Julian Assange – der Pudel der USA schlägt wieder zu

Infokrieger Cheffe von “Infokriegernews”, brachte heute die E-Mail eines Lesers:

Email von Leser Michael :

hallo cheffe

ich hab noch nicht alles durch aber das sind ausschliesslich dokumente die die raketentechnologie der iraner bloslegen und die gefahren auflisten UND was assange ganz wichtig war…china und korea werden sehr oft als lieferant gemeldet und in mehreren skripen aufgelistet.ich habe keine zweifel mehr was da gespielt wird.ich schaue weiter aber ich sehe jetzt schon was ich da vor mir habe.
das ist der Anfang vom ende.das ist Kriegs Propaganda material.
das ist nicht brisant das ist kriegstreiberei in der höchsten Ausführung.

sorry aber das wird wahrlich einschlagen wie ne bombe und daher hat die Bild Zeitung auch diesen aufruf gemacht das die bürger bei denen ne Meldung machen sollen wenn sie was interessantes finden …weist du?die haben diese falle gelegt um den krieg praktisch vom volk absegnen zu lassen denn wenn sich genug idioten bei denen melden können sie das medial super ausschlachten…wie zb “das volk ist in angst wikileaks hat bestätigt das der iran die und die und die Raketen besitzt und der böse Koreaner beliefert sie…angriff…

Ich hab die Fehler absichtlich drin gelassen, obwohl ich kurzzeitig “Zuckungen” verspürte sie zu korrigieren. Ernsthaft, ich muss Leser Michael zu seiner Auffassungsgabe gratulieren. Er hat natürlich völlig Recht!

Es passt außerdem zu meinem vorhergehenden Artikel über WikiLeaks und Julian Assange, als auch die anderen, die ich darüber schrieb. Ich will keine Selbstbeweihräucherung treiben, sondern nur den Tatbestand festhalten, WikiLeaks ist eine Desinformationsagentur!  

julianassange

Natürlich arbeitet er FÜR die NWO-Satanisten und die USA Propaganda! Blöd gelaufen mit der Vergewaltigung, deswegen wird er tatsächlich gesucht, wie auch ein KMT bestätigt. Allerdings haben die USA überhaupt kein “Problem” mit ihm, gar keines! Logisch, dass sie das Gegenteil behaupten und in aller Welt ein Mordstrara deswegen veranstalten. Man nehme sich aber doch die Zeit, um diesen auf RIA Novosti erschienenen Artikel durchzulesen:

Mahmud Ahmadinedschad<– OM

Die jüngsten brisanten WikiLeaks-Enthüllungen sind nach Ansicht des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad von der US-Regierung organisiert worden. Ein russischer Militärexperte gibt ihm Recht.

Ahmadinedschad sagte am Montag dem iranischen Sender Press TV, es gehe nicht um ein Datenleck, sondern um eine von der US-Regierung organisierte Veröffentlichung: „Diese Dokumente haben keinen rechtlichen Wert und werden nicht die angestrebte politische Wirkung haben“. Es sei reine Zeitverschwendung, die am Sonntagabend veröffentlichten WikiLeaks-Dokumente zu studieren.

Der russische Militärexperte Leonid Iwaschow sagte unterdessen RIA Novosti: „Es ist nicht auszuschließen, dass die Veröffentlichung nur Teil einer Operation der US-Geheimdienste ist“.

Die Operation ziele möglicherweise darauf ab, die Aufmerksamkeit der Welt von den innenpolitischen Problemen der Vereinigten Staaten abzulenken: „In den USA läuft nicht alles reibungslos, die Republikaner und die Demokraten kämpfen um den Einfluss. Deshalb will man, dass Probleme außerhalb der USA in den Vordergrund rücken“.

„Außerdem ist das ein Signal für ausländische Spitzenpolitiker… Man gibt ihnen zu verstehen: Wenn sie gegen die US-Interessen verstoßen, kann eine noch brisantere Veröffentlichung organisiert werden“, so Iwaschow.

Die Internetplattform WikiLeaks hatte am Sonntagabend riesige Mengen an vertraulichen und geheimen Depeschen zahlreicher US-Diplomaten veröffentlicht. Die Dokumente enthalten viele äußerst kritische Betrachtungen über Eigenschaften und Führungsqualitäten ausländischer Spitzenpolitiker.

Ich würd’ sagen – Pech gehabt und aufgeflogen! Sieht so aus, als wären die Iraner etwas ausgeschlafener als die USA Schergen sich so dachten! Das kommt davon, wenn man immer nur mit seinem “Pillemännchen” herumspielt .. – irgendwann wird man dabei erwischt, herrje, wie peinlich .. 😛

Überhaupt erinnert eine Menge von dem jetzigen “Leaks Zeug” mehr an die Meldungen von Klatschzeitungen, als an Diplomatische Depeschen! “Westerwelle wird als Leichtgewicht angesehen” .. “Putin ist ein Alpha Tier,” bla, bla, blaue Luft!

General Iwaschow<- Photoquelle AFR: General Leonid Iwaschow

Sollten noch einige Zweifel haben, dass Julian Assange ein Desinformant ist – tja, dann soll s eben so sein, jeder wie er halt glaubt ..

Zu bedenken möchte ich jedoch geben, wenn die anderen Artikel nicht imstande waren die Meinung zu ändern, dass der ehemalige Generalstabschef und jetzige Präsident der Akademie für Geopolitik, Generaloberst Leonid Iwaschow zu den Leuten in Moskau und Russland zählt, die für gewöhnlich ganz genau wissen, wie die Dinge laufen und wo sie stinken ..  

Er dürfte nicht nur zur Elite des Landes zählen, er und Generalmajor Alexander Wladimirow, Vizepräsident des russischen Militärexperten Kollegiums halten einen Krieg mit den USA in den kommenden 10-15 Jahren für ziemlich sicher.

<-Alexander Wladimirow

Iwaschow ist kein Trottel, er weiß ganz genau von was er spricht. Das er es jetzt laut tut, dürfte aufgrund dessen zusammenhängen, dass er nicht mehr aktiv in den russischen Streitkräften dient. Aber man kennt das: Einmal drin, immer drin!Wenn also Iwaschow sagt, er hält es für möglich – “es ist nicht auszuschließen, dass die Veröffentlichung nur Teil einer Operation der US-Geheimdienste ist“, dann Herrschaften ist das beste “Diplomatensprache” und bedeutet eigentlich: “Zur Hölle, ja, die fuck’n USA halten uns für bescheuert! Selbstverständlich ist das ein Geheimdienstcoup, was denn sonst?!” 😉

Ich meine, hat sich denn noch keiner gewundert, warum wir diesen Junk Müll von “WikiLeaks” zu lesen kriegen und nicht etwa wirkliche Geheimnisse? Solche, die wir vielleicht wirklich wissen möchten? Oh, hab ich jetzt verraten, dass der Osterhase gar nicht lebt? So ein böses Bubi aber auch ..

bxp66742[1]

Was meint ihr? Wir würden Dateien über wirkliche atomare, biologische, chemische, radiologische Mass of Destruktion Weapons schon zu schätzen wissen, oder? Oder Top Secret Files von der IAEO, wo über die Nichtverbreitung von Kernwaffen schwadroniert wird, sowas wollte ich immer schon mal lesen, auch wenns trocken ist. Oder über einige diverse CIA Coups, welche die Öffentlichkeit bisher noch nicht kennt! Wie schön wäre es, Dateien der globalen Waffenforschungslabors und/oder den Status zu kennen, über die offensive und defensive Waffentechnologie ..  DAS WÄRE WIRKLICH GEHEIMES ZEUG!

Und NICHT all dieser “Hyperunsinn”, der, wie man schnell bemerkt, außerordentlich exakt auf Gehirngewaschene Fernsehzuseher zugeschnitten wurde und auf ihre Ängste!! Oder wie wäre es einmal mit den realen Kriegsplänen? Den realen “Worst Case Szenarios”? Ich persönlich wäre ja viel leichter zufriedenzustellen! Mir würden einige militärische Handbücher völlig ausreichen, in denen sagen wir nachzulesen ist, wie man Dienst in den illegalen CIA Foltergefängnissen schiebt. Denn selbst dort müssen solche Dinge geregelt werden, wie – “was ist zu tun, bei Aufständen”? (Antwort: Niederknüppeln, niederknüppeln, immer feste drauf! Solange bis sie “fliegende Schweine” sehen ..) 

fliegendes schwein <- Oink?

Oder wenn das nicht möglich sein sollte, wäre ich auch bereit mich nur mit einigen lächerlichen Bankeninternas zufriedenzugeben und/oder geheimen Konzepten der “Banksterpsychopaths” und ihren Anwälten zu lesen. Ich meine, das sollte doch wohl möglich sein .. 

Aber nein, alles was wir vorgesetzt kriegen ist grauslichster “Hausfrauenklatsch”!

b13549[1]

Das soll übrigens keine Beleidigung von Hausfrauen sein ..  aber reale Dokumente mit “roten Reitern”, wo “Top Secret” drauf steht, die sind ein wenig anders. An all jene, die nach wie vor zu ihrem “Hero” aufblicken: Wundert euch dass denn gar nicht? Wundert ihr euch denn nicht, dass man zu solchem oberflächlichem Gezeter einen solchen Auflauf veranstaltet? 

k0057908[1]

Leute, ich denke, wir sollten schön langsam beginnen einzusehen, dass die herrschenden Strukturen mit unseren Wünschen und Sehnsüchten“Ping-Pong” spielen und das immer schon getan haben! Julian Assange und seine Horde chinesischer Dissidenten sind nichts als gefügige Pudel der USA/NWO/Globale Elite CRACKS! WikiLeaks ist eine – zugegeben – anfänglich intelligente Desinformationsoperation der Geheimdienste unter “schwarzer Flagge”. Die einzige, meiner Ansicht nach –bisher-glaubwürdige Quelle für derartige behauptete “Leaks”, ist noch immer CRYPTCOME.

