Wo ist mein Wille abgeblieben?

Es gibt da diese überall auffallende Diskrepanz zwischen den von uns erworbenen Einsichten und Erkenntnissen, die aber nicht zu einer funktionierenden Praxis führen. Warum ist dass wohl so?

Es ist der ewige Konflikt der menschlichen Geistes mit seinen schon seit frühester Jugend abgespeicherten und oft genug negativen Erfahrungen, die uns in Muster verfallen lässt, die bei wachem, logischen Verstand betrachtet, völlig absurd sind.

dunce <-Esel ..

Zum einen sind wir ein kreatives, Multidimensionales und schöpferisch begabtes Bewusstsein, zum anderen müssen wir uns mit all diesen, leider auch noch unbewussten Aspekten herumschlagen! Nein, das ist wahrlich nicht lustig. Wer s dennoch lustig findet, darf trotzdem lachen ..

Unser Unterbewusstsein hat mit kreativer Schöpferintelligenz wenig am “Hut”, am ehesten damit vergleichbar, mag vielleicht ein stupider Roboter sein. Ohne Rücksicht auf unsere willentlichen Ideen, spult es seine abgespeicherten Verhaltensmuster ab. Immer und immer wieder, wobei wir, unser persönliches Ich mit dem wir in die Welt schauen dazu verdonnert ist, hilflos den Mustern Folge zu leisten.

Ich meine, ist es denn nicht so, dass wir alle doch Gesund sein wollen? Wir wünschen uns eine tolle und stabile Beziehung, einen hingebungsvollen Partner und wieso eigentlich nicht auch einen tollen Job? Einige dieser Wünsche sind erfüllbar, denken wir, wenn überhaupt. Wenige wagen es zu denken, dass ihm dass alles und zwar grundsätzlich zustünde.

Hi, ich bin einer dieser Leute, freut mich sehr .. 😉

alles klar

Tja, allerdings gehts mir auch nicht besser als dem “Rest” des traurigen Vereins namens Menschheit! Diese Wünsche unseres Wachbewusstsein sind deswegen so schwierig umzusetzen, weil das Bewusstsein gerade einmal ca. 5 % aller Lebensaspekte kontrolliert. Hauptnutznießer ist das Unterbewusstsein, dass die restlichen ca. 95% Kontrolle ausübt. Wir müssen uns bewusst machen: Für das Unterbewusstsein existiert weder Vergangenheit oder eine Zukunft, es kennt nur das JETZT!

Ah, da macht’s langsam “BING”. Deswegen ja, ist für das Unterbewusstsein alles völlig aktuell, was wir mit dem Alter von- sagen wir- 3,4,5,6,7 Jahren erlebten! Der nächste “Haken” ist, gerade bis zu jenem mystischen Alter von ca. 7 Jahren, werden unsere tiefsten Überzeugungen angelegt, die wir durch den Umgang mit den damaligen Beziehungspersonen erlernten. Diese Überzeugungen werden tief bis in unsere Zellen eingegraben.

Und wie meistens der Fall, okay, Ausnahmen gibts, diese bestätigen aber auch hier die Regel, welche darin liegt dass die meisten dieser Lebensüberzeugungen für UNSER Leben und Wohlbefinden ganz und gar nicht Funktionsfähig sind. Im Gegenteil, sie sabotieren uns und legen uns ein “Lego” nach dem anderen! Das bedeutet im Klartext – und dieser Meinung sind die meisten Psychologen und Psychiater, sowie Neurologen, solange sie nicht zulange im Pharmazeutischen “Tunnelblick” verharrten”- dass wir zu ca. 95% unser eigenes Leben laufend selbst sabotieren!

aufschreiben Merke:

Da es eher selten viel Neues unter der Sonne gibt, wird es vorkommen und zwar laufend, dass wir als Erwachsene immer wieder in ähnliche Umstände oder Lebenslagen-bzw. Situationen kommen, die wir aus der Kindheit kennen und vielleicht zu fürchten gelernt haben. Es brauchen nicht mal dieselben Erlebnisse sein, sie brauchen ihnen nur zu ÄHNELN, schon tritt das Reiz-Reaktionsmuster in Aktion. Ist dieses ca. 1 Jahr alt, werden wir auch genau wie ein 1 jähriger reagieren, meist laufen wir davon ..

