Die wahren Diener des Lebens und Retter der Menschheit

Und zwar vor der eigenen Blödheit und Selbstzerstörung!

Gerne und in Hochglanzablichtungen wird dem Menschen Woche für Monat, für Jahr “erklärt”, dass es nun nicht mehr lange dauern könnte, bis der “Klimawandel durch CO 2 ” in großem Ausmaß zuschlagen und Existenzvernichtend Lebensräume des Menschen unwiederbringlich zerstören würde. 

Und nicht zu verübeln sind, für gewisse Finanzjongleure, die in bare Münze umgewandelten schlechten Gewissen, die solcherart aufgrund der Scheinheiligkeit auftreten, der Menschheit alternative Energieformen – die es längst und funktionierend gäbe – vorzuenthalten und sie fürs verbrauchen und konsumieren der herkömmlichen, fossilen Energieträger Erdöl, Erdgas, Kohle, usw. mit Methoden der dazu gezielt eingesetzten Propaganda abzustrafen, indem man sie als “Umweltsünder”, Umweltzerstörer, “Vergifter” und “Verseucher” der Meere, der Luft und des Bodens hinstellt!

Damit wird geschickt die Tatsache verdeckt, dass NICHT der einzelne, der auf fossile Energieträger angewiesene Mensch, sondern die den Menschen damit beliefernden Energiekonzerne, ursächlich dafür verantwortlich sind! Solche Manipulationen verursachen mir mittlerweile fast schon körperliche spürbare Übelkeit.

Wir könnten längst schon, wie auch in dem jüngst von mir geschriebenen Artikel über die “Freie Energie” ersichtlich wurde, unsere benötigten Energien durch “alternative Energielieferanten” decken und MEHR noch, wäre dies System Energieeffizient, was bedeutet- schonende Energiegewinnung und der sorgsame Umgang damit, die solcherart verbrauchte Energie würde kaum “Abfälle” verursachen, wäre somit tatsächlich SAUBER.

Ich möchte mich heute gar nicht erst lange über die vielfältigen Irrsinnsmethoden auslassen, mit denen wir geschröpft und abgezockt werden! Erst heute wieder, wie ich auf MMNews lesen musste, wollen Ökonomen der Universität Göteborg für jede Tonne CO2, die bei der Herstellung von Fleisch und Milch in die Atmosphäre freigesetzt werde, sollen Konsumenten künftig 60 Euro Klimasteuer zahlen – dass forderten sie in ihrer Zeitschrift “Climat Change”. (Isn’ t it Funny?)

Das ist nur der “Vorläufer”, einer auf uns sicherlich noch zukommenden ATEMSTEUER! Aber dass sind deren “bewährte Strategien”, die bislang jedoch immer abgeschmettert wurden und ist es dann aber erst bei Tieren und ihren Produkten gelungen, wird die “Atemsteuer” selbst unausweichlich sein!

Und eigentlich wissen es inzwischen ALLE, es geben nur nicht alle zu, dass wir täglich belogen werden. Man will ja nicht zu den verrückten “Verschwörungstheoretikern” zählen, da zahlt man doch viel lieber seinen “fixen Obolus” und kann sich freuen zur “Mehrheit zu zählen! Mehrheit von WAS? Der Mehrheit von Analfixierten Volltrotteln? Der möchte ich sicherlich NICHT angehören ..

Wer will schon all die gekauften und einzig zu dem Zwecke aus dem Boden gestampften Institute zählen, welche sich die kreativsten und klügsten Köpfe weltweit holen, um sie zu “unwissenden Mitwissern” und Teilschuldige einer Ideologie zu machen, deren heimtückische Absicht es ist, die WAHRHEIT und gesichertes Faktenwissen in sein Gegenteil zu verkehren und zumindest in den Köpfe der Konsumenten CHAOS darüber anzurichten, was da richtig und was da falsch sei, in unserem Leben! Das gelingt ihnen leider, bei – noch – “Couchkartoffeln” und diejenigen Personen, die da Gott einen guten Mann sein lassen, aber ansonsten schon bei Kleinigkeiten streiken, wie sich etwa schon NICHT an der “Mülltrennung” im Haus zu beteiligen! 

