Harmonie der Sphären

 

Hallo Leute, gestern war ein echt harter Tag für mich, da ging sich einfach kein Artikel mehr aus. Ich hoffe, ihr fandet die Alternative und deren Niveau angemessen? Nur zur Information: Es gibt bislang sehr, sehr wenige Bücher, die ich tatsächlich vollständig auf dem Computer durchlas – “Die Welle” von Laura Knight –J. mit ihrer “Cassiopeiacrew” ist eines davon. Jedoch eine Warnung, ich euch mit-schick:  (Und dies ist wirklich, bitte nicht – als Anreiz zum Lesen zu verstehen!)

Ich denke, die Welle sollte NIEMAND lesen, der keine Erfahrung mit wenigstens grundlegender Bildung, in den sogenannten “esoterischen Weisheiten” hat. Damit ist KEIN “NEW AGE” Gebimsel gemeint, ich meine schon echte, richtige geistige Auseinandersetzung mit Philosophie, Texten über Bewusstseinsbildung und ein gutes Stück Psychologie schadet wohl auch nicht. NUR aus Neugier, liebe Freunde, sollte man sich da nicht dran wagen, leider bin ich mir nur zu bewusst, dass genau solche Worte neugierig machen, aber keiner wird hinterher sagen können, dass hat mir ja keiner gesagt ..

Warum, werdet ihr fragen, verständlicherweise, meine Antwort ist so offen, wie sie mir selbst inzwischen offensichtlich wurde. Weil ich zu der Ansicht gelangt bin, dass man eigentlich JEDES Buch mit “kritischer Offenheit” und mit einer gesunden Portion Skepsis lesen sollte, welches sich auf derlei Fragen spezialisiert hat. Ich sag dass? Ja, vor allem solche Literatur, die einem im Gehirn kräftig rumrührt, was nämlich automatisch geschieht, wenn man überhaupt keinen Plan vom gesagten hat. Daher der Vorschlag, vorher mit leichterem zu beginnen .. und nicht gleich mit dem “Hardcore Zeugs” flirten. Der mögliche Schaden könnte enorm sein ..  

Nachdem das gesagt und mein Gewissen damit beruhigt wäre, möchte ich euch heute auf einen besonderen Spaziergang einladen. Kommt und begleitet mich, folgt mir, zu einem ziemlich interessanten und fesselnden Thema. Ich denke, ich kanns mir heute leisten, großmundige Versprechen abzugeben … Es müsste schon zu einem extremen Umschwung, in eurem Denken gekommen sein, wenn dass keiner interessant findet.

image   image

Wir alle kennen – mehr oder weniger- die beeinflussende Kraft und Macht von Symbolen. Es gibt sie gut sichtbar, wie etwa als Firmenaushängeschild, oder versteckt – mit oder ohne Absicht, etwa zum Beispiel in der Werbung und im Marketingbereich, ganz allgemein.  Ob es sich um Autos von Porsche, Uhren von Rolex, oder Kleider von Dior handelt, diese als Luxusgegenstände vermarkteten Objekte des allgemeinen Neids sind zu Statussymbolen geworden, oftmals DURCH die Kraft des Symbols. Man kennt die allgemeinen Einwände, gegen diese Sichtweise – es seien ja nur gezeichnete Figuren, “wie sollten diese schon eine Kraft entfalten, lächerlich” – erfuhr ich beispielsweise erst kürzlich.

Ja, das mag sein – oder auch nicht. Man sollte sich zumindest Gedanken darüber machen, wie es wohl kommt, dass wirklich Erfolgreiche Unternehmen, sich ihre Symbole “was kosten lassen”. Die werden schon wissen wieso, Symbole sind ja im wesentlichen eine 3 dimensionale, lineare Wiedergabe von etwas, dass per Se Nicht-Linear ist. Symbole sind Ideen, grafische Abbildungen von meist ziemlich komplexen Zusammenhängen, Gefühlen, Vorstellungen, die, was eigentlich unglaublich ist und für die Kreativität und das Spektrum unseres Gehirns Bände spricht, IN UNS verstanden werden und einen Erkennungswert besitzen.

Vermutlich kapieren wir auf unserer eher materiell orientierten Ebene nicht ganz richtig, WAS es uns mitteilen soll, aber sie faszinieren und arbeiten im Unterbewusstsein. Und dass alleine ist im Werbegeschäft Gold wert, wie sagen sie? Ach ja, nur KEINE Werbung ist eine schlechte Werbung .. das mag uns schon mal nen kleinen Einblick, in die skrupellose Denkweise dieser Firmenbranche geben. Sie lebt deswegen so gut davon, weil nach wie vor – und dass trotz all der gegenteiligen Beweise, die oft genug erbracht wurden – die Menschen bezweifeln, dass Werbung und/oder Symbole überhaupt(lachhaft) eine Bedeutung haben könnten. (Da braucht man eigentlich nur mal ehrlich sein, oder seine Einkaufstüte gleich nach dem verlassen des Ladens durchwühlen ..) 

