Laden sei bereits vor mehr als neun Jahren gestorben, aufgegriffen. Bin Laden »wurde auf die gleiche Weise wie die Anschläge vom 11. September dazu benutzt, die Gefühle und Stimmungen der amerikanischen Bevölkerung zu mobilisieren, damit sie in einen Krieg ziehen, der mit Geschichten gerechtfertigt wurde, die sich Bush jun. und Cheney über die ›Welt des Terrors‹ ausdachten.«

      Während des gestrigen Interviews in der Alex-Jones-Show bestätigte Pieczenik noch einmal, dass ihm persönlich von einem bekannten General berichtet worden war, bei den Anschlägen vom 11. September habe es sich um eine »Stand Down und False Flag«-Operation gehandelt, und er sei bereit, vor einem Geschworenengericht den Namen des Generals preiszugeben. »Sie sind für die Anschläge verantwortlich«, sagte Pieczenik und nannte dabei persönlich neben anderen Dick Cheney, Paul Wolfowitz, Stephen Hadley, Eliott Abrams und Condoleezza Rice.

      »Man nannte es ein ›Stand down‹-, eine ›False Flag‹-Operation (eine verdeckte Operation sozusagen unter »falscher Flagge‹ und unter der Bedingung ›aufgehobener Bereitschaft‹, d. h. mit stark eingeschränkter Möglichkeit zu Gegenmaßnahmen). Damit wollte man die amerikanische Bevölkerung unter falschen Vorzeichen mobilisieren […] Dies hat mir ein General aus dem Stab von Wolfowitz gesagt – ich bin gerne bereit, vor einem Bundesausschuss auszusagen und unter Eid den Namen der Person preiszugeben, sodass wir das Ganze aufbrechen können«, sagte Piezcenik und ergänzte, er sei »aufgebracht« und »weiß, dass es passiert ist«.

      »Ich habe in meinen Vorlesungen vor der nationalen militärischen Führungsakademie über ›Stand down‹- und ›False Flag‹-Operationen gesprochen; ich bin sie mit meinen operativen Agenten durchgegangen. Ich weiß also genau, was der amerikanischen Öffentlichkeit hier angetan wurde«, fuhr er fort. Pieczenik wiederholte immer wieder, er sei bereit, den Namen des Generals vor einem Bundesgericht öffentlich zu machen, der ihm mitgeteilt habe, die Anschläge vom 11. September seien ein Inside-Job gewesen. »Dann können wir die ganze Angelegenheit rechtlich aufarbeiten«, und man sei nicht länger auf den »absurden« Bericht der offiziellen 9/11-Kommission angewiesen.

      Pieczenik erklärte, er sei weder ein Liberaler noch ein Konservativer noch ein Anhänger der Tea-Party, sondern lediglich ein Amerikaner, der sich große Sorgen über die Richtung mache, die sein Land eingeschlagen habe.

      Mein Gefühl sagt mir bald platzt die Bombe!
      ein schönes WE an alle helmut

      Gefällt mir

      • Dass da bald eine Bombe platzt, Helmut ist klar.
        Obama belügt ja nicht nur Amerika sondern die ganze Welt mit.
        Warum? Warum? Warum?
        Was läuft da im Untergrund?

        Gefällt mir

      • Ja Helmut, fragt sich welche Bombe,
        Am 16. Mai beginnt die Fema Uebung und endet am 21.Mai 2011. Am 16. Mai muss der Kongress auch ueber die Erhoehung der Schuldendecke entscheiden. Sonst ist Game over. Geithner hat erst den 8 .July und jetzt den 2. August genannt, wann ihnen das Geld ausgeht.

        Eine christl. Endzeitsekte hat ja auch dass Weltende am 21.5.11 verkuendet. Die sind so ueberzeugt davon, dass sie Z.b.kein Interview nach dem 21.5. mehr geben wollen.