Und auch dass kommt der “Elite” entgegen, so können wieder die Müllentsorgungsgebühren satt erhöht werden und erneut viel schlechtes Gewissen lukriert werden = Money Talks! Ein solch tödlich falscher “Regelkreislauf”nach dem anderen, wird von ihnen finanziert, wirkliche “Perpetuum Mobiles”des leibhaftigen schlechten Gewissens .. – die man am besten von professionellen Werbeagenturen, in düstere Bilder von einer apokalyptischen und Lebensfeindlichen Version der Zukunft auf Leinwand projizieren lässt! Klingelingeling – da-kommt-die-Kohle-an .. 😦

Etwa so .. (alle Bilder: Google Bilder)

           ODER SO:  

                                               ODER VIELLEICHT GAR SO?                                              

Meine Damen und Herren, liebe werte Leser/Leserinnen, ich denke es ist höchste Zeit, die wirklichen und wahren Herrscher der Erde, unsere “Aufpasser” und “Beschützer” vorzustellen! Gestatten: Mikrolebewesen, Schützer des Wassers in den Weltmeeren, Beschützer und Reiniger der LUFT und des Erdbodens!

Lasst uns zuerst mit jenem Bakterium beginnen, welches unsere Atemluft reinigt und der unersättlichen Menschheit zur Verfügung stellt! Kostenlos wohlgemerkt!

<- Trichodesmium erythraeum (Foto: S. Kranz)

Lichtmikroskopische Aufnahme des Cyanobakteriums Trichodesmium erythraeum, ein wichtiger Luftstickstofffixierer, der eine hohe Sensitivität gegenüber veränderten Kohlendioxidkonzentrationen zeigt.

Und es ist auch nicht etwa so, als wenn dieses Wissen und diese Erkenntnisse für die Wissenschaft neu wären, aber man hat sie äh, “wenig beachtet”, oder eigentlich eher unterdrückt und “den Deckel” drauf gehalten. Aber es stimmt, unser Planet besitzt ein eigenes “Immunsystem”! Ich sag’s zwar ungern, weil dass Wort “Immunssystem” bisher schon für viel Verwirrung sorgte und im Auftrage der Desinformation weiterhin so verwendet wurde, als würde es etwas wie ein “selbstständig agierendes Immunsystem” geben – dass ist so nicht der Fall!

Richtig, in diesem Zusammenhang ist vielmehr, dass der Mensch KEIN “steriles Wesen” ist! Das dafür treffende “Schlagwort” lautet Pleomorphismus”(griechisch pleion = mehr, morphe = Gestalt;), dies geht zurück auf Prof. G. Enderlein und seiner Wegweisenden Diagnostik, der heute wieder mehr Aufmerksamkeit zukommt- die Dunkelfeldmikroskopie, andere Forscher auf diesem Gebiet waren Größen wie Raymond Rife, Wilhelm Reich, etc..  Der Pleomorphismus ist eine wissenschaftliche Betrachtung der Mikroorganismen selbst. Er stellte nicht nur fest, dass Mikroorganismen z.B. Bakterien, in ihrer Lebensform vorhanden sind, in der sie sich teilen und vermehren können. Enderlein behauptete, dass sie auch in ihrer Sporenform allgegenwärtig sind. Ob es aus der Sporenform zu ihrer lebensfähigen Form kommt, ist Milieuabhängig- das Milieu ist ALLES!

KRANKHEIT wird IN UNS “geboren” – oder Gesundheit erhalten

Es ist dass Gleichgewicht des “Schreckens”;)- dass überall in der Natur denselben Zyklen und Entwicklungen unterworfen ist, warum sollte es beim Menschen anders sein? Nur, weil es ein paar “Halbidioten” besser zu wissen glauben? Die medizinische Wissenschaft ist lange schon aufgefordert hier Klarheit zu schaffen, alleine – sie tut es nicht!

 „In einem Radiointerview vom September 2010 mit Dr. John Waterman führte dieser aus: “Mikroben können sich verwandeln, sie können sich ändern. Viren können zu Bakterien werden und diese zu Pilzen.