Das Wort Symbol selbst, leitet sich aus dem griechischen syn-ballein ab, das so viel wie „zusammenwerfen“ bedeutet. (griech. sýmbolon „das Zusammengeworfene” von syn-ballein, „zusammenwerfen”). Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes „Symbol“ leitet sich aus einem antiken Brauch ab: Zum Abschied zerbrach der Gastgeber eine Tontafel oder einen Tonring und überreichte seinem Gast eine Hälfte davon. Diese diente bei einem möglichen Gegenbesuch als Erkennungszeichen. Durch das Zusammenfügen der beiden Teile konnte sich der ehemalige Gastgeber oder ein Mitglied seiner Familie als Freund zu erkennen geben. Der Ring oder die Tontafel stand also als Symbol für die Freundschaft zwischen den beiden Personen.

Aber wir wollen heute eine ganz andere Form der Symbolik betrachten, ich gebe zu, ich habe euch ein bisschen, aber nur ein ganz klein wenig, an der Nase herumgeführt. Das bisherige gesagte, sollte nämlich lediglich eine Einführung sein, als eine grundsätzliche “Orientierung” dienen und auf das “kommende” vorbereiten.

image

Das “kommende”, das ist etwas auf den ersten Blick eher überraschendes. Ich meine, wer hätte gedacht, dass dies möglich wäre?

Man muss allerdings vorausschicken, dass mittlerweile zumindest einer breiteren Öffentlichkeit bekannt ist, dass noch “jemand anders” Symbole bevorzugt. Um sich mitzuteilen? Möglich, vielleicht aber auch um sich uns zu erkennen zu geben?

Schon den “Alten” war bekannt, dass Gott durch Symbole kommunizieren will und so war die “heilige Geometrie” ein eifersüchtig gehütetes Geheimnis, vor allem vor der Kirche geheim zu halten. Ein verbrannter Körper war damals im Dutzend billiger zu haben ..  daher schien Schweigen eindeutig “verlockender ..”image

Ja, dass Leben und dass Universum drückt sich durch Zahlen und durch Symbole aus, so braucht es uns auch nicht wundern, dass dass auf vielfältige Weise sichtbar wird. Dies lehrt nicht zuletzt auch die Kabbala, eigentlich Quabbalah ..  und die Grundlage für viele dieser Symbole ist meist in der Vesica Piscis (Fischblase)zu finden.

 vesica-piscis- <-Vesica Piscis

Diese im Schnittpunkt zweier Kreise zu ermittelnde geometrische Figur ist ebenfalls die Grundlage sämtlicher 5 platonischen Körper. Auch wenn gemeinhin angenommen, sind diese wohl eher nicht von Platon berechnet worden, sondern er erlernte sie selbst, in der einstigen großen Wissensuniversität “ON”, oder Helliopolis(ORT –  griech. Name für Iunu (jwnw), hebräisch „On“)

Die Priester von Heliopolis waren an einem Großteil der Entstehung des ägyptischen religiösen Schriftgutes beteiligt und ihre Lehren fanden schon in sehr alter Zeit weite Verbreitung im Lande. Noch in griechischer Zeit standen sie im Ruf großer Weisheit: Herodot verkehrte mit ihnen, und die Überlieferung läßt Plato 13 Jahre bei ihnen verweilen .. (Die oftmalige Verwirrung zwischen Platon oder der Schreibweise Plato, ist auf die Römer zurückzuführen, sie nannten ihn (lateinisch) Plato. Aber der Kerl war Grieche – also Platon.

image

Und letztlich, liebe Leser/Leserinnen war auch dass ein Teil der “Vorspeise”, kommen wir nun also zum “Hauptgericht”.

