Die LIEBE ist ein gar seltsames Spiel ..

Naja, dass wussten wir eigentlich auch schon länger, nicht? Ich schätze mal, an “Spielerfahrungen” mangelt es eher wenigen .. Jedoch mussten wirs auf die “harte Tour” lernen, dass Liebe nicht gleich LIEBE ist und dass unsere Partner –in der Liebe –oftmals gravierende charakterliche Mängel aufzuweisen hatten. Wer diesen Kelch spurlos an sich vorüberziehen sah- Glückwünsche sind jedoch nicht angebracht, denn jenem/jenen Menschen fliegt die Keule dann eben woanders ins Gesicht.

Das Leben lässt sich nun mal nicht betrügen und Erfahrungen gerade auf diesem Gebiet sind und wahrscheinlich auch in dieser Zeitepoche – von besonderem Wert, kommt halt auch ganz drauf an, wie man s sieht.

Vielleicht können diese Erörterungen einigen Trost spenden, für jene, die gerade eine Beziehung aufgelöst oder/und verlasen wurden. Und ich habe versucht, einmal von einer ganz anderen Warte aus, mich dem Thema zu nähern.

 

Jedoch unerlässlich ist es, wenn wir zuvor einige Dinge dazu auffrischen, auch wird es Leser geben, denen dass nicht so klar ist und die vielleicht zum ersten Mal davon hören. Aber es wird auch JEDEM nicht schaden, erneut diese Informationen zur Kinesiologie zu verinnerlichen.

Zur Erinnerung und Auffrischung:

DIE LANDKARTE DES MENSCHLICHEN BEWUSSTSEINS

Diese “Landkarte” wurde von einem wahren Suchenden entwickelt, der aus der Erfahrung in jungen Jahren heraus, wo ihm das Leiden der Menschheit offenbar wurde und er keine anderen Lebengrund mehr ansah, als mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, zu der Linderung dieser Leiden der Menschheit beitragen wollte. So studierte er alles was ihm eingab, was helfen könne und wurde zum Dr. med. Dr. phil. Dr. David R. Hawkins, so sein Name in der Welt.  Dieser Blick auf die menschlichen Irrtümer war so schockierend für ihn, das er sich mit einer überirdisch anmutenden Hingabe diesem Weg verschrieb.

Hawkins’ Hauptanliegen ist die Förderung der Spiritualität im Menschen. Nach seiner Lehre ist spirituelles Wachstum das Grund-legendste und tiefgreifendste Mittel zur Linderung von Leid in dieser Welt. Nach seiner Vorstellungen leben Menschen auf unterschiedlichen Bewusstseinsebenen und nehmen Wirklichkeit und Wahrheit in Relation zu ihrer Ebene wahr.

Durch seine spirituelle Entwicklung und die göttliche Gnade – anderes kann ich das ehrlich nicht beschreiben, seid nicht schockiert bitte, war es ihm beschieden ERLEUCHTUNG, WAHRE GÖTTLICHE ERLEUCHTUNG ZU ERLEBEN, auch bekannt als Kundalini Erfahrung. Noch dazu hat er 30 Jahre lang niemanden erzählt das er eine Kundalini-Erleuchtung hatte. Er meinte, darüber gibts nichts zu erzählen .. Und seiner Meinung, aus der Sicht der Erleuchtung nach, fand er kein besseres, wichtigeres und über-zeugenderes Werkzeug zur Heilung der Welt, als dass der Kinesiologie. Gerne pflichte ich ihm da bei, nötig hat er dass allerdings nicht.

Ich kann es verstehen, wenn ihr denkt, was, Erleuchtung? Was n dass! Ich selbst bin ein Zweifelnder und unentwegt am Fehler suchen, doch wer seine Bücher gelesen hat, dem werden seine Zweifel derart schnell genommen, so bleibt dann nur mehr tiefe Bewunderung und bei einigen, wie mir auch, der innige Wunsch der Nacheiferung. Vor allem seine offen und ehrlichen Beschreibungen und die Perspektive, mit der er versucht uns näherzubringen, was für ihn nur mehr “Alltag” ist, dies habe ich bis heute nirgendwo anders vorgefunden. “Die Ebenen des menschlichen Bewusstseins”,”Erleuchtung ist möglich” und “Das All-Sehende-Auge/The Eye of the I” sind Werke, die nicht nur jedem spirituell Suchendem wichtige Informationen schenken. Es sind wahrscheinlich, die am besten und wichtigsten Bücher, die man über die Kinesiologie bisher finden kann.

