Stille Revolution in Deutschland?

Hallo Leute, einen schönen Tag euch allen, ich habe heute leider einige andere Dinge persönlicher Natur zu tun, die mich sehr in Beschlag nehmen. Erfreut euch dennoch, mit mir an diesem bemerkenswert guten Kommentar der im Muslim Markt Forum auftauchte.  Wie, Was – du liest Muslim Markt? Yep, wieso nicht? Dort sind immer wieder sehr gute Artikel anzutreffen, gute Leute mit guten Ideen. Breite Interessenstreuung ist empfehlenswert .. und dient der Erkenntnis. 😉

————————————————————————— 

 

Von Yavuz Özoguz am 03. März 2011

Während die Welt auf Nordafrika schaut, geschehen in Deutschland Dinge, die einer kleine Revolution gleich kommen, aber kaum jemand bemerkt es.

Zunächst einmal war da eine Meldung, die von der Hofberichterstattung geradezu “verschluckt“ wurde, obwohl es einer historischen Sensation gleich kam. Im UN-Sicherheitsrat gab es die Abstimmung zu einer Resolution gegen den illegalen Siedlungsbau der Israelis auf besetztem Gebiet. Die Resolution scheiterte – wie nicht anders zu erwarten – am Veto der USA. Was aber zunächst kaum Erwähnung fand, war die Tatsache, dass sich Deutschland nicht etwa enthalten, sondern auch gegen Israel gestimmt hatte. Wann hat es jemals so etwas in der deutschen Geschichte gegeben? Erst einige Wochen später wurde das Thema in der Hofberichterstattung thematisiert im Zusammenhang mit einem angeblichen Telefonat, dass Kanzlerin Merkel mit den israelischen Ministerpräsidenten geführt haben soll. Angeblich soll die Kanzlerin ungehalten über Netanjahu gewesen sein!? Man mag es kaum glauben, denn selbst wenn das der Fall gewesen sein sollte – was schon “außergewöhnlich“ genug wäre – wäre es normalerweise nie in die Medien lanciert worden!

Im gleichen Zeitraum reist erstmals seit vielen Jahren ein deutscher Außenminister in den Iran und schüttelte ausgerechnet dem iranischen Präsidenten die Hand. Die Geschichte wurde zwar zumeist unter den Tisch gekehrt oder damit begründet, dass der deutsche Außenminister zwei deutsche Journalisten “befreit“ hätte, aber ist das vorstellbar? Es kam zwar hinterher heraus, dass der “befreite“ Fotograf zufällig auch der Exklusiv-Fotograf von Westerwelles “Hochzeit“ war, aber kann das wirklich der alleinige Grund dafür gewesen sein, dass der deutsche Außenminister deswegen in die Islamische Republik Iran reist? Die zu erwartende beispiellose Hetzkampagne gegen die Islamische Republik Iran nach der “Befreiung“ der Bild-Journalisten blieb aus – sogar in der Bild!? Es folgte zwar eine Kampagne gegen die angebliche Internierung von zwei iranischen Möchtegernoppositionspolitikern, aber die war mehr ein quellen- und basisloses Strohfeuer.

Die größte Revolution aber hat das Volk direkt zustande gebracht, ohne dass es jemand gemerkt hat. Die bisher uneingeschränkte politische Macht des Springer-Konzerns wurde gebrochen! Obwohl jenes Medien-Imperium sämtliche ihr zur Verfügung stehende Mittel eingesetzt hat, um einen CSU-Politiker im hohen Amt zu halten, war sie nicht in der Lage dazu. Den von der Bild-Zeitung verbreiteten “Statistiken“ haben die Leser auf den eigenen Internetseiten von Bild widersprochen. Was geschieht hier?

Der alte Verteidigungsminister – der nach Ansicht vieler neutraler Beobachter einen Scherbenhaufen hinterlassen hat – wurde von einem Minister abgelöst, für den selbst die Opposition positive Worte findet, während der Außenminister – man höre und staune – den Muslimen eine Demokratiefähigkeit zuspricht. Was geschieht hier?