Voranstellen möchte ich nun, einige “Symbole der Sphären” .. Welcher Sphären? Gemach, Leute, vielleicht kommt ihr ja ganz von selbst drauf?

image <-Bild 1

Sieht das etwa nicht toll aus? Also schön, auch ich bin neugierig. Ist vielleicht einer/eine draufgekommen, was für Sphärenabbildungen dass wohl darstellen könnten? Das würde mich interessieren, ich bin davon nämlich selber überrascht worden. Was eigentlich gar nicht hätte passieren müssen ..

image <-Bild 2

Egal, gehen wir die Sache von einer etwas anderen Seite her an. Die Namen Keppler oder auch Pythagoras sollten bekannt sein, soviel setze ich mal voraus .. (was bin ich doch heute für ein scherzkeks)

Nach all den “Vorworten” sollte der Gedanke nicht mehr so fremd sein, dass eine Art “geheimnisvoller Ordnung”, hinter den Dingen steht. Und da sind uns auch von den “Alten” Gedanken oder Vorstellungen überliefert worden, welche sich darauf bezogen. Es wurde nur leider “modern”, diese Vorstellungen zu verlachen und zu verspotten. Inzwischen aber wird sogar von der “etablierten Wissenschaft”, naja, sagen wir zumindest von den klügeren Köpfen, dieser “Möchte-gern-Wissenden” nicht mehr verneint, dass das Universum eine Art “lebendiges Wesen”, ein sich selbst bewusster Organismus ist.

Diese Vorstellung ist Ur-alt und hat schon unzählige Universalgelehrte inspiriert und angeleitet. Nur wir sind in die Falle der “toten Mechanik” gerannt, daher wird es wieder Zeit, die Welt ein wenig anders zu betrachten .. und zwar erfüllt mit Leben. Jahrhunderte hindurch waren kluge Menschen von einem wohlgeordneten Ganzen überzeugt, obwohl ihnen die Möglichkeiten der Berechnungen und die technischen Instrumente dazu fehlten. Oder vielleicht gerade deshalb?`

Diese Bilder sind aufgrund von – ihr werdet es vielleicht nicht glauben – “Himmelsbeobachtungen” entstanden.

signatur der sphären1 <-

Venus Erde Mars Mars aus venuszentrierter Sicht bei Venus/Erde-Konjunktionen, Start 30.03.2001, 800
mal, Zeitraum ca. 1278,9 Jahre. Die hellen Punkte geben die Planetenpositionen wieder, die roten Linien
stellen die Verbindungen zwischen je zwei chronologisch aufeinander folgenden Stellungen dar.

Keine Sorge, ich hab`schon auch verwundert geguckt! Es geht um Zahlenverhältnisse und Proportionen. Ähnliche Gemeinsamkeiten und Verhältnisse, sind auch- wie kann es anders sein -in der Musik zu finden. Das Musik und Kosmos gemeinsame Wurzeln hätten, wurde schon von Platon behauptet, Pythagoras wiederum sprach von den Sphärenharmonien, welche von Johannes Keppler dann zu seiner Zeit, zu Beginn des 17. Jh. erneut wieder aufgegriffen wurden.

Man kann oftmals hören oder lesen, dass die Menschheit irgendwie, irgendwo “falsch abgebogen ist” und wieder “kehrt machen” müsse. Ja, dass mag schon sein, allerdings ist diese Behauptung eine gewaltige Verniedlichung! Die Menschheit ist NICHT nur “falsch abgebogen”, sondern ist auf die falscheste mögliche “Fahrspur” eingebogen, die es vermutlich überhaupt gibt! Und da wieder rauszukommen, dass ist leichter gesagt als getan. Zumindest aber wir, können heute auf der richtigen Spur fahren, oder es wenigstens versuchen .. brumm, brumm .. 🙂

Jedenfalls hat es bis heute gedauert, keinem der Universalgelehrten war es vergönnt, diese Bilder, die wir nun betrachten dürfen mit der “Himmelmechanik” in einen Kontext zu setzen. Sie vermuteten es, ja, aber wissen? Nein, eher nicht ..

hartmut warm <-Hartmut Warm

Hartmut Warm, Jahrgang 1956, Bauingenieurstudium, Programmierer, Ausbildung zum Dozenten
für bewusstes Musikhören, langjährige Studien zur Geschichte der Sphärenharmonie und zur planetarischen
Astronomie, Veröffentlichung seiner Forschungsergebnisse in dem Buch „Die Signatur der
Sphären – Von der Ordnung im Sonnensystem“. Umfangreiche Vortrags- und Seminartätigkeit über
die Idee der Sphärenharmonie und die von ihm aufgefundenen kosmischen Ordnungsstrukturen. Arbeitet
als Ingenieur, Autor und freier Forscher in Hamburg

Helmut Warm ist gelungen, was den “Alten Gelehrten” selbst verwehrt blieb. Aufgrund moderner astronomischer Erkenntnisse und Berechnungsverfahren, gelang ihm der definitive Nachweis, daß im Kosmos in der Tat eine wunderbare und äußerst verblüffende Ordnung vorhanden ist. Es war zum Beispiel länger schon bekannt, dass der Planet Venus im Zeitraum von 8 Jahren, ein nahezu perfektes Pentagramm abbildet.