Die Verteilung:

Hier kommen wir zum wohl interessantesten das Hawkins herausgefunden hatte:

Eine graphische Darstellung der Energieebenen in der Weltbevölkerung, hätte die Form eines Pagodendachs:

85% der Weltbevölkerung lagen noch 2004 unterhalb der kritischen Ebene von 200, was unterhalb von Integrität ist, dieser Prozentsatz ist mittlerweile auf 78% gefallen! Während der Gesamtdurchschnitt des menschlichen Bewusstseins heute ungefähr bei 207 liegt, was laut Dr. Hawkins ziemlich plötzlich kam. Hier sehen wir einen NACHPRÜFBAREN BEWEIS, für den Anstieg des Bewusstseins.

Die „Kraft“ weniger an der Spitze, bildet das Gegengewicht zur schwachen Masse, und nur 0,4% der Weltbevölkerung liegen bei einem Energiefeld von 500 oder darüber; ein Bewusstseinsstand von 600, oder höher wird nur von einem Menschen unter 10 Millionen erlangt! All diese Energiepegel wurden aufs sorgfältigste überprüft, sie stimmen!

Die Ebenen des Bewußtseins. Von der Kraft, die wir ausstrahlenMit zahlreichen Beispielen aus den verschiedensten Lebensbereichen ermuntert dieses Buch dazu, sich auf die Energiefelder der höheren (!) Bewusstseinsebenen auszurichten, dadurch mehr Kraft auszustrahlen und damit wiederum mehr von dem anzuziehen, was stärkt!

DARSTELLUNG: 

Energieebene 20 = SCHAM
Energieebene 30 = SCHULDBEWUSSTSEIN
Energieebene 50 = APATHIE
Energieebene 75 = KUMMER
Energieebene 100 = ANGST
Energieebene 125 = BEGEHRLICHKEIT
Energieebene 150 = WUT
Energieebene 175 STOLZ
Energieebene 200 MUT
Energieebene 250 NEUTRALITÄT
Energieebene 310 BEREITWILLIGKEIT
Energieebene 350 AKZEPTANZ
Energieebene 400 VERSTAND
Energieebene 500 LIEBE
Energieebene 600 FRIEDEN
Energieebenen von 700 bis 1000: ERLEUCHTUNG

Ab der Ebene von 200 zeigt sich also zum ersten Mal KRAFT, denn unterhalb davon- wie sich leicht nachweisen lässt- wurden alle getesteten Personen schwach.

Das ist die kritische Linie zwischen positiven Einflüssen und negativen, die uns schwächen.

Die Menschen unterhalb der Ebene von 200 sehen sich meist hilflos und als Opfer, die dem leben auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind. Deren Ursache von dem Glauben, die Quelle des Glücks liege außerhalb von ihnen- bedingt ist.

400 ist die Ebene der Wissenschaft, und des allgemeinen Verstehens.

Ihre Schwäche ist, das sie nicht leicht zwischen subjektiver, und objektiver Welt auseinanderhalten kann.

500 bezeichnet keine LIEBE, wie wir sie aus den Mediensoaps kennen.

Es ist bedingungslose, unwandelbare und beständige Liebe gemeint. Liebe ist nicht intellektuell, sie vergibt, und kommt direkt vom Herzen. Jeder der schon einmal von ganzem Herzen geliebt hat, versteht was ich meine!

600 wird oft beschrieben als Transzendenz, Selbsterkenntnis, und Gottesbewusstsein, und wird dementsprechend selten erlebt.

Viele Menschen auf dieser Ebene ziehen sich zurück, da „normale Aktivitäten“ eher davon ausgeschlossen werden. 600 kennzeichnet auch die Grenze von Dualität und Nicht – Dualität, also die materiell erfahrbaren Dinge. “Zufälligerweise”, ergibt es sich, das 600 auch die Ebene ist, bei welcher der Kinesiologische Muskeltest selbst kalibriert wurde!

Die Stufen bis -1000 die höchste Stufe, die je von Menschen zu bestimmten Zeiten erreicht wurde,

– wie etwa, Jesus Christus, Krishna, und Buddha. Beim betrachten der Karte wird uns ebenfalls klar, dass die durch exakte Messungen zustande gekommenen Stufen, auf der Skala von 1- 1000 mit bestimmten Bewusstseinsprozessen in Verbindung stehen: mit unseren Emotionen, Wahrnehmungen, Weltanschauungen und unseren spirituellen Überzeugungen.

Dr. Hawkins sagt:

Psychischer Stress ist die Ursache von Lebensumständen denen wir entkommen, oder widerstehen wollen! Aber die Umstände selbst haben keine Macht!

Wichtig ist zu erwähnen, dass die Messwerte dieser „Karte“ nicht eine ARITHMETISCHE; sondern eine LOGARYTHMISCHE Progression darstellt!