Bei aller berechtigten Kritik am Raubtierkapitalismus und dem unmenschlichen materialistischen Götzendienst, gibt es doch auch Elemente in der deutschen Politik, die nicht übersehen werden sollten: Kein Bundeskanzler, kein Bundespräsident, kein deutschen Außenminister hat sich persönlich bereichert, wie es so viele despotische Herrscher über Muslime in den letzten Jahrzehnten getan haben. Keiner von ihnen hat “Millionen“ geschweige denn “Milliarden“ auf irgendwelchen Konten im Ausland. Keiner von ihnen hat Soldaten gegen das eigene Volk eingesetzt – selbst wenn man bei manchen das Gefühl hatte, sie würden es gerne tun.

Wir leben in einer Zeit, in der die USA faktisch pleite sind. Wir leben in einer Zeit, in der die imperiale Macht der USA schwindet. Wir leben in einer Zeit, in der die USA und Israel ihre extrem grausam geführten Kriege nur noch verlieren. Das wird auch den noch so US-freundlichen Politikern in Berlin nicht entgangen sein. Wir leben in einer Zeit, in der das Finanzsystem des Kapitalismus vor dem Zusammenbruch steht. Auch das ist den Jongleuren von Dollars und Euros sicherlich nicht entgangen. Und unabhängig davon, wie sehr ein deutscher Politiker US-freundlich, kapitalistisch oder gar zionistisch orientiert sein mag, er lebt doch in Deutschland und Deutschland ist seine Heimat. Manche dieser Politiker haben sogar Kinder oder gar Enkel, die ebenfalls Deutschland als ihre Heimat ansehen. Kann es sein, dass ein gewisses Maß an Vernunft obsiegt?

Zweifelsohne ist ein neuer CSU-Innenminister prinzipiell eine Art Katastrophe für Muslime in Deutschland. Und es ist in nächster Zeit keine positive Entwicklung im “offiziellen“ Dialog mit Muslimen zu erwarten. Aber kann es nicht sein, dass selbst eine CSU erkennen wird, dass immer mehr Wähler im Land Muslime sind?

Der Autor dieser Zeilen gehört sicherlich zu den Letzten, die an eine baldige Befreiung Deutschlands vom US-zionistischen Imperialismus glaubt. Aber möglicherweise gibt es doch ein höheres Vernunftpotential, als es nach Außen wirken mag bzw. von der Hofberichterstattung wiedergegeben wird, wobei zunehmend die Frage aufgeworfen kann, für welchen “Hof“ eigentlich jene Berichterstattung arbeitet. Möglicherweise ist der sogenannte Wutbürger gar nicht geprägt von “Wut“ sondern von Vernunft und sucht eine vernünftige Lösung für Deutschland und die Zukunft dieses Landes. Möglicherweise … und Hoffnungslosigkeit ist die größte Sünde im Islam. Und alle Hoffnung ist auf Gott ausgerichtet.

35 Kommentare

  • Und der Text darf dort einfach so per copy & paste gespiegelt und hier veröffentlicht werden ? Da kann man ja nur hoffen, dass der Autor und Seitenbetreiber von „Muslim-Markt“ sein Einverständnis dazu gegeben hat.

    Gefällt mir

    • Hallo, Carola

      Zuerst grüsst man, das nennt man Anstand.
      Aber, ich geb`dir Recht!
      „Da kann man ja nur hoffen, dass der Autor und Seitenbetreiber von „Muslim-Markt“ sein Einverständnis dazu gegeben hat.“
      Ja, lass uns hoffen … tatsächlich besitze ich die Impertinenz, einfach so beim Muslim Markt FORUM einen Leserkommentar aufzugreifen! Ich nehme einmal zu deinen Gunsten an, dass du eventuell noch NICHT im Informationszeitalter angekommen bist, oder womöglich etwas starr und unflexibel bist?
      Du würdest ansonsten nämlich wissen, das Blogger untereinander und zumindest die MEHRHEIT der aufklärerisch tätigen Leute, den „USUS“ begrüßen, dass man, wenn schon „copy & paste“ betrieben wird, „Ross und Reiter“ nennt“! You know, Honey? Was ich getan habe, zudem ist es ein Kommentar aus dem Forum .. aber um all dass gehts gar nicht.