In seinem Buch “Die Signatur der Sphären” sind viele weitere solcher Geometrischer Figuren abgebildet. Seiner Ausbildung als  „Lehrer für bewusstes Musikhören“ habe er es zu verdanken gehabt, so eine Selbsteinlassung zum Thema, anlässlich eines Interviews für die Anthroposophische Zeitschrift “Der Hinweis” , da er dort mit alten Texten und der Geschichte, sowie Deutung der Musik in Kontakt kam, aufgrund des Quellenstudiums sei ihm dann klar geworden, dass eine Harmonie der Sphären existiere. 

Die Signatur der Sphären: Präsentiert von Hartmut Warm

  Er entwickelte und zeichnete nur die ersten seiner Bilder von Hand und mit Zirkel und Lineal. Später arbeitete er dann mit Computer, was verständlich sein dürfte, bei z.Bsp. 400 Konjunktionen von Planeten und mehr ..  Man kann sich seine Arbeiten so vorstellen, wobei er die kleinen Halbachsen der elliptischen Planetenbahnen, in seine Untersuchungen einbezog. Denn zu jeweils bestimmten Zeitpunkten, haben die Planeten auf ihren Bahnen um die Sonne, exakt den Abstand ihrer kleinen Halbachse von dem Zentralgestirn.

Man kommt bei dieser Art der Berechnung natürlich weit, weit, weit weg von unserer Zeitrechnung und viele seiner Figuren sind eigentlich erst in der Zukunft am entstehen. Aber die Bilder sind dennoch sowas von erstaunlich, seht euch doch einmal diese Figuren an und vergleicht dann mit .. – beispielsweise diesem Kirchenfenster, in der Kirche von Chartres.

signatur der sphären5 <-ein Fenster in der Kathedrale von Chartres

signatur der sphären6 <- und nun, über das Fenster der Kathedrale von Chartres gelegt – diese Raumgeraden von Saturn-Neptun aus Jupiter-zentrierter
Sicht, bei Jupiter/Saturn-Konjunktionen, 500 mal, Zeitraum 9929 Jahre.

Versteht ihr nun, was ich mit Zeitrechnung meine? 😉

Ist es denn nicht wirklich, sowas von unglaublich schön und erstaunlich? Der Sohn meiner Mutter weiß jedenfalls, welches Büchlein er sich demnächst zulegen wird.

Ich meine, betrachtet einmal dass hier –

image <-Blick auf die Stirnseite einer
DNA-Doppelhelix

image <-und nun, auf die Stirnseite der DNA Doppelhelix
gelegt: Positionen und chronologische Verbindungslinien des Mars aus Sicht der Venus bei VSB, 600 mal, ca. 192 Jahre.

Abschließend möchte ich noch anregen, vielleicht lest ihr euch dass Interview mal durch? Sehr interessant! Wirklich! Auch wäre ein Besuch auf dieser Website Aufschluss- und lehrreich, man kann sich da sogar ein 30 tägiges Testprogramm downloaden. Guckt, seid neugierig, spielt .. 😉

image

Erklärungen zu Bild 1: (Oben)

Venus Mars Neptun: Mars aus Venus-zentrierter Sicht bei Venus/Neptun-Konjunktionen, Start 17.03.2000,
550 mal, Zeitraum 356,86 Jahre. In heliozentrischer Sichtweise ergibt sich ebenfalls eine nach der Zahl
Sieben geordnete Sternfigur.

Erklärungen zu Bild 2 (Oben)

Jupiter Uranus: Raumgeraden Jupiter/Uranus, Schrittweite 121,562 Tage, 750 mal, Zeitraum ca. 248,6
(3*82,87) Jahre. Die Schrittweite wurde so gewählt, daß genau drei aufeinander folgende Sechssterne dargestellt
werden, wobei die Gestaltbildung von der exakten Schrittweite unabhängig ist. Der für einen Stern
erforderliche Zeitraum von 82,87 Jahren entspricht sechs Jupiter/Uranus-Konjunktionen.