So meint auch 300 nicht das Zweifache an Kraft – von 150, sondern 300 hoch 10.

Deshalb bedeutet eine Steigerung von nur weniger numerischen Punkten, in Wirklichkeit einen viel größeren Zuwachs an Kraft(Power).  

Kinesiologie hat eine innewohnende Qualität, wie z.bsp. Protoplasma universelle Eigenschaften hat, auf Reize zu reagieren. Ich kann euch schon wieder hören, wie, was, Proto-was, wie kommt denn der jetzt darauf .. ja, Protoplasma reagiert auf Dinge welche gegen das Leben sind unwillkürlich und unterscheidet Lebensförderliche Reize von Lebensverneinenden. Es lässt sich von “Sachen”, die Lebensbejahend sind anziehen und zieht sich sofort von jenen zurück, die gegen das Leben selbst sind! Analog dieser Beschreibungen, reagieren unsere Muskeln unwillkürlich und sofort, wenn einer Information die Wahrheit fehlt! Wahrheit ist eine KRAFT! Unsere Muskeln reagieren auch sofort stark, in der Gegenwart von Lebensbejahenden Informationen, Dingen, Menschen und der WAHRHEIT an sich! Wahrheit ist demnach Lebensbejahend! 

Nun gut, nachdem wir diese Informationen wieder verstehen und nachvollziehen können, besonders die verschiedene Verteilung der Ebenen des Bewusstseins, dass, wie wir gleich sehen werden, eine große Rolle bei unseren Betrachtungen über die Liebe spielen wird, wollen wir uns aufmachen diese Hindernisse zu überwinden, die schon so vielen Menschen den “letzten Nerv” gekostet haben, um die Hintergründe zu verstehen, die hinter der Liebe lauern …

Die Wahrheit ist … wir werden nie irgendwelche finden, weil es im Grunde nichts zu verstehen gibt, außer die Kraft der Unterscheidung zu erlernen. Die Menschheit musste bisher schon blutigste Kriege mitmachen und hat sich nahe der Selbstzerstörung gebracht, nur alleine deswegen, weil uns die maßgeblichen Informationen nicht bewusst waren und weil wir LÜGE nicht von WAHRHEIT zu unterscheiden wussten!

Und gerade in der Liebe und den Fragen die es dazu gibt, machen wir den Fehler uns über den Intellekt, über den Verstand den Fragen zu nähern. Ein nur kurzer Blick auf die Verteilung der Bewusstseinsfelder zeigt uns, dass die Liebe in den 500 er Bereich liegt und demnach NICHT-Linear ist. Nun ja, was heisst Fehler, werden einige einwenden, wir haben doch sonst nichts, außer unseren Verstand. Das ist selbstverständlich richtig, es ist unser Verstand, der uns in die Lage versetzt Informationen zu sammeln und diese auszuwerten. Dem will ich auch gar nicht widersprechen, aber in diese Ebene kann er nicht folgen und stellt demnach einen Hindernisgrund, in unserem Bemühen um Verständnis dar.

Wie David Hawkins sagt:

“ Der Übergang von den Bewusstseinsebenen der 400 er, in diejenigen der 500 er ist ein Paradigmenwechsel, aus dem mentalen Bereich linearer Symbole zu Nicht-linearer Subjektivität. Der Geist wird durch das Ansammeln von Wissen zufrieden gestellt, entdeckt aber dann, dass dies alleine nicht ausreicht um Transformation herbeizuführen, die einen weiteren Schritt erfordert, Daten in innerlich erfahrene Wirklichkeit zu verwandeln.” ( Erleuchtung ist möglich, S.252, 3.Abs.)

Und was wäre dieser “Schritt”? David Hawkins, der selbst schon lange in einer “anderen Welt”, in einer der Erleuchtung lebt, bleibt uns die Antwort nicht schuldig. Seinen Aussagen zufolge ist es nicht unbedingt durch dass weitere Aneignen von Wissen über lesen oder Hörensagen, sondern durch persönliche spirituelle “Widmung”, durch eine bewusste Abkehr von Egozentrik und also durch den “Übergang von Informationserwerb” zu der von eigener ERFAHRUNG, durch die Praxis von Meditation, Gebet, Hingabe und Kontemplation möglich. Kurz gesagt: Spiritualität, Arbeit an sich selbst – meine Rede, seit langem . Die “Mensch, erkenne dich selbst” –Arbeit tun ..

Und hierbei wichtig sei, darin ist er sich einig mit vielen anderen, dass man aufhören soll den Prozess zu kontrollieren. Und wozu sollte dass wichtig sein, wenn man die Komplikationen der Liebe erforschen möchte?

Oh, dass wird gut, ich bin sicher, dass werdet ihr schätzen ..