DUNKELFELDMIKROSKOPIE

Diese Art der Mikroskopie wurde früher, und wird in der Forschung heute noch eingesetzt, um frische, unpräparierte Objekte zu beleuchten. Die Wasserwirtschaftsämter schauen sich Wasserproben aus Badegewässern damit an, die Tropenkliniken suchen damit heute noch nach Krankheitserregern, die chemisch noch nicht nachweisbar sind.
Ich schaue mir das Blut an, wenn notwendig auch andere Substanzen. Im Blut entdecken wir nicht nur die Erythrozyten (rote Blutkörperchen), und können ihr Aussehen beurteilen. Auch die Leukozyten (weiße Blutkörperchen) lassen sich beobachten, wie sie arbeiten, welche überhaupt da sind (es gibt verschiedene). Die Lymphozyten (Abwehr) stellen sich ebenfalls sehr gut dar. Auch bei ihnen kann man verschiedene Funktionsträger erkennen. Thrombozyten dienen der Blutgerinnung und sind im Mikroskop gut zu erkennen.

Eiweiße in flüssiger Form sieht man nicht. Aber größere Eiweißklumpen, mikrobiologisch verursacht, lassen sich deutlich ausmachen. Auch Mikroorganismen selbst findet man im Dunkelfeldmikroskop. Ihre Zuordnung zu den mitgebrachten Krankheitsbildern ist oft recht einfach (im Sinne des Prof. Enderlein). Wenn es um Parasiten geht, wird schon heikler. Ein Arzt sagte mir bei der Betrachtung der Bilder, das wären „Artefakte“, die wir ignorieren müssen. So soll es sein.
Blutfette und das Milieu im Blut lassen sich auf diese Art nicht messen. Aber beurteilen. Wenn ich von Milieu spreche, so meine ich das Säure-Basen-Verhältnis.

Das Milieu oder einfacher gesagt, das vorherrschende Gleichgewicht der im Menschen angesiedelten Symbionten ist Ausschlaggebend dafür, ob wir “gesund” oder ob wir “krank” sind. Und genauso, exakt genauso ist die “Umwelt” einzuschätzen! Auch dort wimmelt es nur so von Mikrolebewesen, kaum beachtet und/oder ignoriert. Und NUR in diesem Sinne, in diesem Zusammenhang kann von einem “Immunsystem” gesprochen werden! Ein “System” des Gleichgewichts, dass inzwischen längst aus den Fugen geraten ist. Denaturierte Nahrung, genetisch “experimentelle Nahrung”, Fast Food, ohne irgendeinen Wert  für den Menschen, oder kaum dass Mineralien oder Vitamine darin enthalten sind, welche der Mensch aber angewiesen ist, um das Gleichgewicht aufrecht zu erhalten.

Eine Zeitlang kann man echt viel Unsinn anstellen, dieses System  – in Jahrmillionen Entwicklungsschritten gereift, ist dermaßen effizient und hält einigen Schrecken aus, aber wenn es zu “kippen” beginnt, können furchtbare “Krankheiten” – aufgrund des Ungleichgewichtes, entstehen.

Wer dass alles für “Mumpitz” hält, solls bitte auch weiterhin tun, hier soll keiner überzeugt werden. Dafür hab ich keine Energie übrig, jeder soll selbst hierbei eine Meinung entwickeln – dass halte ich auch für wichtig! Selber denken ist mehr als nur erwünscht! Aber vielleicht habt ihr schon einmal eine vor sich hin verwesende Katze gefunden? Dieselben Bakterien, Parasiten und Mikroben die zuvor Lebenserhaltend wirkten, verwandeln sich in “Leichenschänder” und “räumen den Dreck” der materiellen Gestalt auf! So ist es auch bei uns Menschen! Wir sind nur von einer pharmazeutischen Medizinmafia so verblödet worden, die im Bett liegt mit den Mainstream Medien und den Öl-Kohle-fossile-Brennstoffe-Energiekonzernen, die – Surprise, Surprise – teilweise auch ihnen selbst gehören. Das Wort Monopol oder Kartell wird hier seiner Bedeutung nicht gerecht!

Die Rockefeller und Rothschilds unserer Welt besitzen dermaßen Vermögenswerte, dass ihnen praktisch die Regierung über diesen Planeten  in den Schoß fiel. Dass kann man glauben, muss es aber nicht, ich persönlich als Autor zweifle nicht im geringsten an dieser Macht und Vermögenskonzentrationen, wo sogar der Vatikan langsam aber sicher beginnt, alt dagegen auszusehen. Dass, obwohl der Vatikan einer der größten Großgrundbesitzer der Welt ist, gleichauf mit der “Her Majesty – The Queen”(we are not amused) of England. Sorry, ich schweifte ab ..

