OH REALLY?

                                                                 Ein Internetartikel von Steven Black:

ER sei “entsetzt und empört” über die Gewalt im Iran, meinte “uns” Barack Obama. Oje, ojemine, was tun wir denn jetzt? Verstecken kann man sich auch nirgends .. es ist schon ein “Kreuz” mit dem Jungen! Weiß einfach nicht, was er will ..

Das sieht aber nur so aus: Tatsache ist vielmehr,das Barack Obama aus einem sehr triftigen Grunde bisher zu den Vorfällen im Iran schwieg. Es wurde ihm gesagt! Nachdem nun der Sohn des Schah an die Öffentlichkeit trat, ein paar Krokodilstränen vergoss, wissen wir auch warum! Die versammelten Menschen hinter ihm, die bewaffnet mit Fahnen, die wie jene des Iran aussahen aber die Farbe des Schahs waren, wurden bezahlt dafür da zu sein.

 

image <- Reza Pahlavi

Seine Wunschansprüche hat der Herr niemals aufgegeben, der Thron denkt er, gebührt ihm dem Kaisersohn.  Am Montag bei seiner Pressekonferenz in Washington von den getöteten Demonstranten spricht, schießen ihm Tränen in die Augen, und er schluchzte. Es sei ein „Schrei nach Freiheit und Demokratie“, was derzeit auf Teherans Straßen ertöne ..

In einem pausenlosen Dauerlutscher bekommen wir alle Tage den US Präsidenten als einen Menschen präsentiert, der etwas zu sagen hat. Okay, hat er auch – dennoch bin ich mir halbwegs sicher, sollte es zu einer Situation kommen, wo er wirklich die Macht übernehmen wollte, wird er sich wundern wie schnell alle Leute rings um ihn sagen werden: No! Oder: No, Sir!

Das ist dann auch schon gleich. Mr. Präsident of the USA ist eine Marionette und ich bin mir da ziemlich sicher, dass er seinen Platz kennt. Der Eindimensionale Glaube, an einen allmächtigen Mann, der ganz alleine Entscheidungen trifft die im schlimmsten Fall Krieg bedeuten, erinnert an das Märchen des Monotheismus. Beide Glauben sind dazu da, um Menschen zu verwirren und zu manipulieren! Lasst uns realistisch sein,so funktionieren die Dinge nicht. Kommt, machen wir ein kleines Gedankenspiel ..

Wenn WIR – du und ich – normale Menschen, in der Situation wären, dass wir für das Wohl von einigen Millionen Menschen zu sorgen haben, damit sie wenigstens einigermaßen Würdevolle Rahmenbedingungen vorfinden können. Eine sehr Verantwortungsvolle Aufgabe, die übrigens Barack Obama kläglich vernachlässigt und bei der alle anderen ebenso gescheitert sind, aber nehmen wir doch für ein paar Sekunden an – um des Diskurses wegen – wir seien in dieser Situation: Was würden wir dann tun? Würden wir selbstherrlich und arrogant ad hock Entscheidungen treffen, die wie Steine auf die Köpfe von Menschen fallen werden? Oder werden wir halbwegs unsere Raffgier zügeln und eine Art Gremium, einen Rat schaffen, wo darüber befunden wird? Ich denke letzteres, es wird uns bloß nicht gesagt .. und das mit dem zügeln der Gier, klappt wohl noch nicht so gut .. vieleicht ist das aber auch nur eine idealistische Einstellung bei mir.

Korruption beginnt ganz klein und unschuldig. Seien wir ehrlich. Wenn ich die Möglichkeit der Wahl habe, einen Freund, Bekannten, Verwandten, oder einem Wildfremden meine Wohnung zu vermieten, dann gebe ich sie ganz bestimmt demjenigen den ich kenne und von dem ich wenigstens annehmen kann, keine Probleme zu erwarten. Denn Wissen können wir sowas nie, alles mögliche kann passieren – da ist das Leben phantasievoll und immer wieder für eine Überraschung gut. Aber Menschen die wir kennen, die bevorzugen wir nun einmal – was ist so schlimm daran? Dennoch: genaugenommen ist das Korruption, sie wird definiert als Bestechlichkeit – und ja, Bestechlichkeit muss nicht unbedingt mit Geld zu tun haben. Die Sympathie – so wird argumentiert – besticht in diesem Beispielsfall, anstatt dass ich einen fremden Kandidaten nehme, dem ich die Wohnung vermieten soll, weil er der erste war – so ungefähr, denn das wäre unparteiisch und unbestechlich. Meinetwegen, nennt mich bestechlich – denn in dem Fall wäre ich eindeutig Parteiisch.   