UPDATE: 1.12.2010

Die DA-Nach-richten Corporations schießen sich schon mal ein:

Depeschen entlarven Doppelspiel Islamabads

Die pakistanische Regierung toleriert amerikanische Drohnenangriffe auf ihrem Territorium offenbar, obwohl sie sie offiziell verurteilt. Dies geht aus einer von Wikileaks veröffentlichten Depesche der amerikanischen Botschaft hervor …

Quellennachweise:

http://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/11/30/wikileaks-steilvorlage-in-den-krieg/#more-8586

https://stevenblack.wordpress.com/2010/11/18/the-assange-gate-once-again/

http://de.rian.ru/politics/20101129/257772273.html

http://cryptome.org/0003/wikileaks-dreams.htm

————————————————————————-

76 Kommentare

  • Danke, Stefan
    dein Riecher war in Ordnung.
    Nach dem ganzen Theater was veranstaltet
    wurde, konnte doch nur das herauskommen.
    Eigentlich hätte es einfacher sein können,
    aber warum einfach wenn es umständlich geht.

    Gefällt mir

  • mit der rechtschreibung hast du’s auch nich: cryptcom soll heissen: cryptome oder?

    Gefällt mir

  • Also was mir an der ganzen Geschichte schon von vorne rein gestunken hat, ist das es alles so schön in den „eigentlich“ manipulierten Medien kam.

    Ich mein die Medien ist doch die Waffe der Schatten Regierung also kann es ja nur faul sein wenn die Sache nicht komplet von den Medien verschwindet!

    Und ja, wie du schon gesagt hast… es sind wirklich nur Peanuts im vergleich zu den Top Secret Akten.

    Wie es aussieht gehen die da mit ner altbekanten Methode voran. Etwas Vorfutter zuwerfen ( bischen Wahrheit verraten ) um die Leute an zu locken und dann dadurch das Hauptziel was wichtiger ist unbemerkt durchsetzen.

    Gefällt mir

  • und vor allem, vor allem darf man eins nicht vergessen. falls sich mal ein echter whistle blower mit wirklich brisantem material bei wikileaks melden sollte, haben se den gleich in der tasche und können ihn samt seiner dokumente verschwinden lassen. insofern war das schon eine ziemlich geniale aktion mit wikileaks.

    Gefällt mir

    • Eine sehr reale Gefahr, ganz richtig, mein Freund! Und daher sehen wir, es wird anscheinend immer wichtiger sich eigene Gedanken zu machen. Nichts zu glauben, bevor man es geprüft hat, ist eine sehr Gesunde Einstellung!

      Gefällt mir

  • Wikileaks ist WICHTIG!

    Allerdings bin ich mir der Kriegsproaganda zur Umsetzung des „Masterplans“ von den Illuarschgeigen im aktuellen „Enthüllungs-Fall“ ebenfalls sicher, da ja nur knapp so viele Dokumente veröffentlicht wurden wie es bei d…en „Wartapes“ der Fall war! – Das geht jedoch NICHT von Wikileaks selbst aus sondern es wurde nur ein TEIL von den Dokumenten öffentlich gemacht, weil alle großen Zeitungen der verschiedenen Länder den Maulkorb drauf haben….

    Was denkt denn ihr, wenn durch die Dokumente die ganzen Länder angepisst werden und den Scheiss der da läuft öffentlich wird!

    Und da ist es egal, ob Deutschland, Frankreich, Italien, England, oder sonst ein Land, welches unter der Herrschaft der illuminaten steht die Dokumente zugespielt bekam.

    Im Falle einer umfassenden Veröffentlichung wären die alle im Arsch gewesen, was die weitere Kontrolle betrifft – definitiv!

    Ich weiß, dass Wikileaks eine viel viel görßere Zahl an Dokumenten angekündigt hat und auch der „Insurence File“ ist weitaus größer!

    Darum gehe ich davon aus, dass nicht Wikileaks ein Propagandawerkzeug der Amis ist, sondern schlicht und einfach die Zensur schon Weltweit aktiv ist und vor allem eins der Fall ist – Wikileaks ist der FEIND der ILLUMINATEN und ein FEIND der NWO im Sinne der Marionettenbagage von Volltrottel der okkulten Illuminaten Arschficker Freunde !!!

    Wären ALLE Dokumente veröffentlicht worden wären, hätte es sein können dass der MEGAPLAN wirklich öffentlich wird!

    Er ist es schon und es wird noch viel mehr werden!

    Ich habe den ein oder anderen Kontakt in die „Underground Scene“ der Hackersociety und weiß aus zuverlässiger Quelle, dass nur „Vogeldreck“ reingespült wurde als „große Veröffentlichung“!

    Da wird noch was nachkommen! – DEFINITIV Die Trümfpe wurden noch nicht ausgespielt – allerdings gibt es intern bei Wikileaks einige Probleme, unter den „Vertrauten“ da das Weltregime versucht den „Feind“ von Innen heraus zu zerstören!

    Das gehört als erstes geklärt! – Assange ist nicht dumm!

    Assange ist ein Idealist!

    Ich hab mit ihm mal einige Takte geschrieben! – Der Typ ist definitiv „Nicht von dieser Welt“ – Jedoch ist er (bzw. sein Geist) hier um UNS zu helfen!

    Gefällt mir

  • halli hallo hallöle
    sei mich gegrüßt oh erleuchter da ist er grins

    Gefällt mir

  • der mann mit den kopfschmerzen is da würde mich über Löschung und antwort freuen

    Gefällt mir

    • „der mann mit den kopfschmerzen is da würde mich über Löschung und antwort freuen“..
      Das ist keine Apotheke hier, bei Fragen zu Kopfschmerzen u. a. Befindlichkeiten, gehen sie bitte zum Arzt oder Apotheker ihres Vertrauens. Danke. Welche Antwort? Auf WAS hin, bitte? Und was würdest du gerne „gelöscht“ haben?
      Auch bei Fragen zu Löschungen ihrer Existenz, wenden sie sich bitte hoffnungsvoll an ihren Apotheker oder Arzt ihres Vertrauens .. 😛

      Gefällt mir

  • Du hast absolut Recht. Wikileaks ist Desinformation pur. ASR wird mir langsam aber sicher auch zu blöde:

    Freeman meint: “ Laut den Oberdurchblickern und allwissenden Verschwörungsgurus, ist ja Assange und Wikileaks eine CIA-Mossad-Operation.“

    so viel dazu ..

    Gefällt mir

    • Hallo Fabi, alles klar?

      Ich kenne Freds Einstellung dazu. Und um eines klarzustellen – er hat jedes Recht dazu! So wie auch jeder andere ein Recht auf seine eigene Meinung hat, oder haben sollte! Manche haben ja leider keine eigene … 😦
      Und wir alle haben auch das Recht uns zu irren! ASR hat im Verlaúf seiner Arbeit, einige sehr gute Informationen präsentiert und ins Netz gestellt. Zwangsläufig, kann niemand von uns immer Recht haben und wir alle haben sogenannte „Lieblingsvorstellungen“, diese sind die am schwersten ins Auge zu blickenden … hat man es aber geschafft und überwindet sich, blickt dann einigen Dingen direkt ins Gesicht, um zu erkennen: SHIT! Hab mich getäuscht! Dann sind das die, fürs persönliche Wachstum am wertvollsten Inhalte und Ansichten ..

      Ich respektiere ASR für alles was er getan und geschrieben hat, aber bewahre mir meine persönliche Sicht. Soviel muss sein! Aber ich glaube, Fabi, ich weiß was du meinst … Freeman hat sich seither ziemlich verändert … ist es das? Ja, das sehe ich auch .. aber wir werden ja sehen, wohin uns das führen wird .. aber wir sollten deswegen noch keine voreiligen Schlussfolgerungen ziehen .. 🙂

      Gefällt mir

      • Hey Stefan,

        bei mir läuft’s soweit, danke der Nachfrage! Ich hoffe bei dir ist auch alles im Lot 🙂

        nunja genau das ist es…
        Ich fand seine Arbeit am Anfang auch super und er hat vieles geleistet, keine Frage, nur mit der Zeit hat sich sein Stil einfach geändert. Er predigt sehr oft Wasser und trinkt selbst Wein… Er will freie Meinungsäußerung, zensiert aber Beiträge die ihm nicht passen, bzw. die nicht mit seiner Meinung übereinstimmen.
        Er hat das Recht dazu, na klaro.

        Es bleibt wie es ist, jeder sollte seine eigene Wahrheit finden.

        Aber hier fühl mich schon ganz gut aufgehoben 😉

        Gefällt mir

  • gut dann hau ich mir 1- 2 pillen rein dann hast du ,der rest der welt und ich ruhe gruß an den Apotheker liebe nette grüße vom letzten strolchen

    Gefällt mir

  • wünsche dir eine gute nacht und angenehme träume schön das der strolch hier sein durfte
    schlafet recht schön grüße von meinem hund und mir bis morgen die NERVENSÄGE !!!!!!!!!

    Gefällt mir

  • Hey Leute,
    das war je eigentlich schon am Anfang klar. Oder denkt wirklich jemand die NWO´s lassen sich in die Suppe spucken, die Website wäre doch eher verschwunden gewesen als sie irgendjemand gelesen hätte. Assange würde auch schon längst nicht mehr unter uns weilen. Jetzt wird das gesammte Programm hochgefahren und jede Menge Wellen geschlagen bis selbst der letzte weiß was er wissen soll.

    Übrigens läuft in Stuttgard ein ganz ähnliches Theater ab.

    Gruß Heiko

    Gefällt mir

    • Oh ja Heiko, da läuft etwas ab.
      Die Mängel wurden im Schlichtungsgespräch
      aufgezeigt- wie schön
      und wurden als Nachbesserung in Auftrag gegeben.
      Am 3.12.2010 werden die nächsten Bäume gefällt
      um das Projekt voran zu bringen.
      Auf in die nächste Runde.

      Gefällt mir

  • Ich gehöre auch zu denen, die erstmal so gut wie gar nichts glauben, egal von welcher Seite mit welchen Beweisen irgendwas behauptet wird. Im Falle wikileaks erst recht. Genau hinsehen, bloß nicht immer sofort alles glauben, da geb ich dir recht. Doch muß ich dich trotzdem diesmal kritisch befragen:
    Ist es denn eine Tatsache, daß wikileaks die „wirklich wichtigen Geheiminformationen“ gar nicht hat? Oder diese bewußt zum Schutz der NWO-Strategie nicht veröffentlicht?
    Oder ist es Tatsache, daß diese nur von den Medien nicht angenommen wurden, bzw. anderweitig unterdrückt wurden, während das dienliche Propagandamaterial gezielt eingesetzt wird? Daß wikileaks am schwächeren Hebel sitzt.