 

Quellenangaben:

http://www.lichtkreis.at/html/Ursymbole/was-sind-symbole.htm

http://www.chufu.de/Tempel/Kairo/Heliopolis/heliopolis.html

http://www.keplerstern.de/Presse/Hinweis_1208_AusschnRed.pdf

http://www.keplerstern.de/Das_Programm/das_programm.html

http://www.keplerstern.de/Spiel_d__Bewegungen/spiel_d__bewegungen.html

 

———————————————————————————————————————–

41 Kommentare

  • Traumhaft schöne Bilder, Stefan, danke
    Ich arbeite ja täglich mit den Transiten
    der Planeten, aber auf DIE Idee wäre
    ich nicht gekommen.
    Die Bilder bringen die geniale Ordnung im Kosmos
    ganz klar zum Ausdruck.
    Staun, Freu, Genieß

    Gefällt mir

  • Woah, bin echt lange nicht mehr so erstaunt gewesen! Das ist ja Wahnsinn! Kann man irgendwo nachschauen, wie die „Konstellation“ momentan aussieht? Besonders für 2012 wäre das interesannt und der Abgleich mit anderen Historischen Daten, das kann man ja ausrechnen. Die Kirchenfenster sind auch echt spannend, also ich bin „fast“ überzeugt. Es hat irgendwie auf anhieb alles Sinn für mich gemacht ..
    Wenn die „Stirnseite einer DNA-Doppelhelix“ abgebildet ist .. Vielleicht machen deswegen die Eliten diese globalen Genexperimente? Wollen die Gott spielen?
    Super spannender Artikel, Danke!

    Gefällt mir

  • Sehr schön! Nach Nassim Haramein sind die identischen heiligen Geometrien und Verhältnisse gleichermassen im Grossen wie im Kleinen vorhanden. Nach David Wilcock ist die Struktur der DNA-Doppelhelix nicht zufällig, sondern ist so konstruiert, um mit universalen, göttlichen Schwingungen/Strahlungen in Resonanz zu treten (die Spirale als dreidimensionale Ausprägung jeglicher Schwingungen, wieder Nassim Haramein). Somit wäre mit „etwas“ Fantasie denkbar, dass zwischen der Marsbahn und unserer DNA eine Resonanz-Beziehung besteht…
    Dass ausgerechnet die Venus, die eine zentrale Bedeutung für die Freemason-Satanisten hat, ein Pentagram beschreibt, ist auch nochmal eindrücklich.

    Gefällt mir

  • Wow!

    Sag mal, dieses Bild der „DNA-Doppelhelix“ verstehe ich nicht. Ist das mit einem Computermodell hergestellt? Es würde sich gut eignen, um zu belegen, warum die Gentechnik mit den blind ins Erbgut hineingeschossenen Sequenzen so zerstörerisch ist.

    Lieben Gruß,
    cs.

    Gefällt mir

    • Vielleicht hilft dir dieses Foto, die Doppelhelix von „oben“ betrachtet besser zu verstehen. Stell dir einfach vor, du bewegst dich noch etwas gegen Rechts im Bild und siehst dann die Helix direkt von oben. Sieht dann aus wie ein Kreis mit ineinandergreifenden Speichen:

      Das mit dem blind ins Erbgut platzierten Sequenzen müsste man sich tatächlich mal überlegen, wenn die Wellentheorie stimmt. Ich persönlich finde sie recht überzeugend, in diesem Video ab Min. 1:45 erklärt David Wilcock seine Ideen und Findings dazu: http://www.youtube.com/watch?v=1TNj9UrZLzA&feature=related

      Gefällt mir

  • Meine Güte, sind die schön nicht wahr?? Als ich diese zum erstem Mal sah, lief mir eine Gänsehaut den Rücken herunter, so ergriffen wart ich von diesen Sphärenzeichnungen, siehe auch : http://www.youtube.com/watch?v=HJTbdbtLv58&feature=player_embedded

    Die harte Tour? Ich hatte zum aufwachen die verdammt harte Tour mit „Die Welle“ und den Blick auf eine ganz andere Art des hyperdimensionlen Raumes. Gedankengerüste werden zum Einsturz gebracht und bitet Raum zu nachdenken, ob wir wirklich schon alles wissen?

    Gefällt mir

    • Hallo Nofretete

      Nein! Wir wissen sicher noch nicht „alles“, ich sag mal Gott sei dank, stell dir doch vor wie unerträglich ÖDE dass dann wäre? Das Wissen an sich bietet und stellt uns, als wohl einzigste „Quelle“ mit „Direktzugang zum Göttlichen“(Vermutung meinerseits), ein unendliches Feld voller Weisheit zur Verfügung, dessen Erforschung immer wieder neues Wissen „gebärt“, neue Fragen an uns stellt, analog einer endlosen, rythmisch ansteigenden Progression. Wer sich dem Wissen und den Informationen „verschreibt“ wird wohl nie Probleme mit Sinnfragen haben. 😉
      Lg,

      Gefällt mir

  • Sehr interessant und auch etwas kompliziert 🙂

    Passt jetzt zwar nicht zum Thema aber ich habe da eine Frage an euch Leutz

    Habt ihr nich auch oft so ne Müdigkeit bei diesen sonnigen Tagen so wie es diese Woche der Fall ist?