Wir kennen verschiedene Formen der Liebe, sie zeigt sich in Mutterliebe, die, wenn zu 100% aktiviert wurde, Bedingungslos liebt. Sie strömt direkt aus dem Herzen und kann unermessliche Kräfte entfesseln, welches wir in diversen “Geschichten” zu hören bekamen, wo Frauen ganze Autos aufhoben, um ihr Kind zu retten.

Der Verstand würde derartige Aktionen nur behindern, weil er gut sein mag in einzelnen Aspekten der Betrachtung, aber niemals das Ganze und wesentliche erfasst. Die Liebe erfasst alles, sofort und spontan, ist intuitiv und spendet die Fähigkeit unmittelbaren Verstehens. Die Liebe ist auch deswegen so hoch angesiedelt, weil sie REIN ist.

SÜßES DING

Das sind übrigens alles keine Abstraktheiten,  sondern durchaus KONKRETE Realitäten, die durch messbare Ausstöße von Endorphinen im Gehirn begleitet werden, wie Hawkins uns erklärt. Aber ich denke, nachdem wir diese “Allgemeinheiten” über die Liebe erörterten, interessiert uns doch eher brennend, was es mit den “Faktoren” Verliebtheit und Partnerliebe auf sich hat und wie es darum bestellt ist, nicht wahr?

Sicher, (noch) sind wir Menschen mit menschlichen Anliegen ..

 

Es wird uns aber eher ernüchtern, so viel sei schon warnend gesagt, wer sich lieber seine Illusionen über die Liebe behalten will, sollte nun besser aufhören mit lesen. Das ist ein ernstgemeinter Rat, kein Anreiz zum weiterlesen ..

Na gut, aber ab hier, auf eigene Gefahr ..

Als ich zum ersten Mal das Buch von Jan van Helsing – alias Jan Udo Holey, “Hände weg von diesem Buch” sah, musste ich schmunzeln. Heute verstehe ich es besser, es war tatsächlich ein guter Rat. Vielleicht nicht für mich, aber gewiss für einige Menschen .. speziell jene, die dachten es reicht aus, nur zu lesen ..

Und zu allem Überdruss, beginnen diese Dinge eine Art Eigenleben zu entwickeln und man KANN gar nicht weiterleben wie zuvor .. Daher meine ich: Wer in den “Bannstrahl” einer höherwertigen Information gerät, sollte versuchen sich dahin zu entwickeln .. ansonsten neigen sie dazu, einen in den “Allerwertesten” zu beißen!

Na schön, nun gut. Aber ich bin sicher, wenige wird erfreuen und einige vielleicht sogar rundweg ableugnen, dass das, was wir auf den “unteren Feldern” als Liebe WAHRNEHMEN, durch solch triviale Dinge wie Besitzdenken, Leidenschaft und diverse Wunschvorstellungen bedingt ist. Also meist, solange wir NICHT auf den 500 ern angekommen sind.

Nun wird aber gerade Leidenschaft, in unserer Gesellschaft als besonders wichtig angesehen und dieser Stellenwert wird in vielfältiger Form, Art und Weise in den visuellen Medien zementiert. Was Wunder, wenn dann ein Großteil dieser Bevölkerung auf der ständigen Suche nach einer Partnerin/Partner ist, um dieser Leidenschaft zu frönen. Man will ja auch als “normal” gelten und zeigen dass man innerhalb der Norm funktioniert, um nicht als “Außenstehender” zu gelten.

 veränderungen

Dass wir es bei Verliebtheit NICHT unbedingt mit LIEBE zu tun haben, zeigen schon die diversen Erfahrungen mit Ausrastern, die, im Vollgas ihrer galoppierenden Emotionen und natürlich aus Angst vor dem Verlust dieser Person, welche sich um die Verliebtheit herum entwickelte, sich selbst und andere unglücklich machten. Schon kleine und womöglich kleinste “Störungen”, des “geliebten Besitzes” kann so verhängnisvolle Emotionen wie rasende Wut und Eifersucht lostreten, welche gar nicht so selten wie man meinen würde, zu Selbstmord und/oder gar Mord führten.

Nur wer noch nie auf diese Weise verliebt war, der kann solches nicht verstehen, außerdem wird es fast schon zum “guten Ton” gehörend angesehen, anzunehmen und auch zu sagen, wer keine Eifersucht verspüre, der liebe seinen Partner nicht .. Zudem kommt dazu, dass einen Verliebten zwar nur zeitweiliger, dafür aber intensiver Mangel an Rationalität und Realitätsverlust ergreift, die wir mehr oder weniger alle kennen, die als “rosarote Brille” bekannt ist.