Fireworks light the sky behind the Iwo Jima memorial over Washington D.C.@Iwo Jima Memorial over Washington     Seit der Bekanntgabe des Wahlergebnisses gehen die Unterstützer von Mir Hussein Mussawi täglich auf die Straße. Schon mehrmals kam es dabei zu Ausschreitungen.@ “Friedliche” Demonstranten

Obama nahm jedenfalls den willkommenen Anlaß wahr und hat den Iran zu den Festlichkeiten um den 4. Juli ausgeladen. Das ließ er die Pressestelle des Weißen Hauses mitteilen. Lustiger weise hat nicht EIN EINZIGER Iranischer Diplomat diese angenommen! Da weiß jeder Bescheid und keiner würde so blöd sein, zu einer Feierlichkeit zu erscheinen wo er genau weiß, er ist die Hauptspeise ..

Nur bei uns und einige Iranische Jugendliche, die teils sehr berechtigt demonstrieren, wird der Schmarrn noch geglaubt was die verzapfen! Aber es werden täglich einige weniger .. 

N-TV ist auch zum Heer der Mousavi Gläubigen dazu gestoßen. Sie widmeten dem “Oppositionellen” Gegner Ahmadinedschads eine ganze Seite wo er seinen Unsinn verzapfen konnte: "Ich bitte das iranische Volk aufrichtig, ruhig zu bleiben und jegliche Spannung zu vermeiden, damit niemand behaupten kann, die grüne Bewegung werde aus dem Ausland gesteuert." "Wir müssen dieses teuflische Komplott ausschalten, indem wir bei unseren Protesten die Prinzipien der Iranischen Revolution achten", forderte Mussawi. "Die Fortsetzung der rechtmäßigen und friedlichen Proteste wird dafür sorgen, dass wir unsere Ziele erreichen."

“Rechtmäßig”? Sicher, aber aus ganz anderen Gründen!  Welche “Prinzipien” meint er da genau? Die der CIA? Denn diese hat die Mullah Regierung erst in Amt und Würden gesetzt. Der Sturz des Schah und den Einflug per Hubschrauber aus dem französischen Exil, hat wunderbar geklappt. Auch dies ein weiterer Erfolg der CIA Demokratisierung, in der das NED und SOROS die Hauptdrahtzieher gewesen sind. 

 

Wie wir nun jeden Tag aufs Neue sehen können, hat die Strategie der Amerikaner bestens funktioniert! Sie haben es tatsächlich und Hauptsächlich wegen Obama geschafft, weil der Sonnyboy es verstanden hat, den unbedarften Präsidenten mit den besten Absichten zu geben. Dabei hat der amerikanische Kongreß und der Geheimdienst, auf SEINE Unterschrift und Anordnung hin, 400 000 000 Dollar locker gemacht um den Iran zu destabilisieren.

Man verschickte Diplomatische Noten, lud zum Thanks Giving und seifte die Iraner mit Angeboten ein, die sie seit 1978 nicht mehr gehört hatten. Ließen hoffnungsvolle und blumige Worte der zarten Freundschaftsbande anklingen, während man gleichzeitig die Messer zum schlachten wetzte. Damit folgten sie einer Taktik des großen “Kriegskünstlers” Sun-tzu(gesprochen Sun tsü). Sein Buch “Die Kunst des Krieges” kann hier runtergeladen werden: Sun Tsu Kunst des Krieges

image

Hätten sich die Amerikaner bloß auch bei einigen anderen Gelegenheiten, um die Meinung von Sun tzu gekümmert, dann wären ihnen die Katastrophen im Irak und in Afghanistan erspart geblieben. Die letzten 30 Jahre geben ein beredtes Zeugnis ab von der Widerstandskraft dieses Volkes sich nicht unterdrücken zu lassen! Alle haben es vor ihnen versucht: Frankreich, England, Russland – aber nein, Amerika braucht ja extra Schellen. Die kriegen sie jetzt auch .. und die werden weh tun.

Mittlerweile ist mir auch klar, das Thierry Meyssan richtig damit lag, was Obama anbelangt. Er hatte behauptet, das die Elite Obama schon seit 2004 vorbereitet und indoktriniert hat. Er Ist NICHT Mr. Nobody gewesen, wie  viele andere auch von Beginn an nicht müde werden zu behaupten, das wäre ja auch etwas viel Naivität verlangt zu glauben, das so etwas jemals wahr sein könnte! Ein SCHWARZER junger Mann, ein UNBEKANNTER Hinterbänkler wird SENATOR – dass war schon immens viel erwartet. ÜBERTROFFEN wurde das Ganze nur mit dem nachfolgenden Hype, der mit einem enormen finanziellen Aufwand von den Presseagenturen in Szene gesetzt wurde. Und so wie sich die Menschen Weltweit aufgeführt haben, würde ich auch nicht ausschließen, dass man Bewusstseinsverändernde Methoden einsetzte – wie etwa Mikrowellenstrahlung.

Erstmals öffentlicher Feldversuch: 31. Dezember 2001, 18.00 Uhr, Berlin.