Aber wir werden stets so reagieren, dass irgendetwas schief geht oder weiß-der-Himmel-was, welche Knüppel wir uns vor die eigenen Füße werfen. Dass dadurch so mancher auf die Idee kommt, er wäre von “GOTT” verlassen(der meistens die Schuld kriegt, selbst wenn jemand NICHT religiös ist) oder er denkt, das Universum liebt ihn nicht .. – das mag verständlich sein, hilft allerdings überhaupt nicht weiter!

Das einzige dass helfen kann, ist, dass wir versuchen die Ursache dieses Verhaltens zu ergründen, dass wir nicht Schuldige suchen, sondern bei UNS SELBST anfangen. Davor wird aber gerne zurückgeschreckt! Warum, um Himmels willen? Das bedeutet doch nicht dass WIR die “Schuld” sind, oder so. Deswegen ist es so wichtig Verständnis und Wissen zu erwerben, um zu begreifen, dass wir nicht nur eine “eindimensionale Person” sind, dass wir mehr, dass wir Multidimensionale Wesen mit mehreren charakterlichen Aspekten in uns sind.

Aura- alex gray

In einigen “esoterischen” Auffassungen wurde deswegen zur Jagd aufs Ego geblasen und zum Feind erklärt. Ein wahrlicher “Bärendienst”, Kampf gegen sich selbst – wunderbar, mögen da einige gedacht haben, aber nur jene, die ziemlich negativ sind!

Man kann sich selbst durchaus bekämpfen, dazu genügt ein “Rundumblick”, alle möglichen Leute sind eifrig dabei, das einzige Opfer solchen Verhaltens kennen wir aber auch ..

auf-den-kopf-hau

Also bitte, ich meine, es sollte einleuchten und verstanden werden, wenn jemanden ins einer Kindheit ständig gesagt wurde, Kind, was bist du “patschert”, mein Gott, hast du zwei linke Beine.., oder, du stellst dich derart blöd an, du bekommst heute nichts zu Essen, usw, alles Beispiele von Eindrücken, welche die MEISTEN und nicht etwa wenige von uns erleben mussten, dass ein solches Wesen, eine solche Person mit -sagen wir – 30-40 Jahren, nicht gerade ein Ausbund an Selbstbewusstsein ist!

Es gibt mittlerweile so einige Methoden, um einem gestrauchelten Selbstbewusstsein, oder Leuten mit wenig Lebensmut, wieder auf die Beine zu helfen. Die verschiedensten Psychosozialen Techniken, wie ich sie oft schon beschrieb, wie etwa MET, EFT, ect.  können effektiv Hilfestellung geben.

Dabei werden Meridiane gezielt beklopft, ein Verfahren, das nur nachdrücklichst empfohlen werden kann! Wenn wir allerdings so tief eingreifen wollen, um die alten Programme des Unterbewusstsein umzuschreiben, müssen wir dazu erst einmal wissen, welche das konkret sind. Nachdem geschätzt wird, dass für jedes Problem oder Trauma, welches in der Gegenwart ständig “einkeyt”,an die ca. 200 emotionale Wurzeln existieren, wäre das Schwerarbeit.  Und so einfach “umschreiben” – geht dass denn überhaupt?

Intelligente Zellen: Wie Erfahrungen unsere Gene steuern

Ich erfuhr erst kürzlich von einer alten für mich jedoch neuen Methode dazu. Und zwar durch ein Interview von Bruce Lipton, ihr wisst schon den Zellbiologen und Epigenetiker, der stets ein Verfechter gegen die Festlegung der “Umstände” aufgrund von Genen war und ist, obwohl- und dass ist das lustige – Bruce Lipton einst zu den Hardlinern der genetischen Determination gehörte. Dabei sind es unsere Erfahrungen und Umwelteinflüsse, welche die Zellen und Gene steuern. 

Man stelle sich vor, man würde ein altes Programm auf seinem Computer einfach durch ein neueres, besseres ersetzen, indem man über das alte drüberschreibt und installiert. Ich schätze, alle begreifen was da passiert ..

Nicht anderes ist es mit unseren Unterbewussten Programmierungen! Bruce Lipton empfiehlt in seinen Büchern, aber auch jüngst in dem Interview eine Methode namens Psych-K. Naja, nicht gerade ein Einstein was Namenseinfälle betrifft, es soll P=Psychologie UND das dranhängende K= Kinesiologie bedeuten ..