Kommen wir nun also, im weiteren zu den Heilern und Reinigern des Planeten ERDE:

ATMOSPHÄRE

Den Luftreiniger “Trichodesmium erythraeum” hatten wir ja schon erwähnt! Mit Hilfe des Bakteriums Trichodesmium gelingt der Mutter Erde, obwohl ihr der Mensch – besser gesagt, einige unmenschlich agierende Exemplare der Spezies Mensch, ihr ins Handwerk versuchte zu pfuschen, konnte der Planet seine Atmosphäre stabilisieren. “Freund Trichodesmium” und andere Bakterien oder MIkrolebewesen, dürfte auch DER ausschlaggebende Punkt dafür sein, dass “Chemtrails” längst nicht diese “Mortalität-Wirkung” haben, die sicherlich beabsichtigt ist! Zumindest träumen einige asoziale Elemente der Elite von einer “Bevölkerungsreduzierung”, in einer Größenordnung von 2/3 tel der Menschheit! Chemtrails sollten DIE Lösung sein ..

Die teilweise gigantischen Staubwolken aus der Sahara tragen massenweise Eisen in die Luft über den Meeren der Welt. Dass führt dann zur Explosionsartigen Vermehrung von Trichodesmium, diese nehmen jährlich Tonnen von Schadstoffen auf, nach dem reinigen der Luft sterben sie ab und sinken auf den Meeresboden und versteinern dort in Jahrmillionen.

Belastung für die Erde:  NULL!

Tja, Pech gehabt, aber nicht böse sein, wenn ich darüber nicht traurig bin dass Chemtrails nicht funzen .. 😉

HYDROSPHÄRE

Ein anderes liebes “Kindchen der Natur”, welches Stiefmütterlich behandelt und seiner Wirkung wegen unbeachtet sein Dasein fristet sind “Anammox Bakterien”.

 

Es ist leider wirklich so, dass die Weltmeere großflächig verseucht sind- äh, eigentlich sollten wir sagen, verseucht wären! Denn in Wahrheit ist es so – darauf braucht sich der Mensch aber nichts einbilden, dass all die Chemikalien, die unbewusst und BEWUSST ins Wasser gekippt wurden, von den “Ozeanen selbst” aufgefressen wurden! Der Mensch , respektive seine Herrscher, machen dass aufgrund derselben kurzsichtigen “Denkweise”(pah!) mit sie radioaktive Brennelemente vergräbt! Echt, Superschlau!

“Nimmersatt” könnte man Anammox als “Spitznamen” geben, weil jedes Anammox Bakterium ist in der Lage, in seinem Leben mehrere Liter Meerwasser zu filtern, indem es die darin enthaltenen Giftstoffe und Substanzen wohlgemerkt nicht tötet, sondern neutralisiert! SO arbeitet das Leben!

Dass mag euch seltsam erscheinen, nachdem ihr Jahrein und Jahraus mit den Lügen der Elite bombardiert wurdet, aber es ist tatsächlich so, dass von den obersten Schichten der Atmosphäre, bis zu den tiefsten Schichten der Erdkruste, sich Mikroorganismen zu einem nicht mehr wegzudenkenden “Immunssystem” entwickelt haben und sich überall dort Lebensräume eroberten, wo es seltsamerweise zu hochkomplexen chemischen und/oder Biochemischen Prozessen kommt. Bisher hat man dieses Thema wohlweislich der Öffentlichkeit verschwiegen, der Vorfall im Golf von Mexiko zwang dann aber BP und die “Global agierende Elite”als auch die offizielle US Administration mit Hampelmann Obama  Zähneknirschend dazu, den allseits geäußerten Sorgen etwas entgegenzusetzen.

NUR – im Golf hat man keine natürlichen, sondern – mal wieder völlig typisch, künstliche synthetische Mikrobakterien eingesetzt, die – staun, staun – Methan fraßen, diese brauchen allerdings – wie obig die Trichodesmium Eisen, brauchen diese im Golf Kupfer und andere Mineralien, was es dazu eindeutig negatives zu sagen gäbe, kann hier im Politeaia Artikel- Synthetische Bakterien im Golf von Mexiko – Büchse der Pandora nachgelesen werden.