      Dir scheint daran gelegen, deine persönliche schlechte Laune irgendwie verbreiten zu wollen, tut mir wirklich sehr traurig, liebe Carola, du wirst dass zwar gar nicht merken, aber dein Kommentar macht mich ganz schön sauer. Ich bleib dir den Grund auch nicht schuldig:

      Denn im Unterschied zu dir und anderen Menschen, denen im Grunde egal ist was so los ist, hatte ich einen sehr guten GRUND, diese Copy & Paste Übernahme durchzuführen! Zuvor hatte ich einen Artikel von „Udo-Muslimenhasser- Ulfkotze“ gelesen, der wieder einmal schön vom Leder gezogen hat, wie s seine „Spezialität“ ist .. und dann kam ich „zufällig“, gleich hinterher, zum Muslim Markt Kommentar.

      Weisst du, wir haben ALLE einen Teil Verantwortung, gerade was Rassismus und Hetzerei anbelangt .. und mein „Beitrag“, erstreckte sich gestern eben darauf, den Leuten, die bei mir lesen Zugang zu einem etwas anderem „Islamisten“ zu gewähren …

      Es ist eine regelrechte SCHANDE, dass Ulkotze den Zugang zu den Lesern vom Kopp Verlag hat, mithin eine große Lesegemeinde. Ulfkotte ist dass, was man einen geístigen Brandstifter nennt! Es obliegt an uns, zu löschen ..

      Eigentlich hoffe ich, dass du NICHT zu jenen Menschen gehörst, die außer Kritisieren und auf anderen herumzuätzen, nichts können ..

      Gefällt mir

  • Larry Summers

    Zitat: „Kein Bundeskanzler, kein Bundespräsident, kein deutschen Außenminister hat sich persönlich bereichert, wie es so viele despotische Herrscher über Muslime in den letzten Jahrzehnten getan haben. Keiner von ihnen hat “Millionen“ geschweige denn “Milliarden“ auf irgendwelchen Konten im Ausland.“

    Sorry, da muß ich widersprechen. Der Jude Henoch Kohn, besser bekannt als Helmut Kohl, ist heute im Club der Milliardäre. Er war maßgeblich beteiligt am Verscherbeln des Volksvermögens der ehemaligen DDR an die zionistische Hochfinanz. Dafür hat man ihm die Taschen reichlich vollgestopft.

    Auch würde es mich sehr wundern, wenn Angela Merkel, die im Zuge der Finanzkrise Staatsgelder (eigentlich Staatsschulden) in Billionenhöhe an jüdische Banken verteilt hat, dafür nicht fürstlich belohnt worden wäre.

    Gefällt mir

    • „Antwort“ folgt .. in Kürze ausführlich .. 🙂
      Lg,

      Gefällt mir

    • „Der xxxx Henoch Kohn“
      Wäre mal klasse, wemm wir Religion aus dem Schubladendenken verbannen könnten! Genau das wollen die doch, uns in Schubladen stecken die wir dann noch gegen andersdenkende verteidigen.

      Gefällt mir

      • Richtig, mein Freund, ganz genau ..
        Lg,

        Gefällt mir

      • Larry Summers

        Sorry, auch dies möchte ich nicht unkommentiert so stehen lassen, erinnert es mich doch stark an gutmenschliche Belehrungen, wie man sie vor allem in der Mainstreampresse immer wieder liest.

        Ich gehe mal davon aus, daß Du jener „Firestarter“ bist, der auch öfter bei Lupo Cattivo Kommentare schreibt. Dann sind Dir die Hintergründe dieses Systems doch hinlänglich bekannt. Es ist eben kein „Schubladendenken“, wenn man darauf hinweist, daß besagter Ex-Bundeskanzler einer Religionsgemeinschaft angehört, die sich selbst als das „auserwählte Volk“ betrachtet und den Kol Nidre schwört (ein Schwur, der dazu „ermächtigt“, alle Versprechungen gegenüber Nichtjuden brechen zu dürfen). Vielmehr zeigt die Geschichte wieder und wieder und wieder, daß solchen Leuten nicht zu trauen ist, weil sich sich selbst alles zugestehen und uns „Gojim“ nichts, denn wir sind ja nur „Tiere“.