    Meinst du nicht wikileaks, bzw Assange verfügt noch über Infos, bzw BEWEISE über noch vielmehr brisantere Themen, die er zur eigenen Rückversicherung noch zurückhält?
    Seltsam ist doch, daß er auf 911 bisher nicht verschwörungstechnisch anzusprechen war. Vielleicht war das der Deal.
    Vielleicht, vielleicht.
    Glauben kann jeder, was er will, sagst du. Doch du schreibst als seist du dir sicher, aber ist es nicht ebenfalls nur eine Vermutung? Hast du nicht mal Assange verteidigt, ebenfalls aus dem Gefühl heraus? (korrigiere mich, falls ich mich da vertue) Hinzu ist wikileaks untereinander gespalten. Ich glaube auch dort sitzen Maulwürfe oder es finden in wikileaks interne Machtkämpfe statt.

    Meine Meinung: Es ist ein Schachspiel mit Informationen und Geheimdokumenten. Und es geht um Leben und Tod. Auf die Informationen und Geheimdokumente sind alle scharf und sie nutzen sie alle für ihre Zwecke. Nur über ihren eigenen Dreck am Stecken will keiner informiert werden.

    Fazit: Entweder du hast recht oder das wikileak wird noch zu einem riesen Faß im Boden und was dann passiert, wird sich jeglicher Kontrolle entziehen.

    Gefällt mir

  • Schon mal drüber nachgedacht, wenn da Kooperationsvereinbarungen im Bezug auf verschieden Bunker-Rettungssysteme bzw. Raketenabwerschilde bzw. Haarp Anlagen VERSTECKT INSTALLIERT WURDEN…

    Ja seht ihr den nicht….VOR UNSEREN AUGEN bauen die Abschussvorrichtungen in den Berg…erzeugen Hologramme, nur um unentdeckt ihre Projekte zu verwirklichen…

    Na dann bricht der Zunder los, wenn es auf einmal schriftliche Beweise für diverse Weltraumaktivitäten ala Vril bzw. auch Dinge wie die Thule Soc. anstrebten und bis jetzt dabei sind!

    Es kann schon sein, dass Assange mittlerweile an den Eiern gepackt wurde und er in der Schlinge zappelt…. so naiv darf man nicht sein dies auszuschließen.

    Aber wenn ich Euch sage…. Da oben in den Wolken tobt ein Krieg im wahrsten Sinne…. würdet ihr vermutlich alle sagen…. der spinnt doch…. :o)

    Ich wünsche uns für uns als Menschheit, dass wikileaks das ist was es verspricht…. denn es könnte wahrhaft zum Fall und letztlich zur Befreiung beitragen! Das sollte man meiner Meinung nach schon auch immer noch im Hinterkopf behalten!

    Gefällt mir

  • Das mitm Krieg im Himmel glaube ich auch und gennau wegen solchen Sachen die Eigentlich radikal alles auf dem Kopf stellen würden, stinkt mir das ganze Leaks Theater.

    Wobei ich sagen muss das es meiner Meinung nach 2 verschiedene Typen von aufgewachten Menschen gibt… die einen denken es leuft alles auf politischer Ebene ab und das es sich meistens alles nur ums Geld dreht und die anderen blicken von ganz weitem auf die Sache und schließen reptoide shapeshifters nicht aus.

    Und solange Wikilieaks nicht etwas weltbewegendere Sachen veröffentlicht bleibt es für mich alles nur Kindergeburtstag!

    Aber wer weis… wie sagt man so schön, wenniger ist manchmal mehr… vlt. gehört es ja alles zu nem grossen Plan der ET’s 🙂

    Gefällt mir

  • Hi Steven,

    “:twisted:” …aaaalso mal nix gegen einen gepflegten Hausfrauentratsch ja!!! Man (Frau) muss ja schließlich wissen, was so in der Nachbarschaft los ist. Außerdem eine Hausfrau die alles weiß ist bekanntlich auch nicht mehr neugierig. (ironieon) “:mrgreen:”

    Zu Wikileaks:

    Meine erste Reaktion war:

    – wieso schreit der „Geschichte muss umgeschrieben werden“ wenn nur Diplomaten-Tante-Klara veröffentlicht wird?
    – Wieso ist die USA nicht in der Lage die Seiten zu sperren, was sie doch sonst so gut kann?
    – Wieso wird aus Assange jetzt quasi ein zweiter Osama bin Laden gemacht?
    – Wieso findet man Assange genauso wenig nicht, wie die Leiche von O.b.L.? Der Mann bereist ja angeblich per Flugzeug die ganze Welt und muss also durch den Zoll etc.. Setzt der da ständig seine Tarnkappe auf?

    Ich hab mich allerdings von meinem Bekanntenkreis breitschlagen lassen, erst einmal weiter abzuwarten *tischtrommelt

    Bei einigen Dingen bin ich mit Assange einer Meinung, dass sie an die Öffentlichkeit gehören, wie beispielsweise das Video mit dem Hubschrauber. Nur auch hier gilt: Man sollte sich vielleicht mal fragen, was andere Soldaten machen. Krieg scheint augenscheinlich jede Gesetzgebung und vor allem jede Menschlichkeit bei einigen Soldaten aufzulösen. Mord, Vergewaltigung, Plünderung und Gewalt gegen die normale Bevölkerung scheint ein „Soldatensport“ zu sein, sowie sie in den Krieg ziehen. Weiche Ziele nennt man das ja wohl und wenn ein Soldat sich da besonders stark fühlt, wenn er eine Frau vergewaltigt oder ein Kind erschießt, dann sorry, gehört er für mich eher in die Klapse als hinter eine Waffe. Es gibt leider nur ganz wenige Ausnahmen dabei. Hinterher oder in den Berichterstattungen nennt man dies dann Kollateralschaden. Alleine schon wegen diesem Ausdruck könnte ich einige „Kriegsfürsten“ und deren Berichterstatter auf dem nächsten Eisplaneten aussetzen.

    Nur Tante-Klara-Diplomatengewäsch interessiert doch eigentlich keinen Menschen. Was soll der Scheiß? Das „uns Guido“ grottenblöd ist, sieht man schon alleine daran, dass er sich nach der Veröffentlichung nicht zu dämlich ist, in der Pressekonfi stolz zu berichten, dass Hillary ihn angerufen hat und gelobt hat, „er hätte schon viel dazu gelernt“. (O-Ton W-tsunami) Damit gibt er ja offen zu, dass er unfähig ist, stellt aber auch gleichzeitig klar, dass er bereit ist weiter zu lernen bzw. „schaut alle her, selbst die Amis haben bemerkt, dass ich schon ein bissel mehr kann“. Wie peinlich ist das denn?

    Das Pakistan eine A-Macht ist und sehr instabil, weiß eigentlich auch jeder, der sich für Politik ein bisschen interessiert. Das Pakistan das nicht gerne hört, kann sich jeder an 5 Fingern ausrechnen.

    Kommen wir zu Uisrael und den Arabern. Hier wird behauptet, dass der saud. König die USA anbettelt, doch nun endlich mal gegen den pösen Iran Krieg zu führen. (Gott sei Dank ist Obama dem bisher nicht nachgekommen) Die hinterlistigen Machthaber in Israel sitzen in Lauerstellung und warten nur darauf, dass dem Iran nun eeeendlich der Krieg erklärt wird, damit sie dort ihr A-Waffenarenal abwerfen können. Sagt mal für wie selten dämlich hält die Welt eigentlich den saud. König? Es mag ja sein, dass der seinen Kollegen im Iran Ahmadinedschad nicht sonderlich gut leiden kann, aber riskiert er deshalb, dass auch sein Land betroffen sein wird, wenn Israel seine A-Waffen dort ablädt? Wohl kaum. Ich hoffe sehr, dass ich mich in meiner Einschätzung des saud. Königs nicht irre. So selten dumm kann er nicht sein, denn wenn in den Nachbarländern die A-Bomben wie Wattebäuschen geworfen werden, hat dies auch Auswirkungen auf sein Land. Das die arabische Welt weder Israel, noch Palästinenser, noch Iran gerne dort unten sieht, liegt in der Natur der Sache, aber das die deshalb auf dem Diwan sitzen und sich wünschen, dass ringsherum die A-Bomben fliegen und dann noch glauben, dass sie davon nicht betroffen wären, so blauäugig ist selbst der saud. König nicht. Auch nicht, dass er der Meinung sein könnte, dass man den Iran und Israel mit konventionellen Waffen „befrieden“ könne.

    Es mag durchaus sein, dass er oder sein Beauftragter mal in einem persönlichen Gespräch angemerkt haben, dass man Ahmadinedschad den Mund stopfen sollte, aber das er deshalb riskiert, dass der Nahe Osten für Jahre unbewohnbar gemacht wird, das kann ich nicht glauben. Wem dient also so eine Propaganda, doch eigentlich nur Israel, die alles nutzen derzeit um nun endlich zu ihrem Krieg gegen den verhassten Iran zu kommen. Ahmadinedschad ist allerdings auch klug genug, auf diese Provokation nicht einzugehen. Hoffentlich bleibt er das.

    Viele haben ja geglaubt dass schon in den ersten Berichten von Wikileaks etwas zu 9/11 kommen würde. Das kam aber nun mal nicht, ist aber auch eigentlich nicht zu erwarten, wenn die Berichte stimmen, dass die ganzen Depeschen eigentlich nur aus dem C.D. kommen. Hat Assange nicht noch andere Quellen, dann ist eigentlich zu befürchten, dass außer dem bisherigen Tante-Klara-Diplomatentratsch nix anderes kommt.

    Wenn Assange so einen Hass gegen die USA hat dann wäre – sofern die Sachen stimmen – ein Bericht zu 9/11 wesentlich brisanter gewesen und wäre auch grad richtig gekommen, da die Fire-Figther grad einen Vergleich hinnehmen mussten und für die gesundheitlichen Schäden und Todesfälle nicht sonderlich gut entschädigt wurden. SIE sind Helden in Amiland und ein Bericht, dass ihr Einsatz und ihr Leiden/Sterben völlig umsonst war, weil von der eigenen Regierung inszeniert, hätte einen Tsunami durch die USA zur Folge gehabt. Damit wäre USA auch für lange Zeit sehr isoliert geworden, denn welches Land traut dann noch einem Land, welches einen 9/11 selbst inszeniert hat?