PSYCH-K®: Die Macht der Überzeugungen und die Verbindung von Körper, Geist und Seele

Schon 1988 soll Rob Williams Psych – K. gegründet und entwickelt haben! Einfach zu erlernen und anzuwenden und “kann in kürzester Zeit zum Erfolg führen”, so Lipton.

Na gut, nachdem ich schon einige “einschlägige” Erfahrungen auf dem Gebiet habe, dachte ich mir, mal gucken, was kann Psych-K.? Nachdem was ich vorfand, ne Menge, so scheint’s. Vor allem überzeugte mich die Praxis, den KMT- Kinesiologischen Muskeltest in die Methode einzubeziehen.

PSYCH-K im täglichen Leben: Für eine entspannte Kommunikation zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein

Das ausgesprochen positive bei Psych-K. ist, dass man die Umstände und Erlebnisse anscheinend nicht bewusst machen muss, man muss sie nicht wissen! So wird geworben.

PSYCH-KTM benutzt schnelle, innovative Techniken, um direkt mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren. Einschränkende Grundeinstellungen werden durch einfache, wirkungsvolle Methoden in positive, unterstützende Lebenshaltungen umgewandelt. Sie erfahren, wie Sie Ihre Ziele und Glaubenssätze formulieren müssen, um auf der Ebene des Unterbewussten Unterstützung zu erhalten. Das Herzstück von PSYCH-K, die so genannte Core Belief Balance, wirkt auf 26 zentrale Kernüberzeugungen, die uns daran hindern oder unterstützen können, unser volles Potential im Leben zu entfalten.

Hört sich gut an, nicht? Allerdings möchte der Herr dass wir uns zu ihm begeben, was wiederum sicher nicht sehr billig ist. Naja, ich weiß es nicht wirklich. Ich bin ein leidenschaftlicher Verfechter des “Doityourself” und habe mir ne Menge auf Autodidaktische Weise beigebracht. Wozu gibt es denn Bücher darüber?

Leider, Freunde, bitte spart euer Geld für diese beiden abgebildeten Bücher, sie dienen einzig der Demonstration, denn liest man sich bei Amazon einige Rezessionen durch, ist schnell klar dass man die Methode zur Selbsthilfe nicht darin wirklich erklärt bekommt! Es sind Werbeträger und bessere Broschüren! Ich kann nicht verstehen, dass sich Bruce Lipton dafür hergibt, die Methode zu bewerben, wo ein derartiges Geheimnis daraus gemacht wird. Vielleicht ist es ja noch nicht bis zu Rob Williams durchgedrungen, dass die Zeit gekommen ist wo Informationen frei fließen. Soll er sich sein Geheimnis ruhig behalten, so geheim ist das nicht!

Ich meine, ihr könnt ja gerne ein Seminar, bzw. Workshop machen, da lernt ihr vermutlich auch was. Das heisst, wer sich s leisten kann! Guckst du hier:

Die Teilnahmegebühr für den Workshop beträgt € 840.-, ermäßigt € 750.- (jeweils zzgl. der Mehrwertsteuer 20% in Österreich, 19% in Deutschland). Bei gemeinsamer vorheriger Buchung beider Workshops beträgt die Teilnahmegebühr € 1.200.- zzgl. Mwst. mit einer Gesamtrechnung. In der Schweiz beträgt die Workshopgebühr SFr 1.350.- (ermäßigt SFr 1.200.-), keine Mehrwertsteuerpflicht in der Schweiz! (bis 2008)

ÄCHZ-Besser ihr bleibt bei EFT und/oder MET, ich vermute auch, dass ein unglaubliches Potential in Larry P. Nims BSFF steckt (Be Set Free Fast).

BSFF ist die Abkürzung für „Behavioural and Emotional Symptom Elimination Training for Resolving Excess Emotion: Fear, Anger, Sadness and Trauma“, oder aber, einfacher, für „Be Set Free Fast“ (in etwa: „Sei schnell davon befreit“). Entwickelt wurde dieses „Training zur Entfernung verhaltensbezogener Symptome zur Auflösung übermäßiger Emotionen wie Angst, Wut, Traurigkeit und Trauma“ von Dr. Larry Phillip Nims, einem klinischen Psychologen und Schüler des bekannten Dr. Roger Callahan.