        Und wenn man ihre Machenschaften dann angreift, dann reagieren diese Leute immer mit den selben Stereotypen. Sie sprechen von „Vorurteilen“ und „Schubladen“, von „Antisemitismus“ und „Nazidenken“.

        Deshalb entspringt mein Hiweis keinem „Schubladendenken“ sondern schlichtweg einer Beobachtung von Vergangenheit und Gegenwart.

        Gefällt mir

        • Yep, da hast du auch Recht, nur – wir kommen da kein Stück weiter, weil da nur zwei Blöcke sich einander durch Antizipation am Leben halten. Und sie ziehen nun einmal durch diese Stereotypen genügend Leute zu sich, von daher gesehen, „rechnen“ sich ihre Opfer Nazideutschlands, die, dass sollten wir nicht vergessen, von ihnen selbst eingefädelt wurden! Trotzdem hat Firestarter da Recht, weil wir durch s Schubladendenken uns selbst begrenzen und einsperren ..

          Gefällt mir

      • Firestarter 72119

        Fehler sind da um zu lernen? Wollen wir den selben fehler nochmals begehen?

        Gefällt mir

      • Firestarter 72119

        Ach ja, zudem wurden sämtliche Religionen geschaffen und so umgeschrieben, dass wir uns gegenseitig die Köpfe einschlagen. Ich habe mich schon mit dem Talmud beschäftigt und auch der wurde völlig verdreht und aggressiv gegen Andersdenkende ausgerichtet. Eben dafür, dass wir wieder einen Schuldigen ausfindig machen können, so wie 1933!

        Gefällt mir

      • Das haben die Zionisten klever eingefädelt. Sie haben begriffen, dass man Opfer nicht angreifen kann und genau aus diesem Grunde benutzten sie das Judentum, um sich dahinter zu verstecken.

        Gefällt mir

      • Verarschen kann ich mich selbst!
        Schöne Zeit noch!

        Gefällt mir

      • Wünsche einen rosigen Montag,
        @Firestarter, kannst Du mir mal bitte den Weg leuchten, der zu Deiner E-Mail-Adresse führt?
        lg Frieda

        Gefällt mir

      • Hallo Frieda und Stefan,

        es ist bei mir ein Punkt erreicht wo es mir wenig sinnvoll erscheint weiterhin so zeitintensiv im Netz zu sein wie bisher. Daher vermute ich auch meine Re-aktion auf gesagtes, aber eigentlich brauche ich mehr Zeit um mich zu ordnen. Allerdings ist es blöd sich so herraus zu nehmen und etwas gesagtes dafür zu benutzen. Also, Sorry!
        Stefan, vielleicht kannst du Frieda meine E-Mail adresse geben? Danke, Michael

        Gefällt mir

  • Hallo, Stefan,
    den Artikel habe ich heute gelesen und fand ihn gut.
    Mich hat er zum Nachdenken gebracht.
    Vielleicht, weil ich in allem das Positive suche?

    Gefällt mir

    • Ja, dass tust du ..;)

      Gefällt mir

      • Hola Steven,

        da deine Mail-Adresse im Disclaimer nicht funktioniert,
        ich dir aber wirklich sehr gerne „geistige Nahrung“ mailen
        wuerde, bitte ich dich, mir kurz auf freakyfuxx@web.de zu schreiben.
        Natuerlich nur, wenn du am Thema Bewusstsein weiterhin
        interessiert sein solltest und wissen willst, was hier in
        Paraguay momentan Phase ist 🙂

        Tropische Gruesse und ADIOS! dein stiller Leser Pete

        Gefällt mir

        • Hallo Pete,

          Versteh`ich nich .. Bisher hat mich noch jeder erreicht .. oder vielleicht glaub`ich dass auch nur? Wie auch immer, „geistige Nahrung“ ist immer willkommen, ich werd‘ mich also bei dir melden. Dass kann aber bis Abends dauern oder so, bin nämlich weg und komme erst später wieder ..
          Lg,