Besonders interessant finde ich, dass dieses ach so gefeierte Phänomen NUR einen Bewusstseins Messwert von – ja, da staunt man – gerade einmal 145 BW (Bewusstseinswert) anzeigt. Erfahrbar und nachprüfbar über den KMT, zeigt uns dies nachdrücklich, dass der Ursprung dieser Emotionen aus dem tierischen Instinkt kommt. Wer dieses Testverfahren allerdings als untauglich einschätzt, dem sei gesagt, dass sich nachweislich dabei Sexualhormone und Adrenalin freisetzen, also komplett konträr zur Endorphin Freigabe bei LIEBE in den 500 ern. Isn’t it Heavy?

Die diversen Unterschiede zwischen wirklicher Liebe und Verliebtheit, leidenschaftlicher Begierde, gaben der Menschheit seit jeher Rätsel auf, sowohl den Beteiligten als auch reinen Beobachtern. Diese Leidenschaftliche Begierde ist die Art und Weise wie Mutter Natur für Fortpflanzung sorgt, sie achtet dabei überhaupt nicht darauf, ob diese Paare danach zusammen bleiben. Die daraus folgenden Gegensätze spiegeln die Verstrickungen unseres Egos, auch als unser “kleines Selbst” genannt und unsere Anpassung in Übereinstimmung an unser “höheres Selbst”.

Erleuchtung ist möglich: Wie man die Ebenen des Bewusstseins durchschreitet

Mehr als nur dienlich, sehe ich eine Ausarbeitung von David Hawkins an, wobei er im Buch “Erleuchtung ist möglich” eine Art “Unterscheidungsdiagnose” zwischen Verliebtheit und LIEBE in einer Tabelle erarbeitet hat. Welche ich im folgenden versuche nachzukonstruieren. Denn es macht das ganze so viel verständlicher und klarer- ihr werdet sehen. Das Problem dabei ist nur, dass ich bisher noch nie großartig mit Tabellen gearbeitet habe, geschweige denn, selbst eine basteln musste. Mal sehen, wie ich mich dabei mache ..

Eigenschaft Leidenschaft/Anziehung LIEBE

ORT Selbst/Ego SELBST/geist.Wesen
Ursprung tierisch.Instinkt spirituell. Zustand
mentale Funktion beeintr.Realitätssinn erhoben
Absicht paaren/bekommen s.verbinden/erfreuen
Dauer vorübergehend bleibend
Hormone/
Endokrine
Adrenalin,
Sexualhormone
Endorphine
Emotionen Exzess/Ungleichgewicht Ruhe/Gleichgewicht
Gehirnphysiologie linke Gehirnhälfte rechtGehirnhälfte/ätherisch
Stabilität gestört/verzweifelt gestärkt
emotional von Sinnen,angst-voll, Pein; selbsterfüllend
Körperfunktion behindert:Verlust v. Schlaf, Appetit verbessert
Beschreibung Sucht,Gier; Erfüllung/Zufriedenh.
Pathologie Selbstmord, Ver-bergen,Depression Wohlfühlen;
Urteilsfähigkeit beeinträchtigt verbessert
Wahrnehmung Übertreibung/verherrlicht erleuchtet;
Absicht besitzen,Kontrolle,Eigentum zusammen sein;
EMOTION Frustration/Angst Dankbarkeit
Produktivität unterbrochen verbessert
Selbstbild aufgeblasen positiv
(wenn)Verlust Hass,Wut,Anschuldigung Trauer,bedauern,sehnen
Balance unstet,überstimuliert fest;
soziales Bild aufgeblasen verbessert
intellektuelle Funktion romantisiert,niederer Geist realistisch,höherer Geist
Bewusstseinsebene untere steigt an;
Stil verstrickt sein gemeinsame Ausrichtung
Muster Individualismus Übereinstimmung

 

  Oje, ihr seht, ich gab mir zwar Mühe, aber GUT ist etwas anders. Jedoch kann man es insofern gelten lassen, als dass die wichtigen Aspekte herausgearbeitet und wir hier nun eine Ansicht haben, welche – wenn öfters darüber meditiert wird – uns enorm behilflich sein kann, diverse Unterscheidungen knapp und blind herauszugreifen.

Wie ihr leicht sehen könnt, sind auf der ganz linken Seite die primären Eigenschaften angelegt, im Verhältnis zu jeweils Leidenschaftlicher Anziehung und der wahren LIEBE. Man braucht also nur sich links orientieren, um die wichtigen Unterschiede zu erfassen. Ich hoffe, ihr verzeiht mir diese Dilettantische Tabelle, aber ich hab auch nicht vor öfters welche zu basteln. 😦

WICHTIG auch, dass Hawkins anmerkt, dass auch die Liebe, wenn noch in den Messwerten von 500 BW bis exakt 539 BW, den Bedingungen und der Parteinahme auf der Basis von Einschätzungen unterliegen kann. Auch “qualitative Bewertungen” und sogar Glaubenssysteme können uns dann noch beeinflussen. Nichtsdestotrotz ist die reine LIEBE eine Eigenschaft von Göttlichkeit und als solche erleuchtet sie uns und auch die Liebenswürdigkeit anderer.