        Chaotische Zustaende durch die Tornadaos (bis jetzt fast 400 Tote ),die ja hauptsaechlich dem New Madrid Graben folgten
        und die seit 80 Jahren groessten Ueberschwemmungen des Mississippi haben sie bereits, als Ausgangspunkt fuer ihre Uebung.
        Das Army Corps of Engineers ist eifrig am Werkeln.
        Bei Kairo /Illionis haben sie ein Levee gesprengt, sonderbarer weiser mitten in der Nacht um eine Kleinstadt mit 2800 Einwohnern zu retten.Die Flut- und Schlammwelle, die ca. 15 feet hoch war, hat ungefaehr 200 Squaremeilen Acker Land und Saat im nordoestl Missouri vernichtet.
        Der Schaden ginge in die 40 Millionen Dollar. 101 Gebaeude ( meistens farmhaeuser und Scheunen) stehen nun unter Wasser.
        Viele Farmer haben ihre Existenz verloren und der „gute“ Boden ist wahrscheinlich weggeschwemmt bzw. verseucht und vergiftet.
        Eine Farmersfrau sagte: These are the scariest words in the english Language“ Iam from the Government and Iam here to help“
        Recht hat sie, siehe die „Hilfe“ der Fema bei Katrina oder nun das Engineer corps.

        Das ist einfach eine verrueckte Logik und wie immer , wenn schon zerstoeren, dann machen sie das aber richtig, keine halben Sachen sondern Rambo. Gerade jetzt wo ueber Nahrungsengpaesse und Preissteigerungen diskutiert wird, werden Ernten und gutes Land vernichtet. Vielleicht ist dass ja auch eine gewollte Nebenwirkungen, zuzutrauen ist ihnen das.
        Es sollen naehmlich eventuell noch mehr Levees des Mississippi gesprengt werden.
        Da klingelts bei mir- Sprengladungen entlang des Missississppi -also des New Madridgrabens.
        Es gibt ja auch eine Verschwoerungstheorien , dass die Levees von New Orleans gesprengt worden waeren .

        zu OBL:
        Die neueste Story ist jetzt, dass er vor dem Fernseher sass, als die Seals ins Haus eindrangen, davor haetten sie ihn ja angeblich schlafend im Bett gefunden.

        Wirklich ein grottenschlechtes Drehbuch, wie im eingestellten Video von never to much.
        OBL haette ausgearbeitete Terroranschleageplaene auf amerik. Staedte und Eisenbahnen sogar mit Datums gehabt.
        Die Zuege haette man z.B. mit Steinen zum Entgleisen bringen wollen. Hoert sich eher nach dummer Jungen Streich an oder gehen denen die Ideen aus.
        Manchmal muss man was zum lachen haben.
        lg

        Gefällt mir

        • Hi, Gabriella

          Ja, leider, zutrauen tue ich denen das ebenfalls! Nicht, dass etwa dass Corps die Idee hätte, dass nicht, aber es geht sicherlich leidenschaftlich daran sie umzusetzen .. 😦
          Lg,

          Gefällt mir

    • Die Fema Übung geht mir nicht aus dem Kopf. Bis jetzt haben die noch nie umsonst geübt. Nur dieses Mal ist es eine sehr groß angelegte „Übung“…

      Gefällt mir

    • Die Fema ist m. erachtens ganz klar eine weiteres Werkzeug der dunklen Eliten wie die NSA, CIA etc.- Sehr wichtig finde ich den Hinweis das schon am morgen des 11,9,2001 sowie in London bei den Anschlägen ebenfalls morgens sog.“ Notmaßnahmen-Übungen “ stattfanden und jetzt unter Aufsicht der FEMA erneut eine in den USA. Mal schauen was wer hier in Europa vielleicht ähnliches noch plant.- Allein die Hinweise über hunderttausende von schwarzen Plastiksärgen, weißen Busfahrzeugen zum transportieren von Menschen in die schon vorbereiteten „Lager“ in den USA ist schon mehr als verdächtig.
      Was für kranke Hirne!!!
      Bis denne Helmut

      Gefällt mir

      • Hi, Helmut

        Dass ist schon klar, „ganz sauber“ sind die Jungs gewiss nicht. Allerdings rennt diese Story schon lange herum, ohne bisher irgendwo umgesetzt worden zu sein. Ich sag jetzt nicht, dass wär Blödsinn, dass ist es nicht, definitiv nicht – steckt viel zu viel Kohle dahinter, aber bloß keine Hysterie aufkommen lassen .. KEEP COOL ..
        Lg,

        Gefällt mir

    Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.