          Gefällt mir

      • Öh ich will auch wissen was in Paraguay geht. Klärt mich einer auf? Warum schickt MIR keiner ne Mail? *heul*

        Gefällt mir

      • Hola Cindy,

        ja sage mal! Wo ich schon meine Mailadresse publiziert habe…
        Weshalb schreibst DU denn nicht MIR? Hmmm…

        Wenn dich Paraguay im Entferntesten interessiert,
        dann melde dich doch bitte. Habe viel erlebt und gesehen 🙂

        Na dann, hasta luego!
        Pete

        Gefällt mir

  • Was kann mir denn passieren? Was wäre das Schlimmste für mich?
    Mich selbst verlieren, mich selbst verlassen.

    Gefällt mir

  • Offtopic:
    Das Robert Koch Institut war doch auch für die Schweinegrippe zuständig oder?
    http://www.sueddeutsche.de/wissen/nationalsozialismus-die-dunkle-vergangenheit-des-rki-1.539418

    Menschenversuche in der Demokratie: http://www.sueddeutsche.de/wissen/infiziert-mit-syphilis-hepatitis-tuberkulose-menschenversuche-in-der-demokratie-1.1067312

    Warum sollte es heutzutage anders sein?

    Gefällt mir

  • Revolution aus den Reihen der Eliten und Politiker?
    Es ist Superwahljahr….

    Gefällt mir

  • Ich würde wirklich gerne wissen, ob ich nun Lebensmittelvorräte anlegen soll! Wäre super wenn du da vllt. mal einen Artikel drüber schreiben könntest. Weil so wie ich das Momentan sehe, bricht tatsächlich bald vieles zusammen. Oder habe ich mir Angst machen lassen? Überall steht geschrieben, dass es bald soweit ist. Was meint ihr?

    Gefällt mir

    • Was hast du zu verlieren, wenn du Vorräte hast???? Was hast du zu verlieren, wenn du KEINE hast?
      Ich habe welche. Wenn nichts passiert (wovon ich pers. NICHT ausgehe), brauchst dann halt entsprechend weniger einkaufen. ;o)
      Ein Zusammenschnitt hunderter oder tausender Seher und Visionäre hat deutlich gezeigt in der Auswertung, was wir zu erwarten haben. Ich bereite mich lieber vor, als danach im Regen zu stehen, zumal es in Norddeutschland recht interessant werden dürfte.

      Gefällt mir

    • Hi Fabian,

      Je nun, Cindy hat schon bemerkenswertes dazu gesagt(Danke!). Ich kann dazu nur folgendes ergänzen:
      Ich persönlich hab mich „vorbereitet“, allerdings mehr rudimentär als vollständig. Also auf einer sicher ist sicher Basis und hab mir so Weizensamen besorgt, zum keimen – dass ist sowohl billig, und könnte bei drohender Gefahr zur Ernährung genutzt werden, schmeckt halt nicht besonders, aber besser wie nix. Und ein paar Konserven 🙂

      Es ist halt auch so: Alle möglichen Leute und Interessensgruppen erzeugen Angst, um ihre Angebote an uns zu verkaufen. Hast du dir Angst machen lassen? Klar! Ich auch, wer hätte die NICHT? Nach all dem was gesagt und vermutet wird? und was prophezeihungen angeht, sollte beachtet werden dass es im Grunde Schauungen von „Möglichkeiten“ sind, die eintreffen können, aber auch NICHT. ALLES was mit Zeitfragen zu tun hat, kann nicht korrekt vorhergesehen werden, die Zukunft steht definitiv NICHT fest!
      Aber festhalten sollten wir, dass zur Zeit dass Leben eher mit vielen „Unwägbarkeiten“ gespickt ist und so kann ein kleiner, klug angelegter Vorrat sicher nicht schaden.
      Lg,

      Gefällt mir

      • Nach dem Krieg wurden die Menschen angehalten einen
        Dreimonatsvorrat im Hause zu haben.
        Durch die ganzen Supermärkte ging das verloren, man
        kann ja schnell….
        Seit es „kriselt“ bin ich dazu wieder übergegangen, und
        ich habe das in meinem Freudes- und Bekanntenkreis
        ebenfalls angeregt
        Für mich selbst ist es eine Beruhigung und macht
        den Kopf frei für andere Dinge.