Das alles frustriert natürlich diejenigen spirituellen Suchenden, die versuchen den Menschen zu lieben und hinter die Geheimnisse zu schauen, was leichter gesagt als oft getan ist, das ist klar. Diese auftretenden Beschränkungen können sowohl auch einen Einfluss aufgrund von Karma haben, wie auch soziale Programmierungen. Daher ist es unerlässlich, dass wir uns der spirituellen Praxis widmen und dem aufgeben von (ver)Urteilen. Allgemein können wir aber feststellen, dass wir, je mehr wir Menschen aufgrund dessen wahrnehmen was sie sind, als dass sie haben oder uns geben könnten, also ohne darauf zu achten was wir bekommen könnten, was eine primäre Eigenschaft des Egos ist, desto mehr wird uns auch die ganze WELT freundlicher vorkommen, davon bin ich zutiefst überzeugt.

Die Schwierigkeiten liegen, wie immer, in der täglichen Beobachtung und den negativen Kommentaren des Egos, welches uns runterzieht. Tipp: Einfach wieder aufstehen, Dreck abklopfen, immer und immer wieder!

smilebrille WORLD CAN BE A NICE PLACE

SAYONARA FRIEND’s

24 Kommentare

  • „Liebe ist Geben“ – das sagt nicht nur Maharishi. Man kann nur geben, was man hat. Deshalb ist es notwendig, möglichst viel zu erwerben: Vitalität, Kreativität, Intelligenz, Weisheit, Ansehen, Reichtum, etc. Das bekommt man nur sehr begrenzt von anderen, sondern eigentlich nur aus dem eigenen Selbst durch die Meditation, durch Studium und disziplinierte Lebensweise.

    Gefällt mir

  • Da fällt mir vor allem dieser Satz ein.

    Alles ist Liebe
    je tiefer ihr empfinden, umso höher ihr Ausdruck.

    lg

    Gefällt mir

  • sehr schöner Beitrag von Dir.

    Wer sich auch umfassend mit diesen Themen beschäftigt ist z.Bsp. Robert Betz.

    Ich habe viele seiner Hörbücher, welche mir in einem schwierigen Lebensabschnitt sehr geholfen haben und es auch jetzt noch tun.

    Ich lese schon seit fast einem Jahr deine Beiträge, weil auch ich mich mit vielen deiner Themen im Blog auch selbst schon auseinandergesetzt habe.
    Dabei merke ich immer mehr „Das kann alles kein Zufall sein“
    Auch in dem oben genannten schwierigen Lebensabschnitt bin ich auf vieles „ich sage es mal gelenkt worden“ unter anderem auch auf deine Seite und auf die Hörbücher von Robert Betz z.Bsp. was mir persönlich viel gegeben hat.
    Und ich merke es werden immer mehr, die sich damit beschäftigen.

    Danke Dir

    Gruß Frank

    Gefällt mir

  • Danke, Stefan, ein starker Artikel.

    Es gilt alle Anlagen und Fähigkeiten der eigenen Natur
    entsprechend auszubilden, indem alte Verhaltensmuster
    und Einstellungen aufgelöst werden.
    Durchsetzung, das Genießen- die eigenen Werte, Selbstanalyse,
    Selbstbestimmung, Ausdrucksweise, Empfindungen, Handeln,
    Wahrnehmung ,Planung, Bildung, Selbstverantwortung, Freizeitgestaltung,
    Liebe, Bewusstseinserweiterung.

    Autonomie ist mehr als Selbständigkeit es ist Eigengesetzlichkeit

    Gefällt mir

  • Abraham (Hicks) hat eine Skala der Gefühle entworfen, die meiner Meinung nach deutlich aufzeigt, was positive und was negative Gefühle sind.
    http://www.quantumunlimited.org/vem/deutsche-artikel-mainmenu-81/58-emotionen

    Übrigens: Liebe ist kein Gefühl. Liebe ist eine Aktion. Es ist Wissen und Wertschätzung!