    Nur ich glaube, dass würde sich selbst nicht Assange trauen. Bisher sind die Dinge um 9/11 noch Glaubenssache. Jeder kann da der Seite glauben, die er mag. Ich persönlich denke mir, wer für den Eintritt in WK I und WK II jeweils die eigenen Leute über die Klinge springen lies, den kann ich auch in Verdacht haben, dies im Falle des Irak-Krieges zu tun, zumal ja auch noch einige andere Lügen hinzu kamen.

    Desweiteren ist mir komisch, dass Assange eine solche Hype macht um seine Veröffentlichungen, die kommen werden. Das riecht förmlich nach der Drohung „lasst mich in Ruhe, oder es knallt“. So in Ruhe gelassen haben sie ihn augenscheinlich nicht, also wirft er jetzt erst mal mit Diplomatentratsch um sich. Die Frage die sich stellt ist, hat er damit seine Munition abgefeuert oder hat er in der Insurance Datei noch den wirklichen Hammer drin? Warum macht er überhaupt so ein Geschrei um die Veröffentlichung? Wenn ich der Welt etwas mitteilen will, sprich aufklären will, dann rühre ich doch nicht Wochen vorher die Werbetrommel, sondern dann pack ich mir die Dateien, gegenrecherchiere sie und hau sie raus und mach DANN die Werbung dafür. Hat der geglaubt, dass Hillary und Obama angst schlotternd nun vor dem Kamin sitzen und gemeinsam Bratäpfel zu sich nehmen?

    „Geschichte muss umgeschrieben oder neu geschrieben werden“ ist schon ein verdammt hoher Anspruch. Daran wird sich Assange messen lassen müssen. Ich warte gerne ab, befürchte aber, dass es außer einem Sturm im Wasserglas nicht viel mehr geben wird. Ich würde mir mehr so Plattformen wie Wikileaks wünschen, nur bitte nicht mit einem „Oberguru“, der sich für den Nabel der Welt hält, das machen ca. 8 Milliarden anderer Menschen auf diesem Planeten nämlich auch.

    @Juros, die Et’s werden mit Sicherheit nicht an irgendwelchem Geld interessiert sein. Aber auch hier fehlt für die breite Öffentlichkeit der letztendliche Beweis ihrer Existenz.

    Gefällt mir

    • Danke Babs, Du hast es auf den Punkt gebracht! Genau diese Fragen habe ich mir gestellt: Warum muss Julian schon im Vorfeld die Werbetrommel rühren, wenn ein ach so kluges Köpfchen wie er doch damit rechnen muß, daß sein „Feind“ in der Lage ist, die Daten vor Veröffentlichung verschwinden zu lassen? Und die nächste Frage: Wieso ist auf seiner „Festplatte“ eine 9./11.-Sperre eingebaut?
      lg Frieda

      Gefällt mir

    • Puh- fleissiger Kommentar, Babs, hat richtig Arbeit gemacht .. 😛
      „Wie peinlich ist das denn?“ Sehr peinlich, wirklich beschämend blöd!
      Und ne kleine Anmerkung vielleicht: Palästinenser SIND Araber .. 😉

      Oh – und Julian-die-Nervensäge-Assange würde ganz gewiss nichts bringen über 9/11:
      Frage in einem Interview an ihn: „Was ist mit 9 / 11?“: “ Ich bin ständig verärgert, dass die Menschen durch falsche Verschwörungen wie 9 / 11 abgelenkt sind.“
      , während es bei uns um einen Nachweis für echte Verschwörungen, für Krieg oder finanziellen Massebetrug geht.“
      Krieg gegen den Iran, den wirds nicht mehr geben. Nachdem Goldman Sachs und die engl. Citibank(beides Rothschildbanken) im Iran Bankfillialen eröffnet haben, hat sich das erledigt ..

      Abwarten ist eigentlich nie falsch, bei Assange allerdings denke ich, wartet man umsonst .. 😦
      Lg,

      Gefällt mir

      • Palästinenser SIND Araber ..

        —————-

        ………schon klar Steven, hab mich da verdreht ausgedrückt. Meinte damit Saudi Arabien, Ägypten, Jordanien etc.. Werde mich in Zukunft bemühen, dass mehr zu differenzieren. Araber war für mich so ei Sammelbegriff für die umliegenden Staaten.

        Gefällt mir

  • Hi Frieda,

    ???? auf Assanges Festplatte ist ne 9/11-Sperre eingebaut? ???? Woher hast Du denn die Information? Kennst Du seine HDD??

    Der Gute scheint sich in London aufzuhalten. Nur Scotland Yard scheint es nicht sonderlich eilig damit zu haben, ihn zu verhaften. Sie wissen wo er ist und damit sind sie zufrieden. 🙂 irgendwo haben die Insel……. ein recht sonderbares Rechtsverständnis lol.

    Gefällt mir

    • Hi Babs, die „Festplatte“ ist nur eine Redewendung von mir. Ich speicher z.B. Infos, die mir wichtig erscheinen, auf meiner „Festplatte“ (= Gehirn). Die „Festplatte“ halte ich frei von BlaBlaBla, dort liegen nur die Dateien, auf die ich, aus welchem Grund auch immer, irgendwann zurückgreifen muß.
      Dort scheint bei J.A. eine Sperre zu bestehen, denn 1 einzige Enthüllung über die wahren Hintergründe des 9/11, könnte ihm doch hunderte „Enthüllungen“ um die ausführenden Zinnsoldaten ersparen!?
      Es sei denn, er möchte tatsächlich das Pferd von hinten aufsatteln?
      lg Frieda

      Gefällt mir

      • Hi Frieda,

        das Problem ist, dass wir bisher noch nicht wissen, was in der sogenannten „Insurance-Datei“ drin ist. Ist da allerdings auch nur das neuste Plätzchenrezept von Obamas Ehefrau drin, dann sollte man das Ganze in die Tonne kloppen. Da wir das aber nicht wissen, bleibt abzuwarten, was noch kommt. Ich vermute mal, das je mehr Assange in die Ecke gedrängt wird, um so eher kommt das Pwd. dazu. Vielleicht gibts ja eine „festliche Überraschung“. 😉

        Gefällt mir

  • Pingback: Tweets that mention Julian Assange – der Pudel der USA schlägt wieder zu « THE INFORMATION SPACE -- Topsy.com

  • Hi All,

    ich könnte mich ausschütten vor lachen. Steven wenn das hier nicht paßt, setz den Beitrag woanders hin, aber hier kommt ein weiterer Pudel zu dem Pudel von Assange.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,732517,00.html

    Der begossene Pudel, der bei den Koalitionsverhandlungen die Internas an den US-Botschafter angeboten hat ist wohl niemand anderer als der Büroleiter von „klein Guido“.

    <<<sichweglacht

    Gefällt mir

    • Nein, passt doch bestens! 😉
      Selbst ein „blinder Spiegel“ findet mal ein „Korn“ ..

      Gefällt mir

    • Hi Babs,
      hier noch Lesestoff für Dich: http://infokrieg.tv/wordpress/?p=2052
      lg Frieda

      Gefällt mir

      • Hi Frieda,

        danke Dir, den Artikel kannte ich noch nicht. Er bringt aber im Grunde auch nix Neues. Außer das ich den Kommentaren zustimmen kann. ASR ist mittlerweile ziemlich verbohrt und es MUSS NWO sein. Komischerweise weiß immer jeder wer alles Schuld ist NWO, Rockefeller, Rothschild, Freimaurer. In der Liste fehlen noch die abrahamitischen Religionen und die Rosenkreuzer und nicht zu vergessen Vatikan und Jesuiten. …..und wenn gar nix Neues mehr aus dem Hut zu zaubern ist, dann sind es garantiert die „pösen“ ET’s gewesen die ja schon lange Geheimverträge mit bestimmten Organisationen hier auf diesem Planeten haben. Selbstverständlich nur zum Nachteil der Menschheit, da ET ja grundsätzlich und von zu Hause aus ausgesprochen bösartig ist und mordend und brandschatzend durchs All zieht. Manchmal kotzt es mich einfach nur an, immer wieder die gleiche Leier zu lesen. Das geht selbstverständlich nicht gegen Dich jetzt Frieda. Also bitte nicht anziehen. Nur wenn mehr oder weniger ungeprüft direkt „Verschwörung“ gebrüllt wird und dann nix richtig nachrecherchiert wird, finde ich das genauso bedenklich, wie das, was die „andere“ Seite macht.

        Meine Vermutung geht dahin, dass uns mit Wikileaks gezeigt wird, wie gefährlich im Grunde Halbwissen ist. Das ist aber nur meine persönliche Vermutung. Ich habe keine Originalunterlagen und kann von daher mir kein direktes Bild darüber machen, was Assange an Material erhalten hat und was nicht. Bevor nicht alle Karten auf dem Tisch liegen, oder aber eine eidesstattliche Versicherung von Assange, dass er für die Verbreitung bezahlt wurde (oder auch nicht), ist derzeit alles offen. Klar, auch meine Vermutung geht dahin, aber wie ich schon weiter oben geschrieben habe, Beweise liegen nicht vor, also muss man abwarten. Nur ERwarten tue ich von dem Knaben nicht sonderlich viel.

        Die Frage die sich für mich stellt ist: Wem nutzt es? Wenn es wirklich Ablenkungsmanöver sind, dann wofür? Von was soll abgelenkt werden?

        Hat da Jemand ne Erklärung für, für die aber dann auch handfeste Beweise vorliegen? Nur zu sagen „ist die NWO, sind die FM, sind die Zios etc.“ ist mir zu einfach. Wenn diese Aktion ein Ablenkungsmanöver ist, dann muss ja auch von etwas abgelenkt werden und das würde mich interessieren, wovon soll abgelenkt werden?

        Ist sie es nicht, also kein Ablenkungsmanöver und es kommt nicht mehr als Diplomaten-Tante Klara, dann kann man getrost sagen, dass Assange wohl so ziemlich einen an der Waffel hat, oder auf sehr skurrile Art und Weise „suizid“-gefährdet ist. Intelligenz und Wahnsinn sollen ja zuweilen enge Bettgefährten sein.