Und auch Nim geht, wie übrigens alle klügeren Leute davon aus, dass es unser Unterbewusstsein ist, was zwar ein treuer aber fehlgeleiteter Diener ist, welches behandelt werden muss.  Nims nutz klugerweise dessen  Struktur und steuert es mit BSFF, dass analog einem Computerprogramm, mittels einem “Handbuch” einmalig eingespielt, installiert werden muss. Man muss dort allerdings nicht gleich verzweifeln, wie bei Computern gerne passiert ..

Vorschau /bildersammlung/lehrer_und_schueler/computer verzweiflung.gif

Dieses Programm wird einmalig installiert und soll dann durch ein selbst gewähltes “Passwort” erneut aktiviert werden. Will nun einer ein Problem behandeln, so braucht er nur noch das Unterbewusstsein dazu aufzufordern, damit dieses mit dem “Passwort” die nötigen Prozesse zur Gesundung auslöst.

WOW- das klingt elegant, nicht? Und auch sehr überzeugend! Schließlich befolgt unser Betriebssystem(Unterbewusstsein), unser Vista/Windows 7, ja alle anderen “stupideren Prozesse” ebenso und getreu dem gesagten entsprechend. Also liegt das ziemlich nahe, eingefallen ist es bisher allerdings erst einem .. Larry Nims.

Es werden wie üblich keine Heilversprechen abgegeben, aber MET Trainer Franke, der durch MET so bekannt wurde, übertrug das BSFF Handbuch ins Deutsche. Es soll allerdings nicht vergessen werden, dass er MET mehr oder weniger geklaut hat, von Gary Craig, dem Initiator von EFT. Es funktioniert bestens, keine Frage, aber ethisch korrekt ist es nicht.

Man findet wirklich außerordentlich schwer etwas übers I-Net, aber hier ist ein Erfolg meiner Suche, dass ihr gerne SOFORT ausprobieren könnt. Ich fand das PDF Manual beim Zentrum für EFT, also geht das in Ordnung und ist kein Blödsinn. Bitte, ladet euch das PDF runter und testet BSFF, ich denke ihr werdet überrascht werden .. Aber wenn ihr schon ein Buch kaufen wollt, dann empfehle ich euch dass hier:

BSFF bringt Ihr Leben ins Gleichgewicht: Wie Sie einfach die Kraft Ihres Unterbewusstseins aktivieren

Die Rezessionen sind bestens und dürften halten was das Buch verspricht!

SEE YOU ..

20 Kommentare

  • Danke, Stefan,
    ich finde stark, wie du immer Lösungswege aufzeigst
    Fest steht, dass über elterliche destruktive
    Grundbotschaften und Erlaubnisse die Prägung entsteht.
    Später werden diese beibehalten und derjenige übernimmt
    die Elternrolle in sich selbst für sich selbst.
    Diese Botschaften erkennen und auflösen, das ist es.
    Dazu gehört erst einmal, keine Selbstkritik und keine
    Selbstbewertung. Wenn derjenige anders gekonnt hätte, hätte
    er es getan. Besser ist, „dumm gelaufen“ -Verantwortung dafür
    übernehmen und den Vorsatz zu verändern. Die Vergangenheit
    kann ich nicht verändern, ich habe aber Einfluss auf das
    „nächste Mal“

    Gefällt mir

    • hallo christa, dem stimme ich absolut zu, ich würde nur weiter gehen und sagen, dass selbst sämtliche strukturen/denkmuster unserer ururahnen noch in uns verankert sind…

      lg

      Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    sehr interessant. Zu den am meisten gestressten Personen gehören Kriegsveteranen und Schwerkriminelle. Wenn eine Methode bei denen funktioniert, dann müsste sie auch bei Normalbürgern funktionieren. Eine solche Methode gibt es seit Urzeiten. Maharishi hat sie als Transzendentale Meditation dem westlichen Lebensstil angepasst und sie seit 50 Jahren verbreitet. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass die TM Vietnam-Veteranen rehabilitiert..http://www.lebensqualitaet-technologien.de/soziales_verhalten_e.html#Anchor-Verringerun-50712, dass die Rückfallquote von Schwerkriminellen um 40% niedriger liegt als bei nicht meditierenden http://www.lebensqualitaet-technologien.de/soziales_verhalten_e.html#Anchor-Verringerun-50712. Diejenigen, die regelmäßig TM prakizierten kamen nicht mehr in den Knast zurück.
    Zur Zeit läuft in den USA eine große Aktion, bei der 10000 PTBS geschädigte Veteranen die TM lernen können. http://dlf.tv/2010/ban-burks/