BIOSPHÄRE

Auch ich habe mich heute zugunsten der positiven Nachrichten “verschworen”, so lasst uns nun zur Biosphäre kommen. Amerikanische Forscher fanden heraus, dass die Wälder in Westeuropa u.a. , in den letzten 20 Jahren schneller wuchsen, als in den 225 Jahren zuvor. Pro Hektar sind dass, ein Plus von 4 Tonnen Biomasse. Das positive daran: Bäume speichern bekanntlich Umweltgifte in ihren Ästen und Stämmen. Diese Erkenntnis verdanken wir aber nicht der Freundlichkeit einer “offenen Forschung”, sondern der allseits wie verrückt nach Gründen suchenden Wissenschaftselite, warum die “Globale Erwärmung” nicht so gravierenden Einfluss ausübt .. 😉

Ja, aber nicht geklärt ist WARUM wuchsen sie schneller? WER sagt ihnen das? Zum einen die eher “lahme Erklärung”, dass gewisse Schadstoffe halt wie Dünger wirken würden – was stimmen kann, aber andere Faktoren erscheinen glaubwürdiger. Wie etwa MIKROBEN aus der Gruppe der Endophyten – welche zumindest bei Pappeln entdeckt wurden, DIE ursächlich verantwortlich für deren Wachstum zu sein scheint! Grund: “Biologisches Doping”! Sie kurbeln den Stoffwechsel an!

ENDOPHYTEN:

Als Endophyten (von gr. (grch. endo = innen; phyton = Pflanze) werden Lebewesen, meist Pilze oder Bakterien bezeichnet, welche im inneren des Vegetationskörpers einer Pflanze leben. Während manche Endosymbionten Krankheitssymptome hervorrufen, verursachen andere keine Schäden und können sogar in einem symbiotischen Verhältnis zu ihrer Wirtspflanze stehen, indem sie Substanzen produzieren, welche den Wuchs der Pflanze fördern oder ihre Stresstoleranz erhöhen. Es wird vermutet, dass diese für beide Seiten vorteilhaften Fälle durch Koevolution von Wirt und Besiedler aus einem ursprünglich parasitischen Verhältnis entstanden sind.

LIHTOSPHÄRE

Was würde geschehen, wenn all diese bisher genannten System zusammenbrechen würden, weil es der Mensch in seiner geistigen Umnachtung geschafft hat, all diese Schutzmechanismen zu zerstören? Es bedarf keiner Phantasieanstrengung meinerseits, sich vorzustellen, dass der Menschheit dass spielend gelingen könnte .. was also dann? Ende, aus, finito? Wäre dies das ende des Lebens, wie wir es kennen?

Tief verborgen in der Erdkruste, in 3 Kilometer tiefen Granitgestein, fand man eine Antwort darauf: 

Bei Probebohrungen fanden Forscher tief im Granitgestein lebende Organismen, namens “Desulforudis audaxviator”welche dem Planeten Erde als eine Art “Eiserne Reserve” dient! Reserve für WAS?`

A micrograph of Desulforudis audaxviator, reproduced with permission of Greg Wanger, J Craig Venter Institute, and Gordon Southam, University of Western Ontario

Um eine Art 2. Natur zu schaffen, eine neue Schöpfung in Gang zu setzen! Sollte dann – egal warum, eventuell atomare Kernexplosionen dafür sorgen, dass alles Leben ausstirbt(was für n wildes Szenario!)würde die Bewegung der Erdkruste dafür sorgen, dass Bakterien wie “Desulforudis audaxviator” an die Erdoberfläche kämen. “Desulforudis audaxviator” ist “ausgeschlafen” – braucht weder Wasser, Flüssigkeit, nicht mal Licht, ist dabei auch noch Hitzeresistent – dabei ist sein Bauplan extrem Wandlungsfähig – was wir uns durchaus bildlich vorstellen dürfen. Desulforudis audaxviator gehört zu den ältesten Lebensformen auf der Welt und es wird vermutet dass er der “Urahne” unserer Pflanzen und so manchem Tier war. Außerdem – und das ist wichtig – ist “Desulforudis audaxviator”dort in der Tiefe NICHT alleine! Südafrikanische Wissenschaftler fanden heraus, dass noch an die 320 weitere, sogenannte Extremophile Arten existieren.