        Gefällt mir

  • Hallo!
    Helgelsche Dialektik (These/Aktion/Argument –
    Antithese/Reaktion/Gegenargument – Synthese/Ziel/Resultat)
    ist wieder mal am Werk. Das Lieblingsmanipulationsinstrument der Energie im Hintergrund.

    Ziel: NWO-Weltherrschaft aus Chaos (Weltregierung, Weltfinanzsystem/währung, Weltgessundheitssystem, Weltbildungssystem, Welthandelssystem usw.)- die Gesetze dazu sind fast alle durch! – nur die Weltwährung fehlt noch – ev. Gold comes back bzw. wer hat denn derzeit das meiste Gold ?

    Aktion: Erzeugung einer globalen Schuldenkrise, Erzeugung einer globalen Terrorgefahr, Erzeugung einer globalen Gesundheitsgefahr
    = Chaos!

    Reaktion: Gesetze, Gesetze, Gesetze … = Kontrolle!

    Und im Falle von Wikileaks vielleicht:

    Ziel: Kontrolle/Steuerung der Informationen im Internet

    Aktion: Man etabliere einen manipulierten Wahrheitsbringer der scheinbar alle Schuldigen findet

    Reaktion: die Menschen legen den Focus auf diese scheinbare Wahrheit und werden von der echten Wahrheit abgelenkt

    Nur mal so ne Theorie zum weiterdenken.

    Wünsch euch noch einen schönen Abend.

    Gefällt mir

  • @ Babs
    Es gibt vieles wovon zur Zeit abgelenkt werden kann.
    Alles schaut auf Wikileaks -derweil ist das Finanzsystem
    am absaufen.
    Krieg käme da sicher gelegen

    Gefällt mir

  • Hi Christa,

    nicht nur das Finanzsystem ist am absaufen, irgendwie hat man auch den Eindruck, dass die Politiker der verschiedenen Regierungen für den Lauf ihres Lebens trainieren. Was alleine in den EU-Ländern in den letzten 2 Monaten an Gesetzen gegen die Menschen durchgehauen wurde, ist schon beachtlich. Da lassen einige die Masken auch immer mehr fallen, siehe dieser grüne Politiker aus dem Saarland, der offen sagt, wenn die Regierung uns ein gutes Angebot macht, dann stimmen wir im Bundesrat alles ab was ihr wollt.

    Krieg??? …..und was ist wenn keiner hingeht, weil sie nicht bezahlt werden können? Obamas Zögern gegen den Iran Krieg zu führen kann diesen ganz einfachen Grund haben. Krieg kostet erst mal Geld, ehe er Geld reinbringt. Diese Kohle hat die USA aber derzeit nicht.

    Vor Wikileaks waren einige Blogs den Dingen auf der Spur, wo wir massiv belogen werden, wie Arbeitslosenzahlen, Aufschwung, Bankstern & anderen Lobbyismus. Das alles geht jetzt irgendwie unter. Auch der Aufruf zum 7.12. oder der Hinweis, dass die Banken einen Notfallplan haben, für den Fall, dass das erste EU-Land ausscheren wird (Banken- und Automatenschliessung). Die Liste kann man noch beliebig fortsetzen, nur was im Grunde vertuscht werden soll ist schwierig herauszufinden. Zumal ja auch noch nicht klar ist, ob Wikileaks wirklich als Vertuschung benutzt wird.

    Bleiben wir aber bei den Finanzen. Irland wird unter den Rettungsschirm gestellt und mit 85 Mill. unter die Arme gegriffen. Es scheint aber so zu sein, dass Irland sich eigentlich selbst helfen kann und zu diesem Schritt genötigt wurde, weil wer letztendlich am Fliegenfänger (mal wieder) hängt ist nicht Irland, sondern die Bankster, die sich dort angesiedelt haben, darunter auch die dt. Bankster. Die brauchen Hilfe und nicht Irland selbst.

    Ich selbst bin kein Finanzexperte, aber mich würde mal der Ausgang des Planspiels interessieren, wenn man die Bankster mal hängen läßt und sagt „ihr habt euch die Suppe eingebrockt nun schaut zu, wie ihr da wieder rauskommt“. Ich weiß auch nicht, ob sich jeder Deutsche mal genau angeschaut hat, was Steinbrück jetzt im Nachhinein bekannt gibt, wie sicher die sogenannten Spareinlagen der Bürger sind. Vielleicht wäre dann schon lange ein Run auf die Banken erfolgt. Denn das er über deren Sicherheit ja mit Merkel kaltlächelnd gelogen hat, das gibt er ja nun offen zu. Nur wenn man sich ein bisschen vorsichtig umhört, glaubt immer noch die große Masse, dass bis 20.000 € die Spareinlagen gesichert sind. Das gibt im Ernstfall ein böses Erwachen. Im Zweifel kommt dann in der Diskussion die Drohung „dann klage ich das ein“ ja prima worauf denn? Welche Grundlage soll die Klage haben? Das Wort von Merkel in der Pressekonfi? Dünnes Eis oder?

    „Vorratsspeicherung“ dürfte also nicht ganz so verkehrt sein. Es ist kein rausgeschmissenes Geld, weil man ja immer davon nehmen kann, sofern es wieder aufgestockt wird, aber im Ernstfall für eine gewisse Zeit ein kleines bisschen abgesichert ist. Ich seh das wie an der Börse, von jedem ein bisschen, ein wenig Vorrat, ein wenig Bargeld etc.. Das dies nicht jeder kann, darüber bin ich mir im klaren, aber auch Kleinvieh macht bekanntlich Mist und auch die kleinsten Vorräte können vielleicht über die ersten kritischen Tage hinweghelfen.

    Aber wir kommen vom Thema weg. Vielleicht hat Steven ja ne Ecke wo man das Für und Wieder ausführlicher beleuchten kann. Vorräte müssen nicht zwangsläufig für einen Krieg oder sonstige schlechte Zeiten sein, das kann auch ne sehr praktische Sache sein, wenn man beispielsweise eingeschneit ist. ………und spart auch Haushaltsgeld, wenn man einmal einen Grundstock hat.

    Gefällt mir

  • @Babs
    Was du aufführst ist stimmig, Babs. Jetzt geh einmal in der „Pyramide“ höher und betrachte von oben.
    Schmetterling hat es gut ausgedrückt.
    Wir beschäftigen uns mit den Einzelheiten, binden unsere
    Energie darein, alles aufzudecken, oh dies noch und das noch-sind wild beschäftigt, während dahinter ein zielgerichteter Plan steht, der genau das will,uns vom Wesentlichen abzulenken.
    Ich behaupte, wir werden alle benutzt. Da kannst du ganz oben anfangen und unten aufhören. Versteh mich nicht falsch. Es ist
    gut, dass alles zum Vorschein kommt, denn es macht wach.
    Die Energien werden aber auf verschiedene Fronten verteilt statt gebündelt.
    Teile und herrsche kommt auch da zum Ansatz.
    Stefan, hat einmal das Buch Geheimgesellschaften 3 erwähnt. Da hieß es, es ist egal was wir herausfinden, es spielt keine Rolle mehr.
    Also gilt es einen Weg zu finden, die verstreuten Energien zu bündeln.

    Gefällt mir

  • @ all
    vielleicht ein Denkansatz

    Gefällt mir

  • Hallo Christa,

    selbstverständlich hast Du Recht. Auch Schmetterling hat Recht ohne Frage. Die Frage, die sich mir allerdings stellt ist: Bringt es etwas, wenn ich mich mit Dingen auseinandersetze, die eh schon gelaufen sind und zum Teil auch schon Jahrzehnte her sind. Diese Frage ist zweischneidig. Es bringt in der Aufklärung etwas …….da und da sind wir massiv belogen und betrogen worden. Ein Spruch von mir auch – weil ich in der historischen Forschung zu Hause bin – ist „wer seine Vergangenheit nicht kennt, kann die Zukunft nicht gestalten“. Dieser letzte Satz bezieht sich auf eine sehr weit zurückliegende Zeit, nicht auf die jüngste Vergangenheit der letzten 100 Jahre. Hat auch seinen Grund, würde aber hier zu weit vom Thema wegführen, dass zu erklären.

    Wie Du schon ganz richtig sagst, werden hier Energien auf viele Felder verteilt, anstatt sie zu bündeln. Das eine Bündelung solcher Energien nicht erwünscht ist, dürfte klar sein. Schon gar nicht bitte schön über das Internet. Man braucht das Internet, abschalten, wie so oft immer so nett mit gedroht wird, ist aus div. Gründen heute gar nicht mehr möglich, weil sich die „Oberen“ dann selbst abschalten. Logistik, Wirtschaft, Politik und Bürgertum laufen heute über das Internet. Einzelne Seiten abschalten geht auch klar, nur wenn diese Seiten richtig gepflegt wurden, dann sind die 2 h später wieder online. Also diese Angstmacherei „wir schalten das Netz ab“ gilt nicht. Das mag in Ländern wie China vielleicht funktionieren, die Frage ist aber auch da, für wie lange. Andererseits darf man sich aber auch nicht der Illusion hingeben, dass das Internet ein Rechtsfreier Raum ist.

    Nur über eins sind wir uns ja hoffentlich auch einig: Wir lassen uns selbst von einer Bündelung der Energien abbringen. Ich muss mich nicht mit allem, was an Informationen im Netz rumschwirrt, beschäftigen. Ich kann mich – wenn ich will – auf die Sachen konzentrieren, die mir persönlich wichtig sind. Dies kann (und wird) natürlich für jeden ein völlig anderes Thema sein. Ich muss mich also hier selbst erziehen, indem ich meine Energie auf die Dinge fokussiere, die mir wichtig sind und die anderen Sachen kann ich zur Kenntnis nehmen, die Auswertung den Leuten überlassen, die ihren Fokus wiederum darauf haben. Selbstverständlich gehört da ein Stück weit Vertrauen auch zu. Nur die Blogs oder Pages, wo Desinformationen bewusst verteilt werden, kann man eigentlich recht schnell aussortieren.