    http://organizedwisdom.com/david-lynchs-operation-warrior-wellness-aims-to-teach-10000-veterans-to-meditate-mindbodygreen/3377190/nxi/med.
    In den 40 Jahren, in denen ich jetzt TM praktiziere, bin ich eine Menge Traumatas losgeworden, allerdings noch nicht alle, die in der frühesten Kindheit bzw. davor entstanden sind. Aber es gab über die Jahre einen stetigen Fortschritt.

    Herzlich
    Klaus

    Gefällt mir

  • GÜNTER WOHLMUTH

    SPRUCH DES HERRN:

    Na, schon einen Antichristen-KMT für den Obama gemacht?

    ICH, DER HERR, HABE GESPROCHEN.

    Gefällt mir

  • GÜNTER WOHLMUTH

    SPRUCH DES HERRN:

    Sag mal, Stefan, kennst du eigentlich denn Film „THE GAME“ mit Michael Douglas?

    ICH, DER HERR, HABE GESPROCHEN.

    Gefällt mir

  • Servus Steven,

    dein Link für die .pdf-Datei führt auf die Site vom schweizer Mentaltrainer „Ackermann“. Ich habe dort einmal an einem Kurs teilgenommen, kann gut reden der Mann 🙂 Es können dort Mitschnitte seiner Vorträge downgeloadet werden, allerdings sind diese kostenpflichtig. Hier zu den Hörproben, die sehr amüsant anzuhören sind: http://www.aa-training.ch/downloads.html

    Na, ja – man müsste halt einmal konsequent genug sein und das gelernte dauerhaft anwenden, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass sich ein Erfolg einstellt. Ich persönlich such immer noch nach einer ganz, ganz einfachen Methode – eine natürliche sozusagen, die wir vielleicht alle in uns tragen. Denn ein Aspekt liegt all diesen Trainern, Gurus usw. zugrunde, ihre Methoden funktionieren nur, wenn man positiv eingestellt ist oder sich quasi selbst programmiert mit Suggestionen u.a. (Bsp. Ich bin glücklich und zufrieden, usw.) Diese Art ist mir persönlich sehr suspekt, weil ich nicht programmiert werden will, weder von mir selbst noch von anderen. Schmerzen haben einen Grund genauso wie Rückschläge einen Grund haben, diese Gründe gilt es zu erkennen – dann haben wir gelernt. Wenn ich deine Worte wiedergeben darf: „Die Erde ist ein Lernplanet und das Leben eine Schule“ – so irgendwie ging das doch, oder? 🙂

    lg und guten Rutsch

    Gefällt mir

    • „dein Link für die .pdf-Datei führt auf die Site vom schweizer Mentaltrainer „Ackermann“

      Soll dass heißen, die PDF ist nicht einholbar? Versteh ich dann aber nicht, ich konnte mir die Handbuchanweisungen ja auch – und zwar Problemlos runterladen!

      Ich persönlich such immer noch nach einer ganz, ganz einfachen Methode – eine natürliche sozusagen, die wir vielleicht alle in uns tragen. Denn ein Aspekt liegt all diesen Trainern, Gurus usw. zugrunde, ihre Methoden funktionieren nur, wenn man positiv eingestellt ist oder sich quasi selbst programmiert mit Suggestionen u.a. (Bsp. Ich bin glücklich und zufrieden, usw.)

      So, so, dann muss ich dir leider sagen, dass du vermutlich ewig weiter suchen wirst! Das wirst du nämlich NICHT finden, niemals! Und bevor du das als persönliche Beleidigung auffasst, lass uns kurz resümieren: Wir reden hier über frühkindliche Programmierungen durch unsere, meist elterlichen Bezugspersonen. Diese wirken aus der Vergangenheit nach, man nennt diese Blöcke auch den „reaktiven Verstand“(nach Hubbard), dieser eher mit einem Volltrottel zu vergleichender Teil usneres Geistes, kann am ältesten Teil usneres Verstandes lokalisiert werden, dem Stamm- oder Reptilhirn, warum wohl heisst das so?