Welt der Wunder Kompakt, Die extremen Grenzen unseres Körpers<-immer gut, immer interessant

Das “System Erde” besteht aus den “Komponenten” Atmosphäre, Kryosphäre, Lithosphäre, Hydrosphäre und Biosphäre, die miteinander in Beziehung stehen, wie einzelne Zahnräder eines – zugegeben, großen Uhrwerks. Jedes einzelne ist selbstregulierend und sie stabilisieren die Erde! Es ist nahezu unmöglich, sie einzeln und schon gar nicht gemeinsam zu zerstören! Ich arbeitete an diesem Artikel in der Hoffnung, dass ich damit einen kleinen Beitrag liefern kann, um die Zukunftsängste abzubauen, die es hinsichtlich einiger “Umstände” und dazu stimulierenden Propagandaäußerungen gibt. Wir BRAUCHEN KEINE ANGST haben, unser aller Vater/Mutter Gott und die Schöpfung allen Lebens hat sich bei alldem etwas gedacht. Wir sollten der Natur VERTRAUEN und dem LEBEN ganz allgemein.

ICH VERTRAUE DEM LEBEN

Damit ist unsere kleine Rallye für heute beendet, ich hoffe, ich hattet Spaß und es gefiel euch .. 😉

Quellennachweise:

http://www.mmnews.de/index.php/etc/7182-klimasteuer-auf-fleisch-und-milch?

http://www.innovations-report.de/html/berichte/agrar_forstwissenschaften/climate_tax_meat_milk_results_greenhouse_gases_168981.html

http://www.politaia.org/umwelt-und-gesundheit/gentechnik/synthetische-bakterien-im-golf-von-mexiko-buchse-der-pandora-teil-2-politaia-org-2/

http://www.kosfugat.de/was_kann_man_erkennen.html

http://www.territorioscuola.com/wikipedia/de.wikipedia.php?title=Endophyten

einige der Informationen sind aus “Welt der Wunder”Magazin “Kompakt- die großen Geheimnisse des Lebens”

————————————————————————————————————————

15 Kommentare

  • Bäume wachsen schneller? Stellt sich einem die frage ob dies qualitativ oder quantitativ geschieht? Ich möchte ebenfalls keine Angst schüren aber wir haben immer die wahl zwischen Quantität und Qualität! Was ist Konsum? Verbrauchen? Meins, Meins, Meins?
    Dabei hat es etwas mit Vernunft zu tun, das geben und nehmen!
    Die Natur will sich aufbauen und veredeln und nicht abbauen und heraus reissen, so wie wir es tun.
    Nach mir die Sinnflut!

    Gefällt mir

  • Guten Morgen, Stefan, 🙂

    danke, ja „ich vertraue dem Leben“
    Ich muss lachen, denn ich lasse der Erde Energie
    zufließen in einer Medi, dabei braucht sie die gar nicht.
    Es ist eher umgekehrt. Die Erde hilft sich selbst.
    Statt mich mit den „Neuigkeiten“ ablenken zu lassen,
    werde ich mich auf die Genialität der Schöpfung
    einlassen. Das ist „Wissen“ und gibt Vertrauen und nicht
    ob hier Aliens rumschwirren, die uns das Leben
    schwer machen. Das ist nützlich, nicht maßgebend.

    Gefällt mir

  • Guten Morgen lieber Stephan,
    schon seit einiger Zeit lese ich mit dem größten Vergnügen Deine Artikel, aber der Heutige hat in mir soviel Freude, Hoffnung und ich kann es nicht verhehlen, das Gefühl ungeheurer Kraft ausgelöst.
    Wie genial unsere Mutter Erde doch ist.
    Ich könnte jubeln vor Freude, einfach danke Stephan für all die Informationen.

    Gefällt mir

  • Was für ein guter Beweis dafür, das die Erde doch ein Großes Lebewesen ist!

    Gennauso wie wir kleine Lebewesen sind mit dem gleichen System 🙂

    Gefällt mir

    • Dazu ein netter Vergleich: die Masse aller auf der Erde lebenden Menschen ergibt ungefähr einen See mit 10 km Durchmesser bei einer durchschnittlichen Wassertiefe von 7 m. Dafür richten wir eh recht viel an auf unserem Planeten.

      Gefällt mir

  • Tschannen Werner

    genau dashabe ich (noch) in der Schule gelehrnt! Bis in die 7.Klasse hatte ich (jahrgang 82) einen Lehrer der noch ,,old school,, die Klasse unterrichtete. Selbst war er ein Weltenbummler und Freidenker. Da er schon etwas älter war wurde er in Rente geschickt und ein neuer, junger Lehrer übernahm die Fächer Chemie, Geographie und Naturkunde.
    Plötzlich war die Welt kurz vor dem Untergang! Wenn wir Schüler ihn darauf hinwiesen das z.B. die Sache von der Herkunft des Erdöls nicht ganz geklärt ist wurden wir zurechtgewiesen das solche Lehrmeinungen veraltet sind und nicht mehr der ,,Realität,, entsprechen. Schade das heutzutage alternative Lehrmeinungen nicht mehr zählen…..