    Mit vom „Wesentlichen ablenken“ meinst Du denke ich das Tagesgeschäft. Hier muss man natürlich genau hinhören und zwar bevor Entscheidungen getroffen worden sind. Stuttgart 21 hat’s ja klar vorgemacht. Wer geglaubt hat, dass Geissler das stoppen kann, der hat gewaltig geirrt. Wie soll er das auch machen, die Verträge sind geschlossen, die Arbeiten begonnen. Hier ist ein klares Beispiel, dass zeigt, wäre der Protest da gekommen, wo er angebracht gewesen wäre, nämlich vor 10 Jahren, als das Ganze noch nicht abgesegnet war, dann hätte man ne Chance gehabt, wirklichen Einfluss zu nehmen. Für mich ist die Schlichtung jetzt nur Makulatur. Dafür kann aber Geissler nicht zur Verantwortung gezogen werden. Was er den Leuten auch ganz klar zwischen den Zeilen gesagt hat, ist richtig. „Kümmert Euch um die Dinge, bevor sie abgesegnet werden und legt sofort Euren Protest ein, dann könnt Ihr mitbestimmen“. Alle Dinge, die Bund, Länder und bis hin zur kleinsten Gemeinde beschließen, müssen veröffentlicht werden, da gibt es Ausschreibungen, da gibt’s Ein- und Widerspruchsfristen etc.. HIER muss unseren Regierenden auf die Finger geklopft werden schon. Nicht erst, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Das heißt aber, dass man dafür Zeit aufbringen muss. Die meisten Menschen lassen sich aber durch den normalen Tagesablauf und Tagesnöte davon ablenken. Das dies ja bewusst so gewollt ist, wird leider nur wenigen klar. Weckt die „Schlafschafe“ ( 😉 kein Schimpfwort) fangt damit in Eurer engsten Umgebung an, redet drüber. Organisiert Euch. Stuttgart kann überall sein. Nur genau vor der Bündelung, die Du ansprichst Christa haben die Regierenden Angst. Sie wollen kein aufgeklärtes Volk. Wozu auch, reicht wenn der Souverän alle 4 Jahre an der Urne sein Kreuzchen macht und ansonsten wieder in der Versenkung verschwindet. 😛 ich spiel ab und an gern mit Wörtern. Warum heißt das Teil eigentlich Urne??? 😛 warum sind in den Zeitungen um die Stellenanzeigen eigentlich schwarze Trauerränder??? ….aber das nur nebenbei.

    Du sprichst eine Pyramide an Christa. Schau Dir doch mal eine Pyramide richtig an. Wenn ich Dich nicht ganz falsch verstanden habe, dann sagst Du, dass wir in dem untersten Teil stehen und die „Oberen“ in der Spitze. Richtig? Ok. Was passiert denn mit der Spitze, wenn Du dieser Pyramide das Untere, das Fundament nimmst? ……aha, also wer hat letztendlich die größere Macht? Die Spitze oder das Fundament? Eine Spitze ist auswechselbar. Gerade die Pyramiden machen uns das vor. Der Legende nach ließen die Priester in Ägypten die goldenen (wbn) Pyramidion verschwinden, bis die Menschheit ihrer wieder würdig ist. Selbstverständlich hat eine Spitze auch Macht. Die Macht der Symbolik und die Macht als solches ebenfalls. Nur eine Spitze ist angreifbar, austauschbar etc.. Wenn ich oben auf der Spitze sitze, dann pfeift mir der Wind wesentlich mehr um die Ohren, als wenn ich unten am Fuß der Pyramide sitze. Die Pyramide ist eines der sichersten Bauwerke. Ist sie als Doppelpyramide gebaut, ist sie eigentlich DAS sicherste Bauwerk überhaupt. Heute wird viel mit Symbolen gearbeitet, leider oft auch ohne dass sich die Menschen über die Kraft der einzelnen Symbole im Klaren sind. Deren Bedeutung gar nicht mehr kennen, was ich schade finde. Fragt mal selbst in Eurem Umfeld, bezogen auf die Pyramide, wer besser dran ist, die oben oder die unten. Die Meisten werden antworten „die oben“. Hinterfragt mal warum. Ist die Luft oben besser, hat man da eine bessere Aussicht, ist es im Sturm da oben sicherer? Wenn wir schon mit Symbolik zugekleistert werden und sich die Symbolträger noch nicht mal über die Symbolik im Klaren sind, dann heißt das doch nicht, dass wir uns dem anschließen müssen oder? Um bei der Pyramide zu bleiben: Die kleine Spitze versucht derzeit – weltweit – das große Fundament zu beschädigen. Nutzen wir doch diese „Macht“!!!

    Der Bericht, den ich eben hier http://www.tagesschau.de/inland/deutschezustaende100.html gelesen habe, hat auch damit zu tun. Nun müsste man hier aber auch noch eine psychologische Auswertung haben, ob diese Eiseskälte, die angesprochen wird, schlicht und ergreifend nur aus Angst zu Stande kommt. Dies ist meine Vermutung. Man hat Angst um die Pfründe. Gerade die heutige Zeit zeigt doch, dass wir nirgendwo mehr Sicherheit haben und die Sicherheit eines Arbeitsplatzes ist schon gar nicht mehr da. Zu den „Brotlosen“ kann morgen auch derjenige gehören, der heute einen super bezahlten Job hat.

    Ja, Du hast RECHT!!! Wir lassen uns unsere Energie klauen. Das was diese Republik einmal so saustark gemacht hat, nämlich Zusammenhalt und Menschlichkeit ist verloren gegangen, aber noch nicht ganz untergegangen. Es liegt an uns, dass wieder „in“ zu machen. An jedem von uns. Wir lassen uns mit Tante Klara Gewäsch ablenken. Solange Assange nicht mehr zu sagen hat, gehört er auf die letzte Seite und nicht auf die erste Seite. Nur er hat sich nicht selbst auf Seite 1 gesetzt, dass haben die Voyeure des Fundaments gemacht. Zu diesen Voyeuren gehören wir alle, die das lesen und darüber schreiben.

    Gefällt mir

    • Hallo Babs,
      ich habe den Eindruck, dass das Wort „Pyramide“
      anders angekommen ist als ich es gemeint habe.
      Ich hätte auch sagen können, auf eine Leiter oder Berg steigen,
      um einen Überblick über alles zu bekommen.

      Gefällt mir

      • Das Wesentliche übersehen, damit meinte ich, dass wir uns
        in Einzelheiten verstricken, statt Lösungsansätze
        zu suchen.
        Fakt ist wir sitzen bis Lippe-Oberkante drin.

        Gefällt mir

  • michael/ecco1347

    Hey Leute.
    Wenn ich gewusst hätte das diese Mail so oft gelesen wird dann hätte ich vieleicht mal ne überprüfung der Rechtscheibung vorgenommen.Wie peinlich…
    Aber ich danke für eure Arbeit und Mühe.
    Beste Grüsse und alles Gute.-micha

    Gefällt mir

  • [quote]Die einzige, meiner Ansicht nach –bisher-glaubwürdige Quelle für derartige behauptete “Leaks”, ist noch immer CRYPTCOME.[/quote]

    Und gleich der erste Satz: Donate $25 for two DVDs of the Cryptome collection of files from June 1996 to the present…………

    Haha, was fürn Scheiß ist das denn?

    Gefällt mir

  • Hi Christa,

    klär bitte ne blonde rotgefärbte auf, was ich verkehrt gemacht habe. 😉

    Mit Deinem Posting von 19:03 gehe ich völlig überein. Nur ich denke, wir kommen damit von Assange sehr weit weg, dazu müßte uns Steven ne andere Ecke aufmachen.

    😛 wie sieht der große Meister das?

    @Micha, wir hängen ein Bild über jeden Rechtschreibfehler, dann geht es 😉 Mach Dir keinen Kopf, wo gehobelt wird fallen bekanntlich Späne.

    Gefällt mir

  • Hallo Babs,
    mein Gedanke war folgender:
    wir verstricken uns in Einzelfeststellungen, dies, jenes, dies und jenes auch noch. Das ist als Aufklärung ok und auch sehr gut.
    Nur all diese Erkenntnisse haben das Ergebnis, wir sitzen in allen Bereichen in der Sch….
    Wenn wir die Dinge aus der Vogelperspektive betrachten,
    ergeben sich Zusammenhänge zwischen dies und das, da gehört auch Assange rein, er ist ein Puzzleteil. Die Zersplitterung hört auf.
    Nur was fangen wir damit an?
    Eine Möglichkeit ist zu sagen, oh wie schrecklich.
    Die nächste Überlegung, welche Lösungsmöglichkeiten gibt es.
    Das war meine Anregung Think-Tank (grins Tavistock)

    Gefällt mir

    • Hi Christa,

      ja ja das Zahnrad. Ich kenne dieses Teil aus der historischen Forschung nur zu gut. Natürlich hast Du Recht, dass auch Assange in das Puzzle hineingehört. Nur er gehört nicht zu dem alles zusammenhaltenden Rand, das wollte ich ausdrücken u.a.. Ich mag mich irren ja, es ist halt nur meine persönliche Meinung, die niemand teilen muss.

      Mittlerweile hat das Puzzle aber ein derartiges Ausmass angenommen, das man schon gar nicht mehr weiß wo man anfangen soll. Fakt ist aber: sich zurücklehnen und nur sagen „oh wie schrecklich“ gilt nicht mehr. Wir können uns das nicht mehr leisten!!!

      Just heute Abend habe ich einem Freund diesen Blog hier vorgestellt, der ihn aber wohl schon aus MSN Zeiten kannte. Das war aber – nimms bitte nicht persönlich Steven – nur einer der Punkte, die wir heute besprochen haben. Wir haben uns vorgenommen, uns einen Teil, der uns wichtig erscheint herauszupicken und da wesentlich mehr in die Tiefe zu gehen, weil es uns dringend notwendig erscheint und das ist das Thema Grundeinkommen. Ich werde Steven dazu nachher noch eine Mail schreiben (*droh 😉 )

      Auf was hast Du Dich spezialisiert oder möchtest Dich spezialisieren Christa?

      Gefällt mir

      • alles hat ja einen Zusammenhang, Babs, eins greift ja ins andere, hängt ursächlich zusammen, lässt sich nicht von einander trennen, ein Gesamtbild.
        Einzelne Teile anzugehen bringt nichts.
        Meine Vorstellung ist alles energetisch anzugehen,
        Gewalt bringt da nichts, außer ich wäre David.
        Stefan hat Anfang August oder Ende Juli einmal einen Artikel gebracht über Ho Oponopono. Das wäre ein Anfang
        auf energetischer Ebene. Je mehr Energie da reinfließt um so besser. Das meinte ich auch mit energetischer Bündelung.
        Vielleicht hat der Think-tank auch noch Vorschläge.