        Gefällt mir

      • Danke euch beiden! Ja ihr habt schon Recht, ich werde jetzt auch mal vorsorgen, auch wenn mir mein Portmonai das sehr übel nehmen wird… Die Artikel darüber häufen sich halt zur Zeit. Christa du hast das ganz gut gesagt: Es beruhigt und macht den Kopf frei, genau so sehe ich das auch. Ich denke jetzt seit ein paar Wochen immer wieder darüber nach.. Ich mache es jetzt einfach. Eigentlich bin ich kein Fan von Konserven, aber die sind halt billig und erfüllen wenn es soweit kommen sollte ihren Zweck. Werde mich nochmal schlau machen, wie man es am günstigsten anstellt. Habt ihr auf Vorrat Wasser gekauft oder einen Filter? Bei dem Punkt bin ich noch unschlüssig.
        Ich hoffe trotzdem inständig, dass es nicht soweit kommen wird, aber man weiss ja nie.

        Gefällt mir

      • Einen Filter hab ich nicht. Ich verlasse mich da auf unsere Quellen. Für ein paar Tage solltest du schon Wasservorräte im Haus haben. Meinst du, meinem Hartz-Geldbeutel schmerzt das nicht, Vorräte für 6 Leuts ranzuschaffen?
        Ich hab trockene Linsen, Milchpulver, Kondensmilch hällt Jahre, Konserven, Reis, Nudeln, Tütensuppen (is mir auch egal wieviel Glutamat da drin ist wenns um´s Hungern geht), Mehl, Zucker, Salz, Gewürze, reichlich Teebeutel, Kaffee, Neutralseife, Kerzen, Firestarter, Feueranzünder, Schlafsäcke bis -20°C, Wurfzelte, Decken, reichlich Stoffe um zur Not daraus Klamotten zu nähen oder einfach um sie die um die Füße zu wickeln, warme Winterschuhe (richtig gute Markenquali weil muß u.U. lang halten) und keine Ahnung, was noch alles. Reicht aber noch lange nicht, was ich an Lebensmitteln so da hab.

        Gefällt mir

  • Hallo Fabi, Mineralwasser habe ich für 14 Tage .Was ich davon verbrauche fülle ich regelmäßig wieder auf. Zusätzlich habe ich mir den Katadyn Taschenfilter zugelegt.
    Bei jedem Einkauf habe ich die Vorräte nach und nach aufgestockt. So ließ es sich
    auch finanziell verkraften.
    Ich mag auch keine Dosen, zumal die beschichtet sind. Ich bin auf Gläser
    ausgewichen und viel viel Biosauerkraut gelagert wegen der Vitamine.
    Das hat ja eine lange Lagerzeit. Solange ich kann ernähre ich mich von frischem Zeugs.
    Es gibt ja auch Listen für die Vorratshaltung. Die habe ich nur zur Orientierung
    genommen und meinen Bedürfnissen angepasst .
    Für mich habe ich eine Vorratsliste angelegt mit den Verfalldaten.

    Gefällt mir

  • Danke euch beiden! Ich werde eure Tips auf jeden Fall beherzigen. Eine Liste welche Lebensmittel ich bereit habe, hab ich schon angefertigt. Sieht aber noch etwas mager aus. Ich hoffe uns bleibt noch ein bisschen Zeit 😉 Werde nun einfach bei den nächsten Einkäufen Konserven, Wasser usw dazu kaufen. Nudeln, Reis usw das wäre ja am besten, aber wenn der Strom ausfällt, wird das bestimmt ziemlich schwierig. Ich denke Konserven und etwas eingekochtes is am besten.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.