    Gefällt mir

    • Interessante Seite! Das deckt sich ziemlich mit Hawkins Ergebnissen ..
      bis allerdings .. „Leidenschaft“ ganz oben anzusiedeln, ist eindeutig falsch.
      Diese kalibriert auf der Ebene von NICHT-Wahrheit, welche erst ab 200 BW zu Wahrheit wird.
      Ich gebe aber gerne zu, das Leidenschaft, wenn mit Liebe gekoppelt, einen nicht zu unterschätzenden Antrieb darstellen kann. Solange aber dahinter ein Verlangen, eine Begehrlichkeit steckt – ist diese Art von „Leidenschaft“ ein Prozess der Versklavung! 😦

      Lg,

      Gefällt mir

      • Der Begriff „Leidenschaft“ ist wirklich unglücklich, weil er immer mit Eros und Verlangen assoziiert wird.

        Das, was gemeint ist, ist ein sehr, sehr starker Enthusiasmus oder sehr, sehr starke Gefühle, welche sozusagen das ganze Sein bewegen. Und ich weiß nicht, ob man Wünsche oder das Verlangen ausschalten kann oder ausschalten sollte, wie das von einigen östlichen Philosophien gelehrt wird. Ich denke eher, dass man lernen oder sich erinnern könnte, die notwendigen „mentalen Werkzeuge“ zu aktivieren, um die Wünsche zu erfüllen, nicht auf Kosten anderer sondern durch das Gesetz der Anziehung, übrigens eine der wenigen Wahrheiten, die im Universum existieren.

        Die „Versklavung“ besteht doch hauptsächlich darin, vermeintlich nicht genug Fähigkeiten zu haben, sich selber das zu verschaffen, was man will. Also begibt man sich in diesem ignoranten Zustand in die Hände anderer, die natürlich ihre eigene Agenda verfolgen und das sich bereitwillig anbietende Opfer annehmen…

        Aber mit Wissen und Wertschätzung – Liebe – ist das alles kein Problem. In diesem Zustand ist es einfach, das zu manifestieren, was man will oder braucht. Ich denke, dass der Bewusstseinswandel, in dem wir uns jetzt befinden, dieses Wissen mehr und mehr freilegen wird…

        Gefällt mir

        • Unglücklich, mag sein .. Leidenschaft in diesem Artikel zumindest, meint durchaus die mit Eros und verlangen assoziierte. Ich bezweifle allerdings ebenfalls, dass man seine Begehrlichkeiten so einfach ausschalten kann. Es kann nur möglich sein, die negative Ebene zu überschreiten, in der dass Ego, wenn sich alleine überlassen, so gerne schwelgt.
          Wie soll das möglich sein? Das könnte sich paradox anhören, aber grundsätzlich indem man zufriedener wird, weniger verurteilt und ganz allgemein versucht, ein „besserer Mensch“ zu werden. Dadurch werden auch die Wünsche weniger, weniger dies und das, praktizierte Spiritualität setze ich dabei voraus ..
          Wissen und Liebe ist nicht dasselbe, auch wenns da Stimmen gibt die das denken, ich persönlich halte dies für falsch. Aber Wissen MIT Liebe, dass könnte unglaubliches bewirken .. 😉

          Lg,

          Gefällt mir

      • „Wissen und Liebe ist nicht dasselbe…“

        Ja. Das Wissen, das man braucht, um zur Liebe – bedingungsloser Liebe – fähig zu sein, ist das Wissen um sich selbst, also Selbsterkenntnis, ganz im Sinne von „gnothi seauton“ und dieses Wissen ermöglicht auch Akzeptanz, Freude, Wertschätzung, Enthusiasmus… Ohne dieses Wissen bleibt man tatsächlich im „Ego“ verhaftet, also bedingt. Das Ego ist praktisch, wenn man physisch lebt. Aber es wurde sozusagen zum Gott erhoben und alles, was darüber hinausweist, wurde fast komplett vergessen. Aber ich habe den Eindruck, dass sich jetzt viele Menschen wieder zunehmend erinnern und das wird nicht nur das Individuum sondern auch die Gesellschaft komplett verändern…

        Gefällt mir

        • Hi, BL

          Ganz deiner Ansicht, mein Freund, ich möchte vielleicht noch ergänzen, betreffend dass das Ego praktisch wäre, „wenn man physisch lebt“. Im Vergleich mit dem was wir wirklich sind, ist es nicht mal dass! Wenn dieser „globale Gedächtnisschwund“ hinfort ist, werden wir befreit auflachen über derlei hinkende Vergleiche .. – wirst sehen! 😉
          Lg,

          Gefällt mir

    • …..denke, sowohl als auch;) – und noch viel mehr..
      Selbst die negativen Gefühle entstehen aus Liebe, die falsch verstanden, missbraucht,
      verletzt, ignoriert, unterdrückt oder bekämpft wurde.