      Na, egal, diese Methoden sind schon SEHR, SEHR leicht erlernbar! Charly, ich möchte dir persönlich versichern, es STIMMT NICHT dass diese Methoden nur funktionieren wenn man „positiv eingestellt“ ist!! Einer meiner Gründe mich hier täglich reinzuknien, obwohl ich echt nicht immer Lust dazu habe, bin ja manchmal auch nur n fauler Sack 😉 aber weil ich anderen sagen und zeigen möchte, es GEHT! Man KANN sich ändern, Dinge funktionieren und das Leben beginnt Sinn zu bekommen, WENN, allerdings NUR, WENN man die „Ärmel hochkrempelt“, bereit und Willens ist, es zu VERSUCHEN! Was bedeutet TU ES! JETZT SOFORT!

      Und nicht ständig nur suchen, suchen, suchen – vielleicht fällts ja irgendwann, irgendwo runter? Die beste, tollste, optimalste Methode? Am besten, man positioniert sich exakt über einem Gipfel, da wird dann schon – irgendwann – und vielleicht, schon was runterkommen .. ich denke, mehr wie Schnee allerdings nicht!
      Meinst du, mir wäre dass fremd? Und nicht nur ich, ALLE Menschen suchen nach Abkürzungen. Aber so funktioniert es nicht! Und deswegen gibt diese vielen Menschen, die immerzu an den „Dingen“ zweifeln und die dann sagen, „es funktioniert einfach nicht“ ..
      Und ich würde wetten – die wenigsten haben es versucht! Ich weiß, Selbstzweifel sind hart! Ich vermute auch Paranoiderweise, dass es dafür Maschinen gibt, die man zum „PlemPlem“ machen der Bevölkerung aufgestellt hat! Etwas mit der Fähigkeit von HAARP, nur kleiner, sozusagen regional einsetzbar ..

      Charly, ich kann dir nur sagen: Ich habe MET und EFT versucht und bin so begeistert, ich wende es immer wieder an! Sobald mir was einfällt, ja stimmt, man muss arbeiten und aktiv mitdenken, Selbstbeobachtung einsetzen – abere s lohnt sich! Das Gefühl der inneren Freiheit ist unbezahlbar!!
      Also los, komm schon in die Gänge .. 🙂

      Gefällt mir

      • Hi Steven,

        die .pdf-Datei ist schon frei zugänglich. Ackermann bezeichnet diese als „Virenscanner“ und führt diese bei den Teilnehmern im Kollektiv während seiner Kurse durch.

        Beleidigt bin ich natürlich nicht, ich bin dankbar für jeden „Tritt“ 🙂 Nicht, dass du den Eindruck bekommst, dass ich im Tal der Tränen wandle. Ich bin mehr Optimist als es sich vielleicht anhört, aber mit starkem Hang zur Realität. Leider bin ich mir immer weniger sicher darüber, was den überhaupt real ist. Was ich mit meinem vorigen Kommentar sagen wollte ist, dass der Blick durch die rosarote Brille nicht dauerhaft hilfreich ist. (Bin halt nich so gut im Schreiben). In unseren Köpfen wurde und wird schon recht kräftig gerührt, bevor wir nicht wissen was das durcheinander gebracht wurde ist es halt schwierig sich daran zu machen es wieder in Ordnung zu bringen. -> Wie soll ich es richten, wenn ich nicht weiß was kaputt ist? Ist überhaupt etwas kaputt? Vielleicht ist der Status Quo der Welt, der Gesellschaft im allgemeinen so als normal zu bezeichnen! Welche Referenzen haben wir? Die Geschichte? Stimmt die den überhaupt? Fragen, Fragen, Fragen 🙂

        lg

        PS: Ich mach gerne kleine Filmchen -> guckst du: http://gallery.me.com/kh.g

        Gefällt mir

      • Die PDF-Datei gibt es wohl nicht mehr im Download.
        Hast Du noch eine, die man nutzen kann?

        Gefällt mir

  • Für mich sind die fortschrittlichsten Techniken die von Dietrich Klinghardt: Psychokinesiologie und Mentalfeld-Techniken. Sehr zu empfehlen, weil es verschiedenste Techniken verbindet.