Zu diesem Zeitpunkt beginnt der private Berliner Radiosender 94,3 r.s.2, seinem Musikprogramm ein unhörbares Frequenzssignal zu unterlegen, und zwar sogenannte „Glücksfrequenzen“.
Tausende Berliner, die sich auf ihren Gang zur Silvesterparty vorbereiten, lassen dabei wie üblich im Hintergrund das Radio laufen. Nach wie vor bevorzugen viele von ihnen „ihren“ altgewohnten RIAS. Auch viele Brandenburger verfolgen das Programm an ihren Rundfunkempfängern. Die meisten wissen nicht, warum sie sich plötzlich mehr und mehr glücklich fühlen.
Dieser Tag markiert den Beginn einer neuen Ära. Zum ersten Mal ist technische Bewusstseinskontrolle öffentlich geworden.

<- @Thierry Meyssan

 

Obama ist laut Thierry Meyssan ein Spezialist für Geheimaktionen und Subversion. Er ist für die Durchführung einer ganz genau umschriebenen Arbeit rekrutiert worden.

Wenn die zusammengewürfelte Koalition, die ihn unterstützt, im großen und ganzen auch die gleichen Ziele verfolgt, so existiert unter deren einzelnen Teilen allerdings kein Konsens bezüglich der Einzelheiten. Das erklärt den unglaublichen Kampf, welchen die Nominierungen verursacht haben und die immer zweideutigen Aspekte der Reden von Obama. Meyssans Informationen sind immer akkurat und genau gewesen. Ein Grund, warum er nun im Libanon untertauchen musste. Frankreich nahm ihm die Demontage von Sarkozy übel, und Amerika befand ihn als “Nationales Sicherheitsrisiko”. Bei diesem Euphemismus würde ich auch zusehen, meine Koffer zu packen und Leine zu ziehen.

Sowohl Joe Biden als auch Barack Obama, sind alte Freunde von John McCain. So präsidiert McCain das International Republican Institute (IRI), ein Organ des Aussenministeriums, damit beauftragt, die Rechtsparteien in der Welt zu korrumpieren, während Obama im Rahmen des [ebenfalls staatlichen], von Madeleine Albright präsidierten, National Democratic Institute for International Affairs (NDI) arbeitet, welches mit der Korrumpierung der Linksparteien betraut ist. Gemeinsam haben sich McCain, Obama und Albright an der Destabilisierung von Kenia beteiligt – anläss­lich einer CIA-Operation, mit der ein Cousin von Obama als Premierminister durchgesetzt werden sollte.

In einem Schnelldurchgang hat Obama es geschafft, viele Länder wieder mit Amerika zu versöhnen, die sich wegen Bush davon abgewandt hatten. Sogar Venezuelas Staatschef Hugo Chavez hat sich von ihm becircen lassen! Evo Morales, genau das gleiche. Und bis vor kurzem schien sich auch Ahmadinedschad darin zu verfangen. Sie alle hat er mit seinem Lächeln entwaffnet, währenddessen strickten die Geheimdienste an ihren Plänen.

Der Iranische Ministerpräsident wird sich in weiterer Folge hüten schätze ich, Obama zu trauen. Man hat dort drüben alles mitgekriegt, davon dürfen wir ausgehen. Und auch das Leben einer jungen Frau, Neda, haben die dramatischen Ereignisse gekostet. Ich persönlich, schließe mich den Leuten an, die eine gewollte und beabsichtigte Tötung annehmen. Natürlich nicht von der BBC, wie von den Iranern dümmlicher weise vermutet. Schon eher ist das eine Operation des MOSSAD oder der CIA, um die emotionalen Wogen für sich zu beanspruchen und wie die “Ritter der Apokalypse” darauf zu reiten. Es sind einfach zuviel Zufälle, die zum Tod der Frau und den exklusiven Bildern geführt haben. Ihr Freund, ein BBC Reporter hat nichts besseres zu tun, als sie zu filmen während sie augenscheinlich verblutet? Oh bitte ..

Neda Agha-Soltan<-@ Neda

Die “Cui Bono” Frage sollte uns Antworten verschaffen. Es ist dies die erste “Regel” bei Ermittlungen und es spart die Hälfte der Zeit, zu fragen: Wem nützt es? Diese Situation nützt den Iranern gar nichts, dem Westen, Obama und Reza Pahlavi hingegen sehr viel. Mit ihr bekamen sie ein emotionalisiertes Symbol für einen Gewaltsam unterdrückten Protest in die Hand.

Die “Times of London” verstiegen sich gar zu der Behauptung, die entspräche der Äquivalenz des Aufstandes am “Platz des Himmlischen Friedens” in China. Interessant ist auch, wenn wir die organisierte Twitter Geschichten betrachten, das folgende: Die Iranische Sprache ist NICHT Englisch, sondern Farsi, wer also macht diese Twitter News?

Vielleicht sollten einige dies hier lesen, und auch das Video darunter ist geeignet, um ein wenig Verständnis zu bekommen.

Ich wusste es, die Wahrheit hinter Twitter im Iran

——————————————————————-

Für Black’s Information Space – Steven Black – am 25.6.2009

Technorati-Tags: ,,

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.