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan, da hast du wiedermal etwas aus der wahren und unvoreingenommenen Wissenschaft gebracht, die nicht „gekauft“ werden kann und sich nicht den menschenverachtenden Theorien und Praktiken der Eliten anschließen läßt. Denn der freie GEIST ist existent, wird aber im großen Plan der Eliten seit aus unserer Sicht „ewigen“ Zeiten versucht gefangen zu nehmen und zu halten.Moderne Versklavung pur in allen Variationen.
    Auf Videogold.de schließen sich viele gute Dokus und Vorträge diesen deinen Themen an.
    U.a. ein Vortrag von Bruce Lipton-der Geist ist stärker als die Gene oder die geheime Macht des Geistes oder der Nuoviso Vortrag von Frank Höfer-Wie funktioniert die Welt wirklich und was steht uns bevor.- Auch wenn der „Schein im moment trügt“, die Macht der dunklen Eliten schwindet von Tag zu Tag und uns allen stehen wirklich wunderbare und wundervolle Zeiten bevor. Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Ein schöner Artikel.
    War mir von der gut beschriebenen Ausprägung so nicht bewusst, grazie dafür –
    von der Erkenntniss aber selbstverständlich.

    Leben hält mit sich selber Schritt. What else?
    Beweise sind durch eine neugierige Rundumschau omnipresent.

    Was will Leben? Leben…..
    Worauf wäre Vertrauen sonst noch besser gebettet?

    Erinnere mich, lange her, an eine Studie, welche Ozonverträglichkeiten,
    Norm- Grenzwerte, Kritische Werte, Wirkungen, Einflüsse etc. beinhaltete.
    Die Zahlen sind mir nicht mehr geläufig, doch kritische Werte waren weit über den
    gängig missbrauchten Mainstream-werten. Es sei überhaupt schwer, in dem Zusammenhang von kritischem Wert zu sprechen, da es im Gesamtheitlichen Kontext in
    Relation zu allem andere stehe – somit immer entsprechend angepasst gilt
    Weiter wurde erwähnt, dass ein leicht erhöhter Ozonwert sogar positive Einflüsse auf die die Gefühlslage der Menschen hätte, da es in der Lage sei, ihre Ängste zu lindern, durch
    anheben des Gemüts.

    Nicht überraschend, wenn man weiss, dass uns meist mit dem negativisierten nicht
    nur das positive vorenthalten wird, um uns dumm bildend Kohle abzunehmen…nein…
    mit den „Gegenmassnahmen“ wird dann noch glatt „ursächliches Klima“ eingerichtet…
    um uns dumm wähnend, krank zu machen, damit wir dumm seiend, sie bewahrheiten
    und ermächtigen mit ihrem perversen Reichtum weitere obszöne „divide et impera“ –
    Spiele loszutretten…..die immer wir zahlen, doppelt,drei- und vierfach…was sag ich –
    das sind wie Rundumschläge, die alles auf Mass niederbolzen.

    Wohlwissend zu verstehen, wie uns das Leben nun die feinen und kleinen Helferchen
    bedeutet. Feinstofflich, Mikrobakteriell, Metaphysik, freie Energie….all in time..
    zu seiner Zeit.
    …vor grossem Grossem tendieren wir davonzurennen..oder es zu bekämpfen.

    Dank den Welten
    Lg

    Gefällt mir

  • tja,ich habe mich schon vor Jahren gewundert,warum das CO2 plötzlich so in den Focus als schädliches Gas gewandert ist.Unbegreiflich, wenn man in der Medizin ausgebildet wurde,wie der Körper funktioniert.Genauso wie das ganze Ökosystem funktioniert.
    Nun,dann kamen mir Bücher über den Weg,die sich mit Eugenik beschäftigten.Da wurde es so langsam klarer,welche Denkweise dahinter steht.Da hat sich in vielen Jahren nichts wirklich geändert.Es tritt nur in immer neuem Gewand auf.
    Dankeschön für den Artikel.