      Liebe ist omnipresent und omnipotent. Ewiglich da.
      Ruhst du in ihr, wirst du von ihr getragen.
      Ohne liebe im „Gefühl“(od. besser Herz), ist wenig davon in der Aktion.
      Sie wird sich kaum begrenzen lassen und ist immer nur der Spiegel der eigenen Seele.
      Beinhaltet das ganze Spektrum aller Expressionen, je nach Impression.

      So viel Freiheit ist.
      Selbst ein „Unwissender“ mit enstprechender Wertschätzung wird von ihr besucht 🙂
      Lg

      Gefällt mir

  • Hallo Steven, ich nochmal.
    Was hälst du momentan von den momentanen Informationen in den MainStreamMedien?
    Es wird ja fast nur über Guttenberg geredet und am Rande noch ein wenig über die Aufstände im Nahen/Mittleren Osten.

    Kriegst du auch das Gefühl, als würde hier eine große Vertuschungsaktion laufen? Als wollte irgendwer von einem wichtigen Thema ablenken?

    Ich glaube momentan passiert etwas Wichtiges, aber ich kann den Finger nicht drauf legen, vielleicht kommst du ja drauf 🙂 *hoff*

    P.S.: Die Kommentare in diesem Artikel fand ich übrigens auch sehr interessant: http://www.politikglobal.net/component/content/article/621-blauerhimmel/518-blauerhimmel.html#comments

    Gefällt mir

    • Hallo,

      Ach ja, Rumpel die Pumpel, wie er leibt und lebt. Was fandest du da interessant? Chembuster/Cloudbusters? Natürlich helfen die! Mach dir doch welche.. ist nicht so schwer, man kann sie auch kaufen.
      „Eine große Vertuschungsaktion“? Ach? Die läuft doch schon seit Anbeginn der Welt .. 😉
      Heißer Tipp: Diese beiden eher nicht zusammenpassenden Ereignisse, haben vielleicht mehr gemeinsam als gedacht! Denk an die Sonne!
      Noch vor einigen Jahren wäre dass mit Gutenberg erst gar nicht in die MSM gekommen! Und ich betrachte auch die Ereignisse in den arabischen Ländern – obwohl die ersten vermutlich noch gesteuert waren(Ben Ali) inzwischen als nicht mehr kontrollierbare „Selbstläufer“ und als hoffnungsvolle Pflänzlein der kommenden Freiheit. Aber streng dir bloß den Kopf nicht zu sehr an, wichtig, wirklich wichtig ist was ganz anderes – nämlich DEIN Leben! Davon wirst du abgelenkt ..

      Lg,

      Gefällt mir

    • Bin ich froh, dass noch jemand mein Bauchweh
      mit mir teilt.
      Das Finanzsystem läuft ja ständig im Hintergrund und spitzt sich zu.
      Ich frage mich die ganze Zeit, wer hat das mit dem Dr. Titel
      zu diesem Zeitpunkt aufgedeckt.
      Wem nutzt das?
      Die Aufstände im Nahen /Mittleren Osten halte ich für
      gesteuert.
      Probleme schaffen – Lösung anbieten.
      Vielleicht soll das überspringen noch weiter als bisher, Iran, China
      und destabilisieren?

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan. wie ich „sehe“ gehts dir gut! Dein Artikel bringts mal wieder aufm Punkt.Wie schreibt J.v.H im 3.Teil der Geimgesellschaften doch bez. der Aussage eines Herrn Z. Brzezinski der feststellt das die Völker der Welt angefangen haben politisch wach zu werden und merken das die Verschwörung der Eliten das ganze Leben manipuliert. Dies sei eine völlig NEUE REALITÄT und der Grund dafür das sich die Welt zu wehren beginnt!-Und ich sage das das erwachen der Welt auch noch andere Gründe hat, wie wir alle wissen. Zur Liebe und dem wachsendem Lebens-Bewusstsein habe ich hier noch etwas für uns alle:
    Es Gibt nur Eine Macht
    DIE LIEBE Pflicht ohne Liebe macht verdrießlich. Wahrheit ohne Liebe macht kritiksüchtig. Erziehung ohne Liebe macht widerspruchsvoll. Klugheit ohne Liebe macht gerissen. Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos. Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart. Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch. Ordnung ohne Liebe macht kleinlich. Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch. Macht ohne Liebe macht gewalttätig. Ehre ohne Liebe macht hochmütig. Besitz ohne Liebe macht geizig. Glaube ohne Liebe macht fanatisch. Wehe denen, die in der Liebe geizen! Sie tragen Schuld daran, wenn schließlich die Welt an Selbstvergiftung zugrunde geht. Wozu lebst Du, wenn Du nicht lieben kannst? Laßt uns die Erde durch LIEBE erlösen! Laotse
    Lg an alle Helmut

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.