        Gefällt mir

  • Hi Christa,

    hab ein wenig Nachsicht mit mir, ich kenne die einzelnen User hier noch nicht so genau, da ich erst seit sehr kurzer Zeit hier „mitmischen“ darf. Was meinst Du mit David? Oder Think-tank? Wer ist da gemeint? Bitte nicht lachen, wenn ich jetzt etwas offensichtliches für „Eingeweihte“ übersehen habe.

    Wenn das eine Frage war, so kann ich sie klar beantworten, ich bin genau wie Du gegen Gewalt. Gewalt erzeugt immer nur Gegengewalt und ist eine Schraube ohne Ende.

    Siehs mir auch bitte nach, wenn ich jemand bin, der mehr ein Mensch der Tat ist. Nur energetische Energiebündelung reicht mir nicht.

    Gefällt mir

    • David -Goliath kennst du?
      Think-tank Denkfabrik, Einfälle, Lösungen
      Wie willst du zur Tat schreiten ohne Gewalt, außer in deinem Umfeld
      mit Aufklärung, Aufwecken, Bewusstmachung -das ist eine gute Sache
      und Voraussetzung.
      Jeder Gedanke ist Energie, weißt du welche Macht dahinter steht?
      Genau das ist DEREN Angst. SIE erzeugen Angst weil sie selbst Angst haben. Über Kontrollen verstärken sie Angst und verstärken gleichzeitig ihre eigene Angst. Eine Schraube ohne Ende.
      Kannst du dir vorstellen wie es ist, viele Menschen leben bewusst im HIER und JETZT ohne Angst, welche Energie dahinter steht?

      Gefällt mir

  • Hi Christa,

    ja 😉 die zwei kenne ich. Nicht persönlich aber aus der Geschichte.

    Aufklären, wecken, bewußtmachen sind genau die Dinge, die gemacht werden müssen. Deshalb ist mir u.a. auch das Grundeinkommen so wichtig. Klar, ich bin gestern Abend gefragt worden, ob ich noch ganz klar wäre, weil das würde ja zufriedene Bürger zur Folge haben, Bürger die keine Existenzangst mehr haben und sich auch einmal um andere Dinge kümmern können, als die Beschaffung des nächsten Mittagessen für die Kids.

    Ja, ich will das. Ich möchte, dass kein Kind mehr hungrig ins Bett gehen muss oder zur Schule, ja ich möchte, dass die Kids etwas lernen können, das sie Hilfe bekommen. Es geht aber nicht nur um die Kids, sondern auch um Erwachsene, um ältere Arbeitnehmer, um Rentner die bewußt ausgegrenzt und beschimpft werden. § 1 GG der BRD „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Dieser § 1 des GG wird vorrangig von unserer eigenen Regierung mit Füßen getreten. Heute ist das neue Harz IV Gesetz durch den Bundestag gegangen. Mit sehr viel Trara, ob dies auch am 17.12. so sein wird, bleibt abzuwarten. Die Grünen, die in den Umfragen grad so gut gewonnen haben, könnten – wenn der Bürger aufmerksam hinschaut – klaftertief fallen. Denn die Grünen verschachern ganz offiziell ihre Zustimmung zu Gunsten einer „kleinen Spende an das Saarland von Merkel“. Nachzulesen u.a. hier http://www.sueddeutsche.de/politik/saar-gruene-und-hartz-iv-eine-frage-gruener-glaubwuerdigkeit-1.1031759 Was ist mit den Aufstockern? Was mit den vielen Rentnern, die am und unter dem Existenzminimum leben und sich schämen zum Amt zu gehen? Weißt Du wie viele ich in meinem ehem. Job ins Auto gepackt habe und hin zum Amt begleitet habe, weil die alten Leutchen eher den Kit aus dem Fenster genommen haben als um Hilfe zu bitten? Was ist mit den geschönten und gefärbten Arbeitslosenzahlen? Hat sich mal jemand ausgerechnet, was 5 € mehr für Harz IV an Kosten verursacht, allein für die neuen Bescheide? Oder Briefe an Rentner, dass es keine oder eine Rentenerhöhung von 2 € oder weniger gibt? Diese Kosten nennt kein Politiker. KEINER!!! Nur sie müssen bezahlt werden. Wovon? Rechne nur mal bei 6,8 Mio H4 mit 20 € pro Brief, denn die Mitarbeiter müssen bezahlt werden, Papier und Tinte kostet Geld, die Technik kostet Geld, die Post will Porto haben etc.. Das sind nur die H4, dazu kommen die Aufstocker, die Rentner ………..!! Bildungsgutscheine müssen gedruckt werden, müssen verschickt werden. Anträge dafür müssen gedruckt werden, müssen nachbearbeitet werden, genehmigt werden etc..

    Ich hab jetzt nur mal das aufgelistet, was heute so mit einem Riesentrara durch den Bundestag ging. Es ist einfach nur lächerlich. SO würde keine Hausfrau mit dem Familienvermögen umgehen, wie die Politiker mit unseren Steuergeldern umgehen. Von dem, was alleine das Aussenden der Bescheide kostet, kann man Kindern mind. ein Jahr lang ein Mittagessen organisieren. Oder zig Schulen und Kitas renovieren.

    Wie verträgt sich ein solches Vorgehen mit dem Amtseid, den unsere Politiker abgeben? Wie war das noch „Schaden vom dt. Volke abzuwenden“ ist da der finanz. Schaden ausgenommen? Solche Dinge sind mir wichtig, dass die Menschen darüber nachdenken. Die Liste hat kein Ende. Sie betrifft aber nicht nur Deutschland. Deshalb finde ich den „Pudel“ Assange ziemlich unwichtig. Das was er bisher zu sagen hatte, ist verschüttete Milch von gestern. Wer ein bisschen mitdenkt, weiß das und wundert sich auch nicht.

    Wir stehen sehr wahrscheinlich kurz davor, dass die EU auseinander bricht. Das zu vermuten, dafür muss man kein VT sein. Was aber dann kommt ist schwer abzuschätzen. Es ist zu befürchten, dass es dann zu Gewalt kommt. Nur dies darf nicht einreissen. Dies ist aber nur durch Aufklärung zu verhindern. Vor dieser Aufklärung haben die Regierenden Angst ja, sie ist auch berechtigt. Sehr berechtigt sogar. Nur alleine mit einer Bündelung der Energie ist es jetzt nicht mehr getan Christa diese Macht muss begleitend kommen. Aufwecken, aufklären, bewußtmachen. Alternativen bieten. Ehrlich sein. Menschlich sein, dafür sind wir auf diesem Planeten. Das Erbe bewahren und weitergeben.

    Gefällt mir

    • Früher war ich gegen ein Grundeinkommen für alle, aber das war bevor ich die harten Fakten dazu kannte. Allerdings, wie denkst du dir das weiter? Was glaubst du, was für einen Ansturm an Ausländern und Asylanten DANN erst lostritt, die alle ins „Schlaraffenland“ möchten? Vergiss nicht, Babs, nicht allen Ländern wäre dies möglich .. 😦
      Wie also meinst du, könnte das geregelt oder unterbunden werden?
      Lg,

      Gefällt mir

  • Hi Steven,

    ich will den Thread hier jetzt nicht mit unnötigen Links belasten, aber schau Dir mal hier http://www.unternimm-die-zukunft.de/index.php?id=61 an, in wie vielen Ländern dieser Gedanke schon Fuß gefasst hat. Ich wage mal die Prognose, dass dies ein Zukunftssystem sein wird. Von daher wird eine Schlaraffenlandwanderung langfristig nicht sein. Auch das haben wir in der Tabelle berücksichtigt. Da kann man schon entsprechende Riegel vorschieben. Man muss es dann aber auch konsequent umsetzen. Einige Länder machen dies bereits vor.

    Gefällt mir

    • Eine – vielleicht in deinen Augen unwesentliche – Frage, aber sei so nett wenns geht: Du weisst nicht zufällig, wass die UNO davon hält? Hm? Das würde mich brennend interessieren .. ein Kollege meinte nämlich, sie ständen wie ne Eins dahinter .. 😕

      Gefällt mir

  • Hi Steven,

    ich habe keine Kontakte zur UNO, von daher kann ich Dir nicht sagen, was sie davon halten. Sollten sie allerdings dahinterstehen, wäre es an der Zeit mal den Hintern zu bewegen. Bisher haben sie ja nicht sonderlich viel bewegt. Oder haben wir jetzt aneinander vorbeigeredet? Ich meinte die Einführung des Grundeinkommens und eine strikte Einwanderungspolitik.

    Gefällt mir

    • Nein, wir redeten nicht aneinander vorbei, die Frage war wirklich Ernst gemeint – egal, ich wollte nur wissen, nachdem du ja recht viel darüber Bescheid weisst, wass das Grundeinkommen und Einwanderungspolitik angeht, da dachte ich, vielleicht hast du was aufgeschnappt. Danke, nun bin ich klüger vielleicht nicht, aber dümmer auch nicht ..:P
      Lg,

      Gefällt mir

    • Ich weiß, ich habe selbst schon – und dass ganz am Anfang dieser „Tristesse“, darüber geschrieben. Schwedens Feminismus ist ein „Vorbild“(Ha!) für die ganze EU und hat das Justizwesen komplett unterwandert! Es sieht daher immer mehr so aus, vor allem auch weil eine der „Damen“ familiäre Kontakte zur CIA hat(ihr Cousin), als dass Julian Assange zum „lustigen Spielball“ geworden ist. Es sind schon einige „möchte-gern-Agenten“ dahinter gekommen, dass die CIA ihre Mitarbeiter verheizt, wie s ihnen grad passt! Man nennt das dort übrigens „sexuellt ofredande“ – bei Interesse, bitte hier entlang:-> der Artikel stammt von der Zeit, als ich Assange noch vehement verteidigte!
      https://stevenblack.wordpress.com/2010/09/16/wikileaks-vs-wikileakileaks/

      Gefällt mir

  • danke, ich verlinke deinen artikel nur, hat ja keinen sinn nochmal dasselbe zu schreiben 😉

    lg!

    zum glück gibt es leute die noch einen geruchssinn haben (denn wie die story stinkt, also das MUSS man doch merken!)