    Irgend wie will mir der Gedanke mit der Sonne und der Transformationsenergie nicht aus’m Kopf gehen…

    Gefällt mir

    • Also ich merke schon seit ein paar Wochen, dass ich mehrmals am Tag extrem müde werde. Auch „blendet“ mich die Sonne mehr als sonst. Ich muss wirklich die Augen zusammenkneifen und würde mir am liebsten eine Sonnenbrille aufsetzen. Kann natürlich auch andere Ursachen haben, aber das ist mir auf jeden Fall aufgefallen, das hatte ich so vorher noch nicht. Du hast schon Recht, der Gedanke mit der Transformationsenergie ist mir auch durch den Kopf gegangen. Wer weiss 😉

      Gefällt mir

  • Wirklich guter Artikel, sehr empfehlenswert dazu der Film „Epos Dei“, und der Vortrag von Axel Klitzke „Wissen in Stein“, bzw „Die verborgene Ordnung der Schöpfung“
    einfach grandios, was dieser Mann alles ans „Licht“ bringt!

    Gefällt mir

  • Hallo Steven,
    Danke für die guten Infos.

    Ja es scheint sich durch die ganze Natur zu ziehen, „Wie oben so unten, Wie im Großen so auch im Kleinen“.

    Es wäre schön wenn du diesen Gedankengang zu Ende gehst (und vielleicht einen weiteren Artikel dazu schreibst):
    – Wenn es überall „natürliche“ geometrische Figuren in der Natur gibt, was bedeuten Sie für uns bzw welche Erkenntnisse kann man daraus ziehen?
    – Haben Magnetfelder etwas damit zu tun? *schmunzel*
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2008/10/riesiger-wirbel-ber-nordpol-des-saturn.html
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2009/12/neue-aufnahmen-zeigen-detailreichste.html
    – Erzeugt eigentlich alles Musik/Töne/Audiofrequenzen?
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2010/06/forscher-entdecken-sonnenmusik.html
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2010/08/saturns-polarlichter-pulsieren-in.html
    – Das Thema „Goldener Schnitt“ hat da auch einen Zusammenhang, da bin ich mir auch sicher

    Ach, es ist ein Riesenthema. Das kann man meiner Meinung nicht kurz umreissen 😉

    Gefällt mir

    • Zusatz:
      Weitere Links zum Thema:
      Natur mit Ordnungssinn
      http://www.weltderphysik.de/de/1451.php
      Fraktalte Welt: http://de.wikipedia.org/wiki/Fraktal
      http://www.weltderphysik.de/de/1453.php
      Selbstordnung: (Die Muster sehen verdächtig aus ;=)
      http://de.wikipedia.org/wiki/Belousov-Zhabotinsky-Reaktion
      Licht, Mikrowellen, Radiowellen, Gammastrahlung etc. (Licht = Frequenz = ?)
      http://www.weltderphysik.de/de/3790.php
      Also wie gesagt: Wahnsinnig interessantes Thema. Ein weiterer Artikel dazu wäre superdupermegaultra ^^

      Gefällt mir

      • Oh ja, liéber „Leseposter“, ich muss Chakeedaar voll beipflichten, hast n paar tolle Links beigesteuert!
        Ein weiterer Artikel? Mal gucken, wie sich das gestalten könnte .. und wann s die Zeit erlaubt ..

        Lg,

        Gefällt mir

    • Interessante Links, lieber „Leseposter“! Die Sonnenmusik ging mir ziemlich unter die Haut! Und zwar berichtet Alex Collier seit vielen Jahren, dass die mit ihm in Kontakt stehenden Andromedaner nur diese „Planetenmusik“ kennen und hören und uns beneiden um die kreativen Fähigkeiten unserer menschlichen Seelen im Bereich Musik-Inspiration. Natürlich habe ich mich immer gefragt, falls diese Information stimmt, wie denn so Planetenmusik tönt. Ich versuch das Video gleich hier zu integrieren:

      Wenn es Steven schafft, die verschiedenen Indizien zwischen Schwingungen/Tönen im Grossen (Himmelskörper und Galaxien) wie im Kleinen (Quanten, Strings) in einem Blogartikel zu einer stimmigen Theorie zu vermengen, kriegt er dann wohl den Nobelpreis in Physik… Spass beiseite, ich hatte schon immer die intuitive Eingebung, dass Materie nichts anderes ist als schwingende Energie, und das wird ja heutzutage aus allen Ecken der Wissenschaft und Esotherik bestätigt.