    Gefällt mir

  • Einseitige Selbstbewusstseinsprogrammierung fuehrt meiner Ansicht nach zu einem sehr labilen Ich dass mit Kritik noch schlechter umgehen kann.
    Das Erlernen von Frustrationstoleranz ist genauso wichtig

    Gerade Leute mit zu grossem Selbstbewusstsein sind sehr labil, wenn man mal daran kratzt und eine gesunde Portion Insight kann ja nicht schaden,

    Gerade bei jungen Amis stelle ich diese Erziehung fest die ich glaube der Focus vor Jahren mal so getitelt hat“ Dumm und Stolz darauf“
    Also Selbstbewusst und von sich ueberzeugt, aber auf was?

    Am wichtigsten ist es sich so anzunehmen wie man ist und dass beste daraus zu machen bzw, sich und anderen zu vergeben.
    Spaeter ist man immer schlauer oder haette ich Nachhinein anders gehandelt.

    Gefällt mir

    • „Gerade Leute mit zu grossem Selbstbewusstsein sind sehr labil, wenn man mal daran kratzt und eine gesunde Portion Insight kann ja nicht schaden,“

      was du ansprichst, Gabriella, ist kein echtes Selbstbewusstsein,
      sonders es wird damit kompensiert.

      Gefällt mir

  • Ja Christa und Steven.

    Stimmt schon, Ihr habt es genau ausgedrueckt.

    Ich meinte mit zu grossem Selbstbewusstsein, ja auch das “ aufgeblasene Ego“ und nicht das wirkliche in sich ruhende Selbstbewusstsein eines Menschen der mit sich selbst im Reinen ist und sich und andere deswegen lassen und tolerieren kann und nichts zu kompensieren braucht, da er die von Steven genanntenn Eigenschaften hat.
    LG

    Gefällt mir

    • Nicht schlimm, Gabriella, das kann schon mal passieren ..
      Das ist übrigens mit der Hauptgrund, warum ich damit aufgehört habe, zu chatten. So toll es sein kann und ist, jederzeit, mit jedem auf dem Erdball lebenden Menschen, in beinahe Echtzeit zu talken, wirklich, diese Messengers sind schon eine „Wucht“, aber es treten so viele Verständigungs und Versteh – Fehler auf, die bei einer „normalen Unterhaltung“, wo man sich gegenübersteht einfach nicht passieren!

      Weil, es fehlt die Mimik und Physiognomie des anderen, was mir eine einzige Geste und/oder Blick mitteilt, kann oftmals durch noch so viele Wörter und Begriffe nicht korrekt rübergebracht werden. Das birgt viele Missverständnisse und sorgt für Streit, kann auch für mächtige Eifersuchtsorgien sorgen .. ich kann da echt Sachen erzählen .. deswegen, lieber kein Chat, lieber ein Treffen in der „wirklichen Welt“(falls sowas existiert ;))
      Mann muss nicht für alle Menschen immer erreichbar sein! Etwas rar machen, das schadet oft nicht ..

      Gefällt mir

  • Jetzt, nachdem ich den „Virenscanner“ durch habe, fühle ich mich seltsam… Das Wort „high“ passt glaube ich ganz gut. Denke ich mein Kodewort, ist es, als würden warme Wellen durch meinen Körper pulsieren. Ein zumindest interessanter Effekt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    LG

    Gefällt mir

    • Cool – freu dich, andere Leute zahlen nen Haufen Kohle für .. 😉
      „High“ passt aber wirklich nicht, vermutlich hast du nie Drogen genommen, der Vergleich hinkt etwas .. HONK! 😛
      Aber egal, du scheint dafür sehr sensibel, mit noch gutem Körperfeeling zum eigenen Körper zu besitzen, dass ist sehr selten. Das solltest du „pflegen“ ..

      Diese „warmen Wellen“, die du beschreibst, dürften der „Abfall“ von Elektronen, bzw. Neuronentätigkeit sein, die durch deine Organe, Gehirn und überall dort hinpulsieren, um Ordnung hineinzubringen, emotionale Muster zu entwirren und dergl. mehr. Nun kommts auf dich an und deiner regelmäßigen Arbeit, dies war erst der Beginn von Heilung. Wenn man realisiert, dass für jedes psychische UND physische Problem, aufgrund von ca. 2000 verschiedener, emotionaler Wurzeln zustande kommt, beginnt man zu verstehen, warum unsere Welt so ist, WIE sie ist!
      Wichtig hierbei ist selbstbeobachtung und wirklich schonungslose Ehrlichkeit dir selbst gegenüber.
      Lg,

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.