    Gefällt mir

  • Vielen Dank für diesen interessanten Artikel Stefan, ich wusste zwar, dass die Natur in der Lage ist, sich anzupassen aber weniger Warum, Wieso, Weshalb. Ich habe nie eine Veranlassung gesehen, dem „Klimawandel“ Glauben zu schenken, weil die Pflanzen in unserer Werkstatt die Aussagen der Klimaapostel Lügen gestraft haben. Nirgends im Haus sind die Pflanzen so prächtig gewachsen wie in der Werkstatt, wo durch das Schweissen Sauerstoff entzogen und die Luft mit Umweltgiften vom Feinsten angereichert war. Dazu war noch der Einfall von Tageslicht begrenzt. Ergebnis: Auf den Fensterbänken der reinste Urwald! Ich habe oftmals Pflanzen aus der Wohnung, die trotz gutem Zureden nicht gedeihen wollten, zur Reha in die Werkstatt geschickt. Die Patienten konnten schon bald als geheilt entlassen werden.
    Auch die Trichterwinde auf unserer Terasse hält sich nicht an das, was Gärtner und „Experten“ ihr vorschreiben wollen. Während sie in warmen Ländern bei Sonne pur ihre volle Blütenpracht entfaltet und sich mit Wasser selbst versorgen muß, macht sie hier in dem rauhen Klima genau das Gegenteil. Sobald die Sonne raus kommt, schließt sie ihre Blüten. Wenn der Himmel bedeckt ist, verwandelt sie die Terasse in eine einzige blaue Blütenpracht. Sie bevorzugt also eindeutig den Schatten. Den Wasserbedarf scheint die Schwarzwaldluft allerdings nicht zu decken – dafür muß die Regentonne herhalten. Das zeigt doch, dass Pflanzen sich der Umgebung anpassen können. Gestaunt habe ich allerdings, als die erste „Spanische Fliege“ ( biologisch gesehen ein Käfer, auch Ölkäfer oder Blasenkäfer genannt)hier aufgetaucht ist. Angeblich soll dieser Käfer ja nur im Mittelmeerraum vorkommen!? Naja, demnach zieht sich der Mittelmeerraum jetzt bis in den Schwarzwald, denn letzten Herbst ist die ganze Verwandtschaft des Käfers nach gerückt.
    Auch daran sehe ich, dass die Natur sich anpassen kann, wenns ums Überleben geht.
    lg Frieda

    Gefällt mir

  • Andrew Crosse war ein britischer Naturforscher, der zufällig entdeckte, wie neues Leben entsteht; Wilhelm Reich hat diese Methode überprüft-und siehe da, unter bestimmten Bedingungen entsteht Leben ‚aus dem Nichts‘, Reich nannte diese Lebewesen Bione.

    Das heißt, dass es eben nicht nur vor langer Zeit eine Entstehung von Leben und den Genen gab , wie die Genesis suggeriert, sondern daß ständig neues Leben entsteht.
    Natürlich weigern sich ‚ernsthafte‘ Wissenschaftler, diese Versuche zu wiederholen….

    CO2 ist kein Gift, sondern der natürlichste Dünger der Welt, das hat die Natur so eingerichtet. Man könnte natürlich das Autofahren verbieten, das würde aber dem Rothschild schaden. Da verbietet man lieber den Schweinsbraten und macht die Köpfe der Leute noch narrischer, weil sie jedem Mist auf den Leim gehen, wenn er oft genug erzählt wird.

    ‚Schere im Kopf‘ oder ‚Kopf in den Sand stecken‘ sind heutzutage die wichtigste Voraussetzungen für eine akademische Karriere.
    Damit es bald keine Aufrechten mehr gibt unter Akademikern -vor einigen Monaten haben noch mehrere hundert Wissenschaftler weltweit an die Politiker und Journalisten appelliert, endlich mit diesem Klimawandel und CO2 Schmarrn aufzuhören:
    Hat aber nichts genützt, schließlich darf die Bevölkerung nicht merken, wie sie gleichzeitig gemolken wird und islamisiert.

    Einfach Klasse, wie sich die Masse manipulieren läßt: Was Lieschen lernte glaubt sie hundert Jahre lang oder über den Tod hinaus.

    Gefällt mir

  • Pingback: Mensch – DU bist vergiftet! « THE INFORMATION SPACE

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.