      Gefällt mir

      • Ich sitze ein wenig verloren herum -auf der einen
        Seite dieses Wunderschöne Harmonische
        auf der anderen Seite das Elend und die
        Grausamkeiten und bekomme es nicht
        übereinander.

        Gefällt mir

        • Na, na, na – Kopf hoch, Christa!
          Augen geradeaus, Rücken durchgedrückt, einmal kräftig Luft geholt, sodann gut gezielt ….. UUuund –> dem Teufel ins Auge GESPUCKT!
          Siehste, gehts schon wieder besser! 😉

          Nicht vergessen, liebe Christa:
          Betreffend dem Elend und der Grausamkeiten, ist es für sensible Menschen nur zu natürlich, wegen dieser „Sinnlosigkeit“ zu verzweifeln. Nur, wie du aber auch weisst, ist es eben NICHT „Sinnlos“, sondern aufgrund einer endlosen karmischen Verkettung manifestiert. Niemand sonst könnte begreifen, warum unschuldige Kinder unter Krieg usw. zu leiden hätten, oder sexuell missbraucht werden und weiß_Gott-was-noch-alles-erdulden müssen, so aber müssen wir uns vergegenwärtigen dass es „Unschuld“ in diesem Sinne nicht gibt – nicht geben kann. Wissen wir, ob dieses oder jenes Kind, zuvor ein Hauptverantwortlicher oder gar Initiator jenes Krieges war? Nein, wir können es nicht wissen, aber diese Betrachtung bietet mitunter den einzigen SINN.
          Lg,

          Gefällt mir

      • Nobelpreis in Physik? Ach, hab ich doch längst .. 🙂
        Apropos Eingebung, mein guter Chaukee – ist es nicht so, dass die WELT KLANG IST?
        Lg,

        Gefällt mir

      • Danke, Stefan

        Gefällt mir

      • Ach- Jungs? Das ist nicht möglich, echt nicht, wie „Leseposter“ richtig sagte: Ist n Riesenthema .. fast endlos .. 😕

        Gefällt mir

  • Pingback: Harmonie der Sphären « THE INFORMATION SPACE | INFOS FINDEN BEI MY-TAG.DE

  • @Christa

    Wofür, meine liebe, wofür? Gerne geschehen! Schönen Abend noch ..:)
    Lg,

    Gefällt mir

  • lieber Stevenblack ! Was soll diese salbst Angeberei ? Somit bist nicht viel besser wie der rest dieser Welt , was nutzt dir das Ganze Wissen , Weisheiten wenn du über deinen eigenen Interessen nicht wegkommen kannst. du jetzt nocheinmahl das sich jeder merkt wer Stivenblack ist : Nobelpreis in Physik? Ach, hab ich doch längst .. 🙂
    Apropos Eingebung, mein guter Chaukee – ist es nicht so, dass die WELT KLANG IST?
    Lg,

    Gefällt mir

  • AN ALLE FANS DER BLUME DES LEBENS: ACHTUNG- GEFAHR!

    „Es liegt mir fern, Panik zu schüren, aber ich hatte selbst, ein persönliches „Erlebnis“, was damit im Zusammenhang steht, und kann daher, diese Information nur bestätigen! FINGER WEG!

    Gruß Black“

    Quelle: http://www.earthfiles.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3854&postdays=0&postorder=asc&start=0&sid=f12b7c81dd5347703c5773b813ca8f28

    Gefällt mir

    • Ich bin gegenueber den Lehren und der Person Drumalos auch sehr skeptisch.

      Gefällt mir

      • Grüß dich, Gabriella

        Lang‘ nicht mehr von dir gehört, ich hoffe, dir geht es gut?
        Ich frag`mich ja immer noch, wozu er den alten „Artikel“ von mir da reinkopiert hat .. (eigentlich wurde ein Artikel drumherum geschrieben, der war aber echt laaaange … 🙂 )
        Gab es bei dir „spezielle Gründe“, was deine Skepsis gegenüber Drunvalo betrifft, oder „nur“ so ein „Intuitionsdingens“ .. ?