    Gefällt mir

  • weder glaube ich den russen, noch den amerikanern.
    desinformant^^ das ich nicht lache xD

    das problem am infokrieg (welche ich selbst eine weile mitbetrieben habe) ist, dass sich so ziemlich die meisten, dadurch ihren schwanz verlängern, was sie doch alles in erfahrung gebracht haben. wahrlich großartig.

    das einzige was mir auffällt, ist dass es schon lange nichts mehr zu sagen gibt.

    egal wie viel wir wissen, wir fressen trotzdem noch bei mc donalds und co (könnte ja schmecken), scheißen und pissen trotzdem noch in mit trinkwasser spülende toiletten (unabhängig davon ob was weiß ich wieviele menschen kein sauberes wasser haben), lassen trotzdem den penner auf der straße vergammeln (womöglich bettelt er ja in nem verein), kiffen und saufen und schnupfen uns immernoch die letzte hirnsubstanz weg (könnte ja schädlich sein das nicht zu tun), wollen immernoch mehr geld verdienen (schließlich muss sich arbeit ja lohnen – arbeit macht frei -.- ), gehen immernoch im supermarkt einkaufen (wo es ja so viel billiger ist als regionale erzeugnisse), stylen uns immer noch auf und tragen marken (kleider machen ja leute), behandeln andere immernoch wie „dumme“ schafe um uns selbst „aufzuwerten“ (man will ja schlagfertig sein), denken immer noch das angst das gleiche ist wie respekt (ja is es doch oder?!), damit die liste nicht meinen lebensmut raubt, ist an dieser stelle schluss damit.

    was damit zum ausdruck gebracht werden soll? Wir, ja wir alle, sind immernoch egal in welcher hinsicht, bezogen auf jegliche aktivität, einfach nur scheiß überhebliche, kurzsichtige, kindische, verwöhnte, bequeme, selbstgerechte egoisten ohne den mut, wirklich etwas zu unternehmen.

    Wenn euch irgendwas stört dann macht was dagegen und redet nicht immer nur klug daher.
    Oder lasst es einfach bleiben. wie ihr meint.

    ist eigentlich klar, dass alle storys stinken? ist eigentlich klar, dass alles erstunken und erlogen ist, egal auf was bezogen? der biomechanische organismus mensch FUNKTIONIERT PERFEKT.

    Der Mensch ist des Menschen Wolf. Der Mensch ist des Menschen Wolf. Der Mensch ist des Menschen Wolf.

    Keiner von uns weis überhaupt etwas, aber jeder von uns weis garnichts.

    Selbstaufopferung. Hingabe. Demut. Liebe. Schutz.

    All das und noch wesentlich mehr, kann man jedem Menschen jeden Tag seines Lebens, zu teil werden lassen. Oder man klugscheißt und faulenzt weiter. Viel Spaß bei der Entscheidung.

    Gefällt mir

  • Hi,Stefan

    Man, kann jemand mit Dreck bewerfen um Ihn(Julian Assange) Glaubwürdiger zu machen !
    Kann ich mir Gut vorstellen …
    Entweder beides ist Faul Wikileaks und die Vergewaltigung….
    Od. dieser Julian Assange erlebt was zu Unrecht!
    Bin mir da etwas unschlüssig..vorallem wenn ich das Lese..WikiLeaks – Die »vergewaltigte« Ana A. und ihre Kontakte zur CIA
    Udo Ulfkotte

    Gerade erst haben wir mit Screenshots aus dem Internet belegen können, dass eine der angeblich vom WikiLeaks-Gründer »vergewaltigten« Frauen sich nach der angeblichen Tatnacht per Twitter für die romantische Nacht bedankte. Und nun kommt der nächste Knall – sie hatte zumindest in der Vergangenheit engste Kontakte zur CIA. Und sie hat mehrere Namen, unter denen sie arbeitet.Die in Schweden lebende und angeblich von Julian Assange »vergewaltigte« Ana A. (Ana Ardin) hat lange Zeit auf Kuba gelebt. Dort wurde sie allerdings ausgewiesen. Denn Ana A.heißt auch Ana Bernardin. Und sie hat engste Kontakte zu der von der CIA finanzierten anti-kubanischen Organisation »Las Damas de Blanco« (»Frauen in Weiß«), für die sie in der Vergangenheit arbeitete und Berichte in der auch in Schweden erscheinenden (gegen Fidel Castro gerichteten) Zeitschrift Revista de Asignaturas Cubanas veröffentlicht hat. »Las damas de blanco« gehört zur Gruppe Union Liberal Cubana, die von Carlos Alberto Montaner geleitet wird, der trotz gegenteiliger Behauptungen in Wahrheit auf der Lohnliste amerikanischer Geheimdienste steht. Nicht nur die spanische Zeitung La Republica hat ausführlich über seine Verbindungen zur CIA berichtet. »Las damas de blanco« wurde allerdings in der Vergangenheit nachweislich auch von Luis Posada Carriles gefördert. Das abgebildete Dokument belegt, dass auch Carriles in der Vergangenheit für die CIA gearbeitet hat.Das »Vergewaltigungsopfer« Ana Ardin alias Bernardin hat übrigens am 19. Januar 2010 im Internet eine Anleitung veröffentlicht, wie man einen Menschen am besten zerstört. Eine Modellanleitung für einen »Rachefeldzug«, die inzwischen aus dem Internet gelöscht wurde, doch hier findet man noch eine Google-Übersetzer-Kopie ins Englische…

    Und Julian Assange hatte im August 2010 mitgeteilt, er sei davor gewarnt worden, dass er in eine Sexfalle gelockt werden sollte …

    Nun muss man nur noch wissen, dass sich seit August 2010 immerhin drei (!) schwedische Staatsanwälte geweigert haben, gegen Julian Assange zu ermitteln, weil sie in den Behauptungen der Ana A. über deren angebliche Vergewaltigung nicht einmal ansatzweise eine Straftat erkennen konnten, da die Schilderungen der Dame mit der von den Staatsanwälten ermittelten Realität nicht übereinstimmten. Ana A. hat nämlich nach der angeblichen Vergewaltigung sogar noch eine Party für Assange ausgerichtet und Freunde dazu eingeladen. Inzwischen haben die Schweden eine Staatsanwältin gefunden, die bereit ist, politisch korrekt gegen Assange zu ermitteln. Allerdings ist Ana Ardin alias Bernardin nun nicht mehr zur Kooperation mit der schwedischen Staatsanwältin bereit. Sie hat Schweden verlassen und hält sich derzeit bei einer fundamentalistischen Gruppe in Israel auf.

    Eine auf Rachefeldzüge spezialisierte und für eine von der CIA gesponserte anti-kubanische Organisation tätige Frau – Ana A. alias Ana B. – genießt nun weltweite Aufmerksamkeit. Man glaubt ihr. Und Julian Assange sitzt erst einmal für lange Zeit im Gefängnis. Ein Hinweis noch an deutsche „Qualitätsjournalisten“, welche die Wahrheit herausfinden wollen: Auch das angebliche zweite „Vergewaltigungsopfer“ – Sofia W. – hat engste Kontakte zu…? Raten Sie mal… Auch Sofia W. hatte den ersten drei ermittelnden schwedischen Staatsanwälten gesagt, dass ihr Geschlechtsverkehr mit Assange einvernehmlich stattgefunden habe. Die jetzt ermittelnde schwedische Staatsanwältin stellt allerdings darauf ab, dass der Geschlechtsverkehr mit Ana A. und Sofia W. ja nach deren Angaben ohne Kondom stattgefunden habe. Schweden ließ den WikiLeaks-Gründer also per Interpol festnehmen, weil er kein Kondom genommen hatte. Nein, das ist kein Scherz…

    Übrigens wollten die beiden „Vergewaltigungsopfer“ ursprünglich gar keine Strafanzeige wegen Vergewaltigung stellen…

    Und gestatten Sie dem Autor dieses Beitrages noch eine bescheidene Frage, weil die Amerikaner Assange ja (unabhängig vom oben Geschilderten) wegen Geheimnisverrats anklagen wollen: Was hat Julian Assange mit der Veröffentlichung bei WikiLeaks eigentlich verbrochen, was nicht auch der Spiegel oder der Guardian mit der Weiterverbreitung der Veröffentlichungen von WikiLeaks ebenfalls gemacht haben? WikiLeaks gab (ebenso wie die Journalisten) doch nur das weiter, was an sie herangetragen wurde. Werden jetzt auch die Spiegel-Mitarbeiter und jene vom Londoner Guardian verhaftet und kriminalisiert? Merkwürdigerweise fordert das bislang niemand.

    So wird denn immer klarer: Auch im Falle von WikiLeaks gibt es offenkundig einen Krieg im Dunkeln…

    LG Dario

    Original:http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/wikileaks-die-vergewaltigte-ana-a-und-ihre-kontakte-zur-cia.html

    Gefällt mir

    • Thanks, Dario! Hab schon den Olbermann Artikel dazu durch, falls noch nicht bekannt:
      http://reason.com/archives/2010/12/07/olbermann-assange-and-the-holo

      Grundsätzlich denke ich, dass hier Spiele innerhalb von Spielen laufen! Assange weiß gar nicht in was für gefährliche Fahrwasser er sich da aufhält! Wir wissen ja: Motten werden vom Licht angezogen – und, klatsch! Ich schrieb schon bei „Wikileaks vs Wikileakileaks“, schon einige Zeit zurück das Anna Ardin über ihren Cousin mit der CIA in Verbindung steht. da glaubte ich aber noch an das Gute in Assange, naja, was soll ich sagen: Wir alle leben und lernen, die einen mehr die meisten weniger, der Großteil gar nichts! 😦
      Sayonara, mein Freund

      Gefällt mir

  • Assange kann ausgeliefert werden: Die ganze Welt hat jetzt zwei angebliche Vergewaltigungsopfer getauscht, gegen Millionen ermordeten Kindern! – OH Gott; hoffentlich habe ich niemand irgendwo vergewaltigt; ich kann allerdings beweisen, dass ich nicht in Schweden war!

    Gefällt mir

  • Pingback: Ziel erreicht: Blogger-Gemeinde endgültig gespalten | Ultimative Freiheit Online

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.