        Liebe Grüße, u. schönen Abend

        Gefällt mir

    • Hi Andreas,
      Wolltest du mit diesem Post von mir auf dem Earthfiles Forum, irgendwas bestimmtes ausdrücken? Falls es dich interessiert: Ich stehe nach wie vor zum gesagten!
      Mehr denn je..
      Liebe Grüße, 😉

      Gefällt mir

      • Felgenaufkleber
        Trendwechsel für dein Vehikel?!
        Hier bekommst du mit Felgenaufkleber den neuen Style. Der Online-Shop mit Felgenaufkleber für alle Felgentypen.“

        Quelle: http://www.earthfiles.de/

        Gefällt mir

        • Andreas,
          Bitte, ist es wirklich zuviel verlangt, nur einen kleinen, minimalen Anteil von Sinnhaftigkeit, bei den Post s an den Tag zu legen? Vielleicht aber, verstehe ich bloß den Sinn oder Witz dabei nicht, erklärst du s mir, bitte .. (Du weisst, das „Ding“ von wegen nachvollziehbar .. 😛 )
          Photobucket
          Lg,

          Gefällt mir

      • Mach dir keinen Kopf, lieber Stefan, ich war froh um den Link aus dem Forum, ich fand die Diskussion und deine Argumente dort durchaus „vernünftig“ und treffend und ich kann bestätigen, dass es mir bei Bildern der Blume des Lebens auch nicht ganz wohl ist (wirkt auf mich irgendwie okkult) und ich es auch merkwürdig fand, dass ein sogenannter Erleuchteter wie Drunvalo NULL positive Ausstrahlung hat. Von dem her hatte der Versuch von grimoire, hier etwas Verwirrung zu stiften, auch etwas Gutes gehabt für mich 😉

        Gefällt mir

        • Danke, mein Freund, ich kapiers bloß nicht .. weisst du, ich kenne Andreas schon eine Zeitlang, auch persönlich durchs Earthfiles Forum, aber irgendwas ist los mit ihm, keine Ahnung .. was .. übrigens, die Blume des Lebens ist durchaus ok und wirkt zur Wasseraufbereitung, Schutz, etc. – ABER NUR, wenn du sie SELBST zeichnest! Is nichg schwierig ..die Blume gibts schon urewig lange .. 😛
          Lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Steven:

        Ich kenne Drunvalo erst seit kurzen und habe seine Videos gesehen bzw. einen Artikel gelesen, den mir eine Bekannte mailte. Es gibt inzwischen sogar Seminare, die seine Schueler fuehren, hat sie mir mitgeteilt. Kann ich Dir ja mal mailen, wenn Du das interessant findest.

        Ich bin immer skeptisch,wenn ein unkritischer Personenkult aufgebaut wird, was mich bei ihm besonders wundert, da er wie einer der anderen Kommentatoren ja schreibt, keinerlei Karisma zu haben scheint.

        Irgendwie reitet er auch auf der 2012 Welle mit und macht trotz seiner Lehren Angst. Doch ist das wohl mein persoenlicher Eindruck und Bauchgefuehl.
        Ich habe noch nie etwas von Gurus gehalten egal welcher Coleur ob nun Osho .( aber der war wenigstens noch lustig mit seinen englischenLuxuskutschen und die Veralberung war ja wohl offensichtlich) oder Castaneda ( dessen Buecher ich noch nie mochte)

        Vielleicht muss man ja die Lehren von den Verkuendern trennen
        Krishnamurti ist mir z.B. sympathisch .

        Ich lese alle Deine Artikel und sehr gerne, habe die letzte Zeit nicht viel gepostet, da privat sehr beschaeftig.
        Zu einigen der Artikel hatte ich nichts zu sagen und sie sind auch ueber meinen Horizont was z.B. Technik und Physik betrifft.
        Anyway,
        Dein Blog ist eine grosse Bereicherung, da Du Dich mit so vielen Unterschiedlichen Themen beschaeftigst.

        Danke
        LG
        Gabriella

        Gefällt mir

      • „Ich habe noch nie etwas von Gurus gehalten egal welcher Coleur“

        Gemäss Srila Prabhupada (Hare Krishna) erkennt man den wahren Yogi daran, dass er seine Lehre fehlerfrei vorlebt. Wer Liebe predigt, aber selber keine Liebe aussendet, sollte seine Predigt zuerst mal sich selber halten und sehr lange zuhören.

        Gefällt mir

  • Mandalas zur Meditation nach dem Muster der Kathedralenfenster gibt es fuer Erwachsene und Kinder seit vielen Jahren, in verschiedensten Schwierigkeitsgraden.
    Ich habe damit das erstemal vor ca. 20 Jahren gearbeitet.

    Es ist erstaunlich was das Ausmalen diesr Mandalas bewirkt.
    Im Kindergarten helfen sie zu „zentrieren“ und in Ruhe bei sich sein.
    Kinder lieben diese Art der Meditation, die man noch mit Musik (z.B. leichte klassische Musik ) unterstuetzen kann

    Gefällt mir

  • japan is in a crisis right now

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.